• #1

Hat mein seltsames Gefühl bei der Beziehungsanbahnung eine Bedeutung?

Sehr geehrte Foristen,

ich habe eine Frage, die mir etwas Kopfzerbrechen bereitet und ich würde Sie deswegen gerne um Ihre Meinung bitten.

Es geht um meinen aktuellen Beziehungsversuch, wobei ich dabei ein etwas komisches Gefühl habe. Vielleicht bin ich nur eher unerfahren was Thema Beziehung betrifft oder ist etwas hier dabei.

Ich habe vor ca. 2 Monaten einen interessanten Mann kennengelernt und wir sehen uns seit ca. 1,5 Monaten regelmäßig (einmal pro Woche). Ich bin 39, leider auf der Partnersuche gehandicapped (geschieden und zweifache Mutter), bin aber gebildet und berufstätig, somit finanziell unabhängig. Er, 50, war nie verheiratet, keine Kinder, in Leitungsfunktion, ausgesprochen gute finanzielle Situation. Nach seinen Worten, hat er nach seiner längeren gescheiterten Beziehung einige Affären gehabt, woraus nichts Dauerhaftes sich entwickelt hat.

Ich habe keine Torschlusspanik, nehme das Kennenlernen locker, für mich geht es darum, ihn besser kennenzulernen. Die Gesprächsthemen sind eher allgemein und oberflächig, wir unterhalten uns über Hobbys und Beruf, er mag sehr gerne Sex. Ich mag es auch, gleichzeitig wünsche ich es mir, mehr über sein Charakter zu erfahren.

Was mich etwas überrascht, dass er nie vorgeschlagen hat, dass wir mal etwas trinken oder essen gehen. Es geht für mich nicht darum, eingeladen zu werden, sondern einfach in seiner Gesellschaft unter die Leute zu gehen. Außerdem hat er noch nie vorgeschlagen, eine Nacht zusammen zu verbringen. Er kommt zu mir für ein paar Stunden samstags oder ich bin ein paar Stunden bei ihm am Wochenende. Er ist erfahrener, was Partnersuche betrifft, ich bin seit drei Jahren geschieden und das ist mein erster Anbahnungsversuch.

Ich glaube nicht, dass er geizig ist. Er hat keine Schulden, geht mit seinen Freunden gerne und regelmäßig aus, verreist oft, wenn er Zeit hat... Nur offensichtlich möchte er es mit mir nicht tun. Ich weiß nicht, nur jetzt oder wird es so bleiben.

Er hat mir vom Anfang an erklärt, dass er eine Beziehung sucht und keine Affäre. Ich frage mich auch, warum er das Thema Gemeinsames Übernachten nicht angesprochen hat. Will er nicht zu viel Nähe oder fährt er mehrgleisig?

Selbstverständlich könnte ich ihn direkt (oder auch indirekt) fragen. Nur entspricht es meiner Haltung nicht. Daher würde ich Ihre Meinung fragen: Gibt es etwas Ungewöhnliches/Seltsames in dieser Situation?

Vielen Dank
w(39)
 
  • #2
Ok, ich fasse es mal zusammen:
Seit 1,5 Monaten kommt er einmal wöchentlich für einige Stunden zu dir oder du zu ihm. Dann unterhaltet ihr euch ein bisschen, dann schlaft ihr miteinander und dann fährt er ( oder du ) nach Hause.
Sonst nichts.
Richtig ?

Nun, ihr habt eine reine Sexaffaire, auch wenn er vor 1,5 Monaten gesagt hat, dass er keine will.
Ganz offenkundig will er nichts weiter von dir als mit dir zu schlafen.
Da du hier schreibst, scheint dir das nicht zu reichen.
Ich denke, du solltest es konkret ansprechen und dich darauf einstellen, dass er entweder direkt sagt, dass es mehr nicht geben wird oder dass er rumeiert und etwas von 'langsam angehen lassen' lallt.

In beiden Fällen weißt du Bescheid und kannst überlegen, ob du weiterhin einmal pro Woche mit ihm schlafen willst oder lieber nicht.
Und da finde ich es irrelevant, was er in der Zeit zwischen euren Treffen macht, z.B. ob er noch andere Frauen besucht.

w 49
 
  • #3
Liebe FS, aus deinen Zeilen lese ich nicht, dass er ein verstärktes Interesse an dir als Frau hat. Meiner Meinung nach mag er sich hin und wieder mit dir unterhalten, aber ohne weitere festen Absichten. So interpretiere ich seine Aussage auch, dass er eine feste Beziehung und keine Affäre sucht. Es tut mir leid, aber ich glaube, er kann sich eine Beziehung mir dir nicht vorstellen. Wenn du Klarheit haben möchtest, was ich gut verstehen kann, dann solltest du das direkte Gespräch suchen.

Hast du denn mal versucht, das Gespräch auf eine tiefere Ebene zu führen? Wie hat er darauf reagiert?

Alles Gute!
 
  • #4
Ja, das würde mich auch hellhörig machen. Er kommt also einmal wöchentlich zu Besuch für einige Stunden, man wird auch intim(wenn ich das richtig verstanden habe?) und geht wieder? Keine Öffentlichkeit, keine Übernachtungen, auch sonst nichts Gemeinsames?

Die Männer, die Affären suchen, die können in den allermeisten Fällen nicht einfach sagen, dass es nur eine Affäre ist, denn dann würden sie abblitzen.

Er hatte also nur Affären nach seiner Beziehung. Warum wohl. Wollte oder konnte er nicht mehr? Ich würde mich jetzt auch fragen, ob ich die nächste Affäre bin. Frauen wie Du liebe Ariane, die alles locker und lässig nehmen, die sind ideales Futter für Affärenmänner. Drum: Vorsicht.

Ach und nochwas: immer, wenn ich mein schlechtes Gefühl nicht beachtet habe, habe ich die schlechtesten Entscheidungen in meinem Leben getroffen.
 
  • #5
Liebe Ariane78,
Er hat mir vom Anfang an erklärt, dass er eine Beziehung sucht und keine Affäre.
Lass uns seinen Worten mal glauben, dann sagt ihm vielleicht sein Herz er möchte eine Beziehung, aber der Kopf hinkt noch hinterher und das spiegelt sich in seinem Verhalten wieder!
Was mich etwas überrascht, dass er nie vorgeschlagen hat, dass wir mal etwas trinken oder essen gehen.
Er hatte zuletzt nur Affären und ist noch so programmiert. Eine Affäre führt Mann nicht aus, die besucht man Zuhause, hat ein paar schöne Stunden, guten Sex und dann geht Mann wieder. Dein Freund hat genau das zuletzt gelebt, deshalb denke ich, er tut es bei dir nicht mit Absicht, sondern aus Gewohnheit!

Dir scheint es mit ihm ernst zu sein und deshalb möchte ich dir dringend ans Herz legen, mit ihm über deine Wünsche zu sprechen. Falls dir das schwer fällt, dann schlage ihm einfach das nächste mal vor " lass uns zu dem kleinen Italiener in der Schillerstraße gehen, was Essen (ich habe Hunger) ein Glas Wein trinken und reden. Wir machen es uns dann anschließend bei mir zu Hause auf dem Sofa gemütlich, was meinst du dazu?"

Sollte er das ausschlagen oder eine Ausrede erfinden warum das heute nicht geht, dann solltest du hellhörig werden. Denn wenn sich an eurer Beziehung und der Art wie ihr sie derzeit lebt, nichts ändert, was unterscheidet dich dann von einer Affäre?

Pass gut auf dich auf und achte darauf, dass sich eure Beziehung weiter entwickelt!
 
  • #6
Liebe FS,

wenn Du jetzt 19 Jahre alt wärst, hätte ich großes Verständnis für Deine Unsicherheit und Deine Frage hier.

Aber Du bist 39 Jahre alt! FHS! Ich kann es nicht glauben!

Dieser Mann raspelt Süßholz, Du bist eine Affaire und kein klitzekleises bisschen mehr.

Du kannst das nicht ganz cool weiter laufen lassen, also geh.

Gleich. Unverzüglich. Ohne Aussprache, bei der Du Dich nur lächerlich machst. Sofort.
 
  • #7
Er will nur ne Affäre mit Dir. Oder er weiß nicht mehr, wie Beziehungsanbahnung geht bzw. denkt, SO wäre es für ihn die richtige Beziehung: Einmal die Woche Sex, sonst nichts. Oder er will schon eine Beziehung, hat aber festgestellt, dass er das mit Dir nicht will und lässt es nun laufen, weil Affären ja auch sein Ding sind.
Vielleicht will er auch kopfmäßig schon eine Beziehung, sucht aber eine so dermaßen perfekte Frau, dass er sich so seinen eigentlichen Wunsch erfüllt - einfach weiter Affären, weil er ein Beziehungsvermeider ist.
Vielleicht sagt er auch nur, dass er eine Beziehung will, da Frauen dann eher bereit sind, die Schenkel zu öffnen. Sie sind locker drauf mit Sex, weil sie modern sind und selber Sex mögen, und gucken mal, wie sich das so anbahnt, während er schon weiß, dass es keine Beziehung geben wird und nur solange läuft, wie sich die Frau Hoffnungen macht. Da sie nicht stressen will und den Sex genießt, läuft das gut eine Weile so.

Selbstverständlich könnte ich ihn direkt (oder auch indirekt) fragen.
Ich glaube nicht, dass Dir das was bringt. Außer, er ist total ehrlich, dann wäre es doch zu überlegen, bevor Du noch weiter Zeit mit ihm als Betthase verbringst und er schon längst weiß, dass er eine Beziehung mit Dir nicht will.

Was mich etwas überrascht, dass er nie vorgeschlagen hat, dass wir mal etwas trinken oder essen gehen
Ich würde ja sagen, schlag Du es mal vor. Aber ich würde wie Du denken, er sollte sich äußern, dass er mehr Zeit mit mir verbringen will. Letztere Haltung ist aber doof. So könnte er dann denken und sagen, dass er den Eindruck hatte, Du wolltest ja nicht mehr als einmal die Woche Sex, denn Du machst das ja ohne Fragen nach anderen Unternehmungen mit. Allerdings finde ich das schon komisch, ich meine, wenn man jemanden mag, will man doch auch mal was unternehmen.
 
  • #8
Unternehmt doch mal was zusammen. Nicht nur Essen/Trinken gehen. Sondern ein Tagesausflug ohne Aussicht auf Sex an diesem Tag.
Will er das nicht, hast du deine Antwort.
 
  • #9
Ja, dein seltsames Gefühl hat eine ganz wichtige Bedeutung. Es sagt dir alles, du musst nur in dich reinhören. Du kannst sein Verhalten auch rational deuten. Die Antwort ist bei beiden Varianten keine schöne. Deshalb scheust du dich davor, sie anzunehmen.- Richtig?

Erstmal zu dir: Du musst dich doch nicht herabsetzen, weil du geschieden bist und zwei Kinder hast. Wenn es süße Kids sind, selbstständig und offen erzogen, respektvoll und neugierig, die ihren Weg gehen, ist das was Schönes. Wenn du Beruf und Familie gut vereinen kannst, sind doch schon mal wichtige Punkte erfüllt. Das muss dir erstmal einer nachmachen.

Zu ihm: Über zehn Jahre älter, hat mit 50 Jahren lauter Affären hinter sich, keine eigene Familie, kein Eheversprechen oder ein ähnliches Bekenntnis der Verbundenheit hat er in all den Jahren einer Frau oder einem anderen Menschen gegeben. Dazu noch unaufmerksames Verhalten dir gegenüber. Es ist ihm nicht wichtig, mit dir eine Beziehung anzubahnen. Im Gegenteil, er verhält sich wie in einer unbedeutenden, billigen Affäre und scheint vollends zufrieden damit. Seine Worte passen nicht zu seinen Taten. Du kannst ihm nicht vertrauen.

Warum suchst du dir keinen gleichaltrigen Mann, am besten einen, der selbst Kinder hat und weiß, was eine Partnerschaft mit Kind(ern) bedeutet? Vor allem einen Mann, der seine Partnerin wertschätzt, sich für sie interessiert.

Selbstverständlich könnte ich ihn direkt (oder auch indirekt) fragen. Nur entspricht es meiner Haltung nicht.
Warum? Es ist nicht gut, wenn du offene, angemessene Fragen nicht stellst. Du machst einen großen Fehler, wenn du dein Bauchgefühl ignorierst, sein Verhalten ignorierst und nicht fragst.
 
  • #10
Du siehst dich schon als "gehandicaped" und verkaufst dich unter Wert. Wie kann man sich selbst nur so geringschätzen und runtermachen!? Wenn ich es mir aussuchen könnte dann finde ich einen 50ger, der noch nie verheiratet war und keine Kinder hat bei weitem uninteressanter und würde jederzeit einen Mann mit Kindern vorziehen. Der hier hat außer seiner Affären, Status und Geld gar nichts. Gut, das ist alles jedermanns eigene Sichtweise aber damit will ich sagen, kein Mensch muss sich in den Staub werfen vor anderen für seinen Lebensentwurf. Wenn du dich selbst nieder machst was erwartest du dann von anderen? Wie soll er Achtung vor dir haben wenn Du keine hast? Du wirst nur so behandelt wie du dich selber wertschätzt.
Meiner Meinung nach bist du in die Affäre -Schiene gerutscht und wenn du nicht an deinem Selbstwert arbeitest dann wirst du immer wieder solche Männer anziehen. Mag sein, dass er eine Beziehung sucht aber eben nicht mit dir und du zeigst ihm ja auch, dass du dich nicht für mehr wert hältst.
Den Vorschlag von @Stern12345 finde ich gut. Mach das dann hast du Klarheit. Es sei denn du willst es lieber totschweigen aus Angst, dass er dann weg ist und du lieber irgendetwas hast als gar nichts. Aber das musst du mit dir selbst ausmachen.
 
  • #11
Das ist so offensichtlich dass es hier alle kapieren; nur du nicht:

Du bist nur seine Sexaffäre!!

Nie weggehen, keine gemeinsamen Übernachtungen...nur Sex und oberflächliche Gespräche....
Was war da nochmal deine Frage?
Wenn das so klar ist!

Und @Samtina: er war nicht liiert, sondern hatte nach seiner Beziehung nur Affären. Sie hatte also nicht die Funktion einer Trittleiter.
Sie ist einfach nur für Sex gut.

Liebe @Ariane78 trenne dich wenn du das nicht willst und kannst - es macht dich sonst psychisch kaputt!

Alles Liebe
 
  • #12
Ich denke auch, dass du derzeit den Status der nächsten Affäre bei ihm hast. Eine gemeinsame Zukunft im Sinne einer festen Partnerschaft scheint er derzeit nicht in euch zu sehen oder das Bedürfnis danach zu verspüren.

Womöglich ist er einer von diesen Männern, die sehr, sehr lange brauchen, um sich fest für eine Frau zu entscheiden. Die solange wühlen und graben, bis sie einen Grund gefunden haben, die Sache doch auf Affärenlevel zu halten.
Oder er will sich nicht in deine Familie drängen bzw. denkt, er könne dich nicht über Nacht von deinen Kindern fernhalten - was aber nicht erklärt, warum ihr keinen auswärtigen Aktivitäten nachgeht.

Was sagt er denn, wenn du am Wochenende bei ihm bist? Komplimentiert er dich zu einer gewissen Uhrzeit hinaus?
Was wenn du vorschlägst, mal einen Spaziergang mit Kaffee zu machen?
Ich würde das mal dezent antesten. Wahrscheinlich wirst du so Gewissheit bekommen.
 
  • #13
Hast Du ihn mal darauf angesprochen, weshalb es so ist? Ihn mal gebeten, bei Dir zu übernachten, ihn gefragt, ob Ihr zusammen essen geht? Wie sieht denn Eure Kommunikation sonst aus? Schreibt er oft, ruft an?

Es kann gut sein, dass Dein komisches Bauchgefühl Recht hat. Es kann aber auch sein, dass er einfach ein bisschen eigen ist, introvertiert, nicht gerne unter die Leute geht. Eine "normale" Beziehungsanbahnung geht aber anders, das ist schon klar. Ich würde im ersten Schritt nicht Stress machen, sondern erst einmal die eigenen Wünsche formulieren. Schau halt, wie er reagiert.
 
  • #14
Eines ist mir noch aufgefallen und macht mir etwas Bauchschmerzen. Ich wollte neural bleiben, muss dir nun aber aufgrund dessen doch etwas schreiben.
Die Gesprächsthemen sind eher allgemein und oberflächig, wir unterhalten uns über Hobbys und Beruf, er mag sehr gerne Sex.
Zum Nachdenken für dich!

Mann der ernste Absichten hat:
* Kommt öfter als einmal in der Woche vorbei
*möchte viel von dir wissen, sich unterhalten, über deinen Alltag, Beruf, deine Ansichten und Träume, deine Freunde, Familie usw.
* möchte schöne Dinge mit dir erleben, Essen gehen, Kino, Theater, spazieren im Park usw.
*Ihm ist deine Nähe wichtig, er bleibt da nach dem Sex.
*schreibt dir Nachrichten, auch mehrmals" du fehlst mir, wann sehen wir uns wieder?"

Ein Mann der eine Affäre möchte
*Kommt in festem Turnus einmal pro Woche.
*Will sich nicht groß unterhalten und wenn dann über Sex
*Möchte nicht ausgehen ect. Sondern möglichst ohne viel Aufwand an sein Ziel. (Sex)
*Nach dem Sex sucht er relativ schnell das Weite und ist kurz angebunden.
*Schreibt Nachrichten nur wenn er mal wieder zum Zug kommen möchte" Na, Lust auf mich?" " Hab von dir geträumt, es war der Wahnsinn", ... Es geht viel in Richtung Sex.
Und du kannst als Frau zusehen wie sein Interesse an dir immer weniger wird, wenn du mehrmals mit ihm im Bett warst. Nachrichten werden oft erst später beantwortet, beim Tel kurz angebunden, die Besuche werden immer kürzer und die Intervalle größer.

In welche Kategorie "Mann" passt deiner?
 
  • #15
Du sprichst von Deiner Haltung, kennt er die ? Denn wenn nicht darüber gesprochen wird, dann interpretiert ihr beide ggf nur rum.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass nachfragen und grundsätzliche Informationen selten von Männern kommen.
Wenn Du nicht fragen willst, dann schlag doch einfach was vor! Wieso bist Du passiv, wenn Du es anders haben möchtest?
Ich möchte am Samstag mal ausgehen...tanzen, wandern, Museum, essen ( das was Du gerne machst).
Und was ist dabei, aus deinem Gefühl heraus ehrlich zu sagen: dieser Abbruch nach ein paar Stunden mag ich nicht gerne, ich fühle mich doof wenn ich nach intimen Austausch nach Hause geschickt werde.

Du wirst durch seine Reaktion schon einiges erkennen ohne passiv zu interpretieren.

Viel Glück!
 
  • #16
Liebe Foristen,

vielen herzlichen Dank für Ihre Reaktionen. Ich bin sehr froh, dass ich die Frage gestellt habe. Ich bin beziehungsmäßig sehr unerfahren und wollte Ihre Meinung wissen.

Am Anfang (von 1,5 Monaten) haben wir schon zwei ausgiebige Spaziergänge (kleine Ausflüge) gemacht. Jetzt, im Mai, hat er viel Arbeit, es wird aber im Juni weniger (Alles stimmt, ich weiß, was er beruflich macht.). Er möchte dann, wenn er mehr Zeit hat, etwas mit mir zu unternehmen bzw kleine Ausflüge machen. Er hat auch erwähnt, dass er "irgendwann" auch meine Kinder kennenlernen möchte.

Und ja, er schickt mir jeden Tag eine kurze Nachricht und fragt, wie es mir geht.

Wie gesagt, es verunsichert mich aber, dass er bis jetzt partout mit mir unter die Leute gehen wollte, obwohl er das mit Anderen immer tut.
Und ich glaube, dass er samstags zu mir kommen möchte, weil es "open end" gibt und er möchte mir kein Gefühl geben, dass er mich nach dem Sex hinauswirft bzw. nach Hause schickt, wenn ich zu ihm kommen würde. (Das ist natürlich nur ein Gedanke, ich kenne seine Gründe nicht.)

Aus allen obigen (auch etwas widersprüchigen) Gründen ist es für mich schwer, die Lage zu enträtseln.

Ich werde ihm jetzt vorschlagen, dass wir am Wochenende lieber etwas Kleines essen gehen und uns austauschen. Ich werde sehen, wie er reagiert...

Vielen Dank zusammen nochmal.

Ariane
 
  • #17
Dein Posting und die Antworten darauf zeigt, wo Du Deinen blinden Fleck hast. Für jeden anderen ist es leicht zu erkennen, was für eine Art Arrangement Ihr da getroffen habt.

Wenn Du damit zufrieden bist, kannst Du es ja solange weiterlaufen lassen, bis Du einen neuen Freund gefunden hast.

Oder Du versuchst das Arrangement zu verändern. Aber ich schätze, dass das nicht einfach wird. Denn das müssen dann beide wollen.

Auch wenn Ihr das als Affaire weiterlaufen lasst, könntet Ihr immerhin Abwechslung rein bringen, indem Ihr z.B. mal andere Orte (Hotel, Sauna) aufsucht.
 
  • #18
Stimmt, warum bezeichnest du dich eigentlich als gehandicaped?
Mit 39 Jahren hat eine Frau in der Regel Kinder oder sich bewusst dagegen entschieden. Du bist also völlig normal und musst dich für nichts entschuldigen.
Trifft er auf eine eine Frau Ende 30 muss ihm also klar sein, dass dort vermutlich Kinder vorhanden sind.
Im Gegensatz dazu finde ich es befremdlich, wenn jemand mit 50 noch nie verheiratet war, keine Kinder hat und überwiegend Affären hatte. Das würde mich abschrecken und ich würde mich fragen, ob er überhaupt bindungsfähig ist.

Bis auf seine Beteuerungen, keine Affäre zu wollen, spricht nicht viel für einen Beziehungswunsch seinerseits.
 
  • #19
Mal wieder ein Beispiel, bei dem ich mich frage, warum viele Frauen derart schnell Sex haben (wollen). Was versprecht ihr euch davon? Mein Kennenlernen und meine Dates bestehen erstmal NUR daraus, in Bars und Restaurants zu gehen, spazieren zu gehen usw. Da wird über alles mögliche geredet und keinesfalls oberflächlich. Erst wenn ich den Charakter grundsätzlich einschätzen kann, kommen irgendwann Besuche zu Hause in Frage. Und erst wenn ich den Mann dann besser kenne und meine, dass er charakterlich, emotional usw. in eine Beziehung zu mir passen könnte, habe ich Sex mit ihm. Ich verstehe es einfach nicht, dass dann immer gejammert wird, der Mann würde nichts Festes wollen. Es geht nicht darum, monatelang aus Kalkül jemanden zappeln zu lassen, aber schon allein aus Selbstschutz warte ich ab, bis ich mich bei dem Mann sicher fühle. Und wenn es einem das nicht wert ist, gehe ich davon aus, dass er kein Interesse daran hat, tiefere Gefühle für mich zu entwickeln und würde den Kontakt beenden. Ist mir bisher aber noch nie passiert. Entweder es wurde gar nichts oder wir waren dann länger zusammen, aber zumindest war ich nicht enttäuscht, weil der Mann Interesse an einer Beziehung vorgegeben hatte, um mich "rumzukriegen". Das ist bei mir nicht durch Worte zu schaffen, nur durch Taten und Zeigen des "richtigen" Verhaltens.

Aber es war ja erst dein erster Versuch. Für die Zukunft rate ich dir, mit dem Sex zu warten, das ist hier in unzähligen Threads ein Thema. Für Männer ist das vielleicht manchmal anders (Sex gehört zum Kennenlernen dazu, ist ein wichtiger Faktor usw.) aber für mich als Frau ist diese Initimität und Nähe auf höchstem Niveau ein solcher Vertrauensbeweis (was passiert, wenn ich schwanger werde, kein VM ist 100% sicher), dass es den nicht nach ein paar Treffen (wo waren die überhaupt, wenn ihr nie ausgeht) einfach so gibt.
 
  • #20
Sobald beidseitig Gefühle im Spiel sind ergibt sich doch das gemeinsame Übernachten und Ausgehen von alleine. Um das nach so langer Kennenlernzeit noch zu vermeiden gehört schon die feste Absicht, das Ganze auf Ebene einer F+ zu halten.
Es spielt auch keine Rolle was er dir erzählt hat, denn was man sucht und was man findet sind ja zwei verschiedene Paar Schuhe. Vielleicht wollte er tatsächlich mal eine Beziehung, will dich aber aus irgendwelchen Gründen nur für Sex.
 
  • #21
Er hatte zuletzt nur Affären und ist noch so programmiert. Eine Affäre führt Mann nicht aus, die besucht man Zuhause, hat ein paar schöne Stunden, guten Sex und dann geht Mann wieder. Dein Freund hat genau das zuletzt gelebt, deshalb denke ich, er tut es bei dir nicht mit Absicht, sondern aus Gewohnheit!

Dir scheint es mit ihm ernst zu sein und deshalb möchte ich dir dringend ans Herz legen, mit ihm über deine Wünsche zu sprechen. Falls dir das schwer fällt, dann schlage ihm einfach das nächste mal vor " lass uns zu dem kleinen Italiener in der Schillerstraße gehen, was Essen (ich habe Hunger) ein Glas Wein trinken und reden. Wir machen es uns dann anschließend bei mir zu Hause auf dem Sofa gemütlich, was meinst du dazu?"
ich würde mit ihm gar nicht reden wollen denn logischerweise würde ich davon ausgehen dass ein Mann der sich verliebt hat selbstverständlich eine Frau ausführen möchte und mit dir auch ansonsten viel Freizeit verbringen möchte. Das wäre völlig normal und natürlich zu Beginn einer sich anbahnenden Beziehung wenn beide sich in der Nanda verlieben.

Mit ihm zu reden ist sinn- und zwecklos, denn er wird niemals ehrlich zugeben dass sie für ihn keine Partnerin ist, sondern nur eine Affärenfrau für Sex! Und wie bekommen Männer am leichtesten Sex wenn sie selbst keine Beziehung wollen? Richtig, sie sagen: "ich wünsche mir auch eine dauerhafte feste Beziehung?" Damit ködert man(n) am leichtesten Frauen.
Sein Verhalten sagt mehr als 1000 Worte, die da wären: ich will aber eine Beziehung.

Ich würde @Ariane78 beim nächsten Treffen empfehlen sich nicht mehr auf Sexualität einzulassen, sondern ihm zu sagen:
"ich möchte diese sexuelle Affäre beenden, weil es ist nicht das, was ich mir wünsche, sondern mit einem Mann auch andere Unternehmungen erleben, die ein Liebespaar normalerweise macht. Essen gehen, ins Kino, wellnessen, reisen, Ferien zusammen verbringen"

Sich dann umdrehen und gehen. Der Mann kann dann überlegen, ob er für den Rest des Lebens nur Affären haben will, die höchstens 2 Monate dauern und er wie ein Sysiphos immer erneut suchen muss.

Liebe @Ariane78 dein schlechtes Bauchgefühl warnt dich bereits! Du bist frisch nur in eine reine sexuelle Affäre gerutscht und er wird nichts daran ändern, wenn du nicht ausgestiegen bist. Entweder er besinnt sich darauf oder er wird eine andere suchen - was ich für viel wahrscheinlicher halte. Beende lieber die Affäre und suche dir einen Mann, der ebenfalls eine feste Beziehung wünscht und achte nicht auf seine Worte, sondern nur auf seine Taten. Diesem Mann bist du nichts wert, bist nur eine kostenlose Prostituierte für ihn!
 
  • #22
Ich sehe hier einen liebevollen, warmherzigen Mann, der sich neben einem stressigen Beruf nur wenig Zeit für eine Beziehung abknappsen kann. Darüber hinaus ist er flirtmäßig ein bisschen aus der Übung gekommen, aber das sollte dir angenehmer sein als eine allzu routinierter Sonnyboy.

Selbstverständlich könnte ich ihn direkt (oder auch indirekt) fragen. Nur entspricht es meiner Haltung nicht. Daher würde ich Ihre Meinung fragen: Gibt es etwas Ungewöhnliches/Seltsames in dieser Situation?
Deine Sprachlosigkeit im Umgang mit ihm fiel mir auf. Warum befragst du das forumseigene Orakel in der Glaskugel und nicht den Mann an deiner Seite? Nur zu, stelle ihm die Frage, warum er nach dem Sex nicht mehr tiefentspannt an deiner Seite einschlummern will, sondern sich auf die Heimreise begibt. Er könnte das männliche Pendant zu unserem Freigeist @frei sein und allzu großer Nähe präventiv aus dem Weg gehen, dich aber trotzdem im Herzen tragen.
 
  • #23
Was mir auch übelst aufgestoßen ist: Dass du dich als GEHANDICAPT!!!! ansiehst, weil du geschieden bist mit zwei Kindern.


Ich habe nach meiner 20-jährigen Ehe den gleichen Fehler gemacht wie du. Habe mich auf der Suche nach Liebe in einen gutaussehenden wohlhabenden Manager verliebt, der mich doch nur als Affäre wollte und auch nichts mit mir unternahm außer Gespräche und Sex.
Ich habe vor lauter blinder Verliebtheit lange gebraucht das zu kapieren und mich von ihm zu lösen.

Heute habe ich einen sehr guten älteren Freund, der mich auf Händen trägt. Ich weiß inzwischen die wenigen guten Männer von den unendlich vielen schlechten Männern zu unterscheiden.

Ich wünsche dir mehr Selbstwert und Arroganz um einen Mann auf den Mond zu schießen, der dich als billige Sexaffäre missbraucht.

Denn mehr als das bist du leider nicht für ihn.

Erkenne deinen Wert!!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #24
Liebe Ariane,

Deiner geschilderten Situation nach, würde ich Dir auf diese Frage

Daher würde ich Ihre Meinung fragen: Gibt es etwas Ungewöhnliches/Seltsames in dieser Situation?
antworten:

Nein, ich sehe nichts Ungewöhnliches/Seltsames in dieser Situation. Es ist so, wie es quasi [fast] immer ist: ein älterer Mann sucht kostenlosen Sex mit einer jüngeren Frau, um sich das Geld für die Prostituierte zu sparen. Außerdem vermittelt ein privates Sexverhältnis, neben der Kostenersparnis, eher das gewünschte Gefühl, von der Frau begehrt zu werden. Denn die macht ja freiwillig mit. Vielleicht verliebt sie sich sogar noch. Das kann keine Prostituierte bieten. Deshalb bevorzugen viele Männer Affären vor Paysex. Weil ihnen die Affäre auch noch einen Ego-Push gibt...

So würde ich Deine Situation bewerten. Wahrscheinlich ist er in Wahrheit ein biederer Ehemann, der eben nur den sexuellen Seitensprung sucht. Weißt Du ja nicht. Erzählen kann der Dir alles, was Du hören möchtest, Du kennst ihn ja kaum. Das würde zumindest die Gesamtsituation erklären. Dass er Dir das nicht auf's Butterbrot schmiert, ist ja klar. Keine Frau, die sich eine Beziehung erhofft, "liefert" Sex, wenn der Mann ihr von vorneherein mitteilt, dass er nur Sex oder eine Affäre sucht. Also muß er was anderes erzählen. Und das machen unendlich viele Männer. So gesehen, nichts Ungewöhnliches, nichts Seltsames, quasi "normal". Ein Mann, der eine Beziehung sucht, verhält sich jedenfalls grundlegend anders.

Btw Verstehe das bitte nicht falsch, ich vergleiche nicht Dich mit einer Prostituierten! Ich sehe das aus der Sicht Deines Liebhabers! Mehr ist der Mann ja nicht.

Selbstverständlich könnte ich ihn direkt (oder auch indirekt) fragen. Nur entspricht es meiner Haltung nicht.
Das finde ich ehrlich gesagt, das einzige "Seltsame"... es entspricht nicht Deiner "Haltung" Deinen Beziehungsstatus zu erläutern mit dem Beziehungspartner, den es betrifft?? Das betrifft doch Euch beide, Dich und ihn. Stattdessen erwartest Du, dass fremde Menschen in einem Internetforum für Dich in ihre Glaskugeln schauen und spekulieren sollen, was mit dem Mann ist? Das finde ich jetzt ziemlich strange, ehrlich gesagt... Du solltest ihm mal auf den Zahn fühlen. Wie sollte sonst eine Beziehungsanbahnung oder gar eine Beziehung mit einem Mann stattfinden, bitte? Willst Du da bei jedem Gedanken das Forum fragen, anstatt Dich mit dem Menschen, den es betrifft, auseinanderzusetzen?

Erkenne Deinen Wert und mache Deine Bedürfnisse geltend! Mag sein, dass Du geschieden und mit Kindern nicht gerad' die "warme Semmel" auf dem Partnermarkt bist, aber deshalb bist Du auf keinen Fall ein Mensch zweiter Klasse und mußt nicht jeden dahergelaufenen Typen nehmen, der Dich will und Dich für dessen Triebbefriedigung hergeben! Du bist als Mensch genau so viel wert wie eine ledige Frau ohne Kinder!
 
  • #25
Sehr interessiert an deiner Persönlichkeit scheint er nicht zu sein. Ich vermute jedoch, dass du ihn - trotz der Warnungen hier - noch nicht aufgeben willst. Warum jetzt erste Krisengespräche notwendig sein sollen, erschließt sich mir jedoch auch nicht und dies würde dich ohnehin in eine ungünstige Position bringen - welcher Mensch fragt schon gerne gerade heraus: "Hey, wie wäre es mit einer Übernachtung bei mir oder dir?", derlei Annäherung ergibt sich von selbst. Vielleicht spielen auch deine Verpflichtungen als Mutter für ihn eine Rolle bei der Festlegung auf das Zeitfenster am Wochenende?

Werde aktiver: Rege an, mit ihm unter der Woche Essen zu gehen oder eine Veranstaltung zu besuchen, ob er danach mit dir ins Bett gehen kann, bleibt offen. Verabredungen am Wochenende vorerst nur an neutralen Orten, denn du möchtest - ohne es ihm direkt zu sagen - sehen, wie sich dieser Mann bei einem Ausflug oder sonstigen Aktivitäten verhält, du willst mehr über ihn wissen. Die begrenzten Stunden in einer der beiden Wohnungen führen nicht weiter, so viel ist dir mittlerweile klar - dein Gefühl täuscht nicht.
 
  • #26
Er kommt zu mir für ein paar Stunden samstags oder ich bin ein paar Stunden bei ihm am Wochenende.
Das scheint mir keine Anbahnung einer Beziehung zu sein, sondern eine Sexaffäre. Da er schon öfter Affären hatte, aus denen sich nichts dauerhaftes entwickelt hat, kann - oder will er sich vielleicht nicht ernsthaft binden. Um keine zeitweilige Sexgespielin zu sein und entscheiden zu können, ob du diesen Kontakt weiterführen willst, solltest du ihn konkret darauf ansprechen.
 
  • #27
Naja, das sind ja die Anzeichen eines typischen Affäremannes, mit dem Frau nicht glücklich wird: Sich zum Sex treffen, gerne Sex haben, keine Aktivitäten draußen (!), wenig Gesellschaft zulassen, Gespräche kurz und oberflächlich halten, wenig emotional involviert sein. Bestimmt vergisst er auch Geburtstage und Weihnachten.
Es würde mich nicht wundern. In einem halben Jahr weißt du bescheid!

Was ein Mann spricht ist nicht so wichtig, wie das, was er macht. Und warum um HImmels Willen, willst du einen Mann, der zugibt, schon so viele Affären gehabt zu haben und dass alles bei ihm gescheitert ist? Der kann nix und sein finanzieller Erfolg spricht für sich, dass ihm nur Affären und Geld wichtig waren. Zwischenmenschlichkeiten sind bei ihm verkümmert.

Es hat keinen Sinn. Eine Beziehung lebt nicht vom Sex allein. Es lebt von Gesprächen, Aktivitäten, Konversationen, Tiefsinn. Sonst bist du das keifende Waschweib an der Seite solch eines Stümpers.

Woran man die falschen Männer und Fakes erkennt? Ganze einfach: schlechte/oberflächliche Gespräche, nichts anderes im Kopf außer Sex, aber beim Sex gehen dann seine Antennen an, nur sonst ist er eine desinteressierte Schlafhaube, mit dem nichts anzufangen ist.

Wie gesagt, Affäremann 08/15. Es tut mir für jede Frau leid, die in den Bann eines solchen Mannes gezogen wird. Es verspricht viel Leid und Unbefriedigung.

Überhaupt würde ich mit ihm jetzt erstmal gar nicht mehr über Sex reden!! Ihr kennt euch 2 Monate! Er hat jetzt vorzulegen, was er als Mann überhaupt zu bieten hat. Ansonsten brich die Gespräche und Treffen mit ihm ab! Wichtig: kein Sex anbieten! Sonst wirst du an seiner Seite auch nur die nächste Affäre sein.

Es ist kein hoffnungsloser Fall, auch Männer mit Affären werden irgendwann wieder verbindlich, aber dazu braucht es die richtige Frau, die nicht auf Sex wert legt, sondern andere Dinge aus dem Mann herauskitzelt.
 
  • #28
Hi,

Die Kunst einen Mann zu verführen ist es dein Wille zu sein Wille umzuwandeln.

Je mehr du dir den kopf über ihn zerbrichst desto destanzierter wird er.

Du musst dich Interessant verkaufen;)

z.B beim nächsten Treff : werf dich in Schale so dass du unwiderstehlich bist , wenn er mit dir redet tu so als würdest du mit jemanden per Handy schreiben ignorier den etwas und genau dann wenn er dich in die Kiste mit Vorspiel bringen möchte weist du den ab , sag du hast keine Lust ignorier den richtig danach.

Nach paar minuten sagst du den ist dir eigentlich aufgefallen dass unser was auch immer dass ist nur aus Sex besteht ? Du musst mich aufklären bin ich eine Sex Puppe für dich oder willst du echt eine Beziehung? Wenn er ehrlich ist wird er dir 1: Sex beziehung oder
2: Oh tut mir leid wenn ich dir das Gefühl übermittelt habe , und kommt mit vdrbesserungsvorschläge.

Wenn er ein Spieler ist dann typische Antwort.

1: Nein bist du nicht! Dann kommt er mit komplimente und versucht zu 1000% dich in die kiste zu bringen , weil er davon ausgeht dass dich diese Nein überzeugt hat.


Ich rate dir eine schöne Jeans die eng und dein Hintern schön betont, beim gehen wachelst du den richtig gut und sagst bis zum nächsten mal!!!


Aber dann meldest du dich garnicht mehr , er wird sich aufjedenfall melden vielleicht erst nach paar tagen aber sei Stark, wenn er dir dann wieder mit ein Treffangebot kommt, sagst du oh habe viel um die Ohren , aber wie sieht es am xxx um xxx da möchte ich mit meiner freundin zu xxx fahren magst du mit? Ein Mann der eine Beziehung will macht es Passend .


Viel erfolg
 
  • #29
Liebes Forum,

hier ist nochmal Ariane.
Vielen herzlichen Dank für Ihre empathischen Berichte. Sie fühlen mit, so empfinde ich es auch, wie Sie es beschrieben haben.

Ich habe selbst keine Lust auf derartige Affäre, weil sie mich nicht glücklich macht. Ich habe dem Mann vorgeschlagen, dass wir uns in einem Lokal treffen und werde ihm meine Ansicht mitteilen. Ich werde demnächst versuchen, allein wieder mehr unter die Leute zu gehen und Kontakte zu knüpfen. Vielleicht werde ich jetzt mehr Glück haben als früher.

Alles Gute
 
  • #30
Es ist so, wie es quasi [fast] immer ist: ein älterer Mann sucht kostenlosen Sex mit einer jüngeren Frau, um sich das Geld für die Prostituierte zu sparen. Außerdem vermittelt ein privates Sexverhältnis, neben der Kostenersparnis, eher das gewünschte Gefühl, von der Frau begehrt zu werden. Denn die macht ja freiwillig mit. Vielleicht verliebt sie sich sogar noch. Das kann keine Prostituierte bieten. Deshalb bevorzugen viele Männer Affären vor Paysex. Weil ihnen die Affäre auch noch einen Ego-Push gibt..
Oder aber eine jüngere Frau sucht sich einen älteren Mann, der sehr gut situiert ist in der Hoffnung mit ihm würde es ein luxuriöseres Leben geben. Und ein 50-jähriger Mann wünscht sich bestimmt als Partnerin keine alleinerziehende Mutter, die vermutlich über wenig Freizeit verfügt.

Verheiratet ist der Mann nicht, denn manchmal kommt er Samstag zu ihr oder sie verbringt einige Stunden bei ihm in der Wohnung.
Warum jetzt erste Krisengespräche notwendig sein sollen, erschließt sich mir jedoch auch nicht und dies würde dich ohnehin in eine ungünstige Position bringen - welcher Mensch fragt schon gerne gerade heraus: "Hey, wie wäre es mit einer Übernachtung bei mir oder dir?", derlei Annäherung ergibt sich von selbst.
...
Werde aktiver: Rege an, mit ihm unter der Woche Essen zu gehen oder eine Veranstaltung zu besuchen, ob er danach mit dir ins Bett gehen kann, bleibt offen. Verabredungen am Wochenende vorerst nur an neutralen Orten, denn du möchtest - ohne es ihm direkt zu sagen - sehen, wie sich dieser Mann bei einem Ausflug oder sonstigen Aktivitäten verhält, du willst mehr über ihn wissen.
Das Bedürfnis eines Mannes sollte auch von alleine entstehen mit ihr nicht nur im Bett sondern auch ausserhalb Zeit zu verbringen mit unterschiedlichen Freizeitaktivitäten oder auch mal auswärts essen gehen.

Das würde ich auch machen an einem Wochenende ihm den Wunsch äussern Essen zu gehen und danach eine Veranstaltung besuchen oder ins Kino zu gehen. Mit der Begründung ihr würde die Decke auf den Kopf fallen und sie würde es zu langweilig finden, sich nur in den Wohnungen zu treffen. Mal sehen, was er dazu meint und wie er sich raus redet, denn er hat nur Geschmack am Sex und an nichts anderem gefunden. Er hat doch gar kein Interesse an ihr als Person, sondern nur an ihrem Körper. Wenn er nicht mal eine ganze Nacht bleibt, obwohl er das sicher könnte oder sie selbst nach den wenigen Stunden seine Wohnung verlassen muss, dann kann sie alles andere vergessen. Probieren kann sie das aber ich spüre schon jetzt - es wird ohne Erfolg bleiben.

Könnte jemand für deine Kinder sorgen an einem ganzen Wochenende, damit du es mit ihm verbringen kannst?