G

Gast

  • #1

Gesicht vs Figur - wo liegt der männliche Schwerpunkt?

Frage an die Männer:

Für welche Frau würdet Ihr Euch entscheiden (die inneren Werte mal außen vor gelassen;))
a) Eine mit einem besonders hübschen Gesicht, dafür aber mit deutlichem Übergewicht
ODER
b) für eine optisch sehr unattraktive Partnerin, dafür mit einer sexy-schlanken Figur.
Beides gilt nicht!
 
G

Gast

  • #2
Wenn eine Frau eine "sexy, schlanke Figur" hat, dann kann sie normalerweise nicht gänzlich unattraktiv aussehen, dasselbe gilt umgekehrt für eine "deutlich Übergewichtige" - bedingt durch das Übergwicht kann sie kein "besonders hübsches Gesicht" haben, da auch dort die Proportionen nicht stimmen bzw. zu ausladend sind.
 
G

Gast

  • #3
Ich würde mich ganz klar für die Frau mit der schlanken Figur entscheiden, da die Figur das äußere Merkmal des inneren Wertes Selbstkontrolle / Disziplin ist.

Für das Gesicht kann niemand was; da kann man nur graduell etwas "optimieren", aber im wesentlichen muß man das naturgegebene hinnehmen.

Ich würde also den Schwerpunkt auf dem äußeren Merkmal haben, der in einer direkten und nachvollziehbaren 1:1 Relation zur Persönlichkeit steht.

m43
 
G

Gast

  • #4
Beides gilt nicht? Dann ist es eine "ziemlich praxisferne" Frage! Partnerin muss schlank und (in meinen Augen) hübsch sein. Sollte nur eine Möglichkeit gegeben sein, verzichte ich lieber. m, 44
 
G

Gast

  • #5
Natürlich für b)!
 
  • #6
Natürlich für b.

m42
 
  • #7
Sorry, das ist des Teufels Alternative.

Daher die Antwort ganz klar- keine von beiden.

Wobei mir noch keine untergekommen ist die bei einer sexy-schlanken Figur (das ist was anderes als nur schlank) optisch sehr unattraktiv gewesen wäre. Dazu gehört nämlich auch eine gute Körperspannung und ein paar Kurven.

Wenn Nur schlank gilt obiges- keine von beiden. Ich muss eine Frau auch körperlich anziehend finden.
 
  • #8
FS darf ich raten? Du bist eine von den etwas fülligeren Damen! Weil eine schlanke Frau oder eine mit einem tollem Körper, würde nie so eine Frage stellen.

Also Übergewicht ist ab einer bestimmten Kg Zahl auch im Gesicht zusehen und das macht ein Gesicht sicher nicht attraktiver. Was muss im Gesicht einer frau los sein damit sie abgrundtief hässlich ist? eine rissen große Hakennase, krumme kaputte Zähne, eine total kaputte Haut, verschieden große Augen, ein schiefer Mund und und und...?

Also ich habe bis jetzt in meinem Leben noch keine extrem vom Gesicht hässliche Frau gesehen, die einen super sexy Körper hat. Wenn dann nur eine dünne Frau, die hager ist, unproportional, früh gealtert und dementsprechend ist das Gesicht auch nicht der Bringer.

Eine Frau mit einem halbwegs gutem Körper, die hat auch kein Gesicht zum weglaufen.

Und ich habe bis jetzt selten eine sehr übergewichtige Frau mit einem wirklich schönem Gesicht gesehen, das Gesicht verliert die Konturen und ist einfach nur Pausbackig. Ein Doppelkinn mach die Sache auch nicht schöner. Natürlich ist die Frage; was versteht man unter einem schönem Gesicht?

Also das Ende vom Lied... Du fragst auch keinen Menschen; rechtes Bein abhacken oder linkes? Vielleicht ist es besser Du machst was an Deiner Figur, dann erübrigen sich solche Fragen.
 
G

Gast

  • #9
Was für eine Frage wieder. Natürlich für die mit dem hübschen Gesicht. Das trifft man übrigens öfter bei Molligen Frauen, diese haben häufig sehr hübsches Gesicht. Gegen das Übergewicht kann man was tun.

Aber was nutzt mir die Häßliche mit der Sexy Figur, wenn ich sie nicht bei Tageslicht rauslassen kann?
 
  • #10
Entweder oder gibt es für mich hier nicht. Ich bin zwar eine Frau, aber ich eine Frau optisch schön finde, dann hat sie weder ein hässliches Gesicht, noch ist sie deutlich übergewichtig.

Deutlich übergewichtig sehe ich nicht automatisch als faul an, jedoch als ungesund.

Schön und hässlich sind relativ und je nach Geschmack. Mir gefällt vielleicht ein Gesicht, welches andere Schreiber hier total hässlich finden. Genause ist es umgekehrt.
 
G

Gast

  • #11
Ich bleibe lieber Single, also weder a, noch b, denn beide Frauen möchte ich weder küssen noch anfassen.

m
 
G

Gast

  • #12
Gilt denn die Antwort "keine von beiden"? Ich verliebe mich in das Gesicht, nicht in die Figur. Aber ich möchte andererseits, da ich gerne und viel laufe, kein Faß durch die Gegend rollen müssen.

Von welchen Körpermaßen sprechen wir denn bei "deutlich übergewichtig"? Was dem einen schon zu viel ist, mag für den anderen (der die Klappergestelle nicht ausstehen kann) gerade recht sein.
 
G

Gast

  • #13
Gerade diese Woche ist mir eine Frau aufgefallen. Mäßiges, eher unattraktives Gesicht. Dafür tolle, sexy Figur mit den richtigen Rundungen an den richtigen Stellen, obwohl sie schlank ist.
Nun ja, mein Interesse ist jedenfalls geweckt ! Die Frage ist damit wohl beantwortet !
 
G

Gast

  • #14
Eindeutig würde ich die Figur vorziehen!

Wie die Vorredner schon sagten, ist der Fall aber nicht realisitsch: Totales Übergewicht und schönes Gesicht gibt es eben nicht, da man das Übergewicht auch im Gesicht sieht. Genau so wenig kann eine Frau mit schöner Figur optisch sehr unattraktiv sein.

Ich finde diese von den meisten hier geteilte Meinung auch moralisch richtig (auch wenn Moral da vieleicht nichts verloren hat). Natürlich gibt es Veranlagungen. Aber für kein anderes Attraktivtätsdefizit trägt ein Mensch so viel Verantwortung wie für Übergewicht. Und an nichts kann man so einfach und leicht was ändern. Und bevor jetzt jemand sagt, dass es schwer sein kann abzunehmen. - Ja sicher. Aber das muss man mal in Relation sehen: Wie kann ein zu kliner Mensch wachsen? Oder jemand mit einem unschönen Gesicht ein schöneres bekommen?

Verglichen mit anderen Defiziten ist Übergewicht also wirklich eigene Schuld und leicht zu ändern!
 
G

Gast

  • #15
Ich würde mich ganz klar für die Frau mit der schlanken Figur entscheiden, da die Figur das äußere Merkmal des inneren Wertes Selbstkontrolle / Disziplin ist.

m43
Oder ganz einfach ein Merkmal eines genetisch bedingten schnellen Stoffwechsels!
Schlanksein muss nicht zwangsläufig etwas mit Disziplin, weniger Essen oder mehr Bewegen zu tun haben-sondern eingfach Veranlagung. Ganz im Gegenteil-Menschen, die schlechte Futterverwerter sind, nehmen viele Kalorien zu sich, müssen sich nicht diszipliniert ernähren und bewegen und sind trotzdem schlank.

Eine mit ihrer eigenen Optik (Körper+Gesicht) zufriedene Frau ist schön, diese Auswahl steht aber hier nicht zur Verfügung.

w
 
  • #16
Gesicht! Schließlich küsse ich gern und das mache ich nicht mit einem Muli!
 
G

Gast

  • #17
Ich würde a nehmen, wenn das Übergewicht nicht super-extrem ist. Ich finde einige Plus-Size-Models sehr ansprechend.

m34
 
G

Gast

  • #18
a) weil ich die "hässliche" nicht küssen könnte..
 
G

Gast

  • #19
Ich will keine Frau mit einem hässlichen Gesicht.
Eine schöne mollige Frau kann abnehmen, wenn sie mag.
 
G

Gast

  • #20
Was nütz es mir, m, wenn a) oder b) nicht auch innerlich schön sind.
Sind beide auf ähnlichen Lvel innerlich schön, dann entscheide ich mich auf jeden Fall für a).
Denn wenn ich meine Partnerin anschaue muss sie mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
 
G

Gast

  • #21
Keine von beiden!

Wäre ich gezwungen zu wählen, dann b.

m/46
 
G

Gast

  • #22
Manche Antworten verstoßen gegen die Spielregel. Es sollte ja nur die Wahl geben zwischen a) und b) und nicht "keine" oder "beide" oder "die Dicke kann ja abnehmen".
Manche schreiben, wer eine tolle Figur hat, kann nicht wirklich hässlich sein - was ist mit Entstellungen durch Unfälle, schiefer Nase, sehr unsymmetrischem Gesicht, Pferdegebiss, ect.
Also ich glaube, ich würde mich dann doch eher für das hübsche Gesicht entscheiden.
 
G

Gast

  • #23
Aha, ein praktisch veranlagter Mensch!

Damit wurde deine Einschränkung "beides gilt nicht" clever ausgehebelt. Also sollte man die Frau mit dem hübschen Gesicht nehmen und anschließend an das Laufband ketten. Problem gelöst und wir Männer können doch beides haben. ;-)

Wir sind gar nicht so doof, wie die Frauen immer sagen.
 
G

Gast

  • #24
Auf jeden Fall das Gesicht!
Die Figur kann sich ändern, das Gesicht eher seltener. Wobei das Gewicht sich eben in zwei Richtungen verändern kann. Was macht man mit der hässlichen aber schlanken Frau, wenn sie dann irgendwann zunimmt? Umtauschen?
Ich kenne einige Frauen, die etwas Übergewicht haben und dafür ein faltenfreies Gesicht mit herzlichem und strahlendem Lächeln.
Ich stell mir grad vor, ich wache am Morgen auf und schau neben mich. Was seh ich da? Muss ich dann erst die Bettdecke zurückziehen um die gute Figur zu sehen?
 
G

Gast

  • #25
Aha, ein praktisch veranlagter Mensch!

Damit wurde deine Einschränkung "beides gilt nicht" clever ausgehebelt. Also sollte man die Frau mit dem hübschen Gesicht nehmen und anschließend an das Laufband ketten. Problem gelöst und wir Männer können doch beides haben. ;-)
Wir sind gar nicht so doof, wie die Frauen immer sagen.
Endlich mal ein Mann mit Humor, der meine Fragestellung nicht todernst nimmt, sondern mit einem Augenzwinkern, so wie es auch von mir gedacht war!
Im Übrigen bedanke ich mich für Eure Meinungsäußerungen. Mein Fazit bisher: Ich muss unbedingt abnehmen @bellablabla ;-)))
 
G

Gast

  • #26
Ich entscheide mich eindeutig für die Figur
 
  • #27
Was soll denn diese seltsame Analogie, ein schlanker Körper wäre auch automatisch mit einem attraktiven Gesicht gekoppelt? Das halte ich für reichlich realitätsfern, genauso wie die Annahme, eine Frau mit Pfunden hätte automatisch ein Pfannekuchengesicht....Ich z.B. habe ein eher rundes Gesicht und eine normale Figur. Würde man nur mein Gesicht sehen - ohne Körper - könnte man denken ich wäre fülliger. Auch abnehmen ändert bei mir nix an der Gesichtsform - die bleibt rund!
Und wie man eine schlanke Figur einem hübschen Gesicht vorziehen kann, so wie einige Männer das hier "ganz klar" propagieren, wird mir ewig schleierhaft bleiben. Ich will als Frau doch auch keinen Surferbody mit "Hackfresse" - oder?
 
  • #28
Manche Antworten verstoßen gegen die Spielregel. Es sollte ja nur die Wahl geben zwischen a) und b) und nicht "keine" oder "beide" oder "die Dicke kann ja abnehmen".
Nö stimmt nicht, da steht nur: Beides gilt nicht! Und wer will schon eine dicke mit einem hässlichem Gesicht.

Manche schreiben, wer eine tolle Figur hat, kann nicht wirklich hässlich sein - was ist mit Entstellungen durch Unfälle, schiefer Nase, sehr unsymmetrischem Gesicht, Pferdegebiss, ect.
Also eine dicke Frau kann später auch entstellt werden, das kann nicht nur dünnen Frauen passieren.

Also ich glaube, ich würde mich dann doch eher für das hübsche Gesicht entscheiden.
Naja da ein dickes Gesicht sehr gut gepolstert ist, wer weiß welche Knochenstruktur sich unter den Fettmassen versteckt, da kann beim abnehmen auch eine Hakennase oder ein Pferdegebiss rauskommen.

Auch wenn hier ein paar der Meinung sind, ein Gesicht verändert sich nicht, doch das verändert sich mit dem Gewicht und zwar sehr.
 
G

Gast

  • #29
Ich würde mich ganz klar für die Frau mit der schlanken Figur entscheiden, da die Figur das äußere Merkmal des inneren Wertes Selbstkontrolle / Disziplin ist.
Da bin ich neugierig: Was ist an Selbstkontrolle und Disziplin so wichtig?

Ich würde mich, umgekehrt (bei einem Mann) gerade für das entscheiden, für das er nichts kann, also das Gesicht, denn das lässt einen Rückschluss auf die Gene zu. Außerdem geht es ja letztlich um die körperliche Anziehung.

Disziplin finde ich bei einem Menschen gar nicht so tief "innen" in der Persönlichkeit liegend, da sie von so vielen Faktoren abhängt, die auch durch Äußeres beeinflusst werden, wie Motivation, Selbstbewusstsein, Gesundheit, stabile Lebensumstände...
 
G

Gast

  • #30
Es gibt viele dicke Frauen, die ein sehr hübsches, faltenfreies Gesicht haben.
Trotzdem: Alles was Mann wahrnimmt ist, "da kommt eine Dicke".

Bei Männern ist es doch auch so: Ein mittelmäßiges Gesicht auf einem großen, breitschultrigen, schlanken Körper macht einen attraktiven Mann aus.
Ein gut geschnittenes gutaussehendes Gesicht auf einem kleinen, plumpen Männerkörper mit Bauch macht den Mann nicht anziehender. Er bleibt unattraktiv.

w