G

Gast

  • #1

Habt Ihr schon einmal das Bedürfnis nach Sex an öffentlichen Plätzen verspürt?

 
  • #2
Hm, ne, nicht wirklich! :) Also exhibitionistisch bin ich nicht veranlagt. Es würde mich eher stören, wenn andere dabei zugucken oder die Gefahr besteht, dass jeden Moment einer dazukommt -- und darin soll ja wohl der Thrill bestehen.

Allerdings finde ich Sex in eher abgelegener Natur klasse. Hat auch noch so ein klein wenig von dem Thrill und ist schon mal was besonderes.
 
G

Gast

  • #3
Da kann ich Frederika nur zustimmen. Wenn ein bisschen Nervenkitzel dabei ist, ist es recht reizvoll. Das findet aber seine Grenzen, wenn das "erwischt werden können" zu einem "wahrscheinlich wird man erwischt" wird.
 
G

Gast

  • #4
Ich finde auch das der Nervenkitzel verhalten sein sollte. Ich habe mit einem meiner ex-Partner viel Spaß an Sex überhaupt gehabt und das Bett war nicht der einzige Ort, an dem es zum Äußersten kam. Aber für ein lustvolles und ausschweifendes Liebesleben braucht man keine Zuschauer!
 
G

Gast

  • #5
Ja öfters + praktisch gemacht ... leider hat man nicht viel Zeit (wenn man keine Zuschauer haben möchte) und muß beiderseitig schon wirklich wild drauf sein.
Leider gibt es nur wenig Partner, mit welchen man das machen kann und möchte.
Zitat von schreiber eins ist genau mein Fall: "Allerdings finde ich Sex in eher abgelegener Natur klasse. Hat auch noch so ein klein wenig von dem Thrill und ist schon mal was besonderes. "
 
G

Gast

  • #6
ja klar...wobei natürlich die Frage ist, was Du als öffentlich Platz bezeichnest. Im Auto auf dem Parkplatz ist ebenso reizvoll, wie die Umkleide im Schwimmbad, oder das Flußufer im Sonnenuntergang. Gerade diese ungewöhnlichen Orte machen hier das Besondere aus.