G

Gast

  • #1

Haben Männer ein anderes Tempo als Frauen?

Männer sind in ihren Handlungen, was Beziehungen betrifft, viel, ich möchte sagen, ungeduldiger als Frauen. Sie lassen sich viel weniger Zeit, so als würden sie unter einem immensen Druck stehen.
Sie wollen gleich Fotos. Antwort auf die Minute. Entscheiden sofort, ob ja oder nein. Drängen auf ein schnelles Treffen usw. Wenn die Frauen dieses Tempo nicht mitmachen, werden sie gleich unwiderruflich ausgeschieden. Kann das für das Entstehen einer wirklich tiefen Beziehung gut sein?
Ich denke, gut Ding braucht immer noch Weile.
w/50
 
G

Gast

  • #2
Liebe FS,

komme gerade von einem Date mit einem Herrn, der älter ist als du. Er fing gleich an mich zu sehr anzufassen und machte mir direkte Komplimente meines Körpers. Er ist ein Mann, der sich mehr für den Körper der Frau interessiert, als für den Menschen der dahinter steht. Gefragt hat er mich nämlich kaum was über mich. Dazu hat er noch sehr ungepflegte Zähne. Geht gar nicht....

Ja, Männer haben ein anderes Tempo als Frauen. Sie sind meistens schneller und direkter, dabei oft taktlos und dumm.

Ja, wer wirklich eine tiefe Beziehung will, der muss sich Zeit nehmen. Egal ob Mann oder Frau.

w 48
 
G

Gast

  • #3
Schneller im Tempo sind doch nur die, welche ein ONS oder Affäre suchen - da wollen sie einfach keine Zeit mit unwilligen oder unpassenden Frauen verlieren.

Aller anderen Männer, die THEORETISCH schon eine Beziehung wollen, sind hingegen viel langsamer als Frauen und sehr vorsichtig: erstmal schauen, langsam angehen lassen, nicht gleich festlegen.
 
G

Gast

  • #4
Ich hab auch lieber ein hohes Tempo beim Kennenlernen. Das ganze Rumgeeiere bringt doch nichts.

w36
 
G

Gast

  • #5
Ja, Männer haben ein anderes Tempo als Frauen. Sie sind meistens schneller und direkter, dabei oft taktlos und dumm.

Nicht alle Männer sind so.

Und wer gleich schon eine Frau antatscht, hat weder Benehmen noch Stil.

m, 50
 
G

Gast

  • #6
Ja Männer sind an der Optik interessiert und dann wollen manche rasch Nägel mit Köpfen machen.
Allerding wissen wir nicht, wie sie wirklich reagieren, wenn man gleich mit ihnen Sex hätte, womöglich könnte man sich dann noch von so einem mit ungepflegten Zähnen abservieren lassen.
Ich denke es sind ausschließlich die Hormone von denen sie geleitet werden.
 
  • #7
Ich weiß nicht, bei meinen Internetdates hab ich mir immer Zeit gelassen. Bei mir warens meistens die Damen die die gedrängelt haben, teilweise auf ne zickige Art und Weise.

Wenn ich einen Kontakt ausbauen will, hab dann mal ein Treffen oder erst telefonieren vorgeschlagen, war für mich auch nie ein Problem, wenn die Frau nicht sofort drauf eingegangen ist.
 
  • #8
Wenn es Männer "eilig" haben, scheint mir wenig ernstes Interesse für eine Partnerschaft, sondern mehr auf "Eroberung" und ggf. Sex deren Ziel ?

Das Aussehen des Anderen ist nicht unwichtig. Aber ein paar Mails sollten vorher schon möglich sein, bevor man -gegenseitig- die Fotos frei gibt.
Ich bin Keiner, der nach Fotos hechelt. Ich habe z.B. seit zwei Jahren eine Mailfreundschaft mit einer gleichaltrigen Frau via Singlebörse, und noch nie ein Foto von ihr verlangt.

Früher habe ich auch Frauen angeschrieben, die kein Foto in ihrem Profil haben (Andere SB als EP), aber ihr Profil und -text interessant. Aber deren Resonanz war mühsam. Kommunikation scheint nicht Jede/m zu liegen ?

(Ironie an) Ich muß etwa 100 Frauen daten/kennenlernen, um eine mögliche Partnerin zu finden.
Ich bin auch dieses Jahr noch nicht mal mit der Hälfte rum - und wir haben bereits Juni. Das liegt ganz bestimmt nicht an meinen ! Ansprüchen (Ironie aus)

Auch sonst bin ich Keiner, der schnell Körperkontakt sucht (aber sich wünscht), oder gar Sex (hat Zeit).
Ich habe da viel Ruhe und Geduld, aus Achtung und Respekt. Aber manche Frauen interpretieren sowas fälschlich als "zuwenig Interesse" ?
Umgekehrt habe ich mehrmals erlebt, wie Frauen bereits beim ersten Date Körperkontakt suchten, und ich auch zuließ. Zweimal ist daraus sogar eine Partnerschaft geworden.

Mir scheint, ich bin auf dem Partnermarkt eher "zu langsam" ?

m.E.: Was schnell zusammen kommt, kann auch schnell wieder auseinander gehen. "Gut Ding will Weile haben"
 
G

Gast

  • #9
Männer sind in Beziehungen ungeduldiger als Frauen? Nun, vielleicht bei den von Dir erwähnten Punkten. Wenn es aber ums Zusammenziehen, Heiraten und Kinder bekommen geht, sind doch eher die Frauen die Drängler.....
 
G

Gast

  • #10
Liebe FS, sei doch froh, dass du offensichtlich an einen Mann geraten bist, der etwas an Tempo zulegt und nicht wochenlang überlegt, ob er nun eine Beziehung möchte oder nicht. Ich persönlich halte davon nämlich gar nichts und habe vor 2 Monaten einen Mann kennengelernt, der , wie er sagt, eine Frau erst kennenlernen möchte, bevor er sich mehr mit dieser Frau vorstellen kann. Wie unbefriedigend diese Situation ist wünsche ich dir auch nicht!

Ich gehöre zu den Frauen, die selbst ein schnelles Tempo im Kennenlernen bevorzugt und nicht wochenlang sich mit Kennenlernen und künstlichen Zurückhalten von Sex aufhält. Gerate leider immer an Männer, die zaudern und überlegen, obwohl sie sich als sehr aufmerksam erweisen, so wie meine momentane Bekanntschaft zu einem wundervollen Mann.

Männer sind keineswegs die Schnellsten im Tempo und brauchen viel mehr Zeit. Das nervt sehr und es gibt sehr wohl Frauen, die sich gleich mehr wünschen und solche Bekanntschaften zu solch entscheidungsunwilligen Männern dann auch sofort wieder beenden.
 
G

Gast

  • #11
Das Tempo bei Internet-Bekanntschaften ist meiner Erfahrung nach tatsächlich ein schnelleres als im richtigen Leben. Wenn ich von mir ausgehe, allerdings auch auf Frauenseite.

w/50
 
G

Gast

  • #12
Kein Mann verlangt eine Entscheidung, die für ein Leben reichen soll, innerhalb von Stunden oder Tagen. M. E. kann man das auch auch gar nicht "entscheiden", die Entscheidung betrifft nur die Bereitschaft, einen Versuch zu machen, ob "es" passt, das zeigt sich dann nach einiger Zeit.

Es gibt aber Situationen, da klicke auch ich ziemlich schnell weg, und zwar wortlos. Z. Bsp., wenn ich mein Foto freigeschaltet habe und einen Tag später noch keine Reaktion erfolgt ist, insbesondere keine Fotofreischaltung. Da wäre es dann Quatsch, länger zu warten, denn ob einem das Gegenüber zumindest äußerlich gefällt, das weiß man sofort.

Und machen wir uns mal nichts vor, die Frauen wollen - natürlich - noch immer umworben werden, und bekommen sie das nicht freiwillig, dann "erzwingen" sie es durch langes Wartenlassen. Alles gut und schön, aber es gibt Grenzen. Was effektiv ZU lange dauert, wird weggeklickt. Sonst hat man den Ärger später in der Beziehung, es gibt Frauen, die zu jeder Verabredung zu spät kommen.

m 49
 
G

Gast

  • #13
Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Es gibt auf beiden Seiten Drängler und Menschen, die mehr Zeit benötigen. Wenn ich doch merkte, dass jemand nur "rumeierte" und nicht in die Pötte kam, hab ich den Kontakt irgendwann mal stillgelegt, weil erfahrungsgemäss nichts draus wird. Also monatelang hin- und herschreiben ohne Foto, das gibt es für mich definitv nicht.

Ich möchte damit nicht sagen, dass ich eine Dränglerin bin, keineswegs. Männer, die ein sehr hohes Tempo hatten, wollten meistens nur eine Affäre und keine Zeit verschwenden.

w
 
G

Gast

  • #14
Ich habe auch die Erfahrung, dass diejenigen Männer, die sofort alles möchten, keine seriöse Beziehung anstreben.
Je älter die Männer, desto vorsichtiger sind sie, wenn es ernst werden könnte. Ich habe jetzt erst wieder einen interessanten Mann kennengelernt. Ich fühlte, dass zwischen uns eine Anziehung war. Ich freute mich schon auf ein zweites Treffen. Beim zweiten Treffen hatte er sich aber schon stark zurückgenommen. Schade, dass sein Verstand siegte.
 
G

Gast

  • #15
Männer haben ein anderes Tempo, weil sie wissen, daß Frauen nicht auf ihre Entscheidung warten wollen. Man stelle sich vor, die Frau würde Intimität zulassen wollen, und der Mann hätte sich noch gar nicht für sie entschieden – sie wäre so zutiefst gekränkt, daß er sich auch gar nicht mehr zu entscheiden brauchte.

Die Spielregeln sind nun einmal so, daß der Mann drängen und die Frau nachgeben muß.
 
G

Gast

  • #16
Ich habe auch die Erfahrung, dass diejenigen Männer, die sofort alles möchten, keine seriöse Beziehung anstreben.
Oder der Mann wurde schon einmal geschaßt, weil’s der Frau zu langsam ging mit ihm. Damit ihm solches nicht nochmal passiert, legt er künftig ein rascheres Tempo an, auch wenn es ihm eigentlich gegen den Strich geht.
 
G

Gast

  • #17
Also ich kann nur für mich als M28 sprechen und ich bin in der Tat etwas ungeduldiger. Wenn das Treffen gut verlief, frage ich am nächsten Tag nach dem zweiten Treffen und versuche Feedback zu bekommen..Warum sollte ich auch erst mal eine Woche warten und irgendwie versuchen, cool zu wirken.. wenn man sich nett unterhalten hat und dann einfach nach dem nächsten Treffen fragt. Klar, wirkt das vielleicht "verzweifelt?", ich finde es ist ehrlich und korrekt..

Dennoch würde ich beim ersten Treffen der Frau nicht meine Hand auf die Beine legen oder sowas, das gehört sich nicht... Und nach dem 2. Treffen würde ich auch nicht die Frau küssen, das finde ich wäre viel zu sehr auf "die schnelle NUmmer" angelegt. Aber in Sachen kommunikation sind wir vielleicht wirklich schneller..
 
G

Gast

  • #18
Zum einen gibt es unterschiedliche Typen bei Mann wie Frau. Dann spielen die bisherigen Erfahrungen einen Rolle. Ich glaube nicht, daß Männer IMMER die Schnelleren sind.

Was für mich nämlich nicht unerheblich zu sein scheint: Bei jedem individuellen Kennenlernen entsteht eine Eigendynamik. Eine Seite ist meist schneller, die andere bremst etwas. Entweder findet man da schnell einen Konsens (am besten durch Reden bzw. auch intuitiv). Oder das Verhalten verstärkt sich gegenseitig - der Schnellere fühlt sich verunsichert und wird drängender, um Gewissheit zu bekommen, der Langsamere Part igelt sich daraufhin zunehmend ein.

Frauen sind vielleicht tendenziell vorsichtiger und wollen lieber die langsame Gangart. Aber wehe, wenn man sich als Mann zurückzieht, wenn die Frau es schnell will. Damit kann kaum eine Frau umgehen.

Meine Erfahrung war bisher durchweg: Wenn die Frau richtig Interesse hat UND beziehungsfähig ist, dann wollte sie genauso schnell wie ich...
 
G

Gast

  • #19
Mir geht das auch oft so, dass ich zwar grundsätzlich interessiert bin, die Männer aber gleich ein Treffen wollen.
Bei mir ist es auch stimmungsabhängig, ob ich bereit für ein Blind Date bin, dazu hab ich auch wenig freie Zeit abends, da ich 2 Kinder habe und keine Lust habe, extra einen Babysitter zu besorgen, wenn am WE sowieso der Papa die Kinder hat.

Aber ich glaube, dass viele Männer einfach schon oft die Erfahrung machen mussten, dass sie zigfachen Emailkontakt hatten und dann verlief alles im Sande.
Viele sagen ja auch, dass man nicht zu lange warten soll, weil sich sonst falsche Erwartungen aufbauen.

w,39
 
G

Gast

  • #20
Mir geht es wie #16. Ich (obwohl weiblich) telefoniere nicht gerne und wenn der erste Mailkontakt nett und interessant war (egal ob mit oder ohne Bild) dann möchte ich mich doch recht schnell mit dem Mann im Real Life treffen....denn letztendlich kann er sich so nett anhören, so tolle Mails schreiben wie er will, wenn ich ihn sehe und er mir nicht sympathisch ist war es das. Und ist er sympathisch und ich kann ihn gut riechen (im wahrsten Sinne des Wortes), dann kann es von mir aus auch schnell weitergehen.

w/42
 
  • #21
Frauen sind vielleicht tendenziell vorsichtiger und wollen lieber die langsame Gangart. Aber wehe, wenn man sich als Mann zurückzieht, wenn die Frau es schnell will. Damit kann kaum eine Frau umgehen.
Hehe... jaja wer kennt das nicht. Frauen können trotzdem damit umgehen mein ich. Ist mir schon öfters passiert. Meine Reaktion darauf war entweder ignorieren und weiter machen wie bisher, wenn Frau dann richtig Zickig wurde, gabs halt mal ne deftige Ansage. In keinem Fall hat der Kontakt darunter gelitten.

Was für mich nämlich nicht unerheblich zu sein scheint: Bei jedem individuellen Kennenlernen entsteht eine Eigendynamik. Eine Seite ist meist schneller, die andere bremst etwas. Entweder findet man da schnell einen Konsens (am besten durch Reden bzw. auch intuitiv). Oder das Verhalten verstärkt sich gegenseitig - der Schnellere fühlt sich verunsichert und wird drängender, um Gewissheit zu bekommen, der Langsamere Part igelt sich daraufhin zunehmend ein.
Stimmt, aber kein Grund zum drängeln, wenn Frau nicht darauf reagiert. Als Mann hast du aber die Initiative ergriffen, wenn dann nichts zurück kommt, kann man das die Frau dann schon nach einer Zeit mal spüren lassen. Meistens sputen sie sich dann. Das hat nichts mir irgendeiner Strategie zu tun oder so dumme Spielchen. Bei mir ist dann meisten eine Grenze erreicht, Frauen respektieren sowas und gehen dann auch drauf ein. Als Mann solltest du sowas unter Kontrolle haben und dich eher ruhig verhalten.

Meine Erfahrung war bisher durchweg: Wenn die Frau richtig Interesse hat UND beziehungsfähig ist, dann wollte sie genauso schnell wie ich...
Ja, mein Freund, so ist es am schönsten!

Mir geht das auch oft so, dass ich zwar grundsätzlich interessiert bin, die Männer aber gleich ein Treffen wollen.

Viele sagen ja auch, dass man nicht zu lange warten soll, weil sich sonst falsche Erwartungen aufbauen.
Was ist gleich? Ich denke wenn man nach zwei bis vier Wochen Maikontankt schon mal anfragen kann. Alles andere führt ins Absurdum.

dann möchte ich mich doch recht schnell mit dem Mann im Real Life treffen....denn letztendlich kann er sich so nett anhören, so tolle Mails schreiben wie er will, wenn ich ihn sehe und er mir nicht sympathisch ist war es das.
Danke! Es ist für beide immer besser, wenn man schnell weiß "Du bist es nicht". Alles andere frustriert!
 
  • #22
Ich habe auch die Erfahrung, dass diejenigen Männer, die sofort alles möchten, keine seriöse Beziehung anstreben.
Ist sehr pauschalisiert! Wenn man die Online-Ebene verlässt heißt das noch lange nicht, dass man gleich in die Beziehungsebene wechselt. Die Kennenlernphase läuft dann erst richtig, durch einen ewig langen Mail-/Telefonkontakt (ausser ein Treffen ist schwer möglich wegen Entfernung) verzögert sich nur der Tag an dem die Entscheidung "riechen können" oder "nicht riechen können" fällt. Und das unötig. Sorry was hab ich davon wenn ich viel Zeit und Energie in einen Kontakt stecke, an dem ich dann beim ersten oder spätestens zweiten Date abserviert werde und das sich über mehrer Monate dann erstreckt hat. Ne lieber gleich.

Und wenn man sich "riechen kann", kann man sich immer noch die Zeitnehmen die man braucht um den anderen so kennenzulernen wie der wicklich ist.

Sorry, in Mails kann man viel schreiben, aber meine Wahrnehmung muss nicht zwangsläufig auch die Wahrnehmung des anderen sein. Bestes Beispiel ist die oft von Frauen gestellt Frage nach den Macken. Ausserdem will ich die Frau kennenlernen wie sich draussen verhält und auch spontan auf mich reagiert und wie ich auf sie reagiere. Mail-/Telefonkontakt kann das nicht ersetzten weil da die Non-Verbale Kommunikation völlig untergeht und die ist genauso wichtig wie die verbale Kommunikation.
 
G

Gast

  • #23
Ein Mann der gleich zulangt geht gar nicht. Das ist unterste Schublade.

Wenn ein Mann seriös ist und die Bedürfnisse der Frau achtet - und das wollen wir Frauen doch - dann KANN er warten, er wird es sogar gern tun. Wir wollen keinen Mann, der nur seine eigenen Dinge absteckt und uns respektlos behandelt, oder? Wenn so etwas zu Beginn einer Bekanntschaft schon vorkommt, wird es im Laufe der Zeit nur schlimmer.

DARAN sollten wir uns orientieren.
 
G

Gast

  • #24
Wann fängt man eigentlich damit an die Unterschiede zwischen Männer und Frauen zu verstehen..?

Wenn man etwas geist hat und sich im Forum mal durchliest müsste man es doch eigentlich verstehen.

Das Männer ein schneller gehen ist seit "Urzeiten" so...Der Jäger"

Es gibt 1000 dinge die einfach in der Natur des Mannes und der Frau liegen..

Und wenn sie genau betrachten bringt jede Eigenschaft sein für und wieder mit..

Wir könnten jetzt genauso darüber diskutieren warum Frauen so ewig lang brauchen und hätten dasselbe pro und kontra..

Das eine Beziehung nur deswegen besser läuft oder länger hält weil man sich lange und intensiv vorher kennenlernen muss, ist nirgends in Zahlen bestätigt.

Gerade wenn Frau schwer verliebt ist, ist doch eine ausreichende Kennenlernphase von ein paar Monaten gar nicht mehr möglich.

M46
 
G

Gast

  • #25
Wenn ein Mann seriös ist und die Bedürfnisse der Frau achtet - und das wollen wir Frauen doch - dann KANN er warten, er wird es sogar gern tun. Wir wollen keinen Mann, der nur seine eigenen Dinge absteckt und uns respektlos behandelt, oder? Wenn so etwas zu Beginn einer Bekanntschaft schon vorkommt, wird es im Laufe der Zeit nur schlimmer.
Ja, ich finde es nur erstaunlich, daß solche Selbstverständlichkeiten immer nur von Männern gefordert werden, während Frauen in keinster Weise bereit sind, das Tempo des Mannes zu respektieren. Ich zum Beispiel will nicht auf dem kürzesten Weg mit einer Frau ins Bett, dieser Wunsch regt sich in mir erst, wenn ich sie ausgiebig im Arm gehalten und gestreichelt habe. Und was ist das Ende vom Lied? Frau will Gewißheit, daß der Mann sie körperlich begehrt, Frau zweifelt daß das der Fall ist, wenn Mann nicht sofort in Richtung Bett drängt, Frau macht sich vom Acker. Den Grund erfährt man, wenn überhaupt, erst im nachhinein.
 
  • #26
Wenn man etwas geist hat und sich im Forum mal durchliest müsste man es doch eigentlich verstehen.
Meinst du? Kollege sei vorsichtig, geh nicht von männlicher Sicht aus und übertrag das auf Frauen. Wenn ein Mann was sagt was er will, kann man davon ausgehen dass er es auch ernst meint. Bei einer Frau ist das noch nicht das gleiche. Frauen sagen gern das eine, bevorzugen dann doch was anderes.

Das Männer ein schneller gehen ist seit "Urzeiten" so...Der Jäger"
Sorry, es kommt nicht auf die Schnelligkeit drauf an, sondern auf die Bestimmtheit der Tat. Zu einem Jäger gehört mehr als nur die Schnelligkeit. Eigenschaften wie Ruhe, Geduld etc. sind das genauso wichtig, sofern man es mit einem Jäger vergleichen will.
 
G

Gast

  • #27
Frauen sagen gern das eine, bevorzugen dann doch was anderes.
Ja, leider, und sie merken dann oft nicht einmal, daß der Mann noch auf die zuerst ausgegebene Parole eingestellt ist, und suchen die Schuld für das (zwangsläufig) unpassende Agieren dann bei ihm. Kann man gerade beim Schritt zur Intimität immer wieder erleben: da wird der Mann ausdrücklich gebeten, es langsam angehen zu lassen, aber wehe ihm, er nimmt diese Bitte ernst.
 
G

Gast

  • #28
Das eine Beziehung nur deswegen besser läuft oder länger hält weil man sich lange und intensiv vorher kennenlernen muss, ist nirgends in Zahlen bestätigt.
Ja, das wäre in Zahlen wohl auch etwas schwer greifbar. Die Sache ist doch: die einen wollen so schnell wie möglich Sex, den anderen ist genau das zuwider. Ich gehöre als Mann (!) der zweiten Fraktion an und komme mir vor wie ein Außerirdischer: die Frauen verstehen es nicht, ziehen absurde Schlußfolgerungen - und das, obwohl sie es selbst AUCH gerne langsamer hätten.

Mit etwas rascherem Ansteuern der Bettkante habe ich es auch schon versucht, aber das kam wohl so wenig authentisch rüber, daß auch dieser Versuch kläglich scheiterte.

Mein Problem ist, daß ich einfach überhaupt keinen Wunsch auf Sex mit einer Frau habe, die mir nicht vertraut ist, deren Wärme ich nicht mindestens einen Abend lang gespürt und der ich nicht mindestens ein paar Stunden lang zärtlich die Haare aus dem Gesicht gestreichelt habe, während wir einander verliebt in die Augen gesehen haben. Wenn sie schon nackt ist, bevor ich überhaupt den Wunsch verspüre, sie langsam und genüßlich auszuziehen, dann geht bei mir einfach überhaupt nichts mehr, dann bin ich der Totalversager in Person.

Ich kann mir vorstellen, daß Beziehungen, bei denen einer auf das Tempo des anderen eingeht, länger halten als solche, bei denen einer vorprescht und der andere halt notgedrungen mitmacht.
 
G

Gast

  • #29
Ich als Mann lass mir gerne Zeit, solang ich das Gefühl hab, dass bei der Frau auch Interesse herrscht auf eine engere Beziehung. Ich persönlich stehe aber auch nicht auf das Klische, dass angeblich alle Männer nur Sex wollen, wenn sie drängen. Manchmal will man(n) auch das Gefühl haben, dass Frau sich für uns interessiert.

Denn ich hab auch ein Gegenszenario: Einmal hab ich bei einer jungen Dame zu lange gewartet, ich dachte auch "gut Ding will Weile haben", und nachher stand sie mit einem anderen Freund da (ca. 2 Wochen nach dem letzten Date). Da denkst du dir als Mann doch auch, was hast du falsch gemacht? Warst du nicht schnell genug bei der Sache?

m23
 
  • #30
Als Mann wandert man mehr oder weniger auf einem Grat. Ist Mann zu schnell, entsteht bei der Frau der Eindruck, er wäre von der Frau abhängig (SMS-Antwort innerhalb 1min und ähnliches).
Lässt er sich hingegen viel Zeit, entsteht der Eindruck, er weiß nicht was er will und ist nicht fähig Initativen zu ergreifen.
Es ist im Prinzip Situationsabhängig. In manchen Situation keine Abhängigkeiten zeigen, am besten einen Plan B am Start haben (z.B.: Mit einer guten Freundin ein Treffen ausmachen) und in manchen Situationen eben doch Inititativen ergreifen (z.B.: Was man am Wochenende unternehmen könnte) m32