• #31
Ich bin kein schlechter Mensch ich hätte für ihn alles getan und ich weiß gegen Gefühle kann man nichts machen, aber ich denke er flüchtete vor Verantwortung, ich muss sagen nach der Geburt unsere Tochter bin ich sehr Charakter stark ihm gegen über geworden, hab mir nicht viel gefallen gelassen usw
Ich würde auch sagen, es ist die Verantwortung. Zumal Du auch geschrieben hast, dass seine neue Freundin 18 ist. Wie ihr seid, hast Du nicht geschrieben (ich tippe auf Ende 20), aber ich denke, es wird zu 18 schon ein recht großer Altersunterschied sein.
Anscheinend wollte er sich ja gar nicht um das Kind kümmern. Von daher denke ich, dass er lieber der Junge bleiben will, der er war, als ihr zusammengekommen seid. Mit ner 18jährigen kann er noch mal die jungen Jahre durchleben und sich selbst so jung fühlen.

Anscheinend ist er Deine erste große Liebe. Ich denke, Du bist noch nicht so alt, dass Du meinen kannst, dass alles nicht so heiß gegessen wird, wie es gekocht wird. Ich will damit nicht sagen, dass garantiert eine neue Liebe kommen wird, ich denke nur, wenn etwas zu Ende geht, hat man auch selbst einen kleinen positiven Teil davon, weil man sich was vorgemacht hat und es eigentlich wie eine tickende Bombe ist. Wenn es bis jetzt nicht geplatzt wäre, dann doch irgendwann. Hätte er sich wohlgefühlt in eurer Beziehung und bleiben wollen, wäre er ein anderer Mensch, und darauf hat man ja leider keinen Einfluss.

Vielleicht hat es auch nicht mehr gepasst zwischen euch, weil Du nicht mehr das Mädchen warst, das er kennengelernt hatte und das sich alles von ihm sagen lässt. Die 18jährige wird sich mehr anpassen. Aber wenn die alt genug ist, wird sie auch Persönlichkeit entwickeln wollen.

weil jeder etwas sagt und mich als schlechten Menschen hinstellt
Das ist unfair, denn ich seh nicht, dass Dich hier jeder als schlechten Menschen hinstellt. Ich finde, Du hast auch ne Menge einfühlsame Beiträge bekommen, aus denen ich zumindest rauslese, dass man Dir helfen will.
 
  • #32
Das ist der Knackpunkt, das sagen sehr viele meiner Freunde, das er flüchtet vor allem kurz vor seinem 31 Geburtstag! Er meinte damals auch zu mir „ vielleicht wären wir ja noch zusammen wenn unsere Tochter nicht da wäre“ und erst meinte er, er liebt mich nicht mehr und das ist aber nur ganz frisch vielleicht ne Phase und um so länger die Trennung verging um so länger war der Zeitraum seit wann er mich nicht mehr liebt, irgendwann war er über ein halbes jahr, ganze 6 Monate hat er mir ein vor gemacht, obwohl ich in diesem Zeitraum selber ausziehen wollte, weil er so faule in Haushalt und Kinderbetreuung war und da kam er an und meinte Schatz ich liebe dich bleib hier. Wir fuhren danach in Urlaub, der später wie sich rausstellte nur zeigen sollte ob es zwischen uns was bringt, 2 Wochen vor der Trennung wollte er sich mit mir ein Haus kaufen. Ich verstehe ihn nicht, die neue Freundin hat alles was er davor nicht mochte und sie sieht aus wie zwölf, wohnt noch bei Mama und Papa und ist von der ganzen Art und weise noch so mega unreif.
Ja wir beide hatten nur uns als erstes „ ich war seine erste und er mein erster“ haben alles zusammen erlebt und gemacht. Und jetzt geht er mit Abiturienten lieber Wochenende ein trinken als etwas schönes mit seinem Kind zu unternehmen, auch für meine Tochter tut es mir sehr leid das sie ihren Papa nur alle 2 Wochen hat.
Viele meiner Bekannten sagen er fliegt mir ihr wohl noch mega auf die fresse, der alters Unterschied wird die beiden noch übernommen, sie ist ja noch am Anfang von allem. Ich will ja auch gar nicht so fühlen aber ich fühle mich wie am Anfang der Trennung, ich vermisse ihn schrecklich, nicht nur als Partner sondern als Mensch, die Gespräche, die art Dinge zu erzählen, sein Geruch und wenn er sich auf die Lippe beißt wenn er sich konzentriert.
Die Frage ist auch warum geht er allen aus dem Weg, nicht mal mehr seiner Mutter vertraut er sich an.
 
  • #33
… ich fühle mich wie am Anfang der Trennung, ich vermisse ihn schrecklich, … sein Geruch und wenn er sich auf die Lippe beißt wenn er sich konzentriert.

Wenn du nicht aufgehört hast ihn zu lieben, dann hättest du ihm das sagen und zeigen- und dich nicht mit einem anderen Mann in eine Beziehung begeben sollen, selbst wenn dein Ex eine andere hat.

Dann wärst du authentisch gewesen und sowohl er als auch seine neue Freundin hätten gewusst, woran sie sind, was dich angeht.

Es ist gut möglich, dass das mit dieser achtzehnjährigen nur eine kurze Laufzeit hat und er dann vielleicht zu dir zurückgekommen wäre, wenn du frei geblieben wärst. Es könnte aber auch sein, dass er mit ihr zusammenbleiben will und sie vielleicht ebenfalls schwanger wird. Dass sie jung ist, jünger als er und du, muss nicht schlecht für ihre Beziehung sein.

So oder so wird es erst die Zeit zeigen, wie sich alles entwickelt. Was bei den beiden abgeht, liegt nicht bei dir. Du kannst nur entscheiden, wie es in deiner Beziehung, mit deinem aktuellen Partner, weitergehen wird.
 
  • #34
Er meinte damals auch zu mir „ vielleicht wären wir ja noch zusammen wenn unsere Tochter nicht da wäre“
Na die Bemerkung ist ja bezeichnend. Toll.
Viele meiner Bekannten sagen er fliegt mir ihr wohl noch mega auf die fresse, der alters Unterschied wird die beiden noch übernommen, sie ist ja noch am Anfang von allem.
Ich denke auch nicht, dass das eine Beziehung mit Zukunft ist. Nicht unbedingt wegen des Altersunterschieds, eher, wie es angefangen hat und wie er drauf ist. Spaß haben, ohne Verantwortung sein zu können.

Mir ist noch was anderes eingefallen: Ich hab schon beobachtet, dass sich Frauen, nachdem sie Mutter wurden, zu ihrem Partner auch wie ne Mutter verhalten haben. Das lag auch an den Männern, weil sie das Kind gefährdeten, weil sie sich so sorglos und so doof anstellten. Also mussten die Frauen ihnen ja sagen, wie sie was machen sollen. Das waren die Männer nicht gewohnt, dass ihnen die Partnerin Ansagen macht und sie Folge leisten sollten, und es kam dann auch in einem ungeduldigen Befehlston, weil erst noch ewig rumdiskutiert wurde, warum nicht so, wie er es machen will. Oder vielleicht auch, weil die Frauen am Limit waren. Jedenfalls ist es nicht ungewöhnlich, dass solche Probleme auftreten, wenn das Kind da ist. Und dann der Mann sich halt ne liebe folgsame Frau anlacht, die nicht so viel verlangt und nicht ansagt, was getan werden soll.
Dein Partner war ja sowieso schon faul. Dass er sich beim Baby nicht eingebracht hat, wundert mich nicht. Soll kein Klugschiss sein, ich stelle das nur fest, dass man eigentlich schon vorher sehen kann, wie einer tickt, aber meist schafft man es nicht, eins und eins zusammenzuzählen.
Die Frage ist auch warum geht er allen aus dem Weg, nicht mal mehr seiner Mutter vertraut er sich an.
Ich denke, die werden ihn kritisieren, ihn nicht verstehen usw.. Vielleicht geht er sich selbst auch gerade aus dem Weg, also kann sogar gar nichts erklären, warum er so wegrennen will.

Du hast anscheinend noch richtig Liebeskummer. Schreib doch mal alles Negative und Unreife von ihm auf. Vielleicht hilft es besser, die Trennung richtig zu finden.
 
  • #35
Ich kenne diese Gefühl zu gut. Ich liebe meinen Exfreund auch noch obwohl wir schon seit 3 Jahren getrennt sind und er eine neue Partnerin hat. Jetzt seit ca. 3 Monaten habe wir wieder Sex und ich bin super glücklich. Ich stelle mir nur die Frage, warum geht er gerade mit mir fremd, was will er von mir.
 
  • #36
Jetzt seit ca. 3 Monaten habe wir wieder Sex und ich bin super glücklich. Ich stelle mir nur die Frage, warum geht er gerade mit mir fremd, was will er von mir.
Was heißt warum ? Weil man eine bisschen Affärenliebe und sex gerne mitnimmt. Du bietest es ja an.

Da kann man als Frau doch nur verletzt werden.

Wenn er jetzt mit Dir fremd geht, macht er es später auch mit jeder anderen Frau. Bist Du Dir selbst denn gar nichts wert?
 
  • #37
Ich werde ja auch ganz sicher keine Beziehung mehr mit ihm anfangen, genau aus dem Grund den du genannt hast aber ich Frage mich schon warum ausgerechnet mit mir.
 
  • #38
Als ich ihn damals kennenlernte war er auch schon in einer Beziehung, von der er sich wegen mir getrennt hat. Nachdem wir uns getrennt haben und er seine neue Freundin hatte, hat er nochmals mit mir geschlafen. Jetzt nach so langer Zeit dann das gleiche Spiel wieder, ich Frage mich nur warum.
Ich bin keine Frau für eine Beziehung, habe keine Zeit dafür etwas Sex ist ganz nett aber alles andere ist zuviel Stress. Ich kenne seine "neue" auch schon ist die Ex von seinem besten Freund, sie hat sich wegen ihm von ihrem Mann getrennt
Ach ist alles etwas kompliziert
 
  • #39
Weil man eine bisschen Affärenliebe und sex gerne mitnimmt.
Hier kann ich dir mal absolut zustimmen. Auch bezüglich Kummer und Selbstwert.

@ LillyKlein: Ich glaube es ist maximal ungesund, ewig dem Ex hinterzutrauern, nicht in der Lage zu sein, sich auf einen neuen, realen, verbindlichen Partner einzulassen und Träumerei, Verliebtheit und Liebe zu verwechseln.

Für die FS tut es mir sehr leid, dass sie von ihrem Ex so hängen gelassen wurde. Liebeskummer kann schon mal über ein Jahr dauern, nach so einer langen Beziehung und gemeinsamem Kind erst recht. Trotzdem muss sie da durch. Es war ein Fehler, wenn auch ein nachvollziehbarer oder unbewusster, sich gleich mit dem nächsten Mann zu trösten.
 
  • #40
Hallo Trauerweide,

wer sagt denn, Du müßtest Dich entscheiden? Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt, (Sagte Pascal, ein bahnbrechender Mathematiker und Mystiker.)

Du liebst zwei Männer. Punkt.

Eine ungeheure Chance.

Es entspricht nicht den Konventionen. Aber Konventionen helfen Dir ja nicht.

Liebe die Beiden einfach weiter. (Deinem Ex mußt Du Deine Liebe wohl erst wieder antragen.) Aber jetzt - mit einem Sprung - in völliger Offenheit gegenüber allen Beteiligten.

Mit "lieben" meine ich natürlich "ganz lieben". Einschließlich Sexualität. Also ganz wirklich, nicht spirituell oder sublimiert. (Wenn sie sich nicht darauf einlassen, ist es nicht Dein Problem.

Ich stell mir ein Vierergespräch vor. Du lädst ein, kümmerst Dich um guten Wein, Ost und Knabberzeug. Und Du trägst vor, was Du zu gaben hast. Klar, im Indikativ. Unvorbereitet. Attacca subito, heißt' bei Musikern.. Tutti, forte. Mit einem Paukenschlag.

Wenn's zu viert nicht geht, dann halt in Dreiergruppen oder einzeln.

Wenn Du davor Angst hast (was ich hoffe), dann geh in die Angst ganz rein, spür sie intensiv. Und spring drüber.

Spar Dir alles Psychologisieren, alle moralischen Urteile, alles Klagen. Sag, was Dein Herz zu sagen hat. Stell keine Forderungen. Grow to the situation, sagen die Amis. Sei unrealistisch. (Die sogenannte Realität ist ein Hirngespinst.) Werte Dich selber nicht ab (von wegen "schlechter Mensch"!) - das steht Dir nicht zu. Spekuliere nicht über den möglichen (oder unmöglichen) Erfolg! Erfolg ist kein Kriterium. Vergiß alle Diplomatie. Sei ganz nackt (viel nackter als unbekleidet). Und kümmer Dich nicht um das Gerede in Deiner sozialen Umgebung. Es kommt darauf an, dass Du Dir, Deinem Herzen treu wirst. Nicht darauf, dass Du jemandem gefällst.

Laß die Trauerweide weiter wachsen. Und pflanz dazu vielleicht eine Linde, einen Gingko (der hält bekanntlich alles aus) oder was Du sonst liebst. (Wie wär's mit Flieder? Kirsche?)

Ich wünsch Dir übermenschlichen Mut,
Quinquin
 
Top