• #1

Habe ich bei meiner Ex noch eine Chance?

Hallo!
Ich war 7 Monate in einer Beziehung. Diese wurde von ihr beendet,das ist jetzt seit knapp 3 Monate her. Der Auslöser war allerdings ich gewesen, da ich mich nicht zu 100% auf Sie eingelassen habe. Es war meine erste Beziehung, nach einer über 20 jährigen Beziehung.

Ich habe viel getan, um den Kontakt zu ihr wieder herzustellen. Manchmal sicherlich auch zu viel.

Wir hatten uns auch einmal zum Essen verabredet, was sehr harmonisch verlief. Sie sagte, sie hätte noch Gefühle für mich, möchte es allerdings aktuell, so belassen, wie es ist. Eher freundschaftlich. Vor kurzem hatte sie Geburtstag und ich habe ihr eine Einladung zu einem Musical geschenkt. Diese hat Sie auch angenommen. Das findet nächste Woche statt.
Heute musste ich feststellen, das sie sich neu auf einer Singlebörse angemeldet hat und dort auch aktiv ist. Hab nicht aktiv nach ihr gesucht ;). Ein Freund ist dort und hat es mir gezeigt.
Das hat mir erstmal den Boden unter den Füßen weggehauen.
Wie soll ich damit umgehen???
Vielen Dank
 
  • #2
Das hat mir erstmal den Boden unter den Füßen weggehauen.
Wie soll ich damit umgehen???
Gar nicht .....
Was du tun MUSST:
Erinnere dich daran, wie du aufgetreten bist, als sie sich in dich verliebt hat.
Souverän und selbstbewusst? Mit dem entsprechenden Selbstwert?

Dann sei genau der Mann wieder, wenn du sie ins Musical ausführst. Und zum Drink danach. Flirte mit ihr. Biedere dich nicht an, sondern lass die Lady selbst erkennen, wie toll du bist. Und sich neu verlieben - in dich.
In der Champions League gibts Hin und Rückspiel. Das Musical ist die Hymne - dann gehts von vorne los. Nimm das an. Und gib dein Bestes.
Good luck
Tom
 
  • #3
Wie du damit umgehen sollst? Ihre Worte ernst nehmen. Sie will keine Beziehung mehr mit dir. Das hat sie gesagt und es auch so gemeint.

Vielleicht hat sie wirklich noch Gefühle für dich. Vielleicht hat sie das aber nur so gesagt, um dich nicht vor den Kopf zu stossen. Auf jeden Fall ist sie nicht bereit, sich noch einmal auf einen Mann einzulassen, mit dem es schon mal nicht geklappt hat.

Kannst du damit leben, sie nur als Kollegin zu haben? Das wäre momentan wohl schwierig. Nimm besser Abstand.
 
  • #4
Das hat mir erstmal den Boden unter den Füßen weggehauen.
Wie soll ich damit umgehen???

... verletztes Ego oder was ?????

Lieber FS,

ich verstehe manche *Menschenskinder* nicht, die nicht in die Pötte kommen und plötzlich nachreichen wollen und das in einer Form, dass es unschöne Formen annimmt.

Du hast es in sieben Monaten nicht geschafft ein ansatzweises *Wir* zu erschaffen, sondern mit Bremse und benzinsparend eine Beziehungskiste gestartet. So reagieren Fahrgestelle, die eingestaubt nach langjähriger Beziehung in der Singlewelt auftauchen. *Alles kann, nix muss*, Carpe dämlich*, ist oft die Devise und nicht all zu selten, die Einstellung *zurückgelehnte Entspannung und Frau darf rödeln* und genüsslich nach dem Knochen schnappen, den man ihnen vorwirft.

Zu drastisch, ich weiß, ich liebe die Männerwelt, aber manchesmal fragte ich mich, selbst mal singlemässig unterwegs, was sich in den hellgrauen bis anthrazitfarbenen Gehirnen der entsorgten Männer abspielt Man geht doch frank und frei eigentlich davon aus, dass auch ein männliches Wesen aus seinen Fehlern gelernt hat und weiß, wie er sich aufstellen sollte, oder besser noch, es will.
So hast du vergessen, selbstreflektorisch, frisch geduscht
aufzutauchen, bevor du dich auf etwas Neues einlässt. Mal sehen, war wahrscheinlich dein Ausgangsgefühl und dementsprechend hast du die Prozente, die fehlten, hinter dir lässig hergezogen.

Du hattest es mit einer gescheiten Frau zu tun, die für sich keine Weiterentwicklung gesehen hat. Herzlichen Glückwunsch, dass du diese in dein Leben ziehen konntest. Vermutlich verfügt sie über sehr feine Antennen, hat dein wahres Potential erkennen können und wurde leider enttäuscht, weil du gepennt hast.

Zu glauben, dass du jetzt mit Minnegesängen bei einer heiseren Stimmlage und Wohltätigkeiten jedweder Art, aufwarten kannst, um nachträglich ihr zerbröseltes Herz wieder zusammenzuflicken und bei ihr zu landen, Grundgütiger. Das wäre so, als ob du nach öden, schnöden Microwellengängen, jetzt ein 5-Gänge Menü mit Schlagoberst servierst, es beschert Magengrimmen und macht einfach nicht satt, sondern plautzenvoll.

Nimm es, wie ein Mann zu Urzeiten und erlege ein neues Wild. Flirrende Hoffnungsschimmer am Horizont sehe ich nicht, zünde Friedensrauchwolken und nimm diese Erfahrung mit zu deinen Erfahrungsschätzen.
Eine Freundschaft mit Schulterklopfen, anstatt heiße Küsse, wer will das schon und wie willst du diese pflegen, wenn du immer noch ein Zündholz in deiner Hosentasche mit dir trägst.
 
  • #5
Das erlebe ich aber häufiger, dass Männer, die aus so langen Ehen / Partnerschaften kommen, distanziert bleiben und fast panisch reagieren , wenn nur ein Hauch Verbindlichkeit von ihnen erwartet wird, das fängt schon bei Verabredungen zur Freizeitgestaltung an. Umgekehrt wollen sie es durchaus.
Oder, 2. Variante, es muss sofort ganz und gar verbindlich sein, am besten ab den 1. Date. - Wo man den Menschen noch so gar nicht kennt.

Das sollte man nicht auf Männer reduzieren. Frauen ticken zum Teil genauso.

Hinzu kommt, dass auch jene die nicht aus langen Beziehungen sondern aus relativ langen Beziehungspausen oder aus einer wechselhaften Kette von z.T. relativ kurzen Beziehungen und Beziehungspausen kommen, ihre Probleme mit Einlassen, Nähe, Verlässlichkeit haben.

Selbst wenn es einige Monate scheinbar klasse läuft, kann das böse Erwachen einen von hinten überraschen. Z.B. mit der Aussage "Meine Gefühle für dich sind doch nicht so tief wie ich dachte", ein nachgeschobenes "aber ich hätte es mir so sehr gewünscht", kann man getrosst einordnen unter "die Beziehungsstörung hat wieder einmal gesiegt" einordnen.

Selbst gemeinsame Projekte wie Kinder schaffen nur bedingt Verlässlichkeit. Harte Fälle wie der der Vater von @frei 's Kind hindert dies überhaupt nicht daran die Flucht zu ergreifen.

Was die erneute Aktivität der Bekannten des FS in Portalen betrifft, würde ich das an seiner Stelle nicht überbewerten. Sie zeigt damit, dass auf ihn nicht angewiesen ist. Schon aus Sorge vor dem nächsten Herrn der sich nicht einlassen kann oder dies systematisch betreibt, weil er eigentlich nur sein Ego pushen will oder was zum poppen sucht, wird sie den FS nicht gleich richtig ersetzen.

Der FS sollte aber mal darüber nachdenken ob er jetzt nicht nur aus gekränkter Eitelkeit oder aus Angst davor allein zu sein über diese Entwicklung enttäuscht ist. Nur wenn er sich wirklich einlassen will, machen weitere Aktivitäten Sinn.

Ihre Dating Aktivitäten würde ich übrigens ignorieren.
 
  • #6
Gar nicht .....
Was du tun MUSST:
Erinnere dich daran, wie du aufgetreten bist, als sie sich in dich verliebt hat.
Souverän und selbstbewusst? Mit dem entsprechenden Selbstwert?

Dann sei genau der Mann wieder, wenn du sie ins Musical ausführst. Und zum Drink danach. Flirte mit ihr. Biedere dich nicht an, sondern lass die Lady selbst erkennen, wie toll du bist. Und sich neu verlieben - in dich.
In der Champions League gibts Hin und Rückspiel. Das Musical ist die Hymne - dann gehts von vorne los. Nimm das an. Und gib dein Bestes.
Good luck
Tom
Danke Tom.
Ja so werde ich es wohl machen. Werde mit ihr einen schönen Tag verbringen und dann einfach abwarten, ob sie sich meldet.
Eine dauerhafte Freundschaft kommt für mich auch nicht in Frage, da ich noch zu viele Gefühle für Sie habe. Weiß nur nicht, ob ich es ihr sagen soll, mit der Freundschaft???
Ja, ich habe sicherlich viele Fehler gemacht. Sie war meine erste Beziehung nach all den Jahren. Das ist mir leider erst im Nachhinein bewusst geworden :(
 
  • #7
Du bist der Backup, falls sie keinen passenden Partner findet. Insofern hast Du theoretisch schon eine Chance als Lückenfüller eines Tages nochmal aufgewärmt zu werden.

Bis dahin darfst Du aber erstmal warten. Und wahrscheinlich wird sie auch jemanden finden.

Aber für sie ist das eine schöne Konstellation.

An Deiner Stelle würde ich mich nach anderen Frauen umsehen. Damit signalisierst Du klar, dass Du die zugedachte Rolle nicht annimmst. Und damit beendest Du die Hängepartie.
 
  • #8
Das hat mir erstmal den Boden unter den Füßen weggehauen.
Wie soll ich damit umgehen???
Hm...es hat dir den Boden weggehauen ?
Du meinst, dass es dich überrascht hat ?
Das bedeutet ja, dass du es nicht ernst genommen hast, dass sie sich von dir getrennt hat, richtig ?
Ansonsten ist es doch völlig normal und vorhersehbar, dass sie nun weitersucht, da es mit dir nichts geworden ist, also warum wundert es sich ?

Ich gehe jetzt mal sehr weit, bitte verzeih, wenn ich dir Unrecht tue.
Du hast gedacht, es ist nicht vorbei. Sie kriegt sich wieder ein. Wenn du nur ein bisschen baggerst, am besten in die Richtung, in der ihr etwas gefehlt hat.
Weil du ein toller Typ bist, den sie unbedingt haben will, wenn du dich nur auf sie einlässt.
Du denkst das immer noch ?
Oje...

...weißt du was ? Ich halte das nicht für ausgeschlossen.
Also bei mir gibt es kein Zurück mehr, ich bin konsequent in meinen Entscheidungen, aber andere sind es nicht.
Fand sie dich insgesamt richtig toll ? So richtig traummannmäßig bzw. das Optimum, was sie abzukriegen realistisch einschätzt ? Und das einzige, was sie an dir gestört hat, ist, dass du dich nicht zu 100% auf sie einlassen wolltest ?
Nun, wenn das der Fall ist UND wenn sie inkonsequent ist, sehe hier durchaus eine Chance.
Dann vermittele ihr ab jetzt eben das 100%ige Einlassen.
Frage sie ab jetzt andauernd nach Folgetreffen, auch wenn sie nie von sich aus fragt, schicke ihr alle paar Stunden eine WA und wenn sie dir eine schickt, antworte unverzüglich. Flirte nie mit anderen, gucke nicht nach anderen, schmiede vor ihr Pläne für einen zeitnahen Urlaub, für Weihnachten und Silvester.
Stelle sie deinen Eltern, Kindern, Freunden vor und fahre mit ihr ganz oft da hin.
Nenne sie vor diesen Leuten 'deine Frau' und benimm dich entsprechend: immer neben ihr sitzen, ihr eine Wurst vom Grill bringen, vor allen oft sagen, dass du froh bist, auf deine alten Tage deine Traumfrau gefunden zu haben, die du nie wieder loslässt.
Im nächsten Frühling fragst du sie, ob sie mit dir zusammen ziehen will und im übernächsten, ob sie dich heiraten will.

Du zuckst und schluckst ?
Würde ich auch, ich fände das beklemmend, aber ich denke, und habe das in diesem Forum gelernt, das ist die Idealvorstellung vieler Frauen von einer Partnerschaft. Meine Liste beinhaltet Beispiele, die ich hier oft als Anforderung gelesen habe.
Willst du dich ab jetzt zu 100% auf sie einlassen ?
Falls nicht, lass diese Frau in Ruhe einen Mann suchen, der es will, schieb deine Unterlippe wieder rein und sei nicht mehr gekränkt, dass sie sich von dir getrennt hat.
Sie will etwas anderes als du und das ist kein Weltuntergang, ihr wart ja kaum zusammen, da verlierst du nicht viel.

w 51
 
  • #9
Die Frage ist, was versprichst du dir aus diesem Kontakt?
Welche Ziele hast du mit dieser Frau?
Welche Qualitäten bringst du mit, um diese Beziehung auf das nächste Level zu heben?
Warum sollte diese Frau sich mit dir abgeben? Welche Fähigkeiten bringst du mit, um die Beziehung zu verbessern?

Meiner Ansicht nach ist das in heutiger Zeit alles Zeitverschwendung, wenn man nicht das Ziel auf Heirat und Kinder hat. Menschen sind austauschbar und Männer überflüssig, wenn sie keine höheren Standards mitbringen.
 
  • #10
Ich war 7 Monate in einer Beziehung. Diese wurde von ihr beendet,das ist jetzt seit knapp 3 Monate her....Sie sagte.. möchte es allerdings aktuell, so belassen, wie es ist. Eher freundschaftlich....Heute musste ich feststellen, das sie sich neu auf einer Singlebörse angemeldet hat und dort auch aktiv ist.

Ja, was hast Du denn erwartet, dass sie sich jahrelang grämt, weil es mit Dir nichts geworden ist?
Sie hat sich von Dir getrennt, weil Du 7 Monate rumambivalentiert hast. Es ist vorbei, das Leben geht weiter und das für sie seit 3 Monaten ohne Dich.

In 7 Monaten hat sie nichts an Dir kennengelernt, was sie in einer Partnerschaft möchte. Du taugst nur noch als Freund. Find' Dich damit ab.
Sie geht gern ins Musical - mit Dir genausogern wie mit jemand anderem. Trenn' Dich in dem Zusammenhang von romantischen Gedanken. Eine Chance hast Du erst wieder, wenn sie etliche negative Onlinedatingerfahrungen gemacht hat und Du ihrin der Retrospektive doch nicht so schlecht erscheinst, besonders wenn Du nicht zu rumzickst und Dich distanzierst.
Bedrängen solltest Du sie nicht sonst bricht sie den Kontakt zu Dir komplett ab.
 
  • #11
Dann vermittele ihr ab jetzt eben das 100%ige Einlassen.
Frage sie ab jetzt andauernd nach Folgetreffen, auch wenn sie nie von sich aus fragt, schicke ihr alle paar Stunden eine WA und wenn sie dir eine schickt, antworte unverzüglich. Flirte nie mit anderen, gucke nicht nach anderen, schmiede vor ihr Pläne für einen zeitnahen Urlaub, für Weihnachten und Silvester.
Stelle sie deinen Eltern, Kindern, Freunden vor und fahre mit ihr ganz oft da hin.
Nenne sie vor diesen Leuten 'deine Frau' und benimm dich entsprechend: immer neben ihr sitzen, ihr eine Wurst vom Grill bringen, vor allen oft sagen, dass du froh bist, auf deine alten Tage deine Traumfrau gefunden zu haben, die du nie wieder loslässt.
Im nächsten Frühling fragst du sie, ob sie mit dir zusammen ziehen will und im übernächsten, ob sie dich heiraten will.

Du zuckst und schluckst ?
Würde ich auch, ich fände das beklemmend, aber ich denke, und habe das in diesem Forum gelernt, das ist die Idealvorstellung vieler Frauen von einer Partnerschaft. Meine Liste beinhaltet Beispiele, die ich hier oft als Anforderung gelesen habe.
Willst du dich ab jetzt zu 100% auf sie einlassen ?
Falls nicht, lass diese Frau in Ruhe einen Mann suchen, der es will,

Genauso kann es laufen. Ich habe dies in leicht anderer Konstellation bereits allerdings nur mit kurzen Erfolg ausprobiert. Allerdings fehlte es auf der Gegenseite von Anfang am tiefen Gefühl.

Wie @Tom26 vorschlägt auf Cool machen, wird es nicht bringen. Du warst dir schon zu selbst gewiss als du ihr gesagt hast, dass du deiner Gefühle nicht sicher bist. Wenn das nicht so wäre, würdest du jetzt hier nicht klagen.

Wenn du in die Verlängerung willst musst du dafür den Preis zahlen. Was du dabei nicht darfst ist über ein mögliches Scheitern nachdenken. Im Match setzt du nur auf Erfolg. Das Match besteht aber daraus ihre Wünsche zu erfüllen und nicht einen auf Cool zu machen oder wegen ihrer Suche eifersüchtig zu sein.
 
  • #12
Werde mit ihr einen schönen Tag verbringen und dann einfach abwarten, ob sie sich meldet.

...bist du denn sicher, dass das fehlte, um an die 100% zu kommen? Schöne Tage mit netten Unternehmungen und dergleichen? Vielleicht solltest du erst einmal definieren, was ihr fehlte und vor allen Dingen, deine dir bewussten Fehler, die du gemacht hast, anschauen. Es wird sich bestimmt nicht um die proletenhaften Gags gehandelt haben, die du vielleicht gemacht hast, um dich abzuschießen, oder um tüüüüpisch überhöhte Prinzessinenansprüche, die Frauen so haben (übrigens nicht alle).
Es ehrt dich zumindest, dass du deine Fehler erkannt hast, auch wenn du hier nicht damit rausrücken magst. Ich gehe davon aus, dass du über einen gesunden Menschenverstand verfügst und übertriebene Ansprüche von den ganz normalen, zu unterscheiden weißt. Ich denke, du warst nicht richtig ausgeschlafen und bist im falschen Gang gefahren.

Wenn du sie wirklich wiederhaben willst und eine Chance witterst, dann troll dich vorerst, halte dich bedeckt, bis dein Geist sortiert erweckt ist. Dann kannst du mal nachhaken und noch einmal einen Versuch starten. Tüddelkram, wie Geschenke, nette Aufmerksamkeiten usw,. werden als Bestechung gesehen und jeder weiß, dass solche Bemühungen nicht auf Dauer wirklich überzeugen. Bist du sicher, dass ihr euch auch auf die gleiche Beziehungsform eingelassen habt? Freundschaft +, LAT und wie sie alle genannt werden, haben individuell unterschiedliche Regeln. Ich gehe davon aus, dass ihr beide euch in einer monogamen Beziehung befunden habt.

Was beeindruckt und überzeugt, ist ein geläuterter, wacher Geist, mit Erkenntnissen, die zeigen, dass du dich anders aufgestellt hast.
Wenn aber nur eingeschlafene Gefühle ihrerseits dahinterstecken und es gar nicht um den Rest von fehlenden Prozenten geht, dann geht nur eins, weg vom Fenster.
 
  • #13
Der Auslöser war allerdings ich gewesen, da ich mich nicht zu 100% auf Sie eingelassen habe.
Wie sah denn das aus?

Ich war nicht ganz so lange in einer Beziehung. Ein Jahr, nachdem Schluss war, verliebte ich mich total in einen Mann. Da er vergeben war, war es sowieso kein Thema, ob wir eine Beziehung haben würden. Aber während ich verliebt war, habe ich gemerkt, dass mein erster Impuls war, genau dieselben Fehler wie in der letzten Beziehung machen zu wollen, obwohl ich sie schon als Fehler erkannt hatte. Und dadurch, dass mir die neuen Verhaltensweisen noch nicht inne waren, wurde mir klar, dass ich den Mann auf Distanz halten würde, aber gleichzeitig noch das haben wollen würde, was ich in der letzten Beziehung hatte und gut fand, und mich deswegen wieder so falsch verhalten würde, weil ich dächte, das Gewünschte so zu bekommen. Das war der Lernpunkt: SO bekommt man es gerade nicht. (Es ging darum, dass ich mich in einer Weise anpassen wollte, die nicht gut für mich war)

Ich könnte mir vorstellen, dass es bei Dir genauso war. Du wolltest schon die Nähe wieder, da Du die Frau ansprechend als Partnerin fandest, aber Du hast die Exbeziehung noch nicht vollständig verarbeitet. Meist ist es ja so, dass man dachte, man hätte zu viele Kompromisse gemacht und sich zu sehr angepasst. Und das will man auf keinen Fall mehr, also macht man jegliche Verbindlichkeit zunichte. Heißt aber auch ganz natürlich, dass man noch nicht bereit ist für neue Verbindlichkeiten und Kompromisse.

Ich denke, das Problem hier ist nur, dass SIE Schluss gemacht hat. Wärt ihr noch zusammen, würde diese Unverbindlichkeitssache weitergegangen sein. Ich glaube, Du merkst bloß gerade nicht, dass Du immer noch mehr Freiheiten haben willst?

Ob nun alles bei dieser Frau verloren ist, weiß ich nicht. Bei mir wäre es das.
"Lass uns Freunde bleiben" ist ja ein Klassiker.
Vielleicht hat sie wirklich noch Gefühle für Dich. Aber ich glaube das, ehrlich gesagt, nicht. Wenn ich sehr verliebt in einen Mann war, könnte ich nie mit dem einfach nur so befreundet sein, wenn ich noch partnerschaftliche Gefühle hätte. Nur, wenn ich den Mann zwar mag, aber ihn als Partner völlig ausschließen kann, weil ich erkannt habe, dass wir nicht zusammen passen, dann wäre Freundschaft möglich.

Ich glaube auch nicht, dass Du nun Verbindlichkeit zeigen kannst, ohne nicht wie ein Hinterherrennender zu wirken. Sie wird ihre Aktivitäten auf andere Männer konzentrieren und jetzt DIR sagen, dass sie keine Zeit hat. Du wirst, denke ich, gar nicht mehr in die Lage kommen, dass Du keine Zeit für sie haben wirst, weil sie Dich nicht mehr mit dem Hintergedanken der Bez. danach fragen wird.

Ich würde drüber nachdenken, ob mich jetzt nur am Ganzen reizt, dass SIE Schluss gemacht hat. Wie lange ist Deine Trennung von der Ex her?
 
  • #14
Lieber RK
Ich fände es verständlich, falls du nach 20 Jahren Beziehung vielleicht erst einmal etwas Lockeres wolltest. Wer weiss, vielleicht brauchst du gerade keine Beziehung, sondern Zeit um deine Freiheit zu geniessen? Sobald du wieder in einer Beziehung bist, hast du dieselbe Sexualpartnerin, dieselbe Ansprechsperson.. vielleicht täte dir eine Zeit als "Bachelor" gut, um verschiedene Frauen kennen zu lernen und heraus zu finden, auf wen du dich wirklich einlassen magst.
Ist nur so ne Idee.
Sie sagte, sie hätte noch Gefühle für mich, möchte es allerdings aktuell, so belassen, wie es ist. Eher freundschaftlich.
Zumindest in meinem Dialekt der Frauensprache ist das eine deutliche Umschreibung für "die Sache ist gelaufen".
Ich würde drüber nachdenken, ob mich jetzt nur am Ganzen reizt, dass SIE Schluss gemacht hat.
Das ist mir allerdings auch durch den Kopf gegangen. Lieber FS, du hattest über ein halbes Jahr lang Zeit, deine Hemmungen fallen zu lassen und dich ihr ganz zu verschreiben. Ich finde, irgendwann ist der Zug dann doch auch abgefahren und dann war's vielleicht das Beste.
Ich wünsche dir einen guten Musicalbesuch ohne allzu viele Erwartungen. Wer weiss, was sich ergibt. Aber rechne bitte vorerst einfach mit einem schönen Abend unter Freunden.
 
  • #15
Erinnere dich daran, wie du aufgetreten bist, als sie sich in dich verliebt hat.
Souverän und selbstbewusst?
Ein unglaublich guter Ratschlag... KEINE Ironie. Ich als Frau kann bestätigen: Wenn Du wieder die Flamme entzündest, die einst ihr Herz für Dich entflammt hat, wird sich dies auch wiederholen. Wir Menschen können nicht aus unserer Haut. Was uns mal welche Knie bescherte, wird dies auch wieder tun, selbst wenn in der Zwischenzeit Schlechtes passiert ist. Versuch Dich also zu erinnern.

W30
 
  • #16
Vielen Dank für euere Meinungen und Tipps ;)
Sicherlich war ich vielleicht nicht in der Lage nach der langjährigen Beziehung, mich wieder komplett zu binden. Und das "Spielchen" hat sie natürlich nicht ewig mitgemacht. Das habe ich aber nicht bewusst getan. Wir hatten ansonsten eine sehr harmonische und liebevolle Beziehung. Es ist weiter nichts vorgefallen.
Im Nachhinein ist man immer klüger. Wir halten aktuell losen Kontakt zueinander.
Das mit der Freundschaft auf Dauer, wird aus meiner Sicht nicht klappen. Spätestens, wenn ein neuer Partner ins Spiel kommt, würde ich damit aktuell nicht klar kommen. Ich weiß nicht, ob ich Sie darauf ansprechen soll? Ich denke lieber nicht, damit würde ich sie bestimmt gleich wieder bedrängen.

Schönen Samstag :)
 
  • #17
Wir hatten ansonsten eine sehr harmonische und liebevolle Beziehung.
Bis auf die Spielchen Deinerseits, aber Du lernst hoffentlich dazu. Solche Frauen, die sich nicht weichkochen lassen, braucht es viel öfter, damit die schön verbreiteten PUA Tricks immer ins Leere laufen.

Tom, hier hasst Du kein Hin- und Rückspiel, Beziehung ist ein K.O. Spiel, meist ohne Verlängerung.
 
  • #18
so etwas ähnliches mach ich auch gerade durch, nur bin ich die Frau dabei. Ich habe auch Schluss gemacht, weil er mir immer wieder gezeigt und gesagt hat dass seine Gefühle mir gegenüber nicht mehr ausreichen. Ich hatte bis zuletzt Gefühle für ihn. Er ist immer noch ein wichtiger Mensch für mich, sehr sogar.. nur leider haben wir seit der Trennung keinen richtigen Kontakt mehr. Ich habe Schluss gemacht, weil ich diese Hin und Her nicht mehr ertragen konnte-es tut weh, das Gefühl vermittelt zu bekommen, nicht geliebt zu werden-du schaust es dir eine Weile an, doch du leidest. Irgendwann musst du dich gegen die Liebe entscheiden und für deinen Selbstwert/für dein Leben. Und du "erlöst" den anderen, indem du ihm seine eigentlich schon innerlich getroffene Entscheidung von einer Trennung abnimmst. Natgürlich wünsche ich mir im Inneren, dass man wieder zueinander findet nach einer gewissen Zeit. Doch ich glaube, an seinen Gefühlen würde sich nie was ändern.... und deswegen glaube ich auch kaum, dass ein Neuanfang etwas an deinen Gefühlen zu ihr ändern wird. Du wirst wieder feststellen , dass es nicht reicht. Und sie wird es zu spüren bekommen und unglücklich sein...
 
Top