G

Gast

Gast
  • #31
Ich denke, dass beruflich erfolgreiche Männer ohne Partnerin und Familie heute einen viel höheren gesellschaftlichen Stellenwert haben. Ich gehe lieber allein auf eine Veranstaltung als mit einem Vorzeigemodel.
Wenn ein Manager mit einem 20 Jahre jüngeren Vorzeigemodel irgendwo in der Öffentlichkeit aufkreuzt, ist das schon ziemlich peinlich und weckt Zweifel an der Kompetenz.
Wenn ein Manager mit einer unscheinbaren gleichaltrigen Frau in Erscheinung tritt, dann heißt es was er denn an der gefressen hat.
Ich bin bislang gut damit gefahren, Single zu bleiben und auch nach außen zu kommunizieren, dass ich überzeugter Single bin und das auch bleiben werde. Menschen, die sich bewusst gegen eine gesellschaftliche Norm entscheiden und damit gelebte Unabhängigkeit demonstrieren, genießen im Allgemeinen hohe gesellschaftliche Anerkennung. Man weiß, dass sie sich voll ihrer Funktion widmen können.
 
G

Gast

Gast
  • #32
Auch, wenn ich Haue bekomme, mit einer deutlich übergewichtigen Frau (meine Exfrau war das) zeige ich mich im entsprechenden Rahmen nicht gern. Noch peinlicher wäre mir aber ein großer Altersunterschied oder das ungebildete Dummchen, das in der Öffentlich (klugerweise) den Mund nicht aufmacht oder (noch schlimmer) Unfug redet. Auch das war bei meiner Ex der Fall.
 
G

Gast

Gast
  • #33
Eine äusserlich attraktive Partnerin macht ersten einem selber viel mehr Lust und Freude. Und natürlich wertet eine attraktive Partnerin einen Mann auch gesellschaftlich auf.

Dass ein Mann eine nicht sehr attraktive Frau NUR deshalb ablehnt, weil ihm dann die gesellschaftliche Anerkennung versagt bleibt, ist jenseits von jeder Realität!
 
G

Gast

Gast
  • #34
Ich denke, dass beruflich erfolgreiche Männer ohne Partnerin und Familie heute einen viel höheren gesellschaftlichen Stellenwert haben.

Ohne jede Frage sehr viel mehr als früher. Andererseits ist es bei der Besetzung von echten Führungspositionen nach wie vor so, dass spätestens vor Vertragsabschluss üblicherweise der Kandidat mit Partnerin zum Essen eingeladen wird - und da wird sehr wohl darauf geachtet, ob er partnerschaftlichen und ggf. familiären Rückhalt genießt. Aussehen ist da nachrangig. Stabile Lebensverhältnisse sind bedeutsam. Aber das ist natürlich nur ein Teilaspekt aus der Wirtschaft. Andere Lebensbereiche, andere Usancen...

M50
 
G

Gast

Gast
  • #35
"Ich denke, dass beruflich erfolgreiche Männer ohne Partnerin und Familie heute einen viel höheren gesellschaftlichen Stellenwert haben. "

Na da denken sie aber gründlich falsch. Frau und Kinder ab einem bestimmten Alter sind anzeichen für hohe sozialer Kompetenz und lassen auf Verantwortungsbewusstsein sowie Konfliktlösungspotential schließen. Es gibt tatsächlich Jobs, in denen Sie ohne Frau und Kind kaum die Chance auf eine Führungsposition haben. Sie sind nicht wichtig, wenn Sie auf eine Party gehen. Erst wenn Sie der Chef in kleiner Runde zu einem gemeinsamen Essen mit den Ehefrauen einlädt, sind sie es :) Was Sie interessant macht, ist einzig und allein schnöde Allzeitverfügbarkeit. Ein gesellschaftlicher Stellenwert ist das freilich nicht. Eventuell hält man Sie insgeheim sogar für schwul.
 
G

Gast

Gast
  • #36
Es gibt tatsächlich Jobs, in denen Sie ohne Frau und Kind kaum die Chance auf eine Führungsposition haben.

Das stimmt doch einfach nicht. Wir haben sogar eine Bundeskanzlerin ohne Kind. Schon vergessen? Wenn das keine Führungsposition ist. Ja, sie hat einen Mann, aber eben kein Kind. Und selbst wenn sie keinen Mann hätte - der Mann ist sowieso erst spät aktiv geworden, und war zunächst sehr öffentlichkeitsscheu. Und jetzt kommt natürlich das Beispiel der amerikanischen Präsidenten und ihren familiären Auftriten. Schauen Sie mal globaler, und sehen Sie, was es alles gibt. Die Welt ist nicht so kleinkarriert, wie sich das manch deutscher Abteilungsleiter vielleicht vorstellt.
 
Top