G

Gast

  • #1

Gerade getrennt - direkt eine neue Partnerschaft?

Habe eine atemberaubende Frau über EP kennengelernt - habe mich total in sie verknallt (das mit 45!). Jetzt stellt sich heraus, dass sie gerade erst bei ihrem Ehemann ausgezogen ist in eine eigene Wohnung. Kann sie überhaupt schon beziehungsfähig wieder sein? Auf mich macht es den Eindruck, dass sie die Beziehung super abgearbeitet hat und das da auch keine "Rückfallgefahr" besteht. Was meint ihr? Wie seht ihr das?
 
  • #2
Lieber Fragensteller,

Du bist verliebt, also erobere ihr Herz. Bau Dir keine Schranken im Kopf, das wird zu sehr wehtun, besonders, wenn Du verknallt bist. Geh ran an die Frau, bezaubere sie und denk nicht über ihren Ex nach, sprich dieses Thema bewusst nicht an, versuch keine Anknüpfungsstellen dafür zu geben und vor allem - bloß nicht zurück schrecken.

Mfg Niko m(25) 7E22AC77
 
G

Gast

  • #3
Na klaro, Sie ist zweifelsohne bereits wieder beziehungsfähig - hört sich doch alles klasse an ;-)
Sucht lediglich einen neuen Sugar Daddy. Joe (m/34)
 
  • #4
@#1, #2: Eurem Ratschlag kann ich mich ganz und gar nicht anschließen! Wir haben hier schon etliche Fälle im Forum besprochen, bei denen vor allem Frauen sich beim Einlassen auf Getrenntlebende eine blutige Nase geholt haben. Hier ist zumindest der Hinweis wichtig, dass so ein Abenteuer gefährlich werden kann und man entsprechend vorsichtig sein sollte. Ob es konkret beim Fragesteller zu einem Problem kommen wird, kann man natürlich nicht vorhersagen.

Mein Ratschlag daher an den Fragesteller: Sei vorsichtig und prüfe, inwiefern sie noch Kontakt zu ihrem Ex hat. Bist du nicht eigentlich nur ein Trostpflaster für sie? Die Wahrscheinlichkeit, dass das so ist, halte ich für ziemlich groß.

Davon ab kommst du mit deiner Frage reichlich spät hier ins Forum. Wenn du schon total in sie verknallt bist, dann wirst du für vernünftige Ratschläge hier aus dem Forum überhaupt nicht mehr zugänglich sein.

Viel Glück - das wirst du in diesem Fall brauchen.
 
G

Gast

  • #5
es gibt Frauen, die auch schon während der Ehe Abschied genommen haben, und wenn Du den Eindruck hast, es läuft richtig gut, dann sehe ich da kine Hürde, die Du aufbauen solltest, zumal Du vielleicht ganz anders bist und genau der Mensch, mit dem sie jetzt zusammen sein will.
Mach Dir nicht soviele Gedanken und geh positiv in eine schöne, neue Beziehung.
Viel Glück

w/46
 
G

Gast

  • #6
Es gibt schon viele Threads über frisch Getrennte bzw. getrennt Lebende. Ich selbst habe 2 x schlechte Erfahrungen gemacht (ein Mann konnte sich nach tollem Beginn nicht auf mich/eine neue Beziehung einlassen, weil ihm dann doch klar wurde, dass er noch nicht so weit ist, ein anderer ist nach 2monatiger Beziehung wieder zu seiner Ex zurückgekehrt). Trotzdem: Ich würde mich wieder darauf einlassen - man weiß nie was in jemandem vorgeht, wie es zur Trennung gekommen ist und wie jemand das verarbeitet. Es gibt genug Beziehungen, die schon monate- oder jahrelang so stetig bergab und auseinander gegangen sind, dass die Trennungsarbeit schon während der Beziehung stattgefunden hat und die Partner nach der Trennung wirklich "durch sind" mit Frust, Trauer, Wut etc.

Versuche dich nicht mit Haut und Haaren darauf einzulassen und eine vernünftige Distanz im Kopf zu behalten - lass es langsam angehen, lern sie behutsam kennen und lieben, und du wirst es ohnehin bald merken, wo sie mit ihren Gedanken ist und wie sie tickt.
 
G

Gast

  • #7
#2

Was ist denn das für eine Bemerkung mit dem "Sugar Daddy"? Wie kommst Du denn da drauf?
 
G

Gast

  • #8
Probieren geht ueber studieren - es wird Rueckschlaege geben aber du wirst doch nicht eine grosse Liebe laufen lassen nur weil du bedenken hast?!
 
G

Gast

  • #9
noch zu fragen wäre, ob sie genauso verknallt ist in Dich, wie Du?? darüber hast Du keinen Ton gesagt...
 
G

Gast

  • #10
Ich würd es vorsichtig ausprobieren.
 
G

Gast

  • #11
Meiner Meinung nach solltest du eurer Beziehung eine Chance geben, wenn sie denn schon in der eigenen neuen Wohnung wohnt. Letzlich gibt es keine Beziehung auf Garantie. Wenn sie dir offen sagt, dass sie durch ist und du das Gefühl hast, dass es stimmt - solltest du ihr glauben. Warum schöne Dinge vorbei ziehen lassen? Und du sagst ja selbst: sie ist atemberaubend und du bist "verknallt". Versuche es langsam aufzubauen und nicht unüberlegt zu handeln - aber das machst du ja nicht; sonst würdest du hier nicht fragen. Ich stimme #5 zu:
"Es gibt genug Beziehungen, die schon monate- oder jahrelang so stetig bergab und auseinander gegangen sind, dass die Trennungsarbeit schon während der Beziehung stattgefunden hat und die Partner nach der Trennung wirklich "durch sind" mit Frust, Trauer, Wut etc."
Ich würde sogar so weit gehen und sage: Es gibt Beziehungen, die wirklich eine waren...
 
G

Gast

  • #12
Also bitte!!! Es geht los! Red' dir selber nicht ein, was alles nicht geht. Es ist, wie es ist. Liebt euch und nutzt eure Chance. Jetzt! Es hat sicher so sein sollen. Find' raus, ob sie auch für dich so empfindet. Ich kenn das aus eigener Erfahrung. War damals genau in der gleichen Situation. Es hat immerhin 15 Jahre gedauert. Jetzt bin ich hier - aber das muss nichts heißen [mod]. Also nutze deine Chance und werde glücklich. (m, 43)
 
G

Gast

  • #13
Generell würde ich sagen: im LEBEN ist alles möglich. Lass dich nicht verrückt machen. Genieße
diese erste schöne Zeit - PUNKT. Die Herausforderungen kommen ganz automatisch. Schließlich bedeutet Beziehung (zumindest für mich): Gemeinsame Entwicklung. Und wenn sie ein Problem mit ihrem Ex hat, dann ist DAS eure erste gemeinsame Herausforderung, die ihr zu bewerkstelligen habt. Scheint ja aber gar nicht der Fall zu sein. Also: warum den Schirm vor dem Regen aufspannen? (w/37)
 
G

Gast

  • #14
Immer diese Superskeptiker hier, immer nur an Murphys Law denken, "What can go wrong will go wrong!" So ein Quatsch. Natürlich fallen wir alle einmal auf die Schn.... aber wir lernen daraus (nennt man Erfahrung) und die sollten wir auch machen, vorbehaltslos, einfach wie das Leben sie bringt.

Ist es denn dem Liebhaber, der der Grund für die Trennung war auch unzumutbar, mit seinern neuen großen Liebe frisch nach der Trennung zusammenzusein? Nein??? Also warum sollte es dann Zweifel geben, entweder sie erwiedert Deine Liebe oder Du gibts ihr alle Zeit der Welt, weil sie es wert ist zu hoffen und zu warten (erfordert Stärke und Durchhaltevermögen) oder du trennst Dich und suchst weiter. Alles ist möglich, Du solltest nur nicht voreilig diese Möglichkeiten wegen übertriebener Skepsis wegwerfen.

M/46
 
G

Gast

  • #15
Mein Rat: Dran bleiben, aber alles sehr, sehr langsam angehen lassen. Nichts überstürzen, behutsam sein, immer mal wieder Abstand nehmen und schauen, dann kann es auch klappen. Wo die Liebe hinfällt.....
 
G

Gast

  • #16
Mein Rat: Dran bleiben, aber alles sehr, sehr langsam angehen lassen. Nichts überstürzen, behutsam sein, immer mal wieder Abstand nehmen und schauen, dann kann es auch klappen. Wo die Liebe hinfällt.....
w54
 
G

Gast

  • #17
Zögern bringt auch nichts; ich glaube, Du findest am meisten raus, wenn sie mit Dir über das was mit ihrem Ex war reden kann.
 
G

Gast

  • #18
da sie ja scheinbar schon hier was neues sucht, scheint sie ja über die Trennung hinweg zu sein. Was verstehst du den unter gerade ausgezogen? 1 Monat, eine Woche ein halbes Jahr?
Es kann klappen oder nicht, wie immer im Leben. Ich muss aber sagen, dass ich da sehr skeptisch bin, aber vor allem, weil mir Menschen suspekt sind, die sich von einer Beziehung direktin eine neue stürzen. Da hat der Partner scheinbar die Aufgabe vor dem Alleinsein zu bewaren und das finde ich nicht so toll und wenn sie kurz nach der Trennung schon bewust wieder einen Neuen sucht, scheint sie ja auch zu den Menschen gehören, die nicht alleine sein können
Susanne
7E271A6F
 
G

Gast

  • #19
Dass Du verknallt bist mag ja sein, ist sie es denn auch auch? Da werden wieder alle Hebel in Gang gesetzt und am Ende wenn "Mann" s i e haben kann macht er ohnehin den Rückzieher. Siehe die anderen Threads hier. Gähn
 
G

Gast

  • #20
@ 3 Warum so skeptisch. Thomas HH?
Er ist doch dermaßen verliebt und sagt selbst, dass die Frau die Trennung anscheinend gut verarbeitet hat. Meinst du, irgendjemand oder etwas könnte ihn jetzt zurückhalten? Außerdem würde er sich immer Vorwürfe machen, es nicht zumindest versucht zu haben.

Die Partnersuche ist immer voller Risiken.
 
G

Gast

  • #21
So lange du nicht bei ihr oder sie bei dir einzieht - und sie damit verlangt, dass du sie versorgst bzw. finanzierst - ist doch alles ok. Genießt eure Liebe und schaut, wie es weiter geht - vorausgesetzt auch, sie ist ebenso verliebt wie du.

und den "sugardaddy" beziehe ich auf die Versorgerrolle - dann wird es kritisch und das solltest du dir reiflich überlegen! Denn leider ist nicht jede Frau finanziell unabhängig und braucht dringend wieder einen Mann... w
 
G

Gast

  • #22
Hallo,
also ich bin eine Frau, die die Trennungsarbeit schon während der Ehe erledigt hat. Das ist mir allerdings auch erst bewußt geworden, als es soweit war. Als er dann ausgezogen war, wäre ich sofort wieder bereit für eine neue Beziehung gewesen. Mein Ex-Mann ist fremdgegangen, wir haben es versucht zu kitten, aber da immer wieder neue Lügen kamen, habe ich mich mit jeder Lüge von ihm entfernt und als ich ihm dann gesagt, habe, dass er sich nicht mehr zwischen ihr und mir entscheiden braucht, weil ich ihm die Entscheidung abnehme, war ich frei. Genau zu diesem Zeitpunkt hatte ich alles verarbeitet. Ich glaube, wenn eine Frau sich trennt, bzw. wenn die Trennung letztenendes von ihr ausgeht, dann ist das reiflich überlegt und gefühlsmäßig meist überfällig.... wenn ein Mann sich trennt, ist manchmal nur kurzzeitig das Gefühl und der Verstand in die Hose gerutscht. Dann hab ich festgestellt, dass viele Männer viel mehr an einer Trennung zu knacken haben, vor allem wenn die Ex fremd gegangen ist. Da das Fremdgehen der Frauen immer noch nicht gleichgestellt ist mit dem fremdgehen der Männer gleichgestellt ist (Für Männer ist es Sex, Frauen gehen mit Gefühl fremd). Also lieber Fragesteller, ich glaube Du musst eigentlich herausfinden, wer die Beziehung beendet hat. War es sie, dann habt ihr sicher gute Chancen. Wenn er es war, dann wäre ich etwas vorsichtiger, aber auch dann kann es gut gehen.