• #1

Geht Updating für Männer wirklich nicht oder sind das faule Ausreden?

Ich hab online einen tollen Mann kennengelernt. Das erste Treffen fand am Strand bei ihm statt. Wir sind spazieren gegangen, danach was essen. Insgesamt super verstanden viel geredet, insgesamt 3 Stunden.


Zum Abschluss haben wir beide gesagt, dass es sehr schön war und es gab einen Kuß. Da wir ca. 1 Stunde auseinander wohne habe ich ihn am drauffolgenden Samstag zum Grillen zu mir eingeladen. Dazwischen haben wir sehr viel geschrieben und Sprachnachrichten verschickt. Telefonieren war eher schwierig, weil er gerade nach Mecklenburg-Vorpommern gezogen ist und da wohl schlechten Empfang hat. Festnetz hat er nicht. Aber er schien sehr interessiert.


Er kam Samstag, brachte Blumen und ein kleines Geschenk mit. Er fühlte sich sehr wohl bei mir, half bei allem wie selbstverständlich mit. Bei einem Spaziergang zwischendurch nahm er meine Hand. Es war wieder sehr schön und ich habe mich wohlgefühlt.


Der Abend endete mit einer wilden Knutscherei im Strandkorb. Irgendwann meinte er, er hätte das Gefühl, dass ich jetzt lieber allein wäre und ob er fahren solle.


Da es tatsächlich so war, sagte ich ja und er fuhr nach Hause. Schrieb aber noch am gleichen Abend, wie schön er es fand. Ich schrieb, dass ich seine Empathie zu schätzen wüßte und es auch sehr schön fand.


Am Montag waren meine Nachbarn da zum Reste vernichten. Es wurde recht feucht-fröhlich. Als die weg waren, haben ich ihm noch eine ziemlich angetüddelte Sprachnachricht geschickt. Inhalt: ich hab den ganzen Abend an ihn gedacht, wünschte er wär dabei gewesen, hätte Sehnsucht nach ihm und wünschte er wär jetzt hier.


Er schrieb dann, ich hätte wohl zu viel getrunken und es wäre ihm lieber gewesen, ich hätte die Sprachnachricht nicht aufgenommen. Danach kam dann 2 Tage nichts mehr.


Ich habe ihm dann erklärt, was mich zu der Nachricht bewogen hat und das mir seine schroffe Reaktion darauf verletzt hätte und mir unverständlich sei.


Danach ging‘s los:


Von ihm kam: ich hätte recht, die Reaktion sei zu schroff und ein Fehler gewesen. Er wäre manchmal so, er wolle mich aber nicht verletzen, er glaube nicht, dass wir den Weg weitergehen könnten, ich sei eine wundervolle Frau und hätte einen Kerl wie ihn nicht verdient, er glaube nicht, dass ich mit ihm klarkommen könne.


Das hat mich total wütend gemacht, weil dass für mich nur Blabla ist. Also habe ich gesagt, er soll nicht so einen Bullshit erzählen, sondern ich erwarte ein ehrliches Statement. Darauf wurde er wütend und sagte, er meine das alles genauso wie er es gesagt hätte. Als Zusatz kam dann allerdings: ich sei finanziell total abgesichert, hätte ein wunderschönes Haus, hätte alles was ich bräuchte. Das sei bei ihm nicht so, sein Job sei in Gefahr, er könne mir nicht das Wasser reichen und ich bräuchte keinen Mann wie ihn.
Daraufhin habe ich mich verabschiedet und ihm alles Gute gewünscht.
Nun bin ich aber maximal verwirrt. Was ist jetzt der Grund für seinen Rückzug? Ideen

Ach so, der Vollständigkeit halber: Er ist 58 und ich 62
 
  • #2
Das könnte schlicht eine höflich-nette Verabschiedung und kein Updating-Problem sein...
 
  • #3
Ach so, der Vollständigkeit halber: Er ist 58 und ich 62
Als ich den Thread las, dachte ich hier geht es um zwei Leute in den 20er Jahren, unglaublich was Leute in den 60er Jahren, noch so alles destruktives drauf haben!
Was der Grund für seinen Rückzug betrifft, kannst nur du ihn doch direkt fragen, wobei die Antwort dir nichts nützt, es ist eh vorbei, abhaken und vergessen!
Dass du ihm eine ziemlich angetüddelte Sprachnachricht geschickt hast, war sicherlich nicht gut und der Grund seines Rückzuges!
 
  • #4
Eifersucht, vermutlich leider mehr als gut ist.
Er war eifersuechtig dass Du es lustig und ausgelassen hattest ohne ihn.
Das warf ihn komplett ins alte Fahrwasser: Er sei nicht genug.

So wuerde ich das deuten. Das hat ueberhaupt nix mit Dir zu tun. Aber langfristig waere es wohl schwierig mit ihm geworden.
Reine Spekulation meinerseits....
 
  • #5
Was willst du mit so einer Wurst mit schlechtem Selbstbewusstsein? Diese Art von Typ würde dir jeden Erfolg und jede Freude neiden.
Meine Mutter hatte auch jahrelang so einen und es war kein Spaß.
Ein Mann mit Rückgrat und Selbstwertgefühl steht über solchen Dingen.
 
  • #6
Es ist doch eigentlich egal, warum er sich zurückgezogen hat. Wenn eine Geschichte schon so anfängt, warum willst du dir da noch den Kopf darüber zerbrechen. Ihr redet und handelt aneinander vorbei. Laß es bei deiner Verabschiedung und wühle und analysiere jetzt nicht noch lange herum. Die Sache wird doch nichts.
 
  • #7
Telefonieren war eher schwierig, weil er gerade nach Mecklenburg-Vorpommern gezogen ist und da wohl schlechten Empfang hat. Festnetz hat er nicht. Aber er schien sehr interessiert.
Sicher, dass er Single ist? Dieser Satz fiel mir gleich auf….

Alles in allem sehr viel Drama bei euch für 2 Treffen! Und schroff, und verletzt, und beide wütend…
Klingt für mich, als wenn er deine angeheiterte Nachricht nicht cool fand..betrunkene Menschen sind halt nicht sexy. Wenn da noch keinentiefen Gefühle sind, vllt auch eher abtörnend.
Ich erhielt bei einem Mann mal nachts um halb drei etwas wirre Nachrichten, angeblich (glaub ich sogar) haben das sein Freunde getippt…aber bei mir war das irgendwie das aus….

Diese ganzen anderen Worte, das klingt irgendwie bizarr, also dass er sich dir unterlegen fühlt. Ich kenne das eher, dass Männer dann während des Dates “stänkern”, einen aufziehen, sich lustig machen, rumzicken…solches dumme Zeug. Nie hat irgendjemand zugegeben, dass er sich unterlegen fühlt…klingt für mich nach einer Ausrede der Abfuhr, vllt damit du dich besser fühlen sollst…
 
  • #8
Ist doch egal. Er sagt, für ihn geht das nicht und dann wird es wohl so sein. Das kannst Du nur akzeptieren. Männern in der Altersklasse fehlt sehr oft die geistige Aufgeschlossenheit, die benötigt wird, um in der sich schnell wandelnden Gesellschaft gut leben zu können.

Die meisten Männer in seiner Situation hätten vermutlich gesagt, dass es für sie kein Problem ist und Dir anschließend jeden Tag reichlich Probleme bereitet. Such Dir hier mal die Downdatingerfahrungen der Frauen raus und sei froh, dass dir das erspart blieb.
Insofern hast Du die bessere Variante erwischt.

Von ihm kam: ich hätte recht, die Reaktion sei zu schroff und ein Fehler gewesen. Er wäre manchmal so, er wolle mich aber nicht verletzen
Nützt nichts, wenn er Dich nicht verletzen will, es dann aber doch tut, weil sein Frust rausmuss darüber, dass Du Dir ein tolles Leben machst (ein weiterer feucht-fröhlicher Abend).

ich sei eine wundervolle Frau und hätte einen Kerl wie ihn nicht verdient, er glaube nicht, dass ich mit ihm klarkommen könne.
Das musst Du richtig übersetzen. Es heißt, dass er damit nicht klarkommt, er immer in innere Eifersuchtskonflikte gerät und albene Streitst vom Zaun bricht - wie Du erlebt hast.

Du bist ja schon groß und solltest das für Dich entscheiden können. Er aber, typisch für viele Männer dieser Generation, hat zwar nicht so viel im Leben auf die Reihe gebracht wie Du, weiß aber ganz besser als Du, was gut für Dich ist. Wäre das ein entnervender Kleinkrieg geworden.
Run, Forrest, run - statt ihm nur eine Träne nachzuweisen.

weil er gerade nach Mecklenburg-Vorpommern gezogen ist
Hmm, wenn er dann auch noch aus der Ex-DDR stammt, dann hast Du noch den Dauerneid auf die angeblich so viel besser gestellten Wessis, die alle mit dem goldenen Löffel im Mund geboren sind - also ein chronisch doppelt Benachteiligter.

Nun bin ich aber maximal verwirrt. Was ist jetzt der Grund für seinen Rückzug? Ideen
Sein Konflikt: er kann nicht mit einer Frau, die es zu mehr gebracht hat als er.
Hak die Sache ab, keinen weiteren Gedanken an ihn verschwenden - eine weitere Lebenserfahrung gemacht.
 
  • #9
Ein Mann mit schwachem Ego, der zu faul oder auch unselbständig ist an der FÜR IHN unzufriedenen Situstion(en) nichts ändert. Was erwartest du?!
Ich kenne solche Charaktere auch. Die passen nicht zu geerdeten, starken Frauen.
Er kann es nicht verknusen, dass du dir nicht zu schade und stark genug bist auch mal Schwäche zu zeigen (in gew. Rahmen). Lass es, der Typ braucht nur Bestätigung. Kriegt er die nicht, stößt er einen (zurzeit dich) weg. Möchtest du Drama, On-Off, Schuldumkehr und Manipulation, nur zu! Ansonsten - lauf!
 
  • #10
Guten Morgen FS,

Schön wie Du Euer Kennenlernen (be)schreibst, bis zum “danach“. Ich habe es sehr gerne gelesen. Schade.

Auch ich hatte beim Lesen gedacht, dass Ihr wesentlich jünger seit.

Deine Sprachnachricht wäre für mich bei jemanden, den ich kaum kenne und am Anfang am Aufbau einer (emotionalen) Bindung und Nähe wäre, ein erhebliches Störfeuer und ein deutlicher Tritt auf dieses zarte Pflänzchen gewesen, hätte aber, je nach dem Eindruck und Spuren der Dates, mich mehr oder weniger deutlich auf Grund dessen positioniert und dies beim Namen benannt.

Euer beiderseitiges Gewüte finde ich seltsam. In diesem frühen Stadium erst recht.

Ob der Mann tatsächlich solch ein Looser ist, lässt sich schwer sagen. Zumindest scheint er tatsächlich ein erhebliches Problem mit seiner eigenen Situation im Vergleich zu Deiner und die Art mit solchen und vielleicht anderen Problemen umzugehen zu haben.

Ich denke es hat weniger mit dem Updating zu tun, als dass es nicht wirklich gepasst hat, wenn beide so schnell überkochen.

Zumindest zeigt Euer anfängliches Kennenlernen was möglich ist.

M52
 
  • #11
Hmm, wenn er dann auch noch aus der Ex-DDR stammt, dann hast Du noch den Dauerneid auf die angeblich so viel besser gestellten Wessis, die alle mit dem goldenen Löffel im Mund geboren sind - also ein chronisch doppelt Benachteiligter.


Sein Konflikt: er kann nicht mit einer Frau, die es zu mehr gebracht hat als er.
Hak die Sache ab, keinen weiteren Gedanken an ihn verschwenden - eine weitere Lebenserfahrung gemacht.
Ach so ein Klischee..... alle aus dem Osten sind neidisch auf die angeblich besser gestellten Wessis. Ich kenne inzwischen genug Ossis, die wesentlich besser gestellt sind als Wessis.

Es gibt genug Wessi-Männer, die mit taffen gut aufgestellten Ossi-Frauen ein riessen Problem haben. Diese besagten Wessi-Männer haben oft fin. Probleme durch Unterhaltszahlung an die Wessi-Ex-Frau und Kinder und wundern sich dann, wenn die gut finanziell aufgestellte Ossi-Frau kein Interesse an so einem Mann hat. Sie mag es gleich und gleich gesellt sich gern.

W Ü55
 
  • #12
Updating-Problem? Wer weiß das schon. Jedenfalls wenn es gleich zu Beginn des Kennenlernens solche Differenzen gibt, kann man es so oder so vergessen. Ich denke das "Updating-Problem" existiert oft nur in den Köpfen der Frauen. Da kann frau die "Schuld" für das Scheitern sehr schön auf den Mann abwälzen, ohne auf eigene Anteile schauen zu müssen.
 
  • #13
Updating-Problem? Wer weiß das schon. Jedenfalls wenn es gleich zu Beginn des Kennenlernens solche Differenzen gibt, kann man es so oder so vergessen. Ich denke das "Updating-Problem" existiert oft nur in den Köpfen der Frauen. Da kann frau die "Schuld" für das Scheitern sehr schön auf den Mann abwälzen, ohne auf eigene Anteile schauen zu müssen.
Ich glaube, die TE hat es nur deshalb so interpretiert, weil von ihm DIESE Aussagen kamen und sie ihn beim Wort genommen hat - soll ja ab und an ganz hilfreich sein.
w, 41
 
  • #14
Ich glaube, die TE hat es nur deshalb so interpretiert, weil von ihm DIESE Aussagen kamen und sie ihn beim Wort genommen hat - soll ja ab und an ganz hilfreich sein.
Ja, damit hast du natürlich völlig recht.

Es wirkt nur nicht ganz schlüssig. Zwei Treffen passt anscheinend alles gut. Dann kommt ein besoffener Anruf in der Nacht und danach hat er ein Problem mit Updating ..
Ich denke, dass das eine Ausrede war.
 
  • #15
Ja, damit hast du natürlich völlig recht.

Es wirkt nur nicht ganz schlüssig. Zwei Treffen passt anscheinend alles gut. Dann kommt ein besoffener Anruf in der Nacht und danach hat er ein Problem mit Updating ..
Ich denke, dass das eine Ausrede war.
Ja, das vermute ich auch. Dieses "Du bist zu gut für mich" hat immer einen faden Beigeschmack. :-/


Anmerkung an die Moderation: Der Chat ist nun beendet. :)
 
  • #16
Kein Festnetz, schlechter Handyempfang, Sprachnachricht.
Schlechter Handyempfang ist eine faule Ausrede, spielt keine Rolle mit WLAN Verbindung. Geht auch in MeckPom.
Sprachnachrichten kann man nicht unbemerkt lesen.
Die Nachricht ist nett, etwas Uberschwang darin. Deswegen pampig, weil Frau begeistert?
Nein, pampig, weil kompliziert.
Es war der Aufhänger zum Rückzug. Rückzug in den Ehealltag, nach dem Ego Ausflug mit einer anderen Frau. Er hat kalte Füße bekommen.

und hätte einen Kerl wie ihn nicht verdient, er glaube nicht, dass ich mit ihm klarkommen könne.
Das hat mich total wütend gemacht, weil dass für mich nur Blabla ist

Es ist Blabla. Das Blabla, wenn jemand beendet, eine Verpackung.
Blabla bei ihm, weil er seine Minderwertigkeitskomplexe dazu gekippt hat. Weil er liiert ist.
Er hat recht, er ist nicht gut genug. Er hat kein Rückgrat.

Abhaken.
Einem Mann mit gesundem Ego stellt sich die Frage Up/Down nicht. Nur passt oder passt nicht.

M, 56
 
  • #17

sehr viel geschrieben und Sprachnachrichten verschickt. Telefonieren war eher schwierig, weil er gerade nach Mecklenburg-Vorpommern gezogen ist und da wohl schlechten Empfang hat.

Haben die Menschen im Osten eigentlich schon fließend Wasser?
Er will nicht telefonieren weil dies ein viel persönlicher direkter Weg ist.

Er kam Samstag, brachte Blumen und ein kleines Geschenk mit.

Kauft sich gleich so ein. Ihr kennt euch noch gar nicht.

er wolle mich aber nicht verletzen, er glaube nicht, dass wir den Weg weitergehen könnten, ich sei eine wundervolle Frau und hätte einen Kerl wie ihn nicht verdient, er glaube nicht, dass ich mit ihm klarkommen könne.

Für mich ein Zeichen dass er sich Dir unterlegen fühlt. Das passt nicht.
s hat mich total wütend gemacht, weil dass für mich nur Blabla ist. Also habe ich gesagt, er soll nicht so einen Bullshit erzählen, sondern ich erwarte ein ehrliches Statement. Darauf wurde er wütend

Es schaukelt sich bei euch schon sehr schnell hoch

ich sei finanziell total abgesichert, hätte ein wunderschönes Haus, hätte alles was ich bräuchte. Das sei bei ihm nicht so, sein Job sei in Gefahr, er könne mir nicht das Wasser reichen und ich bräuchte keinen Mann wie ihn.

Klare Aussage.
So meint er es auch!

Hmm, wenn er dann auch noch aus der Ex-DDR stammt, dann hast Du noch den Dauerneid auf die angeblich so viel besser gestellten Wessis, die alle mit dem goldenen Löffel im Mund geboren sind - also ein chronisch doppelt Benachteiligter.

Na da hast Du die Kiste mit Deinen Vorverurteilungen schon mal ganz weit aufgemacht..
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #19
Moin,
hier die TE.
Danke für die zahlreichen Antworten.
Gut, dass ich noch das Alter dazu geschrieben habe.
An alle, die meinen in unserem Alter geht sowas nicht: Warum sollte es in unserem Alter anders sein? Ich will es auch gar nicht anders! Das Gefühlswirrwar gehört dazu und ich geniesse es, ebenso wie “wilde Knutschereiem“. Ist doch schön.

Er kommt aus Nordrhein-Westfalen, ist für eine Frau nach Lübeck gezogen und nach der Trennung eben nach MecPom.

Ich weine ihm keine Träne nach. Das ist definitiv durch! Ich möchte verstehen und lernen. Wenn es wirklich ein Downdating Problem seinerseits ist, halte ich mich dann jetzt von Männern die nicht finanziell auf meinem Level sind fern? Leuchtet mir irgendwie nicht ein. Ist ja andersrum auch kein Problem.
Mein Eindruck war nicht der „das er nichts auf die Reihe gekriegt hat“. Er ist gebildet, eloquent, weiß sich gut auszudrücken, hat nen Job, der ihm Spaß macht, Wohnung, Auto, Hund,… Allerdings 2 Ehen in den Sand gesetzt.
Die „besoffene“ Nachricht ist natürlich auch eine Frage die mich beschäftigt. Ich hatte ihm früher am Tag einen schönen Abend gewünscht, darauf kam von ihm, er würde lieber zu mir kommen, dann hätten wir einen schönen Abend zu viert. Darauf habe ich mich bezogen und ihm wirklich nur liebe Dinge gesagt.

Warum ich wütend wurde, kann ich Euch sagen: Seine Worte habe ich, wie hier auch jemand schrieb, als reine Verpackung empfunden. Ich sprach sogar von „Geschenkpapier mit Schleifchen“. Dann fühle ich mich verarscht!
Ich denke was man in unserem Alter wirklich können sollte: Klartext reden.
Warum er wüten wurde? Keine Ahnung. Vielleicht weil ich ihm auf den Kopf zugesat habe, dass er nicht authentisch ist.
Interresant der Ansatz von @Narandu. Eifersucht auf den Spaß den ich hatte. Hatte ich noch nicht dran gedacht.
Freue mich auf weitere Idee von Euch.
 
  • #20
Naja, im Grunde sind das hier mehrere Fragen .....

Zum Updating generell - ich denke, der Mann, der mit sich selbst zufrieden ist, hat damit wenig Probleme. Ist doch schön, wenn sie 10 mal so erfolgreich war wie ich - ich habe dadurch ja nicht weniger erreicht. Sie eben mehr ... soll es geben.

Eine Frau, die mal etwas angeschickert ist, ist mir sympathisch. Lebensfreude .... du hast dich ja nicht alleine betrunken, sondern mit Freunden einen schönen und lustigen Abend gehabt. Und wenn du Blödsinn und Unsinn erzählt haben solltest ... es gibt den Mantel des Schweigens.
Klar, wer täglich die Porzellangötter kniefällig anbeten muss und Lebensmittelauswurf als tägliche Routine ansieht wirkt nicht mehr sexy. Aber so war es ja wohl nicht.

Wer gerade umgezogen ist, kann natürlich Schwierigkeiten mit de Telefonverbindung haben. Musst du wissen, was wahr ist.

Wer anderen nichts gönnen kann - sei es Geld und Haus, seien es Freunde, der Schluck Wein zuviel, Lebensfreude ...... ist eben ein neidzerfressener Mensch, der oftmals nicht bereit ist, seine Situation selbst zu verbessern. Geld kann man verdienen. Ein widerlicher Charakter bleibt.

Insofern - sei froh und heiter, schätze dich glücklich diese Type los zu haben. Lächle - du hättest ihn an der Backe haben können. Dazu kommt - ein Lächeln wirkt sympathisch und zieht andere Menschen an.
 
  • #21
ich sei eine wundervolle Frau und hätte einen Kerl wie ihn nicht verdient,
Meine Erfahrung ist: Wenn ein Mensch zu einem anderen Menschen so etwas sagt, dann hat er recht. Solche Sprüche kommen von Leuten, die ihr Leben nicht im Griff haben. Die „warnen“ dann sozusagen vor sich selbst, in der Hoffnung, dass man sagt „ach Quatsch, wir finden schon eine Lösung für dein Problem, ich hol dich aus dem Sumpf raus“. Um dich am Ende dann doch fallen zu lassen, nachdem er alles aus dir rausgepresst hat. Solche Typen sind Energievampire, eigentlich sollte man denen dankbar sein, dass es schon so zeitig zu erkennen ist.
Ob das jetzt Updating seitens des Mannes ist, ist ja erstmal egal. Der Kelch ist an dir vorübergegangen. Sei froh.
 
  • #22
Ich würde auch eher auf Neid tippen auf den schönen Abend, den du hattest, dein Leben. Oder dass er das vorgeschoben hat. Angeheiterte Nachrichten sind zwar auch nicht unbedingt meins, aber wenn der andere dann nur so nette Sachen sagt, dann freut man sich doch trotzdem? Ich denke, der hat eher ein Problem mit sich selbst.
w, 37
 
  • #23
Ich glaube nicht, dass man hier die Wahrheit rausfinden kann. Es sind zu wenig Fakten, die Du hast.

- Wollte er Sex und Du hast ihn am zweiten Abend losgeschickt, weil Du allein sein wolltest?

- Hat er eine Partnerin, weil er unter der Woche nicht telefonieren will?

- Hat er Erfahrung mit Alkoholikerinnen und Du hast ihn durch Deinen Anruf getriggert?

- Ist er neidisch und daher ruppig, also rufst Du seine schlechten Verhaltensseiten hervor und er weiß, dass er das nicht kontrollieren könnte?

- Montag abends einen antrinken, während er früh ins Bett geht, um Dienstag auf Arbeit nicht schlappzumachen - also Du hast ein Party-Leben, während er noch arbeiten muss. Vielleicht ist ihm das zu anstrengend bzw. passt nicht von dem, was möglich wäre? Du würdest Dich ja langweilen, wenn er immer früh schlafen geht, während Du nicht weißt, wohin mit der Zeit. Das wäre kein Neidfaktor, dass ist das Sehen, dass Du mehr wollen könntest, als er geben kann, oder unzufrieden wirst.

- Zahlt er vielleicht noch für eine Ex-Ehefrau und Du kriegst Unterhalt von einem Ex-Ehemann oder hast das Haus durch so einen und kannst deswegen Montag abends "Partys mit den Nachbarn" haben? Das triggert dann ja vielleicht auch und zeigt vielleicht deutlich, warum ER nicht Montag Party haben kann.

Seine Worte habe ich, wie hier auch jemand schrieb, als reine Verpackung empfunden.
Es ist natürlich hilfreicher, wenn man die Wahrheit gesagt kriegt. Aber das hier
er wolle mich aber nicht verletzen, er glaube nicht, dass wir den Weg weitergehen könnten
ist doch das Relevante.

Das Gerede von "nicht verdient" - er hat es vielleicht nicht präzise ausgedrückt, aber er meinte sicher, dass er weniger Spaßzeit und Spaßfaktor in seinem Leben hat und aber sieht, dass Du das gern so lebst. Er KANN ja anscheinend nicht Zeit und Energie bieten, um z.B. Montagabend zu trinken und entspannt in den Dienstag auszurauschen. Und ich finde schon, dass Neid anklingt.

Ich verstehe natürlich, dass Du es genau wissen willst und draus lernen willst.
Dazu würde ich sagen: Wenn Du einen Korb kriegst, einfach annehmen und wenndann NETT nachfragen, ob Du die wahren Gründe erfahren kannst.

Ich denke was man in unserem Alter wirklich können sollte: Klartext reden.

Ein Mann, den Du zweimal !! zu einem Date getroffen hast, muss Dir auch so einfach absagen dürfen, ohne seine tiefsten Ängste, Lebensgeschichten des Gefühls des Scheiterns oder Trigger zu erzählen.
Dass Du DIch verarscht gefühlt hast, verstehe ich ja, aber die Hauptbotschaft war von ihm ein doch relativ nettes "passt für mich nicht".
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #24
Warum er wüten wurde? Keine Ahnung. Vielleicht weil ich ihm auf den Kopf zugesat habe, dass er nicht authentisch ist.
Leuten, die was ehrlich meinten und sich einen abgerungen haben, es (ihrer Ansicht nach) nett und für sich gesichtswahrend zu formulieren, eine Lüge zu unterstellen, kann sie schon sauer machen.
Aber ich bin sicher, es war bei ihm halt auch Neid, dass Du so ein Leben führen kannst, vielleicht auf Kosten eines Ex-Mannes oder mit Hilfe eines mal gehabten Mannes. Oder weil Du verbeamtet bist, das ist ja auch für manche ein Reizding, da derjenige Steuerzahlergeld bekommt.

Noch ein paar Sätze zu meinem Eindruck. Ich glaube, Du führst ein recht sorgenfreies Leben, was sehr schön ist. :) Viel Erfahrung mit dem Daten hast Du vermutlich nicht. Es klingt für mich so, als hättest Du eine lange Beziehung hinter Dir und irgendwie dadurch, dass der Mann dieser Beziehung Dir so vertraut war, noch nicht so richtig die Grenze im Kopf, wenn Du jemand Neuen kennenlernst, dass der sich Dir gar nicht verpflichtet fühlen muss, z.B. was Wahrheitsagen angeht und sich Dir auch nicht öffnen muss. Gibt ja Menschen, denen es schlechter geht und die das nicht erzählen wollen.

Wütend werden, dass Du belogen wirst, kannst Du eigentlich nur bei einem Partner, finde ich. Oder bei ner guten Freundin, Schwester, Bruder oder den Eltern, wenn die lügen. Bei denen würde ich erwarten, dass die keine Gesichtswahrung auf Kosten der Wahrheit und des guten Verhältnisses zwischen euch betreiben und ihnen was an Dir liegt. Aber bei einem Date-Mann sehe ich noch lange keine so große Vertrautheit, dass er Dir Erklärungen liefern müsste und mehr Infos als "passt für mich nicht".

Manchmal bringt es auch nichts Gutes, weiter nachzufragen, warum einer nicht will. Dann passt ihm vielleicht der Zustand Deines Körpers nicht, und sowas will man ja dann auch nicht hören. Ich will damit nicht sagen, dass Dein Ex-Date-Partner so dachte, aber für die Zukunft. Gibt ja auch nicht sehr nette Männer, die lieber jüngere Frauen hätten, aber nicht für sich gewinnen können.
 
  • #25
hätte einen Kerl wie ihn nicht verdient, er glaube nicht, dass ich mit ihm klarkommen könne.
Ich glaube, ich weiß, was Dich daran noch wütend gemacht haben könnte: Dass Dir als Grund FÜR IHN, Dir abzusagen, unterstellt wird, dass DU nicht klarkämst mit der Situation. Aber ER ist es ja, der damit nicht klarkommt. Er formuliert es so, als seiest DU zu schwach, um euch weiter zu treffen, dabei ist er es.

Wenn ein Mensch, mit dem ich mich emotional verbunden fühle, mich so manipulieren will, um seine Schwäche zu kaschieren, würde mich das auch sauer machen. "Es geschieht alles zu deinem Besten" und das hat er für mich entschieden, na danke.
Aber bei einem Date-Mann, den man zweimal gesehen hat? Das ist ein Fremder, auch wenn man viel miteinander geschrieben hat.

Du könntest mit einem Neidischen sowieso nicht glücklich werden, da hat er schon recht. Von daher würde mich solche Erklärung dann auch nicht weiter tangieren, auch wenn er mich dafür benutzt, sein Gesicht zu wahren.
Er denkt, er müsste mehr haben als eine Frau, mehr bieten vielleicht auch. Das ist sein Egoding, nicht Deins. Ansonsten würde ich sagen, sei Dir der Grenze zu einem unbekannten Menschen besser bewusst und behandle ihn nicht wie einen Vertrauten oder einen, der Dir was schuldet.
 
  • #26
Ich denke ehrlich gesagt auch, dass da ein Kelch an dir vorbeigegangen ist. Manchen Leuten fällt es schwer zu akzeptieren, dass ihr Partner/Partnerin ein selbstbestimmtes Leben führen und auch emotional unabhängig sein können.
Der Begriff FOMO (fear of missing out) hat sich für solche Situationen in der Jugendsprache etabliert.
Ihm zu Gute halten kann man aber doch, dass er so schnell die Maskerade aufgehoben hat, weniger Zeitverschwendung für dich - die Bombe wäre sowieso geplatzt, viele Kaliber in der Richtung schieben vorher eine Latenzzeit mit passiv-aggressivem Verhalten voraus und lassen einen im Dunkeln tappen.

Eins müssen mir die Herrschaften dann aber doch erklären hier im Forum: So viele echauffieren sich über die angetüdelte Nachricht, sehen das gar als Grund, ein Kennenlernen zu beenden? Really? Weil jemand im Moment der alkoholisierten Leichtigkeit schreibt, dass er Sehnsucht verspürt? Ist mir total schleierhaft, ist das eine Frage des Alters?

W29
 
  • #27
Ich denke, du verkennst das Problem mit der angesäuselten Sprachnachricht. Ich kenne viele Männer, die gar keinen Alkohol trinken bzw Probleme mit Frauen hatten, die zuviel trinken.

Vielleicht gehört er auch dazu und findet betrunkene Frauen maximal unattraktiv / hat Bedenken, dass das öfter bei dir vorkommt.

DAZU noch die Sache mit dem geringeren Einkommen... ich denke, es ist einfach genauso wie er es sagt, er fühlt sich dir finanziell unterlegen und in dieser Rolle nicht wohl.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #29
Eins müssen mir die Herrschaften dann aber doch erklären hier im Forum: So viele echauffieren sich über die angetüdelte Nachricht, sehen das gar als Grund, ein Kennenlernen zu beenden? Really? Weil jemand im Moment der alkoholisierten Leichtigkeit schreibt, dass er Sehnsucht verspürt? Ist mir total schleierhaft, ist das eine Frage des Alters?
Kommt doch darauf an, wie angetüddelt die Person ist, ob sie lallt, sich wiederholt und was sie sagt...da ich in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit zu viel Alkohol bei nahestehenden Personen habe, triggert mich das.
Wenn es, wie in meinem Fall so war, dass ein Mann 5 Tage nicht auf meine Nachricht antwortet, und ich dann stattdessen mitten in der Nacht zweideutige Nachrichten kriege, ja dann ist es vorbei. Das ist nicht wertschätzend.

Vielleicht kam es ihm ja so vor: sie schickt ihn am Samstag heim (will lieber alleine sein) und macht dann Party mit Nachbarn. Er sagt ihr, er wäre gerne bei ihr, aber sie "besäuft" sich in seinen Augen lieber mit denen und er kriegt dann nur die betrunkene Nachricht.
In diesem Fall sagte er ja eindeutig, sie hätte das nicht tun sollen, also hatte er klar ein Problem damit, warum auch immer.

Vielleicht ist es wirklich der Neid, wie hier einige sagen, dass sie mit Nachbarn ein stabiles Leben führt und allem, derweil er alleine, ohne Funk in Meck-Pom festhängt.
 
  • #30
Eins müssen mir die Herrschaften dann aber doch erklären hier im Forum: So viele echauffieren sich über die angetüdelte Nachricht, sehen das gar als Grund, ein Kennenlernen zu beenden? Really? Weil jemand im Moment der alkoholisierten Leichtigkeit schreibt, dass er Sehnsucht verspürt? Ist mir total schleierhaft, ist das eine Frage des Alters?
Eine Frage des Alters glaube ich nicht, eher eine der Erfahrungen, die man bisher gemacht hat.
Wenn jemand zB ein Elternteil hatte, das regelmäßig betrunken war und schon nachmittags gelallt hat und rumtorkelte und man sich täglich fremdgeschämt hat, oder eine Person als Partner hatte, der/die Alkoholiker/in war, dann fühlt man sich bei so einer Sprachnachricht bestimmt getriggert. Obwohl die Person gar kein Alkoholproblem hat. Und es kommt auch darauf an, ob die Stimme fröhlich überschwänglich klingt, oder lallend und richtig besoffen.

W36
 
Top