G

Gast

  • #1

Kann der Mann wirklich Liebe empfinden oder was ist das?

Ich weiss garnicht so genau wo ich anfangen soll..
Ich bin eine Frau von 39 Jahren mein Freund wird jetzt 37 Jahre alt..
Wir lernten uns vor drei Jahren kennen und Lieben,ich war alleinerziehende von drei Kindern,
er zog ziemlich schnell damals mit einverständniss der Kinder bei uns ein...
Alles lief am Anfang super und er mischte sich auch nirgends ein, mittlerweile sieht das ganz anders aus...
Bei meinen Kindern und mir war das immer so wer etwas essen möchte was da ist kann sich bedienen,jetzt gibt es mit mein freund deswegen nur anzickereien wenn sie an sein süßes,kuchen,eis usw. rangehen....
Er regt sich auch auf wenn sie einkaufen gehen und sich Orginal Cola Kaufen anstatt die nachgemachte....Trinkt die aber selber nicht, sondern auch nur die Orginale...
ER hat vollkommen meine Wohnung verändert....damit mich ja nichts mehr an mein Ex erinnert...
Er hatte den Wunsch mit mir ein Baby zu bekommen,da er selber keine Kinder hat, jetzt ist der Kleine da und die ganze Arbeit bleibt an mir hängen,selbst wenn ich Krank bin...
Er war am anfang so lieb und hilfsbereit und Aufmerksam das ich dachte ...Das ist er....
Jetzt ist alles anders und ich fühl mich nicht mehr wohl in meiner Haut...
Seit der Schwangerschaft hat sich mein bedürfniss nach Sex sehr minimiert und danach ist es auch nicht besser geworden,tja wie soll ich es sagen wenn er der meinung ist das er jetzt will dann nervt und fumelt er solange,bis ich nachgebe ob ich will oder nicht interresiert ihn nicht...
Die Kröhnung ist jetzt meine Freundin will Heiraten ,ich bin ihre Trauzeugin und sein Spruch war.
wenn ich zur Jungesellenabschiedparty gehe,geht er...
Ich weiss erlich nicht genau wie ich diesen Mann zur vernunft bringen kann ,hat vieleicht jemand ein Tip für mich....
Ich weiß das ich auf alle fälle zur Party mitgehen werde,das werd ich mir auf kein Fall nehmen lassen..
 
G

Gast

  • #2
Tja mir fällt der Begriff nicht ein aber dieser Mann ist im wahrsten Sinne ein Kuckucks Ei . Lieb , nett , charmant , höflich , kinderlieb und schwupps ist er bei Dir eingezogen. Du denkst : wow , I love him so much ! Und er: will nur mehr oder weniger gratis o günstig wohnen , bekocht werden , bedient werden , gesellschaftliche Reputation , ein eigenes Kind (purer Egoismus / nicht Liebe) und zieht seine Maske runter : herrschsüchtig , Eifersüchtig , Sexgeil , faul , dominant bis hin zur Aggressivität neigend . Leider gibt es diese Menschen , die nur an sich denken und dafür ist Ihnen jedes Mittel recht. Ich denke dieser Kerl ist "krank" , besser wird es nie mehr , höchstens schlimmer !!!! Viel Glück
m
 
G

Gast

  • #3
Herzliches Beileid..

du hast voll ins Klo gegriffen.. Geh zur Jungsellenparty und hoffe dass er zu seinem Wort steht und nciht mehr da ist wenn du zurück kommst..

Vielleicht drückt er dir vorher noch ein paar nette Sprüche, a la "dich will sowieso keiner mehr mit vier Kinder von verschiedenen Vätern".. sehr nette Psychospielchen die nie besser werden..

Ein Ende mit Schrecken ist besser als ein Schrecken ohne Ende.. lass ihn gehn.. das Leben ist zu schön um es mit so einer Bratwurst zu vermiesen..

Wer zahlt seine Süßigkeiten? seine Original Cola? Mir fällt gar kein Wort ein wie ich das finde, dass er den Kindern vorzählt wer was ist.. ekelhaft!!! Am Ende hat er net mal einen gescheiten Job sondern du finanzierst ihn mit.. Die Arbeit mit den Kids machst du doch eh schon alleine.. und eine Partnerschaft ist das nicht..

Ich wünsche dir viel Kraft.. Alles Liebe..
 
  • #4
Der typ ist kontrollsüchtig. Warum machst du das mit? Das wird mit Sicherheit nicht besser werden sondern nur schlimmer. Wenn du dich wirklich erpressen läst, geht gar nicht.
 
G

Gast

  • #5
Sicher sind einige der Verhaltensweisen, die du hier von ihm schilderst, nicht o.k.. Trotzdem finde ich auch einige Einstellungen der Fragestellerin nicht in Ordnung.

So wie du schreibst, Fragestellerin, entsteht bei mir der Eindruck, dass du ihn, obwohl ihr ein gemeinsames Kind habt, immer noch als eine Art Gast in deinem Leben und Haushalt ansiehst, der keinerlei Mitspracherecht hat. Er soll sich komplett nach euch richten. Du schreibst "ER hat vollkommen meine Wohnung verändert....damit mich ja nichts mehr an mein Ex erinnert...". Ihr seid jetzt eine Familie! Natürlich hat er, berechtigt, kein Interesse daran, dass alles an deinen Ex erinnert. Daran solltest du auch kein Interesse haben. Warum habt ihr nicht gemeinsam die Wohnung ein bisschen neu gestaltet, als er eingezogen ist? Wie soll er sich denn fühlen, wenn der ganze Kram deines Ex dir unbedingt erhalten bleiben soll?

Darüber hinaus kann er nichts dafür, dass du nach der Schwangerschaft kaum noch Interesse an Sex hast. Sicher ist die Situation für ihn auch nicht leicht.

Was mir bei deinen Schilderungen fehlt, ist ein bisschen Einfühlungsvermögen und Respekt ihm gegenüber. Von der anfänglichen Liebe scheint ja auf beiden Seiten nichts mehr übrig geblieben zu sein.

Natürlich ist es nicht o.k., wenn er nicht im Haushalt hilft und jetzt verlangt, dass du die Junggesellinnenparty deiner Freundin sausen lässt etc. Die Situation zwischen euch scheint völlig eskaliert zu sein. Meinst du aber nicht, dass du selbst auch einen Anteil dran hast?

W40
 
  • #6
...
Alles lief am Anfang super und er mischte sich auch nirgends ein...
Soso, du läßt ihn einziehen und bist dann froh, dass er sich nicht einbringt, das gibt zu denken.

Ich versteh, dass das nicht schön für dich ist, er ist da, ihr habt ein 4. Kind, du willst ihn nicht mehr. Aber was hast du denn von seinem Einzug erwartet? Dass er sich nicht einmischt? Dass er nur so nebenher läuft? Dass er zwar da ist aber du weiterhin die Chefin bleibst und machst, was du für richtig hältst? Soll er dich irgendwie unterstützen oder schmeißt du ihn dann später eh raus, weil weiterhin alles an dir hängen geblieben ist? Vier Kinder sind kein Pappenstil, das schmeißt man nur im Team. Hast du ihn als Teammitglied aufgenommen? HAst du geschätz, was er beigetragen hat oder hast du ihm vermittelt, dass er es lassen soll weil es dir lieber ist, er mischt sich nicht ein? Ist er einfach frustriert?

Ich geb dir recht, was du von ihm beschreibst, klingt übergriffig. Aber was wäre denn aus deiner Sicht ok? Hast du das mal mit ihm diskutiert? Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, als Mann in so eine eingeschworene Gemeinschaft aus Mutter und Kindern aufgenommen zu werden und dann zu erleben, dass du als "kommisarischer Vater" gar nicht gefragt bist, läßt dich schon an der dir zugedachten Rolle zweifeln. Welche Rolle hast du ihm denn zugedacht? Hatte er eine Chance, die zu erkennen, zu akzeptieren und erfüllen?

Fragen über Fragen, Antworten weiß ich auch nicht... Dir viel Glück!
 
G

Gast

  • #7
Du scheinst dir mit diesem Mann eine Reihe von Sorgen ins Haus geholt zu haben...Leiden deine Kinder unter ihm? Durch den Stress dem man selbst ausgesetzt ist merkt man oft nicht wie stark die eigenen Kinder betroffen sind.
Dieser Mensch scheint dich und deine Familie systematisch auszubeuten. Vielleicht suchst du dir auch Hilfe bei einer Familienberatung, mit der du auch alleine und vertraulich sprechen kannst. In jedem Fall musst du eine Lösung für eure Situation finden und wenn dies die Trennung sein sollte...
 
G

Gast

  • #8
Pass auf dich auf! Nicht, dass er noch Handgreiflich wird! Oh Mann, das ist eine Unglaubliche Story. Schade für dich und die 4 Kinder. Aber vielleicht wird es ohne ihn besser sein. Dann mache mit den Kindern eine Mutter-Kind-Kur und schöpfe dort neue Kraft. Geh auf alle Fälle zur Party. Vielleicht musst du dir dafür einen Babysitter organiesieren, aber es wird sich lohnen. Denk dran wenn wir Mütter glücklich sind, sind es unsere Kinder auch. Alles Liebe AE30 mit 2 Kindern
 
  • #9
..wenn wir Mütter glücklich sind, sind es unsere Kinder auch.
Und ggf. muß sich die Mutter eingestehen: Ohne (diesen) Mann sind wir = ich und meine Kinder glücklicher.

Ähnlicher Fall hier. AE-Frau mit einem Kind, findet einen Partner via SB. Anfangs alles bestens, auch er zu ihrem Kind. Sie zieht mit Kind bei ihm ein.
Im Laufe der Zeit versucht dieser Mann immer mehr über das Kind zu bestimmen, und misst und behandelt es fast wie einen Erwachsenen.
Ursache: Nur sein leibliches Kind (Tochter, 11) akzeptiert er als Kind. Alle Anderen nicht.
SIe zieht mit ihrem Kind nächsten Monat aus, in eine eigene Wohnung.

Ist dieser Mann zu seinem leiblichen Kind anders, als zu den drei ersten Kindern der FS ? Oder behandelt er alle gleich (schlecht) ?

m.E. ist dieser Mann ein großer Egoist, und hat keine wahre Liebe. Wer seine Partner/in wirklich liebt, behandelt sie nicht so. Und erst recht nicht bei einem gemeinsamen Kind.
War das nicht bereits vor der Schwangerschaft erkennbar ?
Oder hoffte die FS, daß es mit einem gemeinsamen Kind besser wird ?

@FS: Du hast mindestens vier Freunde = deine Kinder. Ich vermute, dieser Mann hat keine Freunde ?

Wenn er wieder mit Trennung droht, dann auf dieses "Angebot" eingehen:"OK - dann geh doch," (... endlich !)
Dann wird er dumm gucken. Weil er erst dann merkt, daß er keine Macht mehr über die FS und ihre Kinder hat.
Schon alleine, um alle vier Kinder vor so einem Egoisten zu schützen.
 
G

Gast

  • #10
Ich musste ein wenig lachen, als ich den Beitrag hier gelesen habe.
Er besteht fast nur aus seltsamer Logik, die ich nicht verstehe.

Erst bringt er sich nicht ein, was aber normalerweise gemacht werden soll (in diesem Forum
häufig genug erwähnt). Dann bringt er sich ein und gestaltet EUER Heim, was dir anscheinen
nicht gefällt.
Deine Kinder haben anscheinend keine gute Erziehung bekommen, denn man fragt erst mal
ob man den Pudding/Eis/etc. haben kann, wenn sich den jemand anderes geholt hat oder
es der letzte ist. Das sollte zum höflichen Ton dazu gehören.
Du würdest es doch auch nicht gut finden, wenn du dir extra dein Lieblingseis holst und es
jemand weg isst und du deswegen nochmals fahren müsstest bzw. verzichten sollst.

Das mit der Cola ist sehr seltsam von ihm, da gebe ich dir, FSin, Recht!

Das er sich nicht gemeinsam mit dir um's gemeinsame Kind kümmert liegt evtl. in deinem
Willen, das er sich nicht einmischen soll. Zusätzlich vermute ich, dass du wahrscheinlich
Teilzeit arbeitest oder Hausfrau bist. Dann wird er sowieso denken, dass du es lieber alleine
machst. Mache ihm da auf jeden Fall eine klare Ansage.

Was ein Teufelskreis ist, ist euer Sexualleben. Er will bekommt es aber nur wiederwillig oder
nicht. Er ist also frustriert und lenkt sich mit anderen zeitintensiven Dingen ab, was dich
frustriert. Ergo er bekommt noch weniger Sex. Eventuell verursacht deine Ablehnung aber
einfach nur Ablehnung seiner Hilfe im Haushalt .. hast ja dann mehr Zeit ...
Das ist leider verkehrte Männerlogik!

Zum Junggesellinenabschied kann ich mich nur fragen, was für eine Vorstellung hat er denn,
was bei euch da abläuft. Denkt er du gehst dann fremd? Ist er generell eifersüchtig?

Ich empfehle euch dringend eine Paartherapie zu machen, bevor nichts mehr zu retten ist!
 
G

Gast

  • #11
Liebe Fs

Mal ganz ehrlich was ich grade denke.

Wenn dein Freund hier zuerst "SEINE" Version von eurer Beziehung geschrieben hätte, hätten wahrscheinlich dieselben leser die ihn als einen Griff ins Klo nennen oder kritisieren es umgekehrt mit Dir gemacht...

Die Anfangszeit deiner Beziehung ist ja sowas von Typisch und nachvollziehbar..

Wahrscheinlich würden sich so 5 Millonen darin wiederfinden..

Nach dieser Anfangszeit wo alles noch toll war ist der Großteil von den 5 Millonen in dieselbe oder eine ähnliche Richtung gelaufen wie bei dir..ein anderer Teil hat es geschafft langfristig glücklich miteinander zu bleiben..

Ich habe mich immer gefragt Warum läuft es denn bei denen anders ?? Das sind doch auch nur 2 Menschen..Sind die perfekt? besser Erzogen? weniger Macken? Stärker? Passen Sie einfach besser zusammen wie Beziehungen die in deine Richtungen verlaufen??

Dann habe ich Bücher über dieses Thema gelesen und mir war klar....Nein, sind nicht menschlich nicht viel anders als die die scheitern..Sie haben einfach viele Dinge von Anfang an anders gemacht...Sie haben sich nicht nur ihren Gefühlen der verliebtheit hingegeben und geglaubt Gefühle alleine reichen aus um ein langes Leben miteinander geschaffen sondern Strukturen, Verbindlichkeiten und Regelmässige Gemeinsamkeiten geschaffen und durchgezogen..

Stimmt die Basis, zieht man sich nicht dauernd an kleinigkeiten wie Cola etc auf..

Vielleicht könnte das eure Beziehung auch gut tun und ihr entdeckt euch wieder so wie vor 3 Jahren.

lg
 
G

Gast

  • #12
Danke erstmal für´s Antworten...

Damit man mein ersten Text vieleicht etwas besser versteht....
Meine kid´s waren vor 3 Jahren 18,15 und 13 Jahre alt,und klar waren wir ein eingespieltes Team keine Frage....
Ich bin selbst mit 5 Geschwistern groß geworden und wir durften uns als KInd nur Wurst und Käse aus dem Kühlschrank nehmen das Gute gehörte mein Vater und wehe es hat sich jemand etwas genommen...
Ich hatte mir damals geschworen sollte ich mal eigene Kinder haben gibt das soetwas nicht....
Jetzt hab ich ein Partner der mit mir Einkaufen geht sich alles einpackt was er gern hätt...ich es aber Bezahle....
Wie gesagt ich hatte mit mein Kid´s immer die Reglung das sich jeder das nehmen kann was da ist,das heißt ja nicht das meine Kid´s nicht´s übrig lassen,ab und an öffnen sie halt die Packung und Schneiden sich zB. ein Sück Kuchen ab oder nehmen sich ein Eis raus etc...
Er will aber das sie bei allem Fragen und sich am besten nirgends bedienen,ausser er legt es ihn hin...
Die kosten für den Einkauf Miete und Strom usw. trag ich mit meinen Kid´s alleine... die beiden großen und ich gehen Arbeiten, er beteiligt sich ledeglich alle 14 Tage mal an den Wochenendeinkauf...
Zu der ein Fragestellung,nein er war vor der Entbindung nicht so...Es hat sich ganz langsam dazu entwickelt,das es so läuft wie er es will....wenn nicht gibt es nur dumme Sprüche die schon teilweise unterste Schublade sind...
Und wegen der Wohnung ....mein Ex hat mir damals die Möbel nach meinen wünschen gebaut,die auch einen Sinn hatten wie zB. einen sitzthresen wo wir immer dran gesessen haben um entweder daran zu Essen oder Spiele zu spielen...den hat er als erstes Abgebaut um sein Computertisch hinzustellen...dann kam seine Chouch,Schrank unw....
Als ich mit den klein im Krankenhaus war ,da er Operiert werden musste....War meine Küche,mein Badezimmer,der Wohnzimmerboden alles war anders ohne mich zu fragen...
Letzendlich hat er sich nicht uns angepasst sondern wir uns ihn....
Reden hab ich schon versucht,stoß nicht nur ich auf taube Ohren,selbst seine Mam hat es probiert...
Sie erzählte mir nur das er 10 Jahre Verheiratet war und seine Frau ihn von vorne bis hinten bedient hat,und in den 10 Jahren nicht einmal ohne ihn weg durfte...
 
G

Gast

  • #13
Danke erstmal für´s Antworten...

Damit man mein ersten Text vieleicht etwas besser versteht....
Meine kid´s waren vor 3 Jahren 18,15 und 13 Jahre alt,und klar waren wir ein eingespieltes Team keine Frage....
Ich bin selbst mit 5 Geschwistern groß geworden und wir durften uns als KInd nur Wurst und Käse aus dem Kühlschrank nehmen das Gute gehörte mein Vater und wehe es hat sich jemand etwas genommen...
Ich hatte mir damals geschworen sollte ich mal eigene Kinder haben gibt das soetwas nicht....
Jetzt hab ich ein Partner der mit mir Einkaufen geht sich alles einpackt was er gern hätt...ich es aber Bezahle....
Wie gesagt ich hatte mit mein Kid´s immer die Reglung das sich jeder das nehmen kann was da ist,das heißt ja nicht das meine Kid´s nicht´s übrig lassen,ab und an öffnen sie halt die Packung und Schneiden sich zB. ein Sück Kuchen ab oder nehmen sich ein Eis raus etc...
Er will aber das sie bei allem Fragen und sich am besten nirgends bedienen,ausser er legt es ihn hin...
Die kosten für den Einkauf Miete und Strom usw. trag ich mit meinen Kid´s alleine... die beiden großen und ich gehen Arbeiten, er beteiligt sich ledeglich alle 14 Tage mal an den Wochenendeinkauf...
Zu der ein Fragestellung,nein er war vor der Entbindung nicht so...Es hat sich ganz langsam dazu entwickelt,das es so läuft wie er es will....wenn nicht gibt es nur dumme Sprüche die schon teilweise unterste Schublade sind...
Und wegen der Wohnung ....mein Ex hat mir damals die Möbel nach meinen wünschen gebaut,die auch einen Sinn hatten wie zB. einen sitzthresen wo wir immer dran gesessen haben um entweder daran zu Essen oder Spiele zu spielen...den hat er als erstes Abgebaut um sein Computertisch hinzustellen...dann kam seine Chouch,Schrank unw....
Als ich mit den klein im Krankenhaus war ,da er Operiert werden musste....War meine Küche,mein Badezimmer,der Wohnzimmerboden alles war anders ohne mich zu fragen...
Letzendlich hat er sich nicht uns angepasst sondern wir uns ihn....
Reden hab ich schon versucht,stoß nicht nur ich auf taube Ohren,selbst seine Mam hat es probiert...
Sie erzählte mir nur das er 10 Jahre Verheiratet war und seine Frau ihn von vorne bis hinten bedient hat,und in den 10 Jahren nicht einmal ohne ihn weg durfte...
Na ja liebe FS..dann hat er sich gar nicht verändert sondern war schon immer so..In der Anfangszeit konnte er das entweder gut verstecken oder Du hast es nicht bemerkt oder bemerken wollen.. Wenn Du mit ihm zusammenbleiben willst kannst Du nur eins machen..Immer wieder Haltung bewahren und sagen "Ich " möchte das so.."ich" möchte selber entscheiden dürfen was ich in den Einkaufswagen lege oder meinen Kindern geben auch wenn es Dir nicht passt.. ich möchte diese und auch eventuell falsche selber entscheiden und verantworten.