• #31
Aber es tut weh...der Gedanke, dass er in mir vielleicht nur Sex und Aufregung gesehen hat und in ihr vielleicht die Eine... aber wer weiß das schon, die Gedanken kann ich trotzdem nicht so leicht abstellen...undjaes trifft das Ego ungemein!
Liebe Darling
Eben. Es ist ein harter Schlag für das Ego. Und das hat mehr mit deinem Selbstwert zu tun als mit ihr und seinem Frauengeschmack.
Ein Partner "pampert" doch immer ein wenig unser Ego, durch seine Anwesenheit, Komplimente und Sicherheit in der Beziehung. Es ist brutal, das zu verlieren, aber auch eine riesen Chance, sich zu entwickeln. Ich fühle mich echt viel stärker, seit ich als Single leben kann. Und es bleibt auch mehr Zeit und Ehrgeiz für den Beruf, wenn man nicht so viel Energie ins Pärchenleben steckt.
2019 steht vor der Tür. Sei dein bestes Selbst. Mach' dich stolz auf dich und fokussiere dich auf positive Ziele.
 
  • #32
Hallo meine Liebe :)

Solche Vergleiche passieren oft, wenn man mit sich selbst nicht zufrieden ist und man Selbstwertprobleme hat. Das ist kein Angriff, versteh mich nicht falsch. Mir ging es auch so und so geht es sogar unglaublich vielen Frauen (sowie Männern!).

Du musst dich so akzeptieren wie du bist. Es ist doch völlig in Ordnung, mit 28 nicht „perfekt“ oder irgendwo „angekommen“ zu sein. Dieser Druck ist von der Gesellschaft völlig sinnlos.
Ich bin 29, hole das Abi nach und will dann auswandern. Angekommen bin ich also auch noch lange nicht. Na und? Entweder finde ich den, der das akzeptiert und wir gemeinsam irgendwo uns unsere Heimat basteln oder ich mache das alleine. ;-)

Aber alleine bleibt niemand, der nicht auch wirklich alleine sein will. Es wird sich immer jemand finden, wenn man nur die Augen offen hält und nicht direkt das Nächste anvisiert.

Vergleiche mit anderen Menschen wird niemandem was bringen. Jeder ist verschieden. Jeder hatte eine ganz andere Zukunft. Manche haben vieles in die Wiege gelegt bekommen. Ob es nun Kontakte oder wohlhabende Eltern sind. Andere mussten sich alles selbst erbauen und kommen nicht mit 28 mit einer geilen Ehe und 2 Kindern mit Haus und Autos daher. Wenn das überhaupt noch einer heutzutage will.

Außerdem liegen 10 Jahre Unterschied zwischen dir und dieser Frau. Das kann man schon gar nicht vergleichen. In 10 Jahren sind wir beide, du und ich, wiederum ganz woanders im Leben. :)

Du bist gut so wie du bist! Wenn du unzufrieden bist mit deinem Job, kannst du das auch jederzeit ändern. Das tue ich auch. Gott sei Dank bekommt man noch BAföG, wenn man vor dem 30. Geburtstag damit anfängt.
Gibt aber auch so viele Chancen, Weiterbildung, Neuorientierung und und und. Möchte dir natürlich nichts einreden. Aber es ist wichtig, dass du glücklich wirst.

Liebe Grüße,
Lenja
 
  • #33
Ihr seid so lieb, danke für die zahlreichen Antworten!

Tatsächlich habe ich mich beruhigt und bin erstaunt darüber, dass es sich halbwegs ok anfühlt. Der Gedanke er und sie ist zwar immer noch befremdlich, aber mir wird immer klarer, wie schlecht wir zusammen gepasst haben...

Heute hat er mir geschrieben. Ob ich gut reingerutscht bin und wie mein neuer Job ist... ist es unhöflich, wenn ich nicht antworte? Ich möchte einfach nicht
 
  • #35
Heute hat er mir geschrieben. Ob ich gut reingerutscht bin und wie mein neuer Job ist... ist es unhöflich, wenn ich nicht antworte? Ich möchte einfach nicht
Nein, es ist vernünftig, nicht zu antworten, die Beziehung zu verarbeiten und dann Dein Leben in die Hand zu nehmen. Es ist natürlich ok, mit Ende 20 nicht "angekommen" zu sein und seinen Weg zu suchen. Aber ich finde schon, dass Du in dem Alter daran arbeiten solltest, insbesondere, wenn Du Kinder und Familie willst.

Es ist nachvollziehbar, dass das Dein Ego trifft. Konsequenz kann aber aus meiner Sicht nur sein, dass Du für Dich daraus lernst und Dich weiterentwickelst.