• #31
Lieber Surfer,

es ist kein bisschen attraktiv ,wenn ein 180 großer Mann narzisstisch mit seinen vermeintlich unwiderstehlichen Attributen prahlt. Das wirkt auf Frauen, die ernsthaft an einer Partnerschaft interessiert sind, nur abturnend.
Und es mag sein, wie oben beschrieben, dass eine gewisse Größe des Mannes einer Frau das Gefühl gibt sie beschützen zu können, wobei ich glaube, dass in der heutigen Zeit wir Frauen nicht mehr vorrangig den Beschützer und Ernährer brauchen. Das allein ist aber überhaupt kein Kriterium . Viel wichtiger ist die Ausstrahlung, wenn der Mann selbstsicher. allgemein interessiert und lebendig, charmant, liebevoll und aufmerksam ist. Wenn ich mich dann noch richtig gut mit ihm unterhalten kann und er vielleicht auch noch humorvoll ist, spielt die Größe für mich keine herausragende .Rolle mehr. (und wer mich kennt weiß, dass ich keineswegs politisch-korrekt argumentiere, was für ein Schwachsinn und ziemlich überheblich, Äußerungen Anderer hier derart zu werten).

Lass Dich nicht entmutigen und entwerten durch solche Ansagen. Und wenn Du Dich selbst neben einer kleineren Frau wohler fühlst dann such nach diesem Kriterium. Alles Liebe und viel Glück.
 
  • #32
Lieber Surfer,
mache dir weiterhin keine Gedanken um deine Größe, deine Ausstrahlung und dein Herz werden bei der richtigen Frau zählen.
Vorallem kleinere Frauen oder gleichgroße Frauen haben oftmals gar keine Probleme damit, sind manchmal sogar froh, wenn sie beim Küssen keine Leiter holen müssen. ;-)
Mir selbst ist die Körpergröße des Mannes total egal, solange der Mann selbst kein Problem mit seiner Größe hat und ganz viel Herz und Lebenslust besitzt!

Alles Gute und viel Glück!
 
  • #33
Lieber FS,
deine Frage ähnelt denen von Frauen, die unsicher sind, ob sie zu groß oder zu dick oder ihre Brüste zu klein sind. Wenn das Weltbild von @Andreas1965 stimmte, würden alle Menschen, die nicht der Werbeanzeigen-Norm entsprechen, partnerlos bleiben. Wenn du dir aber Paare im Park und auf der Straße ansiehst - wie viele davon haben „Idealmaße“ im Sinne der zurzeit verbreiteten „Norm“? Und nicht alle haben sich mit 25 kennengelernt, als sie noch jung und knackig waren.

Überleg dir, was toll an dir ist, und betone das. Und wofür interessierst du dich? Gehe dorthin, wo Menschen mit gleichen Interessen sind, und lerne Frauen im echten Leben kennen. Zeige dich und überzeuge mit deiner netten Art, deinem Charme ... Und lass dir keine Minderwertigkeit von Menschen wie Andreas1965 einreden, der auch noch den Wahrheitsgehalt von Frauen-Posts hier anzweifelt. Wahrscheinlich hast du auch Freunde, denen deine Größe schlicht wurscht ist, und zum Glück sind die zahlreichen netten Frauen auf der Welt auch nicht so oberflächlich wie manche Foristen.
Mach dir ein schönes Leben und baue deine Interessen aus! Hab dich selbst lieb für alles, was du im Leben schon so hinbekommen hast, dann wird alles gut.

Lieben Gruß,
Hauself
 
  • #34
Vermutlich ist das analog zum Kriterium “schlank“ in Bezug auf Frauen. Man hat einfach als Mann unter ca 1,75 m und als Frau mit KG mehr als 36/38 recht wenige Chancen.
Also das halte ich für absoluten Blödsinn und völlig an der Realität vorbei. Wer es nicht glaubt, der setze sich doch mal bitte in einer belebten Einkaufsstraße in ein Straße-Cafe und beobachte seine Mitmenschen. Scharen von Frauen mit Kleidergröße 40++ laufen mit einem Partner an der Hand vorbei (alt, jung, kurzhaarg, langhaarig, tätowiert, gepierct etc. - es gibt alles) Auch Männer unter 1,80 m und noch viel kleiner haben Partnerinnen.
Das Größen"problem" gibt es nur online. Da werden Sucheinstellungen ausgefüllt und wer nicht passt, fällt durchs Raster.
Im wirklichen Leben entscheidet das Gesamtpaket.
 
  • #35
So gut wie keine Frau steht auf kleine Männer. Lass Dir nichts erzählen. Das sind politisch-korrekte Antworten, die da anders lauten.

Ich bin 1,87 und erlebe es am laufenden Meter, dass meine Körpergröße gelobt wird. Nicht selten gibt es auch abschätzige Bemerkungen über zu kleine Männer. Dass sie dann so von vornherein kein Interesse haben, etc. pp.

Der andere ganz ähnliche Mythos ist, dass Frauen nicht auf Muskeln stehen. Ich habe 20 Jahre Kraftsport gemacht und bekomme nicht selten einschlägige Komplimente. Z.B. macht die 10 Jahre jüngere Ärztin spontan eine Bemerkung über den gut entwickelten Brustmuskel. Im Bett hämen sie über ihre Ex-Männer ab à la "schwangere Haarnadel", "Hühnerbrust" ... Alles schon erlebt.

Hast Du Geld? Dann könntest Du es vielleicht kompensieren. Aber ganz ehrlich, da hat Dir die Natur ein Handicap in die Wiege gelegt. Alles andere zu sagen, wäre gelogen.

Humphrey Bogart war klein. Seine Filmpartnerinnen mussten in einem eigens ausgehobenen kleinen Graben neben ihm herlaufen, wenn gedreht wurde. Und im Privatleben war Humphrey Bogart nicht Humphrey Bogart, sondern ein scheues Nervenbündel, das seine Unsicherheit mit Alkohol beteubte.

Ein Tipp für Dich? Bauchgefühl: Wenn überhaupt etwas hilft, dann kecke Dreistigkeit. Sprich sie an mit dem Gefühl, was draus wird, da scheißt der Hund drauf. Dann könntest Du Chancen haben. So fordernd, sei unverblümt, sei frech bis hin zur Grenzüberschreitung. Du musst sie in einen leichten Überrumplungszustand versetzen, um Chancen zu haben.
Das stimmt nicht. Ich würde rein optisch gesehen jedem Bodybuilder bzw. im Fitnesstudio gestählten Männerkörper einen normal gebauten vorziehen. Ich verstehe immer gar nicht, was an diesen Muskelbergen attraktiv sein soll. Ich plane ja nicht, mit ihm im Wald mit bloßen Händen Rehe oder Füchse zu jagen oder beim Kuscheln durchs Körpergewicht zerquetscht zu werden.
Wenn er ein umwerfender Typ ist, ist die Körpergröße doch auch reichlich egal. Das ist doch genauso wie mit der Haarfarbe...

Und dennoch kann man die rein sportliche Leistung hinter dem Muskelaufbautraining doch würdigen.
 
  • #36
Straße-Cafe und beobachte seine Mitmenschen. Scharen von Frauen mit Kleidergröße 40++ laufen mit einem Partner an der Hand vorbei
Stimmt, aber wie viele davon haben IN der Beziehung zugenommen, und waren als Single schlank? Ich war auch schlank vor meinem letzten Freund, hab dann 10kg zugenommen in der Beziehung, und mittlerweile sind ca 8 davon wieder weg.

Allerdings hab ich gemerkt, dass ich trotz 10 kg zuviel kein Problem hab Männer fürs Bett zu finden, und für eine Beziehung letztlich auch nicht...

Und zur Frage des FS: Ich steh auf Männer die exakt gleichgroß sind, ich bin 1,76m d.h. alles von 1,72 bis 1,85 fällt für mich unter gleichgross. Mein letzter Partner war 1,92, das war mir zu groß, und beim Küssen im Stehen hats genervt. Mein jetziger ist gleichgroß, 1,80.

Ich glaub wie viele andere nicht, dass die Größe ein Problem ist. Aber wenn du DENKST dass es ein Problem ist wirst du das ausstrahlen. Ich geb aber zu dass als ich im Internet suchte ich die Größe auf ab 1,80 gestellt hab, obwohl für mich einiges drunter auch total okay ist, auch deine Größe, wenn der Rest total stimmig ist.
 
  • #37
Die Frage , welcher Charaktertyp Frau einen Mann nicht nach der Körpergröße aussucht, wäre wahrscheinlich eine zielführendere Herangehensweise. Denn die Frauen, die danach selektieren, kannst du sowieso nicht umstimmen.
Leider habe ich aber selbst als Mann schon mehrere auffallend zwischenmenschlich sehr negative Erfahrungen mit unterdurchschnittlich großen Männern gemacht. Als einem dauermonologisierend über den Mund fahrend, besserwisserisch, aggressiv, launisch, überheblich und neidvoll/eifersüchtig, habe ich einige von ihnen erlebt. So als ob vom ersten Moment an auf primitivstem Niveau um eine zwischenmenschliche Position gerungen werden würde, die aus meiner Sicht niemals zur Debatte stand. Dass diese Männer kleiner sind als der Durchschnitt, wurde mir erst hinterher bewusst.
Falls und nur falls solche Eigenschaften bei einem, völlig unabhängig von der Körpergrüße, vorhanden sein sollten, ist es immer schwierig von anderen gewollt oder gemocht zu werden.
-m40
 
  • #38
I Ich habe mir vorher nie Gedanken über meine Körpergröße gemacht
Dann fang nicht damit an. Melde Dich an einer Börse an und lass dich nicht verunsichern.

Meine fröhlichste Zeit hatte ich mit einem Partner von 160 cm Körpergröße. Mein größter Partner war 185 cm groß.

Wenn ich zwischen einem 160 cm und einem 180 cm Mann wählen müsste, würde ich den wählen, der das frohgemutere Herz hat, dem Leben zugewandt ist, sich freundlich und ernsthaft für das Leben und die Menschen interessiert.

Es kommt mir nur auf die Aura des Menschen an. Wie fühle ich mich in seiner Nähe und tut er mir gut. Geht er mit mir, sich selbst und anderen möglichst wertschätzend um. Kann er lachen. Kann er Unsicherheiten zugeben.

Was habe ich davon, morgens in das Gesicht eines selbstbezogenen Miesepeters zu schauen,

der 20 cm größer ist? Gar nichts!

Auf einen kleinen ignoranten humorlosen Mann pfeife ich!

Auf einen großen ignoranten humorlosen Mann pfeife ich auch!

Humor und Zuversicht haben schon oft geholfen mit seinen Zweifeln klar zu kommen, ebenso ein freundliches Umfeld.

Es gibt Frauen, für die ist Körpergröße nicht verhandelbar. Da muss ER mindestens 180 cm sein. Ist so.

Schreibe den Frauen, was Du mit ihnen erleben möchtest, was Du Dir für Dein Leben mit ihr vorstellst. Alles Gute.
 
  • #39
Lieber Surfer03,
sicher ist es schwerer mit 165 eine Frau zu erobern. Doch letztendlich sind andere Attribute wichtiger:
- Lebensfreude, von Herzen kommende Aufmerksamkeit, Offenheit etc.
Ich habe in meinem Sportverein gleich drei Männer, die 160 bis 165 cm groß und glücklich vergeben sind.

Einen Pfarrer, der mit seiner Frau seit Jahren eine liebevolle Ehe pflegt und drei erwachsene Söhne hat. Seine Frau ist sogar 4-5 cm größer als er.

Außerdem den neuen Freund meiner Freundin, sie hatten erst eine Affäre, dann hat sie ihn über ein Jahr um garnt, ihm Zeit gegeben, sich aus seiner alten Beziehung zu lösen, sich fast mit der Ex duelliert. Nun leben sie seit drei Monaten zusammen.

Der dritte Sportfreund ist seit drei Jahren geschieden, hatte an der Trennung zu knabbern, ist seit sechs Wochen über beide Ohren verliebt und hat seine Freundin vor zwei Wochen bei einem Geburtstag vorgestellt. Sie ist genauso verknallt in ihren "165- Mann".

Und bitte denk auch an Männer wie Peter Maffay oder Gregor Gysi.

Es liegt also an dir als "Gesamtpaket", daran, ob du auch mal einen Korb mehr einstecken kannst, welche Frau du wählst und welche dies erwidert. Eine reicht dir doch hoffentlich;D
 
  • #40
Ich gehöre zu den Frauen, denen die Körpergröße eines Mannes nicht wichtig ist. Es kommt auf den Menschen an. Wenn vom Charakter her alles stimmt und ich auf einer Wellenlänge mit ihm bin, ist alles okay. Ich hatte auch schon mal einen Partner, der kleiner als ich war und das war meine glücklichste Beziehung und der Trennungsgrund hatte nichts mit seiner Körpergröße zu tun.

Allerdings mag ich generell Menschen nicht, die ihre kleine Körpergröße meinen kompensieren zu müssen durch eine besonders große Klappe und generell überdominantes Verhalten.
 
  • #41
Ich habe mir vorher nie Gedanken über meine Körpergröße gemacht und mir war die Tatsache gar nicht bewusst, dass die Körpergröße das absolut entscheidende Partnerwahlkriterium bei Männern ist.
Genauso ging es mir auch. Ich habe auch nie unter meiner geringen Größe (wir beide sind gleich "groß") gelitten oder meinte das irgendwie kompensieren zu müssen, was ja Männern wie uns gerne nachgesagt wird. Ich war es gewöhnt, ich war halt immer und überall der kleinste. Ich bin da eher humorvoll damit umgegangen.

Erst als ich mich mit OnlineDating beschäftigt habe kam ich überhaupt drauf dass das ein entscheidendes Kriterium sein könnte.

Meiner Einschätzung nach ist es mit unserer Größe zwar nicht unmöglich, "erfolgreich" zu sein, aber es ist halt schon verdammt schwer. Machen wir uns nichts vor, so "wundervolle" Sätze wie "nicht unter 1,80" oder "ich stehe auf große Männer" liest man schon verdammt oft, und halt auch von Frauen die selbst kleiner sind als wir. Das ist in diesem Zusammenhang eines der Hauptprobleme. Zudem beim OnlineDating meiner Wahrnehmung nach auch eher größere Frauen unterwegs sind - sind die kleineren schneller vergeben? Und das führt zumindest bei mir dazu dass ich Frauen die größer als 1,75 sind gar nicht mehr like und/oder anschreibe - nicht weil mir das was ausmachen würde sondern weil ich denke das hat eh keinen Sinn, die wird eh nur wieder auf Männer stehen die größer sind als sie selbst.

Vermutlich ist das analog zum Kriterium “schlank“ in Bezug auf Frauen. Man hat einfach als Mann unter ca 1,75 m und als Frau mit KG mehr als 36/38 recht wenige Chancen.
Dieser Vergleich wird immer wieder bemüht, aber ich finde nach wie vor dass er hinkt. Ich behaupte einfach mal (ohne das jetzt nachweisen zu können) dass es mehr Männer gibt, die auf fülligere Frauen stehen oder denen es zumindest nichts ausmacht als Frauen, die auf kleine Männer stehen.
 
  • #42
Genauso ging es mir auch. Ich habe auch nie unter meiner geringen Größe (wir beide sind gleich "groß") gelitten oder meinte das irgendwie kompensieren zu müssen, was ja Männern wie uns gerne nachgesagt wird. Ich war es gewöhnt, ich war halt immer und überall der kleinste. Ich bin da eher humorvoll damit umgegangen.

Erst als ich mich mit OnlineDating beschäftigt habe kam ich überhaupt drauf dass das ein entscheidendes Kriterium sein könnte.

Meiner Einschätzung nach ist es mit unserer Größe zwar nicht unmöglich, "erfolgreich" zu sein, aber es ist halt schon verdammt schwer. Machen wir uns nichts vor, so "wundervolle" Sätze wie "nicht unter 1,80" oder "ich stehe auf große Männer" liest man schon verdammt oft, und halt auch von Frauen die selbst kleiner sind als wir. Das ist in diesem Zusammenhang eines der Hauptprobleme. Zudem beim OnlineDating meiner Wahrnehmung nach auch eher größere Frauen unterwegs sind - sind die kleineren schneller vergeben? Und das führt zumindest bei mir dazu dass ich Frauen die größer als 1,75 sind gar nicht mehr like und/oder anschreibe - nicht weil mir das was ausmachen würde sondern weil ich denke das hat eh keinen Sinn, die wird eh nur wieder auf Männer stehen die größer sind als sie selbst.

Dieser Vergleich wird immer wieder bemüht, aber ich finde nach wie vor dass er hinkt. Ich behaupte einfach mal (ohne das jetzt nachweisen zu können) dass es mehr Männer gibt, die auf fülligere Frauen stehen oder denen es zumindest nichts ausmacht als Frauen, die auf kleine Männer stehen.
Ich denke, das Problem ist aber das Online-Dating und dass die Leute da ihre ganz genauen Vorstellungen aufschreiben und danach sortieren (können). Denn in Echt kommt das eben nicht zum Tragen. Ich würde nicht denken, dass kleinere Männer es schwerer haben als dickere Frauen. Beide Gruppen haben wahrscheinlich einen leichten Nachteil in der echten Welt, ja. ALLE kleinen Männer, die ich kenne, sind aber vergeben, die meisten verheiratet. Ganz ehrlich. Und ich kenne einige Männer, die Dauersingle sind. Die sind alle sehr groß (das ist jetzt natürlich Zufall), aber es hakt ganz offensichtlich an anderen Dingen mehr als an der Größe - jedenfalls beim Kennenlernen "face-to-face". Daher würde ich mich als kleiner Mann, sehr große Frau, dickere Frau, nicht auf den ersten Blick wunderschöne Frau u.ä. (d.h. alle, die aus dem kleinkarierten Suchraster hier herausfallen) eher in der realen Welt umschauen.
 
  • #43
Nicht die Körpergröße ist entscheidend sondern der Charakter, die Aura, der Charme...

Ich war lange und glücklich mit einem kleineren Mann zusammen (d.h. er war nicht nur klein, sondern auch kleiner als ich) der eine riesige Ausstrahlung hatte und mir immer das Gefühl geben konnte eine kleine Prinzessin zu sein.

Also sei groß in deiner Ausstrahlung, dann wird man auch größer wahrgenommen. Zugegebener Maßen ist das auf einem Dating -Portal schwieriger, um so origineller sollte die Profilbeschreibung sein
 
  • #44
Das Thema Größe kenne ich nur aus dem Forum.
Ein Beispiel: mein Vater war 162 cm und hatte eine Frau. Drei Kinder. Mein Bruder ist 164 cm und hat eine Frau 158 cm.
Ich bin 162 cm und ein Mann mit 190 cm wäre mir zu groß. Hatte ich mal, beim Küssen, oh je , da hatte ich echt Nacken.
Mein letzter Partner war 174 cm. Fand ich super.
Also, lieber FS, lass´Dir da nichts einreden. Und @Andreas1965 Dein Bild von der Frauenwelt ist sehr einseitig. Ich mag keine Muskelprotze und es gefällt mir auch nicht.
 
  • #45
Das Thema Größe kenne ich nur aus dem Forum.
Das geht mir genauso.

Die Größe ist nur hier so wichtig, aber im RL läuft es total anders.
Mein Nachbar Marcel Hirscher laufen die weiblichen Fans so nach und die 172 cm stört da keine Frau.

Würde Hirscher ein Profil in der SB haben, dann würden viele schon wieder weiter klicken, wenn sie 172 cm lesen. Gut Hirscher ist ja verheiratet und somit kommt er auch nie in eine SB und sollte er sich trennen, dann findet er eine neue Partnerin im RL.

Der Fs sollte nicht die Größe so hervorheben, sondern sollte eher an seinen Problemen arbeiten.

Lt der Frauenwelt von Andreas1965 haben ja die Fans von Hirscher erhebliche Probleme, weil sie hinter einen Mann mit 172 cm herlaufen. Hirscher hat mit 172 cm mehr Zulauf als ein Mann mit 185 oder 195 cm.
 
  • #46
Im Bett hämen sie über ihre Ex-Männer ab à la "schwangere Haarnadel", "Hühnerbrust" ... Alles schon erlebt.
Das liegt in der Natur der Sache, dass manche an ihrem oder ihrer Ex kein gutes Haar lassen. Wer weiß, was die eine oder andere Ex über dich sagt. Es gibt da so einen schön- bösen Spruch: "Hunderttausend Volt in den Armen, aber kein Licht in der Birne;D" (Muss natürlich nicht zutreffen.)

Ich finde natürliche Muskeln und einen Mann, der etwa 5-10 cm größer ist als ich, auch sexy. Muss ich zugeben. Weil es im ersten Moment Stärke und Beschützertum ausstrahlt. Viel sexier finden ich und die meisten Frauen, die ich kenne, jedoch einen starken, liebenswerten Charakter. Also einen Mann, der durch Aufmerksamkeit, geistige Schlagfertigkeit oder kluges Handeln auffällt, im Freundeskreis anerkannt ist, mit dem das Leben Freude macht. Dann wird die Größe immer nachrangiger. Ganz sicher.
 
  • #47
So gut wie keine Frau steht auf kleine Männer. Lass Dir nichts erzählen. Das sind politisch-korrekte Antworten, die da anders lauten.

Ich bin 1,87 und erlebe es am laufenden Meter, dass meine Körpergröße gelobt wird. Nicht selten gibt es auch abschätzige Bemerkungen über zu kleine Männer. Dass sie dann so von vornherein kein Interesse haben, etc. pp.
Obwohl ich Deine Wortwahl für ein wenig zu drastisch halte, muss ich Dir ein wenig beipflichten.

An den FS: Dir ist wohl am meisten geholfen, wenn man Dir die Wahrheit sagt. Groß sein ist sicherlich ein Vorteil, und klein sein ist kein Vorteil. Aber Du solltest das nicht überbewerten, da Du es mit viel Arbeit kompensieren kannst. Und ich muss da Andreas beipflichten: Hartes Training mit Hanteln würde Dir gut tun! Gerade kleinere Männer können einen guten Körper aufbauen, da bei ihnen die Proportionen oft schöner sind, als bei den größeren Typen (z.B. war Arnold der einzige Mr. Olympia, der wirklich groß war). Ich rate Dir dazu, nicht einen auf "drahtig" oder "definiert" zu machen, sondern zu versuchen, Muskeln aufzubauen, die auch dann erkennbar sind, wenn Du ein Hemd oder einen Anzug trägst. Schau Dir mal Daniel Craig als 007 oder Mel Gibson in Braveheart an, dann weisst Du, was ich meine. Wenn Du muskulös bist, hast du automatisch eine bessere Haltung und trittst selbstbewusster auf. Dazu kommt noch, dass Du für hartes Training und cleane Ernährung viel Disziplin brauchst, und das über lange Zeit hinweg! Das formt den Charakter und gibt Dir noch mehr Selbstbewusstsein, was Dich attraktiv macht. Versuche vielleicht auch, Dir sehr gut passende Kleidung zu besorgen und lass Dich notfalls diesbezüglich beraten.

Der Vergleich mit dürren, unsportlichen Männern hinkt ein wenig. Ein völlig unsportlicher, schwacher Körper lässt auf viele Charakterzüge schließen, für die man verantwortlich ist. Für Deine Körpergröße kannst du hingegen nichts. Aber Du kannst sie kompensieren, wenn Du trainiert bist.

Das mit Humphrey ist ein wenig weit hergeholt, und ich könnte tausend Gegenbeispiele nennen. Etwa war der kleine Jimmy Page der Liebling der weiblichen Fans, nicht der große, gutaussehende Robert Plant oder der bärenstarke John Bonham.

Das mit dem keck ansprechen solltest Du Dir überlegen. So etwas kann Dich schnell unsympathisch machen. Eher höflich und selbstbewusst auftreten!
 
  • #48
Zugegebenermaßen fällt mir bei Männern über ~ 1,70 m wirklich nicht mehr sonderlich auf, ob sie nun eine Handbreit größer oder kleiner sind. Daher gehöre ich nicht zu der Sorte Frau, die ein akkurates "Soll" nennen können, was die Körpergröße des potentiellen Partners betrifft, weil ich schlichtweg kein Auge dafür habe.

Kleineren Männern gegenüber bin ich grundsätzlich nicht abgeneigt. Meine erste Liebe als Studentin war sicherlich gut unter 1,70 m, mein Tanzpartner im ersten Tanzkurs ebenfalls - beide waren damals vielleicht noch zu jung, um von jahrelangen Datingenttäuschungen geprägt zu sein, aber wirkten mit sich total im Reinen. (Vielleicht auch, weil sie beide Sportler waren.)

Seitdem jedoch sind mir wenige kleinere Männer begegnet, die charakterlich nicht offensichtlich versuchten, zu kompensieren. Entweder durch penetranten Humor, übermäßiges Sponsoring der gemeinsamen Aktivitäten, selbstmitleidig-stichelnde Kommentare über ihr Aussehen, übertriebenes Beschützerverhalten in den banalsten Situationen... für mich persönlich sind solche Verhaltensweisen alles andere als attraktiv, obwohl die jeweiligen Männer allesamt stilvoll gekleidet, beruflich gefestigt und schön anzusehen waren. Ich hätte mir gewünscht, dass sie in der Lage sind, souveräner und entspannter aufzutreten, aber ich verstehe auch, woher solche Verhaltensweisen dann rühren... Vermutlich ist das alles ein ziemlicher Teufelskreis.
 
  • #49
@Andreas1965 Als Mann kannst du das gar nicht wissen, es sei denn du bist auch einer der nicht zu den ganz großen gehört.
Die Körpergröße ist nicht wichtig, wichtig sind aber andere Dinge die auf das Äussere gerichtet sind. Figur, Haare ein im ganzen gepflegter Stil.....und da kann jederwas machen, auch die kleinen Männer ...
 
  • #50
Ein Riese, der sich nur auf seine Körpergröße berufen kann, ist wirklich peinlich, sexuelle Attraktivität ist so viel mehr! Wenn man jetzt meint, die Ausstattung eines großen Mannes wäre groß, der kennt nur seinen Nachbarn. Nur mal so daher gesagt. 1,80 finde ich groß, 1,70 völlig ok, man mochte sich ja nicht den Halswirbel ausrenken. Liebe an und für sich lässt sich an Zentimetern nicht messen.
 
  • #51
Ich bin nicht ganz 1.80m, denke dass das nicht gerade klein ist. Vor sehr vielen Jahren sagte mir jedoch ein Mädel, ich sei ihr zu klein, obwohl ich deutlich grösser als sie war. Grösse = Knochenlänge. Also: Frauen, die auf Grossmännles stehen, sind osteophil. Interessante Vorliebe. CaCO3 als Aphrodisiakum... da braucht man nicht mehr zu forschen, so einfache Verbindungen bringen Frauen in Schwung...
 
  • #52
Speziell attraktiv ist ein kleiner Mann nicht aber ich hatte selbst schon gleich grosse Männer, ich bin 1.64m.
Es stört nicht weil mein sogar etwas kleinerer Ex mich umgehauen hatte bevor es mir überhaupt auffiel.
Aber ich habe einen sehr gut aussehenden und gebildeten Kumpel mit knapp 1.70m und er sagt dass er online Dating gar nicht probieren muss weil er, wenn er ehrlich ist, gar nicht durch die Filter kommt.
Ich vermute, du musst eher im echten Leben suchen aber ansonsten steht deinem Glück doch nichts im Weg....
 
  • #53
Ich bin ein Mann und nur 1,65 Meter groß. Eigentlich habe ich vorgehabt, eine Partnerin zu finden. Im Internet bin ich aber schon vor Jahren rein „zufällig“ über das Thema gestolpert, wie entscheidend die Körpergröße für die Attraktivität eines Mannes ist. Ganz ehrlich: Ich habe mir vorher nie Gedanken über meine Körpergröße gemacht und mir war die Tatsache gar nicht bewusst, dass die Körpergröße das absolut entscheidende Partnerwahlkriterium bei Männern ist. Wer unter 1,80 Meter groß ist, braucht sich - so die Ergebnisse zahlreicher Studien - gar nicht bei einer Singlebörse anzumelden.

Seitdem habe ich auch gar keine Versuche unternommen, Frauen kennenzulernen oder mit irgendwelchen Flirtversuchen zu belästigen. Ist doch logisch: Warum sollte eine Frau sich für einen Mann interessieren, den sie gar nicht attraktiv finden kann?

Aber ich kann in die Köpfe der Frauen nicht hineinschauen. Vielleicht gibt es doch Frauen, die kleine Männer attraktiv finden?
Hi du,

doch, die gibt es- gerade erst am Wochenende gesehen. Da haben wir ein befreundetes Pärchen getroffen, und er ist 165, sie knapp über 160 und bildhübsch, schlank, blond, studiert, ist ehrgeizig und einfach lieb.

Er ist sportlich, gutes Studium, verdient jetzt gut (nicht reich, aber Mittelstand), und man merkt, dass er sich akzeptiert hat, wie er ist, er ist mit sich im Reinen, das macht ihn attraktiv.

Mein Rat an dich:
1.Akzeptiere deine Größe, denn du kannst sie eh nicht ändern. 2.Suche im real life statt online, denn im real life geht es nicht nur um Größe, sondern auch um das Auftreten, Charme, Beruf, Interessen, die Stimme des Mannes, seine Ausstrahlung, etc, das alles fällt online erstmal weg und Frauen könnten dich allein deswegen wegsortieren.
3.Motiviere dich durch Beispiele, wie ich sie genannt habe. Sehe es positiv. Du hast vielleicht nicht die Traumgröße, aber WER IST SCHON PERFEKT?
4. 165 mag vielleicht nicht die super attrakivste Größe eines Mannes sein, aber kein Mann ist perfekt, jeder hat einen Makel. Du bist also noch im Rennen.
5. Jeder hat Makel, nicht nur du,und jeder muss überlegen, wie er diese Makel ausgleicht. Also vielleicht hast du ein superschönes Lächeln, oder breite Schultern, eine angenehme, tiefe Stimme- sei darauf stolz statt dich wegen Größe runterziehen zu lassen.
6. Akzeptiere, dass jeder von uns Körbe/Ablehnungen bekommt. Das ist OK, man gefällt nicht jedem, und damit sortieren sich von alleine die Frauen aus, die nicht zu dir passen- gut so!:) Steh darüber, das ist auch attraktiv. Es gibt huntertpro auf dieser großen Welt Frauen, die dich attraktiv finden.
 
  • #54
Also das halte ich für absoluten Blödsinn und völlig an der Realität vorbei. Wer es nicht glaubt, der setze sich doch mal bitte in einer belebten Einkaufsstraße in ein Straße-Cafe und beobachte seine Mitmenschen. Scharen von Frauen mit Kleidergröße 40++ laufen mit einem Partner an der Hand vorbei (alt, jung, kurzhaarg, langhaarig, tätowiert, gepierct etc. - es gibt alles) Auch Männer unter 1,80 m und noch viel kleiner haben Partnerinnen.
Das Größen"problem" gibt es nur online. Da werden Sucheinstellungen ausgefüllt und wer nicht passt, fällt durchs Raster.
Im wirklichen Leben entscheidet das Gesamtpaket.
Dem ist nichts hinzuzufügen.

Und wenn eine Frau wirklich derart nur auf Optik/Größe schaut, ist sie meiner Meinung nach einfach nur dumm und der TE sollte froh sein, dass solche Frauen ihn dann ablehnen und sich von vornerein selber aus dem Rennen nehmen:)
Glück gehabt, TE, es bleiben somit für dich die Frauen übrig, die wissen, dass Größe völlig egal ist, wenn es um eine feste, jahrelange Beziehung geht. Da zählen nämlich ganz andere Sachen, nämlich Charakter.
 
  • #55
Ich bin 1,74 m groß und finde große männer attraktiver. Gleich groß wie ich ist auch okay, aber körperlich eben nicht die größte Anziehung - wobei emotionale nähe viel ausgleichen kann. Kleinere Männer geben mir das gefühl, nicht so weiblich zu sein - daneben fühle ich mich “wummig“.
 
  • #56
Vermutlich ist das analog zum Kriterium “schlank“ in Bezug auf Frauen. Man hat einfach als Mann unter ca 1,75 m und als Frau mit KG mehr als 36/38 recht wenige Chancen.
Andererseits vermute ich, dass ein kleiner Mann schon Chancen haben müsste bei noch kleineren oder gleich großen Frauen.
Als moppelige Frau ist man hingegen bei allen Männern unbeliebt, auch bei denen die selber speckig sind. Sie sehen also, als kleiner Mann sind Sie noch besser dran als wir dicken Frauen (habe KG 40 und bin auch noch groß, was meinen Sie, wie oft im Leben sich attraktive Männer für mich intetessiert hatten?! Hübsches Gesicht ist vorhanden, aber das ist nicht so wichtig wie die Figur!) Die meisten Männer mögen es auch nicht, wenn eine Frau auf sie runter schauen kann. Aber niemand hat 0 Chancen. Wie heißt es so schön, “auch ein blindes Huhn findet ...“
Hm, dem möchte ich aber vehement widersprechen! Ich hatte zuletzt im Alter von 25ig KG 38 und seit ich 30 bin, eine KG 40 und hatte NIE Probleme bei hübschen, coolen, erfolgreichen, grossen und "tollen" Männern! Ich mache Sport, meine Haut ist straff und ich habe gute Gene. Meine Körpergrösse beträgt 1.70m. Mein Gewicht hat mich noch nie davon abgehalten, interessante und von mir gewollte Bekanntschaften zu haben. Weder in jüngeren Jahren, noch jetzt mit ü40ig. Ich mag selbstbewusste, grosse und kernige Männer und wie gesagt, hatte ich weder mit KG 38 noch mit KG 40 je ein Problem ;-). Aber, ich hab auch alle meine Männer und ONS etc. im RL kennengelernt. Von der Katalogmentalität im Internet halte ich herzlich wenig. Trotzdem hatte ich während meiner aktiven Zeit auf EP (mit ü40) sehr viele und positive Nachrichten - am Gewicht und oder Alter kann es also nicht gelegen haben - zumindest nicht bis KG 42 oder so!

Ich empfehle dem FS auch im RL zu suchen - dort ist alles etwas entspannter ;-)
 
  • #57
Und wenn eine Frau wirklich derart nur auf Optik/Größe schaut, ist sie meiner Meinung nach einfach nur dumm
Naja, wenn die Betonung hier auf NUR liegt, gebe ich Dir Recht. Aber das Äußere zählt, auch bei Männern. Frauen haben Augen, und sie haben ein ästhetisches Empfinden. Warum soll eine Frau, die sich beim Sport abrackert, ihren Körper pflegt und sich in High Heels zwängt, einen faulen, trägen Typen mit Hoodie und alten Chuck's nehmen?

mit ein wenig Zynismus kann ich auch sagen: ein Glück, dass viele Männer immer noch denken, dass sie trotz Dad Bod bei attraktiven Frauen landen können. Ansatzweise gut in From zu sein bringt da einen großen Vorteil!