• #31
@NormaJean : Entschuldigung, aber ich habe das Thema Religion nicht angesprochen, das war immer noch sie. Und ich klopfe auch keine Listen mit Themen ab, sondern schaue was sich gerade anbietet.
Reisen hat sich schlicht aus dem Eisbrecher ergeben.
Sie hat das gleiche Fach studiert wie ich und erwähnt das sie promoviert. Da schien es mir naheliegend sie nach dem Thema zu fragen, einfach aus ehrlichem Interesse was sie so macht. Dann hat sich die Konversation eben entwickelt und wir haben uns tatsächlich länger darüber unterhalten.
Bei einer Frau die etwas ganz anderes als ich studiert hat, würde ich das kaum versuchen. Letztendlich geht es nur darum ein paar gemeinsame Themen zu finden und sich erst einmal locker zu unterhalten.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was du mir sagen willst, das von dir zitierte sollte einfach die zeitliche Abfolge darstellen und im Forum schreibe ich logischerweise anders als in einem persönlichen Chat.

Und ich frage mich, warum Du euren Austausch auf die Metaebene bringst. Machst Du eine psychologische Studie?
Ich wollte ihr schlicht sagen, dass ich die Unterhaltung angenehm fand und zum näheren Kennenlernen übergehen. Dass ich das geschickter hätte anstellen können ist mir auch klar, darum frage ich ja hier.

mfg. Terra
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #32
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was du mir sagen willst, das von dir zitierte sollte einfach die zeitliche Abfolge darstellen und im Forum schreibe ich logischerweise anders als in einem persönlichen Chat.
Okay, dann nochmal langsam, zum mitmeißeln:

Eisbrecher 😅🙈, Religion, piepegal, was deine Intention war: es ist staubtrocken und stinklangweilig, und macht einfach keine Lust auf mehr von dir. Null flirty, das sollte selbst beim Schreiben schon bisschen rüberkommen, aber schon stilvoll. Naja, jedenfalls ist für mich die Frage nach dem Warum der ausbleibenden Rückmeldung relativ klar.
Ist das jetzt verständlicher angekommen?

Du fragtest doch in der Überschrift, ob du irgendwas falsch machst. DAS ist meine Ansicht dazu.
 
  • #33
Noch einmal die Religion habe ich nicht angesprochen, das war das Thema der Frau.
Ich versteh nicht, warum du darauf so eingehst.

Aktuell glaube ich eher, dass es an meinem Profil lag. Zumindest habe ich heute wieder einen Eisbrecher verschickt und die Dame hat reagiert. Wir haben uns unterhalten, explizit auch über ein paar Sachen die ich Aufgrund des Feedbacks eingefügt habe. Aktuell vereinbaren wir einen Videodatetermin. Zugegeben die Unterhaltung war komplett auf English, aber so langweilig kann es wohl nicht gewesen sein.

mfg. Terra
 
  • #34
Ich versteh nicht, warum du darauf so eingehst.

Wir versuchen dir zu helfen.
Leider reagierst du ganz schön pampig auf die Antworten, die dir nicht gefallen.
Dein Profilcheck war wohl ok, soweit ich dort mitgelesen habe, also wird es an etwas anderem liegen.
Ich finde die Themen Religion, Flaggen auch nicht gerade spanndend. Ok, das Thema Religion hat sie angesprochen, aber du klingst mir insgesamt schon zu verkopft.

Ich kenne diesen Eisbrecher nicht, da ich nicht bei EP bin. Nach deinen Aussagen scheint es jedoch so ein Frage-Antwort-Spiel zu sein, um Gemeinsamkeiten abzuklopfen. Hmm, ja auch nicht gerade der Burner, der mich vom Hocker haut, sondern geht in die Richtung Checkliste.

Lass den Eisbrecher doch mal weg und schreibe die Frauen auf normalem Wege an.
 
M

mightyMatze

Gast
  • #35
Sie meinte ihr Glaube sei ihr wichtig. Daraufhin habe ich gefragt, was sie von mir erwarten würde. Ihre Antwort war, dass sie sich einen Partner der gleichen Religion gewünscht hätte und nachdenken müsste.
Da hast Du doch Deine Antwort.

Sie hat nachgedacht und kam wohl (verständlicherweise) zum Ergebnis dass sie als Frau der ihr Glaube wichtig ist sich nicht vorstellen kann mit einem Atheisten eine Beziehung einzugehen und hat sich deshalb zurückgezogen.

Nach meiner Aussage ich sei Atheist (und jeder kann gerne glauben was er mag)
Das wäre mir auch zu wenig. Man hätte ja gerne dass der Partner/die Partnerin den Glauben nicht nur toleriert, sondern akzeptiert, idealerweise selbst ein Interesse daran hat so dass man auch ein gemeinsames Thema hat über das man sich unterhalten kann.
 
  • #36
Sie hat nachgedacht und kam wohl (verständlicherweise) zum Ergebnis dass sie als Frau der ihr Glaube wichtig ist sich nicht vorstellen kann mit einem Atheisten eine Beziehung einzugehen und hat sich deshalb zurückgezogen.

Das ist richtig. Allerdings hat der FS wohl generell eine geringe Rücklaufquote. Woran es liegt, wer weiß? Ein paar Tipps wurden hier ja gegeben. Die könnte der FS mal umsetzen und gucken, ob die Erfolgsquote besser ist.

W36
 
  • #37
Da hast Du doch Deine Antwort.

Sie hat nachgedacht und kam wohl (verständlicherweise) zum Ergebnis dass sie als Frau der ihr Glaube wichtig ist sich nicht vorstellen kann mit einem Atheisten eine Beziehung einzugehen und hat sich deshalb zurückgezogen.


Das wäre mir auch zu wenig. Man hätte ja gerne dass der Partner/die Partnerin den Glauben nicht nur toleriert, sondern akzeptiert, idealerweise selbst ein Interesse daran hat so dass man auch ein gemeinsames Thema hat über das man sich unterhalten kann.
Ich denke auch, dass die Frau sich aus diesem Grund zurückgezogen hatte. Wenn einem Religion sehr wichtig ist, sind Atheisten gleich raus.
Ich hatte einen gläubigen Freund, das war kein Problem. Aber das war für ihn kein Hobby, er ist nicht in Kirche oder Bibelkreise gegangen, es war nur seine innere Einstellung. Wenn jemand in seiner Freizeit damit viel Zeit verbringt, oder aber ein hohes Sendungsbewusstsein hat und denkt, der andere landet in der Hölle, weil er nicht glaubt, wird es nicht passen. Auch für mich als Atheist ja auf keinen Fall. Mit solchen Leuten ist schon Freundschaft kaum möglich für mich, weil ich merke, die schauen auf mich als die arme verlorene Seele (wie meine Oma früher) und das kommt immer wieder durch.
 
  • #38
Es ist doch völlig überflüssig, jetzt über das Thema Religion zu diskutieren, es muss passen, ist doch bei anderen Themen auch so. Wenn ich mich z. B. im CDU-Ortsverein engagiere und dafür eine Menge Freizeit draufgeht, kann ich doch mit einem politisch völlig desinteressierten Menschen (in der Regel) auch nicht viel anfangen.

@Terra: Wenn "flirty Schreiben" nicht so dein Ding ist, dann lasse es. Auch eher ernsthafte Menschen, die das Leben aus Sicht der Partylöwen und Spaßhaber viel zu schwer nehmen, finden sich irgendwann, es dauert nur länger, beobachte ich zumindest immer mal wieder :).

Und wenn du dich dazu überwinden kannst, schlage zügig ein Treffen vor, denn wenn wochenlanges Schreiben im Sande verläuft, wird der Frust immer größer.
 
  • #39
Hello,

Wir versuchen dir zu helfen.
Leider reagierst du ganz schön pampig auf die Antworten, die dir nicht gefallen.
Das war so nicht gemeint. Ich bin für die Antworten dankbar, selbst wenn sie mir nicht gefallen. Mir ihre Themen vorzuwerfen fand ich eben etwas unfair.
Letztendlich versuche ich schon ca. einen Abend locker mit der Frau zu chatten und dann zu einem Call/Treffen überzuleiten. Was aus meiner Sicht die Empfehlung von @NormaJean war.

Ich finde die Themen Religion, Flaggen auch nicht gerade spanndend. Ok, das Thema Religion hat sie angesprochen, aber du klingst mir insgesamt schon zu verkopft.
Das die Geschichte mit den Flaggen keine gute Idee war, sehe ich absolut ein. Ich habe nur versucht meinen Gedankengang zu erklären, ich wollte das nicht als gut hinstellen.
Das ich verkopft bin stimmt wohl, aber das kommt imho im Forum stärker rüber als im Chat.

Ich kenne diesen Eisbrecher nicht, da ich nicht bei EP bin. Nach deinen Aussagen scheint es jedoch so ein Frage-Antwort-Spiel zu sein, um Gemeinsamkeiten abzuklopfen. Hmm, ja auch nicht gerade der Burner, der mich vom Hocker haut, sondern geht in die Richtung Checkliste.
Es sind 5 Bildpaare zu zufälligen Themen. Sie und ich wählen jeweils was uns in einem Paar besser gefällt und dann hat man ein Ergebnis, über das man reden kann oder eben auch nicht.

Das eine individuelle Nachricht besser wäre, ist mir auch klar. Wenn mir zu einem Profil ein lockeres Einstiegsthema einfällt würde ich das auch vorziehen.

Ja, ist für mich auch abgehakt. Im Nachhinein hätte mir auch schon letzten Montag klar sein können, dass das nichts wird. Letztendlich hatte sie sich letzte Woche auch noch ein paar mal gemeldet.
Das wäre mir auch zu wenig. Man hätte ja gerne dass der Partner/die Partnerin den Glauben nicht nur toleriert, sondern akzeptiert, idealerweise selbst ein Interesse daran hat so dass man auch ein gemeinsames Thema hat über das man sich unterhalten kann.
Ja, das meinte ich mit meiner lapidaren Antwort. Ich hätte da schneller schalten müssen und zum Beispiel erklären können, dass ich Religionsunterricht hatte, aber eben Atheist bin. Ist ein schwieriges Thema, falls es noch einmal kommt reagiere ich besser.

mfg. Terra
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Eliye

Gast
  • #40
Sie hat nachgedacht und kam wohl (verständlicherweise) zum Ergebnis dass sie als Frau der ihr Glaube wichtig ist sich nicht vorstellen kann mit einem Atheisten eine Beziehung einzugehen und hat sich deshalb zurückgezogen.
Das sehe ich auch so.
Es ist doch ein Unterschied, ob jemand nur so für sich an Gott glaubt und andere Hobbys hat und dann auch mit einem Atheisten zusammen leben kann oder ob jemand seinen Glauben auslebt, indem er/sie in einer Kirchengemeinde aktiv ist (am sonntäglichen Gottedienst teilnimmt, im Kirchenchor singt, eine Jugendgruppe leitet etc.). Dann passt es mit einem Atheisten nicht, der darauf keinen Wert legt und diese Lebensweise sogar insgeheim verachtet.
 
  • #41
Auf "wie geht's"-Anfragen antworte ich NIE! Was interessiert das einen völlig Fremden außer, dass es eine oberflächlich genutzte Phrase ist?! Solche Kontaktversuche langweilen.
GEH AUF DIE PROFILE EIN FS! STELLE FRAGEN! Denn wenn sie auch Interesse hat, wird sie sie beantworten und ggf. auch was zurück fragen.
Mich wundert die wenige Resonanz bei dir nicht!

w., 34
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #42
Auf "wie geht's"-Anfragen antworte ich NIE! Was interessiert das einen völlig Fremden außer, dass es eine oberflächlich genutzte Phrase ist?! Solche Kontaktversuche langweilen.
Stimmt, für das erste Anschreiben mag es zu wenig sein. Ansonsten kennt man sich schon näher, reagiere ich auf solche Anfragen und baue das Gespräch aus oder verschicke selbst solche Fragen, die ich aber dann völlig ernst meine und von mir keinesfalls oberflächlich gemeint sind.

GEH AUF DIE PROFILE EIN FS! STELLE FRAGEN! Denn wenn sie auch Interesse hat, wird sie sie beantworten und ggf. auch was zurück fragen.
Genau!

Mich wundert die wenige Resonanz bei dir nicht!
Nun ja, die Resonanz wird sich schnell ändern. Der FS ist eine interessante Persönlichkeit und weiß sich mitunter sehr geschickt auszudrücken. Ich glaube, er muss sich erst etwas ins Thema einfinden, auf was es bei der Partnersuche ankommt. Das Profil war mit ein Grund, dass es vorher nicht passte, ehrlich zwar, aber falsche Prioritäten, wo nicht klar wurde, allein ist er zufrieden, wo wäre der besondere Anteil der Frau an seinem Leben, wo würde sie ihm fehlen. Dies wurde vom ihm jetzt geändert, und wie ich finde, sehr gelungen.
Der FS ist ein junger Mann, der aussieht, wie Schwiegermutters Liebling, kann sogar sich positiv auswirken und verdient sehr gut.
Das er bisher wenig Resonanz hatte, lag schon sicherlich am vorherigen Profil und wahrscheinlich auch daran, dass Frauen unter 30 Jahre hier bei EP ganz sicherlich unterrepräsentiert sind. Mit 30 Jahren kam ich gar nicht auf die Idee im Internet auf kostenpflichtigen Singlebörsen nach meinen Traumpartner zu suchen, da gab es im Grunde draußen vor der Haustür genügend Gelegenheiten. Und die weiblichen Bekannten aus meinem Umfeld in dem Alter 25-33 Jahre, sind alle liiert und bekommen gerade eine nach der anderen Nachwuchs und Heiraten.
Ich denke, er wird hier schon fündig werden.
 
  • #43
Ok, als Klarstellung: ich habe ihr letzte Woche am Sonntagabend einen Eisbrecher an sie geschickt, darauf hat sie reagiert und wir haben ein paar Nachrichten zum Reisen ausgetauscht. Montagmittag hat sie dann auf meine letzte Nachricht geantwortet, die ich am Nachmittag (nach der Arbeit) beantwortet habe. Daraufhin haben wir uns weiter unterhalten, woraufhin der oben zitierte Schnipsel zustande kam.
Eigentlich wollte ich an der Stelle nach einem Videodate oder Treffen fragen, aber dann kam sie mit der Religion. Wir sind auch ca. 100 km entfernt, insofern wäre das unter der Woche mit dem Treffen vielleicht nicht so spontan gegangen.
Durch meine Impfung am Donnerstag hätte ich vermutlich auch am Wochenende kein Treffen vereinbart, da ich ja vorher nicht weiß, wie ich das wegstecke.

Ich hatte sie letzte Woche auch nach einem Treffen gefragt, aber das hat sie nicht mehr gelesen bzw. zumindest nicht darauf geantwortet. Es ist wie es ist, wenn sie nicht mehr reagiert war es das eben.


Das sind zwei Nachrichten aus einem Verlauf mit ca. 30 Nachrichten. Corona ist da erwähnt, weil wir über unseren Weg zu EP geredet haben und uns das Kennenlernen allgemein schwerer gemacht hat. Was soll so schlimm daran sein, zu sagen, dass ich die gesamte Unterhaltung mit ihr angenehm fand?

mfg. Terra

Lieber Terra,

es muss von Anfang an passen, kein herumgeeiere, keine komischen Fragen, kein nachdenken über eine Frage (Hab ich ja noch nie gehört).
Sie ist interessiert, du bist interessiert.....das merkst du, da musst du hier nicht fragen......ein paar nette mails, ein Anruf, ein zeitnahes Treffen.
Im besten Fall funkt es, wenn nicht, auf zur Nächsten.
 
  • #44
Hallo,

ich bin seit ca. 4 Monaten bei EP und habe ca. 30 Anfragen verschickt. Anfragen habe ich überhaupt noch nicht bekommen.

Mein Profil ist keine 12 Stunden alt, hat nur ein Foto, kein Portrait vom Profi, ein kurzes Statement und 2 beantwortete Fragen. Ich habe 8 persönliche Nachrichten bekommen aber auch so ein halbes dutzend Verabschiedungen auf meine Likes und Brecher, von denen ich so um die 15 Stück verteilt habe, ohne recht zu wissen, wie sie funktionieren.

Nun fallen mir Unterschiede auf, was Reaktionen der Frauen angeht, die ich mir nicht erklären kann. Mein Äußeres habe ich im EP Fragebogen als normal angegeben, während der Terra als "Schwiegermutterliebling" bewertet wurde. Hat jemand eine Idee, warum es in meinem Fall anders läuft?

Danke
Alex
M65
 
  • #45
Ergänzung.

Ich bin kein Unternehmer, Chefarzt oder so sondern Informatiker im Ruhestand. Daran dürfte es wie am Äußerem nicht liegen. Woran dann?

Die neueste Nachricht kam von einer Frau aus 240km Entfernung und enthält gleich eine Telefonnummer und Email Adresse (scheint ein Premium zu sein, ich darf es als kein Premium nicht). Die Frau ist 14 Jahre jünger als ich. Nicht dass ich junge Frauen verschmähe, ich ahne aber meinen "Marktwert". Wie soll ich damit umgehen?
 
  • #46
Und meine Körperlänge ist 176cm.

Wie ich gelernt habe, nicht alle Autoren können/wollen in Profile rein gucken.

Also was habe ich, was Frauen glauben, Terra nicht hat?
 
  • #48
Danke für die Blume, aber ich gebe ja selber wahrheitsgemäß und unaufgefordert zu, daß ich eine Frau zum Lachen bringen kann. Kann aber mein Humor alleine für den doch schmeichelnden Zuspruch schuldig sein?

Ich habe Erfahrungen mit weniger elitären SB, da gab es nicht mal annähernd solche Resonanz. Ich vermute, die Erklärung könnte multicausaler sein, als die liebe andere Frau das aufs schnelle diagnostiziert.
 
  • #49
Ich vermute, die Erklärung könnte multicausaler sein, als die liebe andere Frau das aufs schnelle diagnostiziert
Ich vermute auch lieber Alex. Ich möchte Deine Begeisterung nun auch nicht schmälern, aber auch auf kostenpflichtigen SB s tummeln sich Frauen des nicht ganz seriösen Gewerbes, die auf ahnungsloses Frischfleisch warten. Dafür spricht ein Anschreiben mit direkten Kontaktdaten. Hätte ich nie gemacht und jede Andere, zumindest die ich kenne, auch nicht.
Daran dürfte es wie am Äußerem nicht liegen. Woran dann?
Wahrscheinlich nicht. Kann mir nicht vorstellen, dass der Informatiker im Ruhestand hier so begehrt ist. Aber Du hast ja auch kein Suchprofil erstellt.


Ich habe Erfahrungen mit weniger elitären SB, da gab es nicht mal annähernd solche Resonanz
Dann zahl halt. Dann siehst Du es. Und soltest Du wider Erwarten überrannt werden und Dein "Marktwert" gigantisch sein, lass es uns wissen. Ohne zu zahlen, wirst Du nicht viel weiter kommen. Warum auch? Die Frauen im Premiumsektor haben ja auch gezahlt.
W,56
 
  • #51
Dann zahl halt. ... Ohne zu zahlen, wirst Du nicht viel weiter kommen. Warum auch?
Kapitalismus...
Aber weder will ich es überwinden noch mich mit der s.g. Gesellschaftskritik hier hervortun, wohl wissend, wie gut das bei manch einer Frau ankommt. Ich bin zu einem ehrlich zumindest bei der Partnerinsuche ehrlich und zu anderem mit so einer Frau nicht glücklich?

Kann man solche Frauen mit einem Suchprofil filtern? Z.B. Sozialpädagog*:?!Innen als Ausschlusskriterium erfassen?
 
  • #52
Ich vermute auch lieber Alex. Ich möchte Deine Begeisterung nun auch nicht schmälern, aber auch auf kostenpflichtigen SB s tummeln sich Frauen des nicht ganz seriösen Gewerbes, die auf ahnungsloses Frischfleisch warten. Dafür spricht ein Anschreiben mit direkten Kontaktdaten. Hätte ich nie gemacht und jede Andere, zumindest die ich kenne, auch nicht.
Das ist bereits die 2. Warnung vor den Profis. Als ich auf die erste geantwortet habe, war sie samt meiner Antwort weg. Zensur oder automatische Bereinigung, falls ein zitierten Beitrag gelöscht wird?

Ich habe kein Problem mit den Profis und halte das Gewerbe für nicht unseriöser als das der SB. Romance Scammer*:?!-Innen meiden Informatiker wie Teufel Weihwasser, es hat sich bis nach Afrika herumgesprochen, bei den gef0hlsunfähigen Nerds ist nix zu holen.

Wenn ich mich nicht als solcher erkenntlich gab, bekam ich schon mal reizende Bilder. Ein Trost und Balsam für frustrierte Partnerinsucherseele.
 
  • #54
Was ist ein Suchprofil? Wie mache ich das? Wo sehe ich frauliche Suchprofile
Mit Suchprofil meinte ich, dass Du im Filter Deinen gewünschten Suchradius, Kinder oder nicht, etc. eingibst. Ich glaube aber, dass dies nur im kapitalistischen Premiumsektor möglich ist. Dann würde die vermeintliche Profidame mit über 200 km Entfernung automatisch rausfallen.

Und ne, ich glaube nicht, dass man die Sozialpädagoginnen sofort rausfiltern kann. Ich glaube Du überschätzt auch EP. Die Wahrscheinlichkeit, dass viele Sozialpädagoginnen ungewollt in Deine Mailbox einfallen, ist doch eher gering. ( Zumindest sind sie nicht gerade für kapitalistisches Gedankengut bekannt).

Zensur oder automatische Bereinigung, falls ein zitierten Beitrag gelöscht wird
Wahrscheinlich hat sie jemand gemeldet, und dann sind sie halt mal ganz schnell weg.

Ich bin zu einem ehrlich zumindest bei der Partnerinsuche ehrlich und zu anderem mit so einer Frau nicht glücklich?
Tja, umsonst ist nur der Tod @AlexP . Dann probiers halt ohne.
Wenn ich mich nicht als solcher erkenntlich gab, bekam ich schon mal reizende Bilder
Da gibt es dann aber auch bessere Plattformen, oder?
Viel Erfolg!
W,56
 
  • #55
Also was habe ich, was Frauen glauben, Terra nicht hat?
Ich denke, es liegt am Alter. Terra ist 30, in dem Alter sind wahrscheinlich noch nicht so viele Frauen auf kostenpflichtigen Seiten unterwegs, weil sie auch anderweitige Möglichkeiten haben.

Für ältere Frauen wirds schon schwieriger, heisst es immer, die finden dann auch einen patenten 65jährigen interessant.

Ich selber hab keine Erfahrungen mit Online-Dating, aber wenn du herausfinden willst, ob du wirklich so gut ankommst, wirst du bezahlen müssen. Bringt ja nichts, wenn du nicht reagieren kannst.
 
  • #56
Da gibt es dann aber auch bessere Plattformen, oder?
Viel Erfolg!
W,56
Vielen Dank für die Hilfe, ich weiß sie zu schätzen. Echt.

Die zwei Emails von den Profis, die mich beehrten, waren lesenswert, wenn man so was zum ersten Mal sieht. Mein Schwerpunkt liegt aber nicht bei den schönen Bildern, daher gucke ich mich hier um. Was mir hier gefällt, die Frauen haben überdurchschnittlich viele Kinder. Das ist eine Lebensleistung, ich stehe auf solche Frauen. Und wenn sie hübsch sind, umso besser
 
  • #57
Und ne, ich glaube nicht, dass man die Sozialpädagoginnen sofort rausfiltern kann. Ich glaube Du überschätzt auch EP. Die Wahrscheinlichkeit, dass viele Sozialpädagoginnen ungewollt in Deine Mailbox einfallen, ist doch eher gering. ( Zumindest sind sie nicht gerade für kapitalistisches Gedankengut bekannt).
Du wärst vermutlich überrascht. Zumindest in meinen Vorschlägen sind hier einige Erzieherinnen und Sozialpädagoginnen zu finden. Vielleicht weil sie etwas festes Suchen und Dingen wie Tinder nichts abgewinnen können.
In irgendeiner Form bezahlt man so wieso überall, sei es mit Geld oder Daten.

Ein Filter auf Beruf oder so etwas gibt es aber meines Wissens nicht.

mfg. Terra
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #58
Du wärst vermutlich überrascht. Zumindest in meinen Vorschlägen sind hier einige Erzieherinnen und Sozialpädagoginnen zu finden
Nun ja, zwischen der Vorschlagliste und der Mail-In-Box liegt ja noch ein Weg, wie Du selbst derzeit feststellst.

Vielen Dank für die Hilfe, ich weiß sie zu schätzen. Echt
Davon gehe ich aus.
Was mir hier gefällt, die Frauen haben überdurchschnittlich viele Kinder. Das ist eine Lebensleistung, ich stehe auf solche Frauen. Und wenn sie hübsch sind, umso besser
Echt? Habe ich tatsächlich noch nie gehört. Interessant.

Dann wünsche ich Dir die kinderreiche Nicht-Sozialpädagogin und Nicht-Profidame.

Den Button für die Suckriterien, den @Terra erwähnte, gibts meines Wissen nur als zahlendes Mitglied. Und nein, nach Berufen kann man, wenn ich mich noch richtig erinnere, nicht filtern.
Nur nach Akademiker oder Nicht - Akademiker.

Ich glaube, es gibt aber einen geduldigen Customer Service. Die werden Dir Deine Fragen vermutlich geduldig erklären @AlexP .
W,56
 
  • #59
Ich glaube Du überschätzt auch EP. Die Wahrscheinlichkeit, dass viele Sozialpädagoginnen ungewollt in Deine Mailbox einfallen, ist doch eher gering. ( Zumindest sind sie nicht gerade für kapitalistisches Gedankengut bekannt)
Nein, Silly, ganz im Gegenteil, ich halte sehr wenig von EP. Es ist eine recht einfache Webanwendung (damit kenne ich mich aus) mit wenigen Daten und geringem Trafic. Die fetten Margen würde ich den Betreibern gönnen, wenn sie die Funktionen kundenfreundlicher gestaltet hätten.

Ich will nicht jemanden anschreiben ohne zu wissen, ob die Empfängern mir überhaupt antworten kann, wie es etliche Frauen hier mit mir gemacht hatten. Nur ab und zu konnte ich antworten und schrieb der Interessentin was die Sache ist.

Und solche Macken sehe ich hier oft.
 
  • #60
Echt? Habe ich tatsächlich noch nie gehört. Interessant.

Dann wünsche ich Dir die kinderreiche Nicht-Sozialpädagogin und Nicht-Profidame.
Ja, Silly, Merkel wäre nicht das was sie ist, wenn die 4 Kinder hätte, wie manche Frauen hier.

Und nein, du bist mein Humor noch nicht gewohnt. Ich bin Anhänger der sozialen Marktwirtschaft und halte Profitstreben für gesund und der Allgemeinheit dienlich, wie die chinesischen Kommunisten es schon seit Jahrzehnten formulieren. Die sozialpädagogisch Tätigen müssen den Kindern das Gegenteil erzählen und glauben irgendwann selber daran, sonst würden sie kündigen oder krank. Daher sind mir Frauen aus der Wirtschaft viel näher von Denke und Wissen her.
 
Top