• #1

Freundin hat sich getrennt, um sich selbst zu finden und was kann ich jetzt tun?

Hallo an alle :)

meine Freundin hat sich letzte Woche von mir getrennt mit der Begründung "Sie fühlt sich mit sich selbst nicht mehr wohl in der Beziehung".
Wir kannten uns ca schon ein halbes Jahr ziemlich gut bevor unserer Beziehung und waren 5 Monate zusammen. Als ich fragte ob ich was Falsch gemacht habe kam nur die Antwort "Schatz! nein hast du nicht, wenn alles Perfekt ist sucht man sich Probleme und das Problem bin ich" und dass ich, eine Hundert von hundert wäre, mit mir über alles reden kann, ich wahnsinnig gut aussehe, ich witzig bin, romantisch bin und etc, sie hat mich mit Komplimenten zugehäuft. Sie meint auch das sie mich noch liebt.
Es lief wirklich sehr gut, wir haben immer offen über alles geredet wenn jemand ein Problem hatte (also eigentlich wirklich so wie man sich das wünscht), so dass wir uns in den 5 Monaten nur wirklich einmal gestritten haben.
Ich habe sie gefragt ob es endgültig ist, sie meinte, sie würde gerne sagen dass es Endgültig ist aber wenn sie ehrlich ist, ist es nicht Endgültig.
ich hab nochmal das Gespräch am Wochenende mit ihr gesucht, weil sie mir nun mal wirklich sehr viel Bedeutet und ich es nicht einfach abhaken kann und weiter machen kann. Wir haben viel geredet, schlussendlich meinte sie, sie würde mich gerne in ihr Leben so gut es geht mit einbeziehen, so dass es ihren Selbstfindungsprozess nicht stört, aber bis sie nicht weiß was mit ihr los ist und was sie eigentlich will, wird sie die Entscheidung nicht zurück nehmen.
Noch eine Info, sie ist überhaupt nicht der typ der auf so übertrieben kitschige Sachen steht,

Nun meine Frage, was kann ich da tun ? Und was denkt ihr über die Situation? Ich will sie nicht einfach so aufgeben, dafür ist mir das ganze zu wichtig !
 
  • #2
Sie hat auf galante Art mit Dir Schluss gemacht und wollte Dich nicht verletzen. Das ist so ähnlich wie der hier aus dem Forum berühmte Satz von Männern: "ich weiß nicht, was mit mir los ist" oder "ich bin noch nicht bereit für eine Beziehung" etc. Letztlich ist die Konfliktscheu feige. Möglicherweise gibt es jemanden anders. Gerade, wenn der Schluss eher unerwartet erscheint, ist oft jemand anders im Spiel. Kontakt hält man weiter, um den Ex warm zu halten für den Fall, dass es mit der neuen Flamme nicht klappt.

Was Du tun kannst? Akzeptiere erst einmal, dass es vorbei ist. Das ist sehr schmerzhaft, aber anders kannst Du selbst nicht zu Dir zufinden und einen Neustart machen. Vermeiden den Kontakt, denn er wird Dich verletzen. Sie wird Dich weiter hinhalten.

Was es genau war, wirst Du wahrscheinlich irgendwann herausfinden. Bleib Du selbst.
 
  • #3
Es muss ja nicht sein, dass einer was falsch gemacht hat. Der eine stellt fest, dass es doch nicht das Richtige ist mit diesem Menschen oder überhaupt, in einer Partnerschaft zu sein, und dann geht es zu Ende.
Tun kannst Du nichts. Ich denke über die Situation Folgendes:

Als ich fragte ob ich was Falsch gemacht habe kam nur die Antwort ...
Alles, was sie sagt, dient dazu, Dir das Ende nicht so schwer zu machen. Natürlich wird sie Dich mögen, aber das reicht ja nicht. Dieser Schwall Komplimente ist Blabla, damit Du nicht deprimiert dasitzt und sie schuld daran ist. Und "irgendwie liebt" sie Dich auch noch. Aber eben nicht so, wie es nötig wäre, um ein Paar zu sein.
Es lief wirklich sehr gut, wir haben immer offen über alles geredet wenn jemand ein Problem hatte (also eigentlich wirklich so wie man sich das wünscht), so dass wir uns in den 5 Monaten nur wirklich einmal gestritten haben.
Es kann auch sein, dass sie dadurch gehört hat, was Du so denkst, und selbst dann nicht sagte, was SIE darüber denkt, um keinen Streit zu haben. Die weitere Frage ist, ob Du ein rechthaberischer Mensch bist oder einer, der ganz fest und unverrückbar seine Meinung zu allem hat. Falls ja, ist ja gleich klar, dass man mit Dir nicht diskutieren muss, es hätte keinen Sinn. Ich tippe aber eher drauf, dass sie sich das alles ansah und nicht sagte, was sie dachte. FALLS sie Beziehungen überhaupt ernst nimmt und nicht einfach von Mann zu Mann flattert nach jeweils einem halben Jahr, weil der nächste "auch ganz süß" ist.

aber wenn sie ehrlich ist, ist es nicht Endgültig.
Ich denke, sie sagte das auch nur, damit Du nicht so traurig bist, aber weiß schon, dass sie Dich nicht nochmal als Partner will. Kann auch sein, dass sie es tatsächlich denkt, dass sie vielleicht wieder mit Dir irgendwann zusammensein will, aber das ist ne Riesenfalle. Wenn einer selbst nicht weiß, was er fühlt, veräppelt er andere nicht mit Absicht, aber er tut es.
sie würde mich gerne in ihr Leben so gut es geht mit einbeziehen, so dass es ihren Selbstfindungsprozess nicht stört
Das ist mE auch wieder nur, weil Du nicht loslassen kannst und nicht traurig sein sollst. Ich denke, Du wirst der wartende Kumpel. Vielleicht F+.
Kitschig ist daran nichts. Weil Du nicht akzeptieren kannst, dass Schluss ist, bietest Du Dich an, hingehalten zu werden.

Ich will sie nicht einfach so aufgeben, dafür ist mir das ganze zu wichtig !
Es liegt nicht allein an Dir, dass die Beziehung stattfindet.

Es tut mir leid, dass Du Kummer hast. Liebeskummer ist sch.. Aber mein Rat ist, Dich nicht wie Sauerbier anzubieten, in Warteschleifen zu begeben und Deine Zeit in der Kumpelfalle mit Hoffen zu verbringen. Finde Dich auch selbst, statt hinterherzurennen. Das macht Dich auf jeden Fall interessanter, vermutlich nicht für diese, aber doch für andere Frauen.
 
  • #4
Sie hat Recht: es ist ihr Problem, und nicht deines. Sie soll die nötige Zeit bekommen um nachzudenken, in welche Richtung sie gehen will. Aber gleichzeitig vorwärts und rückwerts laufen ist nicht möglich. W50 (BA 33)
 
  • #5
Nun meine Frage, was kann ich da tun ? Und was denkt ihr über die Situation? Ich will sie nicht einfach so
Ich sage dir mal aufrichtig und authentisch meine Meinung, wer mit mir so rumspringt beende ich mit hohem Selbstwert und mache Kontaktabbruch, werde kurz reflektieren, um dann wieder frei zu sein, für eine neue Beziehung! Wenn sie nicht mehr will, muss ich auch nicht mehr wollen, übrigens nehme ich ihre Argumente nicht ab!
 
  • #6
Ich habe mir angewöhnt nicht nach dem Grund zu fragen. Meistens bekommt man sowieso keine richtige Antwort.
Als ich fragte ob ich was Falsch gemacht habe kam nur die Antwort "Schatz!
Sowas verlogenes habe ich selten gehört. Wenn man sich trennt sagt man doch nicht Schatz. Ich würde sie abhaken. Das für immer.

Wenn sich eine Frau von mir trennt, dann ist sie weg. Ich würde nie im Leben eine zweite Chance geben.

Ich denke eher sie hat schon jemand neues.
 
  • #7
Wir haben viel geredet, schlussendlich meinte sie, sie würde mich gerne in ihr Leben so gut es geht mit einbeziehen, ...
Ich denke, Du kannst maximal dann reagieren, wenn sie sich das Ganze anders überlegt. Jegliche Form von "wir probieren es noch mal" oder "ich beziehe Dich in mein Leben mit ein" schaden Dir nur, denn Du blockierst Dich und sie wird ihre Gründe gehabt haben, die Beziehung zu beenden. Dass sie Dir die nicht offen nennt, ist bestenfalls Freundlichkeit Dir gegenüber.
 
  • #8
Oh je lieber Tim.stein..... frage dich mal ganz ernsthaft warum du an einer Klitsche festhältst die dich gar nicht will ! Warum liebst du dich so wenig das du nicht den A.... In der Hose hast und ihr ganz klar und ruhig sagst das sie sich ihrer angeblichen Selbstfindung gerne widmen darf aber ihr klar sein muss das es damit Ende im Gelände ist...die Nuss hat doch mit deiner Anbiederei einen Psychorgasmus.
Wie alt bist du ? wenn ich dich fragen darf ? Ein junger verliebter Kerl ? Ok,dann lass dir von alten Hasen sagen das du mit deinem verhalten noch meeeeehr unatrac ktiv für die Olle bist.Mit Brief und Siegel sogar.
Akzeptiere die Situation. Breche den Kontakt komplett ab.
Und ich denke mal das eher du eine Selstfindung dringend nötig hast. Du bist liebenswert für die Richtige.
 
  • #9
Das ist doch der Standard-Schlussmach-Spruch. Es lag nicht an dir. Das habe ich auch schon zu hören bekommen. Darauf sollte man nicht zu viel geben. Und auf "ich muss mich erstmal selbst finden" auch nicht. Das ist alles nur nett gemeint, um den anderen nicht zu verletzen oder nicht doch noch Streit aushalten zu müssen. Die meisten, die meinten, sie müssen erstmal sich selbst finden, hatten kurze Zeit später wieder eine Beziehung in meiner Umgebung. Und wenn jemand sagt, es ist noch nicht ganz auszuschließen, dass er es sich anders überlegt - dann würde ich von deiner Seite aus sagen, ich sage jetzt aber, es ist endgültig. Dieses Hinhalten ist einfach fürchterlich. Gründe: 1) Sie will dich nicht verletzen und eiert daher rum. 2) Sie will sich eine Hintertür offenhalten. Aber sie hat sich getrennt, und nur das zählt doch. Nicht, ob sie es sich ganz eventuell vielleicht nochmal anders überlegt. Ihr seid auch noch nicht Jahre zusammen, wo es vielleicht mal eine ernste Krise gibt, die man dann durchstehen muss. Wenn jemand nach fünf Monaten Schluss macht, dann heißt das: Es passt von seiner Seite aus nicht, Gefühle reichen nicht o.ä.
Gar keinen Streit, also keine Konflikte jeglicher Art, sind übrigens nicht unbedingt positiv. Kann auch heißen: Du hast es ihr immer recht machen wollen oder sie dir.

w, 36
 
  • #10
Schatz! nein hast du nicht, wenn alles Perfekt ist sucht man sich Probleme und das Problem bin ich" und dass ich, eine Hundert von hundert wäre, mit mir über alles reden kann, ich wahnsinnig gut aussehe, ich witzig bin, romantisch bin und etc, sie hat mich mit Komplimenten zugehäuft. Sie meint auch das sie mich noch liebt.
Es lief wirklich sehr gut, wir haben immer offen über alles geredet wenn jemand ein Problem hatte (also eigentlich wirklich so wie man sich das wünscht), so dass wir uns in den 5 Monaten nur wirklich einmal gestritten haben.
Ich habe sie gefragt ob es endgültig ist, sie meinte, sie würde gerne sagen dass es Endgültig ist aber wenn sie ehrlich ist, ist es nicht Endgültig.
ich hab nochmal das Gespräch am Wochenende mit ihr gesucht, weil sie mir nun mal wirklich sehr viel Bedeutet und ich es nicht einfach abhaken kann und weiter machen kann. Wir haben viel geredet, schlussendlich meinte sie, sie würde mich gerne in ihr Leben so gut es geht mit einbeziehen, so dass es ihren Selbstfindungsprozess nicht stört
Was für ein, sorry, Bullshit! Warum trennt sie sich von Dir? Warum? Wenn alles so klasse ist und sie Dich noch liebt? Selbstfindungsprozess, wenn ich das schon höre.
Und dann will sie Dich in ihr Leben unterbringen, so gut es geht. Es wird ja immer besser.
Ich denke mal, sie redet sich um Kopf und Kragen, dass sie einigermaßen aus dieser Nummer rauskommt und Du Dich immer noch als toller Hecht fühlst.
Sie will nicht mehr. Vielleich, muss ja nicht sein, hat sie einen anderen an der Angel. Lass sie sich selbst finden, aber ohne Dich.
 
  • #11
Und ich vermute auch, das sie jemand anderes im Auge hat, und nun auf die freundliche Tour Schluss mit Dir machen möchte.

Sie sagt Dir den Grund nicht offen, vielleicht es auch besser so.

Belasse es dabei und schau nach vorne.
 
  • #12
Nix. Und Du SOLLTEST auch nix tun.

In der Story sehe ich nicht den Hauch von "Partnerschafts-Material". Selbst WENN sie nochmal auf einen Versuch einwilligt, dann für maximal ein paar Monate, während sie zeitgleich nach anderen Männern Auschau hält und mit denen flirtet und Sex hat.

Sie gehört Dir nicht, Du warst nur mal an der Reihe. Move on...

M,44
 
  • #14
@Tim.stein
OH je, ich war in dem Alter auch so verpeilt und beziehungsunerfahren wie deine Freundin. Deshalb mein Tipp: Nimm' es nicht persönlich und sei nicht gekränkt. Wenn sie ein ehrlicher Typ ist, so wie ich, meint sie es genau so wie sie es sagt. Sie versucht dir ihren Sinneswandel zu erklären. Ist es möglich, dass ihr die erste Sexualität zwischen Euch nicht so gut gefallen hat? Das muss sich leider bei neuen Paaren erst lange einspielen, bis es stimmig ist und sich Leidenschaft beidseitig entwickelt. Da braucht man Geduld. Und auch sonst ist Durchhaltevermögen zu Beginn gefragt. Es ist eine enorme Umstellung vom Singlesein zum Paarsein. Ich würde ihr einfach glauben, dass sie sich unwohl fühlt. Sprich doch in 14 Tagen oder 1 Monat noch einmal in Ruhe mit dir. Vielleicht vermisst sie dich ja dann.
 
  • #15
Kommt mir sehr bekannt vor, diese Konstellation (und Aussagen meiner damaligen Freundin) hatte ich vor einigen Jahren auch mal in dieser Art und Weise.

Wie ich hinterher rausfand, war alles von ihr nur so dahingesagt, um mit mir elegant -aber feige- Schluss zu machen, mich jedoch als guten und engen "Kumpelfreund" in der Freundschaftsschiene zu halten.
Und einen neuen Freund hatte sie übrigens gaaaanz überraschend trotz Selbsfindungsproblemen schon 3 Monate später.
Muss nicht bei dir so sein, klingt aber sehr ähnlich

"sie würde mich gerne in ihr Leben so gut es geht mit einbeziehen, so dass es ihren Selbstfindungsprozess nicht stört"
Sorry, aber so eine Aussage von ihr ist schlicht und einfach bullshit, egoistisch und erhärtet meinen Verdacht, dass du wie bei mir damals von ihr in die Friendzone geschoben werden sollst.
 
  • #16
@FS .. Denke sie könnte einen neuen haben , sorry ... Das werden die meisten hier bestätigen .. Was Du jetzt tun kannst ? Kompletter Kontaktabruch .. Nach vorne schauen , alles löschen etc .. Wenn dass mit dem anderen nix wird , wird sie sich wieder melden oder auch nicht ... Beste was Du bei LK machen kannst ...
 
  • #17
Ich würde ihr einfach glauben, dass sie sich unwohl fühlt. Sprich doch in 14 Tagen oder 1 Monat noch einmal in Ruhe mit dir. Vielleicht vermisst sie dich ja dann.
Wer genügend Erfahrungen mit Menschen hat, gerade was Beziehungen betreffen, der gibt eine andere Empfehlung dem FS, denn höchstwahrscheinlich hat sie bereits einen Neuen am Start, möchte das jedoch nicht sagen und kommt deshalb auf die Idee, ihm das so zu verkaufen, wie sie es tat, ich durchschaue sehr schnell und präzise Spielchen, ich kann sie nicht leiden! Bei mir erreicht jemand genau das Gegenteil, wenn er versucht mich zu belügen, von wegen falsche Rücksichtnahme!
 
  • #18
Kann mich nur der eindeutigen Mehrheit anschließen. Sie hat Schluss gemacht, weil mit hoher Wahrscheinlichkeit ein anderer bereits in der Warteschleife ist. Sie will dich warmhalten, wenn es mit dem anderen nicht so läuft wie gewünscht.
Tu dir was Gutes, sofortiger Kontaktabbruch und blockieren wo es nur geht, wenn es einige Zeit vielleicht auch schmerzt.
Kommt sie zu dir zurück und du stimmst einem Neustart zu, musst du doch immer Angst haben, das sie irgendwann wieder auf den Selbstfindungstrip geht, weil sie wieder einen anderen kennenlernt.
 
  • #19
schlussendlich meinte sie, sie würde mich gerne in ihr Leben so gut es geht mit einbeziehen, so dass es ihren Selbstfindungsprozess nicht stört, aber bis sie nicht weiß was mit ihr los ist und was sie eigentlich will, wird sie die Entscheidung nicht zurück nehmen.
Sicher! Sie hat Dich auf der Warmhalteplatte geparkt. Wenn Du das mitspielen möchtest, bitte gerne!
Mit mir könnte sie das nicht machen. Wenn sie sich ganz alleine selbst gefunden hat, darf sie dann gerne einen anderen finden! Bin doch kein Spielzeug, das man wegstellt und bei Bedarf wieder hervorholt!
ErwinM, 50
 
  • #20
Ich weiß gar nicht, ob ich das wirklich so gemein finde, mit netten Worten Schluss zu machen. Will man wirklich die Wahrheit hören?
Ganz anders seh ich das mit "lass uns Freunde bleiben", was ich, wenn es nur Beschwichtigungsgelaber ist, echt gemein finde, also wenn man gar nicht mehr Freund bleiben will und sich dann rausschleicht, indem man von sich aus keine Freundschaftsaktivitäten macht (Anrufen, Aktivitäten vorschlagen usw.). Es ist auch recht unsensibel, wenn der Ex, der zum Freund gemacht werden soll, die Beziehung doch noch wollte, denn wenn dann demnächst noch ein neuer Freund, der neue Partner, hinzukommt, was soll der/die Ex dann mit der Situation anfangen?

Im Falle des FS finde ich wichtig zu beachten, dass ER nicht loslassen will. Dass die Frau dann Freundschaft anbietet oder rumlaviert, finde ich nicht unverständlich, auch wenn es falsch ist. Er will sich unbedingt Hoffnungen machen und sie bedient das, weil er ihr leid tut oder sie keinen Stress haben will. Aggressiv wirkt er nicht, aber abgelehnte Männer können sich auch übel entpuppen.
 
  • #21
Ich würde ihr glauben. Sie hat sich noch nicht gefunden, weiß nicht was sie will. Das ist mit Sicherheit die Wahrheit. Aber analysiere doch diesen Satz genauer. Dieser Satz bedeutet nichts anderes als dass du es nicht bist. Du kennst doch bestimmt dieses Lied von U2 "I still haven't found what I'm looking for". Höre dir das Lied an und du verstehst dann was sie dir sagen will. Ob ein anderer Mann im Spiel ist oder nicht, ist erst mal Nebensache. Er wäre nicht im Spiel, wenn zwischen euch alles gut wäre. Fakt ist, dass du es nicht bist. Das ist alles und gleichzeitig bist du wunderbar und gut so wie du bist. Ich rechne ihr hoch an, dass sie dir soviel Aufrichtigkeit zeigt. Manch Anderer würde sich wie ein Dieb davon machen!
Sie wird bestimmt zurückkommen aber es wird wieder alles so sein wie jetzt. Zwischen euch klappt es nicht. Das musst du akzeptieren.
 
  • #22
meine Freundin hat sich letzte Woche von mir getrennt mit der Begründung "Sie fühlt sich mit sich selbst nicht mehr wohl in der Beziehung".
Wir kannten uns ca schon ein halbes Jahr ziemlich gut bevor unserer Beziehung und waren 5 Monate zusammen. Als ich fragte ob ich was Falsch gemacht habe kam nur die Antwort "Schatz! nein hast du nicht, wenn alles Perfekt ist sucht man sich Probleme und das Problem bin ich" und dass ich, eine Hundert von hundert wäre, mit mir über alles reden kann, ich wahnsinnig gut aussehe, ich witzig bin, romantisch bin und etc, sie hat mich mit Komplimenten zugehäuft. Sie meint auch das sie mich noch liebt.
Es lief wirklich sehr gut, wir haben immer offen über alles geredet wenn jemand ein Problem hatte (also eigentlich wirklich so wie man sich das wünscht), so dass wir uns in den 5 Monaten nur wirklich einmal gestritten haben.
Ich habe sie gefragt ob es endgültig ist, sie meinte, sie würde gerne sagen dass es Endgültig ist aber wenn sie ehrlich ist, ist es nicht Endgültig.
ich hab nochmal das Gespräch am Wochenende mit ihr gesucht, weil sie mir nun mal wirklich sehr viel Bedeutet und ich es nicht einfach abhaken kann und weiter machen kann. Wir haben viel geredet, schlussendlich meinte sie, sie würde mich gerne in ihr Leben so gut es geht mit einbeziehen, so dass es ihren Selbstfindungsprozess nicht stört, aber bis sie nicht weiß was mit ihr los ist und was sie eigentlich will, wird sie die Entscheidung nicht zurück nehmen.
Noch eine Info, sie ist überhaupt nicht der typ der auf so übertrieben kitschige Sachen steht,

Nun meine Frage, was kann ich da tun ? Und was denkt ihr über die Situation? Ich will sie nicht einfach so aufgeben, dafür ist mir das ganze zu wichtig !
Ich befinde mich in Ähnlicher Situation und weiß auch nicht wirklich ob Sie einen anderen hat. Jedenfalls würde es mich freuen, wenn du genaueres weißt und hierzu etwas schreibst.
 
  • #23
Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit hat sie einfach einen Anderen oder sie liebt Dich nicht mehr. Um sich selbst zu finden klingt immer nach zu wenig Eier in der Hose um den wahren Grund zu sagen.
 
  • #24
Niemand lässt seinen persönlichen Jackpot gehen. Niemand. Sondern du bist immer nur "gut genug" wenn doch nicht "mehr" kommt. Sozusagen der Pauschalurlaub den man sich leisten kann und nicht der Traumurlaub, wo man eigentlich hin will. Den Beruf, den man halt ausüben muss, weil man nicht das mitbringt, was andere Traumberufe haben wollen. Sei dir mehr Wert. Es gibt da draußen den Partner, für den du der Jackpot bist. Ich habe mich auch mal so getrennt wie es deine Ex tat. War ein netter Kerl, passte auch irgendwie aber im Herzen fehlte mir einfach der "Wumms". Wäre vernünftig gewesen, aber ich wollte so richtig verknallt sein und mit Haut und Haar in der Beziehung sein. War ich aber einfach nicht bei ihm. Trotzdem wusste ich nicht, ob noch was kommt und irgendwie tat er mir auch Leid und warum ich ihn nicht wollte, hab ich auch nicht so recht verstanden, deswegen eierte ich auch wie deine Ex rum. Ist ein Scheißzug, da man die andere Person noch mehr quält. Ich kann Dir nur raten, Abstand zunehmen und falls deine Ex noch einmal angewackelt kommt, lange zu überlegen, ob du eine Frau zurücknehmen willst, dich sich von dir getrennt hat. Beim Jackpot sagt auch keiner: "Ach Nöööö, die vier Millionen, will ich nicht". Such dir einen Menschen, der dich nicht freiwillig loslässt.
 
  • #25
Wer genügend Erfahrungen mit Menschen hat, gerade was Beziehungen betreffen, der gibt eine andere Empfehlung dem FS, denn höchstwahrscheinlich hat sie bereits einen Neuen am Start, möchte das jedoch nicht sagen und kommt deshalb auf die Idee, ihm das so zu verkaufen, wie sie es tat, ich durchschaue sehr schnell und präzise Spielchen, ich kann sie nicht leiden!
Das ist auch der Grund warum ich mir angewöhnt habe nach dem Grund zu fragen. Habe auch schon mal den Fehler gemacht. Ist allerdings schon über 10 Jahre her. Meine Ex hatte zufälligerweise schon am nächsten Tag einen neuen.

Mir ist das aber egal. Wenn man sich von mir trennt würde nie im Leben eine zweite Chance bekommen. Wenn sie zurück kommt ist nämlich nur ein Zeichen, dass es mit dem neuen nicht geklappt hat. Ich hatte noch nie im Leben Kontakt zu meinen Ex Freundinnen.
 
  • #26
Wenn man sich von mir trennt würde nie im Leben eine zweite Chance bekommen. Wenn sie zurück kommt ist nämlich nur ein Zeichen, dass es mit dem neuen nicht geklappt hat. Ich hatte noch nie im Leben Kontakt zu meinen Ex Freundinnen.
Großartig finde ich, dass es doch noch Menschen gibt, die selbst, individuell und ganz persönlich, reflektierte Erkenntnisse über ihre Erfahrungen gewinnen und diese konsequent ansetzen und umsetzen!
Sehr viele verhalten sich explizit mit der Spiegelbildmeinung der Gesellschaft und sind eben total mainstreammäßig, wie man eigentlich sein sollte!
 
  • #27
Oh je. Was Du machen kannst? Sie aus deinem Leben streichen, wenn Du nicht unnötig leiden willst.

Wie hier jemand schön schrieb, den Jackpot lässt man nicht gehen. Der bist Du nicht für Sie.

Ich würde mir nicht die Chance auf jmd verbauen wollen, für den ich den Jackpot bin, nur weil ich was Lauwarmes nicht gehen lassen kann.
 
  • #28
dass ich, eine Hundert von hundert wäre, mit mir über alles reden kann, ich wahnsinnig gut aussehe, ich witzig bin, romantisch bin und etc, sie hat mich mit Komplimenten zugehäuft.
Ich denke, das wird sie schon auch so meinen. Sonst wäre sie nicht mit dir zusammengekommen.
Aber irgendwas wird ihr fehlen, was sie selbst nicht in Worte fassen kann. Vielleicht passt ihr biochemisch nicht richtig zusammen; vielleicht muss bei ihr, um sich richtig zu verlieben, ein bestimmtes Muster aus der Kindheit bedient werden und das war bei dir nicht der Fall.

Häufig sagen Menschen ja in solchen Fällen: "Du bist zu gut für mich!". Und ich denke, das ist keineswegs immer eine billige Ausrede oder ein Versuch, es dem Anderen einfacher zu machen. Denn es ist ja leider tatsächlich so, dass viele Menschen irgendwie verkorkst sind und nur für problematische Beziehungskandidaten intensive Gefühle entwickeln können. Auch wenn es nicht politisch korrekt ist: an dem Spruch "Frauen stehen auf A***löcher" ist schon was dran (umgekehrt springen auch viele Männer besonders auf "Problemfrauen" an).

Das sind jetzt natürlich alles nur Spekulationen. Aber wenn jemand nach ein paar Monaten Schluss macht, liegt es meist daran, dass die Gefühle nicht reichen; aus welchem Grund auch immer.

Du schreibst nicht, wie alt und beziehungserfahren du bist. Aber hast du es nicht auch schon mal erlebt, dass du eine Frau hübsch, liebenswert, witzig usw. fandest, aber es irgendwie einfach nicht "Klick" machen wollte?

Ich denke, sie kann sich selbst nicht richtig erklären, warum sie in der Beziehung nicht glücklich ist und hat Angst, dass sie so einen guten und objektiv passenden Typen wie dich nicht noch mal findet. Vielleicht hat sie tatsächlich schon einen Anderen an der Angel, vielleicht auch nicht - auf jeden Fall denke ich, dass sie Angst hat, die Trennung später zu bereuen.

Das heißt aber nicht, dass du "auf sie warten" solltest. Mag schon sein, dass sie irgendwann wieder ankommt und dich zurück will. Aber wenn nach so kurzer Zeit schon einer ausbricht, dann stimmt das Fundament für eine Beziehung nicht. Du solltest dich nicht damit zufriedengeben, mit einer Frau zusammen zu sein, die innerlich nicht uneingeschränkt "Ja" zu dir sagen kann.
 
  • #29
Ich hatte noch nie im Leben Kontakt zu meinen Ex Freundinnen.
Mit Abstand von der Trennung habe ich noch Kontakt zur Mutter meines Sohnes und auch zu meiner letzten Lebensgefährtin, welche mit neuem Partner zusammen lebt.
Aber auch ich bin so, dass es eine zweite Chance nicht gibt.
Ich bin der Meinung das Trennungsgründe niemals vergessen werden und immer und immer wieder aufkommen werden.
Ich glaube man kann das so beschreiben, dass das Band einfach zerschnitten ist, einmal aneinander geklebt, zerreisst es jedoch immer wieder.
Nein das macht nicht Glücklich.
m48
 
  • #30
Mit Abstand von der Trennung habe ich noch Kontakt zur Mutter meines Sohnes und auch zu meiner letzten Lebensgefährtin, welche mit neuem Partner zusammen lebt.
Das ist ja was anderes. Da geht es ja nicht anders, da man ja noch ein gemeinsames Kind hat.

Ansonsten gibt es bei mir überhaupt keinen Kontakt. Also kein Treffen. Auch keine Telefonate, Facebook, WhatsApp usw. Ansonsten hätte man sich ja nicht trennen müssen. Das erwarte ich auch von meiner Frau. Meine Ex Freundinnen haben es auch schon versucht Kontakt aufzunehmen. Da gibt es bei mir überhaupt keine Chance. Da spielt es auch keine Rolle wer sich getrennt hat.