G

Gast

Gast
  • #1

Immer nur das Betthäschen?

Hallo!
Wie funktioniert dieses einordnen in Beziehungsfrau/ Affärenfrau? Ich werde sehr oft angesprochen (Uni, Straße, Bus, Bahn usw. oder mir werden Zettelchen zugesteckt), jedoch wollen diese Männer mich immer nur als ihr Betthäschen (sie versuchen es schon bei den ersten Dates, was mir einfach zu schnell geht, ich blocke ab und sie verlieren danach das Interesse dass sie gehabt hatten und stellen ihre Bemühungen um mich ein). Anfangs sind sie unglaublich aufmerksam, sehr bemüht mir zu gefallen, schenken mir auch kleine Aufmerksamkeiten, machen schöne Komplimente, bringen mich dazu zu glauben, dass ihr Interesse sich nicht nur aufs Bett beschränkt.
Sind es die falschen Männer, oder muss ich da den Fehler bei mir suchen? Sende ich auf irgendeine Weise falsche Signale? Ist es die Ausstrahlung?
Ich (23Jahre) bin klein und zierlich gebaut, lange wellige Haare, schminke mich, kleide mich modisch und feminin (enge Hosen, Röcke, Kleider, auch gern hohe Absätze), und falle, dadurch dass ich immer recht schick aussehe, auf. Daran allein, können Männer doch nicht leichte Verfügbarkeit festmachen?!
Nachdem sich jetzt wieder herausgestellt hat, dass der letzte Herr, der sich monatelang um mich bemühte, kein ernstes Interesse hatte, macht mich das sehr traurig und ich würde gern irgendetwas ändern, damit ich nicht immer wieder aufs Neue auf die Nase falle. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Liebe Grüße
 
  • #2
Hm, das übliche Verhalten von Frauen unter 25 ist Abschreckung. Machst Du das?

In Deinem Alter war ich

- ständig unterwegs
- Freunde oft wichtiger als der Interessent
- kratzbürstig ohne Ende
- Termine kurzfristig abgesagt oder verschoben
- etc...

Zwischendurch war ich dann natürlich auch wieder mal nett. Ich habe mir überhaupt keine Gedanken gemacht, da mussten die Herren einfach durch. Es hat offensichtlich auch gewirkt, ich wurde nie nach Intimitäten einfach abserviert.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Nachdem sich jetzt wieder herausgestellt hat, dass der letzte Herr, der sich monatelang um mich bemühte, kein ernstes Interesse hatte, macht mich das sehr traurig und ich würde gern irgendetwas ändern, damit ich nicht immer wieder aufs Neue auf die Nase falle. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Liebe Grüße

Also der Herr hat sich monatelang um Dich bemüht und Du unterstellst ihm, dass er kein ernsthaftes Interesse an Dir hatte.
Hast Du ihm denn gezeigt, dass Du ernsthaftes Interesse an ihm hast?
Also hast Du ihm zu verstehen gegeben, dass es lustig mit ihm ist, dass Du ihn magst, dass Du Dich freust, wenn er Dich kontaktiert?
Vielleicht ist sein Interesse ja auch nur verflogen?
Männer wollen auch von einer Frau verführt werden und wenn er sich monatelang um dich bemüht, kann es ja nicht sein, dass er beim 1. Date mit Dir ins Bett wollte - ihr kanntet Euch ja schon monatelang!?
Ich bin auch noch nie nach dem Sex abserviert worden, aber es kam schon vor, dass wir beide mehr oder weniger festgestellt haben, dass es doch nicht so ganz passt... Ich war dann trotzdem traurig, aber es war o.k. so!

w,40
 
G

Gast

Gast
  • #4
Doch, daran können sie es ausmachen! Männer denken nunmal simpler und nicht so höchst kompliziert wie Frauen. Du trägst hohe Schuhe, sexy Kleidung, bist wahrscheinlich eine sehr hübsche junge Frau, vermittelst also, dass dir Sexiness und Erotik sehr wichtig sind. Das wird allgemein sehr geschätzt. Vielleicht lässt du auch sprachlich gerne deinen Charme walten, bist sehr nett, freundlich, lachst viel. Männer werten das entweder als sexuelles Interesse (also schmeißt sich jeder an dich ran) oder dass man mir dir was "anfangen" kann. Hier liegt aber auch oft das Problem. Diese Frauen sind auffällig häufig schüchternern, naiver, und versuchen ihr weniger Selbstbewußtsein durch die Optik wegzumachen. Natürlich ist das nicht verkehrt und wird von einem Großteil der einfach gestrickten oder primitiven Männer bevorzugt.

Eine Frau für eine lange Beziehung ist in der Regel nicht die Frau, die alles auf die Optik setzt, sondern meinst eine bodenständige Frau, die den Mann mit Paroli bieten bezierst, ihren eigenen selbstbewußten Kopf hat und weniger allein mit sexy Aussehen beeindruckt. Dafür aber mit einem Charakter, der einen Mann ständig neu fordert und begeistert. Männer wollen nunmal ständig neu von einer Frau gefordert werden. Die Schwäche der Männer: Männer brauchen solche Frauen (im Haushalt, zum Kinder aufziehen, und für alle anderen Lebensangelegenheiten).

Manchmal kann man nicht alles haben und nicht alles sein im Leben. Du bist sehr jung und kostest deine Schönheit aus. Das ist völlig in Ordnung. Das könnte sich auch eines Tages ändern.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Liebe FS,

lass das Geschminke und Aufgetakle, dann wirst Du Männer anziehen, die Du nicht durch Dein Äußeres beeindruckst, sondern durch Dein Wesen.

An der Uni so rumzustolzieren ist völlig daneben, das stößt gute Typen eher ab und lockt die, denen es auf Äußeres vor allem ankommt und die eben ein williges Häschen erwarten - Dein Sich-Herrichten wirkt wie ein Angebot, es treibt die Jäger auf den Plan.

Beim Sich-Zurecht-Machen kommt es vor allem auf Stil an und nicht auf enge Hosen und Röcke, so wie Du Dich beschreibst, wundern Deine Erfahrungen nicht. Nimm mal das Plakative raus und schwenke auf dezent/elegant mit understatement um, dann ziehst Du die richtigen Männer an.

Dir viel Glück

w
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich sehe das wie meine Vorrednerin. Wenn sich ein Mann monatelang um dich bemüht und du nicht auf ihn eingehst, darsft du dich echt nicht wundern.

Das ist der Grund, warum ich eigentlich keine Frau unter 30 will.... Nur leider haben die Frauen ab 30 überwiegend Torschußpanik...

m, 37
 
G

Gast

Gast
  • #7
Du betonst Deine äußeren Vorzüge und aufreizende Kleidung und wunderst Dich dann über entsprechende Reaktionen?
 
G

Gast

Gast
  • #8
Liebe FS,

unterhalte dich halt länger mit den Männer und mache deine Verpackung etwas
"unattraktiver"..
 
G

Gast

Gast
  • #9
Nachdem sich jetzt wieder herausgestellt hat, dass der letzte Herr, der sich monatelang um mich bemühte, kein ernstes Interesse hatte, macht mich das sehr traurig.....

Wie hat sich das abgespielt? Meines Wissens nach sind Männer, die monatelang einer Frau hinterherlaufen durchaus interessiert. Nur Sex bekommen sie nämlich anderswo schneller.
 
G

Gast

Gast
  • #10
In deinem Alter musste ich zur grauen Maus werden, um endlich Frieden zu haben. Dann war ETWAS mehr Ruhe. Zeig dich mehr natürlich-sportlich.

W50
 
  • #11
Nimm mal das Plakative raus und schwenke auf dezent/elegant mit understatement um, dann ziehst Du die richtigen Männer an.
Das würde ich auch sagen - sogar als Mann.

Enge Hosen, Röcke knielang oder kürzer, hohe Absätze, lange Haare, auffällig geschminkt, etc. sind Signale, die sexuelles Interesse beim Mann wecken können.
Dann springt beim Mann der Trieb an, und er sieht die Frau (nur noch) als Sexobjekt.

Wäre stattdessen die Kleidung etc. elegant (durchaus feminin) aber nicht so sexuell erregend,
dann wird der Mann dadurch nicht abgelenkt. Und wird sich eher mit der Person beschäftigen, als mit dessen sexueller Attraktivität.

Die Frau will attraktiv wirken, um beim Mann anzukommen - ok. Aber das geht auf verschiedene Arten.
Wer bevorzugt sexuell attraktiv wirkt, braucht sich nicht wundern, wenn er entsprechend behandelt wird. Wer mit dem jeweiligen "Köder" lockt, dann "beißen" die entsprechenden Interessenten an.

Fast alle Männer haben m.E. keine Ahnung, wie Kleidung, Schuhe, Haare, Make-up etc. auf die Frauen selber wirken, die sowas tragen. Die Frauen wollen sich m.E. damit z.B. weiblich fühlen, werden aber selber dadurch nicht sexuell erregt.
Der Mann wird beim Anblick aber ggf. sexuell erregt, und geht davon aus, daß es diesen Frauen ebenso ergeht. Folge: Misverständnisse.

Also denkbar, daß die FS unbewusst falsche Signale sendet.
Also mal ausprobieren, und Outfit und Erscheinung ändern. z.B. elegant, selbstbewusst, weiblich, aber auch Souveränität. = "Ich muß nicht sexuell attraktiv wirken, um bei Männern anhzukommen"
 
G

Gast

Gast
  • #12
Sende ich auf irgendeine Weise falsche Signale? Ist es die Ausstrahlung?
Ich (23Jahre) bin klein und zierlich gebaut, lange wellige Haare, schminke mich, kleide mich modisch und feminin (enge Hosen, Röcke, Kleider, auch gern hohe Absätze), und falle, dadurch dass ich immer recht schick aussehe, auf. Daran allein, können Männer doch nicht leichte Verfügbarkeit festmachen?!

Wahrscheinlich kleidest du dich einfach extrem nuttig, klingt nehmlich so. Habe auch solche an der Uni die das gar nicht merken und sich darüber wundern, aber ich denke die machen das doch extra und regen sich dann nur künstlich auf.

Anders kann man sich so eine Dreistigkeit wie einen Zettel mit dem Inhalt "Hey bock zu f...?" nicht vorstellen.

Ändere einfach mal deine Kleidung und seh was passiert. Deine beschriebene Kleidung braucht man an der Uni nun wirklich nicht.

w 19
 
G

Gast

Gast
  • #13
Doch, daran können sie es ausmachen! Männer denken nunmal simpler und nicht so höchst kompliziert wie Frauen.[...]
Eine Frau für eine lange Beziehung ist in der Regel nicht die Frau, die alles auf die Optik setzt, sondern meinst eine bodenständige Frau, die den Mann mit Paroli bieten bezierst, ihren eigenen selbstbewußten Kopf hat und weniger allein mit sexy Aussehen beeindruckt.

Mich würde dein Geschlecht interessieren...ich tippe mal auf weiblich.
Nur weil eine Frau gut aussieht und auf ihr äusseres achtet heisst das doch nicht, dass sie charakterlich schwach ist und sonst nichts zu bieten hat.


Liebe FS,

lass das Geschminke und Aufgetakle, dann wirst Du Männer anziehen, die Du nicht durch Dein Äußeres beeindruckst, sondern durch Dein Wesen.

An der Uni so rumzustolzieren ist völlig daneben, das stößt gute Typen eher ab und lockt die, denen es auf Äußeres vor allem ankommt und die eben ein williges Häschen erwarten - Dein Sich-Herrichten wirkt wie ein Angebot, es treibt die Jäger auf den Plan.

w

Das ist meiner Meinung nach genauso Stuss! Was hat das mit rumstolzieren zu tun? Du verwechselst den Wert eines gepflegten und gutaussehenden Äusseren mit Arroganz...
Ausserdem verstehe ich die Logik nicht: Männer die was schnelles wollen suchen sich demnach hübsche Frauen und die, die eine Beziehung wollen, suchen sich ungepflegte Frauen in Jogginghosen?? Das Sich-Herrichten macht genauso die aufmerksam, die ernsthaft interessiert sind. (Manche sind dann wohl nicht selbstbewusst genug, solche Frauen anzusprechen, aber das ist wieder n neues Thema)


FS: Ich stimme Gast 1 und 2 zu: Du solltest den fehler mal in deinem Verhalten suchen. Vllt gibst du falsche oder uneindeutige Signale oder lässt die Männer einfach zu lange zappeln, sodass sie nicht wissen woran sie bei dir sind und dann aufgeben.
Wenn einer sich monatelang für dich interessiert (ich nehme an, ohne dass etwas zwischen euch passiert ist) dann geht es ihm wohl nicht nur um ne Bettgeschichte.
Wenn du Männer so testen willst, wirf ihnen regelmässig ein kleines "Leckerli" (wie auch immer das aussehen mag - Komplimente, erste Streicheleinheiten,...) hin, damit sie wissen, dass sie auf dem richtigen Weg sind.

Viel glück bein nächsten ;)
 
G

Gast

Gast
  • #14
Dreh´doch mal den Spieß um:
Lasse nicht das Interesse der Männer darüber entscheiden, ob es was wird.
Sende stattdessen sporadisch positive Signale an den Herrn, den DU toll findest. Aber nicht zu viel. Warte ab, wie er reagiert und lasse Dir Zeit, ihn einzuschätzen. DU bestimmst die Themen und den Zeitpunkt.
Saepe_inscia hat mal wieder recht: ein ernsthaft interessierter Mann macht fast ALLES mit :) Gerade die Unebenheiten und Hürden beim Kennenlernen bringen einen näher - oder die Liaison war sowieso zum Scheitern verurteilt.
Schärfe also Deine Sinne.
Der Mann ist der Richtige, der nicht nur das übliche Kavaliersprogramm draufhat, sondern ALLE Höhen und Tiefen mit Dir durchlebt...
 
G

Gast

Gast
  • #15
Oh Gott! Schon wird sie zu Jack Wolfskin transformiert!
Bei allem Respekt: Solche oberflächlichen Ratschläge sind alles Andere als Elite. Die FS sollte lieber lernen, entsprechend zu selektieren und zu durchschauen, als ihre Kleidungsstil zu ändern. Genauso gibt es Aufreisser, die leichtes Spiel bei grauen Mäusen vermuten. In Deutschland sind schon genug "dezent elegante" graue Lieschen in Ballerinas unterwegs.
 
  • #16
Hi FS

ich geh mal von mir in diesem Alter aus: Ich war immer nur an längerfristigem Interessiert- aber damit eine ziemlich bedrohte Art. Das dürfte Heute noch schwieriger geworden sein wenn ich so meinen Kindern zuhöre.

lange wellige Haare, schminke mich, kleide mich modisch und feminin (enge Hosen, Röcke, Kleider, auch gern hohe Absätze), und falle, dadurch dass ich immer recht schick aussehe, auf.

Das ist in der Tat ein gewisses Signal: Ich hatte seinerzeit schnell gelernt dass jemand ders Ernst meint von solchen Damen verschmäht wird- Dass es dabei Ausnahmen gibt war mir nicht bewusst. (Jung und Dumm halt). Die Jungs die mehr als Sex wollen schauen lieber auf die inneren Werte- wenn Sie denn überhaupt Gelegenheit dazu bekommen. Einschleimen ist nämlich nicht unser Ding, genausowenig wie einfache Aufreissereien.
Der Ersthafte hat zumeist gar keine Gelegenheit weil Dir der Hofstaat auffällt- die Charmeure die um Dich rumziehen.

Ganz klar- in diesem Alter hab ichs irgendwann bei einer sehr weiblich-modisch daherkommenden Dame nicht mehr versucht. Die Körbe die man da bekommen hat waren schon eklig. Braucht Mann nicht.
 
  • #17
ich hau mich weg.. das erinnert mich doch sehr stark an das Mädel das nachts um 4 total besoffen an die Bar kam, leicht derangiert, aber sehr hübsch, nicht die Hellste wie es schien, ihre ge-Wonderbra-ten Brüste im knappen Minikleid gekonnt auf meinen Arm schob, während zwischen ihren und meinem Körper keine Luft mehr passte, und mit einem schmollenden Augenaufschlag zu mir hochblickte und mit schwerer Zunge leicht trotzig fragte "warum wollen alle immer nur meinen Körper".. ?

Fragt nicht was ich in diesem Moment -eigentlich- gedacht hatte... alles was ich rausbringen konnte war: "ich hab -echt- keine Ahnung".. und musste mir so derbe das Lachen verkneifen..
 
G

Gast

Gast
  • #18
Sende ich auf irgendeine Weise falsche Signale? ...... Daran allein, können Männer doch nicht leichte Verfügbarkeit festmachen?!

Doch, genau daran machen Männer, wenn Du ihnen keine anderen Siggnale sendest oder die optischen Signale so stark sind, dass nichts anderes mehr bei ihnen ankommt.

Ich höre das nicht zum ersten Mal von jungen Frauen - es liegt an ihnen selber. Es sind die Mädels, die dieses Problem haben, die bei uns in der Firma schon mal zum "anziehen" wieder nach Hause geschickt werden - junge Trainees mit Hochschulabschluß wohlgemerkt. Sie glauben, sie sind schick, die Personalabteilung hat eine andere Sichtweise. Die Mädels haben im Job den Interaktionsstil, mit dem sie allabendlich in den hochpreisigen Clubs die älteren Männer aufreißen, damit sie ihnen die Drinks bezahlen, sie nach Hause kutschen ....
Ich wundere mich darüber, dass sie trotz ihrer Intelligenz nicht selber darauf kommen, dass sie ein Schild mit "bitte anbaggern" auf der Stirn tragen.

Prüf' mal, ob Du wirklich schick oder nur sexy aussiehst. Das klärt kluge Frau durch sich in ihrem Umfeld umgsehen. Schau' Dir die Frauen an, die den Männertyp haben, den Du auch Du willst - wie sind diese Frauen, wie kleiden sie sich, wie verhalten sie sich, wo bewegen sie sich an der Uni und in der Freizeit? Die Location macht auch eine Menge aus, mit welchen Leuten man in Kontakt kommt und wie deren Kontaktaufnahme aussieht.

Ich würde mal annehmen, dass die Männer, die sich so verhalten, allesamt 30+ sind, dickes Auito fahren und "sich noch ausleben wollen" - typische EP-Männer also. Gleichaltrige vernünftige junge Männer, die es zuhauf an der Uni gibt, verhalten sich so nicht.

Wenn Du keine gute Freundin mit Bodenhaftung hast, dann geh' einfach mal in ein gutes Bekleidungsgeschäft, such' Dir eine kompetente Verkäuferin, red' mit ihr Klartext und lass' Dich beim einkaufen beraten.

Insgesamt habe ich den Eindruck, dass Du Dein Äußeres so überbewertest/betonst, dass es an vielen anderen Dingen mangelt: dass Du nicht weißt, wie Du Deine andern Facetten sichtbar machst - ich gehe mal davon aus, dass Du welche hast. Darüberhinaus glaube ich, dass Du ein echtes Interaktionsproblem hast. Die Männer müssen sich nicht dauerhaft um Dich bemühen. Du musst selber etwas tun, wenn Du Beziehung und nicht nur Affäre willst.

Es ist an der Zeit den "Papas Prinzessin"nen-Kurs zu verlasssen, die alles mit gut aussehen und weglächeln löst, sonst drehst Du Dich so lange in der Affärenschleife, bis mit Ende 20 die guten Männer weg sind und Dir nur noch die Affärenhansel übrigbleiben. Es ist an der zeit erwachsen zu werden und ein breiteres Portfolio zu entwickeln - nur niedlich und sexy kommt nicht gut an, bei Männern, die eine Frau an ihrer Seite suchen, die auch Probleme lösen kann, nicht nur Deko ist. Das trauen sie Dir bei Deinem Styling nicht zu.

w, 53
 
G

Gast

Gast
  • #19
Meine Erfahrungen als mittlerweile w32 ;-) :

-Du bist erst 23- da würde ich noch kein Torschlusspanik bekommen. Natürlich sehnst Du Dich nach einem Partner aber er wird garantiert kommen. Konzentriere Dich auf dein Studium UND wenn Du auch Lust auf sexuelle Erfahrungen hast, was spricht dagegen?
- Du bist sehr hübsch zurechtgemacht? TOLL!!! Ich finde es schön, dass es Frauen wie uns überhaupt noch gibt. Das hat nichts mit Oberflächlichkeit zutun- Du bist einfach gerne Frau.
Ich bin seit 7 Jahren nun verheiratet, habe 2 kleine Kinder (habe übrigens meinen Mann im Studium kennengelernt) und bin auch immer noch Top gestylt, wieder schlank, geschminkt, hohe Schuhe, lange Haare...so wie Du. Und mir wird immer unterstellt, ich sei arrogant oder oberflächlich und als Mutter gibt's ja wichtigeres als Stylen....

Soll ich wie andere Frauen und Mütter im Jack Wolfskin Style rumlaufen, damit ich als netter Mensch wahrgenommen werde??? Mit solchen Leuten will ich sowieso keinen Kontakt.

Bleib Dir, deinem Stil bitte treu- ich finde es toll, dass Du Dich schön machst. Du bist eine Frau!!! Und deine Persönlichkeit wird sich in den nächsten Jahren weiterentwickeln, du wirst hoffentlich selbstbewusster, reifer, klarer in deinen Vorstellungen. Noch bist Du mehr Mädchen...

Frage Dich, was Du von einem Mann erwartest, was Du attraktiv findest und versuche Dich mehr in Kreisen zu bewegen, wo die Jungs ernster sind. Dass Du Angebote bekommst liegt einfach an deinem Alter, deine Lebensumstände und deinem Singlestatus- ich habe ständig Jungs an der Uni kennengelernt. Attraktive Frauen haben nun mal das Los zwischen guten und schlechten Männern filtern zu müssen.
 
  • #20
Ich finde NICHT, dass die junge Frau sich in Sack und Asche kleiden soll!

Aber Profil entwickeln, diskutieren, Widerworte geben, vielfältige Interessen pflegen und dafür Zeit reservieren - der interssierte Herr mus tragischer Weise warten und wird sehr charmant vertröstet - in Gesprächen Wert legen aud das Niveau der Unterhaltung etc.

Den allermeisten Betthäschen-Suchern ist es garantiert zu mühsam, wenn sie vor dem eventuellen Erfolg erst einmal zeigen müssen, wieviele Terminabsagen sie verkraften und wieviele Debatten auf Messers Schneide sie verkraften. Wirkt.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Zwischen nuttig und Jack Wolfskin liegen aber noch Welten.

Meiner Freundin (30) geht es auch so wie der FS. Die Männer kommen immer sehr schnell zur Sache, wenn sie jemanden kennen lernt. Noch in der Kennenlern-SMS-Phase fragen die Kerle, welche Wäsche sie mag und ob sie auch gerade so heiß ist. Der absolute Abtörner. Meine Freundin ist deshalb schon lange Single. Sie ist zwar hübsch, aber nie aufreizend aufgemacht. Trägt Jeans, Chucks, nie hohe Schuhe, klein, zierlich, sportlich, kleine Brüste. Also keine Sexbombe.
Wir haben uns oft gefragt, warum es ihr so geht und mir nicht. Ihr Profil ist auch nicht erotisch getönt.

Wir haben uns das so erklärt, dass sie zu lange nett bleibt. Außerdem passiert mir das nicht, weil ich eher eine distanziert-kühle Ausstrahlung habe. Sie hingegen wirkt warm und immer nett.

w
 
G

Gast

Gast
  • #22
Schwer zu sagen, woran es genau liegt, da wir Ihr Auftreten und Verhalten natürlich nicht beurteilen können, aber im Gegensatz zu anderen Schreibern halte ich es für unwahrscheinlich, dass der Grund dafür vorwiegend oder gar ausschließlich darin zu suchen ist, dass Sie gerne Kleider, Röcke und hohe Absätze tragen. Auch ich pflege einen betont femininen Kleidungsstil und kann mich wahrlich nicht darüber beklagen, zu wenig ernsthaftes Interesse zu erfahren. Ob Sie Ihre Kleidung vielleicht tatsächlich zu knapp und aufreizend wählen, kann ich anhand der Beschreibung nicht ersehen, und es wundert mich, dass manche meiner Mitschreiber sich trotz der dürftigen Informationen sofort zu dem Urteil "nuttig" versteigen.

Mein Rat wäre, dass Sie sich Rückmeldungen von ihren Freundinnen und Freunden holen, so weit Sie auf deren ehrliches Urteil zählen können. Fragen Sie sie nach der Wirkung, die Ihr Äußeres und Ihr Verhalten haben könnte. Werden Sie vielleicht rasch zutraulich? Schäkern Sie gerne und machen dabei den Eindruck, es in Hinblick auf Sex locker zu nehmen? Kann man Ihre Freundlichkeit rasch falsch verstehen? Locken Sie durch Ihr Äußeres Trophäensammler an und erkennen diese nicht schnell genug? Wichtig ist, dass Ihre Freunde Sie bei ihrer Beurteilung nicht schonen, sondern offen ihren Eindruck schildern. Vielleicht lohnt es sich auch für Sie, selber aktiv zu werden. Wenn Sie passiv bleiben, sind Sie ein hübscher Köder, der möglicherweise eine ganz bestimmte Art von Fisch anzieht. Wenn Sie selbst aktiv werden, verringt sich das Risiko, immer wieder bei der gleichen Sorte Mann zu landen, vorausgesetzt, Sie können Ihr Suchschema reflektieren.

26, w
 
  • #23
Naja prinzipiell geht "Mann" so vor.. nettes Mädel, mal sehen wie weit das geht.. das fängt zu 90% immer mit der körperlichen Attraktion an.. d.h. am Anfang war der "Sexgedanke".. und wenn da eben nichts dazu kommt, was interessanter ist, oder die Aufmerksamkeit woanders hinzieht wird eben dort entlang gegangen. Wenn dort dann auch kein Widerstand kommt wird da eben bis ins Bett weitergegangen.. =)
 
G

Gast

Gast
  • #24
Du willst auch nur das Eine. Heiraten. Lass sie das wissen.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Wenn man hier so manche Schreiber liest, hat man den Eindruck, dass sich die FS total sexy kleiden und geben würde. Den Eindruck hatte ich aus ihrem Text nicht gewonnen. Aber es ist schon ganz unterhaltsam aus den Antworten zu lesen, wie schwach die Reizschwelle (bei Frauen und Männern) zu sein scheint, um nur noch an Sex denken zu können. Ich halte das allerdings nicht für repräsentativ.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Was für ein Gezeter....

Natürlich, soll sie sich bitte kleiden wie alle anderen auch: Jeans in der falschen Größe und Ballerinas. Doch Vorsicht: Aufreißer machen auch vor grauen Mäusen nicht halt.
Wer ihr sowas rät, fürchtet wohl einfach Konkurrenz ;-)

Änder nicht deine Optik. Änder dein Verhalten.

Offenbar suchst du dir gezielt Männer, die (zum aktuellen Zeitpunkt gerade) auf aufreißen aus sind. Das ist ein bestimmter Typ Mann. Eine Unterhaltung genügt und weg damit. Natürlich sind die Burschen attraktiv und auch im Ansprechen souverän. Doch es gibt auch unter den soliden Männern Gutaussehende, keine Sorge.

Schau dir mal Bücher wie The Rules oder Er steht einfach nicht auf dich an. Da sind zahlreiche Verhaltenstipps drin.

w28, schlank, klein, Rock- und Kleidertragend, mag hohe Schuhe, in Beziehung :p
 
G

Gast

Gast
  • #29
Helleken,...

Na ob die Geschichte stimmt...!?

Ich habe den 2. Kommentar geschrieben und bin immer noch der Meinung, dass die FS einfach klarer sagen sollte, was sie will, wenn sie einen Mann kennenlernt und nicht in eine passiv-abwartende Opferhaltung gehen sollte.
Ich habe mich auch IMMER weiblich gekleidet, ich bin mit 20 in Hotpants und Boots ausgegangen, in Miniröckchen und klar waren meine Brüste "gewonderbra-t" und die Haare lang - ich war jung und wollte sexy sein! Deswegen konnte ich aber trotzdem klar mit einem Mann reden und sie hatten respekt vor mir, wir konnten reden, ohne dass mich einer gleich in die Kiste ziehen wollte und tagsüber an der Uni hatte ich oft auch einfach nur Jeans und Pulli an.
Mich haben die Männer immer ernst genommen, man muss eben auch etwas zu sagen haben und man muss sagen und zeigen, was man will - manchmal war es mir auch recht, dass es nur ne Affäre oder Sex war, manchmal war es o.k., wenn einer mich sexy fand und austesten wollte, wie weit er gehen kann...manchmal wollte ich etwas Ernstes. Die Männer haben dann aber meist gar nichts versucht in den ersten Dates - klare Signale!
Vielleicht liebe FS, weißt Du wenn du einen Mann kennenlernst selber nicht genau, ob du etwas Ernstes willst oder doch nur ne Affäre!? Und dann lässt Du Dich auf nen Affärenmann ein und hoffst, dass er sich verliebt...!?
Sag einfach, wenn Dir ein Mann gefällt und zeig ihm, was Du willst Ich konnte mit 25J. in 10 min so ziemlich jeden Mann rumkriegen - wir haben Wetten abgeschlossen, wie viele min ich brauche, es war ein Sport :) - reine Selbstbestätigung!
N.B.: Ich hätte mit diesen Männer mehr haben können, hatte ich dann aber nicht. Mir ging es nur ums Erobern.
Sei selber die Macherin und die Verführerin! Männer sind so einfach zu verführen!
Und sobald du merkst, sie haben Interesse, ziehst Du Dich etwas zurück und bist (wirklich) beschäftigt! Danach triffst Du Dich mit ihnen erst mal nur tagsüber - zeig einem Mann, dass Du ihm zuhörst, dass Du ihn ernst nimmst, dass Du ihn magst, sei lustig und unkompliziert, sag, was Du willst und was nicht! Wenn einer mit Dir nur über whats app rumplänkelt nach dem Motto "Hola Guapa", dann weißt Du ja, was er will - dann entscheide, ob ein bisschen Sex o.k. ist oder nicht - er wird sich dann aber nicht verlieben.
Ernsthafte Männer wollen Dich wirklich kennenlernen. Sie rufen an, sie integrieren Dich in ihren Freundeskreis...

Würde mich sicherlich nicht umstylen und finde es eine Frechheit, dass hier Frauen (mit jeder Menge Schreibfehlern by the way!) Dir unterstellen, Du seist billig oder nuttig!?
Und liebe Männer: Es sollte auch schon zu Euch durchgedrungen sein, dass eine Frau auch im Minirock nicht unbedingt Sex mit EUCH will oder allzeit bereit ist! Wir leben nicht mehr in der Steinzeit!
Nimm selber das Zepter in die Hand - aufstehen, Krönchen richten, weitergehen!
Das wird schon!

w,40
 
  • #30
zu 5:
ja ,das ist das Problem. Das kenne ich auch. Unter 30 sind sie meistens attraktiv aber taugen als Partnerin nichts. Dann mit Ü30 werden sie sexuell unattraktiver aber wollen auf einmal einen vernünftigen, netten Kerl und Familie haben. Dann sind sie aber für uns nicht mehr so attraktiv. Das ist der Fluch dieser Gesellschaft, in welcher die Menschen sich weigern erwachsen zu werden und denken, sie wären ewig 20, gepaart mit der ursprünglichen Biologie. Eigentlich sollten Frauen ja Kinder mit Anfang bis Mitte 20 bekommen. Medizinisch-Biologisch gesehen. Und deshalb gefallen Sie uns in diesem Alter am besten.
 
Top