G

Gast

Gast
  • #1

Klassik macht Frau sexy?

Hallo ihr

Welcher Musikgeschmack macht Frau attraktiv?

1. Laut EP Magazin finden Männer Klassikhörerinnen sexy- warum? Ich höre tatsächlich selber Klassik. Ich dachte ehrlich gesagt bisher, Männer finden das sicher eher langweilig und bieder.

2. Welchen Musikgeschmack bei einer Frau findet ihr besonders sexy und warum?

3. Oder soll Frau einfach hauptsächlich den Musikgeschmack des Partners teilen?
Heißt, ein Mann, der am liebsten Rock hört,sucht er eine, die auch Rock hört?
Oder bevorzugt er auch die Klassikhörerin?

Klar, den Musikgeschmack kann man nciht ändern, mich wunderte nur dieser Artikel im EP Magazin und würd gern wissen, wie der Geschmack eigentl so rüberkommt.
 
G

Gast

Gast
  • #2
In meinem Fall ist es weniger eine bestimmte Musikrichtung die attraktiv macht, als vielmehr die aufgebrachte Leidenschaft für eben diese. Wenn ich bspw. eine Frau nach ihrem Musikgeschmack frage und daraufhin eine der klassischen Frauenantworten ("alles", "Radio", "Pop", "R'n'B", "Electro", etc.) erhalte, dann kann ich mir relativ sicher sein, dass sich diese Frau nicht wirklich für Musik interessiert. Das gibt zwar keinen Minuspunkt auf der Strichliste, aber eben auch keinen Pluspunkt.

Wenn die Frau dagegen echte Leidenschaft selbst für solche Musikrichtungen aufbringen kann, die mir überhaupt nicht gefallen (bspw. Schlager), dann kann das schon sympathisch wirken. Je nachdem wie gut mir die Frau in anderen Bereichen gefällt verteile ich dann auch mal, trotz des unterschiedlichen Geschmacks, einen Pluspunkt.

Die Klassik mag ich sehr gerne, gehört aber trotzdem nicht zu meinen favorisierten Musikrichtungen. Wenn Du jedoch eine merkbare Leidenschaft für eben diese Richtung aufbringen kannst, dann gibt das sicherlich keinen Abzug.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Himmel, woran Sex so alles festgemacht wird! Warum macht Klassik sexy, warum Rock oder warum Blues? Ich dachte bisher immer, es sei die Person selbst, mit allem was sie ist (und nicht, was sie hört), die sexy oder unsexy ist. w
 
G

Gast

Gast
  • #4
1. Laut EP Magazin finden Männer Klassikhörerinnen sexy- warum? Ich höre tatsächlich selber Klassik. Ich dachte ehrlich gesagt bisher, Männer finden das sicher eher langweilig und bieder.

Wie heißt es doch so schön über Ravel’s "Bolero": bei dieser Musik wurden schon ganze Generationen gezeugt.

Andererseits gibt es natürlich haufenweise klassische Musik, die in der Tat langweilig und bieder ist, nichtsdestotrotz aber für Liebhaber anderer Musikrichtungen das Bild prägt, das sie sich davon machen.

Bei mir würdest Du also mit der Aussage "ich höre Klassik" erst einmal die Frage lostreten: was denn zum Beispiel? Wagners Meistersinger? Lucia di Lammermoor? Feuerwerksmusik mit echtem Feuerwerk? Die Alpensymphonie oben auf dem Gipfel bei Sonnenaufgang? Viermal mit dem Kopf genickt, und ich wäre Dir für immer verfallen...!
 
G

Gast

Gast
  • #5
G

Gast

Gast
  • #6
Also ich als Mann (31) finde das durchaus langweilig und bieder.
Nichts gegen Klassik, aber abgesehen von den großen populären Werken bin ich selten in der entsprechenden Stimmung für diese doch eher ruhigere Art der Unterhaltung. Kann durchaus mal vorkommen, gerne beim Auto-fahren, aber das is selten.
Wie gesagt, das gilt nicht unbedingt für die großen Klassiker. Nicht vieles geht mir z.B. zu Herzen wie die ital. Variante von Hoffmans Erzählungen. Aber diese bekannten Stücke machen ja nur einen Bruchteil aus.
Hatte eine ziemlich wilde Jugend mit so einigen ekstatisch durchgefeierten Nächten und da hab ich mir wohl eine etwas andere Sensibilität angewöhnt.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Schönheit liegt doch immer im Auge des Betrachters bzw. Ohr des Hörers... Sicher gibt es zu Klassikliebhabern das entsprechende weibliche Pendant, das sie sexuell attraktiv finden, wie der Rocker die entsprechende Braut wählt.

Für mich verkörpert klassische Musik z.B. eine verstaubte, ewiggestrige, innovationsfeindliche, lustfeindliche Lebensphilosophie.
Zwar habe ich selbst berühmte Werke auf diversen Instrumenten gespielt, mich jedoch als Twen davon abgewandt. Die kulturgeschichtliche Bedeutung klassischer Musik ist mir bewusst, und ohne sie wären bestimmte Entwicklungen nicht möglich gewesen. Einige Rockhymnen leben von den alten Harmonien.
Aber für mein ganz persönliches Empfinden braucht gute Musik extravagante Harmonien und pulsierende Rhythmen, wie ich sie nur in moderner Musik (seit den 1950ies) wiederfinde. Darin liegt viel Power, Rebellion und Geist, den ich hinreißend sexy finde.

Ich mag, wenn das Tier im Mann die Etikette zu durchbrechen vermag, und wenn er auch noch fähig ist, im richtigen Moment die passende Rolle zu spielen, bin ich ihm garantiert verfallen.... ;)

Nun hoffe ich, von dem Mann gefunden zu werden, der das ebenso sieht!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Seit wann macht Musikgeschmack attraktiv? Attraktiv macht höchstens, wenn jemand hinter dem steht, was er gerne macht und es nicht nur tut, weil es gerade gut ankommt. Dann merkt man auch, ob jemand authentisch ist oder nur was vorspielt. Bist du wirklich ein authentischer Klassikhörer, bist du allerdings auch ganz schön speziell und wirst vermutlich nur alte Kerle abbekommen und keinen jungen heißen Feger.

Klassik kann mal nett sein, aber dauerhaft kann auch langweilig werden. Attraktiver finde ich Frauen, wenn sie eben nicht nur in eine Richtung erzogen sind, also klassisch elegant, sondern auch mal gegnau das Gegenteil sind - wild und verspielt.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Klassik macht auch Männer sexy.
w38
 
G

Gast

Gast
  • #10
für diese doch eher ruhigere Art der Unterhaltung.

Sag’ ich doch, manche Leute haben eine völlig falsche Vorstellung davon, wie sich Klassik anhören kann. Schon mal auf die "schöne blaue Donau" in kompletter Länge (10 min) Wiener Walzer getanzt? Auch Schuberts Marche militaire oder Verdis Triumphmarsch wirken auf mich alles andere als beruhigend. Kurzum: die Vorliebe für solche Musik macht eine Frau durchaus sexy. Und beim ersten Besuch in ihrer Wohnung gilt mein suchender Blick nicht dem Schlafzimmer, sondern dem Klavier. Denn wenn sie ein Klavier hat und damit umgehen kann, stimmt alles andere meistens auch.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Dein Stil ist Klassik, also wirst du ja wohl auch Männer anziehend finden bzw. anziehen, die Klassik hören und nicht Rock, Hip Hop oder Schlager. Oder versuchst du jemand Spezielles damit zu beeindrucken?

Sofern du kein spezieller Szene-Mensch bist, der sich für andere Szene-Menschen interessiert (darunter meine ich spezielle Subkulturen wie Rocker, die eben gerne unter sich bleiben und mit anderen Kommerzrichtungen der Musik nichts anfangen können bzw. verabscheuen), dann dürfte es dem Mann herzlich egal sein
 
  • #12
"klassische" Klassik ist mir dann bisweilen dann doch etwas zu trocken.. wenn sie allerdings

- Edo Notarloberti
- Giovanni Allevi
- Ashram
- Sylvain Chauveau
oder Ludovico Einaudi ist, dann höre ich gerne und oft zu..
 
G

Gast

Gast
  • #13
Sexy macht es, wenn jemand leidenschaftlich musikbegeistert ist, egal, ob für Klassik oder Rock, aber er oder sie das so rüberbringt und nicht das Fähnchen in den Wind hängt und so tut, als würde plötzlich die Musikrichtung, die dem Partner gefällt, übernommen. Individualität ist sexy.
 
Top