• #33
Also wie ist das zweite Kind dann entstanden?
Hast du den Beitrag der FS nicht fertig gelesen?
seit der ersten Schwangerschaft wollte er keinen Sex mehr .
wir hatten genau noch einmal Sex um das zweite Kind zu zeugen.
@Platinblondi, ich denke, dein Mann ist gewaltig überfordert.

Du wolltest vielleicht um jeden Preis innerhalb kürzester Zeit deine Vorstellungen verwirklichen, 2 Kinder, ein Haus. Anscheinend hat er sich da zu viel zugemutet.

Ich verstehe, dass du den Sex vermisst, aber euch verbindet doch hoffentlich viel mehr. Also mach ihm nicht so viel Druck, wenn du die Beziehung erhalten willst. Libido kann man nicht erzwingen.
 
  • #34
Hast du den Beitrag der FS nicht fertig gelesen?


@Platinblondi, ich denke, dein Mann ist gewaltig überfordert.

Du wolltest vielleicht um jeden Preis innerhalb kürzester Zeit deine Vorstellungen verwirklichen, 2 Kinder, ein Haus. Anscheinend hat er sich da zu viel zugemutet.

Ich verstehe, dass du den Sex vermisst, aber euch verbindet doch hoffentlich viel mehr. Also mach ihm nicht so viel Druck, wenn du die Beziehung erhalten willst. Libido kann man nicht erzwingen.
Danke :) uns verbindet tatsächlich mehr als Sex . Wir haben so viel durchgestanden , ich werd jetzt erstmal das Haus zu Ende bauen lassen und dann wird sich der Rest wieder ergeben :) danke für die nette Antwort .

um noch anschließend was zu sagen : wir können natürlich über alles reden , er weiß sogar dass ich hier gepostet hab . Er ist einfach erschöpft da kein Tag vor 22 Uhr endet . Aber bald steht das Haus endlich .
 
  • #35
Oh Mann @Matrix, natürlich habe ich den ganzen Thread gelesen.
Aber deshalb passt ja trotzdem die Überschrift zu 100% nicht.
Im Text steht nämlich was anderes als in der Überschrift.
Das habe ich damals schon im Deutschunterricht bei Aufsätzen gelernt - dass die Überschrift zum Text passen muss 😉

Das war nur ein Hinweis an die Moderation oder die FS 😘.
 
  • #36
Der Mann ist 50, der braucht seine Ruhe.
Corona, Lockdown, Informationsüberflutung mit Katastrophenmeldungen, erhebliche Veränderungen der Arbeitsprozesse, Hausbau, nachts quakendes Baby - das alles steckt er nicht weg wie ein belastbarer 30-jähriger.

Was hast du erwartet, als Du das alles mit einem soviel älteren Mann angegangen bist? Du hättest mal besser im Biobuch nachgelesen und Dich mit den Hormonänderungen und der nachlassenden Potenz in dem Alter befassen sollen. Dann hättest Du gewusst, dass Du genau hast, was zu erwarten war - ok, etwas schlimmer, weil Du ihm so einen Druck machst und das noch negativer auf seine Potenz und Libido wirkt.

Sei froh, dass er noch so fruchtbar ist, dass es mit einmal Sex gleich mit der zweiten Schwangerschaft geklappt hat.


Kein Traum für ihn, eher ein fordernder Alptraum, sonst würde er sich nicht so verweigern.
Klär das mit ihm und such Dir einen anderen Mann für den Sex.


Als Lehrer verdient er ja auch nicht die Welt. Und dann für 5 Kinder unterhaltspflichtig sein - für 2 noch mindestens 25 Jahre lang (also bis Mitte 70), also kein Ende des Elends in Sicht. So eine Perspektivlosigkeit, die schlaucht wirklich und vernichtet jedes sexuelle Energie.
Erst gemacht, dann gedacht - beide.


Mit 50, nach einer Nacht mit x-mal aufwachen weil Baby im Haus, bestenfalls noch im Schlafzimmer.
Selten so gelacht über so viel Realitätsferne.
Häää? Woher hast du deine Infos ? Mein Mann verdient sehr gut , an Geld mangelt es keinem von uns . Und die Nächte sind kein Problem weil a) ich sie übernehme und b) sie nicht schlimm sind ;) nicht jedes Baby macht nachts Drama .

Und seine Kinder sind bis auf einen erwachsen und verdienen ihr eigenes Geld . Lustig dein Beitrag echt . :D Muss echt schmunzeln wenn ich an unser Riesenhaus denke , echt ohne Perspektive unser Leben mit völliger beruflicher Sorgenfreiheit und 2 perfekten Wunschkindern.
 
  • #37
Und seine Kinder sind bis auf einen erwachsen und verdienen ihr eigenes Geld . Lustig dein Beitrag echt . :D Muss echt schmunzeln wenn ich an unser Riesenhaus denke , echt ohne Perspektive unser Leben mit völliger beruflicher Sorgenfreiheit und 2 perfekten Wunschkindern.
Nur 1 x Sex und dann "für das perfekte Wunschkind"
Ist es dann wirklich ein Wunschkind für beide?

Er ist einfach nicht geil ...
Was mach ich denn nun ? Ich find ihn immer noch geil . Ich mach auch jeden Mist mit , eig ein Traum für jeden Mann . Erfülle ihm da jeden Wunsch .. :( ich Zweifel langsam an mir und meinem Aussehen .
Beschreibe doch bitte mal, wie ein Versuch Deinerseits abläuft, Sex zu haben.

Vielleicht bekommt er gar nicht richtig mit,
was Du eigentlich möchtest ?
 
  • #38
Muss echt schmunzeln wenn ich an unser Riesenhaus denke
Dann hoffen wir mal, dass das Riesenhaus den fehlenden Sex kompensiert. Soll ja Ehen geben, wo das durchaus funktioniert. Mein Ding wäre es nicht, jetzt nicht und mit Mitte 30 erst recht nicht. Und ich wage mal den Blick in die Glaskugel, Dein Ding ist es auch nicht.

Häää? Woher hast du deine Infos ? Mein Mann verdient sehr gut
Von Dir. Von wem sonst? Die Lehrergehälter werden in diesem Land sehr transparent gehalten.
W,56
 
  • #40
Doch. Lies mal ihre alten Posts. Da wurde ich beim Lesen schon ganz neidisch. Eine gewisse Schadenfreude gibt es bei mir schon. Ich nehme mal an, der ist tatsächlich nur noch fertig. Mit allem- seinen Nerven, seiner Libido, seiner Arbeit und seiner Frau.
Ich weiss was du meinst.
Beziehung/Ehe super perfekt, wohlhabend, sie seine Nummer 1 (Kind aus erster Ehe Nummer zwei.. also alleine dieses messen finde ich ganz schlimm), Tussi (plantinblond, geschminkt, künstlich) und nun so ein Post, doch nicht alles so in Ordnung wie es zu sein schien.


um noch anschließend was zu sagen : wir können natürlich über alles reden , er weiß sogar dass ich hier gepostet hab . Er ist einfach erschöpft da kein Tag vor 22 Uhr endet . Aber bald steht das Haus endlich .
Ou yes, auf seine Sichtweise wäre ich auch sehr gespannt.
Von Dir. Von wem sonst? Die Lehrergehälter werden in diesem Land sehr transparent gehalten.
Kommt auf die Schulform an (Gymnasium, Haupt-Reals., Grundschule, Berufschule) und ob er verbeamtet ist.. da kann es schon große Unterschiede geben.
Muss echt schmunzeln wenn ich an unser Riesenhaus denke , echt ohne Perspektive unser Leben mit völliger beruflicher Sorgenfreiheit und 2 perfekten Wunschkindern.
Wenn du dich an materiellen Dingen so aufgeilen kannst, brauchst du doch keinen Sex mehr 🤷‍♀️
Das Haus kann noch so dekadent, groß, pompös sein, von mir aus auch glitzern aber glücklich wird man alleine mit einem Haus nicht. Wenn du alles perfekt haben willst solltest du an deine Beziehung mit deinem Mann arbeiten, ihn unterstützen, vllt kann er dann mal früher Feierabend machen... 😉

W 27
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #41
Spannend. Die perfekte Beziehung, das perfekte Haus, die perfekten Kinder.

Ich zäum das Pferd mal andersrum auf: welche Eigenschaften, abgesehen von der sexuelle Ebene, machen dich zur guten Partnerin?

Welche Punkte sind, glaubst du, schwierig im Zusammenleben mit dir?

Wenn du eine körperliche Erkrankung deines Mannes ausschließen kannst, Pornokonsum, besonderer nicht in Bez. erfüllbarer Fetisch, psychische Erkrankungen (Depression?), würde vielleicht eine Auflistung weiterhelfen. Ggf mit dem Partner gemeinsam besprechen. Gibt es Punkte, die ihn im Zusammenleben so massiv stören, dass er den Sex verweigert.

Nachfrage: Gibts gar keinen Sex, nichtmal kuscheln? Nichtmal was Sexähnliches?
 
  • #42
Also ich habe mir gerade deine zwei gestellten Fragen durch gelesen.
Da schreibst du...im Jahre 2016, dass du mit einem 32Jährigen verheiratet bist, und es nach der Hochzeit nicht viel Sex gegeben hat.

Dann dürftest du im Jahre 2016 deinen jetztigen Mann kennen gelernt haben......um viele Jahre älter.............und jetzt hast du das gleiche Problem........interessant.......
 
  • #43
Du meinst mit Sicherheit Testosteron, weil Adrenalin genau das Gegenteil bewirkt 😉. Adrenalin ist Stresshormon und setzt den Körper in Alarmbereitschaft,

Nee ich meine schon Adrenalin. Adrenalin setzt auch Energiereserven frei, die man für Sex gut brauchen kann.
Was meinst Du, was fliegende Bomben sind: stressig/alarmierend oder sexy und wie der Körper darauf automatisch reagiert?
 
  • #44
Häää? Woher hast du deine Infos ? Mein Mann verdient sehr gut , an Geld mangelt es keinem von uns . Und die Nächte sind kein Problem weil a) ich sie übernehme und b) sie nicht schlimm sind ;) nicht jedes Baby macht nachts Drama .

Und seine Kinder sind bis auf einen erwachsen und verdienen ihr eigenes Geld . Lustig dein Beitrag echt . :D Muss echt schmunzeln wenn ich an unser Riesenhaus denke , echt ohne Perspektive unser Leben mit völliger beruflicher Sorgenfreiheit und 2 perfekten Wunschkindern.
Hallo FS, wenn alles in deinem Leben so perfekt perfekt ist, warum machst du dir überhaupt die Mühe u postest hier deine Frage? Egal, wie gewünscht u geliebt Kinder sind, Nerven u Kraft kosten sie nun mal, das ist eine Tatsache. Denk mal an die Trotzphase oder die Teenie-Zeit. Und natürlich spürt man so was ab Ende 30 stärker, dass Erholungszeit schmilzt u Belastungen steigen. Dein Mann ist müde, ihm fehlt die Lust, also ist er in jedem Fall ziemlich strapaziert. Wollte er in seinem Alter wirklich noch Nummer 2, oder war das eher nur dein Wunsch(-kind)? Für meinen Mann u mich (beide gleichaltrig) war/ ist klar, dass wir uns sowohl den Stress mit 2. Kind als auch einem Haus nicht geben. (An der Stelle noch mal Danke an alle fürs Abraten zum Haus). Die Leichtigkeit geht eben unheimlich leicht verloren beim Träume-Erfüllen. Ich würde mal meine rosarote Traumbrille absetzen u meine Realität nüchtern in Augenschein nehmen, liebe FS. Er ist dauernd müde u hat keine Libido mehr. Das sind tatsächlich Alarmzeichen, dass die Balance nicht mehr so ganz stimmt. Viel Glück beim Reflektieren!
 
  • #45
Nee ich meine schon Adrenalin. Adrenalin setzt auch Energiereserven frei, die man für Sex gut brauchen kann.
Was meinst Du, was fliegende Bomben sind: stressig/alarmierend oder sexy und wie der Körper darauf automatisch reagiert?
Ich denke, du sollst tatsächlich deinen Mann fragen, wenn du mir nicht glaubst - Adrenalin senkt Testosteronspiegel, folglich auch Libido, wir lesen hier dauernd, dass Männer beim Stress keinen Sex wollen.
 
  • #46
Hallo,

komisch dass das noch niemand geschrieben hat, aber könnte es nicht sein, FS, dass dein Mann fremdgeht?
Das war der 1. Gedanke den ich bei deinem Post hatte.

Ich hab mal gelesen, Männer gehen häufig fremd, wenn die Frau schwanger ist... Keine Ahnung, ich dachte, ich werfe es mal in den Raum.

Klar, mit dem Stress ist wohl echt was dran, hab ich auch schon erlebt bei Männern. Aber das klingt mir hier nicht danach...
Dann dürftest du im Jahre 2016 deinen jetztigen Mann kennen gelernt haben......um viele Jahre älter.............und jetzt hast du das gleiche Problem........interessant.......

Das finde ich auch interessant. Es hat also eher was mit dir zu tun als mit den Männern. Vielleicht strahlst du irgendetwas aus, was dann nach gewisser Zeit nicht mehr an- sondern abturnend ist...?

Oder dein Mann will in Wirklichkeit einfach mal Blümchensex 😂
 
  • #47
Ich mache fast jeden Tag Sport trotz Baby , achte auf mein Äußeres .. lasse mich nicht gehen . Er ist einfach nicht geil ...
Was mach ich denn nun ? Ich find ihn immer noch geil . Ich mach auch jeden Mist mit , eig ein Traum für jeden Mann . Erfülle ihm da jeden Wunsch .. :( ich Zweifel langsam an mir und meinem Aussehen . Er sagt er wäre überarbeitet . Ok aber deshalb nie Sex haben ???
Falls es Dicht tröstet, das scheint bei einigen Männern (so auch mir) nach ersten Kind normal zu sein.

Später habe ich für mich herausgefunden, daß es wohl eine Folge der Traumatisierung durch die Beiwohnung bei der Geburt des Kindes inkl. Zange, Dammschnitt und so weiter. war. Scheinbar wird da in der Psyche so ein Schalter umgelegt, der sagt: "Laß die Frau in Ruhe, die muß erstmal wieder zusammenwachsen". Ich hatte jedesmal das Bild des Kreißsaales vor mir mit meiner Frau, die dort schwitzend und hechelnd ein Kind rausdrückte. Das ist nur für ganz bestimmte Fetische anregend.

Beim zweiten Kind war meine Frau klüger und wollte bei der Geburt mit der Hebamme allein sein.

Bitte nicht falsch verstehen, ich habe in meiner Zeit der Ferienarbeit als Schüler in einer Großtierklinik einiges an Kälbern und Schafen mit auf die Welt geholt, bin also dergestalt "eingeweiht" und abgeklärt von Jugendbeinen an aber es ist eben etwas anderes, wenn man der geliebten Frau und Sexpartnerin dabei zusieht bzw. zusehen muß, weil es die fortschrittliche Frauenbewegung vom modernen Mann erwartet.

Falls Dein Partner "dabei sein durfte", kannst Du mit Sicherheit davon ausgehen, daß dieses psychische Trauma auch erst bei ihm heilen muß, bevor er Dich wieder körperlich begehren kann.

Es ist halt ein Segen und ein Fluch, daß uns Gott der Herr zum Denken auch noch die Kraft der Vorstellung ggeben hat. Aber es ist auch ein Trost, daß uns der Herr auch die Fähigkeit zu vergessen gab.

mMenschÜ50
 
  • #48
Naja @Platinblondi’s Mann hat ja schon drei Kinder von zwei verschiedenen Frauen gehabt, der muss also schon gewusst haben worauf er sich ein viertes und fünftes Mal einlässt....das Trauma wird da nicht allzu lange angehalten haben...😉
 
  • #49
Eigentlich schade, dass der FS von Niemanden ein wirklich guter Tipp geben werden kann.
Nichtmal eine gute Erklärung für seinen Libidoverlust habe ich gelesen, wenn wir jetzt mal von einem möglichen "Geburtsszenario-Schock", den ich wirklich nicht verstehe, absehen würde.

Das ist ja in der Situation doch für die Ehe schon ein ganz wesentliches Problem ....

Und mal ehrlich, dasss die Libido bei dem Mann mit gut 50 so ganz weg sein soll, kann ich dann auch nicht recht glauben.
Vor allem, wenn sie wirklich attraktiv ist und auch gerne mal verführt (oder habe ich das falsch verstanden liebe FS ?) und animiert, sollte Mann sich ja schon doch ganz gut "aufraffen" können, wenigstens ab und zu mal Sex zu haben.

Entweder ist er wirklich ein ganz spezieller Fall, oder aber die FS erzählt uns nicht so ganz die Wahrheit.

Oder aber, ihn plagen Versagensängste.
Liebe FS , hast Du das schonmal geprüft ?
 
  • #50
Oder aber, ihn plagen Versagensängste.
Liebe FS , hast Du das schonmal geprüft ?
An Ähnliches habe ich gerade aus gedacht, eher aber Richtung Verlustangst. Er hat 3 Kinder von 2 Frauen und trotzdem kam es zur Trennung. Jetzt haben sie ein Baby und sie ist schwanger, er baut jetzt ein weiteres Haus auf ihrem Grundstück, aktuell bewohnen sie sein großes Haus. Wenn er jetzt dermaßen überfordert und gestresst ist, liegt auch wohl vermutlich mehr im Argen in der Beziehung und er könnte Ängste haben, dass sie die eine Trennung wiederholt. Vielleicht ist er soweit resigniert, dass er auf das unvermeidliche schielt. Wenn er nur vom Kopf her, kein Sex mit einer Hochschwangeren haben kann, so dürfte man doch auch kuscheln und Zärtlich zueinander sein, Verständnis haben, wenn er vom Job in der Schule, den Regelungen und Einschränkungen wegen Corona und täglich von der Baustelle kommt, um den Fortschritt zu überwachen, wie auch die Finanzen im Auge zu halten, dazu Hausarbeiten der Schüler zu korrigieren, etc. Die Situation ist belastend für ihn. Ich weiß nicht, ob er gern nach Hause kommt, weil auch der Ausgleich mit Hobbies, Freunden, Vereinen und Kunst & Kultur zur Zeit fehlt oder eingeschränkt ist. Das Leben spielt sich seit 2 Jahren nahezu komplett daheim und mit dem Partner ab.
 
  • #51
... Hallo das ist wohl nicht normal ?
... Was mach ich denn nun ?... Ok aber deshalb nie Sex haben ???
Hallo Platinblondi, dein Mann könnte zunächst bei sich beobachten, ob er morgendliche Erektionen bekommt. Fehlen diese über mehrere Tage/Wochen oder länger, könnte ein Zeichen sein, dass mit seiner Gesundheit etwas nicht stimmt. Es ist ja generell nicht schlecht, etwas für eigene Gesundheit zu tun. Wenn der Mann diszipliniert seinen Tagesablauf plant, auf schlechte Gewohnheiten wie z.B. Rauchen, Alkohol verzichtet, genug Schlaf bekommt und, was ich persönlich für wichtig halte, Sport macht, kann er seine Lust verbessern. Es sollte noch der "richtige" Sport sein, Joggen allein z.B. reicht nicht aus. Der Mann muss Übungen machen, die große Muskelgruppen aktivieren wie z.B. Kniebeuge mit Gewicht, "Deadlifts" mit Gewicht, also sog. Basisübungen und Joggen ist eigentlich nur zur Regeneration nach dem Training. Wir "Sportler" sagen, der Körper reagiert auf solche Reize in gewissen Grenzen u.a. mit Testosteron und das merkt der Mann, wenn er morgens mit einer Erektion aufwacht und auf der Toilette warten muss, bis die Erektion nachlässt, um Pipi machen zu können. Betrachte es als körperliche Voraussetzung, um täglich Sex machen zu können. Dann kommt noch, nennen wir sie, die seelische Komponente dazu. Stress, Depression, Stimmungsschwankungen usw. Das ist natürlich alles individuell. Bei mir z.B. ist es so, meine Erektionsfähigkeit ist stark mit dem Kopf verknüpft. Wenn mir etwas nicht passt, dann egal was die Frau macht, ich werde mit ihr keine Lust bekommen, spricht, keine Erektion. Es kann etwas banales sein, z.B. die Frau ist eine Raucherin und ich als Nichtraucher rieche es beim Küssen, oder es kann etwas sein, was mich stark mental belastet, z.B. die potentielle Freundin trifft sich mit einem anderen Mann. Oder: Ich bekomme keine Erektion, wenn ich die Frau belüge, um mit ihr Sex zu haben - das findest Du als Frau vielleicht toll, aber es ist ein echtes Hindernis, um mit einer Frau eine Beziehung anzufangen. Ich habe aber keine Probleme damit, mit einer Frau für Geld Sex zu haben - es ist ja mit ihr abgesprochen, sie ist einverstanden, es ist geil und so schaffe ich mit ihr innerhalb einer Stunde zwei Orgasmen (kannst Dir vielleicht vorstellen, wie es während dieser Stunde abgeht?). Und jetzt stell Dir vor: Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, mit einer schwangeren Frau Sex zu haben... egal, was Du als Frau tust, egal welches Porno Du mir vorspielst, es wäre für mich ein echtes mentales Problem...
 
  • #52
Eigentlich schade, dass der FS von niemanden ein wirklich guter Tipp geben werden kann.
Also @Kirovets versuchen wir es mal gemeinsam (Du musst mir helfen, da ich gerade im Garten am Feuer sitze abgelenkt von Muke und leckerem Getränk, da kann man(n) schon mal sich in der beschlagenen Glaskugel vergucken),

Halten wir uns an die wenigen nichts sagenden Fakten und deduktieren:

-Kind 2 wurde am 06.01.2020 gezeugt
-Ehe (Ambiguität) das eine rein muss das andere raus.
-9 Monate zurück ist der 06.04.2019
-geheiratet wurde 2019, also frühestens 01.01.2019

nun prahlt die FS mit Hab und Gut und Äußerlichkeiten, hat alles im Griff, einschließlich ihm, anzunehmen
erst Heirat dann Kind

Also war die FS seit dem kein Sex mit einer Ausnahme (fast) dauerschwanger ...

... könnte eine Erklärung für seine Unlust sein

Doch wie geschrieben: Schwierig mit beschlagener Glaskugel in dunkler Nacht

M52
 
  • #53
Doch wie geschrieben: Schwierig mit beschlagener Glaskugel in dunkler Nacht
Ich glaube auch.
Von Dauerschwangerschaften habe ich zumindest noch nie gehört. Raus geht immer - längstens nach 9 Monaten. Bei einer Zeugung am 1.6.2020 und immer noch schwanger, wäre es aber eine Dauerschwangerschaft.
Sie hatten nach ihren Angaben nach dem 6.1.2020 noch genau einmal Sex, dem Zeugungsdatum des 2. Kindes.
Wann wissen wir nicht.
Ne, sie war schon schwanger mit dem ersten Kind, kann man in alten Posts nachlesen.
Ist aber eigentlich hinsichtlich der Fragestellung irrelevant.

Also @Kirovets versuchen wir es mal gemeinsam
Klappt dann wohl nicht.
W,56
 
  • #54
Also @Kirovets versuchen wir es mal gemeinsam (Du musst mir helfen, da ich gerade im Garten am Feuer sitze abgelenkt von Muke und leckerem Getränk, da kann man(n) schon mal sich in der beschlagenen Glaskugel vergucken),

Halten wir uns an die wenigen nichts sagenden Fakten und deduktieren:

-Kind 2 wurde am 06.01.2020 gezeugt
-Ehe (Ambiguität) das eine rein muss das andere raus.
-9 Monate zurück ist der 06.04.2019
-geheiratet wurde 2019, also frühestens 01.01.2019

nun prahlt die FS mit Hab und Gut und Äußerlichkeiten, hat alles im Griff, einschließlich ihm, anzunehmen
erst Heirat dann Kind

Also war die FS seit dem kein Sex mit einer Ausnahme (fast) dauerschwanger ...

... könnte eine Erklärung für seine Unlust sein

Doch wie geschrieben: Schwierig mit beschlagener Glaskugel in dunkler Nacht

M52
Meine Meinung ist andere. Die FSin schrieb etwa im August 2016 von ihrem etwas unempathischen und rabiaten Ex-Mann. Im Oktober 2016 kam schon der Hinweis, sie ist getrennt und mit ihrem neuen Freund (und heute Ehemann) zusammen. In der Anfangszeit war Verliebtheit und auch ausreichend Sex, denn in ihren Post, war da schon eine Zufriedenheit und Stolz auf den Mann zu lesen.
Das erste Kind ist ein Baby, etwas mehr als ein Jahr und wird Ende 2019 oder zum 6.1.2020 geboren worden sein. Danach gab es ab diesem Datum noch einmal Sex, weil die FSin ist aktuell schwanger. Mittlerweile wohl hochschwanger und das ungefähre Datum der Zeugung weiß sie auch, gerade weil es letztes Jahr nur 1x Sex gab.
Also 3,5 Jahre war Honeymoon-Phase und er hatte in der ersten Schwangerschaft kein Sexproblem.
Das seine Unlust an seiner Gesundheit liegen könnte oder wirklich, wie er selbst meint, an seiner langfristigen Überforderung und Überlastung mit Hausbau, Finanzen auf erst in ferner Zukunft absehbarer Zeit, und eine fordernde Ehefrau, die Druck ausübt und androht von Fremdgehen und Scheidung, ich denke, da sind schon einige Versagensängste vorhanden, seine sehr attraktive, 17 Jahre jüngere Frau zu verlieren, seine Familie, seine Finanzen und sein Investment in ihr Zweit-Haus auf ihrem Grundstück, seine Gesundheit durch Corona, seine Schüler in eine gute Schulbildung zu bringen; und wenn alles den Bach runter geht, mit über 50+ 3x geschieden und 5 Kindern nochmal Glück auf den Partnermarkt zu haben.
 
  • #55
Ich weiß es liest sich fies aber mein erster Gedanke war: Sex und schwupp schwanger...mit Ü50 nochmal 2 Babys.
Der will nie wieder Sex

Ok eine schwangere ist natürlich nicht empfänglich aber es wirkt für mich, als wäre er in Schockstarre

Andere denken an Vorruhestand und er baut ein Haus und fängt mit allem wieder von vorne an

Selbst Ü50 weiß ich...so locker wie ich Dinge mit 30 gewuppt habe, geht's heute nicht mehr.
Da lieg ich abends wie ein toter Käfer.
 
  • #56
Das seine Unlust an seiner Gesundheit liegen könnte oder wirklich, wie er selbst meint, an seiner langfristigen Überforderung und Überlastung mit Hausbau, Finanzen auf erst in ferner Zukunft absehbarer Zeit, und eine fordernde Ehefrau, die Druck ausübt und androht von Fremdgehen und Scheidung, ich denke, da sind schon einige Versagensängste vorhanden, seine sehr attraktive, 17 Jahre jüngere Frau zu verlieren, seine Familie, seine Finanzen und sein Investment in ihr Zweit-Haus auf ihrem Grundstück, seine Gesundheit durch Corona, seine Schüler in eine gute Schulbildung zu bringen; und wenn alles den Bach runter geht, mit über 50+ 3x geschieden und 5 Kindern nochmal Glück auf den Partnermarkt zu haben.

Das halte ich auch für wahrscheinlicher. Männer sind nun mal keine Maschinen, auch wenn es uns die Medien vorgaukeln mögen. Auch Männer kommen regelmäßig an ihre Grenzen.
 
  • #57
Leider äußert sich die Fragestellerin nicht wirklich dazu und rechtfertigt nur ihr perfektes Leben, Haus, Kinder ...

Folgende Fragen bleiben offen die für das Problem aber relevant sind, denn du willst das Problem doch analysieren und verstehen?

Wollte dein Mann denn Baby Nr. 2 oder war es ein "Unfall" ?
Wäre relevant da er sich wie mache schon geschrieben haben vielleicht überrumpelt fühlt nochmal 2 kleine Kinder groß zu ziehen

Hast du mit deinem Mann geredet oder gemerkt ob es gesundheitliche Einschränkungen gibt (Probleme mit der Erektion)?

Könnte es sein, das er traumatisiert von der Geburt wurde, wie hat er diese empfunden? Obwohl das ja eher unwahrscheinlich ist da es ja nicht sein erstes Kind ist.

Und noch ein wichtiger Punkt, läuft die Beziehung wirklich noch so gut ? Oder möchtest du dir einbilden das es so gut läuft, denn oft hat fehlender Sex etwas damit zu tun das die Beziehung eben doch nicht so optimal stimmt.
 
  • #58
Ich frage mich wie man zwei perfekte Kinder haben kann, wenn das zweite noch nicht einmal geboren ist.
Es kann krank oder behindert oder als vollkommen nerviger Schreihals auf die Welt kommen.
Klar liebt man sein Kind dann auch, aber man kann doch nicht vor der Geburt behaupten man hätte zwei perfekte Kinder?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #59
Ich frage mich wie man zwei perfekte Kinder haben kann, wenn das zweite noch nicht einmal geboren ist.
Es kann krank oder behindert oder als vollkommen nerviger Schreihals auf die Welt kommen.
Klar liebt man sein Kind dann auch, aber man kann doch nicht vor der Geburt behaupten man hätte zwei perfekte Kinder?
Das meine ich jetzt nicht böse, aber wer eine Schwangerschaft austrägt der sollte sein Kind - ob geboren oder ungeboren - immer als "perfekt" im Sinne von geliebt so wie es ist ansehen. Ich finde das sehr seltsam, was du da schreibst.
 
  • #60
Da missverstehst du mich jetzt. Natürlich liebt man sein Kind immer, mich stört nur das Wort ‚perfekt‘.
Niemand und nichts ist perfekt, für @Platinblondi ist alles perfekt, das ist es aber eben nicht.
Sonst würde sie hier nicht schreiben.
Erst war alles super toll und perfekt, jetzt bröckelt die Fassade.

@Platinblondi wie läuft es denn mittlerweile?
 
Top