• #1

Gut aufgestellte Frauen 45 + zu "egoistisch" für feste Beziehungen ? Wie diese Frauen in Beziehungen locken?

Die Überschrift klingt ein bisschen provozierend, was mir bei der Partnersuche aber stark auffällt ist folgendes: Frauen, so ab Mitte 40, mit älteren Kindern oder kinderlos, ohne schwere Baustellen, optisch noch gut anzusehen, zufrieden im Leben, mit gutem Beruf, und gesund sind nicht einfach zu finden.

In meinem Umfeld hat es einige Exemplare, teilweise mit großen Häusern und leeren Garagen ;) und gerade die sind an einer klassischen Beziehung nicht interessiert. Platz genug für ein Zusammenziehen wäre da, auch Geldsorgen müsste sich niemand machen. Diese Frauen leben lieber allein in riesigen Häusern, als mit einem Mann zusammen zu leben. Auch auf eine klassische Beziehung haben scheinbar viele von diesen Frauen keine Lust.

Eine Frau erzählte, sie lässt das Haus putzen und es käme ihr nie in den Sinn, später die "Pflege" für einen Mann, mit dem sie nicht schon lange Zeit verheiratet ist zu machen. Heiraten käme in ihrem Alter aber ohnehin nicht mehr in Frage.
Eine andre hatte kein Interesse zu kochen und fragte, wohin wir essen gehen. Später erwartete sie wohl auch noch eingeladen zu werden, obwohl genug Geld auf ihrer Seite vorhanden war. Habe dann natürlich die Rechnung geteilt und möchte fragen, was sind eure Erfahrungen in dieser Altersgruppe? Gibt es Männer, die ihr Glück in dieser Zielgruppe gefunden haben und was gibt es in Partnerschaften mit Frauen 45 + zu beachten?
 
  • #2
Tja, du scheinst ja ein wirklich liebevolles Exemplar Mann zu sein, nach dem sich jede halbwegs attraktive Frau zu verzehren scheint. Das war ein Witz, hast du ja sicher gemerkt. Die Antwort auf deinen Post ist ganz einfach: so einen Mann wie dich wollen sich solche Frauen (nicht mehr) antun, entweder sind sie erfolgreich von einem solchen geschieden oder sie haben sich ihren Stand selber erarbeitet, das muß schon ein Benefit her. Irgendein dahergelaufener Kerl muss es nun nicht sein, du schielst auf die finanzielle Situation und deshalb möchtest du die Rechnung teilen. Ich teile auch, jede Rechnung, aber die Haltung, die du dahinter nicht gerade verbirgst, die braucht nun keine Frau, die nur 5 Gramm Gehirn vorweisen kann. Mach einen Kochkurs und such die eine eigene Garage, das ist mein Rat. Viel Glück dabei.
 
  • #3
Haha, da muss ich jetzt lachen, w, 47, schlank, lange blonde Haare, in einem Haus lebend mit 1 Kind. Auch mir käme es niemals in den Sinn, hier mit einem Mann zusammenzuziehen.

Liebesbeziehung ja und das auch sehr gerne, aber keine, wo wir zusammenleben. Gerne nach 4-5 Jahren wunderschöner Beziehung und gemeinsamen Zusammenwachsens suchen wir uns dann ein gemeinsames, neues Liebesnest, welches unser beider Wünsche berücksichtigt (zb. getrennte Schlafzimmer - und ja, ich liebe Sex aber genauso auch meine ungestörte Ruhe).

Auch heiraten wäre für mich eher uninteressant, da ich keinen ewigen Bund mehr eingehen würde, nachdem mir nach 2 guten, beendeten Ehen klar ist, dass das Leben ein stetiger Fluss der Veränderungen ist.

Liebesbeziehung ohne künstlich geschaffene Abgängigkeiten JA und gerne.

LG
 
  • #4
Im Übrigen: wen oder was willst du locken? Gibt es dazu Würstchen, Goldschmuck oder ein warmes Bier? Was ist das überhaupt für eine Wortwahl? Möchtest du mit dem Hausputz oder der Pflege in der Zukunft locken oder mit der noch nicht aufgeräumten Küche, in der sie dir ein schmackhaftes Mahl zubereiten soll? Irgendwie läuft hier irgendwas falsch..... Ich wäre übrigens auch nicht bereit, dem Herrn 1. das Haus zu putzen, 2. zu pflegen, ganz sicher nicht und 3. die Sache mit dem Kochen. Du hast ja putzige Vorstellungen.
 
  • #5
Hi @Lukas68,

ich nehme an, du bist deutlich jünger, als die Zielgruppe?
Für mich liest du dich wie ein männlicher "Golddigger", dein Beitrag riecht aber auch sehr nach Fake.
Du suchst eine gut situierte Frau, ohne Kinderwunsch, auf deren Kosten du leben kannst, korrekt?
Du hattest aus gutem Grund noch keinen Erfolg: Diese Frauen sind doch nicht blöd und merken schnell, wenn sie ausgenutzt werden sollen. Sie präferieren einen Mann auf Augenhöhe, der sie aufrichtig liebt.

w33
 
  • #6
Diese Frauen brauchen keinen Mann, sie wollen genau den einen Mann oder eben wechselnde Abenteuer.
Einen Mann, der es auf ihre Garage und ihr Geld abgesehen hat - den wollen sie nicht.
Was kannst denn Du eigentlich diesen Frauen bieten, außer ein Au
 
  • #7
In meinem Umfeld hat es einige Exemplare, teilweise mit großen Häusern und leeren Garagen
Erwartest du jetzt, dass du bei denen einziehen kannst und sie dich mitversorgen? Für dich kochen und dich pflegen? Wo kommt denn diese seltsame Haltung her? Liest sich bisschen, als würdest du eine Hausfrau zu deiner Verfügung suchen, nur, dass die auch Geld mitbringt und dich für später absichert... Schräg.
Mal ganz ehrlich: wenn ich als Single zu hören bekomme, dass ich doch was kochen soll fürs Date, würde ich den Mann gleich ganz abhaken. Ich koche nicht sonderlich gern, aber vor allem die Erwartung dahinter würde mich abschrecken.
Wahr ist: Wenn diese Frauen ein gutes und zufriedenes Leben haben, suchen sie keinen Mann als Rettungsring und werden sich wohl nur auf jemanden einlassen, der wirklich zu ihnen passt und der eine Bereicherung für ihr Leben darstellt. Manche haben vielleicht auch die Nase voll durch schlechte Erfahrungen. Aber sie hatten ja mit dir scheinbar Dates. Dann wird es wohl eher an dir liegen, dass sie dich nicht in ihre Garage einladen.
 
  • #8
Tja Lukas68, dazu kann ich Dir nur folgendes schreiben.

Ja, ich bin gerne egoistisch was eine Beziehung betrifft. Ich habe keine Lust mehr auf die "Vollversorgung" für einen Mann.

Auch liebe ich es LAT zu leben und meine 150 qm für mich alleine zu haben.

Und gerade weil ich keinen Versorger oder Helfer brauche, sehe ich eine Beziehung nur noch als "Sahnehäubchen" für mich.
Ich werde mich nicht mehr an einem Mann abkaspern, geschweige den das klassische Beziehungsmodel leben wollen und seine Unterhosen waschen und jeden Abend das essen pünktlich auf den Tisch stellen... NO, NO, NO!

Viel Glück bei der suche nach einem, ich nenne es mal "Mütterchen" 🤣, die Dich den ganzen Tag anhimmelt und Deine Vollversorgung übernimmt! Good Luck 🍀

Allein Dein Post und Deine Ansichten... nix für mich!

Ach, und was gibt es bei Frauen ab 45+ zu beachten lieber Forenschreiber??
Alleine die Frage ist schon 🙈 .
Frauen ab +45 wollen auf keinen Fall mehr Drama in Ihrem Leben und einen Mann an Ihrer Seite auf Augenhöhe!

w/54
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #9
In deiner Formulierung findest du schon selbst die Antwort.

"In eine Beziehung" muss man nur jemanden "locken" der dadurch einen Nachteil hätte.

In einen positiveren Zustand musst du niemanden locken, da begibt mann/frau sich gerne selbst hinein.
Dementsprechend ist eine Beziehung (mit dir oder auch allgemein) eine Verschlechterung der Lebensumstände.
Gegenfrage: warum möchtest du genau das für eine Frau sein?
 
  • #10
Die Überschrift klingt ein bisschen provozierend, was mir bei der Partnersuche aber stark auffällt ist folgendes: Frauen, so ab Mitte 40, mit älteren Kindern oder kinderlos, ohne schwere Baustellen, optisch noch gut anzusehen, zufrieden im Leben, mit gutem Beruf, und gesund sind nicht einfach zu finden.
Das wird hier auch immer wieder von den entsprechenden Damen geschrieben. Sie haben schlechte Erfahrungen gemacht und bleiben dann lieber alleine. Finde ich völlig in Ordnung. Das Männerbild ist dann so, wie es ist und für eine Beziehung nicht mehr geeignet.
Eine Frau erzählte, sie lässt das Haus putzen und es käme ihr nie in den Sinn, später die "Pflege" für einen Mann, mit dem sie nicht schon lange Zeit verheiratet ist zu machen.
Auch das hier immer wieder zu lesen und passend zum Männerbild.
Eine andre hatte kein Interesse zu kochen und fragte, wohin wir essen gehen.
Wenn die Frauen dann auf Männer treffen, die sich bekochen lassen möchten, stimmt das Klischee ja auch irgendwie...
Später erwartete sie wohl auch noch eingeladen zu werden, obwohl genug Geld auf ihrer Seite vorhanden war.
Ist jetzt die Frage, was Du falsch gemacht hast?
Gibt es Männer, die ihr Glück in dieser Zielgruppe gefunden haben und was gibt es in Partnerschaften mit Frauen 45 + zu beachten?
Du selbst hast in dem Alter lange genug Gelegenheit gehabt, Dich im Umgang mit Frauen zu üben. Und eben eine passende auszusuchen. Dass "alle" Frauen mit ü45 problematisch wären, kann ich nicht bestätigen...
 
  • #11
Hallo Lukas68,
also ich persönlich kann nur von mir sprechen. Ich war 10 Jahre solo unterwegs und habe nach meiner Ehe ganz genau hingeschaut, auf wen ich mich einlasse. Habe selbst Eigentum erworben (ohne Mann).

Wer sich im Leben selbst das ein oder andere erarbeitet hat, schaut sich auch genauer an, wen er in sein Leben lässt und mit wem er es teilt. Ich denke, Frauen haben sich da in der Vergangenheit einfach eine ganze Menge von Männern abgeschaut.
Auch wenn es vielleicht "hart" klingt, aber wozu braucht Frau heutzutage noch einen Mann? Ich selbst habe keine Kinder, da ich nie einen Kinderwunsch verspürte. Frauen, die bereits Kinder groß gezogen haben bzw. deren Kinder aus dem gröbsten raus sind, wollen nach vielen Jahren der Entbehrung auch mal wieder mehr an sich denken. Da muss der Partner an der Seite schon passen und einen Mehrwert darstellen, in der Gestalt, dass Frau sich nicht wieder als "Kümmerer" verausgaben will. Da steht einfach der Genuss im Leben und die gegenseitige Unterstützung an erster Stelle. Ansonsten kann man als Frau auch alleine bleiben und es sich mit Hobbies, Urlaub, Freunden gut gehen lassen. Endlich das Leben nach den eigenen Vorstellungen gestalten und nicht fremdbestimmt sein,
 
  • #12
Ich glaube ja auch an ein Fake... Falls nicht: Warum sollte sich eine unabhängige Frau mit 45 Jahren einen 53-jährigen ans Bein binden der Schmarotzertum und Paschaallüren mitbringt???

LG, w53
 
  • #13
Eine gut aufgestellte, zufriedene, ohne Baustellen, finanziell gut abgesichert, gerne allein lebende Frau, die brauchst du nicht locken mit deiner Wenigkeit, die kommt von allein. Warum sollte sie sich überreden lassen. Ich genieße gerade mein Leben ähnlich, auf diese Idee würde ich nie kommen, mir alles damit zu verderben. Och nö.🤭😉
 
  • #14
Diese Frauen leben lieber allein in riesigen Häusern, als mit einem Mann zusammen zu leben. Auch auf eine klassische Beziehung haben scheinbar viele von diesen Frauen keine Lust.
Das ist das Ergebnis von reifen Frauen, die die Nase gestrichen voll haben von sog. charakterl. A Männer, die es mehr als reichlich gibt! Solchen Frauen mit deren reflektierten Erkenntnissen gratuliere ich von Herzen! Jede Frau sollte sich fragen, warum sie im 21. Jhd. üerhaupt einen Mann braucht und das natürlich auch umgekehrt!
Eine Frau erzählte, sie lässt das Haus putzen und es käme ihr nie in den Sinn, später die "Pflege" für einen Mann, mit dem sie nicht schon lange Zeit verheiratet ist zu machen. Heiraten käme in ihrem Alter aber ohnehin nicht mehr in Frage.
Ist doch voll in Ordnung, jeder wie er will, so auch du, ich verstehe deine Probleme nicht!
Eine andre hatte kein Interesse zu kochen und fragte, wohin wir essen gehen. Später erwartete sie wohl auch noch eingeladen zu werden, obwohl genug Geld auf ihrer Seite vorhanden war. Habe dann natürlich die Rechnung geteilt und möchte fragen, was sind eure Erfahrungen in dieser Altersgruppe? Gibt es Männer, die ihr Glück in dieser Zielgruppe gefunden haben und was gibt es in Partnerschaften mit Frauen 45 + zu beachten?
Ich habe mein Glück in der Bez. Liebe gefunden, jedoch mit einer völlig anderer Weltanschauung und Geisteshaltung!
 
  • #15
Deinem Post ist zu entnehmen, dass du dir eine ideale Beziehung so vorstellst, dass die Frau putzt, kocht und dich später pflegt. Klassisches Rollenmodell. Das sind deine Erwartungen.

Wo findest du sowas: Eher bei einer jungen, finanziell komplett von dir abhängigen Frau, eventuell schlechter gebildet. Deren Lebensziel Mutter und Hausfrau ist und die gemeinsamen Kinder großzuziehen, während der Mann als "Gegenleistung" das Geld herbeischafft und Frau und Kinder vollumfänglich finanziert.

Jetzt suchst du aber eine freiwillige Haushälterin/Pflegerin, die Lust darauf hat, obwohl ihr keine Kinder habt und obwohl sie unabhängig und reich ist? Um auch noch von ihrem Haus und Geld zu profitieren, während sie dich bekocht? Mach dich doch nicht lächerlich. Warum sollte eine unabhängige Frau darauf Lust haben?

Würdest du denn eine Beziehung eingehen wollen wenn du die Frau finanzieren sollst, sie umsonst bei dir wohnen lässt, für sie kochen und putzen sollst und sie später auch noch pflegen sollst? Nein? Wozu auch. Das beantwortet deine Frage, warum eine Frau das ebenfalls nicht will.

Die "Gegenleistung" für ihre Hausfrauen-Arbeit in einer klassischen Beziehung, wie du dir das vorstellst, ist, dass der Mann für die Finanzierung verantwortlich ist und die Frau finanziell aushält und absichert für ihre Dienste. Freiwillige Hausfrauen-Tätigkeit kriegst du nicht ohne Gegenleistung von einer Frau, die -wie du schreibst- gebildet mit gutem Beruf, finanziell unabhängig mit Haus und Garage, ohne Kinder und Altlasten sowie gutaussehend ist. Hahaha, träum weiter.

Du bist ein Fake, oder?

W37
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #17
Frauen, so ab Mitte 40, mit älteren Kindern oder kinderlos, ohne schwere Baustellen, optisch noch gut anzusehen, zufrieden im Leben, mit gutem Beruf, und gesund sind nicht einfach zu finden.
Na offensichtlich hast du welche gefunden, sonst könntest du deine Erfahrungen hier nicht mitteilen.
In meinem Umfeld hat es einige Exemplare, teilweise mit großen Häusern und leeren Garagen ;) und gerade die sind an einer klassischen Beziehung nicht interessiert.
Unter "klassisch" verstehe ich Heirat, Kinder, Haus, Mann versorgt mit Geld, Frau versorgt Haushalt. Passt hier doch gar nicht..? Kinder ab 45+ eher unwahrscheinlich und sie sind erfolgreich im Beruf.
Was verstehst DU unter klassisch?
Platz genug für ein Zusammenziehen wäre da, auch Geldsorgen müsste sich niemand machen.
Könnt ihr nicht in dein großes, leeres Haus ziehen?
Diese Frauen leben lieber allein in riesigen Häusern, als mit einem Mann zusammen zu leben. Auch auf eine klassische Beziehung haben scheinbar viele von diesen Frauen keine Lust.
Damit hat sich deine Frage doch erübrigt?! Ihre Vorstellungen haben sie offensichtlich klar dargestellt.
Eine Frau erzählte, sie lässt das Haus putzen
Feststellung oder Vorwurf?

"und es käme ihr nie in den Sinn, später die "Pflege" für einen Mann, mit dem sie nicht schon lange Zeit verheiratet ist zu machen."

Stört dich das, weil du im umgekehrten Fall anders handeln würdest?
Heiraten käme in ihrem Alter aber ohnehin nicht mehr in Frage.
Ist doch gut, wozu auch?
Eine andre hatte kein Interesse zu kochen und fragte, wohin wir essen gehen. Später erwartete sie wohl auch noch eingeladen zu werden,
Erwartete sie oder erwartete sie WOHL NOCH - Fakt oder Mutmaßung?
obwohl genug Geld auf ihrer Seite vorhanden war.
Ist aber ihr Geld, damit macht sie, was sie für richtig hält, genau wie du, nehme ich mal an. Niemand ist verpflichtet, jemanden einzuladen, du nicht, sie nicht.
Habe dann natürlich die Rechnung geteilt und möchte fragen, was sind eure Erfahrungen in dieser Altersgruppe?
Ich wäre diese Zielgruppe: ich gebe gerne, aber nur freiwillig, so halte ich es auch umgekehrt.
Gibt es Männer, die ihr Glück in dieser Zielgruppe gefunden haben
Mein Partner, wenn er mich bezüglich des Glücks nicht anlügt ;-).
und was gibt es in Partnerschaften mit Frauen 45 + zu beachten?
Nicht zu heiß waschen 🙄
 
  • #18
Sie haben schlechte Erfahrungen gemacht und bleiben dann lieber alleine.
Das sind Frauen, die dem Typ des FS schon begegnet sind.
Die haben Haus und Garage lieber für sich oder teilen nur mit den Männern, die nicht auf Teilen aus sind.
Es ist doch logisch, dass wenn man gut aufgestellt ist, gut Single sein kann, eine Partnerschaft nur eingeht, wenn es ein Sahnehäubchen ist.
Warum sich verschlechtern?
Der provokative Fake ist hier eindeutig.
 
  • #19
Ich finde sie nicht provozierend, aber merklich schwach. Wieso bist du so schwach, dass Du es nötig hast, jemanden in eine Beziehung zu locken? Realistisch gesehen hat man bis Mitte 40 zumindest einmal eine gute und feste Beziehung gehabt und weiß, dass Liebe vergänglich ist, man sie nicht braucht und sie nur eine Ergänzung im Leben ist, aber nicht das gesamte Leben. Beziehung kostet Zeit, Aufwand und Geld und zwar jeden Tag. Liebe ist doch ziemlich viel Arbeit, besonders für Frauen. Männer lehnen sich ja nur zurück und tun nichts für eine Beziehung.

Übrigens, wer andere egoistisch nennt, ist es doch selbst.

Mit Verlaub, aus welchem Grund suchst Du als 68er-Kind eine Frau schon ab 45? Das ist doch gar nicht Deine Lebensphase. Die Frauen haben ganz andere Dinge im Programm als einen Mittfünfziger Mann, der zielgerade auf die 60 zugeht.
 
  • #20
Ja, ich finde das Ansinnen, bzw. den avisierten Lebensmodus von Lukas68 auch etwas "gewöhnungsbedürftig" und verstehe, wenn Frauen da nicht drauf einsteigen mögen!

Doch ein wahrer Kern ist vorhanden!

So suche ich, bei einer einer Frau dieses Alters, die ja von einem neuen Partner auch erwartet, dass er ihre Kinder akzeptiert, dass sie sich so verhält, wie z.B. Caroline Beil, die auch in dem Alter, mit einem neuen Partner, nochmal Nägel mit Köpfen gemacht hat!

Doch zu finden ist auf dem Partnermarkt tatsächlich, weit überwiegend, etwas, was Lilly75 sehr schön beschreibt:

Haha, da muss ich jetzt lachen, w, 47, schlank, lange blonde Haare, in einem Haus lebend mit 1 Kind. Auch mir käme es niemals in den Sinn, hier mit einem Mann zusammenzuziehen.
Auch heiraten wäre für mich eher uninteressant, da ich keinen ewigen Bund mehr eingehen würde, nachdem mir nach 2 guten, beendeten Ehen klar ist, dass das Leben ein stetiger Fluss der Veränderungen ist.

V.m51
 
  • #21
Holly, jetzt wirst du fies !
Da ist ja die "Corona Bratwurst " ein wahres Festmahl.

Auch wenn ihre kulinarischen Vorlieben grauslich sind - Holly hat recht. Eine Frau zu locken - ja Hilfe.
Ich verstehe dich ja - Häuser sind wertvoll, Garagen auch. Und Köchinnen und Pflegerinnen wollen auch ihren Zahltag. Und ein paar Klumpen Gold ... ja, wer will die nicht ?
Tja, Lukas, du wirst dir das selbst verdienen müssen. Locken hat sie oftmals selber, ihr Haus wird geputzt, aber dennoch legt sie keinen Wert darauf, dass du Dreck hineinträgst.
Was könnte diese Einstellung ändern ?
Ein charmanter Lukas, den eine solche Frau gerne in ihrem leben und Haus hat .... der hätte Chancen. Dem würde sie vielleicht sogar etwas Nettes in die Garage stellen. Allerdings dürften diesem Lukas nicht die Dollarzeichen in den Augen blitzen, wenn er sie sieht.
Und nun ? Was kann Lukas tun, um eine solche Frau für sich zu gewinnen ? Kannst du dir kein Nobelrestaurant leisten, dann lade sie in die Pizzeria ein. Einfach, weil du sie magst. Nicht ihre leere Garage. Zeig ihr, dass du ihre Gegenwart geniesst. Dann leiht sie dir vieleicht auch ihren Lockenstab.
 
  • #22
Diese Frauen brauchen keinen Mann, sie wollen genau den einen Mann oder eben wechselnde Abenteuer.
Einen Mann, der es auf ihre Garage und ihr Geld abgesehen hat - den wollen sie nicht.
Ganz genauso ist es.
Eine Beziehung will ich nur, wenn für mich ein Mehrwert dabei herausspringt, nehr als nur das Vorhandensein eines Partners. Mehrarbeit in Form von Kochen und Waschen müssen, ist keine Beziehung wert.

Überlege doch mal @FS: was hat denn die Frau davon?

Und umgekehrt: welcher Mann würde das machen? Die meisten Männer haben doch nur Beziehungen, um regelmäßig Sex zu bekommen. Dieses Bedürfnis haben die wenigsten Frauen.

Sex ja, aber bitte qualitativ wertvoll statt qantitativ.

Und dafür kann man sich auch einen knackigen Mann Mitte 30 suchen, ohne eine Beziehung mit ihm haben zu müssen.

BTW: selbst für den Hausputz muss man als halbwegs attraktive Frau nicht zahlen. Dafür kann man sich einen Putzsklaven halten. Es gibt genügend attraktive devote Männer, die einen förmlich darum anbetteln. Kann ich nur empfehlen. Das Haus wird sauber, man hat ein bisschen Spaß jemanden anzuschnauzen und ihm gefällt es. WIN-WIN.
Welcher Beziehungspartner würde das mitmachen?
 
  • #23
@Lukas68, nachdem Du jetzt hier schon reichlich Kloppe bezogen hast, und falls Du kein fake bist, hier meine Antwort, wie man so eine Frau in eine Beziehung lockt.
Gar nicht.
Eine Frau bietet eine Beziehung, so wie auch ein Mann eine bietet, und falls beiderseitig Einvernehmen herrscht, ergibt sich bestenfalls so etwas wie eine Liebesbeziehung, die aus Liebe entsteht. Du, das geht ganz von alleine!
Ich weiss nicht, warum ich beim Lesen Deiner Zeilen das Gefühl habe, Du hättest vll. gar keine Ahnung, was das eigentlich ist.
Ich will mich den Prügeln, die Du hier schon bezogen hast, nicht auch noch aufsummieren. Bringt ja nix.
Ich antworte Dir, wie man mich dazu bringen könnte, eine Beziehung zu bieten. Ich bin auch so eine Frau wie die, die Du da kennst, nur ohne Haus und Garage, dafür aber mit einer Menge Fahrrädern, einem Auto, Boot, und jede Menge Lebenslust und Reiseaktivität.
Also, ich würde mir das überlegen für einen RICHTIG! netten, unbedingt ungebundenen Kerl, der alleine klarkommt, wohnt, wohnen bleibt, mir keinen Druck macht, gelassen und stabil in sich ruht, Ideen, Flausen und Mut in der Birne hat, normalgewichtig ist, etwas sportlich, muss nicht meine Hobbies teilen, sollte aber absolut die Klappe halten, wenn ich meine ausübe, so wie ich auch seine toleriere oder sogar unterstütze (Herrenabende oder so Zeug). Und er sollte nicht zuviel reden, bzw. vorher nachdenken. Denken können fände ich sehr klasse an dem Typen. Und noch so ein bisschen Weisheit, auch gerne die des Alters, ja, warum nicht. Wenn der erschiene, ich würde mich irre verknallen, und wenn´s dann passte, ein bisschen LAT, und dann mal schauen. So würde ich mir vorstellen, könnte ich das nochmal.
w, ledig, sucht nicht, 57
 
  • #24
BTW: selbst für den Hausputz muss man als halbwegs attraktive Frau nicht zahlen. Dafür kann man sich einen Putzsklaven halten. Es gibt genügend attraktive devote Männer, die einen förmlich darum anbetteln. Kann ich nur empfehlen. Das Haus wird sauber, man hat ein bisschen Spaß jemanden anzuschnauzen und ihm gefällt es. WIN-WIN.
Welcher Beziehungspartner würde das mitmachen?
@Joggerin
Mega Idee 🤣 Danke für diesen inspirierenden Gedanken!
Das bespreche ich heute Abend gleich mit meinem Freund, bin gespannt was er dazu sagt 😆
Wir leben LAT , bekommt er es ja nicht mit 😉😁
 
  • #25
In meinem Umfeld hat es einige Exemplare, teilweise mit großen Häusern und leeren Garagen
Sie warten nicht auf einen Golddigger wie dich!

Sie brauchen keinen Mann: Sie haben bereits Kinder, einen guten Job, Geld, Haus, Alltag usw. Ehe und Familienphase haben sie durch. Sie wissen, dass sie alleine am besten leben. Wenn die Kibderphase erst mal rum ist, möchten doch viele Frauen gar keinen Mann mehr. Sie sind fertig mit den Männern.
Später erwartete sie wohl auch noch eingeladen zu werden, obwohl genug Geld auf ihrer Seite vorhanden
Wenn ein Mann, dann ja wohl ein gentlemen, der ihr das Wasser reichen kann. Mann auf der Suche nach Frau mit Geld, das brauchen sie nicht. LG w32
 
  • #26
Auch auf eine klassische Beziehung haben scheinbar viele von diesen Frauen keine Lust
Das ist doch vielleicht die Kernfrage: Was verstehst du unter klassischer Beziehung? Dass man auf absehbare Zeit zusammenzieht?
Ich habe in diesem Altersbereich auch schon Frauen kennengelernt, die Zusammenziehen eher kritisch oder vorsichtig sehen. Das steht einem Mann in diesem Alter aber doch auch gut an - man kann ja nicht mehr so Hals über Kopf umziehen wie zu Studentenzeiten.

Eine andere Frage wäre, wieviel Raum Frauen diesen Alters generell einer Beziehung einräumen, unabhängig davon, wie man lebt - typischerweise ja erstmal LAT. Ja, da muss man sich eben herantasten. Für mich wäre es auch nichts, wenn eine Frau quasi schon komplett ausgebucht ist und mir nur ab und zu mal einen Termin vergeben kann. Und ja, bei manchen Frauen mag das so sein, dass sie eher fest in diverse soziale Kreise etc. eingebunden sind als Männer. Muss man eben abklären, ob das passt.
 
  • #27
Wenn ein Typ vorschlägt die Rechnung zu teilen, ist er draußen.

Auf so einen wie dich steht halt keine. Ergibt genügend Cougar oder MILF-Liebhaber die einen das Leben versüßen, ohne das sie erwarten bekocht zu werden. Obwohl solch leckere Nachspeise so manches Hauptgericht hervorzaubern kann.
 
  • #28
So suche ich, bei einer einer Frau dieses Alters, die ja von einem neuen Partner auch erwartet, dass er ihre Kinder akzeptiert, dass sie sich so verhält, wie z.B. Caroline Beil, die auch in dem Alter, mit einem neuen Partner, nochmal Nägel mit Köpfen gemacht hat!
Am Beispiel Caroline Beil wird doch auch klar, warum du sie nicht findest. Diese Frauen fischen in 30+ Gewässern und nicht bei 50+. Ist doch auch gut für das Kind, wenn es mindestens ein Elternteil hat, das noch relativ jung ist.

Zur Frage des FS ist denke ich schon alles gesagt.
 
  • #29
Haha, da hatte wohl eine Mann namens Lukas ein ganz schlechten Tag.
Kann mir nicht vorstellen, dass die Frage wirklich ernst gemeint ist.
 
  • #30
Ich habe auch stark den Verdacht, dass es sich hier um einen Troll handelt.
 
Top