B

Berliner30

Gast
  • #31
@29 ThomasHH ich habe hier oft Frauen gesprochen, die bisher nur Ons, Affäiren und Sexgeschichten hatten und nun nach oder kurz vor dem 30. und massiven Pärchenumfeld mit Kinder auf die Idee kommen, das will ich auch. Man merkt dann aber schnell, das sie für Kinder und eine ernsthafte Beziehung noch nicht reif sind, da es z.B. an der Gesprächs-, Kennenlern-, Umgangsbereitschaft u.a. mangelt.
Mit jungen Frauen ist Grundsätzlich richtig, das viele noch gar nicht wissen was sie wollen (meistens wird ihnen von überall erzählt, sie sollen sich mit vielen Männern austoben, Qualität ist wohl heutzutage nicht mehr gefragt), jedoch sollte ein später ja (im Moment nicht ist ja eigentlich auch ein vielleicht) oder ein grundsätzliches nein als Richtung bekannt sein. Weiß nicht ist irgendwie gar nichts, so als wenn man das Feld leer läßt.
 
  • #32
@#30: Tja, alles nicht schön sowas. Zwischen "Weiß ich noch nicht" und "Im Moment nicht" sehe ich aber schon noch eine deutliche Grenze.

"Im Moment nicht" heißt für mich grundsätzlich ja, aber vielleicht steckt sie gerade inmitten einer Ausbildung oder wichtigen Weiterbildung, so dass sie in den nächsten Jahren für Kinder keinen Platz in ihrem Leben sieht. Für sowas habe ich bis zu einem gewissen Alter durchaus Verständnis. Wer das allerdings mit 37 als Frau immer noch im Profil stehen hat, der steht am Rande der Unglaubwürdigkeit. Ganz grotesk wird es bei 42-jährigen Frauen, die entweder "Im Moment nicht" oder gar "Weiß ich noch nicht" angegeben haben. Hab ich auch schon erlebt.
 
G

Gast

Gast
  • #33
@#31: Wahrscheinlich schreiben die über 40-jährigen Frauen das aus dem selben Grund, aus dem die älteren Herren das tun:
Sie wollen es sich nicht von vorneherein mit jüngeren potentiellen Partnern vermiesen, bei denen noch Kinderwunsch besteht.
Angela
 
G

Gast

Gast
  • #34
#19
Stellen wir uns doch mal grundsätzlich die Frage, warum ELITE nach so vielen Diskussionen über dieses Feld, die Beantwortung nicht einfach verändert/verbessert? Was ist der Hintergrund?

Dieses Thema ist verdammt wichtig. So wie ich es hier sehe, löst nicht nur bei mir die Beantwortung der Frage von vornherein Vorurteile aus. Das Nachfragen bzw. Nachhaken, wie das denn gemeint ist, passt auch nicht gleich zu den anfänglichen Themen.
 
G

Gast

Gast
  • #35
Im Lauf von über 1 Jahr Mitgliedschaft hat Elite gar nichts verbessert - warum auch? Die Leute zahlen ja so soder so - nur daß sie deswegen auch kündigen, bedenken die EP'ler nicht ausreichend.

Wenn ein Mann um die 40 bei Kinderwunsch "ich weiß nicht" angibt, ist mir das suspekt - er muß doch in dem Alter grundsätzlich wissen, ob er gerne Kinder hätte oder doch lieber nicht.

Mary - the real
 
  • #36
@#33: Ich hab schon an früherer Stelle gemutmaßt, dass die Kontaktgarantie (siehe FAQ) nicht mehr aufrechterhalten werden kann, wenn Leute auch noch Auswahlkriterien einstellen könnten.

Aber mal ehrlich: So furchtbar wichtig ist es doch nun auch wieder nicht, oder? OK, am Anfang schaut man sich viele Profile umsonst an, aber nicht einmal den umständlichen Löschvorgang muss man durchführen - einfach die Bewertung auf "--" setzen, dann sieht man in der Listendarstellung schon, dass man sich den Kontakt nicht wieder anzuschauen braucht.
 
G

Gast

Gast
  • #37
#34: Nein, muss er nicht. Viele Menschen, die normalen nämlich, möchten sich verlieben und warten eben darauf. Denn nur mit einem bestimmten Menschen kann man sich Kinder vorstellen. Ich geh doch nicht auf Partnersuche mit der fixen Vorgabe: Haus, Kind, Van, Familienurlaub. Also das kann ja nur scheitern. Genau die Einstellung lässt so manchen ja ewig warten und frustrieren.
 
J

JoeRe

Gast
  • #38
@34:
Wieso muss ich es denn "grundsätzlich" wissen? Warum muss die Frage überhaupt grundsätzlich beantwortet werden?
Ich kann mir Kinder vorstellen, aber ich würde mich nicht aufgrund eines Kinderwunsches für oder gegen jemanden entscheiden.
Es gibt nur die drei Möglichkeiten "ja", "nein" und "ich weiss nicht", und eben kein "unter bestimmten Umständen ja, ist aber keine Pflicht".

Ich finde sowieso nicht, dass ich an ein paar Häckchen oder Dropdown-Auswahlen festmachen kann, ob jemand "mein Typ" ist oder nicht. Freie Felder sagen doch viel mehr aus.
 
  • #39
Wenn man bei Kindern "ja gerne" ankreuzt kann es bedeuten, daß man gerne eigene Kinder hätte ober aber evlt. auch nichts dagegen hat, wenn der andere ggf. Nachwuchs hat. Soweit sollte man sich doch schon Gedanken gemacht haben. Zumindest ob man definitiv nein anklickt oder eben die anderen Felder offen läßt (finde ich gut, eher etwas offen zu lassen als fest auszufüllen, denn damit zeigt man, daß man sich etwas dabei denkt wenn man ansonsten das Profil gut/informativ/interessant befüllt.)

Wenn jemand "ich weiß nicht" anklickt, hat er sich für meinen Begriff noch zu wenig Gedanken darüber gemacht. Und das ist für Frauen, die gerne Kinder oder auch gerne keine hätten (und womöglich noch im die-Uhr-tickt-Alter sind), weder Fisch noch Fleisch. Man weiß doch grundsätzlich, ob man einen Kinderwunsch hat oder nicht!
Ich hatte schon Kontakte, die "ich weiß nicht" angegeben hatten und die am Ende definitiv keine Kinder wollten. Es zeigte sich aber auch beim sonstigen weiteren Verhalten, daß derjenige einfach nicht zu mir paßte. Und nur weil ich bei Kinderwunsch "ja gerne" angebe, heißt das nicht, daß ich grundsätzlich mit dem Nächsten Kinder möchte. Ich gehe einfach mal davon aus, daß überwiegend bei allen vernünftigen Menschen bestimmte Umstände als Voraussetzung für Kinder gegeben sein müssen.
Ein "unter bestimmten Umständen ja" könnte jemand besonders Vorsichtiges näher in einem Freitextfeld erläutern (wie ThomasHH schon mal irgendwo erwähnte in dem Feld Auszeichnungen/Ehrenämter).

Mary - the real
 
P

Persona grata

Gast
  • #40
An @38/ Mary the real: Deinen ersten Satz muss ich leider korrigieren: Die Frage lautet: Möchten Sie Kinder mit dem neuen Partner? Folglich kann es nicht bedeuteten, ob man "etwas dagegen hat, wenn der andere ggf. Nachwuchs hat", wie Du annimmst. Diese Annahme ist eindeutig falsch. Da man aus den Profilen ja erkennen hat, ob der Vorgeschlagene Kinder hat oder nicht, kann man dann das Profil löschen, wenn einem die Kinder zusagen oder eben auch nicht.
 
  • #41
@#39: Ja, da hast Du einfach recht. Ich verstehe auch nicht, warum die klare Frage immer wieder Fehlinterpretationen hervorruft.
 
G

Gast

Gast
  • #42
Ich habe dass zwar auch in meinem Profil so vermerkt, aber dass bedeutet natürlich nicht, dass Sie unbedingt auch einen Kinderwunsch haben muss. Auch ein vorhandenes ist willkommen (es kann ja nix dafür :) ). Bei mir bedeutet es: ich nehme es , wie es kommt und eine Frau soll sich keine Sorgen machen müssen. Beim neunten oder zehnten Kind würde ich dann allerdings doch mal leise fragen...;-) Mir ist viel wichtiger, was sie für ein Mensch ist.

T(43)
 
Top