• #1

Ist mein Freund krankhaft eifersüchtig? Ich verzweifle…

Mein Freund 30 Jahre und ich 27 Jahre sind jetzt seid 8 Jahren zusammen. Mein Freund ist seid ca. 2 Wochen eifersüchtig. Und von Tag zu Tag merke ich wie die Eifersucht krankhaft wird. Er ist momentan eifersüchtig auf den Sohn von meiner Tante ihrer Tochter.
Für mich zählt das zur Familie und ich habe nie darüber nachgedacht das so etwas überhaupt mal passieren könnte oder würde. Anfangs dachte ich auch das er Scherzen würde. Mittlerweile ist es so ausgeartet das er mich richtig stalkt. Wenn ich online bin muss er wissen mit wem ich schreibe und bin ich nicht online dann wieso ich es nicht bin. Ich habe ein sehr engen Kontakt zu meinen Eltern und wenn ich was mit ihnen unternehme unterstellt er mir ich wäre mit dem Sohn zusammen auf den er so eifersüchtig ist.
Ich habe mich heute 30 min verspätet und dafür hat er dann zuhause angefangen mich für alles zu beschuldigen, mich anzuschreien gegen Türen zu treten sie zu knallen zum Schluss hat er seinen Kopf gegen die Tür drei mal gehauene und dabei laut geschrien. Danach hat er geweint und gesagt ich würde ihm immer nur weh tun, dabei hab ich mich nur etwas verspätet. Als kleine Info ( wir haben Zwillinge im Alter von 2 Jahren, die mit mir waren). Er versteht auch nicht, dass ich sehr oft verwirrt und total durcheinander bin und ja manchmal auch überfordert mit den Kids bin und dadurch halt nicht auf Sekunde erreichbar bin. Denn die Kids halten mich sehr auf Trapp. Aber er wirft mir vor ich würde fremdgehen mit dem Sohn ( also meinen Neffen zweiten Grades). Dabei habe ich nie der artiges getan oder ihm einen Grund zu so einer Sorge gegeben. Wir hatten mehrere Gespräche schon geführt in denen er sich entschuldigte und trotzdem den Fehler bei mir suchte weil ich ihm nicht genug Sicherheit gebe. Er sagt ich würde ihn nicht genug lieben und die Liebe würde ich ihm auch nicht zeigen. Alle anderen wären mir wichtiger als er selbst. Ich habe alles versucht aber ich weiß nicht mehr wie ich weiter reagieren soll. Ich bin auch nur ein Mensch und schalte in solchen Situationen einfach nur noch ab, was ihn total stört. Er sagt „siehst du, du liebst mich nicht“

Liege ich denn so falsch oder wie soll man damit umgehen ich verstehe das alles nicht. Die Kinder kriegen das alles mit und ich möchte nicht das sie davon psychischen Schaden abkriegen. Ich möchte die Kinder schützen aber lieben tue ich ihn ja auch und unternehmen würde ich ihn verlieren weil er doch auch sehr liebevoll sein kann. Ich bin einfach nur noch verwirrt und traurig das alles so grundlos in die Brüche geht.
 
  • #2
Mein Freund 30 Jahre und ich 27 Jahre sind jetzt seid 8 Jahren zusammen. Mein Freund ist seid ca. 2 Wochen eifersüchtig. Und von Tag zu Tag merke ich wie die Eifersucht krankhaft wird. Er ist momentan eifersüchtig auf den Sohn von meiner Tante ihrer Tochter.
Für mich zählt das zur Familie und ich habe nie darüber nachgedacht das so etwas überhaupt mal passieren könnte oder würde. Anfangs dachte ich auch das er Scherzen würde. Mittlerweile ist es so ausgeartet das er mich richtig stalkt. Wenn ich online bin muss er wissen mit wem ich schreibe und bin ich nicht online dann wieso ich es nicht bin. Ich habe ein sehr engen Kontakt zu meinen Eltern und wenn ich was mit ihnen unternehme unterstellt er mir ich wäre mit dem Sohn zusammen auf den er so eifersüchtig ist.
Ich habe mich heute 30 min verspätet und dafür hat er dann zuhause angefangen mich für alles zu beschuldigen, mich anzuschreien gegen Türen zu treten sie zu knallen zum Schluss hat er seinen Kopf gegen die Tür drei mal gehauene und dabei laut geschrien. Danach hat er geweint und gesagt ich würde ihm immer nur weh tun, dabei hab ich mich nur etwas verspätet. Als kleine Info ( wir haben Zwillinge im Alter von 2 Jahren, die mit mir waren). Er versteht auch nicht, dass ich sehr oft verwirrt und total durcheinander bin und ja manchmal auch überfordert mit den Kids bin und dadurch halt nicht auf Sekunde erreichbar bin. Denn die Kids halten mich sehr auf Trapp. Aber er wirft mir vor ich würde fremdgehen mit dem Sohn ( also meinen Neffen zweiten Grades). Dabei habe ich nie der artiges getan oder ihm einen Grund zu so einer Sorge gegeben. Wir hatten mehrere Gespräche schon geführt in denen er sich entschuldigte und trotzdem den Fehler bei mir suchte weil ich ihm nicht genug Sicherheit gebe. Er sagt ich würde ihn nicht genug lieben und die Liebe würde ich ihm auch nicht zeigen. Alle anderen wären mir wichtiger als er selbst. Ich habe alles versucht aber ich weiß nicht mehr wie ich weiter reagieren soll. Ich bin auch nur ein Mensch und schalte in solchen Situationen einfach nur noch ab, was ihn total stört. Er sagt „siehst du, du liebst mich nicht“

Liege ich denn so falsch oder wie soll man damit umgehen ich verstehe das alles nicht. Die Kinder kriegen das alles mit und ich möchte nicht das sie davon psychischen Schaden abkriegen. Ich möchte die Kinder schützen aber lieben tue ich ihn ja auch und unternehmen würde ich ihn verlieren weil er doch auch sehr liebevoll sein kann. Ich bin einfach nur noch verwirrt und traurig das alles so grundlos in die Brüche geht.
Ihr seid acht Jahre zusammen und seit zwei Wochen ist er so eifersüchtig mit all den Dingen, die du da beschreibst? Was hat sich denn vor zwei Wochen geändert? Deinen Großefehn gibt's doch sicher nicht erst seit zwei Wochen? Wie war denn dein Freund bis vor zwei Wochen? Erscheint mir sehr kurios alles.
 
  • #3
angefangen mich für alles zu beschuldigen, mich anzuschreien gegen Türen zu treten sie zu knallen zum Schluss hat er seinen Kopf gegen die Tür drei mal gehauene und dabei laut geschrien
Na da hast du dir ja ein tolles Exemplar ausgesucht.
Womöglich gibt es da sogar ein schweres Krankheitsbild abzuklären, wie beginnende Schizophrenie, oder Demenz.
Ist er Alkoholsüchtig?
Ich habe alles versucht aber ich weiß nicht mehr wie ich weiter reagieren soll
Du solltest deinem Partner sagen, dass du zwar das starke Gefühl von Verlustängsten verstehen kannst, er diese jedoch überwinden muss. Denn seine Aggressionen und sein Kontrollwahn zerstören die Beziehung und schaden den Kindern.
Er soll eine Therapie machen und dort an seinem Selbstwertgefühl arbeiten, an der Bewältigung seiner Aggressionen, sein soziales Netz wieder herstellen und sich ein Hobby suchen. Es kann nicht angehen, dass er sich ausschließlich auf dich fixiert.
Seine krankhafte Eifersucht macht ihn unattraktiv. Sein Klammern nimmt dir die Luft zum atmen. Sein Kontrollwahn ist übergriffig und respektlos.
ich möchte nicht das sie davon psychischen Schaden abkriegen
Den werden sie in jedem Fall abbekommen bei diesem Vater.
 
  • #4
Mein Freund 30 Jahre und ich 27 Jahre sind jetzt seid 8 Jahren zusammen. Mein Freund ist seid ca. 2 Wochen eifersüchtig.
Nie im Leben geht dieser grundsätzliche Charakterzug erst zwei Wochen.
Ich habe mich heute 30 min verspätet und dafür hat er dann zuhause angefangen mich für alles zu beschuldigen, mich anzuschreien gegen Türen zu treten sie zu knallen zum Schluss hat er seinen Kopf gegen die Tür drei mal gehauene und dabei laut geschrien.
Ich hätt mich umgedreht und wär mit den Kinder zu Eltern oder Freunden geflüchtet. Wortlos. Der benimmt sich ja wie ein Kleinkind.
Danach hat er geweint und gesagt ich würde ihm immer nur weh tun, dabei hab ich mich nur etwas verspätet. Als kleine Info ( wir haben Zwillinge im Alter von 2 Jahren, die mit mir waren).
Der labert total missbräuchliches Zeug und du lässt es zu. Wieso lassen sich meine Geschlechtsgenossinnen so häufig von solchen egoistischen Laberbacken verunsichern und meinen dann noch, diese zu lieben? Werd ich nie kapieren.

Entschuldige, ist es nun der Sohn deiner Cousine (also Sohn der Tochter deiner Tante, also nix mit Neffe oder so) oder ist es dein Großneffe (also Enkelsohn deiner Geschwister)? Siehst du da eigentlich selber durch? Wie alt ist der eigentlich?
Dabei habe ich nie der artiges getan oder ihm einen Grund zu so einer Sorge gegeben.
Ist doch völlig wurscht, dein Partner hat ne Macke. Du rechtfertigst dich doch da bitte nicht ernsthaft für, oder?
Alle anderen wären mir wichtiger als er selbst.
Könnte ja sein, dass das stimmt, aber das hat ja nix mit dem Großneffen/cousin/Enkelsohn zu tun.
Ich habe alles versucht aber ich weiß nicht mehr wie ich weiter reagieren soll. Ich bin auch nur ein Mensch und schalte in solchen Situationen einfach nur noch ab, was ihn total stört. Er sagt „siehst du, du liebst mich nicht“
Dann würd ich ihm in dem Glauben lassen, denn nach solchen Aktionen wäre meine Liebe absolut runtergekühlt auf ungefähr - 175 Grad.
Ich möchte die Kinder schützen aber lieben tue ich ihn ja auch und unternehmen würde ich ihn verlieren
Was verlierst du denn mit so jemandem?
weil er doch auch sehr liebevoll sein kann. Ich bin einfach nur noch verwirrt und traurig das alles so grundlos in die Brüche geht.
Na genau. Dann lass alles so wie es ist.
 
  • #5
angefangen mich für alles zu beschuldigen, mich anzuschreien gegen Türen zu treten sie zu knallen zum Schluss hat er seinen Kopf gegen die Tür drei mal gehauene und dabei laut geschrien. Danach hat er geweint und gesagt ich würde ihm immer nur weh tun
Hat sich bei dem eine Psychose entwickelt?

Wenn der jahrelang nie so war und plötzlich fängt er das Verrücktspielen an, ist da irgendwas passiert. Entweder entwickelt sich eine psychische Krankheit, oder der nimmt irgendwelche Sachen, die er lieber nicht nehmen sollte.

Sei vorsichtig. Nicht, dass sich das noch mehr steigert und er sich an den Kindern und dir vergreift.

Lieb den lieber nicht, wenn der sich so benimmt.
 
  • #6
Acht Jahre lang war er normal und jetzt dreht er aus dem Nichts heraus ab? Klingt kurios. Was war denn nun vor zwei Wochen? Es muss doch irgendeinen Auslöser geben.
 
  • #7
Ja, so hört sich das an, wenn die Angabe mit den zwei Wochen stimmen sollte. Ich finde es dann auch komisch, dass sie sich darüber nicht wundert - wenn er ansonsten acht Jahre völlig normal war.
Wenn der jahrelang nie so war und plötzlich fängt er das Verrücktspielen an, ist da irgendwas passiert. Entweder entwickelt sich eine psychische Krankheit, oder der nimmt irgendwelche Sachen, die er lieber nicht nehmen sollte.

Sei vorsichtig. Nicht, dass sich das noch mehr steigert und er sich an den Kindern und dir vergreift.

Lieb den lieber nicht, wenn der sich so benimmt.
 
  • #9
wenn er ein solches Verhalten erst seit zwei Wochen an den Tag, dann tippe ich mal auf zwei Möglichkeiten;

1. er projiziert seine eigenen Intentionen auf dich ( geht also fremd, oder ist dabei es zu tun )
2. er hat eine psychische Krankheit entwickelt. Gab es in seiner Familie Fälle von psychischen Krankheiten? Schizophrenie? Psychosen? Irgendwie sowas in die Richtung?

Und gab es in der letzten Zeit ein belastendes Ereignis in seinem Leben, oder steht er schon länger unter viel Stress?

Ihr müsst euch definitiv schleunigst Hilfe suchen und du solltest dringend deine Kinder schützen. Das ist ja traumatisch, was sie da erleben. Also eine räumliche Trennung wäre jetzt sehr wichtig, um dich und die Kinder zu schützen - mit der Auflage, dass er sich an einen Psychiater/Psychologen wenden soll. Eher würdet ihr nicht zurückkommen.
 
  • #10
Drogenpsychose? Auf jeden Fall ein guter Grund sofort das Weite zu suchen.
 
  • #11
mich für alles zu beschuldigen, mich anzuschreien gegen Türen zu treten sie zu knallen zum Schluss hat er seinen Kopf gegen die Tür drei mal gehauene und dabei laut geschrien. Danach hat er geweint und gesagt ich würde ihm immer nur weh tun,
EINE solche Szene und ich wäre mit meinen Kindern erst einmal gegangen, wortlos, zu Freunden, Eltern, für die Kinder als Besuch deklariert, und dann sehen, was zu klären ist, auf neutralem Boden. Eine solche Szene reicht für Kinder, solange ich nicht sicher sein könnte, dass es sich wiederholt,gäbe es keinen Kontakt mit den Kindern.
Aus einer sicheren Distanz kann man die Ursachen erkunden, ist es wirklich aus heiterem Himmel, ist er krank, überfordert, was ist los, und dann in Ruhe prüfen, wie es weiter gehen kann.
Es heißt nicht, falls er plötzlich erkrankt ist, ihn in Stich zu lassen, aber die Kinder sind vorrangig, und bei ihm muss die Ursache gefunden werden und ggf. falls krank, die notwendigen Therapien zu machen, wobei man ihn unterstützen kann.
Ich würde erst einmal gehen und ihn dann bitten, bis zur Klärung, wegen der Kinder, dass er sich eine Zwischenbleibe sucht und ich mit den Kindern zurück ins gewohnte Umfeld kann, das wäre mein Vorgehen in der Situation. So eine Eskalation ist gefährlich.
 
  • #12
Ihr seid acht Jahre zusammen und seit zwei Wochen ist er so eifersüchtig mit all den Dingen, die du da beschreibst? Was hat sich denn vor zwei Wochen geändert? Deinen Großefehn gibt's doch sicher nicht erst seit zwei Wochen? Wie war denn dein Freund bis vor zwei Wochen? Erscheint mir sehr kurios alles.
Der Junge ist aus dem Ausland erst vor paar Wochen gekommen und lebt nun bei meinem Bruder
 
  • #13
Ich habe alles versucht aber ich weiß nicht mehr wie ich weiter reagieren soll.
Dieses Drama mit dem ewigen "Du liebst mich nicht. Du zeigst mir nicht, dass du mich liebst. Siehst du nicht, dass du mich nicht liebst. Du bist schuld an allem" solltest du dir überhaupt nicht reinziehen.

Auch hier sehe ich wieder eine Frau, die sich verzweifelt an einem Drama-Mann, bei dem sich gerade irgendwas Besorgniserregendes entwickelt, abarbeitet - natürlich ohne zu erreichen, dass der Typ sich wieder beruhigt und friedlich wird.

Und so werden wieder unschuldige Menschen (incl. Kinder) durch die Befindlichkeiten eines anderen tyrannischen Menschen kaputt gemacht.
 
  • #14
Und vorher war er ganz anders ja Zoff gab es auch oft wenn ihm alles zu viel wurde mit den Kindern ist er immer gegangen und hat sich seine Ruhe bei seiner Mutter geholt. Aber ich fand das jetzt nicht weiter so schlimm. Aber jetzt ist er mir gegenüber angreifend
Acht Jahre lang war er normal und jetzt dreht er aus dem Nichts heraus ab? Klingt kurios. Was war denn nun vor zwei Wochen? Es muss doch irgendeinen Auslöser geben.
ich kenne den Auslöser nicht und ich verstehe es auch nicht er war davor total entspannt ich war ja sogar für 2 Wochen meine Familie im Ausland besuchen das hat er sich locker gesehen. Wir haben über den Tag hin nie wirklich viel geschrieben und ihn hat es auch nie interessiert mit dennoch so schreibe. Diese pure Kontrolle war nie da und ich hab ihm auch schon oft gesagt das ich darüber nachdenke was passiert ist das er so ist und ob er irgendwelche Pillen nimmt. Das hat er aber alles verneint er ist auch kein alkoholiker

Er sagt mir nur 100 mal täglich wie sehr er mich doch liebt und ich ihn nicht so liebe wie er es sich wünscht. Gestern Abend fing er wieder damit an das ich alle vor ihm stelle weil ich halt mit einer Frau geschrieben habe wo ich etwas für die Kids abholen musste und bei meinen Eltern war und deshalb zuspät nachhause kam.

Ich sehe das nicht so es gibt für mich kein wichtiger und das versteht er nicht
 
  • #15
wenn er ein solches Verhalten erst seit zwei Wochen an den Tag, dann tippe ich mal auf zwei Möglichkeiten;

1. er projiziert seine eigenen Intentionen auf dich ( geht also fremd, oder ist dabei es zu tun )
2. er hat eine psychische Krankheit entwickelt. Gab es in seiner Familie Fälle von psychischen Krankheiten? Schizophrenie? Psychosen? Irgendwie sowas in die Richtung?

Und gab es in der letzten Zeit ein belastendes Ereignis in seinem Leben, oder steht er schon länger unter viel Stress?

Ihr müsst euch definitiv schleunigst Hilfe suchen und du solltest dringend deine Kinder schützen. Das ist ja traumatisch, was sie da erleben. Also eine räumliche Trennung wäre jetzt sehr wichtig, um dich und die Kinder zu schützen - mit der Auflage, dass er sich an einen Psychiater/Psychologen wenden soll. Eher würdet ihr nicht zurückkommen.
Seine Mutter ist trockene Alkoholikerin sein Vater ist gestorben als er 12 war und sein Stiefvater vor 3 Jahren. Die Mutter hat wieder ein neuen Mann.

Er ist viel unterwegs und meist von 6-19 Uhr nicht zuhause. Er sagt er ist arbeiten, damit wir in den Urlaub fliegen können.

Das Problem ist ja noch das seine Mutter und seine Schwester ihn darin bestärken das er recht hat und ruhig eifersüchtig darf sein. Aber das sie sein Verhalten damit verschlimmern das sehen sie nicht.
 
  • #17
Bist du jetzt wirklich so spitz auf den Sohn deiner Cousine? Wie alt ist er?
 
  • #18
Er sagt er ist arbeiten, damit wir in den Urlaub fliegen können.
Noch mehr Druck.

Nein - er geht nicht etwa arbeiten, damit er später mal von seiner Rente leben kann.

Nein - er macht es für DICH, damit DU (okay: ihr) Urlaub machen kannst.

Und dann haut er sich wegen nichts die Birne an die Wand und kommt mit hanebüchenen Vorwürfen.

Den kriegst DU nicht mehr hin.
 
  • #19
Bist du jetzt wirklich so spitz auf den Sohn deiner Cousine? Wie alt ist er?
Bist du verrückt der interessiert mich ja mal überhaupt nicht er nennt mich Tante und meinen Vater Opa also bitte. Er ist 19 Jahre geworden und hatte kein leichtes Leben bei seiner Mutter weswegen er zu meinem Bruder geflüchtet ist. Aber das ist mir alles egal ich habe weder Kontakt mit dem Jungen noch sonst was wenn er uns mal besuchen kommt mit meinem Bruder sag ich hallo und willst du was trinken und das war’s.
 

Laleila

Cilia
  • #20
Mein Freund 30 Jahre und ich 27 Jahre sind jetzt seid 8 Jahren zusammen. Mein Freund ist seid ca. 2 Wochen eifersüchtig.
Er war 8 Jahre nicht eifersüchtig und ist es nun seit zwei Wochen extrem....
Nachtigall, ich hör Dir trapsen.
In den letzten Wochen passierte offensichtlich etwas mit ihm.
Vielleicht sinkt seine Potenz und das macht ihm Angst... oder ähnliches.
Allerdings kann es auch sein, er ging fremd und hat nun Angst Du tätest es ihm gleich.
Sowas passiert nicht selten.
" Was ich selber denk und tu...."
 
  • #21
Seit acht Jahren eine Beziehung haben, die er mit 19 Jahren einging, ist nicht unbedingt förderlich! Du musst erst einmal von ihm weg, damit niemand zu schaden kommt! Und er muss sich dringend fremde und kompetente Hilfe holen!
 
  • #22
Ich kenne solche eifersüchtigen Ausbrüche von Männern, die selber nicht treu sind. Das war jetzt mein erster Gedanke. In der Form habe ich es nicht erlebt, aber haltlose Unterstellungen, Vorwürfe... und dann waren sie selber anderweitig unterwegs.

Alternative Erklärung wäre, dass er sich extrem Druck macht. Urlaub, Familie, Kinder... vielleicht wirds ihm zu viel und irgend etwas bricht heraus, was schon lang in ihm schlummerte.

Kannst du mit den Kindern irgendwo hin?
 
  • #23
Ich habe ein sehr engen Kontakt zu meinen Eltern und wenn ich was mit ihnen unternehme unterstellt er mir ich wäre mit dem Sohn zusammen auf den er so eifersüchtig ist.
Ist Dein Neffe (oder wie der Verwandschaftsgrad heißt) denn überhaupt dabei?

Ich habe mich heute 30 min verspätet und dafür hat er ...mich schuldigen, anzuschreien .. Türen zu treten sie zu knallen...... seinen Kopf gegen die Tür drei mal gehauene ..... er geweint ..... ich würde ihm immer nur weh tun
Klingt für mich nach einer schweren auch gefährlich werdenen psychischen Krise - in sehr kurzer Zeit, sehr heftig in Verbindung mit den beschriebenen Kontrollmechanismen Deines Onlineverhalten

wir haben Zwillinge im Alter von 2 Jahren...... Die Kinder kriegen das alles mit und ich möchte nicht das sie davon psychischen Schaden abkriegen. Ich möchte die Kinder schützen
Die Kinder sind vorrangig, denn in dem Alter haben sie keinerlei Chance sich gegen das angsteinflößende Verhalten Deines Freundes selber zu schützen.

Darum solltest Du gucken, ob Du mit den Kindern aus der geminsamen Wohnung rausgehenen kannst (zu Deiner Familie) bis ärztlich geklärt ist, was das bei Deinem Freund ist und ob für euch ein Risiko besteht.

Ich würde mit ihm einen gemeinsamen Termin beim Arzt machen (kurzfristig und auf Dringlichkeit hinweisen wegen des akuten heftigen Verhaltens und der Kinder im Haushalt) und dort genau beschreiben, seit wann er welches Verhalten zeigt. Mach Dir Notizen, damit Du ein strukturiertes Gespräch führen kannst.
Und wenn bei ihm was mit Drogen in der vergangenheit war (drogeninduzierte Psychose), dann sag das dem Arzt, damit er in die richtige Richtung gucken kann.

aber lieben tue ich ihn ja auch und unternehmen würde ich ihn verlieren weil er doch auch sehr liebevoll sein kann. Ich bin einfach nur noch verwirrt und traurig das alles so grundlos in die Brüche geht.
Ich sehe erstmal garnichts was grundlos in die Brüche geht sondern jemanden in einer schweren behandlungsbedürftigen psychischen Krise - außer er stammt aus einem Kulturkreis in dem es legitim ist, sich seiner Familie gegenüber so zu verhalten, um sie auf seinen gewünschten Kurs zu bringen - kein eigenes Leben, außer er genehmigt es.

Es muss was getan werden und Du solltest darauf bestehen, dass er es tut, andernfalls besteht tatsächlich das Risiko, dass Du es zum Selbstschutz und wegen der Kinder beendest.
Zu Liebe gehört auch Verantwortung, die Du übernehmen musst, wenn er das nicht kann oder nicht will.

Nie im Leben geht dieser grundsätzliche Charakterzug erst zwei Wochen.
Doch, wenn es kein Chararkterzug sondern eine psychische Krankheit oder Folgen von Drogenmissbrauch ist.
 
  • #24
Ich habe mich heute 30 min verspätet und dafür hat er dann zuhause angefangen mich für alles zu beschuldigen, mich anzuschreien gegen Türen zu treten sie zu knallen zum Schluss hat er seinen Kopf gegen die Tür drei mal gehauene und dabei laut geschrien. Danach hat er geweint und gesagt ich würde ihm immer nur weh tun, dabei hab ich mich nur etwas verspätet.
Wenn das wirklich erst seit 2 Wochen so geht, so plötzlich und so heftig, dann bin ich ganz bei @Vikky
Akute beginnende Psychose (Eifersucht und Verfolgungswahn sind da ganz typisch) oder irgendwas neurologisches. Am besten direkt in die Notaufnahme einer Klinik. Falls er das mitmacht.
Kinder sicher unterbringen (bei deinen Eltern vielleicht) und dann versuchen ihn irgendwie zur Behandlung oder zum Arztbesuch zu kriegen. Plötzliche starke Verhaltensänderungen gehören immer abgeklärt!
 
  • #25
Und vorher war er ganz anders ja Zoff gab es auch oft wenn ihm alles zu viel wurd
Wirklich ernst nehmen. Ein sehr guter Freund von einem sehr guten Freund von mir (das klingt jetzt komplizierter als es ist) hat letztes Jahr auch eine akute Psychose bekommen. Leider sind die Eltern so drauf dass es in ihrer Familie keine psychischen Krankheiten geben darf. Er hat sich dann erhängt weil ihn keiner in die Klinik gebracht hat. Habe das leider erst hinterher erfahren (weil es keinen direkten Kontakt gab) sonst hätte ich das selbst versucht.
Die Anzahl an psychisch gesunden Menschen die plötzlich mit dem Kopf gegen die Wand schlagen dürfte überschaubar sein (vielleicht sogar 0). Also, schon allein damit du dir hinterher keine Vorwürfe machen musst und auch weil ihr Kinder habt:
Schau dass das jemand drauf schaut der sich auskennt.
Das ist wirklich sehr anders als die üblichen „mein Mann war schon immer so aber jetzt stört es mich“ Threads.
 
  • #27
Wenn das wirklich erst seit 2 Wochen so geht, so plötzlich und so heftig, dann bin ich ganz bei @Vikky
Akute beginnende Psychose (Eifersucht und Verfolgungswahn sind da ganz typisch) oder irgendwas neurologisches. Am besten direkt in die Notaufnahme einer Klinik. Falls er das mitmacht.
Schließe mich an. Das sehe ich auch so. Die Userin@Vikky hat das schon zusammengefasst. Ansonsten hört sich die Story ja an, wie eine aus diesen alten Nachmittags-Talk-Shows die Ende der 90er (glaub ich) aufkamen. Drama, Drama, Drama.
Schau, dass du dich ganz in Ruhe mit ihm hinsetzt. Wie Erwachsene. Ohne Geschrei. Und sprecht darüber, wie Du ihn jetzt empfindest. Was du mal für ihn empfunden hast. Dass dir die jetzige Veränderung Angst macht, und ihr euch dem stellen müsst.
 
Top