• #31
Warum er schreibt, dass sie sehr interessant wäre, wenn er nicht in einer Beziehung wäre, keine Ahnung. Vielleicht sollte ich ihn einfach fragen?...... Vorhin kamen übrigens gerade 4 Mitteilungen in ganz kurzen Abständen. Bin mir zu 100% sicher, von ihr! Er hat kurz auf seiner Smartwacht nachgesehen und ich habe gespürt, dass er leicht genervt war.
Liebe Fs,
genau das solltest Du tun, ihn fragen, warum er eure Beziehungsdetails mit einer anderen Frau eroertert und mit ihr sextet, denn genau das tut er.

Und das solltest Du nicht tun:
- sie für die Schuldige halten. Der Problembaer ist Dein Partner. @Andreas1965 hat es wunderbar aufgezeigt: Dein Partner hat sich für Affären ein neues Handy zugelegt und ihr die Nummer gegeben, damit sie mit ihm schreibt. Er ist nicht das Opfer ihrer Übergriffe, sondern er hat das Spielchen angezettelt. Nicht sie ist Dein Feind, Dein Feind liegt in Deinem Bett und vielleicht auch in ihrem.
- Dich über sie erheben und glauben, dass sie Dir nicht das Wasser reichen kannt, weil Du schlank und gepflegt bist, Deinen Partner sexuell bespasst usw. Nicht Du, sondern Dein Partner entscheidet, wer von euch wem das Wasser reichen kann. Würdest Du hast ihm reichen, hätte er sich kein Affärenhandy zugelegt undnicht versuvht vor Dir zu verheimlichen, dass er andere Frauen kontaktiert.
- glauben, dass ihm ihre Messages unangenehm sind. Wären sie es, dann ist es ein Klick und sie ist blockiert. Er könnte ihr auch sagen, dass sie ihn in Ruhe lassen soll oder sein neues Handy stilllegen, will er aber nicht, denn zum chatten mit anderen Frauen hat er es gekauft. Was ihn nervt, ist nicht ihre Schreiberei, sondern dass Du dahinter gekommen bist, ein Auge drauf hast und es ihm unbequem machst.

Dein schlechtes Gefühl in der Angelegenzeit ist zutiefst berechtigt und Du solltest es Dir nicht wegreden.
 
  • #32
Also ganz ehrlich, wegen einem so viel älteren Mann würde ich mir das alles nicht geben.
Genau so sehe ich das auch. Dein Partner ist jetzt Rentner und hat den ganzen Tag nichts zu tun. Du gehst (vermutlich die nächsten 11 Jahre) arbeiten und ihm fällt die Decke auf den Kopf. Weißt du, was er in deiner Abwesenheit so unternimmt? Kannst du ihm überhaupt noch vertrauen? Wenn es nicht Nora ist, ist es innerhalb kürzester Zeit eine andere, die ihm die Langeweile vertreibt. Wenn er will, kann er beliebig viele Simkarten und Handys benutzen, für jeder Verehrerin eine. Du hast gar nicht die Zeit, das zu kontrollieren. Wäre mir auch einfach zu blöd.
Nimm dir auch was vor, ohne ihn. Soll er sich doch mal Gedanken machen, was du so treibst. Wenn es ihn überhaupt noch interesssiert ...
Ich bin ja auch der Meinung, dass die Lebensumstände zusammenpassen sollten, dass z.B. beide ungefähr zeitgleich in Rente gehen. Das schließt für mich einen wesentlich älteren Partner aus. Einen wesentlich jüngeren mit noch relativ kleinen Kindern ebenso.
 
  • #33
Ich wollte nur kurz erklären - die neue Handynummer kommt deshalb weil die „alte“ seit über 20 Jahren seine Diensthandy-Nummer war. Er konnte sie leider nicht mitnehmen, deshalb eine neue Telefonnummer.

wenn das seine zweite Nummer für Affären wäre, würde ich die ja gar nicht kennen!
 
  • #34
Liebe Nicki,

das hier zeugt doch von einer gewissen Uneinsichtigkeit:

@Elfe11 - Nora ist leider KEIN attraktiver Feger, im Gegenteil. Es mag eitel und arrogant klingen, aber sie kann mir das Wasser nicht reichen! Äußerlich - und innerlich auch nicht, denn ich habe NIE während meiner Singlezeit mit liierten Männern geflirtet oder ähnliches. [/quote]

Diese Nora muss kein attraktiver Feger sein. Ganz im Gegenteil. Viele Männer gehen mit Frauen fremd, die einfach nur banal sind. Sie haben keine Moral. Geht man denn mit moralischen Frauen fremd? Wohl eher nicht!
Was du unerotisch finden, finden Männer aber heiß! Es ist doch logisch, dass eine Frau dich rein natürlich abstoßt. Und was dich abstoßt, gefällt aber Männern. Mach die Augen auf!


Darum verstehe ich nicht, warum jetzt Nora aufeinmal ein Thema sein soll.
Du bist eine Frau, du verstehst es nicht, weil du veilleicht wenig Ahnung von männlichen Bedürfnissen hast. In ein Pornokino zu gehen, sehe ich eher einen krampfhaften Versuch von dir an, diesen Mann über die Jahre bei Laune halten zu wollen.

Ich habe aufgrund von viel Sport und gesunder Ernährung eine sehr straffen Körper, Konf.Gr. 38 und sehe gut 8-10 Jahre jünger aus.
Liebe Nicki, darauf kann man keine Rücksicht nehmen. Das hat absolut gar keinen Wert! Offenbar ist dir die Männersexualität fremd.


Inzwischen glaube ich immer mehr, dass Nora eine ziemlich raffinierte und hinterhältige Schlange ist - die jetzt natürlich "Blut" gerochen hat und auf Teufel komm raus auslotet, ob unsere Beziehung auch bombenfest ist.
Keine Frau ist eine Schlange. Checke mal deinen alten Rentner aus, der hat auf dich keinen Bock mehr. Während Luxustantchen arbeiten geht, checkt er das Internet nach Spaß und Lockerheit aus. Nora ist gesichtslos. Es könnte jede andere Frau sein, mit der er in Kontakt kommt. Gibt ihm nur Zeit. Nora ist in 3 Jahren verschwunden, wenn sie merkt, der alte Knacker trennt sich sowieso nicht und ist nur auf Sex aufgelegt und hat eine nervige Alte im Hintergrund. Die wird freiwillig gehen, dann wird eine neue Nora kommen. Keine Frau hält es ewig bei vergebenen Männern aus. Irgendwann merkt man selbst, dass man Zeit verliert.

Natürlich ist er genervt, wenn Nora 4 SMSen schreibt. Er bekommt mit dir Stress.

Überlege auf Langzeitsicht, wie es mit euch weitergehen soll. Ein 65-jähriger Mann hat gelebt und seine Kontakte, und er wird seine letzten Kontakte im Leben nicht mehr abschütteln wegen dir. Man macht ja in dem Alter auch nicht mehr so viele Freundschaften, wenn überhaupt.
 
  • #35
Ich muss gestehen, ich bin platt. Schreibt man sowas mit einer flüchtigen Bekannten???
Das Problem ist, dass du nicht entscheidest, wen er als flüchtige Bekannte und wen als gute Freundin einstufen möchte. Dein Partner schließt Freundschaften, mit wem er möchte, weil er ein erwachsener, mündiger Mensch ist, und auch selbst entscheidet, welche Gesprächsthemen er mit seinen Freunden anschneidet. Er findet sie eben sehr nett, und das ist sein gutes Recht. Er ist Rentner und will das Leben halt noch ein bisschen genießen. Er kriegt halt ein bisschen Aufmerksamkeit.

Sie kann ihm noch so viele Avancen machen, deshalb ist sie kein schlechter Mensch. Solange er nicht darauf eingeht (er hat sogar vorbildlich reagiert), gibt es doch überhaupt kein Problem. Du darfst deinem Partner schon zutrauen, dass er Herr seiner Sinne ist, und sich erstens sexuell im Griff hat, und zweitens durchaus abwägen kann, was er aufs Spiel setzt. In seinen Kopf kannst du eh nicht reinschauen, aber das kann niemand in keiner Situation. Dafür hat der liebe Gott ein Wort erfunden, das nennt sich "Vertrauen". Wenn ein Partner auf sowas eingehen würde, dann kannste ihn doch sowieso in der Pfeife rauchen, also was soll schon passieren?

Nun zu dir persönlich, liebe FS:
so wie ich gelesen habe, bist du 54, hast also selbst schon eine Menge Lebenserfahrung auf dem Buckel. Du sagtest selbst, dass deine Nebenbuhlerin "kein heißer Feger" sei und "dir nicht das Wasser reichen könnte". Na also! Prima! Was regst du dich dann so auf? Hast du denn gar kein Selbstbewusstsein? Wenn eine andere Frau meinem Mann schöne Augen macht, dann ist das doch kein Verbrechen? Sie kann es doch versuchen, so what? Was juckt es denn die Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt? Der Mann ist schon 65, im Grunde hornalt für den Partner- und Sexualmarkt, er ist an dich vergeben, der hat noch ein paar gute Jahre, bis er richtig alt und krank, bzw. auch unattraktiv wird. Für die paar Jahre lohnt es sich doch schon gar nicht mehr, eifersüchtig zu werden. Mach dich mal locker und steh da drüber, herrje.
Du steigerst dich da total in etwas rein!
 
  • #36
Auch ich hätte schön zu knabbern!!

Denn man ist doch so weit dass man gedanklich damit spielt wie es wäre wenn man Sex miteinander hätte oder sich verlieben würde.

Tja, diese Frau hebt sein Ego und verhindert eine neue Leere im Leben.

Harmlos ist das nicht, den so was schreibt man nur wenn man etwas mehr Gefühle zueinander hat.

HMMM, was tun?

Zuerst würde ich im Stillen reflektieren ob irgendwas in Eurer Beziehung nicht gut ist.

Und das Fazit würde dann bedeuten geschehen lassen und vertrauen oder Nora selber besser kennen lernen oder gar mit ihr sprechen oder eben mehr Einsatz bringen in der eigenen Partnerschaft.
 
  • #37
Guten Morgen, ich habe viel überlegt und auch 2 x mit ihm darüber gesprochen bzw. versucht zu sprechen. Er saß da, mit geschlossenen Augen und hat den Kopf in den Händen gewiegt. Das hat mich genervt, kam mir vor wie mein Sohn, wenn ich mit gesprochen habe und er auf Durchzug gestellt hat.

Dieses Verhalten in einer Partnerschaft ist inakzeptabel und unreif.

gut, ich nehme mich auch an der Nase, ihn aufzufordern mir den Chat zu zeigen und ihn anschließend zu „verhören“ ist genauso inakzeptabel.

besser wäre es wäre nie passiert.

er wusste meine Grenzen - für mich gehören diese Art von Heimlichkeiten bereits zum Betrug und es hat in nicht interessiert.

ich werde meine Konsequenzen ziehen, ich gehe. das Vertrauen ist weg.

@Vikky - ich habe ihn auch gefragt warum bzw. was sie denn so interessant macht. Er hat gesagt, weil sie auch ein SUP hat, wie ich.

Habe reflektiert - der Chat fing mit seinem Satz an:
du wärst sehr interessant wenn meine Beziehung nicht wäre. Dass sie auch ein SUP hat war erst im zweiten chatfenster, um einiges später gestanden.

bin mir sicher dass alles vorher gelöscht wurde - und er lügt. Das ist offensichtlich. Also ist das Thema für mich definitiv erledigt.

ich hoffe ganz schnell eine Wohnung zu finden.

danke an alle und eure Zeit und Gedankengänge.
 
  • #38
Kein normaler Mann würde solche Chatts führen, weil er weiss, was er will und wer an seine Seite gehört. Klar würde er sich geschmeichelt fühlen, aber genau einmal unmissverständlich zeigen, dass er in einer Beziehung ist und zwar nicht "leider".
Kann sein, dass der Freund von FS Egopush betreibt und sich keine Gedanken macht, aber die Frage ist, ob die FS einen Mann an ihrer Seite braucht, der dumm ist, weil er nicht nachdenkt, was er tut, ausserdem permanent die Aufmerksamkeit von anderen Frauen sucht. Mich persönlich stößt solches Verhalten ab und da geht es nicht um Eifersucht, sondern weil mir ein Mann peinlich ist, den ich wie einen Hund an der Leine führen muss, damit er andere Hunde nicht bespringen kann.
 
  • #39
ich werde meine Konsequenzen ziehen, ich gehe. das Vertrauen ist weg.
Das ist eine schnell gezogene Konsequenz, ich bin ein bisschen verwundert. Nicht, dass ich das nicht gut finde. Aber ich hätte nicht gedacht, dass Du das so schnell für Dich aufllöst. Ich bin Deiner Meinung, dass sein Verhalten Dir gegenüber bei der Diskussion (mit dem Kopf wiegen, als seiest Du ne Nervtante) respektlos ist und eine Reaktion, die ich nicht als ... wie soll man das nennen? Er nimmt Dein Problem nicht für voll. Sowas funktioniert nicht in einer Beziehung.

Ich vermute, da gab es vielleicht noch andere Dinge, die Dich störten. Es ist ja nicht einer bei einer Sache unreif und ansonsten passt das alles.

Auf jeden Fall wäre mein Vertrauen auch weg und da ein Rentner den ganzen Tag Zeit und Langeweile haben könnte, wäre mir das zu viel Stress, ständig drüber grübeln zu müssen, ob ich hinters Licht geführt werde.

gut, ich nehme mich auch an der Nase, ihn aufzufordern mir den Chat zu zeigen und ihn anschließend zu „verhören“ ist genauso inakzeptabel.
Seh ich ganz und gar nicht so. Hier wird ja öfter mal geschrieben, dass Schnüffeln inakzeptabel ist. Und ja, unbegründetes Schnüffeln und krankhafte Eifersucht sind daneben. Aber bei begründetem Verdacht - wem wollte man es verdenken? Man kann sich ja nicht dauerhaft verladen lassen. Und das, was Du gemacht hast, ist der gerade Weg und noch der, der völlig korrekt ist in meinen Augen.

Er wird vermutlich einiges gelöscht haben. Und bei diesem Abschnitt dachte er wohl, dass er Dir seine Treue damit zeigt. Er sieht anscheinend nicht, dass schon der Gedanke "wenn sie nicht wäre, wärst du interessant" illoyal ist, weil er das Durchspielen der Situation zeigt und sie anheizt, dass nur Du der Grund wärst, nicht mit ihr was anzufangen, nicht etwa, weil er mit DIr zusammen ist und Dich liebt - er verlagert das Problem auf Dich vor ihr. Ich bin zwar immer noch der Meinung, dass sowas auch aus Plumpheit und Mitleid gesagt werden könnte, aber das dann in einem ganz anderen Kontext.
ich habe ihn auch gefragt warum bzw. was sie denn so interessant macht. Er hat gesagt, weil sie auch ein SUP hat, wie ich.
Als ich das las, dachte ich "Bullshit". Das ist so, als würde man sich für jemanden interessieren, nur weil er den gleichen Autor interessant findet oder auch gern am Motorrad schraubt. Sowas sagt man doch höchstens als Teenager.
Warum bist Du interessant? Welche Hobbys teilte er mit Dir, dass er unbedingt mit Dir zusammen sein wollte und noch sein will (wobei das noch die Frage ist, wenn er sich schon andere Partnerinnen vorstellen könnte)?
 
  • #40
Ich denke auch, dass das die einzig richtige Konsequenz ist. Sein Verhalten zeigt ja deutlich, dass ihm nicht so viel an dir bzw eurer Beziehung liegt. Ansonsten würde er nicht so genervt reagieren sowie den Kontakt umgehend einstellen. Traurig bzw eher peinlich, dass ein Ü60 Mann noch so einen Egopush benötigt und nicht die wirklich wichtigen Dinge im Leben erkennt.
 
  • #41
Ich finde die FS schockierend konsequent. Aber ja, sie hat recht. Das Paar ist im verflixten siebten Jahr. Sicher gibt es da einige Baustellen in der Paar Beziehung. Es entsteht ein Ungleichgewicht, so wie ich es such immer (!) kurz vor meinen Trennungen erlebt habe... Es sind einfach ungute Vorzeichen. Sie arbeitet Vollzeit, ist liebend und treu, leidenschaftliche Partnerin, 10 Jahre jünger! Sie engagiert sich zu 110%, bringt ihr Einkommen in die Beziehung ein und macht und tut. Und was macht der Ü60 Mann? Sitzt auf der Sonnenterrasse und sextet mit fremden Frauen und lässt sich anmachen von irgendwelchen Bistro Trullas. So war das auch leicht ironisch gemeint mit dem heißen Feger. Die Dame ist im Aufreissermodus. Vermutlich hat sie sich das SUP extra gekauft, um ihn zu bitten sie einzuweisen und sich zum Freizeitsport zu treffen. Mein Ü30 Verlobter hat auch plötzlich nur noch in Teilzeit arbeiten wollen und seine Freizeit beim Segelflieger und am See verbracht - ohne mich. Da fand ich eine Mail herumliegen, in der er eine verheiratete Moni fragte, ob sie mit zum Baden kommt... Ich arbeitete ganztags!! Eine andere junge Frau bestellte er zu geheimen Treffen am Segelflugplatz ein! Es entwickelte sich eine Affäre daraus hinter meinem Rücken. Er log, dass sich die Balken bogen! Er würde sich mit den Segelflug Kumpels treffen. Die Wahrheit kam erst lange nach meiner Trennung heraus... Ich finde es respektlos und unverschämt, wenn Männer meinen, sie können tun und lassen was sie wollen. Während sich die Frauen überengagieren! Ich habe das immer wieder erlebt und mich dann getrennt. Lieber lebe ich in Ruhe als Single, als dass ich mich ausnutzen und betrügen lasse. Ich kann mir vorstellen, dass sich der Mann der FS schon viel länger nicht mehr so liebevoll einbringt in die Beziehung. Für Sex im Swinger Club und Einkommen und Haushalt ist die FS zuständig. Sie soll ihn versorgen und mal pflegen. Für den Freizeitspass sucht man sich dann lieber neue junge Gespielinnen. Die Frage ist doch vielmehr, wann war er das letzte Mal am See oder beim Wandern mit der FS. Wann hatte sie das letzte Mal eine gute Zeit mit ihm? Mein letzter Ex ging auch gern zum Biken mit Freunden oder in den Biergarten ohne mich und mit guten Freundinnen in neueröffnete Bars. Volles Programm. Und am Wochenende war er müde und wollte seine Ruhe, sein Energielevel reichte nur noch zum Couch Potatoing und Glotze und mal zum Grillen und natürlich Sex mit mir. Das muss man sich nicht gefallen lassen. Es ist verschwendete Lebenszeit in unserem Alter!
 
  • #42
Liebe FS, Favorit meiner Antworten wieder Andreas 19 ..was weiß ich.... Egal ob Nora nun toll oder nicht, dein Rentner hat sich schon entschieden! egal was du für Gespräche mit ihm führen wirst. Es wird nix bei rauskommen!Welche Motivation auch immer, uninteressant. De Facto: er wird dem Flirt nicht widerstehen, hätte er längst canceln können, hat er aber nicht und es wird weiter gehen, wahrscheinlich wird er nur schlauer damit umgehen, damit du es nicht mitbekommst. Ich an deiner Stelle würde nicht lange herumeiern und ihn der Nora schenken und tschüss! In einer Beziehung muss man Grenzen setzen können und wollen! Hat er nicht, also Chance vertan und tschüss! Alles andere Zeitverschwendung
 
  • #44
Also ich bin jetzt platt. Bin ich die Einzige hier die eine solche Reaktion übertrieben findet?

Du hättest ihn auch bitten können den Kontakt noch rechtzeitig abzubrechen- ?

Es kann doch auch einfach eine gute Kollegin sein? Dürfen Männer nur männliche Kollegen haben?

Gut Du fühlst dass sie Interesse hat, darum hätte ich ihn gebeten ob er deswegen das beenden könnte.
 
  • #45
Mit 20 ( okay, da gab es noch nichtmal Internet) hätte ich mich wahrscheinlich getrennt, mit 40 hätte ich eine klare Ansage gemacht und mir das Ganze nochmal weiter angesehen, jetzt mit Mitte 50 wäre mir das definitiv zu blöd.
Und mal ehrlich mit 65 noch SUP? Ich kann es mir lebhaft vorstellen: braungebrannt im knackigen Badehöschen mit leicht abgebautem Astralkörper von Nora begleitet. Je oller, je doller. Alleine diese Vorstellung liess mich Abstand nehme
Ich vermute, das ist dann nicht das einzige Problem in der Beziehung...
Denke ich auch. Man entwickelt sich ja nicht von heute auf morgen zum Gockel.
W,55
 
  • #46
Ich akzeptiere persönlich keine Männer mit Handy. Habe selber auch keines.
Entschuldige, gerade habe ich meine Mitarbeiterin erschreckt, weil ich plötzlich laut lachen musste
Meinst Du das im ERNST ?

Würde mich auch ärgern, obwohl ich hier nicht gleich vermuten würde, dass er dich auch betrügen wird. Er sonnt sich darin, dass sie offensichtlich Interesse hat und wohl immer wieder damit anfängt. Sie würde sicher sofort, das kann man ja rauslesen, weil er ja leider in einen bombenfesten Beziehung ist.. dass muss sie noch rausfinden, daher versucht sie das auszuloten. Er fühlt sich gebauchpinselt. Fragt, ob sie denn Interesse hätte, wäre er Solo.
Ich habe bei meiner Partnerin Kontakte dieser Art immer kritisch hinterfragt und da wach hingeschaut, was da so unter "frendschaftlichen" Einzelkontakten zum anderen Geschlecht so läuft.
Ich habe sie nicht wirklich eingeschränkt und die "Freiheit gelassen", aber ihr durchaus das Gefühl gegeben, dass es mir nicht egal ist. Ich denke durchaus, dass ich damit nicht erfolglos war.

Wenn man eine Beziehung hat, in der große Freiräume bestehen, ist das natürlich schon schwierig. Ich denke, dass sollte die Aussage schon gerechtfertigt sein, auch auf die FS Rücksicht zu nehmen, und solche Treffen zu beschränken.
 
  • #47
@Narandu ich hatte ihn gebeten den Kontakt zu beenden, er hat gesagt, dass ich eifersüchtig sei und er nichts von ihr will. Ich soll mehr Selbstvertrauen haben. Er würde einfach nicht mehr antworten wenn sie schreibt.
Es ist keine gute Kollegin sondern eine Bekanntschaft aus unserem Stammbistro.

und ja, es ist das zweite Mal, dass er derartiges macht. Vor ca 2 Jahren hatten wir das schon mal, mit einer anderen Dame.

er meinte ein bisschen schreiben bedeutet nichts, letztendlich sind wir ein Paar. Und er wüsste ja auch nicht was ich mache und müsse mir vertrauen. Hier würde er sich beruhigen mit „was gut ist kommt zurück“

nicht mein „Motto“ und wie bereits geschildert, er kannte meine Grenze und hat sie überschritten.
 
  • #48
Du hättest ihn auch bitten können den Kontakt noch rechtzeitig abzubrechen- ?
Das wäre für mich aber nicht die Lösung des Problems.

Auf der einen Seite sollte doch jeder in der Beziehung auch die Kontakte haben dürfen, die er meint, gut zu finden für sich. Er entscheidet also, was er für sein Ego braucht und sie sollte nicht reinquatschen. Aber DASS er diese verliebte Frau braucht und sie anbaggert mit "wenn meine Partnerin nicht wäre", spricht für sich.

Auf der anderen Seite: Wenn man einen Partner um sowas bitten müsste, weil es Anbagger-Gespräche seinerseits sind und er die unterlassen soll, dann stimmt ja die ganze Einstellung des Mannes zu der Partnerschaft nicht. Das ist, als müsstest Du ihm beibringen, Dich und die Partnerschaft zu respektieren, weil er es nicht tut. Sowas muss von selbst kommen, oder das taugt alles nichts. Ein echter Partner, dem seine Beziehung was bedeutet, weiß das alles von allein.

Insofern ist das für mich gar keine Lösung, auch wenn man, da man selbst am Partner und der Beziehung hängt, erstmal meint, es sei eine. Das Bedürfnis bei dem Mann, hinterm Rücken seiner Partnerin solche Bekanntschaften zu pflegen, ist ja da und geht auch nicht weg, nur, weil sie ihn drum bittet. Er macht es dann heimlich, weil er nunmal drauf steht. Sonst hätte er es von selbst ja abgebrochen.

Sie kam früher nach Hause und er hat schnell sein Handy eingesteckt. Er wusste, dass er "was Geheimes" macht und ist gar nicht von Anfang an in der Beziehung offen mit diesem Kontakt umgegangen. Sie hatte ihm ja nach einem kurzen Treffen mit dieser Nora auch noch gesagt, dass die auf ihn steht. Und er hat abgewiegelt. (Ich glaube nicht, dass sie ihn damit erst drauf aufmerksam gemacht hat, ich denke, die zwei flirteten schon länger.)
Also ihm gibt es was, und DAS kriegt man nicht durch ein Gespräch weg, das zu führen mE auch würdelos ist. "Bitte brich den Kontakt ab, er beunruhigt mich".
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #49
@Narandu ich hatte ihn gebeten den Kontakt zu beenden, er hat gesagt, dass ich eifersüchtig sei und er nichts von ihr will. Ich soll mehr Selbstvertrauen haben. Er würde einfach nicht mehr antworten wenn sie schreibt.
Es ist keine gute Kollegin sondern eine Bekanntschaft aus unserem Stammbistro.

und ja, es ist das zweite Mal, dass er derartiges macht. Vor ca 2 Jahren hatten wir das schon mal, mit einer anderen Dame.

er meinte ein bisschen schreiben bedeutet nichts, letztendlich sind wir ein Paar. Und er wüsste ja auch nicht was ich mache und müsse mir vertrauen. Hier würde er sich beruhigen mit „was gut ist kommt zurück“

nicht mein „Motto“ und wie bereits geschildert, er kannte meine Grenze und hat sie überschritten.
Und ich sage es noch gern zum dritten Mal: Der Kerl hat ein so schwaches Ego, dass er ständig Bauchpinseleien von Frauen braucht!!

Eine Frage: Brauchst DU so einen Partner?! Er macht es ja scheinbar immer wieder. Ohje, da schüttelts mich. @void hat recht: Nicht die Frau oder der Kontakt ist das Problem, es ist das schwache Ego deines tollen Freundes! Daher hilft auch kein Kontaktabbruch. Denn dann sucht er sich die Nächste!
 
  • #50
Und mal ehrlich mit 65 noch SUP? Ich kann es mir lebhaft vorstellen: braungebrannt im knackigen Badehöschen mit leicht abgebautem Astralkörper von Nora begleitet
Uff, da habe ich jetzt so ein Bild 😆😆😆.
Den Typ gibt's im billigen Dutzend an unseren Seen...

Ja, die FS ist sehr entschieden.
Das wäre ich aber auch.
Ich will nicht mit 50 mit einem Partner darüber diskutieren, was für mich in einer Partnerschaft akzeptabel ist und was nicht.

Einen Mann, der der so ausgiebig darüber schreibt, wie es wäre, wenn ich nicht wäre - dem würde ich die Freiheit umgehend geben.
Jetzt kann Nickis Ex seine Phantasie leben... Völlig frei, ohne Hemmnisse.

Ich möchte niemandens Freiheit begrenzen - nehme mir aber auch meine Freiheit 😁😉

Nicki, es ist Sommer, hake ihn ab.

W, 50
 
  • #51
Ich gebe @void Recht! Es sind die Heimlichkeiten des Partners, die enttäuschen! Sowas kann man nicht akzeptieren. Ich wusste nichts von den Badetagen von Moni mit meinem Verlobten! Und auch nichts von den Segelflugrunden, die er mit einer langhaarigen brünetten Physio drehte! Wenn er mir das offen erzählt hätte, wäre das für mich normal gewesen. Ich erzähle auch offen von dem jungen indischen Koch aus dem Urlaub, mit dem ich What's Appe und ayurvedische Kochrezepte austausche. Es macht mir Spaß! Da muss auch nix gelöscht werden und ich lasse mein Smartphone offen herum liegen. Aber es gehört eben Offenheit dazu. Das war bei der FS ja nicht der Fall! Seit über 6 Monaten pflegt er einen Flirt mit einer gemeinsamen Bekannten und die FS wird unwissend gehalten. Das ist einfach nur Verarsche. Es sind die Heimlichkeiten, die das Vertrauen untergraben. Wenn die neue Freundin soo eine Motivation und Bereicherung ist für sein Leben, dann kann er das doch offen mitteilen. Was ist dabei? Und seine gute Laune mit seiner Partnerin teilen. Mit einer guten Freizeitfreundin diskutiert man doch nicht über Sex, Betrug und möglichen Partnerwechsel?!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #52
Zu der Frau fällt mir übrigens gar nichts zu ein. „Ich an deiner Stelle würde sie auch nicht betrügen“. Es ist ein ungeschriebenes Gesetz. In Beziehungen/Ehen mischt man sich nicht ein. Warum spricht sie überhaupt schon von betrügen??
Ich denke das macht sie ganz bewusst, ein bisschen das Kopfkino anleiern.

Viele Männer neigen ja auch dazu, das Gegenteil von dem zu tun, was sie sollen.
So im Sinne von umgekehrter Psychologie.

Nora ist leider KEIN attraktiver Feger, im Gegenteil
Das macht es umso schmerzlicher, nicht wahr? Männer sehen Attraktivität oft aus einem anderen Blickwinkel.

Ja ich sehr es auch so, dass sie ihn abwerben will, er aber höchstens eine Affäre will.

Und von dir bekommt er nun auch erhöhte Aufmerksamkeit.

DAS würde ich ändern und zusehen, dass er seine Aufmerksamkeit dir widmet.

Hattest du nicht den neuen attraktiven Kollegen, der dich immer anflirtet?? ;)
 
  • #53
DAS würde ich ändern und zusehen, dass er seine Aufmerksamkeit dir widmet.
Mal abgesehen davon, dass die FS die Beziehung schon beendet hat - wie würdest Du das tun wollen?
Wenn er schon so rumflirtet, ist ihm doch die eigene Frau eh langweilig. Ich glaube, man kann die Eifersucht eventuell zwar schüren (wenn das überhaupt klappt, weil er sie ja kennt und weiß, dass es nur Getue ist), aber gewonnen ist damit nichts, das Problem wird mE wiederkommen.

Und sie hat es auch geschrieben, dass es vor zwei Jahren schon mal so einen Vorfall gab. Das ist einfach so ein Typ, der sowas braucht. Wenn sie sowas nicht braucht, müsste sie sich verstellen.
 
  • #54
Was hätte hier ein Ausdiskutieren schon ändern können? Er könnte "Ich verstehe dich Schatz und tue es nie wieder" sagen, und wenn sie wieder bei der Arbeit ist ...

Wenn das Vertrauen erst mal weg ist, ist es schwierig.

Btw: So sieht es aus, wenn der Altersunterschied zu groß ist. Die Frau muss noch 13 Jahre arbeiten, während er zu Hause (oder sonstwo) hockt. Das ganz nebenbei bemerkt, denn der nächste Thread zu DEM Thema kommt bestimmt
 
  • #55
Also ich bin jetzt platt. Bin ich die Einzige hier die eine solche Reaktion übertrieben findet?
Die Reaktion ist nicht überzogen. Sie ist richtig, wenn Du in der "3. Lebenshaelfte" ein gutes Leben haben willst, statt permanenten Nervkram mit dem Mann.
Das ist eine Frage von Lebensalter/Lebenserfahrung und der gewünschten Lebensqualität, die Frau zukünftig haben möchte und natürlich der Genauigkeit des Lesens, um die Dinge in den richtigen Kontext zu stellen. Nora ist z.B. keine Kollegin von ihm, sondern eine Kneipenbekanntschaft, mit der er sehr privat bis anzüglich rumschreibselt. Ließ den Parallelthtead, wo sich eine junte Frau in eine Affäre mit einem vergebenen Mann geschrieben hat und nun rumflennt. So die meisten Schreibgeschichten, die man so vehement verteidigt, wie hier der Mann enden genau da. Das weiß die FS und tut sich das nicht an, beendet es, gevor es so weit ist.

- Eine lebenserfahrene Frau weiß einfach, was es bedeutet, wenn ein alternder Gockel mit viel Tagesfreizeit versucht mit anderen Frauen rumzuschreiben und was für unangenehme Erlebnisse ("zeig mir Dein Handy") sie sich damit in ihr Leben holt, die ihre Selbstachtung ankratzen.
- Sie weiß auch, was es bedeutet, wenn er versucht das zu verheimlichen und das dass nur der erste Schritt zuganz viel Nervkram für sie ist.
- Sie weiß ebenfalls, dass Gespräche sinnlos sind, die Aussagen enthalten wie "ich lasse mir Kontakte nicht verbieten" und "arbeite an Deinem Selbstbewusstsein".

Nun hat die FS nachgelegt, dass es nicht das erste Mal war und konsequent durchgezogen, weil sie keinen dauerhaften Krisenherd in ihrem Leben will - die passende Reaktion für eine Frau in den 50ern. Sie hat alles ruchtig und zum richtigen Zeitpunkt gemacht, bevor es zur Belastung wird.

Der Mann ist frei. Die FS schränkt ihn nicht mehr ein. Nun kann er mit Nora Spaesschen haben und gucken, ob das besser ist als die Beziehung mit der FS. Wenn nicht, hat er auf seine alten Tage noch etwas gelernt, was er in der nächsten Beziehung nutzen kann, sofern er noch eine findet.
 
  • #56
Mal abgesehen davon, dass die FS die Beziehung schon beendet hat - wie würdest Du das tun wollen?
Wenn er schon so rumflirtet, ist ihm doch die eigene Frau eh langweilig. I
Ja, das hatte ich noch nicht gesehen, als ich es schrieb. Finde ich super, wenn die FS so radikal und konsequent handeln kann. Vielleicht ist es das einzig Richtige.
Vielleicht lagen auch noch andere Probleme vor, es war nur der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte?

Ich hätte da wohl noch was versucht, bevor er ich mich trenne. Kommt ja auch drauf an, wie die Beziehung sonst lief.

Eifersüchtig machen ? Jain, ein bisschen vielleicht. Aber vor allem selbst weniger langweilig sein, d.h. dem Mann nie das Gefühl geben, dass er einen ergeben in der Tasche hat.
Aber stimmt, wenn man das dann nur schlecht faked, wird es wohl nicht glaubwürdig rumkommen und nicht funktionieren.
 
  • #58
Wenn er mir das offen erzählt hätte, wäre das für mich normal gewesen.
Ich will den Ex nicht verteideigen und habe mich auch nie so verhalten
Aber: Das schreibst Du einfach so.

In der Realität meiner Beziehungen wurde mir eine solches kommentarloses Verhalten eher selten gewährt.

Das hatte vielleicht gar nich immer etwas mit Vertrauen zutun, sondern auch damit, dass ich das Gefühl habe, Frauen wollten in mein Leben eingreifen.

Frau glaubt, das Leben besser leben zukönnen und den Durchblick zu
haben.

Ich vermute , genau deswegen sind viele Männer nicht offen, was ihre Aktivitäten angeht.
Das muss gar nicht soviel mit anderen Frauen und Eifersucht zutun haben.
 
  • #59
Ich hoffe doch sehr mit 65 noch SUP zu machen,;-)
Nur wenn man keinen Arsch in der Hose hat, fällt man schwammig vom Brett.

Das Mann sich gebauchpinselt fühlt, wenn junge Frau in besagtem A... Puder bläst...kann ich verstehen.
Auch das er die weibliche Strategie nicht sofort erkennt, ist nachvollziehbar

Aber Grenzen sollte man einhalten oder wenigstens überdenken, wenn die Partnerin mit der roten Karte wedelt.

An der Stelle hat er sich wohl verzockt und ich denke, dass Thema ist größer als der Vorfall an sich
 
  • #60
Frau glaubt, das Leben besser leben zukönnen und den Durchblick zu
haben.
Frau glaubt daran, weil das so ist. Abgesehen von kleinen Prinzessinnen und Schwächen Persönlichkeiten, weiss Frau tatsächlich besser, was für die Beziehung gut ist, weil sie langfristig plant. Mit buchstäblich weitem Blick erstattet, sieht sie gleichzeitig viel, deswegen weiss sie ungefähr, von welcher Seite Gefahr droht.
Ich vermute , genau deswegen sind viele Männer nicht offen, was ihre Aktivitäten angeht.
Weil viele Aktivitäten der Männer purer Blödsinn ist, sorry, und selten mit der Beziehung kompatibel. Da wird gesoffen, was das Zeug hält, mit Frauen rumgeflirtet und fremdgegangen; sein Hobby ist oft teuer, zeitintensiv und auch gefährlich, wie Autorennen, Fallschirmspringen usw.; was Sport angeht, dann soll es auch kein einfaches joggen sein, nein, es wird gemountainbiket, Triathlon betrieben oder Fussbal gespielt und Sport wird allgemein selten betrieben, um in Form zu bleiben, sondern um mit Sixpack anzugeben und Frauen abzuschleppen. Die wenigsten Männer betreiben Weiterentwicklung in Form von Seminaren, Bücher lesen oder Aneignen von grundhandwerklichen Tätigkeiten, sondern die meisten Aktivitäten beschränken sich darauf, eigenes Ego zu polieren.