• #1

Gibt es Männer die die Hündchen-Stellung nicht mögen?

Ja und wenn, warum nicht....fehlt dort vielleicht der Körperkontakt oder Augenkontakt, ist sie vielleicht zu sehr auf den reinen Akt beschränkt ?
Gruß
 
  • #2
ich kenne keinen und haben auch noch von keinem gehört, der das nicht mag
 
  • #3
Ich kenne keinen Mann, der Doggystyle nicht mögen würde. Eigentlich gefällt diese animalische Stellung wirklich jedem Mann.
 
G

Gast

  • #4
der Kontakt ist für den Mann sehr intensive. Sich in dieser Stellung zurück zu halten kann nicht jeder. Sie kommen dann einfach sehr schnell. Time over - besonders dann wenn Frau noch selbst aktiv sich mitbewegt.

W41
 
G

Gast

  • #5
Wieso sollte es bei coitus a tergo nur auf reinen Sex ankommen - seit wann kann man dabei vorher und auch während des GV keine Zärtlichkeiten austauschen??

Männern wird ja nachgesagt, das sie besser damit klarkommen, Sex pur haben zu können. Ob das immer stimmt, sei mal dahingestellt.

Es kommt doch immer auf die Gefühle und Vorlieben eines Paares an.
 
G

Gast

  • #6
Ich kenne zw. kannte auch keinen Mann, der diese Stellung nicht mag.
Wenn ich mal keine Lust auf ein langes Vorspiel habe, gehe ich ins Schlafzimmer, nehme die doggy stellung ein, nackt oder nur mit Strapsen bekleidet . Dann rufe ich meinen Mann, er konnte noch nie widerstehen.
 
  • #7
Ja aber ich kenne einen und das hat mich ziemlich verwundert, da ich es von meinem Exmann auch anders kenne. Nun dieser Mann mag das reine von Hinten nicht, weil ihm das zu sehr auf den Akt beschränkt ist und er halt zuwenig Nähe dabei zu mir hat. Anders ist es, wenn ich komplett auf dem Bauch liege und er sich von hinten auf mich legen kann und so in mich eindringen kann, er kann mich so immer noch küssen, die Brüste streicheln und hat eben mehr Hautkontakt. Auch hatte er sich in seiner Ehe von seiner Exfrau zurückgezogen, weil ihm die Zärtlichkeit beim Sex fehlte, er ist eher ein Genießer und Romantisch veranlagter Mann. Aber Menschen sind halt alle verschieden.
 
G

Gast

  • #8
Dann muss sich Dein Partner in der Hündchen Stellung halt etwas mehr bewegen, dann kann er sich auch leicht auf Deinen Rücken legen und auch Deine Brust streicheln. Auch in der Stellung zwischen die Beine greifen und zusätzlich per Hand aktiv werden geht doch sehr gut und die Frau meist ab wenn zusätzlich der Kitzler bearbeitet wird.
 
  • #9
Dann muss sich Dein Partner in der Hündchen Stellung halt etwas mehr bewegen, dann kann er sich auch leicht auf Deinen Rücken legen und auch Deine Brust streicheln. Auch in der Stellung zwischen die Beine greifen und zusätzlich per Hand aktiv werden geht doch sehr gut und die Frau meist ab wenn zusätzlich der Kitzler bearbeitet wird.
naja...wir habens ja auch schon verändert...er mag es nur nicht wenn man vor ihm kniet und den popo ihm entgegenstreckt und ich komplett nach vorne gebeugt bin...dann kommt er ja auch nirgends mehr an...und man hat nur den kontakt zwischen vagina und penis. stimmt ich kann mich auch etwas aufrichten....dann kann er mir die brüste streicheln....oder die klitoris und mir den nacken küssen...das ist dann sehr schön....
 
G

Gast

  • #10
Also meine Lieblingsstellung als Mann ist es nicht, es gibt schönere :) Aber die meisten Frauen scheinen diese Stellung zu mögen weil man(n) tief eindringt
 
G

Gast

  • #11
Also ich (M 54) bevorzuge klar die Missionarsstellung, weil man(n) der Partnerin in die Augen sehen kann, die dann hoffentlich glänzen, sie küssen kann und einen schönen Blick auf den Busen hat und sich von der Partnerin die Brustwarzen zwirbeln lassen kann.
 
G

Gast

  • #12
So eine Frage lässt sich nicht beantworten, da müsste man schon die Sexvorlieben aller Männer kennen.

Ich frage einfach zurück: Warum sollte es solche Männer nicht geben? Es gibt auch Männer, die es nicht mögen von der Frau oral verwöhnt zu werden, es gibt Männer die kuscheln dem Sex vorziehen, es gibt Männer, für die Sex nur hart rein/raus ist usw.

Deshalb gibt es bestimmt auch Männer, die diese Stellung nicht mögen, aus verschiedenen Gründen.
Es gilt wie überall: Darüber sprechen, fragen warum. Wenn etwas im Argen liegt kann man etwas verändern, wenn der Mann es schlicht nicht mag und man selbst darauf verzichten kann, dann fliegt die Stellung einfach aus dem Repertoire.
 
G

Gast

  • #13
Bei sehr breiten Hüften und entsprechend ausladenden Hinterteilen lehne ich als Mann dankend ab. Den Anblick mag ich nicht so gern.

Ich bin ausserdem ziemlich geruchsempfindlich und manchmal duftet es nicht gerade erotisch aus dem Geburtskanal. Dann finde ich manche anderen Stellungen einfach besser. Ich will die Frau ja toll finden und da achte ich schon darauf, dass sie vorteilhaft rüberkommt. Die Missionarsstellung kann sehr intensiv und innig sein - und seeeehr tief. ;-)
 
G

Gast

  • #14
also für mich ist es auch nicht die ultimative stellung weil der eindringwinkel oft nicht der beste ist und mir als mann nicht das beste gefühl gibt!
 
G

Gast

  • #15
doch, solche Männer gibt es, zumindest mich. Vielleicht stelle ich mich zu dämlich an oder ich bin zu kurz gebaut (~ 15 cm),zumindest klappt es nicht richtig. An der Freundin liegt es nicht, die ist schlank. Sehr bedauerlich, denn sie mag die Stellung sehr. Und schwärmt davon, dass sie früher immer sehr viel Spaß dabei hätte. Das ist nicht gerade aufbauend für mich. Wenn sie dann noch meint, schade, es fehlen wohl einige Zentimeter, turnt mich das auch ab. Sonst haben wir ein einigermaßen erfülltes Sexualleben. Trotzdem würde ich es ihr gerne bieten, wenn sie es so mag.
 
G

Gast

  • #16
@#14
also bei dem angegebenen Maß sollte es funktionieren. Mein LG ist ähnlich gebaut und wir haben viel Spaß dabei. Dass es deiner Freundin fehlt, kann ich sehr gut verstehen, möchte es auch nicht missen. Und mein LG auch nicht. Dass deine Freundin dich mit ihren Verflossenen vergleicht, erscheint mir aber daneben.


[Mod.= Nebenfrage gelöscht.]
 
  • #17
Ich schliesse mich der Aussage von #3 an. Ich mag es lieber länger und im Doggy Style bringe ich das einfach nicht.
Ich hatte allerdings Partnerinne, die diese Stellung gerne hatten.
Da einigt man sich halt - ein "schneller Abschluss" (nach ausgiebigem Verkehr in anderen Stellungen), ein Quicky oder für ein zweites Mal (wenn man(n) schon mal "grundbefriedigt" ist :)).

Generell - ich mag diese Stellung nicht wirklich - mir fehlt der Kontakt und das "visuelle".
Damit man sie auch noch streicheln oder "drücken" kann muss man(n) sich halbwegs "verrenken" und ins Gesicht sehen ist auch nicht.
 
  • #18
@#16: Hast Du denn beim Reiten auchd as gleiche Problem wie bei Doggystyle? Gerade Reiten ist ja auch sehr stimulierend, oder?
 
  • #19
#17 Nein überhaupt nicht. Ich kann das rein auf Doggy beschränken.
Auch Löffelchen oder andere Stellungen von hinten sind kein Thema.
Frag mich bitte nicht warum das so ist, oder woran es konkret liegt.

Reiten ist überhaupt kein Thema - wenn eine Frau weiß was sie macht hat sie dabei total die Kontrolle und kann an den Punkt bringen bzw. ihn dort halten wo sie ihn haben will.

[Mod.= Dies ist ein Erwachsenenforum und wir alle wissen, wie die benannten Stellungen aussehen/ausgeübt werden. Es sind also keine detailierten Beschreibungen notwendig!]
 
G

Gast

  • #20
@14: bin etwas kürzer gebaut als Du, aber es geht ganz gut. Also ran an den Feind
 
G

Gast

  • #21
Also, mein Mann und alle bisherigen Männer haben es geliebt, wenn ich die Doggy Postion eingenommen habe. Es ist ja auch eine Stellung, die irdendwie unterwürfig aussieht, und wir ja alles präsentieren. Er muß nur noch zustoßen.
 
G

Gast

  • #22
Mir als Mann missfällt diese Stellung nicht, aber es ist ganz klar nicht mein Favorit. Wenn es mal schnell gehen muss und man "Outdoor" ist, dann ist es schon recht praktisch.

Aber in meinen eigenen 4 Wänden gefallen mir andere Stellungen sehr viel besser.
 
  • #23
Dass Mann das nicht mag hätte ich mir nicht wirklich vorstellen können. Natürlich nicht immer aber gar nicht? Gerade ausserhalb des Betts für einen Quickie ist es super. Ich hab jett auch noch keine Frau im Bett gehabt die es nicht mochte. Ist einfach sehr animalisch.

Ich finde zu einem erfüllen Liebesleben gehört eine gewisse Variantenvielfalt dazu.

@14
Vielleicht stelle ich mich zu dämlich an oder ich bin zu kurz gebaut (~ 15 cm),zumindest klappt es nicht richtig
Glaub nicht alles was Dir so erzählt wird, 15 cm sind im Normalbereich. Dass es nicht so klappt könnte eher am Winkel liegen. Diese Stellung ist schwierig wenn die Frau erheblich kleiner als der Mann ist. Und Beide müssen sehr erregt sein. Gerade in dieser Stellung kommt man besonders tief, wenn man etwas mehr hat muss man aufpassen nicht am Muttermund anzustossen.

@17 Fredericka:
@#16: Hast Du denn beim Reiten auchd as gleiche Problem wie bei Doggystyle? Gerade Reiten ist ja auch sehr stimulierend, oder?
Ich weiss ja nicht was Dir Deine Bettpartner so erzählt haben aber das sind zwei geradezu entgegengesetzte Intensitäten für den Mann. Doggy ist sehr intensiv weil da die wesentlich empfindlichere Unterseite des Penis stark gereizt wird und Frau enger wird- da kann sich kaum einer länger einhalten. Wir nutzen das gerne wenn Sie vom vorhergegangenen so weit ist dass die Reibung zu gering geworden ist für den Abschluss.

Beim Reiten dagegen ist der Reiz auf die Unterseite fast gar nicht da. Das ist eine Stellung der Mann üblicherweise länger kann als die Frau (Es sei denn Sie hat seeehr trainierte Oberschenkel).
 
G

Gast

  • #24
Das stimmt. Ich hab innerlich desöfteren gelächelt, wenn sich meine jeweilige Freundin das "goldene Reiterabzeichen" verdient hat und sich gewundert hat warum ich denn nicht schon längst gekommen bin und bei ihr gar nichts mehr ging.