G

Gast

  • #1

Höhere Schuhe tragen je älter man wird?

Guten Tag. Angeregt durch Antworten auf eine andere Frage hier im Forum interessiert mich Eure Meinung. Ich bin der Ansicht, dass je älter eine Frau wird, die Schuhe die sie trägt, umso höher sein dürfen, da Ballerinas und flache Schuhe, Turnschuhe (außer beim Sport) etc. an alten/älteren Frauen schnell enorm "rustikal" wenn nicht gar "trampelig" wirken, da alten/älteren Frauen manchmal die "natürliche Anmut" junger Frauen fehlt, die junge Frauen auch in flachen Schuhen haben. Gerade bei Opernbesuchen fällt mir oft auf, dass die älteren Damen, teilweise bereits Greisinnen, in hohen Schuhen enorm viel besser aussehen und sich schöner bewegen als ihre Geschlechtsgenossinnen in flachen Schuhen.

Wie ist Eure Meinung hierzu? Es geht mir nicht um die Diskussion "Hohe Schuhe, ja/nein." sondern explizit um die Alterskomponente.

Danke im voraus.

w/51
 
  • #2
da Ballerinas und flache Schuhe, Turnschuhe (außer beim Sport) etc. an alten/älteren Frauen schnell enorm "rustikal" wenn nicht gar "trampelig" wirken, da alten/älteren Frauen manchmal die "natürliche Anmut" junger Frauen fehlt
Ähh, neee. Die sogenannte natürliche Anmut der jungen Damen hat einfach nur etwas damit zu tun dass sich da Bewegungsarmut noch nicht so auf die Körperhaltung Niederschlägt. Damen die Zeitlebens auf Bewegung und Ernährung geachtet haben machen auch noch Ü60 eine gute Figur in flachen Schuhen.

Und: Je älter man wird desto mehr Verschleisserscheinungen treten auf, desto weniger kann man hohe Schuhe ohne Schmerzen tragen.
 
G

Gast

  • #3
Schimpft mich ruhig einen Ignoranten, aber ich kann, mal abgesehen von der Größe natürlich, beim besten Willen keinen optischen Unterschied zwischen Frauen in hohen und solchen in flachen Schuhen erkennen. Angeblich sollen hochhackige Schuhe eine bessere Figur machen (besserer Hintern, stramme Waden, etc.) und einen eleganten Schritt verleihen - kann ich, auch hinsichtlich des Alters, wirklich nicht bestätigen. Für mich sind die einen Schuhe halt höher als die anderen und das wars dann auch schon. Insofern würde ich sagen, trag' doch einfach die Schuhe, die Dir am besten gefallen.
 
G

Gast

  • #4
Einen schönen Tag,
da hast du durchaus Recht: Damen ab/um die 50 wirken einfach eleganter in höheren Schuhen. Der Zauber der Fraulichkeit wird damit betont.
Das Verrückte ist, dass es aber wirklich auf den Typ ankommt. Eine Frau um die 50 in schicken Ballerinas (edel aussehend natürlich) kombiniert mit einer feinen schmalen Jeans und Kurzblazer wirkt auch ihrem Alter entsprechend fein und dezent.
Turnschuhe/Sneaker ist so eine Sache: Wenn die Frau schlank ist und einfach eine tolle Ausstrahlung hat, dann wirken auch diese.
Bei Figurproblemen natürlich können diese, wie auch Ballerinas schnell trampelig aussehen.
Alles in allem - es sollte zum Typ passen. Schau dir mal einige Mitte 50jährige an z.B. Sharon Stone, Julianne Moore oder auch die Carmen Geiss (noch nicht 50). Man, die sehen einfach Klasse aus, egal, was sie tragen, ob sportlich oder elegant,
In diesem Sinne
Auf uns!

w/50
 
  • #5
Das macht meine Physis immer weniger mit. Mir schmerzen seit ich 45 bin einfach ganz schlimm die Fußknochen in den derzeit modernen hohen Schuhen. Außerdem fahre ich viel mit dem Fahrrad und im meinem Stadtviertel gibt es noch Trottoirsteine mit breiten Ritzen - also alles nichts für High Heels.
 
G

Gast

  • #6
Flache Schuhe sehen an fast allen Frauen wenig elegant aus, das hat nichts mit dem Alter zu tun, genauso wenig wie Anmut. Die haben ältere Frauen mit guter Figur genauso wie jüngere, oft sogar mehr, weil sie sich ihrer Weiblichkeit bewusster sind. Zu hohe Schuhe wirken tussihaft - auch unabhängig vom Alter. Ich denke auch, es sollte etwas von der eigenen Größe der Frau abhängen. Obwohl ich selbst sehr groß bin, finde ich Riesenfrauen nicht sehr ansprechend.
 
G

Gast

  • #7
Ich finde Frauen, auch höherer Altersstufen, auf hohen Schuhen sehr schick!

Aber, wie die Threaderstellerin des diesen Thread auslösenden Threads schon schrieb:

Wenn man groß ist, sollte man ziemlich schlank sein, sonst wird man schnell zur Wuchtbrumme.
FS
Tja, und das ist bei Damen ab 40 eben nur noch ganz ganz selten anzutreffen!

Bei den referenzierten 1,80m der FS des anderen Threads wäre in diesem Kontext bei spätesten 65kg das Ende der Fahnenstange. Bauchringe, üppiger Hintern, oder umfangreiche Oberschenkel werden nicht hübscher davon, wenn sie 10cm höher gelegt werden ;)

m43
 
G

Gast

  • #8
Ich finde, das kommt sehr auf die Frau und sehr auf die Schuhe an. Hohe Schuhe sehen auch bei jungen Frauen oft schlimm aus, noch schlimmer ist es, wenn sie sich nur stehend vor dem Spiegel betrachtet haben, aber nicht damit laufen können - ein Graus!
Das passiert natürlich einer Frau um die 50 nicht, die hat ihren Stil in der Regel gefunden.
Ich finde, dass hohe Schuhe auch an jüngeren Frauen gut aussehen.
Ich finde das zu dogmatisch zu sagen, hohe Schuhe sind nur für diese Frauen, flache eher für diese.
Hier im Forum gibt es aber viele, die da ganz spezielle Vorstellungen haben.
Angeblich darf man ab 40 auch keine längeren Haare mehr haben.
Für manche sind rote Fingernägel ein Graus, wieder andere mögen keine engen Jeans bei Frauen ab 40.
Abends finde ich hohe Schuhe schön - und mir ist es auch egal, ob es Männer gibt, die große Frauen mit hohen Schuhen nun doof finden oder nicht.
Man muss ja nicht von jeden begehrt werden. Das ist ja sowas von anstrengend!Die Frau muss damit laufen können und der Schuh muss zum Outfit passen. Und flache Schuhe sind auch süß, Sandalen, Flip-Flops, Ballerinas, Boots,... solange es keine BAMA-Gesundheitstreter sind.
 
G

Gast

  • #9
Wenn eine Frau (altersunabhängig) in hohen Schuhen nicht laufen kann, sieht das finde ich trampeliger aus, als wenn sie mit netten flachen Schuhen daher kommt ... müssen ja nicht gerade Ballerinas sein. Es gibt auch schicke Schuhe zwischen High Heels (wirken auf mich auch schnell tussihaft) und flachen Tretern.
 
G

Gast

  • #10
Ich finde Frauen, auch höherer Altersstufen, auf hohen Schuhen sehr schick!

Aber, wie die Threaderstellerin des diesen Thread auslösenden Threads schon schrieb:



Tja, und das ist bei Damen ab 40 eben nur noch ganz ganz selten anzutreffen!

Bei den referenzierten 1,80m der FS des anderen Threads wäre in diesem Kontext bei spätesten 65kg das Ende der Fahnenstange. Bauchringe, üppiger Hintern, oder umfangreiche Oberschenkel werden nicht hübscher davon, wenn sie 10cm höher gelegt werden ;)

m43
Sehe ich anders. Hohe Schuhe verleihen - sofern man darauf laufen kann, einen eleganteren, weiblicheren Gang, auch und gerade bei Frauen über 65 kg, und strecken den Körper optisch, wodurch Frauen damit etwas schlanker wirken, da größer. In flachen Schuhen hingegen wirken übergewichtige Frauen oft wuchtbrummiger und trampeliger, als in höheren Schuhen - wie gesagt, sofern sie auf hohen Schuhen laufen können.
 
  • #11
Fast jedes Outfit sieht mit hohen Schuhen super aus!

High Heels müssen es ja nicht unbedingt sein, denn die sehen im Normalfall eher albern aus, wenn die Dame, zum Beispiel, übers Kopfsteinpflaster stackst. Dem Anlass entsprechend getragen, erleichtern Schuhe mit Absatz jedoch eine gerade Haltung und ein "stolzes" Körpergefühl.

Das gilt für alle Frauen, ganz unabhängig vom Alter.
 
  • #12
Tja, und das ist bei Damen ab 40 eben nur noch ganz selten anzutreffen!

Bei den referenzierten 1,80m der FS des anderen Threads wäre in diesem Kontext bei spätesten 65kg das Ende der Fahnenstange. Bauchringe, üppiger Hintern, oder umfangreiche Oberschenkel werden nicht hübscher davon, wenn sie 10cm höher gelegt werden ;)

m43
Nun, da sind sich doch alle einig, denke ich. Aber du musst doch nicht jeden Thread dazu benützen, über Frauen deines Alters her zu ziehen.
 
G

Gast

  • #13
Elegant und feminin ist es ganz sicher. Finde ich großartig, wenn ältere Damen so auf sich halten.
Das Problem ist aber eher, dass manche Frauen solche Schuhe dann gesundheitlich nicht mehr tragen können. Wollen würden sie schon. "Ach, wenn ich sowas noch tragen könnt" hört man dann immer. Ich spreche hier von Damen so um die 55/60 Jahre.
Mit 40 zählt man heute zu den "noch Jungen", pardon, aber ist so. Ich kenne keine Frau in den 40igern die unschick, unsexy oder alt aussieht und nicht begehrenswert wäre. Mit oder ohne ein paar Kilo mehr auf den Hüften.
Aber ich weiß ja nicht, wo andere hingehen um das Gegenteil finden zu müssen......
 
G

Gast

  • #14
Ach du liebe Zeit, wo sind wir denn nun gelandet?
Also ich oute mich als 58jährige Frau, die nur sehr selten hohe Schuhe trägt und auch mit zunehmendem Alter dies nicht tun wird. 6 cm sind das Limit.
Der Grund: Ich habe vor, meine Geschmeidigkeit des Körpers, die ich immer noch habe, auch weiterhin zu behalten. Ich habe etwas Ahnung von Anatomie und weiß daher, wie sich zu hohe Schuhe auf die Wirbelsäule auswirken. Balerinas mag ich auch nicht, sie sind ebenfalls nicht so sehr gesund. Aber Schuhe mit 2-6 cm sind perfekt - und zwar immer schön im Wechsel, mal so und mal so.
Ich bin Lehrerin und viel auf den Beinen, ich treibe Sport und habe mein Leben lang getanzt. Ich kann euch sagen, dass ich garantiert eine bessere Haltung und einen fraulicheren Gang habe als so manche 20jährige. Schaut euch die Mädels mal von hinten an, die Beine im X und der Rücken im Hohlkreuz.
Hohe Schuhe sind doch kein Garant für einen geschmeidigen Gang, das muss schon vom Menschen ausgehen, nicht von den Schuhen.
Barfuß laufe ich übrigens auf sehr geschmeidig.
 
G

Gast

  • #15
Das Problem ist aber eher, dass manche Frauen solche Schuhe dann gesundheitlich nicht mehr tragen können. Wollen würden sie schon. "Ach, wenn ich sowas noch tragen könnt" hört man dann immer. Ich spreche hier von Damen so um die 55/60 Jahre.
.
Ich finde es dann auch eher vernünftig, auf gutes Schuhwerk zu achten. Man sollte bedenken, dass unser Körper nicht dafür ausgelegt ist, über Jahrzehnte auf hohen Schuhen zu laufen. Die Gelenke werden in 50 oder 60 Jahren sowieso schon sehr stark belastet, aber zusätzlich machen sich dann noch die Sünden der Jugend bemerkbar.

Ich finde das dann schon immer etwas befremdlich, wenn sich gerade Männer dann über Frauen mit gesunden, bequemen Schuhen mokieren. Da werden dann Frauen als trampelhaft hingestellt, weil ihnen einfach die Füße schmerzen und die Gelenke kaputt sind.
Sie, die Männer sind es doch, die ihr ganzes Leben lang in bequemen Halbschuhen laufen. Sollen die Männer doch mal nur ein paar Stunden in hohen Schuhen laufen - dann wären sie ganz schnell aus der Mode.
 
  • #16
Ich verlange als Mann, daß die Frauen (oder zumindest meine Partnerin) nur daß trägt, was sie selber tragen will, und für sie beschwerdefrei möglich ist.

Absätze von mehr als 5 cm.Höhe sind m.E. nicht mehr bequem.
Orthopäden empfehlen m.W. flache Schuhe für Alle.

"Weibliche Eleganz im Gang" - wenn die Trägerin dabei Schmerzen leidet ?
Und ggf. sogar körperliche Schäden davon trägt ? Wer seine Partnerin wirklich liebt, sollte ihr sowas ersparen ! Egal in welchem Alter.

Oder andersrum: Wer als Mann in jungen Jahren den "weiblichen Gang" und "oh, wie sexy" aufgrund ihrer Schuhe bewundert,
der soll dann im Alter ihren Rollstuhl schieben, wenn die Frau wegen ihrer Schuhe nicht mehr gehen
kann !
 
G

Gast

  • #17
"Beschwerdefrei" ist wohl das Zauberwort. Eine Freundin bspw. kann nur flache Schuhe tragen. Sie liebt hohe Schuhe, aber es geht nun mal nicht ohne Schmerzen. Also trägt sie keine. Mir wiederum machen auch 10 cm Absätze über Stunden gar nichts. Was aber hier und da scheinbar übersehen wird, ist, dass man diese hohen Hacken nicht permanent an hat, sondern eben zu besonderen Gelegenheiten (was immer das gerade auch ist). Frauen, die auf so hohen Absätzen mal eben zum Bäcker oder in den nächsten Supermarkt gehen, sind mir persönlich nicht bekannt.
 
G

Gast

  • #18
Ich, 45, trage nur Trekkingschuhe, wenn ich mit meinem Hund raus gehe. Turnschuhe finde ich unweiblich.
Da ich Schuhsammlerin bin, habe ich alles mögliche im Schrank...von hoch bis flach.
Es ist nicht die Absatzhöhe, die Frau wirken lässt, sondern ihr Stil.
 
  • #19
Ich finde das unlogisch. Je älter, desto höher die Schuhe? Nee, meiner Meinung nach eher umgekehrt.

Je älter man ist, desto mehr haben doch die Füße in all den Jahren mitmachen müssen. In jungen Jahren sind die Füße doch noch gesund und nicht so verformt wie bei manchen, die zeitlebens ungesundes Schuhwerk (=High Heels) getragen haben.

Also kann man in jungen Jahren eher höhere Schuhe tragen als später. Da fühle, zumindest ich mich in flachen Schuhen viel besser und in älteren Jahren sollte man doch wahrlich mitbekommen haben, dass es wichtiger ist sich wohlzufühlen (=keine Schmerzen zu haben) als gut auszusehen.

Und überhaupt, das mit dem Trampelig aussehen finde ich Blödsinn. Männer sehen in ihren Schuhen, die selten Absätze haben, doch auch nicht trampelig aus! Die sehen ganz normal aus und haben keinen lächerlichen Gang wie viel zu viele Frauen, die in ihren hohen Schuhen nicht laufen können. Ist auch klar, denn in solchen Schuhen kann man nun mal nicht vernünftig laufen.
 
  • #20
Also ich kann immer noch problemlos gute Schuhe mit ca. 8-10 cm Absätzen auch für einen ganzen Abend tragen - zu einem eleganten Kleid gehört eben auch ein schöner Schuh. Natürlich tue ich mir das nicht Tag für Tag an, aber manchmal? Warum nicht? Das geht auch Ü50.

Im Alltag laufe ich beschwingt auf 2-5 cm durch die Gegend, immer schön abwechslungsreich - was daran nun trampelig sein soll, erschließt sich mir nicht. Ich werde sogar einfach so angesprochen und eingeladen, man stelle sich vor - auch als alte Frau....
 
G

Gast

  • #21
<mod.Nebenthema entfernt.>

Hohe Schuhe sind für mich keine Frage des Alters. Wenn man im höheren Alter nicht mehr gut zu Fuß ist, sollte man auch nicht mehr zu hohen Absätzen greifen. Ansonsten kann eine Frau jeden Alters alle Höhen tragen, (solange sie darauf laufen kann).

Ich hatte schon in meinem damaligen (nicht freigeschalteten) Post angemerkt, dass es auf die Qualität des Schuhs ankommt. Wenn das Fußbett gut ist, dann sind auch Absätze von 10cm kein Problem.
Auch Schuhe für Männer haben Absätze (z.B. Cowboystiefel). Nur wird da eben der Absatz (oft mehr als 5cm) nicht so wahrgenommen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #22
welch frage! Ist es nicht wichtig ob Frau denn nun auf den Schuhen auch laufen kann? Ich finde das Alter da eher untergeordnet. Wenn ich mich auf Pumps kaum auf den Beinen halten kann, hat das mit Schönheit und Eleganz so Garnichts mehr zu tun.

1. Frau sollte auf den Schuhen halbwegs laufen können.
2. Outfit und Anlaß sollten zum Schuh passen.

Kürzlich sah ich eine Damen in meinem Alter in Pumps am Timmendorf Strand versinken. Ich hatte Mitleid.

w55
 
G

Gast

  • #23
Liebe FS,

über solche Fragen bin ich immer etwas verwundert. Andere Frauen fragen nach Haarfarbe und Haarlänge, Figur usw. Was bezweckst du damit? Vielleicht weißt du dann, was den meisten Mesnschen gefällt. Aber das Wichtigste ist doch, dass du dir selbst gefällst und dich wohl fühlst.

Ich bin 54, schlank, sportlich und trage Größe 36. Ich finde mich auch in Ballerinas und Turnschuhen schön. High Heels empfinde ich als unnatürlich und unbequem, finde aber auch, dass sie manchmal sehr elegant aussehen. Also trage ich solche Schuhe bei besonderen Anlässen.

Aber vielleicht fühlst du dich am wohlsten, wenn du immer High Heels trägst. Und wenn du gut drauf laufen kannst, dann mach es doch. Dazu brauchst du doch keine Umfrage.