• #31
Da muss ich jetzt aber mal schmunzeln. Die wirtschaftliche Existenz des Erzeugers schädigen bzw. zerstören ... grins. Das lässt die Düsseldorfer Tabelle meines Erachtens nun wirklich nicht zu....
Ich würde da nicht schmunzeln, sondern es zuende denken. Bei unteren Gehaltsklassen ist der Selbstbehalt schnell erreicht. Wenn der Mann bereits ein oder mehrere Kinder hat, ist auch bei einem höheren Gehalt schnell ein ordentlicher Betrag erreicht. 200-300 Euro für das jüngste, weitere 300-500 Euro für weitere Kinder. Einem Mann ein Kind unterzuschieben und dann es mit "Sterben wird er daran nicht." abzutun, finde ich das zynisch. Ich habe es im Bekanntenkreis selbst erlebt. Der Mann hatte bereits 3 Kinder und wollte definitiv kein viertes. Das war auch klar zwischen beiden abgesprochen. Im Bekanntenkreis ist inzwischen bekannt, seiner Freundin ging es nur um das Kind. Er darf zahlen, sonst nichts.
Natürlich will ich die Männer nicht pauschal in Schutz nehmen. Aber eine Beziehung sollte auf Vertrauen basieren, nicht auf Betrug.
 
G

Gast

Gast
  • #32
Für mich wäre das nichts. Mein Limit ist 30+5.

m42

Na dann musst D erst mal ne Frau finden, die einen Mann nimmt, der 12(!!) JAhre älter ist!
BIst ja auch ziemlich spät dran! Mit 42 wirst du auch nicht mehr Vater!
Da findet sich keine 30jährige! Zumindest nicht für etwas Ernstes! Sehe es zuhauf an meinen 40+-Freunden! Die finden Frauen in dem Alter für ne kurze Sache, Kinder wollen sie dann aber mit einem jüngeren Mann.

w,40 - 2 Kinder
 
G

Gast

Gast
  • #33
Ich bin zwar kein Mann, aber wenn einer dich liebt, dann ist es sicher bereit dafür.
Die Sache ist nur, dass Du mit 42 nicht mehr sehr fruchtbar sein wirst. Das heißt, Du solltest sofort in ein Kinderwunschzentrum. Leider hast Du ja noch nicht einmal einen potentiellen Partner.
Ab 40 einen Mann zu finden, der eine Frau im gleichen Alter sucht, die noch ein Kind mit ihm will ist gering. Die meisten Männer mit 40+ merken nämlich, dass die biologische Uhr bei ihnen nun doch tickt und dass sie gerne Familie hätten. Also verschließen sie einfach die Augen vor ihrem wirklichen Alter und wollen eine Frau um die 30 - die sie zwar nicht bekommen, schon gar nicht zur Familiengründung, aber Frauen mit 40 schließen sie grundsätzlich aus.
Ich will zwar keine Kinder mehr, weil ich schon Kinder habe, aber ich finde nichts Brauchbares.
Die Männer mit 40+, die noch Kinder wollen, haben nicht ohne Grund in dem Alter noch keine! Sie sind dafür einfach nicht geeignet!

w,40
 
G

Gast

Gast
  • #34
Sorry, der Kelch ist an dir vorbei gegangen. Die Belastung eines kleinen Kindes mit einer Frau die schon die Rente in Sichtweite hat? Mal abgesehen von den gesundheitlichen Risiken für dich und das hypotetische Kind...

Das ist nicht böse gemeint - man trifft diese Entscheidungen im Leben gewollt oder (meist) auch ungewollt. Frage einmal die Nachkriegsgeneration wie es war mit einem teils sehr alten Vater.
 
G

Gast

Gast
  • #35
Wenn es in Deutschland eine wirkliche Gleichberechtigung von Mann und Frau - von Vater und Mutter - gäbe, fände ich es schon vorstellbar, sich schnell für ein Kind zu entscheiden.

Es ist aber sehr selten, dass im Trennungsfall das Kind dem VATER zugesprochen wird, während die Mutter Alimente bezahlen muss.

Aus diesem Grund würde ich erst nach einiger Prüfung, also nach mindestens zwei Jahren des Zusammenlebens, das Vertrauen in eine Beziehung haben, um ein Kind zu zeugen.

m, 39
 
G

Gast

Gast
  • #36
Ich lernte ü40 3 Männer, die mich ziemlich bald als Mama ihres Kindes gerne gesehen hätten. Ohne 2 oder 3 Jahre abzuwarten, ob die Beziehung klappt. Und das waren nicht nur Worte.

W50
 
  • #37
Na dann musst D erst mal ne Frau finden, die einen Mann nimmt, der 12(!!) JAhre älter ist!
BIst ja auch ziemlich spät dran! Mit 42 wirst du auch nicht mehr Vater!
Da findet sich keine 30jährige! Zumindest nicht für etwas Ernstes! Sehe es zuhauf an meinen 40+-Freunden! Die finden Frauen in dem Alter für ne kurze Sache, Kinder wollen sie dann aber mit einem jüngeren Mann.

w,40 - 2 Kinder
ja und nein! Spät? Ich kenne im Moment ohne groß Nachzudenken 5 Männer, die mit Ü40 noch Kinder und Familie haben wollen. Und genügend Frauen, die mit Ende 30 so jemanden in diesem Alter suchen. Aber es stimmt, mit Ü40 pauschal mal ne Frau U35 als Ziel zu haben ist doch etwas vermessen.
Kenne kaum Frauen die diesen Altersunterschied haben wollen würden. Ich w31 selbst hatte zuletzt nen Freund 46, mit 43 kennengelernt und hat sich dann nach 2 Jahren entschieden doch kein Kind zu wollen - nein auch nicht von der Richtigen! - hatte schon Kind
Ich selbst hab nun nach dieser Erfahrung die Altersgrenze auch nach unten geschraubt!
 
G

Gast

Gast
  • #38
Ok - ich bin nicht ganz sicher, ob du gerade erst einen Partner suchst oder bereits wieder liiert bist.

Im ersten Fall: ich glaube kaum, dass sich ein Mann finden wird, der schnell nach Beginn einer Beziehung ein Kind möchte. In der Regel dauert das zusammenwachsen drei bis fünf Jahre, bis man sich sicher ist, dass man mit genau diesem Partner ein gemeinsames Kind möchte. So meine eigene Erfahrung und aus Freundes- und Bekanntenkreis.

Wenn du bereits in einer tragfähigen Beziehung bist, dann kriegt halt ein Kind, wenn ihr das beide so wollt. Das macht man ja hoffentlich nicht aus einer momentanen Laune, sondern ist sich der Tragweite und Verantwortung bewußt.

Medizinisch betrachtet ist in dem Alter eine Schwangerschaft zwar möglich, aber mit mehr Risiken behaftet als in jüngeren Jahren. Das sollte man wissen und in einem stillen Moment auch mal durchdenken, wie man zu einem behinderten Kind stehen würde (wobei das zugegebenermaßen recht abstarkt ist).

Ansonsten: manche Menschen haben kein Problem damit "alte Eltern" zu sein. Ich persönlich fand es recht angenehm, junge Eltern zu haben und fand die teilweise deutlich älteren Eltern von Schulfreunden recht befremdlich. Was mir persönlich nicht nachvollziehbar ist, ist ein Kinderwunsch unabhängig von dem einen bestimmten Lebenspartner und ich vermute, dass es der Mehrheit der Männer auch so geht.
 
G

Gast

Gast
  • #39
... BIst ja auch ziemlich spät dran! Mit 42 wirst du auch nicht mehr Vater!
... w,40 - 2 Kinder
Ich habe nie behauptet, die Welt wäre gerecht. Und ja, ich bin froh ein Mann zu sein, und dass ich die Probleme einer 42-jährigen Frau nicht habe.

Ich wünsche der FS, dass sie keine durchschnittliche Frau mit 42 ist, ein Bewegungsmuffel mit latentem Übergewicht, mit mehr Problemzonen als optischen Highlights, mit bereits ständigen kleinen Wehwehchen auf Grund von Bewegungsarmut, Schonhaltung, und Verschleisserscheinungen, oft launig weil sie sich selbst nicht leiden mag, und im Kopf eine Wagenladung voll Erwartungshaltungen wie Männer sein müssten, und Frauen behandelt werden sollen.

Wenn die FS jedoch tatsächlich eine Seele von Mensch ist, und eine Frau mit Körperbewusstsein, sportlich, fit, und tatsächlich jünger aussehend, und wenn sie zugleich tolle Gene hat, und noch einen reichlichen Vorrat an Eizellen, dann stehen ihr natürlich als Top-Frau alle Türen offen, dann wird sie einen passenden Partner finden, Mutter werden, und glücklich sein.

m42
 
G

Gast

Gast
  • #40

Schlafen hier einige?
Es geht nicht um eine 42jährige Erstgebärende. Jedenfalls lese ich im EP nichts von der bevorstehenden Geburt einer bereits schwangeren Frau.

Es geht um eine 42jährige, die schreibt sie wäre in einer NEUEN Partnerschaft sehr schnell bereit sich für ein Kind zu entscheiden.

Partner finden (wartet bei ü40 nicht gerade an jeder Strassenecke), kennen lernen, für Familiengründung entscheiden (wer trifft so eine Entscheidung bereits nach 6 Monaten? - kaum einer), schwanger werden (wie lange dauert das bei dann schon 43-44jährigen?).
Selbst wenn sie dann SOFORT schwanger wird (die Chance dafür dass es sehr schnell geht liegt wohl im Promille-Bereich), dann sprechen wir hier von einer Erstgebärenden, die zum Zeitpunkt der Geburt ca. 45 Jahre alt sein wird (wenn sie Glück hat und ab jetzt alles verhältnismäßig schnell geht - unter Berücksichtigung ihres jetzigen Alters).

Darüber sollte diskutiert werden, nicht über "ein Kind mit 42".
 
G

Gast

Gast
  • #41
Naja, es gibt sehr viele attraktive Frauen über 40 - keine eher Dicken oder ohne optische Highlights... nicht nur unter Promis gibts Frauen wie Verona Poth (45) oder Hale Berry (47, gerade zum 2. Mal Mutter geworden), Monica Belucci(mit 46 Mutter), Geena Davis (Mutter mit 46 und 48),Kim Basinger (mit 42 Mutter), Marcua Cross, Despereate Housewives (mit 44 Mutter), Madonna, Carla Bruni, Nicole Kidman, Brooke Shields, Salma Hayek, Uma Thurman .... alle Ü40 Mutter geworden.
Hört doch mal auf, liebe Männer, dauernd nur an unattraktive Frauen zu denken, wenn ihr 40 hört! Eine attraktive Frau bleibt eine attraktive Frau, wenn sie ein Händchen für Styling und Ästhetik hat!
Allerdings sehe ich es auch eher skeptisch. Natürlich KANN es klappen. Ich habe auch eine Freundin, die nun 43 wird und noch gerne ein Kind hätte. Bei ihr könnte ich es mir gut vorstellen, aber ich finde es überhaupt schwierig, einen potentiellen Vater zu finden, einen, der eine Familie ernähren kann, gut aussieht, intelligent ist, Single und familientauglich. Ehrlich gesagt gibts da kaum Männer in meinem Umfeld - oder sie sind und bleiben verheiratet.
Die Singles über 40 sind egozentrisch, haben zig Hobbies und haben nicht ansatzweise Lust, etwas aufzugeben in ihrem Leben - die wollen zwar alle Familie, aber ändern soll sich möglichst nichts für sie, alles soll dann die Frau machen, am besten auch noch die Hälfte des Geldes zahlen. Also einen Befruchter bekommt man vielleicht, aber einen Versorger und Ernährer, einen wirklichen Vater fürs Kind und Partner für sich?? Schwierig, finde ich.
Und die anderen Männer? Was will man mit so einem? Ein Kind? Untauglich! Ich weiß, wovon ich rede, denn ich habe 2 Kinder und weiß, was es heißt einen guten Mann und Vater an der Seite zu haben! Oder auch einen schlechten!
Und dann hat die FS nur noch ca. 4 Jahre Zeit?! Schwierig!
Man kann so eine Entscheidung auch nach 3 Monaten treffen, das geht durchaus. 2 Jahre Beziehung kann man natürlich nicht ausprobieren, das ist aber nicht das Problem . . . nur finden sich wirklich wenig geeignete Männer, aber wenn Du einen findest, sehe ich da kein Problem!
Würde das dann auch nicht bis ins Kleinste ausdiskutieren.
Wenn Du ein Kind willst und er auch nichts dagegen hat, dann nur zu!

w,40,
 
G

Gast

Gast
  • #42
Zu diesem Thema wirst du wohl so viele Meinungen hören wie es Kommentatoren gibt. Ich persönlich finde 42 und älter zu spät für das erste Kind. Ich bin selber Kind später Eltern und fand und finde das weniger toll. Mit 12 war ich bereits Halbwaise (das kann natürlich auch bei früherer Familiengründung passieren) und habe mit Mitte 20 nun einen fast 70jährigen Vater, der zwar noch überaus vital ist, aber ich muss schon sagen, dass es mich belastet, mich in meinem Alter bereits damit auseinandersetzen zu müssen, was wohl sein wird, wenn das mal nicht mehr so sein sollte.
 
G

Gast

Gast
  • #43
Liebe FS,
Nicht fragen, machen.
Wozu noch eine Umfrage abwarten ?
Die reden dir doch nur drein.
 
G

Gast

Gast
  • #44
Naja, es gibt sehr viele attraktive Frauen über 40 - keine eher Dicken oder ohne optische Highlights... nicht nur unter Promis gibts Frauen wie Verona Poth (45) oder Hale Berry (47, gerade zum 2. Mal Mutter geworden), Monica Belucci(mit 46 Mutter), Geena Davis (Mutter mit 46 und 48),Kim Basinger (mit 42 Mutter), Marcua Cross, Despereate Housewives (mit 44 Mutter), Madonna, Carla Bruni, Nicole Kidman, Brooke Shields, Salma Hayek, Uma Thurman .... alle Ü40 Mutter geworden.
Hört doch mal auf, liebe Männer, dauernd nur an unattraktive Frauen zu denken, wenn ihr 40 hört!

Liebe Normalo-Frauen und Normalo-Männer,

hört doch bitte auf, Euch mit Euren späten Kinderwünschen mit Promis zu vergleichen, die für jeden Handgriff einen anderen Angestellten haben: Putzfrau, Chaffeur, mehrere Nannies die kontinentübergeifenen 24/7-Std-Service bieten, Hauswirtschafterin, Diätköchin, Kosmetikerin, Masseure, Privatsekretär, Anwalt, Manager, Personal Trainer, Leben in Nobelhotels ... Das ist doch nicht die Realität, die Otto-Normalverbraucher hat. Der/die hat mit ü40 das Kinderalter deutich überschritten.
Der Joballtag wird zunehmend anstrengender, mit der körperlichen Fitness steht es nicht zum Besten und wer steckt da noch locker reichlich schlaflose Nächte weg, wenn er am nächsten Tag im Job performen muss, wenn die jungen Hungrigen ihm schon auf den Fersen sind. Zu glauben, dass man das mit Kleinstkindern noch locker wuppt ist definitiv maßlose Selbstüberschätzung.

Sorry, aber ich arbeite jeden Tag und sehe meine Kollegen. Das sind unter 100 nur 2, die das noch einigermaßen vernünftig hinbekommen würden. Ich selber hätte mir das mit Ende 30 auch nicht mehr zugetraut und ich bin eine Superperformerin, mit Personal Trainerin und viel Lebenskomfort.

Wer das Kinderthema bis Mitte 30 nicht in trockenen Tüchern hat, sollte schlicth und einfach die Finger davon lassen - Männer, wie Frauen, egal, was rein physiologisch noch möglich ist.
Ich finde es den Kinder gegenüber eine Zumutung, dass sie, kaum erwachsen, sich um Pflege und Demenz der Eltern kümmern müssen, weil diese in ihrer Egozentrik glaubten, die Natur overrulen zu müssen.
w, 55
 
G

Gast

Gast
  • #45
Es ist doch völlig absurd, ernsthaft darüber zu diskutieren, ob Mittvierzigerinnen noch Kinder bekommen sollten. Ideal ist das Alter von 16-25. Bis 30 ist noch ok. Alles über 30 sollte vermieden werden. Wie kommt eine 42jährige darauf, noch das (erste) Kind zu kriegen? Was war denn in den vergangenen 25 Jahren? War die Zeit nicht lang genug?
 
G

Gast

Gast
  • #46
Ganz ehrlich, das wird schwer. Selbst wenn du heute noch einen möglichen Vater findest und ihr euch ans Werk macht, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es noch klappt, nicht sehr hoch. Du musst ja nicht nur schwanger werden, sondern die Schwangerschaft erhalten, leider sind Fehlgeburten in höherem Alter häufiger. Natürlich ist es nicht ausgeschlossen, aber ich würde mich nicht zu sehr darauf versteifen. Wie wäre denn ein Partner, der bereits ein Kind in die Partnerschaft mitbringt? Falls du eine Beziehung hättest, würde ich sagen, leg los. Falls du jemand in naher Zukunft kennenlernst, würde ich das Thema schnell auf den Tisch bringen und auch nicht mehr warten. Falls er dann das Weite sucht....Einen Partner suchen kannst du noch das ganze Leben, die Chance Mutter zu werden ist fast vorbei.
 
  • #47
Es ist doch völlig absurd, ernsthaft darüber zu diskutieren, ob Mittvierzigerinnen noch Kinder bekommen sollten. Ideal ist das Alter von 16-25. Bis 30 ist noch ok. Alles über 30 sollte vermieden werden. Wie kommt eine 42jährige darauf, noch das (erste) Kind zu kriegen? Was war denn in den vergangenen 25 Jahren? War die Zeit nicht lang genug?

Entschuldigung, aber siehst Du die Realität unserer Gesellschaft nicht? Was biologisch sinnvoll ist steht noch auf einem anderen Blatt. Mit 16 das erste Kind? In einem Alter indem die MÄDCHEN den Traum von germanys next topmodel träumen? Wie sieht die Finanzierung aus? In meinem Bekannten und Freundeskreis heiraten die ersten mit Anfang 30, vorher hat halt jeder sein Studium und zieht wehen Job zig mal um. Wobei man auch sagen muss, die Menschen haben die Möglichkeit ihr biologisches Alter zu "senken". Menschen altern langsamer und wenn sie wollen auch gesünder. Früher war ein 50 jähriger ein Greis, das ist heute anders!
 
G

Gast

Gast
  • #48
Wir müssen uns damit abfinden, dass heute und in Zukunft das Alter einen anderen Stellenwert im Leben bekommt und schon bekommen hat. Es wäre schön, wenn wir aufhören gewisse Altersgruppen immer mit unseren Müttern, Großmüttern u.a. Ahnen in Verbindung zu bringen. Es ist einfach nicht mehr vergleichbar, die Grenzen zwischen den Altersgruppen sind längst verwischt.

Wenn die FS mit 42 Jahren einen Kinderwunsch verspürt - ich bin sicher, sie wird gerade auf Grund ihrer Lebenserfahrung eine entspannte und kluge Mutter und würde das Leben mit einem Kind, das sie jung und offen hält, genießen. Dazu kann man ihr nur alles Gute wünschen!
 
  • #49
In meinem Bekanntenkreis gibt es da übrigens noch einige, die es im vergleichbaren Alter nochmal mit einem Baby versuchen. Einerseits sind das Paare, die schon länger zusammen sind und die sich doch nochmal weiteren Nachwuchs wünschen, und dann sind das relativ frisch zusammen gekommene Paare, bei denen beide Partner jeweilig schon Kinder haben und es auch einfach nochmal wissen wollen. Mir selbst wärst du, mit meinen eigenen 40 Jahren, ebenfalls nicht zu alt gewesen und ich hab es jetzt mit meiner Partnerin auch ziemlich schnell darauf ankommen lassen.

Tja, jetzt braucht es einen Mann mit mehr Mut und Herz als die meisten Schreiber hier … Ist natürlich nicht so einfach, da in diesem Altersbereich die ernsthaft familienwilligen Männer ziemlich schnell vom Markt kommen. Deswegen unbedingt selber aktiv sein und passende Männer anschreiben ( keine bisher kinderlosen Männer anschreiben! ). Lass dir im realen Leben von Freundinnen helfen und schaffe dir zeitliche Freiräume um jemanden kennen lernen zu können. Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen.
 
Top