G

Gast

  • #1

Immer wieder Probleme mit Schwiegermüttern.

Geht das anderen auch so, dass es immer wieder zu auseinanderstzungen mit zukünftigen Schwiegermüttern gibt? Oder ziehe ich diese Probleme magisch an. Dachte immer ich wäre ein recht umgänglicher Mensch...
 
  • #2
Ja, das hat die Natur irgendwie nicht gut eingerichtet... Zank mit Schwiegermüttern gehört wohl dazu (also Frau mit der Mutter des Mannes; andersherum scheint es meist problemlos zu sein).

Seit vielen Jahren verbiete ich mir gleich zu Anfang jegliches Genöcker. Gleich beim ersten Versuch der Einflußnahme werde ich deutlich und fertig. Hat sich sehr bewährt. Keine unangekündigten Besuche, keine Bevormundungen meines Partners und schon gar nicht irgendwie sich in die Beziehung stecken. Kommt mir nicht mehr in die Tüte! Man muß einfach sehr erwachsen und reif auftreten und wissen, daß man selbst eben nicht mehr ewig Tochter, sondern selbst Frau ist. Zuviele Treffen sind auch eher kontraproduktiv. Familienfeste müssen sein und vielleicht zwei Einladungen im Jahr zusätzlich, mehr nicht. Letztlich muß man das auch mit seinem Partner ganz klar absprechen und sich seines Rückhaltes versichern. An zickigen Schwiegermüttern kann man sonst ewig leiden.
 
G

Gast

  • #3
Hm... Muß dieses "die ist nicht gut genug für meinen Jungen"-Phänomen sein... ;)
Jetzt wo du es so erwähnst fällt mir auf, daß wenn dann eher meine Partnerin Schwierigkeiten mit meiner Mutter hat. Ich bin mit meinen Schwiegermüttern in spe eigentlich immer recht gut ausgekommen.
 
A

Apollo

  • #4
Schwiegermütter vergleichen sich mit der Frau ihres Sohnes oft und oft unterbewußt. Es ist Eifersucht im Spiel. Die fremde Frau will ja i"hr Kind" wegnehmen, sie ist eine Rivalin. Beiden geht es um die Liebe ein und desselben Mannes. Vielleicht ist es bei vielen Frauen, die Schwiegermütter sind, ein Naturinstink, der sich mit Bildung nicht ausbügeln läßt. Diese Mütter können ihr Kind, auch wenn es schon 40 jahre alt ist, nicht loslassen, können ihre Mutterrolle einfach nicht aufgeben.
 
G

Gast

  • #5
Ich hatte auch große Probleme - die Frau war froh, wenn ich ein Glas Wasser ablehnte, weil ich wußte, es ist ihr zu viel Mühe. Mein Ex stand grinsend daneben - mit ein Grund, weshalb er mein Ex ist.
Aber ich fand es immer schrecklich, weil ich höflich sein wollte und mir so gedemütigt vorkam. Ein Gespräch mit dem Partner hat leider nichts gebracht.
Jetzt möchte ich gerne alles besser im Griff haben - zumindest mich so verhalten, daß ich mir nicht alles gefallen lasse. Auch wenn es doof bei Elitepartner klingt - ich bin nur wirklich unsicher, welche Wortwahl da dann dir Richtige ist und habe Angst vor einem solchen Gespräch. Zumal die meisten Aktionen der Schwiebermütter doch eher auf subtile Art verlaufen und Männer das meist nicht checken oder aber die Schwiegermütter trumpfen auf, wenn sie mit der Partnerin des Sohnen alleine sind. Daher bin ich auch für jeden Rat dankbar.
 
  • #6
also kann ich nicht bestätigen, ich hab mich mit den schwiegermüttern meist besser verstand als mit der tochter *g*
erfahrungsgemäß ist es allerdings von vorteil sich mit dem schwiegervater nicht gut zu verstehen zumindest nicht von anfang an. Frauen scheinen da ein problem zu haben wenn sie der vater widerstandslos an den mann abgibt. So zumindest meine erfahrung.
 
  • #7
@#5: Ne, Thomas, das Schwiegermutter-Problem tritt ja sowieso eigentlich nur zwischen Frau und Schwiegermutter auf. Männer haben mit ihren Schwiegermütten selten Probleme! Also alles normal bei Dir!

@#3: Die biologische Erklärung ist einfach: Es geht nicht um Eifersucht, auch wenn es schnell so aussieht wie Rivalin, sondern darum, dass eine Schwiegermutter, die die Frau vergrault Chance auf mehr Nachkommen von der nächsten Partnerin des Sohnes hat. In evolutiven Maßstäben zeugen Söhne einfach mehr Nachkommen, wenn sie mit der selben Partnerin nicht ewig zusammen sind! Dadurch sind die Schwiegermütter der Frauen so geworden wie sie halt sind! -- Und das erklärt auch gleich, warum die Schwiegermutter der Männer eher Interesse daran hat, ihnnicht zu vergraulen, denn die sieht ja gerne ihre Tochter versorgt und beschützt. Ach, was die Biologie nicht alles selbst heute noch steuert...

@Thomas: Interessanter Aspekt mit den zu netten Vätern! Werde ich gleich an meinen weitergeben! Bloß nicht zu froh sein, mich endlich unter der Haube zu haben! :)) Ich denke, es ist schon so, daß junge Töchter möglichst ewig Jungfrau bleiben sollen, ab Mitte 20 sind die Väter dann tolerant und ab 30 sogar froh über jeden, der kommt. So ändern sich die Zeiten... *lach*
 
G

Gast

  • #8
*lach* ja sicher ziehst du diese "probleme" magisch an, das liegt am resonanzgesetz. diese frauen spiegeln dir deine eigenen inneren (unbewussten) überzeugungen, erwartungen, deine meinung, die du im innersten von dir selbst hast. so ist es mit allem im leben, denn die ganze welt ist lediglich ein riesengrosser spiegel!
wenn du es anders haben möchtest, entlarve zuerst deine inneren heimlichen überzeugungen. diese scheinbar problematischen frauen sind in wahrheit deine helfer, die dir etwas verborgenes über dich selbst zeigen.

viel erfolg und liebe grüsse!
 
G

Gast

  • #9
Meine Schiegermutter kann mich mal gern habeb *g...wir reden nicht mit einander und sehen uns auch nicht und as ist auch gut so, auf Familienfeuern egal ob Weihnachten oder sonstwann gehe ich nicht weil ich weiss das sie dasein wird.
 
  • #10
@#6: Frederika, deine biologische Erklärung im 2. Absatz hört sich interessant an - ich habe sie aber nicht verstanden. Das Verhalten der Schwiegermutter einer Frau macht doch nur dann Sinn, wenn sie und ihr Partner schon mindestens ein Kind haben. Dann würde ich es verstehen, dass sie die Beziehung absichtlich stört, um ihn zu motivieren, zur nächsten zu hüpfen und mit der weitere Kinder zu zeugen. Aber die Schwiegermutterzickigkeiten kommen doch auch, wenn noch keine Kinder vorhanden sind.
 
  • #11
@#9: Na ja, Thomas, an die Möglichkeiten der modernen Verhütung hat die Biologie und Evolution natürlich nicht gedacht. Evolutionsbiologisch gesehen bekommen junge Frauen trotz Zickerei der Schwiegermutter relativ zügig Kinder -- schneller als die Frau sich vergraulen läßt! :)