• #1

Habe mich in meine Affäre verliebt. Wie trenne ich mich für sie?

Ich bin 41 und seit über 20 Jahren verheiratet. Ich habe mit meiner Frau drei Kinder (21, 19, 18 J.) alle leben noch zuhause. Folgendes Problem. Seit etwa 3 Jahren ist es in meiner Ehe sehr anstrengend. Fast jeden Tag Streit und Zank. Die Sexualität zwischen uns ging verloren soweit, dass es im Monat nur1-2 mal Sex gab.

Aber vor einem Jahr habe ich eine Frau kennengelernt im Internet und habe mich in diese Affäre verliebt sehr sogar. Sind wie gesagt seit einem Jahr zusammen.

Meine Freundin (sag ich mal) möchte natürlich, dass ich mich entscheide sie oder meine Frau. Aber ich weiß nicht wie! Weil z.b die Wohnung in der ich mit meiner Frau lebe der Mietvertrag auf mich läuft und solche Sachen.

Weiß einfach nicht wie ich mich trennen soll. Weiß auch nicht wie die Kids drauf reagieren. Aber ich liebe definetiv meine Freundin.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #2
Hallo Basualdo,
also...wenn DU mit 41 Jahren als Mann nicht weißt, wie du dich trennen sollst/kannst, dann hast du jetzt auf jeden Fall die Möglichkeit deine Frau und deine Kinder zu informieren, dass du seit einem Jahr eine neue Freundin hast und sehr verliebt bist!
Dann... besteht nämlich die Chance, dass deine Frau dir bei deinen Entscheidungen sicherlich "behilflich" ist.
w54
 
W

wahlmünchner

  • #3
Also du suchst übers Internet gezielt eine Affaire...und nun willst du deine Frau verlassen. (Ironie on) Herzlichen Glückwunsch! (Ironie off) Wenn jemand mutig und integer sein will, geht das andersherum: erst versuchen eine Beziehung zu retten, wenn es nicht klappt trennen, dann neue Partnerin suchen!

Was du tun kannst: Sage deiner Frau, du hast seit einem Jahr eine Affaire und willst dich trennen. Dann solltet ihr beide überlegen wies weiter geht. Will sie ausziehen, willst du ausziehen, zieht ihr beide aus...wer betreut wie die Kids...was soll daran so geheimnisvoll sein? Wenn ihr verheiratet seit, wird ein Trennungsjahr vorgeschrieben, der Unterhalt wird berechnet usw..

Durch den Stress musst du durch und durch die Ablehnung deiner Kinder auch. Es war deine Entscheidung fremd zu gehen, dann solltest du mit den Konsequenzen auch umgehen können, würde ich sagen. Für deine Familie ist der Schock größer und die Trennung sicher noch weniger erfreulich als für dich.

Also: los und durch
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #4
Also, die Freundin will, dass du dich entscheidest?

Also, du musst doch wissen, was du willst! Also mit der Freundin zusammenziehen?

Dann sprich mit deiner Frau! Und findet eine Lösung!

Dass das alles als angenehm sein wird, ist klar. Aber da muss man durch. Es gibt viele Prüfungen im Leben. Und deine Kinder sind jetzt auch nicht mehr so klein….
 
G

Gast

  • #5
Du bist nicht der erst Mensch, der sich trennen will. Deine Kinder sind erwachsen, deine Frau führt mit Zank und Streit auch kein schönes Leben. Vielleicht solltet ihr euch alle mal zusammensetzen und besprechen was ihr euch für die Zukunft wünscht.

Ich weiß jetzt nicht, was schwierig daran sein soll einen Mietvertrag zu beenden oder umzuschreiben. Um das Trennungsjahr einzuleiten wäre es ohnehin ratsam, wenn du dir eine eigene Wohnung suchst.

Geh zu einem Anwalt für Familienrecht und lasse dich beraten zu einer Trennung + Scheidung.
 
  • #6
Also Deine Ehe besteht seit 3 Jahren fast täglich aus Zank und Streit und Ihr habt 1-2 mal im Monat Sex!? Im Umkehrschluß heißt dies: Dir behagt ersteres nicht und zweiteres ist Dir zu wenig. Was gibt es sonst noch zu mäkeln?
Affäre hin oder her: Warum besprichst Du das nicht mit Deiner Frau? Was hindert Dich daran das/die Problem/e anzugehen und zu lösen? Warum geht es bei dem Zank und Streit? Was könntet Ihr ändern? Dabei geht es mir noch nicht mal darum, dass Ihr zusammenbleibt, sondern dass Ihr Euren alltäglichen untragbaren Zustand (auf)löst. Macht Euch das Leben erträglicher.
Dann werde Dir klar was Du willst, vielleicht liegt der ganze Schlamassel an Dir und es geht bald so weiter - nur mit der Affäre, bespreche das offen und ehrlich mit Deinen Damen, ob die eine von der anderen wirklich erfahren muss sei mal dahin gestellt, und handele.

m46
 
G

Gast

  • #7
Naja, ich finde, man kann sich erst trennen, wenn man die emotionale Bindung zwischen sich komplett löst, indem man keinen Sex mehr gemeinsam hat, denn Sex schafft eine emotionale Bindung - ob man will oder nicht und ob Mann das glaubt oder nicht... Also sprich, keinen Sex mehr mit deiner Frau praktizieren! Auch Gewohnheit ist eine emotionale Verbindung.

Und ich finde, wer 1-2 mal pro Monat noch Sex hat, der liebt sich bzw. stärkt das Band zwischen sich und damit die Abhängigkeit. Denn wenn ich gar nicht mehr liebe oder weg will, steige ich nicht ab und zu mit jemandem ins Bett, logischerweise!

Du wirst erstmal mit deiner Ehefrau schluss machen müssen. Das heißt: eine eigene Wohnung suchen und den erwachsenen Kindern kann man kurz und knapp erklären, dass Mutter und Vater ab jetzt getrennte Wege gehen, weil du eine Frau kennengelernt hast. Dass du der Buhmann der Familie bist, das gehört eben dazu, besonders für deine Kinder. Aber heutige Kinder haben es mit ihren Eltern sowieso nicht leicht. Fast 3/4 aller Eltern ist getrennt.
 
G

Gast

  • #8
Du bist dir ja sicher mit deiner Freundin, dann verstehe ich wirklich nicht dein Problem, da deine Kinder erwachsen sind und du dich mit deiner Frau eh nicht verstehst.

Ich weiß nicht, ob du in den Vordergrund deine Freundin nennen sollst, weil das wird dann alles noch schwieriger.

Sag ihr doch, du willst die Trennung, weil ihr euch seit 3 Jahren nicht mehr versteht und wie ihr das jetzt am besten lösen könnt.

Ich kenne mich mit der Mietbertragssache jetzt nicht aus, aber das wird ja wohl das geringste Problem sein. Sie wird vielleicht mit den Kindern da wohnen bleiben wollen, dann kann sie ja in der Wohnung bleiben oder ihr zieht beide aus.

Um so eher du das ansprichst desto besser ist es für dich und allen beteiligten.

W42
 
  • #9
Hast du wirklich geglaubt heimlich eine Affäre zu suchen, mit ihr Sex zu haben löst alle deine Probleme und du bist der glücklichste Mann auf Erdeb?

Das darf nicht wahr sein. Ein Mann von 41 Jahren der über (20!) Jahren verheiratet ist, setzt sich zuerst an einen Tisch und sagt seiner Frau sinngemäss:
"Wir sind so viele Jahre verheiratet und haben vieles zusammen durchgestanden und die Kinder gemeinsam gross gezogen. Aber wie geht es jetzt, da wir seit einigen Jahren streiten weiter? Wollen wir eine Paartherapie oder uns auch direkt trennen?"

Wie konntest du fremdgehen, ohne vorher Rettungsversuche zu unternehmen (ausser du hast aufgehört deine Frau zu lieben) und sie zu betrügen. Mit deiner heimlichen Affäre ist deine Ehe ohnehin im Eimer. Dann kannst ihr jetzt nur reinen Wein einschenken und die Trennung aussprechen. So einfach, wenn du deine Frau schon lange betrügst! Zieh einfach die Konsequenzen zum Wohle aller Beteiligten - alles andere verlängert nur das Leiden!

Sei froh, dass wenigstens alle deine Kinder jetzt erwachsen sind.
 
  • #10
Ein Jahr. Zu wenig zeit, ich war 25 Jahre verheiratet als, ich eine Affairs über zwei Jahre lang hatte. Und ja an alle ich bereue es wirklich zutiefst. Ich dachte auch das ich mit dieser früher mein Leben neu beginnen wollte. Blödsinn. Das winzigste was mir dadurch immer mehr bewusst wurde, war wie sehr ich meine Frau liebte. Ich beendete die Affairs und begann mir ein Herz zu fassen, um die Probleme mit der Frau die ich schon fast mein ganzes Leben liebte, zu lösen. Viele endlose Gespräche folgten und wir lernte viele Dinge und Gedanken über den jeweils anderen neu kennen. Vertrauen ist der Anfang von allem. Also bedenke gut und wohl, ob du deine Liebe die du geheiratet hast, wirklich so schnell aufgeben. Mit 21 habt ihr wie wir zu Jung geheiratet. Schmeißt nicht alles soschnell hin. Glaub mir. Deine Affairs kocht auch nur mit Wasser. Und wenn der Alltag auh bei ihr eintrifft,ist es auch nicht immer alles rosig. Bedenke gut. Ich weiß wovon ich spreche. Ich hätte es sehr sehr bereut. Und du vielleicht auch. Nur ein gut gemeinter Rat .
 
G

Gast

  • #11
Du schläfst regelmäßig ( 1-2 x / Monat finde ich normal nach 20 Jahren Ehe, selbst wenn man sich noch liebt ) mit deiner Frau, obwohl ihr jeden Tag streitet ???

Du schläfst regelmäßig mit deiner Frau, obwohl du deine Freundin liebst ???
Weiss sie das ? Oder betrügst du beide ?

w 47
 
  • #12
Lachhaft, im Grunde will der FS nur Trost und die Sache mit zwei Frauen so belassen.

Den Sex und die schöne Zeit mit Geliebten, kochen, putzen und seine Socken und Unterhosen waschen kann noch die gute alte Ehefrau, die ganz locker nebenbei auch für drei, wenn auch schon größere Kinder immer noch die Mutter und Ratgeberin ist.

Denn eine Mutter hat auch mit größeren Kindern Sorgen und Nöte.
Die Streiterein sind immer Argument eines Fremdgehers für seinen Seitensprung, denn diese müssen ja "irgendwo" herkommen, er ist also Teil dieses Ungleichgewichts in der Ehe und flieht ganz locker mal in die Affäre.

Ich habe für Fremdgeher nie Verständnis und werde es auch weiterhin nicht tun. Der FS vergeudet seine Energie in Selbstmitleid, jammert auf hohem Niveau, erwartet hier Mitleid, statt sein Potential in seine Familie zu stecken oder einen geraden Schlußstrich zu ziehen.

Umgekehrt kann ich auch keine Frauen verstehen, die mit einem charakterschwachen Familienvater die Laken teilen, wenn ich sexuell offensiv wäre, käme für mich nur ein unabhängiger Abenteurer oder Weltenbummler infrage, ein Mann der was erzählen kann auch im Bett, statt über seine Eheprobleme zu quatschen.
 
Top