• #31
Ich glaube dir, dass du deine Erfahrungen gemacht hast, aber nicht, dass du selbst so authentisch bist, wie du immer behauptest. Ich kann es auch beweisen. Wenn du zum Beispiel den Text deines Posts Nr. 23 in die Suchmaschine eingibst, dann wirst du feststellen, dass das nicht deine Worte sind, sondern die eines Fremden. Du machst das aber nicht kenntlich, sondern belässt uns in dem Glauben, du hättest das geschrieben. Das ist nicht authentisch und ehrlich.
@Rabentochter,
das ist wirklich seltsam, eben vor paar Stunden habe ich daran gedacht einen Thread zu schreiben, in dem es um "fremde Federn" geht. Dann kam ich ins Forum rein und habe erst mal Antworten geschrieben, dabei habe ich komplett vergessen das ich vorhatte etwas über sich mit fremden Federn zu schmücken schreiben wollte. Doch jetzt hast du das übernommen und ich danke dir dafür, ich wollte mit meinem Thread niemanden persönlich angreifen oder anschreiben. Einfach nur weil es mir heute Morgen eingefallen ist, das man so einen Thread schreiben könnte, und dann abwarten wie die Leute so darauf reagieren. Der Grundgedanke war das ich gerne Profile lese und vergleiche und schauen ob sich da Ähnlichkeiten finden die öfter als nur ein bis zweimal auftreten. Nun hat sich das aber erledigt und wie gesagt "ich danke dir dafür" so kann ich mich auf meinen neuen Thread konzentrieren. Ich dachte mir das hier im Forum fast nur ernsthaftes geschrieben wird, das ja auch wichtig ist, dennoch könnte ein wenig Humor nicht schaden, also werde ich ihn erst zu Ende schreiben und demnächst als Thread veröffentlichen.
Schriftrolle
 
  • #32
Zb. Frauen die mir nur eine Fotofreigabe senden, landen direkt im Mülleimer, denn dann stelle ich mir die Frage ob sie nicht schreiben können, oder ob es ein Fake ist der sich nur einen Spaß macht um zu sehen wie ich reagiere.
Super, der Papierkorb ist für solche Frauen genau richtig, mehr ist schon zuviel, besser ist keine Frage schreiben, würden das alle Männer so machen, es gäbe keine einzige Frau, die sich so verhalten würde!
Frauen verhalten sich überwiegend aufgrund von männlichem Verhalten, d.h. letztendlich die Ursache dafür sind Männer, das sollte allen Männer bewusst werden bzw. sein!
 
M

moobesa

  • #33
Hier beweist es sich wieder mal: man muss sich vor allem verkaufen, man muss etwas darstellen. Das "Sei wie du bist!" gehört zu den größten Heucheleien der Gegenwart.
Ich werde zu keinem Profi wegen Fotos für die Online-Partnersuche gehen. Weil mir dies zu peinlich wäre. Ich würde nicht mal Freunde fragen deswegen.
 
  • #34
Ich glaube, ich hatte meine Erfahrungen zu diesem Thema schon vor einigen Jahren geschrieben, weswegen ich mir hier SB-Skeptiker nenne:

Vor ca. 10 Jahren hatte ich mich bei StudiVZ ausprobiert und hatte nach einigen Monaten, wie ich heute weiss, wahnsinniges Glück: ein sehr junges und sehr attraktives Mädel mit einem sexy S/W-Foto antwortete mir. Nach einigen Mails, die sie meist mit einer Woche Verzögerung beantwortete, hatten wir ohne Zwischentelefonat unser 1. Date und folgend unseren Beziehungsbeginn, in der sie berichtete, dass sie bei Studi TÄGLICH über 200 Anfragen bekam.
Ich glaubte es nicht, aber sie zeigte es mir.
Da sie sich für mich entschieden hatte, war sie die letzten Tage nicht mehr online und wir haben in 10 Minuten gemeinsam 1000e ungelesene Nachfragen gelöscht.
Auf der einen Seite war es ein tolles Gefühl der "Auserwählte" zu sein, doch die Katalogmentalität endet leider nicht bei der Partnerwahl, sie wirkt nach.

Bei Meinungsverschiedenheiten zeigte sich eine gewisse Kompromisslosigkeit. Unausgesprochen "hörte" man im Raum stets, dass sie es nicht nötig hatte, auf Kompromisse einzugehen (denn sie kann ja jederzeit 1000 andere haben - ein Klick genügt).

Einige Jahre später meldete ich mich bei Elite an und schrieb in 6 Monaten exakt 100 Frauen (von ca. 2000 empfohlenen Profilen) an, d.h. jede 20. wurde angeschrieben:
Etwa 80% hatten meine Anfrage erst gar nicht geöffnet/gelesen, etwa ein Dutzend antwortete mit einem Korb, eine Handvoll kam mit Kurzantworten wie "Na, wie geht`s?".
Endergebnis: ein Telefonat mit Date-Vereinbarung, 0% realisierte Dates.

Bei aller Bescheidenheit, im Real-life waren meine Erfolgsquoten drastisch höher, weswegen eine erneute SB-Anmeldung völlig absurd wäre.

Aber: wo und wann hat man denn ü40 überhaupt noch Möglichkeiten (kommt mir nicht mit Museum oder Supermarkt!), auf 20 potentiell willige Frauen zu treffen, von denen man sich seine "Traumfrau" zur Ansprache aussuchen kann?
Ich hatte vor 9 Jahren mein letztes Date, äh... habe vor 9 Jahren das letzte Mal offline um ein Date gebeten.
 
  • #35
Was ich damit meine ist, da schreibt man unzählige Nachrichten,

Dieser Satz bedeutet in der Regel, dass man alles anschreibt, was halbwegs passend aussieht. Halbwegs passend ist aber nicht richtig gut passend. Deshalb brauchst du dich nicht zu wundern, wenn entsprechend wenig Resonanz kommt.

Du schreibst vermutlich viel zu viele an. Such dir die aus, die du richtig gut findest und tob dich dort kreativ aus.

Oder lass es ganz und such im realen Leben. Für viele ist das der bessere Weg.
 
  • #36
Lieber FS,
zu denken "alle doof, ausser ich" ist nie von Vorteil.
Du schreibst also voller Mühe und Kreativität Frauen an, die katastrophengleiche Profile haben, heißt Null Interesse an einer Partnersuche. Was soll das denn für eine Strategie sein? Nörgel nicht über die Frauen sondern über Deine dumme Suchstrategie.
Ja, mit der Strategie bist Du geldverschwendend unterwegs.

Wie hoch schätzt zu das Zusammentreffen von schlechtem Profil und kein zahlendes Mitglied ein? Ca. 100%?
Warum soll jemand, der ohnehin keinen Kontakt aufnehmen kann, den ein tolles Profil schreiben? Macht doch garkeinen Sinn.

Schreib die Frauen an, die ein gutes Profil haben. Da ist eher ernsthaftes Interesse an der Partnersuche zu vermuten. Ein geringer Teil davon findet Dich vielleicht interessant und antwortet.

Ja, da hat Vikky sehr recht. Personen, die tatsächlich einen Partner suchen, haben ein ausgefülltes Profil.

Die online Singlebörsen vermitteln den Eindruck einer riesigen Auswahl. Tatsächlich ist die Auswahl nicht mehr ganz so groß, wenn Du die Auswahl einfach mal realistisch filterst, z.B. nach Wohnort, weil Du ortsgebunden bist und keine Fernbeziehung willst, nach Alter und Kinderwunsch. Dann lässt Du noch alle inaktiven Profile weg, die lange nicht online waren oder nicht ausgefüllt sind....

voila, das ist die tatsächlich Auswahl.

Wenn tatsächlich kein aktives Profil auf Dein Anschreiben reagiert, liegt es leider schon daran, dass Dein Anschreiben oder Dein Profil nicht gefällt. Lass doch mal jemanden drüber schauen.

In welchem Alter suchst Du und auf welcher Plattform? Bei den ü30 Frauen gehen meiner Meinung nach nicht 1000e von Nachrichten täglich ein.
 
  • #37
Ich sag's nicht gern, aber nach meiner Auffassung sind sämtliche Portale in dieser Hinsicht ein getreues Abbild des realen Gesellschaftssystems draußen.

Man macht sich alle Mühe, den Damen zu gefallen. Draußen eher mit imponierender Haltung und direkten Gesten, im Portal notfalls mit einem gewissen Maß an Eloquenz, da man sich ja nicht direkt sieht.
Und was fehlt? Die Resonanz!
Denn bei aller Mühe, die man sich macht, gibt es immer noch größere Ansprüche, sozusagen als Erhöhung eines zu spielenden Levels.
Das sind Gemeinheiten, die uns Männern gehäuft gestellt werden wie Fallen, denen ich mich schon längst jedoch nicht mehr hingebe.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top