G

Gast

  • #1

Hat er eine heimliche Liebe?

seit einiger Zeit sitzt mein Mann nur noch vor dem PC und chattet. Wenn ich ihn Frage mit wem er da redet, blockt er ab. Für mich hat er viel weniger Zeit als früher und findet immer neue Ausreden um vor seinem Laptop zu sitzen. Ich habe den Verdacht, dass er über's Netz eine Frau kennen gelernt hat. Trau mich aber nicht ihn darauf direkt anzusprechen.
 
G

Gast

  • #2
für mich hört sich das eher nach einer Sucht an als nach einer virtuellen Affäre. Kann aber auch sein, dass es nur eine Phase ist.
Du wirst wohl nicht drumherum kommen, ihn daruf anzusprechen.
 
G

Gast

  • #3
du musst ihn ja nicht direkt mit der Frage nach einer Geliebten oder Affäre konfrontieren. Frag ih doch warum er da immer sitzt und wenn er nicht auf die Frage reagiert, mit wem er redet, sag ihm dass du dir dann deine eigenen Gedanken machst und dass du diese Geheimniskrämerei nicht ausstehen kannst.
 
G

Gast

  • #4
Es kann gut sein, dass du dich nur in etwas hineinsteigerst. Das wird aber nicht besser werden, wenn du ihn nicht auf deine Ängste und Befürchtungen aufmerksam machst. Du musst wissen was los ist, auch wenn sich am Ende deine Befürchtungen bewahrheiten.
 
G

Gast

  • #5
Mach Dir doch einmal Gedanken, warum er lieber vor dem PC sitzt als sich mit Dir abgibt.

Locke ihn ins Bett, und er wird den PC vergessen.
Lass Dir was einfallen, was ihn anmacht.
 
G

Gast

  • #6
Naja, ich will jetzt nicht den Teufel an die Wand malen, aber bei meiner Ex hat es genau so begonnen. Sonst eigentlich früh-zu-Bett-Geherin, hat sie abends immer länger vor der Kiste gesessen und gechattet. gemeinsames Aufwachen gabs auch nicht mehr, weil sie schon wieder am Rechner saß. Erst heimlich (O-Ton: Das geht Dich nichts an - lass mir meine Privatsphäre!), dann waren es angeblich Motorradchats, dann ICQ-Sitzungen mit einer Freundin - und in Wahrheit waren es Erotikchats, die dann recht bald auch zu heimlichen realen Treffen geführt haben.

Kann Dir da leider nicht wirklich einen guten Rat geben. Außer vielleicht dem: Fass den Mut, ihn direkt mit Deiner Sorge zu konfrontieren. Nimmt er Dich ernst, wird sich die Sache dann hoffentlich zum Guten wenden. Entweder, indem er Dich befriedigend(!) aufklärt, oder indem er es ganz sein lässt. Wenn er abermals blockt und weitermacht, musst Du wohl die Konsequenz ziehen.
Aber wie gesagt: Ich bin da auch ein gebranntes Kind und reagiere da mittlerweile vielleicht nicht mehr entspannt genug.

deBaer
 
G

Gast

  • #7
Wenn Du an den rechner drankommst, kannst Du sehen, welche Seiten er aufgerufen hat.
Ansonsten musst Du Dich mal anpirschen, um zu sehen, auf welcher Seite er ist.

Sein Verhalten ist aber schon verdächtig. Ist er vielleicht spielesüchtig? Gibt es auch.
 
G

Gast

  • #8
Falls Gespräche nichts mehr bringen, du ihn mit gutem Sex auch nicht mehr beeindrucken oder verführen kannst und du aber trotzdem Klarheit haben möchtest, könntest du zu Spionagesoftware greifen (für jeden zugängliche, aber schwer zu findene Software). Du könntest dir auch von Thomas HH den Seitenspeicherzugriff erklären lassen, da jede gesurfte Seite mit Cookies &Co. auf dem Rechner gespeichert wird und man diesen nur durch richtiges löschen leer bekommt.

Ich denke aber, das ist schon das Ende und man sollte schon mit diesem Gedanken spielen bzw. einplanen.
 
G

Gast

  • #9
Du weißt aber schon, daß bereits der Erwerb - geschweige denn der Besitz - von Spionagesoftware strafbar ist? Dann würde ich mich mal nicht erwischen lassen und darauf hoffen, dass deine Freundin den Rechner nicht zur Kontrolle bringt! Na viel Glück!
 
G

Gast

  • #10
Oh ja, das kenne ich aus eigener Erfahrung.
Mein mittlerweile Ex-Mann sass auch immer mehr vor seinem PC. Wenn ich mal zu ihm ins Zimmer ging, hat er am PC gespielt. Ich würde es mit einer Spielsucht vergleichen. Irgendwann habe ich seinen PC mal näher betrachtet und musste feststellen, dass er immer alles löscht, wenn er den PC runterfährt. Das war noch viel schlimmer, als die eigentlichen täglichen Abendsitzungen am PC. Heute denke ich, dass er auch was am laufen hatte. Hinzukommt, dass er sich hoch verschuldet hat, und ich bis heute nicht weiss, wofür er als sein Geld ausgibt. Er zahlt Kredite ab, in dem er neue aufnimmt. Ich bin echt froh, dass ich es geschafft habe, ihn zu verlassen.
 
  • #11
Das kommt mir leider sehr bekannt vor.So wie@9 es beschreibt, Wahnsinn! Als ich meinen Ex gefragt habe, was er so treibt, hieß es nur "es geht dich nichts an". Inzwischen weiß ich, was er dort getrieben hat.Er vergnügte sich mit anderen Frauen und als er mich bei "spionieren" erwischt hatte, veränderte er den Code. Er war so dreist, dass er mich auf bestimmte Seiten angemeldet hatte.Ich wusste von dem geschehen nichts-bis ich eine Rechnung auf meinem Namen bekam. Die ganze Sch... hatte auch was gutes, er fand dort seine alte Bekannte wieder und ich hatte meine Ruhe!