G

Gast

Gast
  • #1

Freundin leidet unter Depressionen - Was soll ich tun???

Hallo liebe Leute!

Ich hoffe ich finde hier ein bisschen Hilfe weil ich gerade nicht mehr weiter weiß! Habe echt zur Zeit ein großes Problem! Also ich fasse mich so kurz wie möglich:

Ich bin 27 Jahre alt, meine Freundin 41! Altersunterschied spielt bei uns beiden keine Rolle! Wir sind seit 7 Monaten zusammen und ich liebe sie wirklich sehr! Nur sind mir in letzter Zeit einige Dinge aufgefallen:

-Wenn ich mich mal nicht melde dann bekommt sie sofort Panik mich zu verlieren... Sie will auch
ständig mit mir schreiben... Egal wo ich bin und was ich tue.. Auch wenn ich mal am Wochenende
mit meinen Kollegen unterwegs bin muss ich mich ständig melden...

-Wenn ich mal mit meinen Kollegen unterwegs bin meint sie dass ich sie nicht mehr liebe... oder
wenn ich mal ein wenig Zeit für mich haben möchte dann ist auch immer sofort die Hölle los... Sie
meint dann immer ich würde sie nicht mehr lieben...

-Ihrer Meinung nach muss man alles zusammen machen... Ich fühle mich mittlerweile richtig
eingeengt von ihr.. Sage ich mal was ist sofort das Geheule groß

-Sie hat schon mit Selbstmord gedroht falls ich mal irgendwann nicht mehr da sein sollte... Ich war
total schockiert als ich das gehört habe... Grenzt meiner Meinung nach schon an Erpressung... Sie
hat heute auch wieder geschrieben sie wüsste nicht was passieren würde wenn ich mal nicht mehr
da sein sollte...

Ich könnte noch ewig so weiter machen... Sie hat Schon eine Therapie hinter sich... Sie hatte eine sehr schlecht Kindheit... Für mich klammert sie einfach zu sehr... Das halte ich bald nicht mehr lange aus so! Sie ist wirklich eine sehr liebe Frau und sie hat auch schon so viel für mich getan! Ich will auch nicht so schnell aufgeben! Ich liebe sie auch wirklich sehr! Nur mir geht das mittlerweile auch schon an die Substanz! Bin schon mit dem Gedanken am spielen Schluss zu machen! Weil ich Angst habe irgendwann daran kaputt zu gehen! Also was soll ich tun? Bin Dankbar für jede Antwort!
 
  • #2
-Sie hat schon mit Selbstmord gedroht falls ich mal irgendwann nicht mehr da sein sollte... Ich war
total schockiert als ich das gehört habe... Grenzt meiner Meinung nach schon an Erpressung... Sie
hat heute auch wieder geschrieben sie wüsste nicht was passieren würde wenn ich mal nicht mehr
da sein sollte...

Das IST Erpressung!
In Situationen, in denen sie solche Dinge sagt oder andeutet, würde ich klar kommunizieren, dass ich freiwillig lieben will. Dass ich solche Dinge auf gar keinen Fall hören will! Kurz und knapp informieren. Dann das Gespräch oder die Begegnung SOFORT beenden. Geheule ignorieren. Auch das ist Manipulation - bewusste oder unbewusste - jedenfalls bestens antrainiert.
Damit drehst du den Spieß um und "erpresst" sie, á la wenn du mit mir eine Liebesbeziehung haben willst, musst du so etwas unterlassen.

Und ja, du wirst daran kaputt gehen. Habe es auch schon mal so erlebt...
Riecht nach irgendeiner Persönlichkeitsstörung. Für ihre Kindheit kannst du nichts!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Du solltest ihr in einer ruhigen Minute klar machen, was Selbstmorddrohungen zur Folge haben: Anruf bei der Rettung und Polizei, die nehmen sie dann mit (vor allem wenn sie als depressiv diagnostiziert ist), wenn sie sich falsch anstellt bleibt sie ein paar Tage in der Psychiatrie zur Beobachtung, Spritzen, Tabletten, sie wird zu Kontrollterminen verdonnert ... macht sich ganz schlecht, wenn das die Familie, die Nachbarn oder der Arbeitgeber erfahren.

Und klarstellen, dass man bei der nächsten Drohung ernst macht und den notwendigen Anruf tätigen wird. Du musst es dann aber auch durchziehen, falls sie es austestet.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Lieber FS,
das istkeibe Depression, das ist eine andere Störung, abhängige Persönlichkeit o.a. Da helfen nur strikte Regeln - Verabredungen genau einhalten und wenn Du was eigenes planst, dann machst Du das. Du bist nicht der Sklave ihrer Störung und musst ihr nicht 24 Stunden am Tag zur Verfügung stehen. Mach Regeln, wie einmal am Tag schreiben und Du antwortest. Alle anderen Mails, sms Oderchatversuche werden von Dir ungelesen gelöscht. Solche Menschen brauchen unverrückbare Grenzen, sonst werden sie zum alles verschlingenden Moloch.
 
  • #5
Ihre Therapie ist wohl noch nicht erfolgreich abgeschlossen. Vielleicht geht ihr beide gemeinsam zu einer Paartherapie. So wie ich das sehe gibt es 3 Möglichkeiten: Trennung, weiter machen wie bisher und deine die Gesundheit auf`s Spiel setzen (du leidest) oder Hilfe von außen holen. Das würde auch eine eventuelle Trennung leichter machen, oder die Chance für eine Weiterführung bieten.
An welchem Punkt bist du?
Alles Gute...
 
G

Gast

Gast
  • #6
1) Du schreibst nichts zur Entwicklung des Problems in Euerer Beziehung und mit Männern davor.

2) Warum braucht sie Dich ? Warum bist Du so wichtig in ihrem Leben ? Das erklärst Du uns nicht.

3) Du meinst irgendwie die total normale Beziehung zu führen - machst Dir da nicht was vor ?

4) Erkennt *sie* daß *sie* aus *ihrer* Sicht ein Problem hat und wie gedenkt sie, das Problem zu lösen ?

5) Wie lebt sie sonst ? Ist sie nur daheim und flennt rum oder arbeitet sie ? Was ist mit Freunden, Hobbies, Sport bei ihr ?

Diese Infos fehlen für einen Ratschlag. Ich denke aber an folgendes:

I. Du mußt das Problem klein kriegen sonst kriegt das Problem Dich klein.

II. Bist Du aus Überzeugung bei ihr oder weil Du Angst hast, daß sie sich umbringt ? Wenn die Überzeugung nicht da ist, dann trenne Dich gleich, such Dir zur Not Hilfe für derartige Fälle, etwa bei Polizei etc. - bewahre die mails mit den Selbstmorddrohungen gut auf.

III. Es sind ihre Probleme und nicht Deine. Will sie ein halbwegs normales Leben führen - sei es als Single, sei es als Partnerin ? Oder will sie das Problem wieder und wieder aufarbeiten und es am Ende nie lösen, weil es sich im Geheule und Geflenne vielleicht doch ganz bequem lebt - weil man das üble Problem dauernd vor sich her schiebt am Ende aber nicht löst ?

IV. Was liebst Du konkret an ihr ? Daß sie Dich umklammert, erpreßt, daß sie Dich überwacht, daß sie Dir nicht vertraut ? Welche positiven Eigenschaften sind da ? Oder hattest Du mit 27 bislang wenige Beziehungen ? Oder ist es nur der Sex ?
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hallo FS!
Was du da schreibst hört sich aber gar nicht nach einer Depression an. Die kommt höchstens bisschen ab und an dazu. Deine Freundin leidet unter einer Persönlichkeitsstörung, und ja, du wirst kaputt gehen. Dir geht es ja jetzt schon schlecht. Ich bin kein Psychologe, aber lese doch mal bitte über Borderline, das was du da beschreibst hört sich nämlich so an. Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Wenn sie immer noch Schwierigkeiten hat, muss sie eine weitere Therapie machen. Es gibt ja unterschiedliche Methoden. Halte zu ihr, aber bestehe auch auf dein eigenes Leben. Ihr könnt ja deine Unternehmungen genau absprechen.

w
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich (m/50+) sage dir, was ich an deiner Stelle machen würde: sofort Schluss und Punkt. Jeder Tag, den du noch wartest, ist ein Tag zu viel. Was die Frau ablässt ist keine Basis für eine Beziehung, mehr gibt es hier nicht zu sagen! Kienen einzigen Tag, würde ich so was mitmachen! Lass dir von niemanden einen Bären aufbinden, das hat mit Liebe nichts zu tun. Du sollst niemals ihren Therapeuten werden. Wärst du eine Frau, also der Fall umgekehrt, so würden hier die Frauen dir raten von ihm sich zu trennen. Echt lustig und unterhaltsam.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Liebe FS,

es ist verständlich, wie du fühlst. Diese Frau hat psychische Probleme und du hast Probleme sich abzugrenzen, um selbst heil zu bleiben. Du bist auch wirklich noch sehr jung.
Ich würde dir vorschlagen mit einem Therapeuten zu sprechen, der sich auf die Begleitung der Angehörigen von psychisch Kranken, spezialisiert hat. Er wird dir zeigen, wie du dich abgrenzen kannst, ohne die Beziehung zu beenden (falls du diese Beziehung willst). Er kann dir auch zeigen, wie du mit ihr umgehen kannst, ohne dass du selbst psychisch erkrannkst.
Es ist nämlich bewiesen, dass viele der Angehörigen von psychisch Kranken in laufe der Jahre selbst erkranken, da die psychische Belastung sie irgendwann überfordert.
Und überlege dir wirklich gut, ob du die Kraft hast diese Beziehung fortzuführen. Diese Frau wird immer Probleme haben und dich sehr in der Hinsicht fordern. Sie wird aber wahrscheinlich zu schwach sein, falls du mal schwach bist. Immer der Starke, erwachsene und vernünftige Part zu sein, ist sehr schwer. Das ist ein sehr hoher Preis.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Rate mal, warum sie sich einen so jungen Kerl sucht? Jeder erwachsene Mann wäre mit so einer Frau maßlos überfordert, weil sie sich verhält wie jemand, der irgendwo geistig irgendwo mit 23 stehen geblieben ist. Die meisten Männer würden und haben diese Frau wahrscheinlich einfach wortlos weggekickt. Umso mehr klammert sie jetzt.

Niemand hat ihr im Leben wohl vernünftige Grenzen gezeigt, Sicherheit geschenkt und dazu noch eltiche negative Erfahrungen mit Männern. Ihre Hoffnung ist wohl ein junger, unverbrauchter Mann.

Ich würde dir ja zur Trennung raten, weil das Liebe unter Erpressung ist. Und du bürgst dir damit einen riesen Stein auf, zudem eine Verantwortung über ihre Gesundheit. Außerdem kann das eine Art Manipulation sein, einen naiven, gutgläubigen Mann auszunutzen und gefügig zu machen.

Sie wird lernen müssen, auch mal mit Distanz klarzukommen und dass der Partner eben auch mal nicht da sein kann. Ich finde, das ist ein Reifeschritt, den jeder mal machen muss. Was deine Freundin macht, empfinde ich als sehr wüst dir gegenüber.

Ich würde dir ja sicherheitshalber erstmal raten, keinenfalls mehr ohne Kondom mit ihr Sex zu haben, sonst erlebst du bald dein blaues Wunder.

w,ü30
 
G

Gast

Gast
  • #12
Zuerst einmal ist es super, dass du dieses Problem erkannt hast und dich nicht einfach mitziehen lässt!! Ich selbst hatte mal einen solchen Partner und habe es nicht so schnell bemerkt.

Die Drohung, sich das Leben zu nehmen, wenn der Partner etwas bestimmtes tut oder nicht tut, ist emotionale Erpressung und Manipulation. Da hilft auch kein Schönreden oder Mitleid. In einem solchen Fall ist sofort der Notruf zu wählen. Um solche Probleme müssen sich Profis kümmern!! Selbst wenn es nur eine leere Drohung ist, ist hier dringend Hilfe angeraten.

Ich kenne depressive Patienten und in meinen Augen (Laie!) hört sich das nicht danach an. Vielmehr (und das wäre sehr viel schlimmer) hört sich das nach einer emotional instabilen Persönlichkeit an. Eine tatsächliche Aussage kann aber nur ein Psychater treffen! Auch wenn sie bereits eine Therapie hinter sich hat, bräuchte sie in einem solchen Fall professionelle Hilfe und Spezialisten. Wenn du ihr diesen Vorschlag machst, wird sie dir vermutlich ins Gesicht springen.
Aber egal wie die Diagnose am Ende auch ausfallen mag, ihr momentanes Verhalten ist nicht normal!
In jedem Fall musst du ihr ganz strikte Grenzen setzen. Hält sie sich nicht daran, wirst du (wenn du selbst keinen Schaden davon tragen möchtest) dich von ihr lösen müssen. Sich nicht daran zu halten ist ein weiteres Zeichen dafür, dass ihre Emotionen über normale Eifersucht hinausgehen. Auch wenn sie dann sagen wird, dass es das letzte Mal war und es ihr Leid tut, bleibe konsequent. Das ist dann ein weiterer Manipulationsversuch.

Wenn ihr Verhalten bei dir bereits Wunden hinterlassen hat, z.B. dass du selbst deprimiert, traurig oder reizbarer bist als sonst, dann macht es auch Sinn, sich selbst Hilfe zu holen. Erster Ansprechpartner kann schon ein guter Hausarzt sein, die aufgrund der steigenden Burnout-Fälle etc. solche Themen gut beurteilen und ggf. Kontakte mit Spezialisten herstellen können.

Eines noch zum Schluss: Wenn man von einer schwierigen Kindheit hört, dann tut einem das automatisch sehr Leid. Aber ebensowenig wie sie etwas dafür kann, kannst du etwas dafür. Diese Dinge gehören der Vergangheit an und lassen sich nicht ändern. Solange du kein ausgebildeter Therapeut oder Psychater bist, wirst du das nicht aufarbeiten können. Nur sie hat jeden Tag die Chance sich Hilfe zu holen, um die Vergangheit hinter sich zu lassen und die Zukunft mit oder ohne dir positiv zu gestalten. Sie muss diese Chance "nur" nutzen!!

w
 
G

Gast

Gast
  • #13
Die Äußerung sich das Leben zu nehmen klingt wie eine Erpressung ist aber ein deutlicher Hilferuf des Betroffenden in einer für ihn aussichtslosen Situation. Ala schnelle Milderung kann eine psychische Kinisiologische Anwendung helfen. Dennoch muss Deine Freundin zum Psychologen.
Ich wünsche Dir alles Gute.
M51
 
Top