• #61
Naja aber Du wirst zugeben müssen dass das halt schon auch ziemlich überheblich ist von wegen "ich bin mir zu fein und er ist unter meiner Würde, soll er doch eine "hässliche" (wie auch immer das definiert werden soll) nehmen".

Die Frage was "optisch attraktiv" denn nun sein soll beantwortet halt jeder individuell (ich selbst halte mich z.B. selbst für nicht besonders attraktiv. Meine Freundin betont immer wieder wie schön sie mich fände, ich kann ihr das nicht ausreden, also lasse ich sie halt in dem Glauben :)).

Natürlich gibt es bestimmte Schönheitsideale. Eine Frau wie Emma Watson oder Eva Longoria (oder oder oder) wird wohl so gut wie jeder Mann attraktiv finden. Aber das hat bei der eigenen Partnersuche nicht den entscheidenden Stellenwert. Ich z.B. war immer schon eher an Frauen interessiert die gerade NICHT diejenigen waren auf die jeder andere Mann stand.
Ich glaube Männer sind da gar nicht so kompliziert wie Du vielleicht denkst. Für viele oder zumindest etliche Männer (ich selbst gehöre da dazu) ist die eigene Freundin immer die allerschönste, egal was die anderen darüber denken.
Sei mir nicht böse, aber es ist genau so. Die hässlichsten Männer stehen vor dem Spiegel und denken sie sind George Clooney. Immer wieder so erlebt, auch im Bekanntenkreis. Ich frage mich immer wo die ihr Selbstbewusstsein beziehen, diese Adresse hätte ich auch gern. Wenn einem das andauernd passiert kocht einem schon mal der Kaffee über. Das ist komplett verständlich. Klar sollte man höflich bleiben, aber es gibt Momente, da denkt man: nicht schon wieder.
 
  • #62
Sei mir nicht böse, aber es ist genau so. Die hässlichsten Männer stehen vor dem Spiegel und denken sie sind George Clooney. Immer wieder so erlebt, auch im Bekanntenkreis. Ich frage mich immer wo die ihr Selbstbewusstsein beziehen, diese Adresse hätte ich auch gern.
Aber heißt es hier nicht immer wieder wenn jemand (wie ich z.B.) offen zugibt dass er sich nicht gerade für den Schönsten hält dass das unsexy und unattraktiv sei? Dass man zu sich stehen solle? Dass Frauen doch auf Männer mit Selbstbewusstsein stehen würden?
 
  • #63
Das ist einfach das generelle Problem beim Online Dating. Man hat erstmal nur den optischen Eindruck.
Hätte ich meinen Mann so kennengelernt Wären wir niemals zusammen gekommen.
Er war rothaarig, übergewichtig, mit zuvielen Haaren am Körper und langsam weniger werdenden auf dem Kopf,…ich hätte ihm nie ne Chance gegeben.
ich habe ihn im Freundeskreis meiner Schwester kennengelernt, habe ihn dort mehrfach getroffen. Somit hatte ich Gelegenheit ihn in Aktion mit anderen Menschen zu erleben.
Ich war fasziniert von seiner Ausstrahlung, seiner Selbstsicherheit, seiner Gelassenheit, seinem Standing,…
Ich habe einen Menschen erlebt, der 100% in sich selbst ruhte, von sich überzeugt war, ohne dabei jemals arrogant zu wirken.
Das hat mich magisch angezogen. Nachdem wir uns mahrfach auf diese Art begegnet waren hat er mich nach einem Date gefragt, obwohl ich damals höchst attraktiv war und im Grunde freie Auswahl hatte, was er durchaus mitbekommen hatte. Das er trotzdem gefragt hat hat mir damals imponiert.
Es ist eine lange glückliche Ehe geworden.
was ich damit sagen will: Geh nicht nur nach dem Äußeren. Hinter einem eher unattraktiven Äußeren kann sich der faszinierendste Mensch verbergen, den du je kennengelernt hast.
 
  • #64
Aber heißt es hier nicht immer wieder wenn jemand (wie ich z.B.) offen zugibt dass er sich nicht gerade für den Schönsten hält dass das unsexy und unattraktiv sei? Dass man zu sich stehen solle? Dass Frauen doch auf Männer mit Selbstbewusstsein stehen würden?
Genau. Und die Optik, die im Auge des Betrachters liegt. Nur eines davon ist zu wenig. Was natürlich auch auf die Frau ankommt. Manche Frauen brauchen beim Mann mehr Optik, manche mehr Selbstbewusstsein , aber am sexiest ist the brain. Jedenfalls was mich betrifft.
 
  • #65
Ich habe zu dem Thema eine aktuelle Anekdote.
Frau trifft Mann über OD. Die beiden verbringen einen kurzweiligen Abend. Mann hat äußerlich zwei starke Defizite. Frau merkt, er ist unsicher diesbezüglich. Sein Selbstbewusstsein ist nicht das größte. Sie stört es nicht, sie wäre bereit ihn besser kennen lernen zu wollen. Er ist charmant und es passt intellektuell.
Er sagt ihr zwei Tage später ab, es habe nicht gefunkt. Sie vermutet er sucht optisch etwas anderes.
Ein knappes Jahr später datet er ihre beste Freundin. Zufall, selber Teich! Sie ist optisch ein anderer Typ und sehr attraktiv. Sie sagt ihm ab, weil der Funke nicht über gesprungen ist. Der wahre Grund sind seine beiden optischen Defizite. ABER vor allem sein mangelndes Selbstbewusstsein. Er betont immer wieder, sie sei zu hübsch für ihn. Am Ende sollte es eine Self-fulfilling prophecy werden.
Als Antwort auf ihre Absage kam eine sehr lange Nachricht voller Vorwürfe. Sie sei Oberflächlich, würde nur einen optisch perfekten Mann suchen, sie sei Weltfremd weil sie selber auf dem Partnermarkt Defizite hätte.....sie sollte ihm doch eine Chance geben, sie hätten schließlich einen kurzweiligen Abend mit sehr guten Gesprächen gehabt. Man müsse sich doch erstmal besser kennen lernen um sich wirklich ein Bild machen zu können. In der zweiten Runde dürfe man nicht wählerisch sein, etc.
Die Menschen messen gerne mit zweierlei Maß! Sie werfen anderen gerne vor, was sie selber nicht beherzigen. Dieser Mann glaubt er hat Gottgegeben einen Anspruch auf eine 10 und gibt selber einer 8 keine Chance. Ich selber lege wenig wert auf Optik mir sind andere Dinge wichtig. Darum funktioniert für mich diese Checklisten Mentalität im OD nicht. Mir geht es wie @Sus59 . Ich möchte mich in den Kern verlieben, das dauert und funktioniert nicht mit Menschen, die sich an Äußerlichkeiten fest klammern.
 
  • #66
Sie sei Oberflächlich, würde nur einen optisch perfekten Mann suchen, sie sei Weltfremd weil sie selber auf dem Partnermarkt Defizite hätte.....sie sollte ihm doch eine Chance geben, sie hätten schließlich einen kurzweiligen Abend mit sehr guten Gesprächen gehabt. Man müsse sich doch erstmal besser kennen lernen um sich wirklich ein Bild machen zu können. In der zweiten Runde dürfe man nicht wählerisch sein, etc.
Ein Mann, der so auf eine Absage reagiert, merkt in dem Moment offenbar noch nicht einmal, dass es danach erst recht keine Möglichkeit zu einem weiteren unbelasteten Kennenlernen geben KANN.

Wenn solche oder ähnliche Worte fallen - Vorwürfe, Beleidigungen, Unterstellungen - wer hätte spätestens (!) danach noch auf diesen Menschen Lust?
 
  • #67
Ein Mann, der so auf eine Absage reagiert, merkt in dem Moment offenbar noch nicht einmal, dass es danach erst recht keine Möglichkeit zu einem weiteren unbelasteten Kennenlernen geben KANN.

Wenn solche oder ähnliche Worte fallen - Vorwürfe, Beleidigungen, Unterstellungen - wer hätte spätestens (!) danach noch auf diesen Menschen Lust?
Das ist es ja! Wäre er selbstbewusst, wüsste er um seine Werte, würde er in sich Ruhen, ich denke sie hätte ihn nochmals getroffen.....Er hat mit ihr aber in seinen eigenen Spiegel geblickt. Was er da gesehen hat, wollte er nicht akzeptieren.
Wenn hier Männer schreiben, sie hätten auf Grund ihrer Optik keine Chance, bin ich mir ziemlich sicher, sie meinen im Grunde sich selber. Denn sie sind in der Regel nicht bereit, im eigenen "Regal" zu bleiben. Wenn es so etwas überhaupt gibt. Dieser Mann suchte eine optische Granate, um sich selber aufzuwerten. Wer so denkt, sucht ein passendes Accessoire aber keine Partnerin. Das gibt es oft genug. Wie sehr einen das Glücklich macht, muss jeder für sich selber entscheiden. Ich bemühe meine Glaskugel und glaube, er trifft irgendwann eine sehr attraktive Frau, der die Optik egal ist, sein Bankkonto aber nicht.......er wird in das selbe Karussell steigen, aus dem er unzufrieden ausgestiegen ist.
 
  • #68
Ich halte von Online-Dating nicht viel.

Zudem sind viele frustriert. Wenn sie dich attraktiv finden und kennenlernen wollten fürs Bett oder nach minimaler Chance sogar für Beziehung, und du ihnen dann noch absagst, sind sie sehr sehr sauer.

Anonym lassen sich Leute allerlei gefallen. Ich wurde auch schon be Absagen beleidigt, das kommt öfters vor. Erstaunt hat es mich ehrlich gesagt noch nie. Diese Typen waren zu 95% alle nur an Sex mit mir interessiert und sind nur genervt, dass sie nicht an ihr Ziel gelangten. Wie gesagt, im Internet lassen sich sehr viele Leute sämtliche Unverschämtheiten erlauben. Auch hier im Forum, auf LinkedIn samt aktuellem Job und vollem Namen. Was denkst du wie viele Leute alleine auf LinkedIn andere Leute beledigen? Tausende..

Übrigens habe ich mal einen jungen Mann angeschrieben. Er war 188cm, hübsch oder für manche auch normal. Aber für mich schon attraktiv. Er wurde auch von vielen Frauen angeschrieben und viele Frauen haben ihn bei einer Absage auch beleidigt.

Also es gibt es wohl auf beiden Seiten.
 
  • #69
Insgesamt spielt bei dem Thema ja noch Übergriffigkeit und sexualisierte Gewalt mit hinein. Ich habe schon oft gehört, dass Frauen zB mit Dickpics belästigt werden. Da geht es nicht um irgendeine Hoffnung auf Beziehung oder ums Flirten, sondern einfach ums Schläge Versetzen, Beleidigen und Verletzen.
Und das scheint leider eine rein männliche Verhaltensweise zu sein.
 
  • #70
Insgesamt spielt bei dem Thema ja noch Übergriffigkeit und sexualisierte Gewalt mit hinein. Ich habe schon oft gehört, dass Frauen zB mit Dickpics belästigt werden. Da geht es nicht um irgendeine Hoffnung auf Beziehung oder ums Flirten, sondern einfach ums Schläge Versetzen, Beleidigen und Verletzen.
Und das scheint leider eine rein männliche Verhaltensweise zu sein.
Ich habe ca. 3-4 X Dickpicks erhalten. Alle Männer dachten, ich mag das und wollten mit mir ins Bett.

Ich denke, es gibt bestimmt Frauen, die total auf solche Bilder stehen. Ansonsten würde es doch kein einziger Mann senden.

Oder war das auch nur Beleidigen oder Verletzen?
 
  • #71
Ich denke, es gibt bestimmt Frauen, die total auf solche Bilder stehen. Ansonsten würde es doch kein einziger Mann senden.

Oder war das auch nur Beleidigen oder Verletzen?
Ich hatte die Frauen so verstanden. dass sie es als Beleidigung empfinden, quasi als Exhibitionismus. Auch der ist ja eine reine oder doch überwiegende Männersache - jemandem aggressiv die eigene Nacktheit aufzwingen.
Aber kann natürlich auch Frauen geben, die das gut finden - ?
 
  • #72
Tja - Dickpics - die stelle ich mir als besondes hässlichen Anblick vor.

Sollten die tatsächlich zur Entwürdigung der Frau versendet werden, käme ich als Empfängerin eher auf die Idee:
Ein jeder blamiert sich so gut wie er kann.

Und es wäre ein weiterer Beweis, auf was für merkwürdige Ideen so ein gekränkter Mann doch kommen kann.

Nee - sind keine schönen Bilder ... disqualifiziert erst recht ....
 
  • #74
Ich lese das immer wieder mal, aber bekomme selbst natürlich keine.
Die entsprechenden Männer empfinde ich als völlig gestört. Machen die irgendwo die Erfahrung, dass sie damit Erfolg haben? Kann ich mir nicht vorstellen.
KA. Aber 3 wollten mich wirklich unbedingt ins Bett kriegen. Sie haben vor allem auch Fotos wo sie ganz nackt vor dem Spiegel stehen geschickt. Diese Männer haben sehr sehr viel über Sex geredet/geschrieben und es war offensichtlich, dass ich ihnen für eine feste Beziehung niemals über den Weg trauen würde.

Aber da sie ja unbedingt Sex mit mir wollten und das schickten, habe ich den Eindruck, dass sie dachten, dass mich das scharf macht. Und daher denke ich, dass es bestimmt ein paar Frauen gibt, die auf solche Bilder stehen. Oder nicht?
 
  • #75
habe ich den Eindruck, dass sie dachten, dass mich das scharf macht. Und daher denke ich, dass es bestimmt ein paar Frauen gibt, die auf solche Bilder stehen. Oder nicht?
Mag sein, dass manche Männer denken, dass Frauen bei diesem Anblick das Herz höher schlägt.

Mich würde es anekeln. Aber da mögen Frauen verschieden sein.

Ich glaube allerdings ganz fest, dass keine Frau solche Bilder von Männern mag, mit denen sie nichts zu tun haben will.
 
  • #76
Ich habe einen Menschen erlebt, der 100% in sich selbst ruhte, von sich überzeugt war, ohne dabei jemals arrogant zu wirken.
Das hat mich magisch angezogen. Nachdem wir uns mahrfach auf diese Art begegnet waren hat er mich nach einem Date gefragt, obwohl ich damals höchst attraktiv war und im Grunde freie Auswahl hatte, was er durchaus mitbekommen hatte. Das er trotzdem gefragt hat hat mir damals imponiert.
Es ist eine lange glückliche Ehe geworden.
was ich damit sagen will: Geh nicht nur nach dem Äußeren. Hinter einem eher unattraktiven Äußeren kann sich der faszinierendste Mensch verbergen, den du je kennengelernt hast.
Da wir uns hier in diesem Forum in einem Erfahrungsaustausch befinden, möchte ich von meinen Erfahrungen berichten, die gegenteilig waren.
In meiner ersten langjährigen Beziehung war ich mit einem nicht gutaussehenden, schüchternen Mann zusammen. Damals fand ich schüchterne Männer interessant. Heute weiß ich, dass es sich um unsichere Männer handelt. Ich sah gut aus und war auch ziemlich beliebt bei Männern. Am Anfang war er noch stolz auf mich. Auf Dauer kam er gar nicht klar damit. Bei jedem Mann, mit dem ich mich unterhalten habe, hat er mir eine Affäre unterstellt-sogar bei Freunden. Habe ich mich für ein Treffen mit einer Freundin oder für eine Party, auf der er auch eingeladen war, hübsch gemacht, kamen Vorwürfe, dass ich mich ja für den und den hübsch machen Wenn ihm jemand gesagt hat, dass er eine attraktive Freundin hat-egal ob Mann oder Frau, war er sauer, weil das für ihn hieß, dass er weniger attraktiv ist. Sein Selbstbewusstsein sank immer mehr, obwohl ich betonte, dass ich das nicht so sah. Am Ende war es nur noch anstrengend.

Für mich hieß das für die Zukunft, dass ich nur noch mit Männern zusammen komme, die ähnlich attraktiv sind wie ich. Ich muss aber auch zugeben, dass die Gesellschaft es ihm auch schwer gemacht hat. Es kamen Sätze wie 'Du hast Glück, dass du eine so attraktive Freundin hast' oder hinterrücks 'Die bleibt nicht bei ihm' 'Ist er reich?'

Immer dieses Unverständnis, dass es Liebe war. Wir waren beide am Studieren. Also nichts mit Geld oder so.

Hast du auch solche Erfahrungen gemacht, @Sus59 ?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #77
Das hatte ich auch mehrfach, sowohl die Bilder als auch das endlose Geschreibsel und Gerede über Sex.
Und das tw. von Typen dicht an 70!
Mittlerweile bin ich dieser Sorte Männer eher dankbar. Wer sich in dem Tempo selbst disqualifiziert spart mir Zeit und Energie.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #79
Aber da sie ja unbedingt Sex mit mir wollten und das schickten, habe ich den Eindruck, dass sie dachten, dass mich das scharf macht. Und daher denke ich, dass es bestimmt ein paar Frauen gibt, die auf solche Bilder stehen. Oder nicht?

Ich persönlich kenne keine einzige.

Ich habe eine andere Theorie, warum manche Männer denken, Dickpicks würden bei Frauen funktionieren: Weil optische Reize für Männer beim Sex idR eine größere Rolle spielen. Höchstwahrscheinlich wäre die große Mehrheit entzückt und sofort geil, wenn ihnen eine Frau (auch ohne großen Kontext) ein Ganzkörper-Nacktfoto oder eine Aufnahme ihrer primären/sekundären Geschlechtsorganen schicken würde, und denken, dass das umgekehrt genauso läuft.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #81
wenn schon kein Sex, dann wenigstens eins reinwürgen“.
Aber die Logik ist aus Frauensicht nicht verständlich.

Angenommen, so eine Type wollte mir einen reinwürgen und schickt mir so ein abstoßendes Foto. Außer mein "Igitt" und den Mann so richtig verachten könnte der nichts weiter erreichen.

Was hätte so ein Mann - falls er mir einen reinwürgen wollte - davon, wenn ich dieses Foto einer Arbeitskollegin zeigen würde, und die sagt dann "Na-hein - was ist das denn. Der hat sie doch nicht mehr alle".

Es brächte ihm nichts - außer dass er sich so richtig blamiert hätte.
 
  • #82
Aber die Logik ist aus Frauensicht nicht verständlich.

Angenommen, so eine Type wollte mir einen reinwürgen und schickt mir so ein abstoßendes Foto. Außer mein "Igitt" und den Mann so richtig verachten könnte der nichts weiter erreichen.
Der „Gewaltakt“ als solches ist das Ziel. Wie bei einem Exhibitionisten, letztlich auch bei einem sexuellen Belästiger. Es geht dabei nie um „mehr“.
 
  • #83
Der „Gewaltakt“ als solches ist das Ziel. Wie bei einem Exhibitionisten, letztlich auch bei einem sexuellen Belästiger. Es geht dabei nie um „mehr“.
Das gibt es sicher. Aber ich habe auch schon diese Männer erlebt, die mich unbedingt ins Bett kriegen wollen. Ich denken, dass sie meinen, das ich das Foto geil finde.

Ah da fällt mir gerade ein...eine junge Dame. Sie fand es total erregend. wenn sie einen großen Penis gesehen hat.

Ich und sehr viele andere Frauen finden es total primitiv, aber sie fand es erregend.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #84
Der „Gewaltakt“ als solches ist das Ziel. Wie bei einem Exhibitionisten, letztlich auch bei einem sexuellen Belästiger. Es geht dabei nie um „mehr“.

Nein, das ist eher nicht der Fall.
Das sind ganz normale Männer, die einfach nur der Meinung sind, dass eine Frau vom Anblick ihres Geschlechtsorgans geil wird. So, wie sie selbst beim Anblick weiblicher Geschlechtsorgane. Mehr steckt nicht dahinter.
Die sind völlig verwirrt :D, wenn sie feststellen, dass Frauen darauf nicht anspringen wie gedacht.
 
  • #85
Dickpics: Ich denke, diese Männer denken da ganz anders. Es gibt ja auch Frauen, die in ihren Profilen Bilder ihrer Kinder hochladen. Sie wollen ihr Liebstes präsentieren. Sie denken, auch andere würden ihre Kinder sooo süß finden. Die Dick-pic-Männer ticken da ähnlich. Sie zeigen mit ihren dicks ihr vermeintlich Bestes. Die kommen gar nicht auf die Idee, dass andere die nicht toll finden können.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #87
Nein, das ist eher nicht der Fall.
Das sind ganz normale Männer, die einfach nur der Meinung sind, dass eine Frau vom Anblick ihres Geschlechtsorgans geil wird. So, wie sie selbst beim Anblick weiblicher Geschlechtsorgane. Mehr steckt nicht dahinter.
Die sind völlig verwirrt :D, wenn sie feststellen, dass Frauen darauf nicht anspringen wie gedacht.

😂😂😂
Na ja, für ganz normal halte ich die dann eher nicht, aber in Grundzügen stimme ich dir zu. Es ist schon sehr krass wieviele Dickpics man (ungefragt und ohne auch nur annähernd sowas wie eine Vorlage geliefert zu haben) z.B. bei Instagram bekommt. Ich tendiere da auch zu deiner Ausführung @Serenissima
LG, w53
 
  • #90
Das glaubt ihr nicht wirklich.
Nein, das ist nicht normal, und es geschieht auch nicht in guter Absicht, um etwas Schönes zu zeigen etc. Nicht von ungefähr handelt es sich um eine Straftat.

Doch, davon bin ich voll und ganz überzeugt.
Ich habe jetzt schon von so vielen Frauen gehört, dass das in Situationen passiert, wo der Mann die Frau davon überzeugen möchte, wie toll er ist - und sein Gemächt als Beweis mit herhalten darf.

Und ich kenne selbst einen Mann, der das mal gemacht hat und völlig irritiert davon war, dass das keineswegs so gut ankam wie er sich das gedacht hatte. *Tränenlachsmiley*

Und was ein Straftatbestand ist - ich denke, der Exhibitionist im Park weiß das. Dem Dickpic-Versender ist das in den meisten Fällen nicht klar. Und ob die Frau sich belästigt fühlt oder den auslacht, hängt nochmal von unterschiedlichen Faktoren ab (ich würde fragen, ob er noch alle Tassen im Schrank hat).

Daran sieht man gut, wie sehr diese - doch wohl immer noch in der Minderzahl befindlichen - Gestörten das Männerbild insgesamt schon unterminiert haben. Als Nächstes kommt dann „Ach, das bisschen Busengrabschen, das sind doch ganz normale Männer“.
Glaub es einfach. Es gibt sie in nicht geringer Zahl und sie meinen es zum großen Teil meiner Ansicht nach nicht böse. Klar würde so einer von mir sofort einen Einlauf kriegen, dass er sich das nie wieder traut - hoffentlich auch bei anderen Frauen nicht.
Aber das mit Busengrabschen zu vergleichen finde ich schon ein bisschen daneben.
 
Top