• #31
Liebe FS,
Dir ist hoffentlich klar, dass Du grad dabei bist, ihn aus Deinem Leben zu vertreiben mit Deiner infantilen Rumziuckerei. Du bist 38 Jahre alt - seit 20 Jahren erwachsen. Da ist es allmählich an der Zeit, sich wie ein erwachsener Mensch zu verhalten. Optisch jung geblieben zu sein reicht für eine Partmnerschaft unter erwachsenen Menschen nicht aus.

Da wir während der Arbeitszeit immer ein bis 2 mal hin und herschreiben,
Ich denke Ärzte und Krankenschwestern sind immer so wahnsinnig überlastet? Wie hat man dann Zeit während der Arbeitszeit hin und her zu schreiben. Der Mann hat einen verantwortungsvollen Job, Du nimmst Deinen offensichtlich nicht besonders ernst. Vielleicht hat er keine Lust mehr auf Hin- und Herschreibselei während der Arbeitszeit, weil ihm mit zunehmender Berufspraxis immer mehr Verantwortung übergeben wird.

Wahrscheinlich geht ihm mit zunehmendem beruflichem Druck Dein infantiler Kram, wann er sich zu melden hat, Jahrestag und so ein Gedöns einfach auf den Keks - wie den meisten Männern und übrigens auch vielen Frauen in beruflich anspruchsvollen Positionen.
Vielleicht will er keinen romantischen verklärten Jahrestag veranstalten wenn im Job den ganzen Tag die Hecke brannte, sondern seine Ruhe haben und einen schönen gemeinsamen Abend machen, wenn die Stimmung danach ist, nicht weil Du es auf den Kalender geschrieben hast, dass es genau jetzt sein muss.

Ich finde Dich empathiebefreit, rücksichtslos und festgefahren in Deinen Denkstrukturen.
Er hatte sein Handy im Auto gelassen (kommt vor) und wollte nicht noch mehr Zeit verdaddeln, Dir eine Eingangsbestätzigung zu schreiben sowie Entschuldigung und Roman, sondern hat ganz männlicher Pragmatiker einfach den Fuß aufs Gaspedal gesetzt und schnell da zu sein.
Du machst ihm das Leben zur Hölle und zickst rum.
Schönes Paar kann er auch mit einer anderen Frau sein - einer Akademikerin in seinem Alter. Du sitzt auf dem Schleuderstuhl wenn Du weiter rumzickst wie eine 16-jährige.
 
  • #32
Ja du bist empfindlich.
Was genau war daran denn nun seine Schuld, sodass es begründet ist, dass du sauer bist? Er hat sein Handy im Auto vergessen: ok, das kann passieren. Das erklärt er dir und sagt in der selben Minute, dass er jetzt aber auf dem Weg zu dir ist, um mit dir essen zu gehen... Und du wunderst dich nun, dass er dich nicht versteht? Das tue ich ehrlich gesagt auch nicht. Anstatt den Abend schön miteinander zu verbringen und über die Story einfach zu lachen, machst du ein riesen Drama. Wenn jemand euren Jahrestag versaut hat, dann du.
 
  • #33
Euer Altersunterschied sollte bei serserinen Kumpels und auch sonst kein Thema sein. Der ist nicht der Rede wert und wenn er sowas sagt, ist das unter aller S..! Er soll Akademiker sein?
Wenn Du Dir nicht vorstellen kannst, dass die Herren Jungakademiker solche Sprüche dreschen, dann bist Du genau wie die FS ziemlich realitätsfern.
Ich habe das gelesen und dachte mir sofort: klarer Fall von Downdating von seiten des Mannes - bevor die FS das geschrieben hatte.
Anfangs macht Downdating für junge Männer mit akademischer Bildung keine Probleme. Solange die Frau gut aussieht, wird sie in der Buddygang akzeptiert, weil sowieso nicht als Lnagzeitbeziehung ernst genommen. Man(n) muss sich ja wohl erst mal ausleben nach dem anstrengenden Studium.
Dann kommt zunehmende berufliche Verantwortung, man erfährt statusbedingte Anerkennung und die Herren glauben was Besseres zu sein. Dann müssen die Statusfrauen nicht nur jung geblieben, sondern wirklich jung und schön sein und bei Männern um die 30 auch entsprechend gebildet.
So erklären sich die ätzenden Sprüche, von denen die FS nun erstmalig Kenntnis genommen hat. Wenn sie statt auf der Arbeit mit dem Handy rumzufummeln mal Augen und Ohren beim Kollegentratsch offen gehalten hätte, hätte sie es genau wie ich ebenso mitbekommen und würde sich garnicht darüber wundern.

Ich heiße diese Arroganz nicht gut, aber ich wundere mich schwer, wie man sie nicht zur Kenntnis nehmen kann, wenn man ein entsprechendes berufliches Umfeld hat.
Die FS muss auch damit rechnen, dass der Einfluß der Freunde ihre Beziehung zersetzt und sie gibt mit ihrem Zickenalarm noch reichlich Benzin in das Feuer.

dass die Freunde in fragen" was willst Du mit der" fertig gemacht hat.
Das hat er nie erzählt.
Weil er Dich schonen wollte, denn er weiß, dass Du zu unreif bist, um das adäquat zu handeln. Nun ist es ihm halt rausgeplatzt, weil Du seine Nerven überstrapaziert hast.
Lös' Dich mal ein bisschen aus Deiner rosa Wolke und mach' Dir Gedanken unter was für einem sozialen Druck Dein Partner steht, statt ihm noch mehr aufzuladen.
 
W

wahlmünchner

  • #34
von den Eltern zur älteren Frau. Sorry ich sehe da schwarz für euch. Er ist noch auf dich angewiesen, zudem hat er noch nicht erkannt, wieviel Geld er noch verdienen wird...wieviel cooler und freizeitlastiger sein Leben noch wird, wenn er den Facharzt hat und das Krankenhaus verlassen kann.
Er wird sich mal entscheiden für oder gegen euch. Es ist nicht das erste mal das ich diese Konstellation mitbekomme. Du musst immer im Schichtdienst bleiben wirst nicht mehr verdienen als jetzt, kannst ab einem bestimmten Alter keine Kinder mehr bekommen.
Er wird auch jüngere Frauen treffen, die ihn locken.
Ich denke du weisst das auch. Ich will nicht fies sein. Ich sage nur was ich denke. Im Bett Eis essen und den ganzen Tag Filme schauen ist Teenager Verhalten und nicht sehr erwachsen.... aber ich mache das auch noch. Es ist cool, wenn man sich nach nichts richten muss. Für was ist man erwachsen?
Ich freue mich heute noch wenn ich erkenne das ich selbst der Entscheidungsträger bin.
du gehst gerade in die Mutterrolle...
er soll dein Bub sein. Das ist schlecht.
Natürlich hast du ein Recht dir eine Beziehung anders vorzustellen. Aber ich fürchte das passt nicht mit euch beiden
 
  • #35
Liebe Fräuleinco,

Bevor jetzt die Emotionen zu hoch kochen und dann keine Lösung mehr möglich ist.

@frei trifft es immer wieder sehr präzise.
Es ist von Anfang an einiges schief gelaufen und die Schieflagen verschärfen sich.
Deine Reaktion, vielleicht überzogen, erfolgte auf einen an sich nichtigen Anlass, der aber das Fass zum Überlaufen brachte.

Ich sehe es als Aufforderung zum Hinsehen und Prüfen, Realitätscheck.

Wo stehst Du, was empfindest Du gerade - in der Beziehung, in der konkreten Situation und für Deinen Freund?
Welche Bedürfnisse, Wünsche hast Du, generell, und in Bezug auf Partnerschaft - und in wir weit findest Du das in der jetzigen Beziehung.
Wo ist Klärungsbedarf, was müsste sich ändern, was könnte sich ändern?
Wo siehst Du für Dich Fehler, Verantwortlichkeiten, die Du verändern könntest?

Und wenn Du Dir selbst klar bist, was Du möchtest und fühlst, und Du diese Partnerschaft weiter führen möchtest - ihn einer für Dich stimmigen Art, dann bitte in um ein Gespräch.
Redet ernsthaft miteinander, über Eure Wünsche, Bedürfnisse, Grenzen, Zweifel, Unwohlsein, etc. und sucht konstruktiv Lösungswege.

Wenn Ihr so weiter macht, da bin ich pessimistisch, mündet es entweder in eine Irgendwie- / Unzufriedenheitspartnerschaft oder es endet über kurz oder länger.
Mir kommt beim Lesen Deiner weiteren Posts durchaus der Eindruck, dass er auf den Absprung ist und nur (noch) nicht schafft. Vielleicht möchte er Dich auch dazu bringen, dass Du diese Entscheidung für ihn triffst. Aber das ist meine Spekulation.

Noch eine ganz konkrete Frage - Habt ihr beide wirklich keinerlei Schwierigkeiten mit dem Altersunterschied und dem Unterschied im Bildungsniveau (bezogen auf Ausbildung und Abschlüssen).
Das ist ein ganz brisantes Thema, da müssen beide das für absolut irrelevant halten - sonst fliegt es Euch immer wieder um die Ohren.
 
  • #36
Hm. Nach alledem was du in deinen nachfolgenden Texten geschrieben hast, habe ich den Eindruck, dass ihr euch beide - seit ihr zusammenwohnt - ganz schön auf die Nerven geht.
Ich kann sicher deine Enttäuschung verstehen, denke aber trotzdem, dass du an diesem Abend hättest anders reagieren sollen, und auch in den ganzen anderen Konfliktpunkten gibt es noch alternative Reaktionsmöglichkeiten für dich.
Du hast eine Erwartungshaltung in verschiedenen Punkten, die du deinem Freund mitgeteilt hast. Er hat dir aber seine Ansicht zu den Themen mitgeteilt. Nur leider entspricht diese Ansicht nicht deinen Erwartungen. An dem Punkt gilt es Kompromisse zu finden, und lieber nicht rumzuzicken oder Vorwürfe zu machen. Beispiel:

Du hast deutlich gemacht, dass dir Jahrestage wichtig sind. Und dass er sich an eure Gewohnheit hält, sich täglich zweimal zu melden. Dies hat ja seine Berechtigung. Nun hat er aber eine andere Sichtweise, ihm ist das nun wieder gar nicht so wichtig, sondern macht es eher dir zuliebe, und teilweise wird er genervt sein von deinen Erwartungen. Vielleicht hat er einfach manchmal auch andere Probleme im Kopf, als einen 4. Jahrestag. Auch das hat seinerseits seine Berechtigung. An der Stelle muss jeder mal auf den anderen zugehen, sich erklären und die Ansicht des anderen muss auch akzeptiert werden. Daraus kann man das Kompromisse stricken. Man kann nicht immer auf die Erfüllung der eigenen Erwartungen bestehen.
Ich denke ohne sich selbst zurückzunehmen und Erwartungen zu hinterfragen funktioniert keine Beziehung.
 
  • #37
Frau @frei hat es wieder komplett auf den Punkt gebracht.

Als ich den Eingangbeteitrag der FS las, dachte ich an ein Altersspektrum U22, ich geb's zu. Soviel Drama...
Dass die FS nun Ende 30 und ihr LAG Anfang 30 sind, stellte sich ja erst später heraus.
Auf die Konstellation Arzt/Krankenschwester gehe ich nicht ein, ich kenne genügend umgekehrte Fälle - die auch funktionieren.

Der Mann ist von der FS und ihrem Jahrestagkram schlichtweg genervt und vom Zusammenleben wahrscheinlich auch.
Das von @frei gemalte Bild mit dem Abgrund trifft es sehr gut.
Du guckst gerade mittenrein.
 
  • #38
Ok ich finde hier prallt einiges aufeinander. Ich denke im Kern fühlst du dich etwas vernachlässigt, du hast dir die Beziehung und das Zusammensein etwas anders vorgestellt, als er.

Wenn du so schreibst dann bekomme ich das Gefühl, dass er etwas unreif ist. Klar können sich die Männer hier nicht erklären, warum dir ein Jahrestag so wichtig ist. Aber gut, es ist dir eben wichtig, und das sollte ein Partner auch respektieren. Die Herren möchten sich doch auch nicht erklären müssen, warum ihnen zum Beispiel die Motorradtour oder der Bootstrip wichtig sind.

Was ich hier sehr gemein finde ist, dass er mit unfairen Mitteln spielt. Er sagt dir subtil durch die Blume, dass du nicht gut genug bist, und damit es nicht von ihm kommt, tarnt er sich hinter seinen Kumpels.

Er sagt, er würde dir zuliebe auf sein volles Einkommen verzichten, da er zuhause auch ohne Miete wohnen könnte? Naja, der Herr ist Anfang dreißig, er wird wohl auch ein wenig die Schnauze voll gehabt haben, zuhause bei Mutti zu leben.

Ich bin auch Krankenschwester und wenn ich Vollzeit arbeite, dann verdiene ich mehr als Zweitausend Euro. Ich würde mir auch nicht von meinem Partner, der mit ziemlicher Sicherheit von zuhause alle Unterstützung bekommen hat, um sein Studium abzuschließen, sagen lassen dass ich quasi nicht gut genug wäre. Das ist natürlich sehr verletzend und Gift für jede Beziehung!

Ich denke dass es gut wäre wenn ihr das mal ein paar Tage ruhen lasst und du ihn dann später ganz in Ruhe nochmal auf Dinge ansprichst, die dich stören. Bei euch nämlich die fehlende Wertschätzung. Wenn er dir entgegen kommt dann ist es gut, wenn nicht dann kann ich dir eigentlich nur zur Trennung raten.

w(28)
 
  • #39
Zum Verständnis, du hast vorher alleine in der Wohnung gewohnt, Miete war 800€.
Dann vereinbart ihr halbe/halbe, er zahlt 400€. Eigentlich doch fair.
Doch plötzlich stellt du fest, das dir das nicht reicht, nun zahlt er 700€ Miete, also finanziert er eure Wohnung quasi alleine!?
Und das beichnest du als "schlechten Anfang"? Ich an seine Stelle hätte vor diesem Hintergrund und dem mehr als kindischen Theater um WhatsApp Bildchen, längst meine Tasche gepackt.
 
  • #40
Das hätte ich erwartet, stattdessen war ich schon drüber als er kam..
Und die Spitzen seiner Freunde kränken mich. Da müsste er doch zu solchen sagen, "das ist aber die Frau mit der ich zusammen bin und ich möchte sowas nicht hören.."
Also ist das "Jahrestagsproblem" und deine meiner Meinung nach doch sehr überzogene Reaktion lediglich ein Nebenschauplatz, weil du dich im Grunde verletzt fühlst, dass er nicht auf deine Erwartungen eingeht und vor seinen Freunden nicht zu dir steht. Das scheint ja irgendwie eine Schwachstelle für dich in eurer Beziehung zu sein, sonst würde dich diese Jahrestagsgeschichte nicht dermaßen hoch bringen... Schau doch einfach mal ehrlich hin, WARUM es dich wütend macht, was das Ganze mit dir und einer Gefühlswelt zu tun hat. Andere Menschen können dich nicht verletzen - es sind immer deine Gedanken, Assoziationen und Erwartungen, die das auslösen.
 
  • #41
Mich wundert es gar nicht mehr, dass die Scheidungs- und Trennungsraten so hoch sind, wenn man wegen solchen Kleinigkeiten gleich zu stressen beginnt.

Vielleicht haben die Freunde ihre Kommentare ja auch nicht auf das Alter/deinen Nicht-Akademiker-Status bezogen, sondern auf deine Rumzickerei wegen Nichtigkeiten? Ist dir aufgefallen, dass du immer schreibst, was DU erwartest, was ER machen muss? Er muss aufstehen und Brötchen holen? Wenn er aber nicht frühstücken möchte?
 
  • #42
Ich verstehe, dass du am Jahrestag ein Zeichen seiner Zuneigung sehen wolltest. Aber warum musste es ausgerechnet eine Antwort auf deine Nachricht oder das Ändern seines Profilbildes sein?
Er muss es dir ja nicht gleichtun, denn jede Person zeigt ihre Zuneigung anders. Und vergessen hat er es ja offenbar nicht, wenn er dich zum Abendessen einladen wollte, was ja eigentlich auch eine ganz süsse Idee ist/war. Das zeigt doch, dass er sich etwas überlegt hat/sich etwas Spezielles einfallen liess! Das was zählt, ist doch die Geste, nicht?!
So wie du schreibst, läuft in eurer Beziehung so einiges nicht gerade rund z.Z. Ich muss denjenigen Forumsmitgliedern Recht geben, die geschrieben haben, dass der "katastrophale" Jahrestag nur ein Zeichen oder eine Konsequenz der sonstigen Probleme ist, die ihr z.Z. habt. Ich denke, da besteht viel Gesprächsbedarf. Auch bezüglich der Aussage seiner Freunde würde ich noch einmal bei ihm nachhaken.
 
  • #43
Da wir während der Arbeitszeit immer ein bis 2 mal hin und herschreiben
Aha. Jemand, der bei der Arbeit nicht den kleinsten Fehler machen darf. Da ist eine Partnerin, die immer gleich Terz macht, wenn er während der Arbeitszeit mal nicht aufs private Handy schaut (oder schauen kann), natürlich quasi die Idealbesetzung.

Wann werden Frauen eigentlich mal lernen, daß die Arbeitszeit zum Arbeiten gedacht ist und nicht für Privatgeplänkel?
 
  • #44
Ich finde es hilft nicht, der FS zu erklären, dass sie kindisch reagiert, weil ihr der Jahrestag wichtig ist....vorallem dann nicht, wenn einem es selbst als völlig unwichtig erscheint.
Jedem ist etwas anderes wichtig und das sollte man so akzeptieren und sich einigen.
Beide können sich auch einfach mal gegenseitig einen Gefallen tun, weil man weiß den anderen freut es.
Ich bekam früher meinen Valentinstag und bin dafür bei wichtigen Spielen mit ins Stadion gegangen.
Schnell ist man sonst bei: Er weiß es ist mir wichtig, es ist nur einmal im Jahr, Handy im Auto ist eine Ausrede, wollte Essen gehen ist eine schnelle Notlüge.
Nein ich bin ihm nicht mal das wert.
Auch seine gemeinen Sprüche, zeigen es liegt was im argen, sonst käme es nicht zu so heftigen Situationen.
Wenn man sich sonst gut versteht, sich geliebt und geschätzt fühlt.
Wäre das viel harmloser gelaufen.
 
  • #45
Na ich finde, hier wird ganz schöne Schwarz-Weiß-Malerei betrieben!? Wieso meint ihr, dass es jedem Mann wichtig ist, dass er eine Akademikerin hat? oder eine jüngere Frau?
Er hat sie ja ausgesucht und ist sogar mit ihr zusammengezogen und er scheint sie zu mögen, also finde ich es etwas überzogen, gleich aus der Ferne zu unken, dass es nicht klappen könnte.
Allerdings ist die Zickerei total "unerwachsen" bis kindisch. Würde mich wahnsinnig stressen so ein Verhalten.
Ich habe auch Stunden oder tage, an denen ich nicht antworten möchte oder später antworte - vielleicht bin ich dann gestresst, übellaunig oder habe einfach keinen Kopf dafür, erst recht, wenn die Lage insgesamt eher angespannt war.
Wenn dann aber auch noch Vorwürfe kommen, dass ich nicht erwartungsgemäßg reagiert habe, mach ich total zu und dann ist das Fass am überlaufen.
Was jüngere Männer oft sagen ist, dass sie es schätzen, dass ältere Frauen so tiefenentspannt sind und die Beziehung deswegen gut läuft. DU verhältst Dich aber wie 19.
Sei cooler und freu Dich auf ihn. Mit Deinem Verhalten machst Du viel kaputt und wenn es erst mal kaputt ist, kannst du danach machen, was Du willst.
Die Assistenzarztzeit ist oft superstressig und vielleicht ist er auch so ausgelaugt am WE, dass er eben einfach ein bisschen rumlungern will.... dann warte nicht auf ihn, sondern verabrede Dich mit ner Freundin - der meldet sich schon, wenn es ihm nach Dir ist.
Lass ihn ab und zu mal alleine zu sich kommen. Ich habe das Gefühl, dass er mehr Freiräume braucht - dann gib ihm die und klammere nicht noch mehr.
Und wenn er am Jahrestag keine Lust hat oder spät nach hause kommt, geht ihr eben einen Tag später essen - so what!?
 
  • #46
Ich habe ihn dann angerufen, worauf er meinte " unterwegs zu sein und mich überraschen wolle mit mir essen zu gehen". Ich war sauer.
Er versteht es nicht warum.
Ich verstehe auch nicht, warum Du sauer warst. Er hat doch erklärt, warum er Dir nicht geschrieben hat (ist dieses Schreiben wirklich sooo wichtig?) und dass er Dich überraschen wollte. Warum stürzt Du Dich auf das, was er NICHT gemacht hat, anstatt Dich über das zu freuen, was er sich für Dich ausgedacht hat. Würde mir mein Partner vorschreiben, wie ich mich an unserem gemeinsamen Jahrestag zu verhalten hätte, wäre meine Freude dahin. Warum machst Du so einen Druck?
 
  • #47
Mein Eindruck nach den Zusatzinfos aus Deinen anderen Beiträgen ist, dass ihn die Beziehung nervt. Und weil ich den Eindruck habe, dass er von Mami und Papi zur anderen Mami (nicht wegen des Altersunterschiedes, sondern wegen seines und Deines Verhaltens und dass Du alles machst im Haushalt) gezogen ist, denke ich, reagiert er auch wie ein bockiger Teenager: Er weiß, der Jahrestag bedeutet Dir was, er ist aber gerade genervt von DIR (weil Beziehung, das sieht er nicht als Du und er sondern als Du mit Deinen Forderungen), also setzt er ein Zeichen am "Tag der Beziehung".

Wenn einer zum Partner sagt "meine Freunde fragen sich, warum ich mit dir zusammen bin" oder sowas, dann ist man entweder noch sehr unbedarft im Umgang mit anderen oder es soll den anderen runterstuken. Auf jeden Fall ist das Ausdruck davon, dass man sich als was Besseres sieht, denn auf Augenhöhe würde man WISSEN, dass auf diese Frage den Freunden gesagt gehört, was ihnen einfällt, sich ein Urteil erlauben zu wollen, statt sich den Satz zu merken, dass er einem in so einem Moment rausfällt. Man DENKT so nicht, deswegen sagt man das auch nicht, egal wann, meine ich damit.

Ich finde schon, dass Du viel forderst. Allerdings gibt er auch gar nichts außer Anwesenheit. Also ist das normal, dass frau anfängt zu fordern und der unwillige Mann immer genervter wird. Dein Freund ist noch grün hinter den Ohren, was Beziehungen angeht, wenn ihm nichts einfällt außer am Computer zu spielen. Es ist sein gutes Recht, so leben zu wollen, aber Du willst was anderes und dazu willst Du ihn erziehen. Wenn er keinen Bock hat, mit Dir irgendwas zu machen, mit Dir zu frühstücken usw., dann kannst Du ihm das nicht anerziehen. Du wünschst Dir, dass er es will und er will es nicht. Würde er es Dir zuliebe machen, wäre es nicht dasselbe, aber vielleicht würdest Du Dich mit der Oberfläche zufrieden geben, auch wenn Du unterschwellig spürst, was los ist.

Für mich wäre hier mal ein ernstes Gespräch angesagt, was sich jeder wünscht und vorstellt in einer Beziehung, ob er die Beziehung überhaupt noch will nachdem er nur zockt, isst und schläft und Dir auch noch "Argumente" seiner Freunde auftischt a la "alle sagen, ich könnte was anderes haben". Wenn sein Gehaltverzicht reichen muss als Liebesbeweis, würde ich damit nicht glücklich werden.
 
  • #48
Moment mal, habe ich das richtig verstanden?
Er hat sein Handy während der Arbeit im Auto liegen lassen (was passieren kann, ich kenne das so, dass man während der Arbeitszeit sein Handy entweder aus hat, oder wenigstens irgendwo weit weg). Als er dann abends irgendwann dazu kam, mit dir zu sprechen, teilte er dir mit, dass er dich überraschen will, in dem er dich zum Essen einlädt. Also eigentlich alles in Butter. Warum warst du jetzt nochmal genau sauer?
Ich kann die FS sehr gut verstehen. Wenn man jemand nach 19 Uhr endlich erreicht, und der faselt was von "ich wollte dich heute zum Essen einladen.", der ist durchgefallen.
Um diese Zeit hat man entweder schon Pläne zum Essen gemacht, oder ist daheim beim Kochen.
Fällt also unter blöde Ausrede!
 
  • #49
Au wei !
Ich rede von deiner Wohnsituation.

Ich fasse es mal zusammen:
Ein Mann zieht bei dir ein, bezahlt 700 € all inclusiv und denkt, das sei viel. Das denkt er, weil er bisher bei seiner Mami gewohnt hat und nicht weiß, was eine KWh Strom oder ein Brot kosten.
Weil der kleine Bengel bis jetzt bei Mami gewohnt hat, weiß er auch nicht, wie eine Waschmaschine funktioniert.

Als meine Tochter etwa drei war, haben wir mal mit mehreren Frauen und Kindern am Tisch gesessen und die Hausfrauen haben erzählt, wieviel sie immer putzten. Meine Tochter sagte, ihre Mutter putze nie, bei uns werde es einfach nie dreckig.
Nun, in der Tat putzte ich immer, wenn sie nicht da war, weil sonst das Putzen wegen töchterlicher Hilfestellungen doppelt so lange gedauert hätte. Nach diesem bemerkenswerten Vorkommnis entschloß ich mich, diese Investition dennoch zu tätigen und putzte fortan mit ihr gemeinsam.
Die Mutter deines Freundes hat das ganz offensichtlich versäumt.

So, also er zahlt sehr wenig und macht null im Haushalt.
Dafür bekommst du Brosamen an Gemeinschaft.

Er spielt intensiv am PC / Tablet ?
Bist du sicher, dass er Arzt ist ? Ich assoziiere derlei Amusement mit Männern sehr jungen Alters jeder Bildungsschicht wahlweise jeden Alters der Unterschicht.
Ich kann mir beim besten Willen keinen 30-jährigen Arzt dabei vorstellen.

Mein Vorschlag:
Sage, du stehest ihm nicht weiter im Weg, du stimmtest ihm zu, dass er in der Einliegerwohnung bei seinen Eltern besser dran sei, dann viel mehr Geld übrig habe, nicht mehr so weit zur Arbeit fahren müsse und außerdem soviel Eis im Bett schlecken könne, bis es auf die Decke tropfe.
Sage ihm, er sei bei dir als Gast willkommen und du seist sogar bereit, ihn zu besuchen.
Er solle dir sagen, wann zwischen Eis und Tablet für dich Zeit sei und dann könntet ihr euch treffen.

Und dann habt ihr alle in jeder Hinsicht gewonnen.
Warum muß man zusammen wohnen ?
Warum braucht man als erwachsene Frau einen Bengel ?

w 49
 
  • #50
Hier die FS:
Vielen dank für eure Meinungen, vor allem ein paar ( zB void) bringen es auf den Punkt. Danke für die Reflexion.
Wir gehen uns seit Freitag aus den Beinen, ich fahre jetzt bis Mittwoch zu meinen Eltern.
Wir haben uns heute nochmal kurz unterhalten.
Er sagt, er fühle sich in der Beziehung unter Druck gesetzt und sich im wie im hamsterrad.
Er habe den Satz dass seine Freunde sagen," was willst Du mir der" aus ganz anderen Motiven gesagt, nämlich um mir zu sagen dass er anders ist als andere Männer in seinem alter.
Er verstehe nicht, dass das mich kränkt, es müsste mir doch egal sein was andere über mich reden.
Ich hab ihn gefragt, ob er Schluss machen möchte, worauf er ganz klar sagt " nein "
Ich fahre jetzt mal ein paar zu meinen Eltern...
 
  • #51
Liebe FS,
Du stellst die falsche Frage, rückst mit den wichtigsten Informationen tröpfchenweise raus und Eure Geschichte bedient ein klassisches Klischee ohne dies zu sein.

Ich denke und fühle gerne in Bildern und Deine Frage und Antworten erinnern mich an das eigenhändige Umbauen meiner Jauchengrube zur Regenwasserzisterne: Oben und sichtbar war nur das Dünne, das Dicke (Ende) kam unten und versteckt, aber "eigentlich" nicht unerwartet.

Ja, Du bist nicht nur überempfindlich sondern auch noch sehenden Auges naiv. Ehrlich geschrieben liest sich Dein ganzer Text so und ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll.

- Arzt und Schwester
- er vorher und jetzt alternativ bei Mama wohnend und sich aushalten lassen
- Du alles machend, er seinen Lastern frönend
- der ständig im Raum stehende Altersunterschied
- seine (angeblichen) Freunde
- Deine Stilisierung von WA und Bildchen
...

Ich sehe eine gewisse Berechtigung einiger Anforderungen deinerseits an eine Beziehung, kann nicht verstehen, dass frau sich da hinhalten lässt und diese Selbstverständlichkeiten (Achtung, Wohlwollen, Respekt, Acht- und Aufmerksamkeit) nicht einfordert statt dessen sich (mit und von Liebe) bequatschen lässt und nicht entsprechende Konsequenzen zieht, aber bei Euch beiden sehe ich nur zwei bockige und unreife Kinder.

Wenn Du eine gute und gleichberechtigte Partnerschaft möchtest, dann fordere diese substanziell ein statt unangemessen rumzuschmollen.

PS: So wie Du Deinen Freund beschreibst, würde ich ihm ungern meine Krankheit geschweige denn meine Gesundheit anvertrauen.
 
P

proudwoman

  • #52
Wenn Du Dir nicht vorstellen kannst, dass die Herren Jungakademiker solche Sprüche dreschen, dann bist Du genau wie die FS ziemlich realitätsfern.
Ich habe das gelesen und dachte mir sofort: klarer Fall von Downdating von seiten des Mannes - bevor die FS das geschrieben hatte.
Keine Ahnung @Vikky ob ich jetzt realitätsfern bin, aber das kenne ich aus meinem Umfeld nicht. Wie schön, dass Du hellsichtig bist, ich bin es nicht. Deshalb kontrollierte ich auch ein einziges mal das Tablet meines Ex, aber nicht, als er Eis leckend und darauf spielend im Bett neben mir saß, wie der zukünftige Ex der FS. Liebe Fs, auch ich bezweifelte, ob Dein Nochpartner wirklich Arzt ist, hätte ich jetzt nicht gedacht.
Hier gehen die Meinungen ja stark auseinander. Aber es ist wohl besser, dass Ihr Euch mal eine Weile "aus den Beinen" geht, sagt man das jetzt so? Du meinst Ihr geht Euch aus dem Wege. Und das ist wohl auch besser so. Egal ob Down- oder updaten, es muss stimmen. Bei Euch beiden stimmts nicht. Du merkst das ja inzwischen selber.
Alles Gute!
 
  • #53
Hier die FS:
Hahah, danke Frau frei!
Ihre Texte find ich amüsant und Recht haben Sie!

Nochmal zu dem Thema, ob er wirklich Arzt ist. Mein Freund ist Zahnarzt, er raucht Zigaretten und zockt gerne am PC, so Ballerspiele.. würde er was Sinnvolles machen, wie zB den günstigen Stomanbieter zu finden wäre ich auch nicht so ...
Danke an alle die zwischen den Zeilen lesen können und hinter dem verkackten Jahrestag ein ganz anderes Problem sehen.

Aber wie löse ich das Problem?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #54
Au wei !
Ich rede von deiner Wohnsituation.

Ich fasse es mal zusammen:
Ein Mann zieht bei dir ein, bezahlt 700 € all inclusiv und denkt, das sei viel.
Die gesamte Miete beträgt 800€, er zahlt die Miete also quasi alleine! Das ist nicht nur viel, das ist fast die komplette Summe!

Und nachdem die FS hier aufgeführt hat, das er als ARZT unterm Strich nur noch so viel zur freien Verfügung hat, wie sie als Krankenschwester, kann er nicht nur die Miete, sondern muss auch noch weitere Kosten zur Lebensführung tragen.
 
  • #55
Na ganz einfach: in dem du aufhörst, Doppelbotschaften zu kommunizieren, sondern klipp und klar sagst, was du willst und was dir wichtig ist und daraus dann Konsequenzen ziehst. Immer nur rummeckern und rumzicken bringt dir im Moment deines Ärgers/ der Enttäuschung zwar temporäre Erleichterung, du wirst dir aber den Mund fusselig reden, weil du keine Konsequenzen ziehst. Das kommt dann bei ihm auf zweierlei Art und Weise an: einerseits nervt ihn die ständig nörgelnde Freundin und er fühlt sich unter Druck, und andererseits ändert sich nichts, weil er meint, dass du dich eh wieder beruhigst. Das führt dazu, dass er deinen Willen nicht ernst nimmt, der Respekt geht verloren.

Beispiel Doppelbotschaften: hier im Forum schreibst du die Überschrift bezüglich des Jahrestages. Im letzten Post bedankst du dich aber bei denen, die "erraten" haben, um was es dir wirklich geht: nämlich dass da noch mehr dahinter steckt. Sag doch einfach gleich, um was es genau geht, dann brauchst du nicht die Erwartung haben, dass die Menschen gleich wissen müssen, was du eigentlich meinst, und deine Erwartungen werden besser verstanden und gleich verhandelt, ohne Enttäuschungen, weil der andere dein Anliegen nicht in deinem Sinne interpretiert wurde.

Sprich: Kommunikationsverhalten verändern. Ich wünsche dir viel Glück.
 
  • #56
Was mich allgemein wundert: wieso frägst du eine mit ja oder nein zu beantwortende offene Frage, wenn du den Ausgang der Frage für dich selbst bereits eh festgesetzt hast? Dann müssten sich die Foristen nicht die Finger wund tippen, weil du dir eh nur die herauspickst, die deine vorgefasste Meinung bestätigen. Dann stelle doch gleich die Frage anders.
Diese Art von dir lässt auch auf eine ungesunde und starrsinnige Streitkultur schließen. Die ist viel gefährlicher als der Jahrestag.
 
  • #57
Wenn man sonst üblicherweise 2-3 whats-app-Nachrichten am Tag austauscht ist es natürlich ärgerlich, wenn das gerade am Jahrestag nicht klappt. Blöder Zufall.
Ich halte es für normal und wichtig, während des Arbeitstages auch kurze Phasen der Entspannung zu haben. Kann mir keiner erzählen, dass nicht auch (Zahn-)Ärzte ´mal kurz Zeit zwischendurch für privates haben.

Im Wesentlichen geht es aber darum, dass ihr beide zum ersten Mal mit einem Partner zusammenwohnt und die beschriebene Situation mit dem Samstagmorgen ist nicht schön. Beziehung ist auch sich aufeinander beziehen, nicht nebeneinander her leben.

Nach einem Jahr Beziehung und drei Monaten Zusammenleben kommt anscheinend jetzt die Phase, wo die Regeln der Beziehung verhandelt werden. Weder kannst du erwarten, dass der Mann weiß, wie so etwas geht, noch kannst du selbst davon ausgehen, dass deine Wertmaßstäbe die allgemein gültigen seien. Es wäre gut, wenn du klarer kommunizierst, deine Erwartungen formulierst aber auch kompromissbereit bist.

Ein Beispiel: Du möchtest, dass er sich um das Thema Stromanbieter kümmert. Dann sage es ihm genau so. Sage ihm, welche Vorstellungen du hast (billiger als der jetzige, Ökostrom oder was auch immer) und bitte ihn, sich darum zu kümmern. Und zwar ohne Vorwurf von wegen wenn er nicht so viel zocken würde, dann... sondern neutral.
Das gleiche mit dem Frühstückmachen.

Und wenn das nicht klappt, dann sage ihm, dass du enttäuscht bist und dir euer Zusammenleben anders vorgestellt hast. Und wenn dann immer noch kein gemeinsamer Nenner gefunden wird, dann muss er halt wieder zu seinen Eltern ziehen oder sonstwohin.

Ich finde es gut, wenn man Erwartungen und Ansprüche klar formuliert und kommuniziert. Dann weiß der andere was von ihm erwartet wird.
 
  • #58
Hallo FS,
also ich glaube es geht hier nicht wirlich um den Jahrestag.
Es kommt mir so rüber als würdest du nicht wertgeschätzt genug fühlen. Dass du nicht weißt, ob er zu dir steht vor anderen Leuten, z.B. Freunde und Kollegen. Dass Du dir die gemeinsame Zeit anders vorstellst, und dich evtl. sogar einsam fühlst. Wenn dies das Hauptproblem ist, rede darüber, dann kann er seine Meinung dazu formulieren.
Und zu den Kosten: 800 ist ja die Miete. Aber da kommen noch reichlich Kosten zu, z.B. Essen oder Reparaturen, Nebenkosten sind höher etc. Das kann (und darf) die FS nicht alleine tragen.
Wieso könnte ein Arzt nicht zocken oder Eis im Bett essen? Er kann ja im Job ernst und erwachsen sein, vllt. ist er gerade im privatleben lockerer. Das sehe ich nicht als Problem, viel mehr dass er anscheinend nicht kompromissbereit ist und auch gar nicht merkt, dass die FS dabei sich unwohl fühlt. Das kann langfristig nicht gut gehen, da müssen die Erwartungen des Zusammenlebens besprochen werden. Und wenn da kein Kompromiss findbar ist, versucht es mal mit getrennten Wohnungen. Er soll lernen sich selbst zu versorgen, selbst zu waschen, einkaufen, kochen, damit er das auch schätzen kann später.
 
  • #59
Miete war 800€.
... nun zahlt er 700€ Miete, also finanziert er eure Wohnung quasi alleine!?
Die gesamte Miete beträgt 800€, er zahlt die Miete also quasi alleine! Das ist nicht nur viel, das ist fast die komplette Summe!
Lieber Herr @Hallo?, es wird auch in der Wiederholung nicht wahrer.
Ich habe dir die Quelle hierher kopiert, wahrscheinlich hast du sie nicht mehr gefunden.
...dass er mir 700euro im Monat gibt. Das ist eine Mischung aus Miete, Kostgeld, NK.
Das meinte ich mit 'all inclusiv'.
In den 700 € ist alles drin, was der Mensch zuhause braucht, wahrscheinlich bis hin zum Klopapier.
Hast du schon mal allein gewohnt?
Falls nicht, kannst du ja mal deine Mutter fragen, was sie im Monat an Miete, Strom, Wasser, Müllabfuhr...Essen, Trinken, Putzmitteln, Waschmitteln...bis hin zum Klopapier bezahlt.
Es könnte sein, dass du dann auch die Meinung gewinnst, dass er viel zu wenig bezahlt.
(Von der Arbeitsleistung, die sich auch beziffern ließe abgesehen)

Wir wissen nicht, ob der Mann Arzt ist, die FS sagt ja.
Vielleicht ist er Arzt im Praktikum. Das wäre mit 31 zwar reichlich spät, aber wir wissen ja inzwischen, dass er ausgiebig infantilen Hobbies frönt und daher möglicherweise nicht übermäßig eifrig studiert hat.
Die Gehälter sollen sehr gering sein, daher ist es denkbar, dass er tatsächlich nur soviel verdient wie eine Krankenschwester.
Oder er verbrät sein Geld anderweitig.

Aber dies ist ja nun wirklich ein Detail.
Was die FS, ja es stimmt, da schließe ich mich den Vorrednern an, nun häppchenweise erzählt hat, läßt mich ratlos zurück bei der Beantwortung der Frage, warum um Gottes Willen sie an dieser Beziehung festhält.
Ich sehe nichts Gutes.
Kann ja sein, dass das im nächsten Häppchenpost kommt.

Liebe FS, gibt es denn irgendetwas Gutes an dem Mann ?
Oder hast du einen anderen Grund, z.B. Mitleid, warum du an der Beziehung festhältst ?

w 49
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #60
Du musst Dich in den nächsten Tagen selbst auf den Punkt setzen.

Er hätte ja im Notfall zu mir doofe Ziege sagen können, wenn ich dramatisch rum zicke. Das mit: ch bin der einzige Mann, der eine ältere will.
Ist auch durch die Erklärung keinen Deut besser gemacht.
Er wird Supermario auf meine Kosten, weil er genau weiß, dass es mich trifft.
Ich möchte niemanden mit Kleinmachsätzen.
Und ich habe auch kein Problem mehr als die Ältere unattraktiv zu sein sondern eins mit dem männlichen Kleinkind an meiner Seite.
Lebt im Hotel Mama und geht in sein Zimmer spielen oder raus mit seinen Jungs.
Völlig unsexy!


Danach könnte sich seine Wäsche vor der Maschine stapeln. Ich wasche die nicht.
Seh ich aber auch nicht, weil ich frühstücken und essen gehe. Koche nicht, geh nicht einkaufen.
WLAN lahmlegen ups ich habe die Rechnung vergessen, lag im Auto.
Und ich wäre bei jeder Freundin, die ich habe.
Ansage:
Ich habe kein Kind adoptieren wollen.
Wenn Du als Erwachsener mit mir respektvoll reden magst gerne.
Denn es geht nicht mehr darum ob Du noch willst, sondern ich.
Ach und 2x im Jahr will ich Prinzessin sein, wäre ein nettes I-Tüpfelchen.

Und raus feiern gehen.