G

Gast

  • #31
Ja, ich kenn das, aber ich weiß mir gut zu helfen. Ich nehme da kein Blatt vor den Mund. Wenn der Sex so schlecht ist, und sage oder schreibe es ihm per SMS, vor dem nächsten Sex, was ich anders/besser haben will, und fordere es ein, sozusagen als Anheizer. Das muss man etwas üben. Gerade wenn der Mann nicht mehr so jung ist, versteht er das. Sicherlich wird es nicht perfekter, aber zumindest erkennt man eine gewollte Besserung. Viele Männer fühlen sich darch klare Worte angespornt, es noch besser zu machen.

Ein Mann, der da verschreckt ist oder beleidigt, wenn ich ihm mit blanken, rohen Worte komme, der wäre eh nicht locker genug für mich.

Sei einfach mal mutig, lege dir die passenen Worte zurecht: "Ich will, dass du mich mehr küsst,... ausdauernder oral befriedigst,... deine Finger so oder so machst... das und das machst...diese oder jene Stellung" Weglaufen ist keine Lösung und so typisch Mann. Als Frau muss man da sehr viel mehr agieren mit klaren Worten, möglichst schnörkellos, sonst verstehen es Männer nicht. Sprich nicht um den heißen Brei rum und beschönige nichts! Sei mal auch bisschen dominant im Bett!
 
M

Mooseba

  • #32
Na ja, nach zehn Minuten zu kommen ist für viele Frauen nicht unbedingt zu früh, aber eben bei dir.
 
G

Gast

  • #33
Ich würde so ein "Bett-Theater" nicht mitmachen...

es macht der FS nunmal keinen Spaß mit DIESEM Partner .

Entweder wird sie damit leben müssen, dass er ständig wegen Sex nervt und es ihr weiterhin keinen Spaß macht

oder
sie beendet gleich die Beziehung weil es nicht passt und erspart sich den Krampf

W (die nicht mehr auf Männer, sondern nur noch auf Frauen steht)
 
G

Gast

  • #34
@#14, FS

Klingt nach einem verzogenen Gör, das auf den Boden stampft und schreit: Ich will das aber!

Wenn dir das so wichtig ist, mehrmals pro Nacht eine halbe Stunde lang geb´mst zu werden, dann ist dein momentaner Freund offensichtlich nicht der richtige.
Trenne dich und erspare dir und ihm eine frustrierende Beziehung.
m/62
 
G

Gast

  • #35
Sprich das Thema bloß nicht an!
Du siehst - selbst hier reagieren anonym völlig fremde Männer schon beleidigt und abwertend und versuchen, dir den schwarzen peter zuzuschieben! Was glaubst du, wie das erst bei dem betroffenen Herrn selbst sein würde?
Wenn du ein zufriedenes Leben willst - trenn dich: das wirst du früher oder später eh tun: wenn du jetzt schon zweifelst! Je mehr die Schmetterlinge verschwinden, umso m ehr treten die verschiedenen Problemfelder in den Fokus: und das ist ein elementares Problem!
Jeder Mann hlaubt, dass er der Superstecher ist - wenn du ihn drauf ansprichst, mach dich auf das
schlimmste gefasst! Erspar das euch beiden und geh einfach. Ihr passt nicht zusammen! Es gibt Frauen, denen Sex eh wenig gibt, die werden mit so einem Mann glücklich: und er mit ihnen!
 
G

Gast

  • #36
Du siehst ja an so einigen beleidigten Reaktionen der Männer hier, dass es für viele reicht, zehn Minuten zu rammeln. Hauptsache Druck abbauen;)
Wenn Dir schöner Sex wichtig ist, würde ich nicht gleich alles hinwerfen-doch mache Dich auf unangenehme Reaktionen gefaßt. Die allermeisten Männer sind schnell eingeschnappt bei dem Thema, beratungsresistent obendrein. Aber man darf auch mal Glück haben und es wird noch :)) Sage ihm deutlich, was Du haben willst. Und dann wünsche ich Dir viel Glück!
(W)
 
G

Gast

  • #37
Natürlich vergleiche ich den Sex!?
....
Ich weiß, dass viele Männer schlecht oder mäßig im Bett sind und sich für großartig halten, aber ich weiß auch, dass mir alle Männer bisher gesagt haben, dass der Sex mit mir besonders sei und dass sie mich wahnsinnig erotisch finden.

Es liegt nicht an mir, aber es ist einfach nichts Besonderes und zudem auch gleich wieder vorbei.

Ich will aber keine 10min-Sex-Nummern. Nix gegen einen Quickie, aber es muss auch mal ne Stunde drin sein.

FS
Liebe FS: Zunächst für Dich das allseits bekannte und sehr treffende Zitat von Kierkegaard: "Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit"

Als ich deine postings gelesen habe musste ich schon etwas schmunzeln...
Wie kommst Du darauf, dass es nicht an Dir liegt? Weil andere Männer das behaupten?
Du hältst Dich doch auch für großartig, aber wer kann das schon objektiv von sich behaupten...:)))
Wie viele Männer können und werden einer Frau nach für Sie erfüllendem Sex wohl objektiv Ihre erotischen Qualitäten en detail bewerten? Wer weiss also, ob Du wirklich so "gut" bist, wie Du offensichtlich annimmst. Und das spielt auch gar keine Rolle!
Letztlich ist doch wohl jeder für seinen Orgasmus selbst verantwortlich. Manche schaffen das in 10 min. andere benötigen oder können eben länger... Und es gibt ja auch noch andere Spielarten außer Penetration.

Aber zum Punkt: Ihr beiden seid sexuell -zumindest in der momentanen Situation nicht kompatibel -
Was willst Du also von uns hören?
Dass Du Dich trennen sollst, dass Du Deinem Freund Zeit geben sollst oder dass Du Dein Anspruchsdenken in diesem Punkt relativieren solltest?
Letztlich bleibt Dir keine andere Möglichkeit zu überdenken, welchen Stellenwert Du der jetztigen Sex-Situation in der Gesamtschau Eurer Beziehung gibst? Denn ad hoc wirst Du wohl diesbezgl.nichts an Deinem Freund ändern...
Im Grunde hast Du Deine Entscheidung aber schon getroffen.
M50
 
G

Gast

  • #38
Was ich wirklich nicht verstehe: Du findest es im Bett so lala, du bist im Bett aber außergewöhnlich gut. Jedenfalls sagen das alle Männer. Wieso ist es dann nicht möglich, dem Partner zu sagen oder zu zeigen, was du gerne hast und mal machen möchtest? Du bist doch eine Granate, die muss einen Mann doch auch mal mitreißen können. Dein letzter Liebhaber hat dich verwöhnt und war ein Könner, du hast hier mehrmals betont, wie toll und erotisch du bist: Na dann zeig es deinem neuen Freund doch mal.

Reden würde sicher auch helfen. Möglicherweise liegen eure Bedürfnisse meilenweit voneinander entfernt.
Dann hilft der Nr. 1 Tipp hier im Forum, der sofort und bei allen Problemen immer gegeben wird:
Trennung- und zwar sofort. Super Liebhaber und massenhaft neue Partner warten ja an jeder Ecke.

w
 
G

Gast

  • #39
Liebe FS,

ich kenne das!!!!! ;-)
Habe leider die Erfahrung gemacht, dass es garnichts ändert, wenn frau versucht, mitzuteilen, wie sies gerne hätte und mir kommt es inzwischen so vor, als ob ER es entweder kann, oder eben nicht.

Manche Männer wollen es scheinbar garnicht können, weil sie kein Interesse daran haben, eine Frau zu befriedigen. Habe es x mal so erlebt, aber dann ehrlich gesagt, nur einmal. Oder höchstens ein paarmal. Habe nullkommanull Lust, auf einer Erregungsskala zwischen 0 und 10 maximal bei 2 zu landen.
Oder aber mit Vergnügen den Mann oral zu stimulieren und nichts dergleichen wird bei mir unternommen. Wie kann man so drauf sein??

Du hast ein Recht darauf, beim Sex wahrgenommen und respektiert zu werden und solltest Dich so behandeln lassen, wie Du es verdient hast....das heisst, schiess den Typ ab, was willst Du eigentlich von dem??

Alles Gute
w,44
 
G

Gast

  • #40
@ Gast 37

Na dann zeig es deinem neuen Freund doch mal.
Meiner Erfahrung nach kann man das machen, bis man schwarz wird. Mein Exfreund hat das sehr gern gemocht und mir dauernd gesagt, wie heiß er mich oder irgendwas, das ich tat, findet. Aber er hat es nur konsumiert. Seine Aktivitäten waren für mich nicht heiß und ich hab ewig gehofft, dass ich ihm durch mein Verhalten klarmachen kann, was ich gern habe. Als alles nichts nützte habe ich gedacht:

War auch nicht so. Es kamen nur weitere Wünsche wie Sex im Freien, was für mich aber nur das gleiche wie im Bett gewesen wäre, außer dass uns ein Waldspaziergänger erwischen hätte können. Dabei war mein Ex nicht desinteressiert an Sex. Hat einfach nicht gepasst. Mein erster Exfreund war nicht mal bereit, Energie in die Befriedigung seiner Freundin zu stecken. Alles, was den interessierte, war rein-raus und ansonsten war er grob (und dabei ohne jegliche Leidenschaft) und der Meinung, es läge an mir und wäre halt mein Pech.

Wenn die Bedürfnisse meilenweit auseinander liegen und/oder wenn das Interesse an Erotik und Sex bei der FS wesentlich größer ist als beim Freund, kann man sich wirklich nur noch trennen. Sex ist wie ein Hobby, da muss man schon Energie und Leidenschaft reinstecken. Oder man findet halt jemanden, dem es auch wenig bedeutet und die laue Nummer ausreichend ist.

Wenn man jemandem erst erzählen muss, wie er den Sex noch in viel höherer Qualität genießen kann, funktioniert das nur, wenn derjenige auch bereit ist, sich führen zu lassen und dann mal selber Interesse und Energie aufzuwenden, dass auch was zurückkommt.
 
G

Gast

  • #41
Hier die Fs:
Danke für die vielen Rückmeldungen!
was ist sehr interessant finde und womit ich nicht gerechnet hätte:
Viele Frauen erleben wirklich schlechten Sex mit Männern, die so einfühlsam zu sein scheinen wie ein Stück Holz.
Also so ist mein neuer Freund nicht, nur gibt es eben Männer, die es besser können.
Interessant finde ich auch, dass ich sage, was mich stört und dass es hier Männer gibt, die dann MIR vorwerfen, dass ich eben selber schuld bin!?
Stellt Euch doch mal vor, eine Frau würde im Nullkommanix kommen und das wäre es dann gewesen, ganz ungeachtet, ob ihr auf Eure Kosten gekommen seid oder nicht.
Es ist übrigens schon ein bisschen besser geworden, ich glaube, er merkt es selber.
Allerdings hat er glaube ich auch ein bisschen das Klischee des Pornos im Kopf: Frau "kommt" in allen Stellungen, wenn man nur möglichst schnell auf ihr rumrammelt.
Dabei fühl ich dann gar nix mehr, da wird bei mir alles taub. Langsam funktioniert weeeesentlich besser, aber das ist ja dann für ihn nix - was aber ja gerade gut wäre, da er ja sowieso schnell kommt.
Aber wie gesagt wird es besser und er bemüht sich ;-)
Wenn es gut ist, täusche ich eben schon mal einen O vor, damit er weiß, dass er auf dem richtigen Weg ist - ein gefakter Orgasmus ist immer noch besser als gar keiner, denn gefaket ist er ja nur für mich! :)
Männer merken sowas nicht!
FS
 
  • #42
So, aus meiner Männersicht. Es gibt ein passt/passt nicht stimmt, kann auch manchmal dauern bis beide sich öffnen, und erst richtig Spaß haben. Intensität und Spaß definiere ich aber nicht über Zeit, die ganze Nacht sex haben ist für mich nicht die Krönung, sicher sehen das manche Frauen anders.

Ich hatte auch schon die ganze Bandbreite, und meine Partnerinnen würden mich sicher zwischen ganz schlecht bis Mega orgasmus bewerten, die Chemie und die Vorlieben müssen passen. Denke reden ist immer einen Versuch wert, baut Hemmungen ab. Aber jetzt längere Ausdauer zu erwarten finde falsch, da fände ich mich auch eher unter Druck gesetzt und es würde eher zu "Sport". Auch Männer sind nicht immer geil und auch nicht jeder Männer findet jeden Typ Frau geil. Habe aktuell ein ähnliches Problem, meine freudin denkt ihre großen Tritten alleine müssten mich schon super scharf machen, weil ihre ex Freunde wohl immer geil waren. Aber ansonsten kommt sie kaum aus sich raus, dementsprechend bin ich nicht wirklich leidenschaftlich - die Frauen die sich richtig fallen lassen können sind viel erotischer, und damit steigt auch bei mir die Qualität und Lust
 
G

Gast

  • #43
Das ist der Punkt, glaube ich. Der Freund findet die FS unheimlich scharf und das ist nicht gerade behilflich in Bezug auf die Ausdauer. Dass sie es langsamer möchte, kann und muss sie ihm getrost sagen. Da wird sich kein Mann vor den Kopf gestoßen fühlen.

Manchmal hilft ein gescheites Buch, als Geburtstagsgeschenk. Ist zwar schon ein wink mit dem Zaunpfahl, aber bleibt noch in Grenzen (unbedingt eine unschuldige Antwort auf die unvermeidliche Frage, die dann kommt vorher überlegen).

Ansonsten beziehen tatsächlich viele Männer ihre Liebesbildung ausschließlich aus schlechten Pornos - scheint bei dem Freund nicht anders zu sein.

Und wieso findet sie ihm eigentlich nicht so scharf, wie er sie? Also wenn sie eine halbe Stunde stimmuliert werden muss, bis sie einigermaßen warm wird, dann stimmt bei ihm irgendwas anderes nicht und es hat am wenigsten mit dem Sex an sich zu tun. Unter Umständen reizt er sie intellektuell oder anders nicht und sie braucht das, um auf die touren zu kommen. Dann lieber Trennung. Ansonsten wird sie immer Ausschau nach Alternativen halten und ist weg, sobald sie was besseres findet. Oder - noch schlimmer - sie betrügt ihm.

Und ich würde ihm nie von getäuschten Os erzählen. Die Wunde wird nie heilen.
 
  • #44
Ich bilde mir ein, selber ganz gut im Bett zu sein, zumindest sagen das die Männer, mit denen ich schon zusammen war immer.
Bitte sei extrem vorsichtig mit dieser Aussage. Das ist subjektiv und Du wirst auch nicht immer die Wahrheit erfahren. Ich war bei diesem Thema auch immer sehr vorsichtig. Kritik an "Liebeskünsten" ist sehr heikel und verletzt Frauen leicht.

Ich habe zum Beispiel ein extrem hohes Sexbedürfnis und das überfordert die meisten Frauen (auch Ladies mit sehr viel Spass am Sex). Meine jetzige Freundin tickt da wie ich. Sie liebt Berührungen und Intimitäten. JEDERZEIT. Einfach fantastisch.

Aber ich würde einfach sagen es passt nicht besonders bei Euch. Wenn Dir Sex wichtig ist, musst Du Dir einen entsprechende Partner suchen. Du kannst nur selbst entscheiden, wo Deine Prioritäten in einer Beziehung sind. Da ist jeder unterschiedlich.

Wie schon von anderen gesagt. Zum Sex gehören zwei. Redet über das Thema. Sprecht Eure Bedürfnisse aus. Beobachtet Eure Reaktionen beim Sex. Tauscht Eure Fantasien aus. Wir machen das täglich. Sehr anregend.

Und wenn es Dir dann immer noch nicht gefällt - LEAVE HIM

M 56
 
  • #45
Also ich mag es nicht glauben, aber ich werde das Gefühl nicht los, dass ich über Deine sexuellen Wünsche, Vorstellungen und Sehnsüchte mehr weiß als Dein Freund.

Warum redet Ihr nicht über Eure Sexualität wie über ein gutes Buch, Essen oder anderen Genuß. Mich macht es stutzig, wenn man(n) und frau in einer "Beziehung" über das Selbstverständlichste und Natürlichste der Welt nicht reden (können oder wollen). Was ist das für eine Beziehung?

Die große Droh-, Anweisungs- und Bevormundungskulisse aufzubauen ist völlig destruktiv. Sei positiv, ehrlich, authentisch, leiste Hilfe(stellung ;-) ) und vor allen Dingen wärest Du mir viel zu egoistisch.

Liebst Du ihn? Aus tiefen Herzen?

Erst wenn Du Deinen zumutbaren Beitrag wahrhaft in EUREM Sinne geleistet hast und bei ihm keine (Ver)Änderungen festzustellen sind, sind Deine Kritik und eventuelle abgrenzende Konsequenzen berechtigt.

m46
 
  • #46
Also als Mann finde es schon etwas fordernd. Natürlich sollst du beim sex deinen Spaß und man kann auch alles ansprechen. Aber als Mann soll man treu sein und für alles Verständnis haben.

Aber manche Aussagen von Frauen hier finde schon heftig. Ich will doch nicht nur nach Häufigkeit und Dauer bewertet werden, das kommt doch auf Lust und Situation an.

Und Frauen die meinen sie sind toll im Bett - da sag ich nur auch das rein subjektiv. Ich hatte schon Frauen die wie pornofilm agiert haben, alle möglichen Stellungen, Deep throat-und ich fand es trotzdem abturned. Und ich hatte 10 min sex mit Frauen die sich einfach sich öffnen konnten und einfach genießen und es war trotzdem toll.

Und auch als Mann braucht manchmal Feedback, jede Frau ist anders, also sei mal etwas offener oder Trenn dich.
 
G

Gast

  • #47
In Kürze, es gibt Sex, der halt irgendwie für Druckablass sorgt und es gibt wirklich geilen Sex, der süchtig nach mehr macht und ich für einen Augenblick alles drum herum vergesse.

Wenn es nicht richtig harmoniert, komme ich auch nicht fest mit einer Frau zusammen, da wird dann in der Probezeit gekündigt, sozusagen. Wenn ich mit ihr keine erfüllenden Gespräche habe ebenso oder wenn wir schon am Anfang ständig streiten.

Für mich selbstverständlich. Warum zusammen kommen, wenn es schon schlecht beginnt? Das machen Menschen, die nicht allein sein können.
 
  • #48
Da spielt sich nichts ein, vergiss das ganz schnell, das ist so und bleibt so, es wird eher schlechter! Ich würde bei keiner Frau bleiben, wenn ich rein sexuell nicht erfüllt bin, also nicht passt, hatte das auch schon, da ist sehr schlimm und macht schlechte Laune auf ganzer Linie. Man muss verstehen und wissen, dass es sexuell auch passen muss, sonst wird er niemals ein Traumpartner sein können!
 
G

Gast

  • #49
Problem steht ja oben.
Wir sind beide Mitte/Ende 30 und der Sex mit meinem neuen Freund ist einfach nur "mittel", vom Orgasmus bin ich so weit entfernt, wie die Sonne von der Erde.
Er kommt immer schon nach 5-10min, er hat wenig Ideen - es ist einfach eben immer ein bisschen Gefummel, oral und dann 5min GV-Sex - fertig.
Ich glaube, er will sich Mühe geben, aber damit macht er es noch schlimmer.
Ein Mann der sich einer Frau zumutet mit 10 Minuten Sex ist ein Stümper, der keine Ahnung von Frauen und Sex hat und fertig.
Selbst wenn er nicht genug Erfahrung hat, kann er es in jedem Buch über Sexualität nachlesen, dass bei Frauen die Erregungskurve völlig anders verläuft. Es ist völlig normal, dass Frauen länger brauchen um zum Orgasmus zu kommen.
Ein Mann der das nicht weiß und noch meint, eine Frau sei egoistisch oder nicht scharf genug auf ihn, der ist völlig ignorant oder völlig verblödet. Der bringt es einfach nicht.

Wenn du guten Sex haben willst, muß du dir einen Mann mit Erfahrung suchen, der schon viele Frauen hatte, denn die anderen lernen das sowieso nicht mehr und wollen das auch gar nicht.

Ich finde du bist viel zu anspruchslos, dass du den überhaupt noch an dich ran läßt und einen Orgasmus fakest. Hast du solche Verlassenheitsängste? Willst du das Jahrzehnte lang weiter so betreiben? Du hoffst offenbar, dass du aus ihm einen Superlover machen kannst, vergiß das!

Nun weißt du dann endlich, warum viele Frauen den treuen, gutverdienenden Single mit Bindungsabsicht und Kinderwunsch verschmähen und jahrelang lieber die Geliebte eines Verheirateten sind: Mit denen haben sie meist mega tollen Sex.
 
M

Mooseba

  • #50
Ein Mann der sich einer Frau zumutet mit 10 Minuten Sex ist ein Stümper, der keine Ahnung von Frauen und Sex hat und fertig.
Selbst wenn er nicht genug Erfahrung hat, kann er es in jedem Buch über Sexualität nachlesen, dass bei Frauen die Erregungskurve völlig anders verläuft. Es ist völlig normal, dass Frauen länger brauchen um zum Orgasmus zu kommen.
Ein Mann der das nicht weiß und noch meint, eine Frau sei egoistisch oder nicht scharf genug auf ihn, der ist völlig ignorant oder völlig verblödet. Der bringt es einfach nicht.

Wenn du guten Sex haben willst, muß du dir einen Mann mit Erfahrung suchen, der schon viele Frauen hatte, denn die anderen lernen das sowieso nicht mehr und wollen das auch gar nicht.

Ich finde du bist viel zu anspruchslos, dass du den überhaupt noch an dich ran läßt und einen Orgasmus fakest. Hast du solche Verlassenheitsängste? Willst du das Jahrzehnte lang weiter so betreiben? Du hoffst offenbar, dass du aus ihm einen Superlover machen kannst, vergiß das!

Nun weißt du dann endlich, warum viele Frauen den treuen, gutverdienenden Single mit Bindungsabsicht und Kinderwunsch verschmähen und jahrelang lieber die Geliebte eines Verheirateten sind: Mit denen haben sie meist mega tollen Sex.
Na dann wieder mal was gelernt über Frauen, wie sie denken, wie sie drauf sind, wie respektlos, oberflächlich und unerwachsen sie sind (so ein Text von einem Mann über Frauen würde hier nie freigeschaltet). Wieso sollte der Sex mit verheirateten Männern unbedingt besser sein? Das sehen unzählbar viele Ehefrauen aber anders. Dieser Beitrag ist nur eine Empfehlung dafür, als Mann nie oder erst in der zweiten (!) Lebenshälfte eine feste Beziehung zu wollen oder erst, wenn er auch wirklich viele Frauen sexuell zufriedengestellt hat. Schöne neue Welt.
 
  • #51
Erwartungen und Vorstellungen sind legitim, persönlich finde ich deine Einstellung abtörnend. Führe ihn, und wenn es garnicht geht trenn dich - aber wenn ich umgedreht so reden würde ala wenn eine Frau nicht jeden Tag Lust hat, schluckt, AV macht, such ich mir eine Affäre - würde ich als Macho beschimpft.

Und nicht jeder Mann/Frau ist gleich, Erfahrung ist hilfreich, aber als Mann sind manchmal eindeutige Zeichen hilfreich sein oder man muss sich zumindest Zeit nehmen, den anderen zu erforschen.

Das gilt auch für Frauen, Mädels die versuchen ein Porno Programm durchzuziehen, sind deshalb noch nicht geil im Bett - nicht umsonst kann man bei richtiger Chemie auch bei einem Quickie viel Spass haben.

Aber im Endeffekt musst du selber entscheiden, was du willst - solche Posting treiben aber Männer zu Affären
 
G

Gast

  • #52
Tja, ich bin seit 30 jahren treu verheiratet und habe zuvor nicht mit unzähligen Frauen geschlafen und sie befriedigt. Dennoch kann ich meiner Frau auch heute noch einen Orgasmus verschaffen und sie mir einen, genauso wie vor 30 Jahren. Na ja, meistens besser sogar, denn in den 20ern war ich kein erfahrener Liebhaber und meine Frau auch nicht.

Nicht immer überträgt sich Quantität in Qualität. Es soll Männer geben, die auch nach 20 Partnerinnen immer noch genauso weit sind, wie am Anfang.

Etwas Vorbildung ist hilfreich, der Rest ist der beidseitige Wille sich fortzuentwickeln und etwas neues zu lernen. Das geht kaum mit ONSs. Auch nach 100 mal schlechten Sex wird der 101. mal meistens schlecht, es sei denn die 100 male war eine Professionelle mit pädagogischem Talent dran.
 
  • #53
Wieso ist ein Mann ein Stümper wenn er nur 10 Minuten Sex hat? Es gibt auch Frauen die schnell kommen können und keine 45 Minuten voraussetzen. Vielleicht ist er so schnell weil er es nur hinter sich bringen möchte. Finde es sowieso total daneben dass FS meint sie wäre gut im Bett weil ihr das mehrfach bestätigt wurde. Ja was ist denn gut und was schlecht ? Wenn du richtig gut wärst dann gäbe es deine Frage nicht ... denn geiler Sex ist ein Zusammenspiel und hat nichts mit der Zeit zu tun.
 
G

Gast

  • #54
Ich hatte im Leben nur selten schlechten Sex.

Den mit Abstand besten Sex hatte ich, wenn ich wirklich, ehrlich und ohne Wenn und Aber verliebt war.

Es spielte dann überhaupt keine Rolle, was der Mann drauf hatte oder auch nicht.

Ich fand en Sex einfach aufgrund der großen Gefühle toll.
Meine Orgasmen waren Selbstläufer.

Zwar ist jeder Mensch anders, doch hört es sich für mich schon so an, als habest Du jemanden gefunden, der zwar Deine Checkliste erfüllt, also Deinen Kopf erreicht, aber Dein Herz nicht so ganz.

Dann musst Du Dich entscheiden: Bleiben und aufhören zu jammern oder gehen und weitersuchen.
 
G

Gast

  • #55
Wieso ist ein Mann ein Stümper wenn er nur 10 Minuten Sex hat? Es gibt auch Frauen die schnell kommen können und keine 45 Minuten voraussetzen. Vielleicht ist er so schnell weil er es nur hinter sich bringen möchte. Finde es sowieso total daneben dass FS meint sie wäre gut im Bett weil ihr das mehrfach bestätigt wurde. Ja was ist denn gut und was schlecht ? Wenn du richtig gut wärst dann gäbe es deine Frage nicht ... denn geiler Sex ist ein Zusammenspiel und hat nichts mit der Zeit zu tun.

Das mit dem Zusammenspiel ist zwar richtig, aber nur ein Stück weit. Und ich finde schon, dass man von sich sagen kann, ob man einigermaßen gut im Bett ist, oder nicht. Wenn ich schon ein paar Frauen hatte, die nach einer heißen Nacht völlig außer sich wahren, erstmal Luft schnappen mussten und mir dann sagten, dass wir das unbedingt wiederholen müssen, dann behaupte ich nicht, der Beste zu sein aber ich weiß schon, dass es wohl ganz gut passt.


Sorry, die zehn Minuten Nr. hatte ich zuletzt, als ich die ersten Erfahrungen sammeln durfte oder vielleicht mal als Ausrutscher, an einem schlechten Tag.

Und klar gibt es Frauen, die schnell kommen, ich hatte so eine, sie kam auch bei einem Quickie immer ohne Probleme und ohne Vorspiel. Fragt mich nicht warum sie konnte, was viele Frauen nicht schaffen, es war eben so. Und keine Sorge, da war nichts vorgespielt, ganz sicher nicht.

Und wenn wir Zeit hatten kam sie ziemlich oft, da wird ja wohl kaum nach dem ersten mal aufgehört ;-)
 
M

Mooseba

  • #56
Was ist denn daran schlimm, wenn Mann zu schnell kommt? Wie wäre es dann mal mit gemeinsamen Üben, auch wenn es monatelang dauert, anstatt zu meckern? Wenn Frau das nicht kann, liebt sie ihn auch nicht.
 
  • #57
..ich weiß nicht, ob sich da viel ändern lässt..klar, ein paar Techniken hie und da, aber generell ist DAS denk ich nicht das Problem! Im Sex ist auch so, dass die Chemie stimmen sollte; Sex hat, auch wenn es für Mancheinen komisch klingt, auch viel mit Intelligenz zu tun..und mit dem Charakter und dem ganzen Wesen..Interesse..Wellenlänge..
Ist vielleicht doch eher eine Affäre..? Wenn der Andere auf einen eingeht, wie er auf einen eingeht..da ist schon viel in der Persönlichkeit mit drin enthalten, sein Interesse am Anderen, seine Beobachtungen was dem Anderen gut tut..spürt, wie es dem Anderen dabei geht..seine Reaktionen intuitiv erfasst.. (Erfahrung mal ausgeschlossen wegen der Techniken..)..Es ist einfach ein Zusammenspiel der Chemie, genauso wie in vielen anderen Bereichen im Leben, wo man einfach aneinander vorbei reden kann, weil man eben anders tickt..Denk mal drüber nach; vielleicht hast du auch einen anderen Beziehungsstatus als du denkst..und deine vorherige Affäre hat sexuell einfach mehr mit deinem Wesen zu tun gehabt.
 
  • #58
Er kommt zu schnell und du bekommst keinen Orgasmus. Das ist nicht mittelmäßiger Sex, sondern schlechter Sex. Ich habe das auch erlebt und mit ihm darüber gesprochen. Du kannst mit ihm darüber reden, aber ich denke, er kann es einfach nicht.
 
  • #59
Wenn es langfristig nicht klappt, solltet ihr euch trennen. Früher oder später wird ein Partner das suchen was ihm fehlt, und der Seitensprung ist vorprogrammiert. Wenns Richtung offene Beziehung geht solltet ihr vorsichtig sein im Sinne der "Arbeitsleistungen" in der Beziehung, oft ist es so das ein promisker Partner auch gern den Lebenspartner ausnutzt, wobei sexuelle fetisches vielfältig sind (cuckold, etc).

Man kann auch versuchen seinem Partner ein Leben lang vorzulügen das es passt. Ich misch mich da nicht in das persönliche Glück eines Menschen ein. Wenn das persönliche Glück aus Lügen und unerfüllten wünschen besteht, dann soll der Mensch das haben.
 
  • #60
Ich hatte zwei längere Beziehungen. Der Sex war in beiden Beziehungen von Beginn an schlecht. Und es hat sich nichts eingespielt. Leicht gebessert vielleicht, weil die Männer zumindest versuchten mir entgegen zu kommen. Aber das Verständnis von Sex war einfach so unterschiedlich, dass wir nie auf einen gemeinsamen Nenner gekommen sind.
Jetzt bin ich seit 1,5 Jahren in einer "Affäre" und alles ist anders. Dieser Mann kann alles mit mir machen und es fühlt sich immer richtig an.
Vor kurzem hatte ich mehrere Dates mit einem Mann, der sicher für den Alltag beziehungstauglich gewesen wäre aber der Sex war eine Katastrophe! Ich dachte ich wäre in einem schlechten Pornofilm gelandet! Danach war die Sache für mich beendet. Ich habe mit ihm geredet und er hatte überhaupt kein Einsehen.

Das einzige was helfen kann, ist den Mund aufzumachen und frühzeitig anzusprechen, dass es für dich nicht passt. Früher habe ich mir eingeredet Sex wäre für mich nicht wichtig und ich bräuchte das nicht -Damit habe ich mich aber selbst belogen, weil es einfach nur die falschen Männer waren. Ich war ein Spätzünder und hatte einfach keine Ahnung (erster Sex mit 20). Kannst du dir vorstellen ein Leben ohne Sex und die besondere körperliche Nähe zu führen? Dann musst Du nichts tun. Ansonsten versuche alles um die Situation zu ändern. Wenn der Mann dich wirklich schätzt, wird er zumindest versuchen etwas zu verbessern. Aber von alleine kann er nicht wissen was Du brauchst und willst.
Da ist sicher was Wahres dran. Es ist aber sicher auch so, dass eine laufende Affäre der nötigen Offenheit und der Liebe und Leidenschaft für einen neuen Partner - vorsichtig gesagt - nicht hilfreich ist.