• #31
Wenn die drei anfangen, sich abzusprechen, können sie sein Leben kurzerhand zur Hölle machen.
Nennt man Rache ausüben obwohl man es doch selbst schuld ist dass ein anderer Mensch so mit einem umgegangen ist. Letztendlich bin nur ich für mich verantwortlich und entscheide somit ganz allein ob ich schlechtes Verhalten mir gegenüber zulasse oder nicht. Habe doch immer die Wahl rechtzeitig auszusteigen. Und das trotz Gefühle.

Sollen die anderen sich rächen, ich halte nichts davon und lasse mich nicht dazu herab. Für mich persönlich gibt es nur: Abhaken und auf ever disqualifizieren. Kein Bild, kein Ton, Ignoranz bis aufs Blut. Ein Mensch der nur ansatzweise versucht mich auszunutzen aus welchen Gründen auch immer bekommt ganz krass die Meinung gesagt und setzt danach keinen Fuß mehr in mein Leben.

Alles Andere ist sinnlose Energieverschwendung. Denn auch Rachegelüste in der Praxis ausleben kosten Nerven.
 
  • #32
Vielen Dank für Eure Antworten!

Ich glaube, er will, dass ich kämpfe! Da gibt es so Bemerkungen. Es sollte eine Herausforderung für mich sein, eine Provokation, damit ich tätiger werde!
 
  • #33
Ich glaube, er will, dass ich kämpfe! Da gibt es so Bemerkungen. Es sollte eine Herausforderung für mich sein, eine Provokation, damit ich tätiger werde!
Und weil er es will, wirst du es tun? Dann mach es, wenn es das ist, was du willst. Dann ist das eben dein Weg und dann kann dir keiner hier helfen. Du hast hier genug Hinweise bekommen, wohin das unweigerlich führen wird. Dann gebnieße es wenigstens, solange das noch genießbar ist. Sei dir nur bewusst, dass du am Ende einen Preis wirst zahlen müssen - möglicherweise einen sehr hohen.
 
  • #34
@Meggie48
Genau: Mach Dich zum Affen.
Wieso lässt Dich ihn nicht einfach sein Leben sortieren und schaust dann noch mal.

Aber bitteschön.
Beklage Dich hinterher nicht, dass wir Dich nicht gewarnt hätten.
 
  • #37
Es sollte eine Herausforderung für mich sein, eine Provokation, damit ich tätiger werde!
Ein Mann, der DEIN Tätigwerden braucht, um sich aus seiner Beziehung zu lösen, wird auch später IMMER die Verantwortung auf andere (Dich) abwälzen und die Schuld bei anderen suchen, nicht aber bei sich.

Ich kenne Dich nicht. Aber solltest Du nur halbwegs tough und bei Verstand sein und ein Minimum an Selbstwertgefühl besitzen, BEENDE es ganz!

Und das sage ich als Frau, die ansonsten sehr gelassen und nachsichtig mit kleinen und großen "Fehlern" von Männern umgeht.
 
  • #38
Wie kann man denn um etwas kämpfen, das einem gar nicht gehört?

Ich denke, die FS sollte sich ihren Status klar machen. Sie ist die Nr. 2, die Geliebte. Ohne Besitzanspruch oder dem Recht auf Treue.

Dieser Mann betrügt die Frau, der er Treue geschworen hat, warum sollte er dann Hemmungen haben, seine Geliebte zu betrügen?

Zumindestens weiß die FS jetzt, wie es sich anfühlt, wenn eine Andere versucht, ihr den Mann auszuspannen.

Vielleicht lernt sie ja etwas daraus...
 
  • #39
Vielen Dank für Eure Antworten!

Ich glaube, er will, dass ich kämpfe! Da gibt es so Bemerkungen. Es sollte eine Herausforderung für mich sein, eine Provokation, damit ich tätiger werde!
Ach, das ist ja mal eine tolle Art und Weise, eine Beziehung anzubahnen! Liebe FS, sorry dass ich es so deutlich sage - auf mich macht das den Eindruck, als sei dein Angebeteter hochgradig gestört. Größenwahn, Egozentrik? Klar, er muss ja was an sich haben, dass ich gleich 2 Frauen gleichzeitig nachlaufen und 1 Frau ihn behalten will. So ist es doch, oder? Er ist noch fest gebunden, 1 Frau bemüht sich um ihn, und du auch? Das Einzige was er bestimmt zu bieten hat, ist ein hübsches
Gesicht und eine annehmbare Performance im Bett, aber es reicht wohl schon, um Frauen für eine gewisse Zeit auf sich zu fixieren.... aber irgendwann ist Schluss mit lustig, liebe FS. Den kannst und musst du vergessen, er spinnt einfach.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: