G

Gast

  • #1

Kann aus beste Freunde mit Extras eine Beziehung entstehen?

Hallo Liebes Forum,
kurze Frage an alle Männer und Frauen:
Kann aus beste Freunde mit Extras auch eine Beziehung werden/ reifen/ entstehen?
Wie sind da eure Erfahrungen.

( Wir beide suchen zwar langfristig jemanden mit dem wir glücklich werden können, suchen aber nicht danach, weil wir uns reichen/ seit 3 Monaten Freunde mit Extras/ haben zusammen auch schon schwere Zeiten durchgestanden/ und ich finde ihn echt toll und er mich sehr attraktiv und will mich nicht missen....und das sagt er nicht um mich ins bett zu bekommen... )

ich bin gespannt was eure Erfahrungen sind.
W30
 
G

Gast

  • #2
Die Frage ist eher ob aus einer Freundschaft Verliebtheit und dann Liebe entstehen kann.
Wenn Verliebtheit bei euch herrscht, was sollte gegen eine Beziehung sprechen?
Viel Gluck! :)
 
G

Gast

  • #3
Können tut alles, warum nicht.
Es ist ein wenig Hollywood, aber in manchen Fällen klappt das auch trotzdem.
Es soll auch viele unglückliche Fälle in Affären geben, wo sich nur einer verliebt, es gibt auch Fälle, in denen das beiden passiert.
Wenn nichts dagegen spricht - warum nicht.

Und mal ganz ehrlich - es gibt auch Leute, die gehören nicht zu den Schnellverliebern, sondern gehen an eine Beziehung eher rational heran. Das Ziel ist schon von vorne hereine in anderes, Im Grunde ist das doch aber zunächst mal ein ähnlicher Gefühlszustand.
Es gibt auch Leute, die sind verknallt, gehen aber an eine Beziehung eher vorsichtig ran und wollen gar nicht so viel am Anfang. Auch das ist recht ähnlich.
Meine Meinung: Es kann eins ins andere übergehen. Ich würde aber trotzdem nicht mit der Tür ins Haus fallen wollen und mich davor hüten zu viel Hoffnung zu bekommen. Ruhig angehen lassen und irgendwann mal drauf zu sprechen kommen.
 
G

Gast

  • #4
Liebe FS,
..das wüsste ich auch gern.... bin in exakt der Situation, nur dass ich einige Jahre älter bin. Seit vielen Jahren eng befreundet, unternehmen viel zusammen - und nun ist es passiert.....
Geht uns beiden total gut dabei. Ich habe mir vorgenommen, das einfach so wie es ist laufen zu lassen, genieße unsere gemeinsame Zeit und gebe der Sache einfach Zeit. Vielleicht wird mehr daraus (was ich mir von meiner Seite wünsche), vielleicht aber auch nicht. Das wird die Zeit bringen. Ich bin mir sicher, dass Diskussionen in der momentanen Situation unser "kleines Pflänzchen" kaputt machen würden. Also genieße ich... Ich denke ohne Druck kann da etwas gedeihen.
Dir viel Glück - denn eine Beziehung mit ihm scheinst du dir ja auch zu wünschen.
w, 44
 
G

Gast

  • #5
Das was momentan zwischen euch ist reicht dir nicht! Du bist in deinen Aussagen sehr ambivalent und widersprichst dir fast in jedem Satz. Du bist nicht wirklich glücklich mit dem momentanen Zustand. Und wenn du mal ganz aufrichtig und ehrlich zu dir selbst bist, dann weißt du, dass ich damit richtig liege.

So wie ich das herauslesen kann, findet er dich sexuell attraktiv, aber für das wirklich Große (Gefühle und Liebesbeziehung) reicht es eben nicht. Wäre er verliebt in dich, würde er nicht so herumlavieren und taktieren. Kann es sein, dass er erst seit kurzem wieder Single ist? Wenn das der Fall ist, kann es gut sein, dass er über die Ex- Beziehung noch nicht hinweg ist. Ein wenig mehr Hintergrundwissen würde da helfen, um dir vielleicht einen besseren Rat geben zu können.

w,34
 
L

LilaLaunebär

  • #6
...und ich finde ihn echt toll und er mich sehr attraktiv und will mich nicht missen....und das sagt er nicht um mich ins bett zu bekommen... )
Woher willst Du das wissen, dass er das nicht deswegen sagt?
Normalerweise schweißen gemeinsame Erfahrungen wie "schwere Zeiten" zusammen. Aber wenn man diese überstanden hat und noch alles so ist wie zuvor, dann sehe ich da nicht viel Potential für eine feste Beziehung. Wobei es aber auch nicht unmöglich ist, dass es noch mehr wird. Alles kann, nichts muss.
 
G

Gast

  • #7
Ich stelle mir gerade so eine ähnliche Frage.
Es gibt da einen Mann, den ich seit Jahren kenne, der mir unglaublich sympathisch ist, mir immer hilft und dazu noch ganz in meiner Nähe wohnt.
Dummerweise habe ich mich nach all den Jahren jetzt in ihn verliebt, und er sieht auch nicht gerade abgeneigt aus.
Ich habe leider Angst, dass unsere Freundschaft den Bach runter geht, wenn sich etwas daraus entwickeln sollte. Meistens verhält man sich in einer Beziehung anders.
So bin ich ne lockere, unkomplizierte Frau, die jeden Scheiss mitmacht, aber als Freundin bin ich eine Schreckschraube. Das will ich dem armen Mann nicht antun-also bleibts bei Freundschaft.