• #31
Andere Möglichkeit: ich sage ihm dass ich keinen Kontakt will, völlige Funkstille, bis seine Frau ausgezogen ist und seine Situation sich geklärt hat. Danach können wir anfangen zu daten.
Aus den Augen, aus dem Sinn... ich würde den Kontakt einfach auf freundschaftlicher Ebene halten wie bislang, jedoch keine Dates zu zweit allein, bis er das mit seiner Frau geklärt hat und sie ausgezogen ist. Das würde ich ihm auch so sagen.

Damit vergibst du dir nichts und kommst du keine blöde Situation sofern sie sich nicht trennen. Und hältst dem Häschen immer schön die Möhre vor die Nase ;-)
 
  • #32
Andere Möglichkeit: ich sage ihm dass ich keinen Kontakt will, völlige Funkstille, bis seine Frau ausgezogen ist und seine Situation sich geklärt hat. Danach können wir anfangen zu daten.
Finde ich richtig, so würde ich es machen,
Meinst er es ernst, wird er sich beeilen und für eine ordentliche Auflösung der Beziehung sorgen.

Reagiert er beleidigt, wollte er nur was für nebenher und das willst du ja nicht - was ja auch richtig ist. Er würde dich sonst nur kontaktieren und vollsäuseln wenn es daheim mal schlecht läuft oder er Bock hat und du würdest vermutlich relativ anspruchslos zur Verfügung stehen.
Falls er fragt, warum dann sag ihm einfach nochmals dass du die Nase voll hast von schlechten Beziehungen und dich nur auf Männer einlässt welche ohne ausreden und hinhalten selbst eine Beziehung mit dir wollen.

Kompletter Abbruch und weiter schauen was passiert.....
 
  • #33
Andere Möglichkeit: ich sage ihm dass ich keinen Kontakt will, völlige Funkstille, bis seine Frau ausgezogen ist und seine Situation sich geklärt hat. Danach können wir anfangen zu daten.
Das würde ich nicht machen, wenn Du wirklich an ihm Interesse hast. Denn es würde vielleicht so enden dass die Funkstille bestehen bleibt, er sich nicht mehr meldet (auch wenn er ausgezogen ist) und ihr folglich nie mehr daten werdet.

Also ich zumindest würde mir denken: Wenn sie JETZT Interesse an mir hat dann möchte ich auch JETZT Kontakt und nicht zu einem späteren Zeitpunkt wenn es der Dame dann wieder beliebt. Das würde ich nicht einsehen.
 
  • #34
Aus den Augen, aus dem Sinn... ich würde den Kontakt einfach auf freundschaftlicher Ebene halten wie bislang, jedoch keine Dates zu zweit allein, bis er das mit seiner Frau geklärt hat und sie ausgezogen ist. Das würde ich ihm auch so sagen.

Damit vergibst du dir nichts und kommst du keine blöde Situation sofern sie sich nicht trennen. Und hältst dem Häschen immer schön die Möhre vor die Nase ;-)
Na, dann kann sein Interesse an der FS aber nicht groß genug gewesen sein, wenn er sie einfach so vergessen könnte ...

Ich vermute auch stark das die FS jetzt nicht mehr einfach so die Freundschaftsschiene weiterfahren könnte, dafür macht Sie sich schon viel zu große Hoffnung auf ein Happy End in Richtung Beziehung.

Ich würde mich daher distanzieren und zurückhalten, bis sein privater Umbruch stabil ist. Also die Fronten zwischen Ehefrau und Ehemann geklärt sind.
Mittendrin reinzupoltern, belastet nur das nährere Kennenlernen und die FS würde sich ständig Gedanken über den aktuellen Stand der Eheleute machen.

Die FS wünscht sich eine langfristige und harmonische Beziehung und da ist eine relativ unbelastete Ausgangsituation immer von Vorteil.
 
  • #35
Das würde ich nicht machen, wenn Du wirklich an ihm Interesse hast. Denn es würde vielleicht so enden dass die Funkstille bestehen bleibt, er sich nicht mehr meldet (auch wenn er ausgezogen ist) und ihr folglich nie mehr daten werdet.

Also ich zumindest würde mir denken: Wenn sie JETZT Interesse an mir hat dann möchte ich auch JETZT Kontakt und nicht zu einem späteren Zeitpunkt wenn es der Dame dann wieder beliebt. Das würde ich nicht einsehen.
Die FS verzweifelt seit langem und vielen Posts an Männern die nicht zu ihr stehen und sie nur ausnutzen.
Es wird wieder darauf hinauslaufen wenn sie sich als Affäre opfert. Und mehr ist es nicht!
Der Mann unternimmt halt gerne was mit ihr und das Gerede von Scheidung usw, kommt ja gerade praktisch. Dazu das Geständnis der FS das sie verzweifelt und einsam ist. Sie ist ein perfektes Opfer für jeden der eine Affäre sucht sie so ausgehungert ist.
Denn seien wir ehrlich: ist sie die Traumfrau, wird er sich bewegen und dies sehr schnell. Ich habe 2x Männer gesehen die ihre Ehen und Kinder innerhalb 4 Wochen verlassen haben wenn sie die Traumfrau trafen.
Alle anderen haben halt Affären, meistens nicht nur eine und die Frauen warten Jahre auf Nichts.
Kontaktabbruch mindestens bis er ausgezogen ist, ist das einzig sinnvolle wenn man eine Beziehung will und keinen Fremdgeher oder Warmwechsler!
 
  • #36
Andere Möglichkeit: ich sage ihm dass ich keinen Kontakt will, völlige Funkstille, bis seine Frau ausgezogen ist und seine Situation sich geklärt hat. Danach können wir anfangen zu daten.
Warum belässt du es nicht bei euren unkomplizierten Treffen, wie sie bisher stattgefunden haben und aus allem anderen, was die Trennungsgerüchte etc. angeht, hältst du dich raus und kommunizierst das ihm gegenüber auch so, falls er davon anfangen sollte?

Du musst den Mann ja nicht als potentiellen Partner sehen. Du lebst getrennt und bist noch nicht geschieden, bei ihm hat seine Frau vor sich zu trennen, ob es dazu kommt, bleibt abzuwarten. Ihr habt also beide eigene Baustellen, die noch abzuschließen sind, bevor etwas Neues beginnen kann.

BUT:

Ihr seid nun mal Nachbarn, die sich bisher gut verstanden haben. Daran muss sich doch nichts ändern, wenn ihr es dabei belasst, bis irgendwann andere Dinge geregelt sind.

Ihr habt den Kontakt, weil eure Töchter miteinander befreundet sind.
Wäre es nicht seltsam für die beiden Mädchen, wenn plötzlich ein netter Kontakt zwischen ihren Elternteilen auf Eis gelegt wird?
 
  • #37
Das würde ich nicht machen, wenn Du wirklich an ihm Interesse hast. Denn es würde vielleicht so enden dass die Funkstille bestehen bleibt, er sich nicht mehr meldet (auch wenn er ausgezogen ist) und ihr folglich nie mehr daten werdet.

Also ich zumindest würde mir denken: Wenn sie JETZT Interesse an mir hat dann möchte ich auch JETZT Kontakt und nicht zu einem späteren Zeitpunkt wenn es der Dame dann wieder beliebt. Das würde ich nicht einsehen.
Der Mann ist verheiratet und lebt mit seiner Frau (noch) unter einem Dach.
Gerade als Frau kann man da schnell in Verdacht geraten dazwischen zu funken, selbst wenn ER den Kontakt sucht und die FS nur reagiert statt agiert.

Ich denke es ist wichtig hier klare Kante zu zeigen und deutlich zu machen wohin es gehen soll.
 
  • #38
@piepegal: ich war nie verheiratet und bin seit vier Jahren getrennt. Also das mit meinem Ex ist nun wirklich abgeschlossen.
 
  • #39
Es gibt den Film "große Erwartungen". Schonmal gesehen ?
Der Film dürfte Dir viel gute Hinweise geben, worauf man im Leben vielleicht hoffen kann und welche Nachteile das ggf. auch hat.
Ich bin gerade baff, dass du diesen Film kennst :). Ich kenne außer mir selbst keinen einzigen, der diesen Film gesehen hat. Dich hätte ich gar nicht so eingeschätzt. Siehst Du mal, wie vielschichtig die Menschen sein können. Es ist in der Tat eine sehr schöne Geschichte, die vielfach verfilmt wurde. Meine Lieblingsversion, die ich oft geschaut habe, ist die Version von 1997 mit Ethan Hawke und Gwyneth Paltrow. Es hat zwar sehr schlechte Kritik bekommen aber für mich eine der besten Verfilmungen, die diese Geschichte hatte. Lange Rede kurze Sinn, ich möchte diesen Film auch empfehlen.
 
  • #40
Also ich habe ihn jetzt nochmal getroffen. Er sagte er sei nicht bereit für eine Beziehung hätte aber gerne jemanden zum Kuscheln. Will ich das? Klares Nein. Nachher verliebe ich mich, will mehr, und er zeigt mir die kalte Schulter mit dem Hinweis dass es ja von Anfang an so abgesprochen war dass es keine Beziehung geben sollte. Will mir nicht schon wieder das Herz brechen lassen.
 
  • #41
Tut mir leid für dich, dass es wieder nichts richtiges ist. Aber du hast diesmal auf die richtige Art und Weise reagiert und dich somit vor einer unglücklichen Affäre geschützt.

Er war wenigstens ehrlich zu dir. Und seine Aussage, dass er jemanden zum Kuscheln sucht zeigt ja auch, dass er gar nicht explizit dich meint sondern eben irgendjemanden.

Und ich denke solange sich jemand findet, um dieses Bedürfnis zu stillen was ihm in seiner Beziehung offenbar fehlt, hat er auch keinen Grund sich mit allen Konsequenzen zu trennen. Zumindest nicht in absehbarer Zeit und sicher wird er dann auch nicht sofort die nächste Beziehung haben wollen, sondern erstmal das Single Leben genießen.

Es gibt viele Männer die dümpeln von einer Affäre zur nächsten und regeln ihr Leben nicht oder haben gar nicht wirklich vor, etwas an ihrem normalen Leben zu ändern. Wenn man da hinein hinein gerät und nicht auch gerade nur eine Affäre sucht, kann man als Frau nur verlieren.

Ich habe auch mal so eine Geschichte erlebt und mich glücklicherweise nicht auf den verheirateten Mann eingelassen. Er ist nun 5 Jahre später immer noch verheiratet und wird daran sicherlich auch nichts mehr ändern, sondern sich seinen Spaß nebenbei suchen. Es war traurig für mich aber letztlich nicht so schlimm, wie wenn ich mich näher auf ihn eingelassen hätte und mir dann noch falsche Hoffnungen gemacht hätte.

Und es war auch genau das Richtige was ich tun konnte. Ich habe kurze Zeit später meinen jetzigen Partner kennenlernen, der auch Single war und auch wirklich an einer Beziehung mit mir interessiert war und bin mit ihm bisher sehr glücklich.

Das wünsche ich dir auch - man hat sein Glück ja doch schon selbst zumindest ein bisschen in der Hand, wenn man nicht die falsche Wahl trifft , und sich nicht auf die falschen Männer einlässt ;-)
 
  • #42
Dann lass es auch und distanziere Dich. Kuscheln möchtest Du schließlich auch und wirst nur die Affäre sein. Gefährliche Situation.
Er ist wenigstens ehrlich und Du weißt, dass Du es so nicht haben möchtest.
Alles Gute Dir.
 
  • #43
d regeln ihr Leben nicht oder haben gar nicht wirklich vor, etwas an ihrem normalen Leben zu ändern.
Mir gefällt hier (und auch in vielen anderen weiblichen Beiträgen) dieser Unterton nicht.

Es wird grundsätzlich unterschwellig vorausgesetzt, das der alleinstehende Mann mittleres Alters sein Leben i.d.R. nicht so ganz in Ordnung hat und auch, dass hier etwas fehlt und gleichzeitig impliziert das da ja noch einiges mehr herauszuholen wäre.
Das negiere ich.

Ich habe schon oft dargelegt,, das wir Männer sicherlich einen starken Sextrieb haben, aber anderseits nur einen eher geringen Fortpflanzungstrieb (Nein, ist nicht dasselbe). Da heißt nun wieder nicht, dass dieser nun gar nicht vorhanden wäre. Es gibt auch etliche Männer die sich (vielleicht nochmal) aus tiefstem Familie und auch eine feste mitwohnende Partnerin wünschen, aber es ist doch eine klare Minderheit.

Es geht hier um Nuancen, welchen sich zwischen den gleichalten Frauen und Männern manifestieren und wonach Ftrauen tendenziell eben einen temporär starken Fortpflazungstrieb (inkl. family-bulding) haben.Deswegen leiden Frauen in dieser Phase wohl auch stärker darunter, alleine zu sein (das lesen wir hier ja auch dauernd) vor allem, wenn ihre biologische UIhr abläuft, also Mitte bis Ende 30, oft aber auch noch später. Sie sind auch sozialer und können schelchter alleine sein. Das ist aber eben trotzdem auch nicht besser.

Lasst also bitte den vorwurfswollen, unterschwelligen Ton weg, er wird den alleinstehenden Männern einfach nicht gerecht.

Es steht ihnen so zu leben und soweit glücklich zu sein, auch wenn sich der Umgang mit dem weiblichen Geschlecht hauptsächlich auf kurze Beziehungen, Affären oder anderes bezieht (was aus weiblicher Sicht wohl iregendwie verachtenswert erscheint, warum eigentlich?).

Klar gibt es auch Frustbolzen, die fatal von Frauen geschieden und/oder ausgenutzt wurden. Aber diese Männer haben sich das eigene Grab auch fahrlässig selbst geschaufelt (z.B. letztens hier @Lucky Duke) . Das müssen sie zugeben.
 
  • #44
@Joggerin: Danke. Ja, blöd dass es wieder nichts war und dass ich immer noch alleine bin. Aber zumindest habe ich mich vor dem Unglück bewahrt, wieder nur eine Affäre zu sein und ausgenutzt zu werden. Es wäre natürlich schön, wenn ich endlich auch mal mein Liebesglück finden würde. Naja, man kann es eben nicht herbeierzwingen. Wenn ich Pech habe bleibe ich alleine. Leider. Aber solange ich mich nicht wieder auf kastraphale Männer und katastrophale Konstellationen einlasse, ist das wenigstens schon mal etwas. Gewonnen habe ich leider nichts, ich habe es nur vermieden, noch weiter zu verlieren.
 
  • #45
Das ist ja schade. Aber ich finde Deine Reaktion supergut. Genau so nur kann man damit umgehen - auf sich selbst achten und danach handeln.
Du bist ja auch erwachsen und kannst mit sowas anders umgehen als ein kleines Mädchen, das verlassen im Regen stehengelassen wurde.
Der Mann ist in einer schwierigen Situation und er ist aufrichtig. Das ist auch ein Wert, selbst wenn jetzt nicht das passiert ist, was auf rosa Wolken führt. Es ist sozusagen zwar insgesamt nichts Glückliches, aber Du hattest doch auch ein kleines Glück, dass es so ehrlich zwischen euch verlaufen ist und Du jetzt auch souverän damit umgehen kannst, selbst wenn es wieder etwas Kummer bedeuten könnte. Der ist ja meist dabei, aber was zählt ist, wie man damit umgehen kann - wie erwachsen und autonom oder wie total-abhängig.
 
  • #46
@piepegal: ich war nie verheiratet und bin seit vier Jahren getrennt. Also das mit meinem Ex ist nun wirklich abgeschlossen.
Sorry, dann habe ich das falsch verstanden.

Also ich habe ihn jetzt nochmal getroffen. Er sagte er sei nicht bereit für eine Beziehung hätte aber gerne jemanden zum Kuscheln. Will ich das? Klares Nein.
Gut, dass ihr das geklärt habt @Singlegirl.

Dann weiß er jetzt, dass er sich zum Kuscheln jemand anderen suchen muss, und ihr geht freundlich distanziert miteinander um, wie bisher. Vielleicht erzählt er dir dann beim Joggen von seinen "wechselnden Kuschelerfahrungen" … während es doch nicht zu einer Trennung mit seiner Frau kommt.

Möglich, dass du dich darüber amüsieren kannst und dich dazu gratulierst, dass du nicht die bist, die er als Trostfrau benutzt.
Bleibe souverän und konsequent. Das macht dich stärker und du wirst dich besser fühlen.
 
  • #47
Danke für eure Kommentare allesamt.

Wegen dieser Geschichte mache ich mir jetzt keinen großen Kopf mehr, wenigstens hat es sich schnell geklärt und ich habe nicht viel Zeit verloren und mir auch keinen größeren Kummer eingehandelt. Nur einen kleinen und den kann ich verkraften.

Ich habe nur wirklich das Gefühl dass ich auf dem "Singlemarkt" schon seit Ewigkeiten in den Regalen liege und eine zentimeterdicke Schicht Staub angesammelt habe. Kein schönes Gefühl, und nicht gerade schmeichelhaft, dass mir alle Männer absagen.
 
  • #48
Mir gefällt hier (und auch in vielen anderen weiblichen Beiträgen) dieser Unterton nicht.

Es wird grundsätzlich unterschwellig vorausgesetzt, das der alleinstehende Mann mittleres Alters sein Leben i.d.R. nicht so ganz in Ordnung hat und auch, dass hier etwas fehlt und gleichzeitig impliziert das da ja noch einiges mehr herauszuholen wäre.
Das negiere ich.
Da dichtest du mir einen Unterton an, den es nicht gibt. Es ging mir ausschließlich um Männer, die in Beziehungen leben und fremdgehen, die die Frauen belügen und falsche Hoffnungen machen.
Und ein starker Sextrieb entschuldigt unehrliches Verhalten für mich nicht nicht.

Gegen einen Singlemann der seine Lust auslebt und nicht zwingend eine Beziehung sucht, habe ich nichts einzuwenden, finde das auch nicht unnormal.

Nur gibt es eben sehr viele Männer, die der Effizienz wegen nicht ehrlich zu den Frauen sind und nicht ehrlich sagen, dass sie nur Sex suchen. Und das bricht letztlich viele Frauen das Herz, weil sie sich mehr wünschen.

Logischerweise haben Frauen einen größeren Nestbautrieb und Bindungswillen, da sie beim Sex ja jedesmal das Risiko einer Schwangerschaft mit allen Konsequenzen eingehen.
 
  • #49
Aber zumindest habe ich mich vor dem Unglück bewahrt, wieder nur eine Affäre zu sein und ausgenutzt zu werden.
Sorry FS ich finde dich grauenvoll. Du bist das was kein vernünftiger Mann braucht. Für dich ist der Mann egal, Hauptsache er macht Beziehung mit dir.
Du kannst dich doch weiterhin mit ihm zum Joggen treffen. Du musst doch nicht mit ihm kuscheln und ins Bett gehen.
Ist Sex für dich ein Tauschgeschäft? Sex gegen Beziehung.
Mit deiner Einstellung wird es schwer einen Mann zu halten.
Ich rate hier nicht zu Sex, wenn du es nicht willst!
 
  • #50
Kein schönes Gefühl, und nicht gerade schmeichelhaft, dass mir alle Männer absagen.
Ist das wirklich so? Bei dem hier sehe ich es nicht. Er sagt dir ja nicht ab, weil du ihm nicht gefällst, sondern weil eure Vorstellungen nicht zusammen passen, ihr euch in unterschiedlichen Lebensphasen befindet. Du möchtest eine Beziehung, er sucht nur eine Affäre. Du kannst es auch so sehen, dass du ihm abgesagt hast, nicht er dir.

Und wenn du deine früheren Beziehungen/Affären betrachtest: lag es wirklich an dir als Person, dass nichts draus wurde, nicht an unterschiedlichen Vorstellungen/Zielen/Wünschen?

Klar gefällt dem Ego die Vorstellung, dass einer alles für einen aufgibt. Aber will man wirklich einen solchen Partner? Man muss dann ja damit rechnen, dass man bei nächster Gelegenheit ebenso spontan sitzen gelassen wird oder einen klammernden Partner hat, der sein Leben auf einen ausrichtet.

Und überleg mal andersrum: würdest du deine Ziele und Wünsche zB. einen starken Kinderwunsch ohne weiteres aufgeben? Ich nicht... und gestehe das auch meinem Gegenüber zu.

Ich denke eine gelingende Beziehung hängt hauptsächlich davon ab, ob man in die gleiche Richtung schaut und kompatible Ziele hat.
 
  • #51
Sorry FS ich finde dich grauenvoll. Du bist das was kein vernünftiger Mann braucht. Für dich ist der Mann egal, Hauptsache er macht Beziehung mit dir.
Du kannst dich doch weiterhin mit ihm zum Joggen treffen. Du musst doch nicht mit ihm kuscheln und ins Bett gehen.
Ist Sex für dich ein Tauschgeschäft? Sex gegen Beziehung.
Mit deiner Einstellung wird es schwer einen Mann zu halten.
Ich rate hier nicht zu Sex, wenn du es nicht willst!
Sorry aber du solltest nicht von dir auf die FSin schliessen.
Kein vernünftiger Mensch braucht einen Godot als Partner,d nicht zu hören kann und reflexhaft boshaft wird.
Die Fragestellerin verliebt sich in ihre Affäre Männer...das hat sie geschrieben.
Sie lässt sich aus Selbstschutz nicht ein.
Was ist daran so grauenhaft?
Das ist etwas völlig anderes als du vermutest.
Aber vermutlich weißt du gar nicht wie sich verliebt sein anfühlt.
Dann hast du eben Sex mit irgendeinem Menschen.
Tut mir leid für dich.
 
  • #52
Kein vernünftiger Mensch braucht einen Godot als Partner,d nicht zu hören kann und reflexhaft boshaft wird.
Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Ich habe die FS nicht zu einer Affaire aufgefordert.
Ich finde es nur sehr schade, dass die FS sofort den Kontakt einstellen will.nur weil.der noch nicht zu einer Beziehung bereit ist.
Auf die Art verschreckt sie viele Männer. Sollen die Beiden doch einfach weiterhon etwas zusammen unternehmen.
Dann hast du eben Sex mit irgendeinem Menschen.
Ich kann auch gut ohne Sex leben. Das ist ein Vorteil des Alters.
Und du übe nun lesen.
 
  • #53
Ich finde es nur sehr schade, dass die FS sofort den Kontakt einstellen will.nur weil.der noch nicht zu einer Beziehung bereit ist.
Er hat ihr eine Beziehung gar nicht in Aussicht gestellt. Er hat ja nun ehrlich gesagt, dass er Beziehung nicht möchte. Soll sie sich jeden Tag ansehen, was sie nicht haben kann?
Das ist doch der Fall, der ihr später wieder das Herz brechen wird.
 
  • #54
. Er sagte er sei nicht bereit für eine Beziehung hätte aber gerne jemanden zum Kuscheln. Will ich das? Klares Nein.
Finde ich gut. Er war ehrlich, du konntest eine Entscheidung treffen und hast dich nicht blindlings in etwas hineingestürzt.
Kein schönes Gefühl, und nicht gerade schmeichelhaft, dass mir alle Männer absagen.
Finde ich nicht gut. Und zwar deine Haltung zu dir.
Ist dein Leben interessant, bunt und farbig? Hast du Hobbys, die dich befriedigen? Dinge, die du lernst und die dich weiterbringen? Egal, ob Sprache, Musikinstrument, Sport, whatever. Irgendwas, wo du dich richtig anstrengen musst, um weiterzukommen. -
Warte nicht auf einen Mann, der dein Leben farbig macht. Fang selbst damit an!
 
  • #55
Sorry FS ich finde dich grauenvoll. Du bist das was kein vernünftiger Mann braucht. Für dich ist der Mann egal, Hauptsache er macht Beziehung mit dir.
Du kannst dich doch weiterhin mit ihm zum Joggen treffen. Du musst doch nicht mit ihm kuscheln und ins Bett gehen. Ist Sex für dich ein Tauschgeschäft? Sex gegen Beziehung. Mit deiner Einstellung wird es schwer einen Mann zu halten.
Ich rate hier nicht zu Sex, wenn du es nicht willst!
Wieso ist die FS grauenvoll?

Nur weil Sie näheres Interesse an einen Bekannten bekundet hat und sich diesen als potentieller Partner vorstellen könnte ...
Er hat Ihr offen mitgeteilt das er sich keine Beziehung vorstellen kann, sondern gerne nur kuscheln möchte..

Beides legitim, aber eben nicht miteinander kompatibel.

Sie wünscht sich nun mal eine feste Partnerschaft und kein (kuschelige) Freundschaft....

Die FS möchte sich daraufhin distanzieren um sich nicht weiter in Ihn zu verlieben, damit möchte Sie sich doch nur selber schützen und das geht nun mal leider zu Lasten der Freundschaft....

Das ist aber nicht grauenvoll, sondern menschlich. Von Sex gegen Beziehung habe ich nichts gelesen.
 
  • #56
h finde es nur sehr schade, dass die FS sofort den Kontakt einstellen will.nur weil.der noch nicht zu einer Beziehung bereit ist.
Naja, er ist verheiratet, weniger bereit kann man ja gar nicht sein.

Ich würde im umgekehrten Frau mit einer verheirateten Frau erstmal auch nichts anfangen (mind. doppelt verhüten, aber dann macht's ja auch nicht mehr so viel Spaß).
Ich stehe auch gar nicht darauf, im Bett von einem Ehemann erwischt zu werden, vor allem, wenn es bei ihr zuhause ist, da weiß er besser Bescheid, wo die Waffen sind. ....brrrr.

Da kann ich die FS insgesamt schon verstehen. Hätte ich auch so gemacht.
 
  • #57
@derrundeball aber so weiß ich woran ich bin und kann mich drauf einstellen. Ist ja weiter nichts zwischen uns vorgefallen so dass wir auf der freundschaftsschiene weitermachen können. Schlimmer wäre es gewesen wenn wir uns körperlich näher gekommen wären dann hätte ich jetzt richtigen Liebeskummer wie schon öfter in der Vergangenheit.
 
  • #59
@derrundeball aber so weiß ich woran ich bin und kann mich drauf einstellen. Ist ja weiter nichts zwischen uns vorgefallen so dass wir auf der freundschaftsschiene weitermachen können. Schlimmer wäre es gewesen wenn wir uns körperlich näher gekommen wären dann hätte ich jetzt richtigen Liebeskummer wie schon öfter in der Vergangenheit.
Sei froh, dass der Mann ehrlich war. Er hätte dich auch ausnutzen können. Ich denke wenn er von Beziehung gesprochen hätte, wärst du ziemlich schnell Feuer und Flamme gewesen. Du solltest deine Männerwahl überdenken.
 
  • #60
Finde ich nicht. Du hast aufgrund Deiner Bedürfnisse, die hier nicht erfüllt werden können, eine Entscheidung getroffen. Bist also für Dich eingestanden, DAS hast Du gewonnen.
Gewonnen hat doch wieder nur die ANGST.
Angst, insbesondere selbsterzeugte Angst scheint heute ein Hauptmotiv für Verhalten zu seien.
Ich wünsche der FS trotzdem viel Glück beim Suchen und Finden der Liebe.