• #1

Kann man sexuell nicht anziehend für den Partner sein?

Liebe Nutzer ,

bevor ich ins Detail gehe bitte ich euch um Aufrichtige und respektvolle Meinungen und keine dummen Kommentare.

Ich bin seid ca 2 Jahren mit meinem Partner (34) zusammen.
Zu Ihm: keine Vorherige richtige Partnerschaft auch kein Sex.

Zu mir: Ich habe schon viele sexuelle Erfahrungen und durfte mich ausleben.

Nun der springende Punkt ist körperlich bin ich absolut nicht Anziehend für ihn.
Er liebt meine Art und den Humor ect ... das sehe ich auch und ja er würde alles für mich tun * die Frage stellt sich nicht * nun aber wir können kein Petting miteinander haben ohne das er jedes mal in Gedanken bei seiner Idal Frau ist , tut er das nicht läuft gar nichts.
Das ist schon sehr hart. Anfangs denkt man das geht vorüber und irgendwann kommt der Punkt an dem er sich treiben lassen kann .
Nun habe ich ihm so zu sagen einen Freifartschein gegeben das er doch einmal andere Frauen Datet und sieht wie diese Fantasie sich in der Realität auf ihn auswirkt.
Ja nun lange rede kurzer Sinn das will er nicht.
Wir haben schon so vieles versucht und das Resultat ist und bleibt das gleiche... es ist verletzend und Frustrierend.

Kennt jemand von euch eine Sollche Situation oder kann mir eine Offene Meinung mitteilen .
Ich bin für jede Antwort dankbar.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Also eine Liebespartnerschaft ist das nicht. Ist seid wohl um die 30. Das ist eine Freundschaft minus.

Vielleicht ist er asexuell. 1 % der Bevölkerung soll das sein.
 
  • #3
Ich würde mich so fühlen wie du. Aber ich glaube, ich könnte mit ihm nicht zusammen sein.
Wie ist denn sein Ideal? Ich glaube er steht sich selber im Weg. Mit 34 keine Erfahrung würden mich stutzig machen und dann wenn man so in einer Patnerschaft drauf ist, würde ich mich fragen, was da beim ihm nicht stimmt.
 
  • #4
Lass die Drängelei sein und akzeptiere, dass er Dich nur als Mitbewohnerin, zum quatschen und lachen möchte.

Also bevor Du Respekt einforderst solltest Du Dich selber respektvoll gegenüber dem Mann verhalten und ihn nicht zum Sex nötigen. Das ist seelische Gewalt und Du siehst doch es führt für Dich nicht zum Erfolg. Du weißt, dass er Dich nicht begehrt.

Furchtbar wie man so leben will.

w/36
 
  • #5
Hmmmm ..... noch zwei Rückfragen:
Wie steht er generell zum Sex ?
Mag er gar nicht oder nur alleine für sich ?
Was ist an dir anders als an seiner Phantasiefrau ? Oder gibt es diese Dame ?

Vielleicht ist es nämlich eine unerreichbare Phantasiefrau. Vielleicht schreibt Aries etwas dazu - möglicherweise müsst ihr zusammen etwas unternehmen, damit du den Platz dieser Traumvorstellung einnehmen kannst.
 
  • #6
Habe ich es richtig verstanden, dass du seit zwei Jahren in einer Beziehung zu einem Mann bist, der sich beim Sex bzw. petting mit dir eine andere vorstellen muss um einen harten zu bekommen??

Warum tut man sich sowas an ?
Er sagt die gerade heraus das er dich nicht sexuell anziehend findet ?
Fragen über Fragen...

Er hatte bisher mit 34 Jahren keine sexuellen Erfahrungen? Dann hat er sich bestimmt einiges zusammen fantasiert mit Pornos.
Es ist nicht böse gemeint und du tust mir auch ehrlich leid wegen der Situation, aber bei manchen Geschichten hier im Forum kann man es einfach nicht glauben.

Lg
W 30
 
  • #7
Zu Ihm: keine Vorherige richtige Partnerschaft auch kein Sex.....
Nun der springende Punkt ist körperlich bin ich absolut nicht Anziehend für ihn.... wir können kein Petting miteinander haben ohne das er jedes mal in Gedanken bei seiner Idal Frau ist , tut er das nicht läuft gar nichts.
Liebe Fs,
ich hoffe, dass fällt jetzt nicht unter dumme Bemerkung, soll es keinesfalls sein:
Dein Partner ist Mitte 30 und hatte nie Sex. Er ist höchstwahrscheinlich asexuell. Daher hast Du Null Chancen für ihn sexuell anziehend zu sein.
Er hat sich als Hilfskonstrukt im Kopf eine nicht existierende Ideal-/Instagrammfrau geschaffen, um wie ein Teenie etwas Petting mit Dir haben zu können - will er garnicht, quält er sich mühsam für Dich ab.
Liegt also nicht an Dir, sondern an ihm.

Nun habe ich ihm so zu sagen einen Freifartschein gegeben das er doch einmal andere Frauen Datet und sieht wie diese Fantasie sich in der Realität auf ihn auswirkt.
Ja nun lange rede kurzer Sinn das will er nicht.
Wir haben schon so vieles versucht und das Resultat ist und bleibt das gleiche... es ist verletzend und Frustrierend
S.o. Er kann mit dem Freifahrtschein nichts anfangen. Er will keinen Sex sondern nur die sozialen Aspekte der Partnerschaft.
Lass Dir von ihm einen Freifahrtschein für ausserhaeusigen Sex geben. Du brauchst das, er nicht.

Ihr müsst nichts mehr versuchen. Nach 2 Jahren ist das Thema hochbelastet und damit erledigt.
Einen einzigen Ansatz sehr ich noch: Unterstützung durch einen fähigen Sexualtherapeuten. Ich glaube nicht, dass sich dadurch was ändert, sondern dass die Fakten auf den Tisch kommen und ihr einen für beide zufriedenstellenden Umgang damit findet..

Geht für Dich Partnerschaft ohne Sex nicht, wirst Du einen Modellwechsel vornehmen müssen, hin zu einem Mann der kann und will.
 
  • #8
Nun der springende Punkt ist körperlich bin ich absolut nicht Anziehend für ihn.
Und du nennst ihn deinen Partner?
Gut - es gibt solche Beziehungen. Vermutlich selten, aber es gibt sie. Aber dazu muss man sich natürlich einig sein. Du bist nicht glücklich damit. Wenn ich du wäre und wüsste, er findet mich körperlich nicht anziehend, würde ich mich in der Beziehung nicht wohl fühlen, sondern im Gegenteil verstoßen.

ohne das er jedes mal in Gedanken bei seiner Idal Frau
Und wenn ich wüsste, dass seine Idealfrau so völlig anders ist als ich - da wollte ich mich nicht "aufdrängen" (damit will ich nicht sagen, dass du dich ihm aufdrängst, aber ich würde mich so fühlen, wäre ich an deiner Stelle). Ich finde es auch nicht fair dir gegenüber. Was, wenn er irgendwann seiner Idealfrau begegnet? Dann war's das doch für dich. Da wolte ich nicht drauf warten.

Natürlich ist es das. Willst du das weiterhin aushalten?
 
  • #9
Hallo PinkLady
Ich verstehe Dein Dilemma, aber den Sachverhalt noch nicht so recht.

aber wir können kein Petting miteinander haben ohne das er jedes mal in Gedanken bei seiner Idal Frau ist , tut er das nicht läuft gar nichts.
Woher weißt Du, wo er in Gedanken ist? Sagt er Dir das? Wie? Beim Akt, beim Schmusen? Ich verstehe es noch nicht. Flüstert er Dir dann ins Ohr, wen er sieht, oder wie soll man das verstehen? Oder siehst Du es ihm an?
...und was heißt, es läuft nichts. Kann er Dich gar nicht anfassen, oder bekommt er keine Erektion? Bricht er ab, oder was heißt das?
Würde Dir gern was raten, aber das ist heikel, man will ja nicht ins Blaue mutmaßen...
 
  • #10
Da er vor dir keine Freundin hatte, gehe ich davon aus dass er über Jahre masturbiert hat. Viele Menschen können zb. durch einen langjährigen pornokonsum und Masturbation keinen Orgasmus im RL bekommen. Sie bekommen ihn nur dann, wenn sie sie etwas vorstellen, eine einfache Stimulation durch den Partner reicht nicht.
Er braucht keinen Freifahrtschein, mit einer anderen Frau wird es wohl genauso laufen..
 
  • #11
Also ihr habt Sex und er denkt dabei an eine andere, seine Idealfrau. Das ist in der Tat sehr kränkend. Warum weißt Du das, sagt er Dir das oder muss es immer dunkel sein beim Sex oder guckt er ein Bild von ihr an dabei?
Nun habe ich ihm so zu sagen einen Freifartschein gegeben das er doch einmal andere Frauen Datet und sieht wie diese Fantasie sich in der Realität auf ihn auswirkt.
Ja nun lange rede kurzer Sinn das will er nicht.
Finde ich sehr ... großzügig, weise? von Dir, dass Du ihm das mal ermöglichen willst. Aber er würde sich seinen Sex ja kaputtmachen, wenn er entdeckt, dass der Sex mit der Traumfrau nicht so spektakulär ist, wie er meint. Weißt Du denn genau, dass es ne TraumFRAU ist?

So eine Situation kenne ich nicht. Ich würde es auch nicht aushalten. Warum hast Du das so akzeptiert? Wart ihr schon zu lange zusammen, als Du es erfahren hast, und die Beziehung war ansonsten schön, so dass Du nicht mehr loskamst von ihm?
 
  • #12
Vermutlich ist er ein kopflastiger Mensch bei dem emotional und erotisch nicht viel läuft, höchstens in seiner Phantasie, welche ja auch im Kopf stattfindet. Mit seiner " Phantasiefrau" kann er also in Gedanken Sex haben, ausschliesslich. Mit realen Frauen hatte er nach deinen Angaben noch nie Sex. Lass das mit dem Sex am besten sein und behalte ihn als guten Freund oder Bekannten. Ich finde es, abgesehen von der frustrierenden Situation mit einer Phantasie zu konkurrieren, auch nicht respektvoll und einfühlsam ihm gegenüber wenn du ihn dermassen zu realem Sex drängst, egal ob mit dir oder mit anderen.
 
  • #13
Wenigstens scheint ihr euch über euer sexuelles Problem zu unterhalten, sonst würdest du ihm keinen »Freifahrschein« gegeben haben. Am Ende kannst du ihn aber nicht zu irgendeiner sexuellen Handlung tragen, er muss es schon selbst wollen.

Also: erneut miteinander reden. Zusammen überlegen, WAS genau der Hintergrund seiner Unlust ist. Denn diese zielt offensichtlich nicht nur auf dich - sie betrifft Sex im Allgemeinen. Kommt ihr alleine nicht weiter, solltet ihr einen Sexualtherapeuten zu Rate ziehen. Vorausgesetzt, ihr wollt wirklich beide »mehr«.
 
  • #14
Die Frage wäre: Wieso reicht Dir das und wieso machst du das mit? Wieso suchst du dir nicht einen Mann, der Dich begehrt?
Was findet er nicht anziehend? Kannst du etwas ändern?
Mir fällt nur auf, dass du extrem viele Schreibfehler in deinem Text hast, was für mich schon alleine unattraktiv wäre - also eine "Bildungskluft" sozusagen :)
Aber mich beschleicht das Gefühl, dass er Dir in vielem überlegen ist oder du zumindest das Gefühl hast, dass dem so ist.
Vielleicht magst du ja mal beschreiben, wie ihr als Paar so seid:
Beruf? Bildung? Alter? Aussehen?

Und woher weißt du, dass er an eine andere Frau denkt?
Findest du dein Angebot nicht irgendwie würdelos? Damit wirst du für ihn ja noch uninteressanter, wenn er sich so gar nicht mehr um dich bemühen muss!?
Ich vermute auch, dass du rein gar kein Selbstwertgefühl hast und er dir das letzte bisschen auch noch genommen hat.
Lass das nicht zu! Für deinen Freund solltest du die tollste und schönste Frau sein!
 
  • #15
Ich staune immer wieder was Frauen sich so bieten lassen.

Würde ein Mann mir sagen, er will keinen Sex mit mir, weil ich nicht seinem Ideal entspreche, ihm somit zu fett, zu hässlich, zu doof oder was auch immer bin... würde ich aufstehen und gehen und er würde mich nie wieder sehen.

Du fragst dich was mit ihm nicht stimmt und ich frage mich, was mit dir nicht stimmt, wenn du dir sowas sagen lässt und dann auch noch verständig über seine Position nachdenkst?

Er steht einfach nicht auf Dich ! ( lies mal das gleichnamige Buch...) und ist zudem noch unsensibel, und zu schwach oder selbst zu schlecht, eine Frau zu finden, die ihm gefällt.

Das geht dir dann aber auch nicht anders, weil du dich mit einem solchen Mann zufrieden gibst, seit Jahren!
 
  • #16
Hatte ich mal. Nach zwei Jahren hab ich endlich kapiert, dass er sich natürlich nicht ändern wird. Schieß den Typen ab, das wird nix mehr!

Dein Selbstbewusstsein ist ja schon schrecklich verkümmert :
Nun habe ich ihm so zu sagen einen Freifartschein gegeben das er doch einmal andere Frauen Datet und sieht wie diese Fantasie sich in der Realität auf ihn auswirkt..
Wenn dann geht das nur umgekehrt, offene Beziehung und du darfst dich sexuell ausleben. Das andere hätte ich nicht einmal in Erwägung gezogen!

Übrigens macht dein Freund das vielleicht nicht mal mit Absicht, aber im Ergebnis kommst du aufs Gleiche: du gehst seelisch vor die Hunde und fragst dich immer mehr, ob mit DIR etwas nicht stimmt!
W35
 
  • #17
Hallo FS, falls ihr miteinander offen seid, solltet ihr vllt über PIED (porn-induced erectile dysfunction) informieren. Wenn er davor lange Zeit keine Beziehung und Sex aber "normale" sexuelles Verlangen hatte, und diese durch Porno gestillt hat, dann liege es wohl nicht an dir sondern dass er wahrscheinlich die "reale" Stimulation nicht wahrnehmen kann.
 
  • #18
Seine Idealfrau will im realen Leben nichts von ihm, die kriegt er nicht, deswegen hatte er sich in den jungen Jahren erst gar nicht die Mühe einer richtigen Partnerschaft gemacht. Vielleicht hat er weitergehofft, oder angenommen, mit dem beruflichen Erfolg kommt auch die Idealfrau, nur ist es nicht eingetreten.

Ich bin auch ein paar Männern begegnet, bei denen eine unerreichbare Frau im Kopf herumschwirrte, meistens die Ex oder eine platonische Bekannte. Aber nie wurde das so deutlich wie bei einem bestimmten hochbegabten Ex, der mir direkt sagte, ich sei nicht seine Idealfrau, weil äußerlich gar nicht sein Typ. Das hielt ihn nicht davon ab, sexuell mit mir alles Mögliche zu veranstalten. Im Nachhinein glaube ich dass er mich verschaukeln wollte, da er mir geistig doch ein wenig überlegen war, und bekam für seine offene Kritik eine stets bemühte, bis in die Zehenspitzen gestylte sexuell offene Freundin. Dazu die Frage im Kopf, wenn ich nicht sein Typ bin, was will er dann eigentlich mit mir?

Ich glaube, dein Freund verschaukelt dich auch auf eine Art und Weise, einerseits kann er wenig für seine Vorlieben, andererseits kriegt er dich ständig dazu, dass du dich um sein Wohlergehen sorgst.

Du schreibst, du hast dich sexuell ausgetobt. Reicht dir dann das Programm, das er dir bietet? Wenn nicht, es wird nie besser, und nach zwei Jahren sagt man ist eine gute Zeit für die Zwischenbilanz und gegebenfalls einen Absprung, weil die erste Verliebtheit verflogen ist.
 
  • #19
körperlich bin ich absolut nicht Anziehend für ihn … wir können kein Petting miteinander haben ohne das er jedes mal in Gedanken bei seiner Id[e]al Frau ist
Die sexuellen Schlüsselreize sind an jeder Frau vorhanden, sie werden bestenfalls durch andere körperliche Merkmale etwas in den Hintergrund gedrängt. Davon ist bei Dir aber wohl kaum auszugehen, also mach Dir bitte keine Gedanken deswegen. Es kann natürlich passieren, daß man „gedanklich” mit jemand anderem im Bett liegt, in diesem Fall sollte man innehalten, denn nichts ist für den anderen entwürdigender als stellvertretend die Position einer imaginierten dritten Person einzunehmen.
 
  • #20
un aber wir können kein Petting miteinander haben ohne das er jedes mal in Gedanken bei seiner Idal Frau ist , tut er das nicht läuft gar nichts.
Wieso kommuniziert er denn diesen Blödsinn?
So ungeschickt muss Mann auch erstmal sein !

Ich befürchte, mit so einer Aussage bekommt mann keinen Boden mehr in die Beziehung. Das hat er Typ mal richtig verbockt.

Für uns Männer ist es nicht so schlimm, nicht besonders anziehnd zu sein, da Frauen auf vielfältigen Wegen sexuelle Attraktivität an Männern wahrnehmen (ich sage nur "Selbstbewusstein", siehe mein Theread zum Thema "Erotik").

Aber umgekehrt wollen Frauen immer körperlich für Männer anziehend sein, denn sie gestehen es sich nicht zu, um sich wirklich zu werben oder sich anzubieten. Das ist ein Todsünde.
Dann sonst würde die besondere Machtbalance einer Beziehung zwischen Mann und Frau gefühlt nicht mehr im Gleichgewicht stehen.

ich halte das alles für Quatsch, was ich hier gerade schreibe, doch erlebe jeden Tag, dass Frauen genau nach diesem Kodex leben.
Und genau da kommt die Not der FS auch her.

Sie begreift plötzlich, dass für sie als Frau daran eine großer Teil ihres Egos hängt, das hatte sie vorher im leben immer als völlig Selbstverständlich vorausgesetzt. Ist es aber nicht.

Deswegen sehe ich keine Chance für die Beziehung. Selbst wenn der Mann das so leben könnte, die FS wird das nicht können.
 
  • #21
Sie begreift plötzlich, dass für sie als Frau daran eine großer Teil ihres Egos hängt, das hatte sie vorher im leben immer als völlig Selbstverständlich vorausgesetzt. Ist es aber nicht.
Aber warum sollte sie sich damit zufrieden geben, wenn es genug Männer gibt, die sie äußerlich und charakterlich anziehend finden?

Da muss man sich ja nicht mit einem abgeben, der einem ein ungutes Gefühl vermittelt.

Der Mann gibt ihr ha auch nicht das Gefühl, sie trotzdem zu begehren, ganz im Gegenteil will er ja DESWEGEN angeblich auch keinen Sex.
Als normal/durchschnittlich aussehende Frau hat man kein Problem, Männer zu finden, die einen einen attraktiv finden und begehren.
Also wozu weniger wollen?

Wenn der Mann nur rein freundschaftliche Gefühle hat, sollte man es dann auch maximal bei einer Freundschaft belassen und es nicht Beziehung nennen, wo sich beide dafür verbiegen müssen