• #1

Habe ich mich zu "nackig" gemacht?

Hallo liebes Forum.
Ich wende mich mit einer Frage an Euch, ob ich mich zu doll geoutet habe.

Zum Fall. Vor zweieinhalb Jahren lernte ich einen netten Mann über seine Arbeit kennen. Er eierte mir jedoch zuviel rum, wurde nicht konkret, Treffen wurden abgesagt ich bekam ein schlechtes Gefühl und ich beendete den Kontakt ohne, dass körperlich was gelaufen ist. Kein Kuss, nichts. Der Inspi wäre stolz auf mich gewesen 🙂.

Ich war natürlich traurig aber Krönchen richten und gut.

Vor acht Monaten ist mir dieser Mann dann über meinen Job über den Weg gelaufen. Ich bin selbstständig. Anfangs war das für mich ok aber mit der Zeit flammten die alten Gefühle auf, ich musste öfter an ihn denken... Usw.

Er war sehr lieb, fragte nach Dates, fragte, ob er denn eine Chance hätte, wollte mit mir Mal ins Grüne fahren. Ich habe meinerseits sehr vorsichtig Interesse an einem Date bekundet.
Aber nur Gerede, kein Handeln. Ich blieb jobmäßig professionell, jedoch belastete mich der Kontakt und ich habe ihm nun mitgeteilt, dass ich den Kontakt beende, da mir selbiger nicht mehr gut tut und ich bei ihm Schwierigkeiten habe, Beruf und privat zu trennen und ich keine Lust auf Abteilung Herzweh habe. Ich habe ihm alles erdenklich Gute für seinen weiteren Lebensweg gewünscht und weiterhin darum gebeten, sich an einer andere Dienstleisterin zu wenden.

Meint Ihr, dass war blöd ?? Dass ich da so die Hosen runter gelassen habe? Ich meine, im Prinzip weiß er jetzt, dass ich ihn nach wie vor toll fand. Gut, er fand mich auch toll, aber mein schlechtes Bauchgefühl von damals hat sich auch noch bestätigt, er hat nämlich Frau und Kind zu Hause. Hat er wohl mal vergessen. Kann ja passieren. Körperlichkeiten gab es nach wie vor keine, er hat lediglich einmal versucht über den Tisch hinweg meine Hand zu nehmen.
Ich denke, er hat auf ne F+ spekuliert.

Was meint Ihr ?? Ich könnte mich in den Hintern beißen.
 
  • #2
Ich finde du hast alles richtig gemacht. Dein Bauchgefühl hat dich zweimal gewarnt und du hast zum Glück drauf gehört.
Kann mir nicht vorstellen, dass das lange gut gegangen wäre, hättest du dich auf mehr eingelassen. Gerade, wenn du sagst, dass er Frau und Kind hat.
Da würde ich auch die Finger von lassen.
Wieso könntest du dir in den Hintern beißen? Weil er jetzt denkt, du hast/hattest Interesse an ihm?
 
  • #3
Meint Ihr, dass war blöd ?? Dass ich da so die Hosen runter gelassen habe?

Ich weiß ja nicht, was Du drunter getragen hast, aber nein, es war aus meiner Sicht nicht blöd. .

Ich meine, im Prinzip weiß er jetzt, dass ich ihn nach wie vor toll fand.

Ja und?
Ist es so schlimm?
Ich begegne manchmal noch Frauen, die mich gekorbt haben.
Wechsel ich dann die Strassenseite?

Du hast einen Cut gemacht und das sogar richtig gut. Du hast mit offenen Karten gespielt.


Warum?
Du kannst ihm doch immer in die Augen schauen.
 
  • #4
Ich meine, im Prinzip weiß er jetzt, dass ich ihn nach wie vor toll fand.
Na und? Er hat dich ja schließlich auch nach Dates gefragt und eine Annäherung versucht. Da ist es nicht deplatziert, das ganze gleich im Keim zu ersticken weil dich dein Bauchgefühl warnt.
Also alles richtig gemacht.
Dass ich da so die Hosen runter gelassen habe?
Ich finde nicht, dass du das hast. Du hast lediglich weiter gedacht und der Sache einen Riegel vorgeschoben. Sei lieber stolz auf dich, dass du so gut auf dich aufgepasst hast.
Es kann dir egal sein, wie er das findet oder was er über dich denkt. Wahrscheinlich denkt er gar nichts, außer, dass er eine Gelegenheit zum Fremdgehen verpasst hat. Du willst den Kontakt nicht, hak es ab.
 
  • #5
Es war auf jeden Fall gut, dass du erkannt hast, dass dieser Kontakt nichts Gutes für dich bringt und du Verletzungen riskierst und es war richtig, ihn rigoros zu beenden.

Es wäre schon besser gewesen, wenn du diesem Mann all diese Erklärungen nicht geliefert hättest und lediglich gesagt hättest, dass du ihn als Kunde leider nicht mehr betreuen kannst und ihn höflich darauf hingewiesen hättest, dass er sich an andere Dienstleister wenden kann und daraufhin auf nichts mehr reagiert hättest. Deine Gefühlswelt geht ihn nichts an.

Es ist dennoch nichts Fatales passiert, es ist egal, wie er jetzt über dich denkt, er gehört nicht mehr in deine Welt, er ist einfach tot.

Und du hast aus dieser Erfahrung gelernt und weißt, wie du in Zukunft in einer vergleichbaren Situation handeln solltest.
 
  • #6
Ein schlechtes Gefühl beim Kontakt ist ein klares Zeichen. Und bei Kunden sollte man noch mehr Abstand halten als bei Kollegen. Ich denke, du hast richtig gehandelt.
 
  • #7
Ich blieb jobmäßig professionell, jedoch belastete mich der Kontakt und ich habe ihm nun mitgeteilt, dass ich den Kontakt beende, da mir selbiger nicht mehr gut tut und ich bei ihm Schwierigkeiten habe, Beruf und privat zu trennen und ich keine Lust auf Abteilung Herzweh habe. Ich habe ihm alles erdenklich Gute für seinen weiteren Lebensweg gewünscht und weiterhin darum gebeten, sich an einer andere Dienstleisterin zu wenden.
Ich finde das absolut authentisch, ehrlich, professionell. Menschlich sauber und richtig von Dir. Wenn alle so klar kommunizierten, hätten wir deutlich weniger Probleme. Chapeau.

Nein, ich finde nicht, dass Du Dich zu nackig gemacht hast - es zeigt menschliche Größe und Souveränität, dass Du eben sagen kannst, dass es Dir etwas ausmacht.
Ich nähme an, dass er Respekt vor Deiner Kragenweite hat nach der Ansage, die Dich gerade nicht in die „Opferposition“ bringt.
Und „klare Kante“ in Form einer Absage hat er ja bekommen.
Richtig so - Frau und Kind…! 🙄 #koschü
 
  • #8
Deine Entscheidung war richtig. Er war jetzt zwar lieb zu dir. Früher oder später hätte er sich wieder genauso verhalten wie damals.
Auch wenn ich ihm nur selten zustimme. Hier wäre er bestimmt stolz auf dich gewesen. Er benutzt ja immer die S Werte. Das trifft auf dich zu.

Ich finde auch gut, dass du nicht auf Teufel komm raus eine Beziehung haben willst. Ansonsten würdest du bedürftig wirken.
 
  • #10
Hallo liebes Forum.
Ich wende mich mit einer Frage an Euch, ob ich mich zu doll geoutet habe.

er hat nämlich Frau und Kind zu Hause. Hat er wohl mal vergessen. Kann ja passieren. Körperlichkeiten gab es nach wie vor keine,
Ich finde Du hast alles richtig gemacht. Mehr gibts da nicht mehr zu sagen...

Warum? Kann jedem Mal passieren, dass er jemanden gut findet, der vergeben ist. Und was er denkt, muss Dich nicht weiter tangieren.
 
  • #11
Mit jemandem der Frau und Kinder zu Hause hat, kann man doch keine F+ haben. Freundschaft mit einem Betrüger?
Ne, ne, das wäre eine Affäre und sonst nichts.

Du hast absolut richtig gehandelt. Wenn man die Gefühle im Umgang mit jemandem nicht unter Kontrolle hat, und es aber keine Zukunft gibt (wie in diesem Fall), hilft nur Kontakt abbrechen.
 
  • #12
Sich selbst in den Hintern zu beissen ist gar nicht so einfach - probiers mal, das lenkt dich ab.

Ansonsten alles gut. Ok, das mit dem Herzweh hättest du dir verkneifen können - aber so what.....
 
  • #13
Mod.-Anm:
Gelöscht. Die FS hat sich nicht in die Ehe eines Mannes eingemischt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #14
Er eierte mir jedoch zuviel rum, wurde nicht konkret,
Hier sollte Frau ab gewissem Alter lernen, früh den Kontakt abzubrechen. Solche Männer überwiegen heute.
Vor acht Monaten ist mir dieser Mann dann über meinen Job über den Weg gelaufen. Ich bin selbstständig. Anfangs war das für mich ok aber mit der Zeit flammten die alten Gefühle auf, ich musste öfter an ihn denken... Usw.
Dann hab Dich besser unter Kontrolle. Geht gar nicht.
Er war sehr lieb, fragte nach Dates, fragte, ob er denn eine Chance hätte, wollte mit mir Mal ins Grüne fahren.
Nene du. Immer sofort gleich Reisen beim Kennenlernen. Was ist das für ein komischer Trend? Danach ist es doch sowieso aus.
Meint Ihr, dass war blöd ?? Dass ich da so die Hosen runter gelassen habe?
Welche Hose runtergelassen? Verstehe ich nicht?

Ich meine, im Prinzip weiß er jetzt, dass ich ihn nach wie vor toll fand.
Wodurch? Du hast ihm doch einen Korb gegeben und er wird weiterziehen, wahrscheinlich ohne großartig dem nachzutrauern. Er hat ja schon einmal bewiesen, dass er gut im Rumeiern ist und es nicht ernst nimmt.
Gut, er fand mich auch toll, aber mein schlechtes Bauchgefühl von damals hat sich auch noch bestätigt, er hat nämlich Frau und Kind zu Hause.
Oh mein Gott. Dann sieht es als lustigen Flirt eines unfähigen Mannes, lach drüber, aber nimm ihn nicht ernst. Das ist ja eine Katastrophe!
Hat er wohl mal vergessen. Kann ja passieren. Körperlichkeiten gab es nach wie vor keine, er hat lediglich einmal versucht über den Tisch hinweg meine Hand zu nehmen.
Solche Männer suchen - meiner Erfahrung nach - viele Affären und nehmen, was sich ihnen bietet. Männer mit Frau daheim, die sich draußen andersweitig mit Frauen vergnügen, sind der Abschaum der Gesellschaft.
Was meint Ihr ?? Ich könnte mich in den Hintern beißen.
Worüber denn?
 
  • #15
Du scheinst den Hang zum großen Drama zu haben. Umso besser für Dich, dass Du Dich auf die Geschichte nicht eingelassen hast.

ich habe ihm nun mitgeteilt, dass ich den Kontakt beende, da mir selbiger nicht mehr gut tut und ich bei ihm Schwierigkeiten habe, Beruf und privat zu trennen und ich keine Lust auf Abteilung Herzweh habe.... darum gebeten, sich an einer andere Dienstleisterin zu wenden.
Was soll daran "nackig" machen sein?
Das ist Klartext allererster Güte, kein Geschwurbel, kein unnötiges Romantik-Gedöns - einfach so wie es für Dich ist.
Das kann nie falsch sein, wenn Du den Kontaktabbruch durchhältst. Wenn nicht, dann bist Du halt die Witzfigur für eine Affäre.

Meint Ihr, dass war blöd ?? Dass ich da so die Hosen runter gelassen habe? Ich meine, im Prinzip weiß er jetzt, dass ich ihn nach wie vor toll fand.
Was ist Dein Problem damit, dass er weiß dass Du ihn gut findest? Du findest halt nur eine oder einige Facetten gut, der ganze Stein hat aber zwei große Macken, die ihn komplett entwerten:
er hat nämlich Frau und Kind zu Hause. Hat er wohl mal vergessen.
Kind und Frau kann man ja haben, das beim Daten zu vergessen ist schon ein sehr grober Charakterfehler. Warum willst Du so einen Mann? Ist doch klar, dass Du mit dem Ärger bekommst.

Mir ist nicht klar, warum Du ihm nun nachweinst. Hast Du so ein flexibles Wertesystem, kränkt es Dich, dass er nicht sofort für Dich Frau und Kind verlassen hat? Willst Du Dich doch in die Abteilung Herzweh wegbewerben, weil Dein Leben zu langweilig ist ohne künstliches Drama?
Was ist Dein Problem mit Deiner Entscheidung?

Gute Idee, mach mal. Die Schmerzen des Bandscheibenvorfalls bringen Dich wieder zu Verstand.
 
  • #16
Es geht nicht um mich, es geht ausschließlich um dich! Ich weiß mich in jeder Situation richtig für mich zu verhalten, muss niemand fragen, arbeite an dir.


@Yilvina:
Zitat: "er hat nämlich Frau und Kind zu Hause. Hat er wohl mal vergessen. Kann ja passieren."
Nein, das kann nicht passieren!
 
  • #17
Hallo liebes Forum.
Ich wende mich mit einer Frage an Euch, ob ich mich zu doll geoutet habe.

Zum Fall. Vor zweieinhalb Jahren lernte ich einen netten Mann über seine Arbeit kennen. Er eierte mir jedoch zuviel rum, wurde nicht konkret, Treffen wurden abgesagt ich bekam ein schlechtes Gefühl und ich beendete den Kontakt ohne, dass körperlich was gelaufen ist. Kein Kuss, nichts. Der Inspi wäre stolz auf mich gewesen 🙂.

Ich war natürlich traurig aber Krönchen richten und gut.

Vor acht Monaten ist mir dieser Mann dann über meinen Job über den Weg gelaufen. Ich bin selbstständig. Anfangs war das für mich ok aber mit der Zeit flammten die alten Gefühle auf, ich musste öfter an ihn denken... Usw.

Er war sehr lieb, fragte nach Dates, fragte, ob er denn eine Chance hätte, wollte mit mir Mal ins Grüne fahren. Ich habe meinerseits sehr vorsichtig Interesse an einem Date bekundet.
Aber nur Gerede, kein Handeln. Ich blieb jobmäßig professionell, jedoch belastete mich der Kontakt und ich habe ihm nun mitgeteilt, dass ich den Kontakt beende, da mir selbiger nicht mehr gut tut und ich bei ihm Schwierigkeiten habe, Beruf und privat zu trennen und ich keine Lust auf Abteilung Herzweh habe. Ich habe ihm alles erdenklich Gute für seinen weiteren Lebensweg gewünscht und weiterhin darum gebeten, sich an einer andere Dienstleisterin zu wenden.

Meint Ihr, dass war blöd ?? Dass ich da so die Hosen runter gelassen habe? Ich meine, im Prinzip weiß er jetzt, dass ich ihn nach wie vor toll fand. Gut, er fand mich auch toll, aber mein schlechtes Bauchgefühl von damals hat sich auch noch bestätigt, er hat nämlich Frau und Kind zu Hause. Hat er wohl mal vergessen. Kann ja passieren. Körperlichkeiten gab es nach wie vor keine, er hat lediglich einmal versucht über den Tisch hinweg meine Hand zu nehmen.
Ich denke, er hat auf ne F+ spekuliert.

Was meint Ihr ?? Ich könnte mich in den Hintern beißen.
Ähem - Frau und Kind zu Hause?! Und da fragst du hier noch?! Wie du den Kontakt beendet hast, ist zweitrangig, Hauptsache, du hast ihn beendet!
 
  • #18
Guten Morgen an Alle.
Ich bedanke mich recht herzlich für die vielen netten Nachrichten und Einschätzungen.

Auf Einige möchte ich noch mal kurz eingehen.

@ Inspi
Das es mal vorkommen kann, dass jemand vergisst zu erwähnen, dass er Frau und Kind zu Hause hat, war reiner Sarkasmus. So etwas ist selbstverständlich ein absolutes No-Go. Generell und grundsätzlich weiß ich mich in jeder Situation schon richtig zu verhalten. Mir ging es nur per se darum, ob mein Outing richtig war. Nicht mehr und nicht weniger. Ich dachte eigentlich, bei einem Therapeuten deiner Couleur sollte das schon richtig angekommen sein.

@ vikki
Nein, ich habe absolut keinen Hang zum Drama. Ich bin jetzt schon sehr, sehr sehr viele Jahre alleinstehend, habe keine Dates. Allerdings bin ich auch ein Mensch und nicht aus Holz und bei dieser Angelegenheit hat das Herz versucht die oberhand zu gewinnen. Ich bin halt eben keine Maschine. Ich weine dem Herren auch nicht nach. Worum es mir ging, habe ich in meiner Antwort an den Inspi schon erörtert. Mit dem Wissen, das ist Frau und Kind zu Hause gibt hat er sich natürlich auch auf jeden Fall disqualifiziert. Weder möchte ich eine Familie auseinander bringen noch habe ich Lust auf einen Mann, der noch so ein kleines Kind hat. Meine Tochter ist 22. Ich bin mit der Thematik durch. Mich kränkt es auch nicht, dass er mich nicht gleich für Frau und Kind verlassen hat. Ich weiß nicht wie du auf eine derartige Einschätzung kommst. Ich habe den Kontakt nicht beendet, um von ihm irgendeine Handlung zu provozieren. Vielleicht liest du noch mal genauer. Ich habe kein Problem mit meiner Entscheidung es ging mir lediglich nur darum, dass ich selbst hinterfrage, ob mein ehrliches Outing in dieser Form so richtig war.

@ mickala
Es war schon damals kein einfacher Flirt. Er hatte mir seinerzeit schon sehr konkret Avancen gemacht. Und wenn man jemanden nach längerer Zeit wieder trifft und ihn irgendwie immer noch toll findet, dann kann man da oftmals nichts dagegen tun. Mein Verhalten hatte ich zu jeder Zeit absolut unter Kontrolle.

@HeidiBerlin
Deine Frage ist absolut berechtigt. Mir gefiel halt eben seine Art, er war witzig charmant und auch von der Optik hat er mir sehr zugesagt. Aber du hast schon Recht.

@Newana
Ich bedanke mich sehr für Deine einfühlsamen Worte.

@Lebenslust
Ich habe in 25 Jahren nie etwas mit einem Kunden angefangen. Diesen Mann hatte ich jedoch im Vorfeld über seinen Beruf kennengelernt und daraus ergab sich dann seinerzeit dann auch ein privater Kontakt. Sonst wäre mir das wohl auch nicht passiert.

Nochmals vielen herzlichen Dank an dieses Forum.
 
  • #19
Und zum Abschluss, auch um auf deinen Eingangsthreat einzugehen. Eine Phrase deinerseits.

Ob jemand stolz auf dich ist, ist zweitrangig.
Du hast auf dich stolz zu sein. Und dazu hast du auch allen erdenklichen Grund.

Mach dir ein schönes Wochenende. Und das wird auch!
 
  • #20
Nein, ich habe absolut keinen Hang zum Drama.
Das merkt man Dir aber nicht an, denn Du benutzt der Situation unangemessene Floskeln wie "sich nackig machen", "Hosen runterlassen", "sich in den Hintern beißen".

Ich weiß nicht wie du auf eine derartige Einschätzung kommst...... Vielleicht liest du noch mal genauer.
Vielleicht liest Du selber nach. Ich habe nichts behauptet, ich habe Dir Fragen gestellt, warum Du so haderst mit Deiner Entscheidung.

Warum willst Du Dir dann in den Hintern beißen?

ich selbst hinterfrage, ob mein ehrliches Outing in dieser Form so richtig war.
Warum hinterfragst Du das? Welchen Wert hat es für Dich, dass Du ehrlich warst/bist? Du hast den Kontakt abgebrochen, willst auch beruflich nichts mehr ihm zu tun haben - also alles bestens.

Wenn Du eine 22-jährige Tochter hast, dann bist Du sicherlich eine ältere Frau und der Mann ist auch kein Teenager mehr.
Dann hast Du einen Grund zu hinterfragen, warum Du nicht souverän genug bist, ehrlich abzusagen, sondern zu bedauern sonstwas stattddessen nicht getan zu haben.

Als ich mich von meinem Partner getrennt habe, habe ich ihm auch gesagt "Ich liebe Dich, aber ich kann keine Fernbeziehung mit Dir haben. Dazu bist Du mir zu wichtig und darum beende ich es".
Warum hätte ich meine Gefühle verbergen sollen?
Man kann tiefe Gefühle für jemanden haben und muss trotzdem nichts draus machen, weil es einem selber nicht guttut. Das weiß jeder Mensch spätestens ab 30, auch Männer.
 
  • #21
Nene du. Immer sofort gleich Reisen beim Kennenlernen. Was ist das für ein komischer Trend? Danach ist es doch sowieso aus.
Das verstehe ich auch nicht, manche Männer haben das sogar im Profil stehen "wer verreist mit mir dann und dann nach xy". Suchen die eine Reisebegleitung oder was? Dafür gibt es extra Portale. Die haben wahrscheinlich einfach keinen Bock, alleine zu verreisen, hoffen dann möglicherweise darauf, dass man sich dann näher kommt und nach dem Urlaub tschüss.

Wem das nichts weiter ausmacht, ist das natürlich völlig OK, jeder so wie er/sie mag. Man sollte sich aber mMn besser nicht zu viel Hoffnung machen denn dann ist die Gefahr groß, dass man aus allen Wolken fällt wenn die Absage kommt weil ja alles so supertoll ausgesehen hat und die Zeit so schön war, usw...

Ich habe sowieso oft das Gefühl, dass viele gerne eine Zeitlang die Beziehung spielen möchten, eben mit Händchenhalten usw., dieses Gefühl des Verliebtseins in die Liebe, aber eben nur für eine begrenzte Zeit und sonst maximal unverbindlich.
 
  • #23
Was meint Ihr ?? Ich könnte mich in den Hintern beißen.
Ich finde, dass du alles richtig gemacht hast. Standest völlig transparent zu dir selbst, hast offen und direkt kommuniziert, ohne ihm den schwarzen Peter zuzuschieben. Und ohne eine Prise Selbstoffenbarung ist es eben nicht möglich.
Ich bin jetzt schon sehr, sehr sehr viele Jahre alleinstehend, habe keine Dates. Allerdings bin ich auch ein Mensch und nicht aus Holz und bei dieser Angelegenheit hat das Herz versucht die oberhand zu gewinnen
Dann solltest du damit anfangen, deinem Herz mehr Beachtung zu schenken. Dann muss es sich nicht über Umwege bemerkbar machen.
 
  • #24
Er war sehr lieb, fragte nach Dates, fragte, ob er denn eine Chance hätte, wollte mit mir Mal ins Grüne fahren. Ich habe meinerseits sehr vorsichtig Interesse an einem Date bekundet.
Aber nur Gerede, kein Handeln.
Wenn ich das richtig verstehe, dann habt ihr also beide nur ein wenig vorsichtig Interesse in den allgemeinen Raum gestellt, aber beide nichts Konkretes veranlasst und beide nicht gehandelt.

Was hast Du eigentlich konkret geantwortet, als er "nach Dates" und einer "Chance" fragte? Wenn von Dir dann nur "sehr vorsichtig Interesse" an Dates bekundet worden sein sollte, klingt das irgendwie recht halbherzig und eher wenig daran interessiert.

Wie kommst Du darauf, wenn er doch offenbar gar nichts Konkretes in diese Richtung versucht hat?

.. ich habe ihm nun mitgeteilt, dass ich den Kontakt beende, da mir selbiger nicht mehr gut tut und ich bei ihm Schwierigkeiten habe, Beruf und privat zu trennen und ich keine Lust auf Abteilung Herzweh habe. ... Meint Ihr, dass war blöd ??

Frage Dich doch einfach mal selber, was Du denken würdest, wenn er den Kontakt mit der identischen Begründung zu Dir beendet hätte, weil Du auf seine vorsichtigen Andeutungen ja auch nichts Konkretes unternommen hattest?

Auf mich wirkt es so, als ob hier 2 Personen ähnlich passiv nichts Konkretes getan haben und einer Person dieses vorgeworfen ("Herzweh") bzw. Absichten (F+) unterstellt wird. An seiner Stelle würde ich dann wohl vermutlich nur noch Folgendes denken:

..mein schlechtes Bauchgefühl von damals hat sich ...bestätigt
 
  • #25
gemeinsam verreisen = gemeinsame Übernachtung(en) = schneller Sex bekommen
Nein nein, so war das nicht gemeint. Das ist bei uns eine Redewendung, wenn man Mal gemeinsam raus fährt. An einen See, in die Natur aber damit ist keine Übernachtung gemeint. Nur ein Tagesausflug.
Dann solltest du damit anfangen, deinem Herz mehr Beachtung zu schenken. Dann muss es sich nicht über Umwege bemerkbar machen.
Lächel. Das hast Du lieb gesagt. Danke dafür.


@Vikki
Irgendwie verdrehst du alles, was ich geschrieben habe und das obendrein für mein Empfinden sehr garstig. Die empathischen User hier wussten sofort genau, worum es mir ging. Danke jedoch für Deine Zeit, mir zu antworten. Deinen letzten Absatz fand ich sehr schön.
 
  • #26
@Yilvina

Ich finde du hast dich genau richtig verhalten. Oft wird doch der Verstand von der Euphorie vernebelt, bei dir hat er noch super funktioniert. Du hast es genau richtig eingeschätzt und einen guten Selbstschutz, beim daten ja sowieso ganz wichtig. Außerdem hast du den Kontakt respektvoll beendet.

Ärgere dich nicht so, dass du das mit dem Herzschmerz geschrieben hast. Es war dein Impuls in dem Moment ihm das nochmal mitzuteilen. Du hast den Kontakt ja trotzdem zu ihm beendet. Lerne für dich selber einfach daraus es beim nächsten Mal nicht mehr zu machen, wenn du dich damit im Nachhinein nicht wohlfühlst.

Hast du das selber heraus gefunden, dass er Frau und Kind hat? Mit demjenigen wäre es eh nur eine Affäre geworden, die dich nicht glücklich gemacht hätte, dafür hat er dir schon zu gut gefallen, um dich mit dieser Art des Kontaktes zufrieden zu geben. Mal davon ab, du möchtest doch keinen Partner haben, von dem du schon weißt, dass er ein Fremdgänger ist. Da kann man doch zu Anfang schon gar kein Vertrauen aufbauen, ganz schlechte Basis für eine Beziehung. Also alles richtig gemacht, den Kontakt zu beenden.
 
Top