G

Gast

Gast
  • #31
Auf der anderen Seite zu viel Selbstbewusstsein - bei ihm

Ich glaube, das ist gar keine Selbstbewusstsein. Männer, die so reagieren, haben starke Minderwertigkeitskomplexe, sind vielleicht auch schizophren, und versuchen ihre eigenen Fehler, Makel, Verluste, Misserfolge und Defizite damit zu übertünchen, indem sie ihre Freundin/Frau versuchen, zu verändern, damit sie selbst an Individualität und Selbstwertgefühl verliert. Erst wenn die Frau ganz klein ist, fühlen die Männer sich im Anschluss wieder toller, besser, siegreich und erfolgreich. Habe das oft so beobachtet. Ich habe auch noch nie einen selbstsicheren Mann gesehen, der einer Frau vorschreibt, was sie anzuziehen hat. Ich würde dann sofort denken, der Mann ist verunsichert, klein, unreif, naiv und schwach.
 
G

Gast

Gast
  • #32
Liebe FS, das Problem ist NICHT dass dein Mann sich für Kleidung interessiert. Du schreibst mit keinem Wort dass er ein Mensch ist, der sehen kann was einem Steht. Meinte Tante war so ein Mensch- die hat jahrelang selbst geschneidert und wenn sie sagte: "Der Rock sollte 3 cm kürzer sein- dann hätte ich das blind gemacht, denn die hatte den Blick dafür!! W Aber sie hat nie nie nie jemand in der Verwandtschaft abgewertet für das was er / sie / es anzog. Sie hat gelobt wenn etwas toll war, sie hat auf Fragen Hilfe gegeben. Sie war das Gegenteil von deinem Mann. Zweifaches Gegenteil- Kompetent als Modeberaterin und kompetent und sehr toll als Mensch.
Das ist das erste - dein Mann ist nicht super-superkompetent was Kleidung angeht. Das zweite- er ist Perfektionist. Das kultiviere ich auch für mich - aber bei ihm führt dieser Perfektionismus zur Kritiksuch an ihm nahestehenden / bekannten Menschen. Das sind krankhafte Züge. Und du bezahlst den Preis dafür. Was ich anerkenne - er hat einen gewissen soliden / bürgerlichen Geschmach, der in Richtung elegante Kleidung geht. Da macht man nichts falsch, wenn man sich so anzieht. Schafft er es denn für sich selbst, sich so anzuziehen - also die richtige Krawatte zum Hemd, Sakko und Hose statt Anzug - wenn es angemessen ist, dreiteiliger Zwirn mit eleganter Herrenuhr wenn es angemessen ist ?
Das andere - er macht dich klein, wertet dich ab. Er hat massive Selbstwertprobleme und lässt die an dir aus. Warum lässt du dir das gefallen? Übrigens- du hast eine Uni-Ausbildung in einem Powerfach - er ein popeliges FH-Diplom in einem Wischi-Waschi-Fach. Das sind - wenn ich es von der akademischen Warte aus betrachte- Unterschiede. Möglicherweise krazt ihn dies tagtäglich. Dass er ein paar Cent mehr verdient ist kein Ausgleich, denn das Gehalt ist sehr stark zufallsabhänigig ( Großfirme - Kleinfirma - Forschung + Lehre oder Praktiker )
Die Frage die ich mir auch nach deinem zweiten Post stelle: Warum lässt du es zu, dass erdich so kleinmacht? Ich an deiner Stelle würde die Tasche täglich benutzten, ich an deiner Stelle würde mir ein mir gefallendes Kleid - wahlweise auch Jeans und Pullover - kaufen von denen ich ahne, dass sie ihm mißfallen und die täglich anziehen. Und jedesmal wenn er kritisiert den Spieß umdrehen und seine Krawattenfarbe, seine ausgeleierten Socken, seine ungeputzen ungepflegten Schueh erwähnen. Wenn er die kleinmachen will- zeig ihm die Zähne. W 55
 
G

Gast

Gast
  • #33
#15 Wer großmäulig bestimmen will wo es lang geht sollte das vor dem Spiegel tun.
Der soll selbst nach seiner Pfeife tanzen und sich zum eigenen Hampelmann degradieren.
 
G

Gast

Gast
  • #34
Du hast falsch formuliert!

DU hast Dich entschieden, nur das anzuziehen, was den 'Segen' Deines Mannes erhält!
DU entscheidest Dich immer auf's neue, Dich von seinen Bemerkungen runterziehen zu lassen!

Die weit wichtigere Frage ist doch: Warum läßt DU das zu? Wenn das bei mir jemand probierte, ich wäre kein halbes Jahr mit ihm zusammen?
Was ist los, mit Deinem Selbstbewußtsein?
Hast Du keinen eigenen Geschmack?
Denn mit Liebe hat das Verhalten Deines Mannes nichts zu tun, ebenso wenig, wie Deine Unterwerfung unter seinen Willen!

Warum also brauchst DU jemanden, der Dich derart bevormundet?
Wenn Du die Antwort auf diese Fragen hast, weisst Du, was Du tun musst!
 
G

Gast

Gast
  • #35
Ganz ehrlich? Warum lässt du so etwas mit dir machen?

Ich setze jetzt einfach mal voraus, dass dein Stil nicht furchtbar ist und selbst wenn hätte er sich ja von Anfang an eine andere nehmen können.

Sorry, aber da bin ich wirklich lieber Single.
 
G

Gast

Gast
  • #36
Falls die Frage kein Fake ist ... schon mal über Scheidung nachgedacht?
 
G

Gast

Gast
  • #37
Ich habe das früher mal bei zwei Männern erlebt.
Der erste wollte, dass ich aufhöre, meine Haare zu färben. Der Zweite wollte dagegen, dass ich meine Haare extrem färbe. Der Erste wollte, dass ich mich weniger schminke, der Zweite wollte, dass ich mich mehr schminke. So wurde ich bis ins kleinste Detail optisch auseinander genommen - grundlos. Auch was Kleider betraf oder später was ich essen sollte und welche Musik ich hören sollte. Letztendlich ging es wohl kaum um die Optik, weil ich sah nie schlecht aus und hatte genug Verehrer und hatte einen super gepflegten Stil. Es ging wohl immer nur um Stickeleien und mich klein zu kriegen. Irgendwann habe ich mich getrennt, da haben die Männer schön blöd geguckt und es auch bereut, als ich mir sowas nicht mehr gefallen ließ!

Dabei waren die beiden Männer die absolute Katastrophe und zu 100% beziehungsgestört und hatten Minderwertigkeitskomplexe. Ich würde mir in deinem Alter nichts mehr sagen lassen! Irgendwann muss man auch mal lernen, zu sich selber stehen zu können und Nein sagen lernen und sich von schlechten Menschen, die einem gefühlsmäßig nicht gut tun, distanzieren. So etwas gehört zum Erwachsenwerden dazu! Man kann sich nicht überall herumtrampeln lassen.
Und wenn der Mann, den du liebst, so etwas machst, dann ist der Mann leider nicht gut für dich! Lerne dann lieber Unabhängigkeit!

w
 
G

Gast

Gast
  • #38
Dafür dass Du studiert hast, bist Du ganz schön blöd :) Sage ich jetzt mal so, aber ganz provokativ. Wenn Dir etwas gefällt, dann ziehe es an, und wenn Du merkst, Dein Mann schikaniert dich - sage doch einfach:

JA !! Ich bin heute gerne scheusslich, ich habe meinen scheusslichen Tag und gehe nun so wie ich bin, unter die Leute. Du musst Deinem Mann zu 100% Paroli bieten und ihn was das angeht, auch die Schranke weisen. Ihm sagen, dass Du gerne einen Rat annimmst, aber dass Du auch nach wie vor Deinen eigenen Geschmack hast und ihn nicht verbieten lassen willst.

Mein Partner hat auch einen scheusslichen Musikgeschmack... aber, es hat mit Respekt damit zu tun, dass ich das nicht JEDES Mal aufs Tablett bringe, wenn er mal so einen Partysong hört, sondern es gehört auch dazu, so etwas zuzulassen und nicht sich einen Partner zurechtkneten wollen.

w,40
 
G

Gast

Gast
  • #39
Hallo,
ich kenne das auch von meinem Ex. Er hatte auch an allem und jedem etwas auszusetzen und war ständig am Rumnörgeln, außer ihm haben alle anderen Defizite gehabt. Er war sehr narzisstisch. Besonders, wenn wir Streit hatten oder er schlecht drauf war, was sehr oft der Fall war, war die Atmosphäre zum Schneiden. Einmal fuhren wir in meinem Auto und im Kofferraum lagen meine Badeschuhe. Er sah sie und hat sich zehn Minuten nicht mehr eingekriegt mit einem Vortrag und Lachanfällen, wie lächerlich diese Schuhe seien und die würde ich doch wohl nicht anziehen wollen. Da wirst du noch einiges mitmachen, wenn du mit ihm zusammen bleiben willst. Besonders unangenehm ist diese passive Aggressivität. Versuche, dich zu befreien von seinem Gerede. Ziehe das an, was du willst, und wenn er das kommentiert, sage, er soll dich in Ruhe lassen. Wenn Du mit ihm ausgehst, kannst du ja das anziehen, von dem du weißt, dass es ihm gefällt. Das Beispiel mit der Tasche, Geschenk Deiner Mutter, zeigt ja, wie garstig er ist und wie schlecht sein Benehmen ist. Hoffentlich hat Deine Mutter ihm mal die Meinung gesagt. Ich wünsche Dir als Vorsatz für das neue Jahr: Trage das, was Dir gefällt, lass ihn auflaufen, schlage ihm eine Therapie vor, denn ich vermute mal, Ihr habt auch in anderen Bereichen Probleme. Diese Probleme bespricht er mit Dir nicht, über Gefühle spricht er nicht, so war es bei meinem Ex auch, und den ganzen Ärger stülpt er Dir über mit seinen Gemeinheiten und seinen Versuchen, Dich zu besitzen und Dein Selbstwertgefühl zu untergraben. Das ist echt furchtbar und eine absolute Unverschämtheit Dir gegenüber.
 
G

Gast

Gast
  • #40
Doch das gibt es, ich habe es in ähnlicher Weise leider auch erlebt.

Nicht in den ersten Monaten, aber dann ging es los, dass er immer häufiger meine Kleidung kritisiert hat, deutlich gemacht hat, was ihm gefällt und was nicht.

Dann kamen auch Sprüche wie, Dein Hintern ist so flach in der Hose ... schon wieder kein Kleid ... das steht Dir nicht ... sag mal, ist Deine Brust noch flacher geworden ... und dann brachte er Dinge mit nach Hause, die einfach geschmacklos waren und die ich nicht anziehen wollte.

Umso sensibler man selbst ist, desto mehr nagt das und hinterläßt Spuren.

Nach und nach wurde diese Kritisiererei immer mehr ... dann kamen so Sprüche wie: Braves Mädchen, wenn etwas passte und böse Blicke, wenn es nicht passte. Auch häufiger ein: Halt die Klappe, wenn es ihm nicht passte, dass ich etwas sagen wollte. Auch im Haushalt schrieb er mir vor wie die Küche auszusehen hatte obwohl er da keinen Fuss reinsetzte. Das breitete sich langsam aus auf alle Gebiete.

Für Außenstehende nicht bemerkbar. Nur in einer Partnerschaft erlebt man seine despotische Art und da muss er alles im Griff haben. Nach außen ist er lustig, amüsant, charmant und jeder liebt ihn. Ich konnte es oft nicht fassen diese zwei Welten.

Am Anfang merkt man nichts, dann ganz langsam wird es immer mehr und auf einmal erkennt man, dass man in einer Beziehung ist, die man so nicht will und die auch nicht danach ausgehen hatte, also nicht absehbar, dass er so sein würde.

Bei mir hat es 4 Jahre gedauert bis die Liebe kaputt war und ich nun das Gefühl habe, dass ich lange brauche, um das zu verarbeiten und mich auf etwas Neues einzulassen.
 
G

Gast

Gast
  • #41
Wow - war er schon immer so? Wenn ja, warum hast Du ihn geheiratet? Hast Du so wenig Selbstbewusstsein, das Du Dich so von ihm erniedrigen lässt? Das ist unglaublich.

Meiner Meinung gehört Dein Mann in professionelle Behandlung. Er hat eine arges Problem mit sich selber und kann seine Unzulänglichkeiten nur in Dominanz kompensieren. Hoffentlich wendet sich das Blatt nicht mal in Aggressivität. Das wäre verheerend.
 
G

Gast

Gast
  • #42
Ich kenne eine Frau, die mit einem reichen Mann verheiratet ist. Er besteht darauf, dass sie IMMER topgestylt rumläuft, also auch zu Hause in High Heels und schicken Klamotten, immer perfekt geschminkt und frisiert. Und sie fügt sich, weil er halt reich ist.
 
G

Gast

Gast
  • #43
Ich glaube, das ist gar keine Selbstbewusstsein. Männer, die so reagieren, haben starke Minderwertigkeitskomplexe, sind vielleicht auch schizophren, und versuchen ihre eigenen Fehler, Makel, Verluste, Misserfolge und Defizite damit zu übertünchen, indem sie ihre Freundin/Frau versuchen, zu verändern, damit sie selbst an Individualität und Selbstwertgefühl verliert.

Ich schliesse mich dieser Meinung an, meist sind es auch noch die extrem unscheinbaren Männer, die ja nicht wollen dass ihre Frau sie überflügelt. Schon komisch, andere Männer wären bestimmt stolz auf Deinen Stil...ich bekomme auch immer "Stylingtipps" von Männern, die optisch und auch charakterlich aller unterterste Schublade sind. Diese Männer strotzen nur so von Komplexen, sind aber meist beruflich erfolglos oder durch Erbe an viel Geld gekommen und wollen dann wenigstens zu Hause die volle Dominanz....mir tun sie im Grunde unendlich leid...sie werden nicht geliebt, von niemanden! Jeder wendet sich früher oder später angewidert von ihnen ab. Ich wundere mich, dass Du so einen Mann heiratest und lieben kannst! Andere Männer würden Dich mit Handkuss nehmen, warum versaust Du Dir Dein Leben? Liebst Du Dich selbst gar nicht? Ich denke, hier haben sich 2 Narzissten gefunden! Les mal das Buch Eitele Liebe....da ist so ein Fall beschrieben, wo die Frau immer perfekt funktionieren sollte!
 
G

Gast

Gast
  • #44
Die Frage, die sich mir stellt ist doch eher:
Wieso lässt Du Dich so kleinmachen und terrorisieren?
Wenn mein Mann gesagt hätte, er würde mit mir nicht weggehen, dann hätte ich mir ein ei drauf gebacken und ihm gesagt: "Dann geh eben nicht mit mir weg!" und ich hätte ihn ausgelacht, weil er sowieso keinen Modegeschmack hat.
Mein Mann wollte auch immer, dass ich Kostümchen und Winsor trage, nichts gegen klassisch, aber ich trage eben auch modische Dinge, mal Turnschuhe, mal Ballerinas mal Pumps, mal klassisch und mal rockig, wie ich gerade in Stimmung bin.
Wieso lässt Du Dich so quälen? Er macht Dich runter, damit er sich besser fühlt - ähnlich dem Buch: Die Masken der Niedertracht. Er ist narzisstisch oder schlimmeres, auf alle Fälle ein Psychopath! Und das meine ich nicht ironisch.
Aber da hat er mit Dir ja auch ein ganz schwaches Opfer gefunden.
Du scheinst kaum noch zu wissen, was Dir gefällt und was Du willst, weil Du immer dran denkst, was Deinem Mann gefallen könnte.
Versuche, ein eigenständiger Mensch mit einer eigenen Meinung zu sein. Wenn es ihm nicht gefällt, soll er Dir eben ne Tasche schenken, die ihm gefällt - hast Du Dir mal überlegt, wie es wäre, wenn er Dir etwas schenken würde, was IHM gefällt und Dir nicht? Oder gefällt Dir inzwischen alles, nur um ihm zu gefallen.
Du wirst niemals - und ich meine NIEMALS Zufriedenheit seinerseits ernten, er wird Dich immer runtermachen. Er ist krank. Und Du bis ko-narzisstisch.
Würde mir psychologische Hilfe holen und Euch einen Paartherapeuten. - aber lass mich raten: Es wird Deinem Liebsten nicht gefallen!

w,40
 
  • #45
Liebe FS Wechsel nicht Deine Kleidung oder den haarschnitt, wechsel den Mann. w52
 
G

Gast

Gast
  • #46
Niemand schreibt mir vor, as ich wann wie wo anziehe! ICH kann fragen, wenn ich eine 2. Meinung haben will. Aber NIEMAND bestimmt so gravierend über mich. Niemals!
Paartherapie ist ein guter Vorschlag!
 
G

Gast

Gast
  • #47
Also bitte, gleich zu sagen, das er ein Psychopath ist, wie ich hier immer lese, ist schon ein wenig krass. Meine Frau kauft sich auch sehr oft, in meinen augen, total hässliche Klamotten.
Ich sage ihr da auch klipp und klar, das ich so nicht mit ihr raus gehe,weil ich die Sachen hässlich finde. Bin ich deshalb Psychopath? Garantiert nicht. Ich bin nur ehrlich, wenn mir etwas nicht gefällt. Meine Frau ist die schönste Fau der Welt, aber was ihren Klamotten geschmack angeht hat sie sich sehr von dem wegentwickelt was sie früher getragen hat und das gefällt mir halt nicht.
Ist man Psychopath, weil es einem peinlich ist, wie der Partner sich kleidet? Der Großteil Ihrer Klamotten ist ja voll okay, aber es gibt ein paar "Pumphosen" und diverse Teile die einfach nur abgrundtief hässlich aussehen. Da macht es auch nicht besser das mein Schatzi drin steckt. Sie könnte so schöne modische Sachen tragen wenn es nach mir ginge, sie ist weder hässlich noch muss sie sich hässlich machen und dennoch tut sie es... also wer hat da die psychischen Probleme? Ganz ehrlich es kann jeder tragen was er möchte, nur muss er auch damit leben können die Wahrheit zu hören, nämlich das es blöd aussieht und das ich mit jemandem der in meine Augen aussieht wie ein Klown, nicht gesehen werden will.
So Mädels kommt damit klar. Ihr könnt tragen was ihr wollt und wann ihr wollt, aber lebt auch damit, das es eurem Partner eventuell nicht gefällt und ihr ihm auch peinlich sein könnt. Ich habe kein Problem damit, wenn sie dann alleine rumzieht, soll sie doch. Ist mir mittlerweile egal! Wenn sie meint so rumlaufen zu müssen... ich lauf ja auch rum, wie ichs für richtig halte! Jeder kann das selbst entscheiden, nur muss er/sie dann auch mit den Konsequenzen leben...
 
G

Gast

Gast
  • #48
Liebe FS,
seine Befindlichkeit kann dir völlig egal sein, deine ist ihm ja auch egal. Also hör DU auf seine Puppe zu sein und zieh an was dir gefällt. Es wird auch Zeit, dass du nun IHM Kleidungsvorschriften machst - und zwar im gleichen "freundlichen" Tonfall wie er das bei dir tut.

Liebe FS, arbeite an deinem Selbstbewusstsein, das ist dringend nötig.

Ich bin übrigens sicher, dass es auch in anderen Lebensbereichen bei euch nur nach seinem Willen geht. Hab ich recht? Hast du das nötig? Ich würde hier auch eher den Mann als meine neue Tasche weggeben.
 
G

Gast

Gast
  • #49
Eine Beziehung sollte das Leben schöner machen und nicht trauriger. Du bist viel zu lieb und gutgläubig. Er verletzt dich doch, wenn er dir so offensichtlich zu verstehen gibt, dass er Dinge verabscheut, die dir Freude machen.
Was würdest du einer Freundin raten, die in deiner Situation ist?
 
G

Gast

Gast
  • #50
Würde eine Frau mit mir das tun, was dein Mann mit dir tut, ich wäre heute noch weg vom Fenster, mehr gibt es hier nicht zu sagen und Punkt. Er nimmt keine Rücksicht auf dich und auf dein Seelenleben, er liebt dich nicht und warum bleibst du denn noch bei ihm? Verstehe niemals, warum so manche Frauen bei solchen Männer bleiben, für mich gibt es da kein einziges Argument! Muss nur noch den Kopf schütteln. (m)
 
Top