G

Gast

  • #1

Ist das wirklich Liebe ?

Vor ein paar Wochen habe ich hier einen Mann kennen gelernt (w35/m45) . Sein Profil hat mich von Anfang an nicht wirklich angesprochen, Partys, Kumpels etc. Er hat mich angeschrieben, und so fing es an. Trotz des Profils fand ich das was er schreibt sehr schön, nach einiger Zeit haben wir telefoniert und ich habe eine sehr zärtliche und warme Seite von dem Menschen entdeckt. Dann kamm das erste Treffen, es war wie ein Traum, ein Wunsch der endlich für mich in Erfüllung geht. Er hat so ein Tempo unserer Bekanntschaft vorgelegt, das ich mich irgendwie verlaufen habe. Er war so liebevoll, hat viele schöne Dinge getan und auch immer gesagt, ich habe mich geliebt gefühlt. Er hat mir alle Türen geöffnet, und ich konnte nicht wiederstehen und bin durchgegangen- ich habe mich auch in Ihn sehr verliebt. Nun aber habe ich bemerkt, das irgendwie kein Platz für mich in seinem Leben ist. Er sagt immer nur "ich", niemals "wir". Plant Sachen, spricht mit mir darüber, aber ich habe noch nie von ihm gehört : wir fahren, wir gehen , wir machen. Was mir auch sehr weh getan hat, war das sein Profil hier bis heute aktiv ist. Er hat zuerst gesagt, das er kündigen wird, hat es auch angeblich getan, aber sein Profil hat er behalten. Ich habe sofort gekündigt und auch mein Profil glöscht, so fand ich es ehrlicher. Ich habe meinen Schatz gefunden, was sollte ich hier noch ? Nun sind meine Gefühle mit mir durchgegangen, und ich habe ihm vorgestern einen sehr langen Brief geschrieben. Ich habe über meine Gefühle geschrieben, über Sachen die mich verletzen, alles was mir auf dem Herzen lag. Ehrlich gesagt dachte ich , das er sich danach nicht mehr meldet, aber das hat er getan. Er hat um eine Chance gebeten und mir gesagt, das ich sehr wichtig für Ihn bin, das er mich sehr liebt, aber er ist nicht sicher. Wessen er sich nicht sicher ist, werde ich am Sonntag erfahren, er möchte es mir persönlich sagen nicht am Telefon. Ich kann es mir nur denken- Freunde, Partys, lockeres Leben, das ist seine Art. Eine liebe Frau an seiner Seite hätte er auch gerne, wenn die Partys zu Ende gehen, bleibt man ja auch alleine. Nun weiß ich selber nicht was ich denken oder machen soll. Eindeutig steht er nicht zu mir, ich würde ihn aber auch ungerne verlieren. Ich liebe Ihn ser, aber ich möchte auch einen Platz in seinem Leben haben, nicht nur da sein wenn er mich braucht. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich kenne mich gut, wurde auch schon im Leben enttäuscht, ich weiß auch wie schwer es mir fällt für jemanden Gefühle zu entwikeln, vor ihm konnte ich es jahrelang nicht. Ich weiß nur, das ich mich schützen muss, und das kann ich auch, obwohl es sehr schwer sein wird. Ich fahre jetzt für 2 Tage weg, um mich zu sortieren, werde so gut es geht meine Gefühle verdrengen, aber wie soll unsere Beziehung weiter gehen? Er liebt mich angeblich, ich liebe ihn vom ganzen Herzen. Oder soll ich meinen Gefühlen freien Lauf lassen und warten bis er sicher ist ?
 
G

Gast

  • #2
Du willst unbedingt ankommen, preschst m. E. aber dabei viel zu schnell voran und hast ununterbrochen auf Alarm gestellte Antennen.

Du kennst ihn erst seit ein paar Wochen. Stell doch erstmal fest, ob du dich tatsächlich in den Mann verliebt hast oder in die Projektion deines Wunschmannes, die du auf ihn überträgt. Lass euch Luft zum Atmen, nimm das Tempo raus.

Enttäuschungen kann man nicht vermeiden, und Lebenserfahrung sammelt man nur durch Leben. Also lebe die Beziehung, lerne ihn weiter kennen, nimm den Druck raus. Arbeite an deinem Selbstwertgefühl, sonst verlierst du ihn schneller als du denken kannst, weil du zu sehr klammerst.

Freunde, Parties.. als Single bewegt man sich unweigerlich mehr auf solchen Events, einfach, weil man nichts besseres zu tun hat und ja nicht Single bleiben will. Das wäre für mich per se nichts Schlimmes.
 
G

Gast

  • #3
Ein guter Rat: fixier Dich nicht so sehr auf das, was sein wird/kann. Geniess diese Zeit. Es klingt alles sehr sehr gut, wie er sich Dir gegenüber verhält.
Es kann ja sein, daß er bisher ganz gut "alleine" gelebt hat und einfach Zeit braucht, sich an ein richtiges Zusammensein einzustellen. Das braucht einfach Zeit und so wie Du schreibst, will er mit Dir. Sonst hätte er sich nach Deinem Brief nicht gemeldet.
Männer brauchen glaub ich einfach mher Zeit als wir frauen.

Du machst das richtige, wenn Du wegfährst, ein paar Tage sortieren. Du wirst sehen, ihr werdet eine schöne Zeit haben!
Alles Liebe!
 
G

Gast

  • #4
Also...man kennt sich ein paar Wochen, hat Schmetterlinge im Bauch und ist VERLIEBT, aber ob das Liebe ist?????
Liebe kommt, wenn man sich sicher ist, der isses und sonst nix, wenn ich mich nicht pausenlos fragen muss: Was will er wirklich von mir?
Geht mir nach 5 Monaten mit meinem Freund auch so....bin fett verliebt und lerne nach und nach Seiten kennen, die ich an ihm überhaupt nicht mag. Er ist auch ein Ich-Mensch, er macht was er will. Ich aber auch...kann also kaum meckern.
Na ja...wir haben uns gerne und von mehr will ich Moment nicht sprechen. Abwarten was draus wird und ob ichs mal echte Liebe nennen kann.
 
G

Gast

  • #5
Liebe FS,
Was mir Sorgen machen würde: Ein Mann, der mit 45 Jahren noch so oft Partys und Freunde im Kopf hat! Hat er in seinen 20ern so viel verpasst oder was ist da schief gelaufen? Die ü-40, die ich kenne, feiern zwar auch gerne, aber eher mit Ehefrau UND Freunden+dessen Frauen!
 
G

Gast

  • #6
Liebe FS,
Was mir Sorgen machen würde: Ein Mann, der mit 45 Jahren noch so oft Partys und Freunde im Kopf hat! Hat er in seinen 20ern so viel verpasst oder was ist da schief gelaufen? Die ü-40, die ich kenne, feiern zwar auch gerne, aber eher mit Ehefrau UND Freunden+dessen Frauen!
Ich glaube, dass ist das Problem bei ihm. Partys mochte er immer und seine Ex hat auch nichts gesagt, ob es ihr recht war oder nicht weiß ich nicht, aber er durfte in der Ehe genauso herumfeiern, alleine verreisen und toben wie vorher. Ich gehe auch mal gerne feiern, aber doch nicht jedes mal wenn ein Angebot kommt, er dagegen lässt nichts ausfallen. Ich warte erst mal auf den Sonntag, was er mir sagen möchte, bloß verstehe ich nicht, warum er so ein Tempo vorgelegt hat, wir könnten ja auch alles langsam angehen, es läuft ja nichts weg. Mein Problem sind nur meine Gefühle, die so plötzlich ausgebrochen sind - Wochen später nach dem er mir gesagt hat, dass er mich liebt. Ich bin kein Ich-Mensch, ehe umgekert, als Single habe ich ja auch alles alleine gemacht, oder eben mit Freunden, aber gerade um das zu ändern bin ich hier gelandet, und er ja angeblich auch.
 
G

Gast

  • #7
Je mehr sich zwei Menschen ähneln, desto besser für eine Partnerschaft.
Gegensätze ziehen sich nur kurzfristig an, später gibt es Probleme.
Ist er so ein Partyhai und Du nicht, könntest Du damit leben?
Ihr habe Euch vor ein paar Wochen kennengelernt und Du redest von "alles gemeinsam".
Schmiedest also Zukunftspläne?
Er ist 45 und denkt nicht in seine Zukunft? Untypisch für 45!
Entweder ist es für ihn zu früh und ihr kennt Euch noch nicht richtig,
oder Du kommst in seiner Zukuft tatsächlich nicht vor.
Hör auf, Briefchen zu schreiben und rede mit ihm!!!
Viel Glück!
w/45
 
G

Gast

  • #8
Er ist 45, steht als single mitten im Leben, und dann kommst du. Mich wundert es nicht dass er nicht innerhalb ein paar Wochen auf ein Wir-Denken umgestellt hat. Er hat ja vorher als single auch gut gelebt. Ich würd ihm da auch nicht so einen Druck machen. Und könntest du nicht auch mal mitgehen auf die Partys? Oder will er das nicht, bzw. bist du eher nicht so der Party-Typ,..wenn du dann gelangweilt an seiner Seite klebst und jammerst du willst heim, wärs sicher auch kontraproduktiv. Es gibt allerdings auch Männer denen das wir-denken generell fehlt, heißt aber nicht dass sie dich nicht lieben, ob du dann damit klar kommst musst du entscheiden.
 
G

Gast

  • #9
Ich finde es merkwürdig, wenn ein Mittvierziger so viel Wert auf Parties und Kumpels legt.
Es wirkt ein bisschen pubertär auf mich.
Aber wie auch immer: Du wirst ihn nicht ändern. Wenn Du ihn willst, dann musst Du seine Vorlieben hinnehmen und viel Zeit alleine und mit eigenen Unternehmungen und Freundinnen verbringen.

w50
 
G

Gast

  • #10
Er ist 45, steht als single mitten im Leben, und dann kommst du. Mich wundert es nicht dass er nicht innerhalb ein paar Wochen auf ein Wir-Denken umgestellt hat. Er hat ja vorher als single auch gut gelebt. Ich würd ihm da auch nicht so einen Druck machen. Und könntest du nicht auch mal mitgehen auf die Partys? Oder will er das nicht, bzw. bist du eher nicht so der Party-Typ,..wenn du dann gelangweilt an seiner Seite klebst und jammerst du willst heim, wärs sicher auch kontraproduktiv. Es gibt allerdings auch Männer denen das wir-denken generell fehlt, heißt aber nicht dass sie dich nicht lieben, ob du dann damit klar kommst musst du entscheiden.
Im Gegenteil, ich gehe gerne aus und habe auch viel Spass dabei, und das weiß er auch.
Obwohl mir so einige Dinge bei Ihm nicht gefallen, habe ich festgestellt das ich für den Moment damit Leben kann. Also bleibe ich erst mal ruhig und warte ab, ich möchte uns die Chance nicht nehmen. Wir haben in den letzten Tagen viel gesprochen und ich hoffe, dass er sich so ein paar Dinge zu Herzen genommen hat. Das er mich nicht verliehren will weiß ich jetzt auch und bin mir ganz sicher, das es so ist. Bloß macht er immer so unglaublich große Schritte, auf eine Party oder einen Geburtstag werde ich nicht eingeladen, aber auf eine Wochenendfahrt mit seinen Kindern schon gesamt mit meinem Sohn. Ich weiß echt nicht was ich davon halten soll.