• #1

Freund oft nicht da - Kommunikation in der Zeit und wie komme ich damit am besten klar?

Hallo zusammen,

mein Freund (43) und ich (41) sind seit ca 3 Jahren zusammen (kennen uns aber schon länger) führen allerdings eine Fernbeziehung. Manchmal ist es so, dass wir uns auch 2-3 Wochen am Stück sehen und dann 1-2 Wochen nicht. Er ist nicht nur beruflich unterwegs, sondern auch sehr viel privat, auch abends viel unterwegs mit Freunden, in Kneipen usw.
Wenn wir zusammen sind, verbringen wir viel Zeit miteinander (haben beide relativ flexible Jobs), doch wenn wir uns nicht sehen, haben wir nicht so viel Kontakt, was nach so intensiven Treffen sehr schwierig für mich ist und ich leide sehr darunter, weil ich nicht so viel von ihm höre.

Wir haben uns jetzt 3 Wochen gesehen. Heute ist er zu einer Ausstellung in eine andere Stadt hin und bleibt dort eine Woche (auch wegen eines Projektes). Direkt danach fährt er weiter für eine Woche, Familie und Freunde besuchen.
Wir haben uns heute um 9Uhr früh verabschiedet und ich habe nur kurz gegen 14Uhr von im gelesen (bin im Zug, Kuss)..... sonst kam immer noch NICHTS.
Und das ist leider nicht selten so....keine sms zwischendurch, nichts...
wenn wir uns nicht sehen, ruft er mich meistens tagsüber so für 20Min an.... abends höre ich meistens nichts mehr von ihm und das macht mir sehr zu schaffen. Tagsüber arbeite ich und kann mich gut ablenken. Abends denke ich aber doch sehr viel an ihn und er fehlt mir so. Als ich ihn darauf ansprach und gebeten habe, dass er mir kurz vorm Einschlafen schreibt, gab es Streit... er meinte, er brauche das nicht und dass er mich doch jeden Tag anruft und abends ist er halt viel unter Leuten und unterwegs und will nicht schreiben und wenn er alleine ist, fehlt er müde ins Bett....(er ist auch immer extrem lange unterwegs - bis 3-4-5 Uhr früh....)

wie gehe ich mit so einer Situation um? Manchmal hat er abends kurz geschrieben....aber ich hatte das Gefühl, das war so um seine Ruhe zu haben...

Vielen Dank schonmal für Eure Antworten
 
  • #2
Nun wie so üblich - gekauft wie gesehen. Da hast du jemanden, der dich auf Distanz hält, emotional und physisch und ansonsten kein Beziehungsmensch ist. Mit Anfang 40 immer noch dauernd Abends unterwegs, obwohl ein herausfordernder Job? Bist du sicher, dass du die einzige Frau in seinem Leben bist?
Ansonsten wundert mich dauernd, dass Frauen jahrelang irgendwas mitmachen, was ihnen nicht gefällt, statt rechtzeitig die Bremse zu ziehen, spätestens nach halbem Jahr Partyleben muss dir doch klar sein, dass er das macht weil er so ist und überlegen, ob es DIR passt. Glaubst Du im Ernst, dass ihr irgendwann mal zusammen ziehen werdet??
 
  • #3
.. er meinte, er brauche das nicht und dass er mich doch jeden Tag anruft und abends ist er halt viel unter Leuten und unterwegs und will nicht schreiben und wenn er alleine ist, fehlt er müde ins Bett....(er ist auch immer extrem lange unterwegs - bis 3-4-5 Uhr früh....)

wie gehe ich mit so einer Situation um? Manchmal hat er abends kurz geschrieben....aber ich hatte das Gefühl, das war so um seine Ruhe zu haben...
Er braucht das nicht (egoistisch), du aber schon. Vielleicht sprichst du nochmal mit ihm und sagst ihm nochmal wie sehr du ihn vermisst und dass du dir wünschst am Abend auch nochmal als finalen Abschluss des Tages nochmal von ihm zu hören, zB. so eine Art gegenseitige „Gute Nacht-Wünsche. Du bist seine Freundin und ich denke er sollte sich die Zeit für dich nehmen wenn ihr euch dann schon über einen längeren Zeitraum nicht seht.

Bei solchen Sachen wo man dann mal Wochen wenig voneinander hört, hab ich schon das Gefühl, als würde man dann in den Schrank gestellt und rausgeholt wenn es eben wieder passt.
Ich könnte das nicht, bin ein sehr anhänglicher Mensch meinem Partner gegenüber und würde die Krise kriegen wenn er sich wild umher treibt und mich links liegen lässt weil ich ja gerade nicht passe. (Da bin ich schon ein bisschen eine Prinzessin und brauche genug Aufmerksamkeit 😬☝️)

W 27
 
  • #4
Liebe @Schwarza, warum hast du jetzt einen neuen Thread aufgemacht mit dem gleichen Thema über deinen Freund?
Die Antworten werden die gleichen sein.

Ich würde mit so einem unverbindlichen Mann keine Beziehung eingehen bzw. ihn zu seinen Oben-ohne-Girls in den Clubs verabschieden (nachzulesen in deiner anderen Forums-Frage).

Was willst du von dem Mann?
Lass ihn los, such dir einen anderen.

Selbst schuld wenn du das alles mitmachst.
 
  • #5
mein Freund (43) und ich (41) sind seit ca 3 Jahren zusammen (kennen uns aber schon länger) führen allerdings eine Fernbeziehung.
Der Hinweis auf den Parallelthread kam ja schon. Letztlich organisiert man doch seine Beziehung mittelfristig so, dass beide zufrieden sind.
Für gewünschten engen Kontakt ist eine Fernbeziehung grundsätzlich eher nicht geeignet. Wenn nicht beide dauernd mit irgendwelchen Gerätschaften kommunizieren wollen, passt es nicht.
Ich selbst bin vermutlich ähnlich wie Dein Freund. Ich kommuniziere praktisch gar nicht "zwischendrin", außer es ergibt sich ein Zweck. 20 Minuten Telefonat täglich und zwischendrin auch noch ständig Nachrichten? Gibt es bei mir nicht.
Meine Frau hat damit überhaupt kein Problem, auch wenn wir mal ein paar Tage getrennt unterwegs sind. Wir wohnen zusammen, damit kommunizieren wir natürlich auch.
....aber ich hatte das Gefühl, das war so um seine Ruhe zu haben...
Ja, warum sonst? Er hat offenbar nicht das Bedürfnis, nochmal irgendeinen belanglosen Text von sich zu geben, nur damit Du was zu lesen hast.

Mich wundert, dass Du Dich nach 3 Jahren beklagst. Er wird seinen Kommunikationsstil kaum jetzt erst geändert haben. Da hilft nur: zusammenziehen oder überlegen, ob das ein Trennungsgrund ist.
 
  • #6
Hallo FS. Meine Antwort ist ganz einfach: du bist dem Mann nicht allzu wichtig. Mein Partner und ich führen auch eine Fernbeziehung über 400 km. Wir sehen uns meistens 4 Wochen lang nicht, dann fährt einer von uns für 3 - 4 Wochen zum anderen. (Wir sind Rentner). Wenn wir nicht zusammen sind, telefonieren wir 3 mal am Tag und schicken uns Fotos und Nachrichten und natürlich zärtliche Worte. Mein Freund findet dazu immer Zeit, obwohl er Haus und Garten hat und unzählige Ehrenämter. Ich will damit nicht sagen, daß das die Normalität ist, aber eine so lauwarme Zuneigung wie die deines Freundes würde ich niemals akzeptieren. Dann kann ich auch alleine bleiben und einen Liebesroman lesen.
 
  • #7
Danke für Eure Antworten.
Nein, er hat keine andere. Er hat ein Projekt in Stadt X bekommen und gestern war eine Ausstellung (?)..ich weiß nicht genau, was da war....und er ist schon einen Tag zeitiger hingefahren. Er kannte die Menschen noch nicht. Er hat noch nie mit ihnen zusammengearbeitet, aber er meinte (sie haben jede Woche lange Konferenzen gehabt), dass er sich mit denen sehr befreundet hat und dies bestimmt auch live funktionieren wird (es handelte sich hier um einen Mann und seine Frau).
Ich hätte mir gewünscht zu hören, ob er überhaupt gut angekommen ist und auch so, hätte ich mich gefreut zu hören, wie es so ist. Nicht um ihn zu kontrollieren (wie gesagt, ich vertraue ihm, dass er bei dem Ehepaar ist), sondern um an seinem Leben teilzuhaben.
Jedenfalls hat er sich irgendwann nach 5Ihr früh gemeldet "Du musst sie unbedingt kennenlernen. Kuss"...... (mit sie meint er das Ehepaar und war eine antwort auf meine Nachrichten: wie geht es Dir? bist Du gut angekommen? wie ist es denn so?) ......
 
  • #8
Liebe @Schwarza , dies ist jetzt schon dein 4. (!) Thread über die selben Probleme mit dem selben Mann. Sein abendliches Partyleben, seine seltene Kommunikation, die räumliche Entfernung, die Angst vor zukünftigen Seitensprüngen an der Uni. Er wird sich nicht ändern, dir nicht entgegenkommen. Wie sollen wir dir denn helfen?
Du musst ihn akzeptieren wie er ist, oder eben gehen wenn du nichts als Kummer hast.

W36
 
  • #9
Als ich ihn darauf ansprach und gebeten habe, dass er mir kurz vorm Einschlafen schreibt, gab es Streit... er meinte, er brauche das nicht und dass er mich doch jeden Tag anruft und abends ist er halt viel unter Leuten und unterwegs und will nicht schreiben und wenn er alleine ist, fehlt er müde ins Bett....(er ist auch immer extrem lange unterwegs - bis 3-4-5 Uhr früh....)
Ich verstehe nicht wie man als Frau so eine Situation halten und ertragen kann, es geht ja dir nicht gut dabei, du scheinst sehr blauäugig zu sein und glaubst ihm alles, was ich nicht tun würde, der wird schon genügend passende Leute um sich herum haben, inklusive Frauen, das weißt du nicht, es gibt zwei Möglichkeiten dein Leid weiter zu ertragen oder dich zu trennen, eine andere Möglichkeit gibt es nicht! Ich würde so ein auf und ab nicht mitmachen, dann bleibe ich lieber alleine und bin glücklich und zufrieden mit mir! Was hält dich an diesem Mann?
 
  • #10
Unabhängig von dem Mann allgemein und dem Parallelthread:
Ihr scheint nicht zusammen zu passen, was Kommunikation betrifft. Frage dich mal, warum es dir so wichtig ist, dass er sich oft meldet, was bringt dir ein allabendliches "Gute Nacht"? Das ist doch nur eine Floskel. Ich finde es ganz normal, dass man nicht stündlich berichtet, was man macht, er ist dann eben in dem Moment mit was anderem und mit anderen Menschen beschäftigt, denkt nicht permanent an dich. Ist das schlimm?
Jedenfalls hat er sich irgendwann nach 5Ihr früh gemeldet "Du musst sie unbedingt kennenlernen. Kuss"...... (mit sie meint er das Ehepaar und war eine antwort auf meine Nachrichten: wie geht es Dir? bist Du gut angekommen? wie ist es denn so?) ......
Was soll er denn auf solche Floskel-Fragen antworten?
"Gut. Gut. Gut."
?
Ich persönlich finde es viel schöner, einmal am Tag zu telefonieren und richtig zu reden, anstelle die ganze Zeit irgendein sinnloses Geschreibsel auszutauschen und Smileys und Herzen zu verschicken, das ist doch total überflüssig. Mein Partner und ich sind eher so wie dein Freund, wir telefonieren einmal, verschicken vielleicht noch eine kurze Nachricht, gut so. Wir halten es auch locker aus, mal ein, zwei Tage nichts voneinander zu hören, dann können wir uns ja später, wenn wir uns persönlich sehen, erzählen, was wir so erlebt haben. Aber das bringt dir nichts, ihr müsst zusammen passen. Allerdings sind viele Männer nicht so die größten Romanschreiber, da ist er nicht der einzige.
w26
 
  • #11
Lieeb FS,
lies nochmal Deine anderen Threads, die geben Dir viele Tipps, wie Du besser mit seinem Distanzwunsch klarkommst.

Ich hätte mir gewünscht zu hören, ob er überhaupt gut angekommen ist und auch so, hätte ich mich gefreut zu hören, wie es so ist.
Die Welt ist nunmal kein Disneyland, wo sich jeder idealtypisch verhält und zwar so, wie Du es Dir wünschst.

Man glaubt, Du seist 15 in Deinen Erwartungen an seine Kommunikation.
Er aber ist nicht 16 sondern ein Mann in den mittleren Jahren. Den interessiert kein Teeniekram.

war eine antwort auf meine Nachrichten: wie geht es Dir? bist Du gut angekommen? wie ist es denn so?) ......
Du sitzt da, schreibst ihm irgendwas, zerbrichst Dir den Kopf, was er Dir idealerweise drauf antworten soll. Tut er nicht. Er schreibt, was ihn bewegt.

Du hast eine Haltung, wie in einem Rollenspiel: ich mache das, dann muss er das machen, um das nächste Level zu erreichen.
Das funktioniert nicht. Er kennt dein Rollenspiel nicht und selbst wenn er es kennt, es interessiert ihn nicht, was Du von ihm erwartest. Er teilt mit, was ihn in dem Moment bewegt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #12
Ganz egal, was die eine oder andere von uns von deiner Story hält, ob einer ein "hallo" jeden zweiten Tag genügt oder sie jeden Tag Liebesschwure von ihrem Herzallerliebsten hören will. Du jagst einem Traumbild nach und arbeitest dich an diesem Mann ab. Was soll das? Kannst du dich nicht mit der Tatsache abfinden, daß er nicht in dich verliebt ist? In deinem Alter sollte man so vernünftig sein und erkennen, daß man aus einem nüchternen Mann keinen Romeo machen kann. Du bist doch noch jung. Es laufen Tausende von romantischen Männern herum. Da wird sich doch auch einer für dich finden.
 
  • #13
Was mir zu dem Thema "Kommunikation" einfällt: wenn ich aber doch mal unterwegs bin und er es weiß (das sage ich ihm ja auch), schreibt mir aber lustigerweise schon.....fragt nach, ob ich schon zu Hause bin usw.... und ich schreibe ihm auch immer so ziemlich gleich zurück. Ich will nicht, dass er sich Gedanken macht. Als ich einmal 45 Min später nach Hause kam, hat er sofort gefragt, ob alles ok sei...meine Nachricht, dass ich länger brauche, kam aufgrund von Netzproblemen nicht rechtzeitig an. Also hier wird es schon mit zwei Maßstäben gemessen... leider. Ich weiß, wenn ich aufhören würde mich zu melden, würde er sagen, ich wolle mich rächen. All die Spielchen bringen halt auch nichts...
 
  • #14
Unabhängig von dem Mann allgemein und dem Parallelthread:
Ihr scheint nicht zusammen zu passen, was Kommunikation betrifft. Frage dich mal, warum es dir so wichtig ist, dass er sich oft meldet, was bringt dir ein allabendliches "Gute Nacht"? Das ist doch nur eine Floskel. Ich finde es ganz normal, dass man nicht stündlich berichtet, was man macht, er ist dann eben in dem Moment mit was anderem und mit anderen Menschen beschäftigt, denkt nicht permanent an dich. Ist das schlimm?
Nein... wer redet hier von Stündlich? Gestern habe ich nur einen Satz innerhalb von 15 Stunden von ihm gelesen.... Wenn ich irgendwo bin, irgendwas mache, will ich es auch mit ihm teilen und ihn daran teilhaben lassen, wenn er nicht dabei sein kann. Wenn man sich schon ü 2 Wochen nicht sehen kann/will......
Was soll er denn auf solche Floskel-Fragen antworten?
"Gut. Gut. Gut."
?
heute meinte er, war voll viel action gestern....mich interessiert es ja? ich bin daran interessiert, wie es war und nicht an Floskel, die mich "beruhigen"....
Ich persönlich finde es viel schöner, einmal am Tag zu telefonieren und richtig zu reden, anstelle die ganze Zeit irgendein sinnloses Geschreibsel auszutauschen und Smileys und Herzen zu verschicken, das ist doch total überflüssig. Mein Partner und ich sind eher so wie dein Freund, wir telefonieren einmal, verschicken vielleicht noch eine kurze Nachricht, gut so. Wir halten es auch locker aus, mal ein, zwei Tage nichts voneinander zu hören, dann können wir uns ja später, wenn wir uns persönlich sehen, erzählen, was wir so erlebt haben. Aber das bringt dir nichts, ihr müsst zusammen passen. Allerdings sind viele Männer nicht so die größten Romanschreiber, da ist er nicht der einzige.
w26
 
  • #15
Der Mann sieht Dich nicht als Frau, weder Deine Wünsche noch Deine Gefühlslage noch sonst irgendetwas interessiert ihn. Hauptsache bei ihm läuft alles rund. Was würde passieren wenn Du nicht mehr reagieren würdest? Weder auf SMS antworten und auch keine Anrufe mehr entgegen nehmen. Ich sag es dir, der lässt ein paar Tage vergehen und schreibt dann die ein oder andere Nachricht, dass er sich Sorgen macht bla bla bla. Warum machst Du so etwas mit, ich befürchte bald dass er so ein Player ist. Einer der die Frauen gut sortiert und überall platziert hat.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #16
Ich habe vor kurzen eine Frau kennen gelernt, die in so einer Konstellation über Jahre mit einem Mann ausgeharrt hat. Die haben sogar in diesem Tür und Angel Modus geheiratet und drei Kinder in die Welt gesetzt. Er hatte angeblich in verschiedenen Städten beruflich zu tun....eigene Läden. Sie hat nie hinterfragt und sagt heute, sie wollte es nicht wirklich wissen. Sie hat es hingenommen, weil sie ihn nicht verlieren wollte.
Irgendwann platze die Bombe. Ende vom Lied, er hatte neben her noch 3 weitere Beziehungen mit ähnlichem Modell. Eine der Frauen hatte ihm einen Detektiv hinter her geschickt und die anderen so ausfindig gemacht.
Ich will dir damit keine Angst machen.....es muss nicht so sein...
ABER du solltest dich ganz dringend fragen ob du das wirklich möchtest, mit all den von dir bisher ungeliebten Konsequenzen und mit denen, die dir noch nicht vollständig bewusst sind.
Dass er bei dir umgekehrt aber so "auf Zinne ist" würde mich stutzig machen. Mit zweierlei Maß messen geht für mich, genau wie Doppelmoral überhaupt nicht. Mir kommt da sofort der alte Spruch meiner Großmutter in den Kopf: Was ich selber denk und tu, traue ich jedem anderen zu.
 
  • #17
Wir haben uns heute um 9Uhr früh verabschiedet und ich habe nur kurz gegen 14Uhr von im gelesen (bin im Zug, Kuss)..... sonst kam immer noch NICHTS.
Sorry aber was soll denn da noch kommen?

Wahrscheinlich ist er gut angekommen und hat zu tun. Falls nicht, hat er noch mehr zu tun und erst recht keine Zeit für Telefonate, die ihn in der Situation nicht weiterbringen.


Es gibt nix spannendes zu berichten, also schwafelt er nicht. Mann eben.

Du sagst selbst, dass er viel unterwegs ist und dich gewöhnlich einmal am Tag anruft.

Ihr wart drei Wochen am Stück zusammen, hattet 14 Uhr den letzten Kontakt und um 21.30 Uhr hast du hier deinen Thread fertig und bist schon voll in Panik?

Vielleicht solltest du mal schauen, ob du nicht ein arges Verlustangstproblem hast.
Ich glaube diesbezüglich erwartest du etwas zu viel und er fühlt sich bedrängt. Daher seine Rückzüge, um dir die Grenzen zu zeigen.

W,48
die sich auf über eine Woche Spätschicht des Partners freut, um sich nun mal wieder nur den eigenen Belangen widmen zu können...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #18
  • #19
.aber ich hatte das Gefühl, das war so um seine Ruhe zu haben...
Wie viele Aufrufe " trenn dich" willst du noch hören?
Dieser Mann gibt dir in der Beziehung jein gutes Gefühl.
Du bist unsicher und fühlst dich ungeliebt.
Dabei versuchst du mit braven Verhaltensweisen seine Liebe zu erreichen.
Das klappt nicht.
Mach bitte Therapie und trenne dich im kalten Entzug.
Kein Kontakt mehr zu ihm!
Unbedingt Abstand.
Er tut dir nicht gut

Das spürst du doch.
 
  • #20
Also hier wird es schon mit zwei Maßstäben gemessen... leider.
Das weisst du doch. Von der Sorte freiheitsliebende Männer gibt es einige.
Die der Frau eben nicht die selben Freiheiten zugestehen.
Berghain ist nicht für dich, für ihn aber schon. Sagt er.Würdest du im Fetisch Kostüm die Nächte durchmachen, regelmässig gegen 4 oder 5 heimkommen sähe das alles anders aus.
Er ist weggefahren? Dann mach jetzt alles anders und lass ihn in Ruhe.
Keine Fragen bist du gut angekommen etc. Lass ihn einfach.
Und sollze er dich während deiner Arbeitszeit anrufen, gehst du nicht hin.

nach, ob ich schon zu Hause bin usw.... und ich schreibe ihm auch immer so ziemlich gleich zurück. Ich will nicht, dass er sich Gedanken
Brav. Merkst du denn nicht, wie du an der Angel hängst?
 
  • #21
was bringt dir ein allabendliches "Gute Nacht"? Das ist doch nur eine Floskel.
Ich vermute, das hieße "ich denke an dich". Vor dem Einschlafen vermisst er die Partnerin, statt den Tag eben auch ohne sie und irgendeinen Gedanken an sie beenden zu können.

Aber man kann einem anderen nicht beibringen, ihn mehr zu vermissen, als er es tut. Ihn dann dazu zu bringen, mehr Zeichen der Sicherheit zu geben, dass man ihm wichtig ist, dass er einen vermisst usw., kann man machen, wenn er aufgeschlossen ist dafür, einen ruhigzustellen. Aber es kommt ja dann trotzdem nicht von Herzen. Und dieser Mann will das ja auch gar nicht - ruhigstellen. Er zieht einfach seinen Stiefel durch in seiner Beziehung.
 
  • #22
Ich persönlich finde es viel schöner, einmal am Tag zu telefonieren und richtig zu reden, anstelle die ganze Zeit irgendein sinnloses Geschreibsel auszutauschen und Smileys und Herzen zu verschicken, das ist doch total überflüssig.
Das magst Du so sehen, andere sehen es anders.

Ich persönlich telefoniere nicht besonders gern (privat nicht, geschäftlich auch nicht), da schreibe ich lieber. Und mich würde sein Kommunikationsverhalten an Stelle der FS auch stören. Ich lege auch Wert auf eine, wie ich es gerne nenne, "verlässliche Kommunikation". Ich freue mich immer über kleine Nachrichten über den Tag verteilt. Und da spielt es auch keine Rolle ob die se Nachrichten jetzt wahnsinnig gehaltvoll sind. Es ist einfach ein Signal dass sie an Dich denkt und dass Du ihr wichtig genug bist den Kontakt aufrecht zu erhalten.
 
  • #23
Ich weiß, wenn ich aufhören würde mich zu melden, würde er sagen, ich wolle mich rächen. All die Spielchen bringen halt auch nichts...
So ein Quatsch, rächen. Wenn du es aushältst, dich nicht zu melden, dann tu es. Aber du hältst es nicht aus und meldest dich, weil du IHM ein sicheres Gefühl geben willst. Da greife ich mir an den Kopf. Du kannst noch Jahre versuchen, dir mit Wohlverhalten seine "Liebe" zu verdienen, pass aber auf, das von dir und deiner Persönlichkeit dann noch was übrig ist. Schaffst du es eigentlich, mal ein paar Stunden nicht an ihn zu denken, wenn er fort ist?
 
  • #24
. Schaffst du es eigentlich, mal ein paar Stunden nicht an ihn zu denken, wenn er fort ist?
ehrlich gesagt nicht....
es ist mittlerweile gar ziemlich schlimm geworden. Ich frage mich dauernd, was er macht, wo er ist.... warte sehnsüchtig auf seine Anrufe... heute gab es noch keinen. Auf dem Weg von der Arbeit wollte ich einkaufen, aber hab es sein lassen, weil ich dort kein Netz habe und falls er angerufen hätte und ich erst nach dem Einkaufen zurückgerufen hätte, wäre er nicht mehr rangegangen.... ich weiß, das ist schrecklich. Dabei fühle ich mich selbst so unfrei.....:(
Dabei geht es aber wirklich nicht darum, dass ich je den Gedanken habe, dass er mit einer anderen Frau was hat...
Ich kenne es von meinen früheren Beziehungen, dass man sich eben kurz geschrieben hat, was man so macht (nicht dauernd, aber so 2-3 mal am Tag). Das hat man nicht getan, um den Partner zu kontrollieren, sondern um an dem Leben des anderen teilzunehmen.
 
  • #25
Oh @Schwarza, das hört sich so schlimm an.
Du gehst nicht einkaufen weil du mal eine halbe Stunde oder eine Stunde mal kein Netz hast???
Was ist los mit dir? Du bist abhängig von dem Mann!

Es wäre sehr, sehr gut wenn der Mann dich mal NICHT erreicht. Egal ob du kein Netz hast oder keine Lust oder in der Disco bist!
Dann macht er sich vielleicht mal Gedanken!

Wenn du immer und überall für ihn zu erreichen bist hat er dich sicher in der Tasche!

Mensch Mädchen sei selbstbewusst und pfeife auf diese Lusche.
Wenn er in das Berghain geht mit den barbusigen Häschen dann bleib nicht zuhause sondern geh ebenfalls tanzen.
Das ist jetzt bald wieder möglich!

Ich werde so richtig sauer auf deinen Typen. Und würde dich am liebsten schütteln. Lass ihn los und suche dir bitte jemand anders!
DER IST ES NICHT.

Niemals würde ich einen Partner akzeptieren, der alleine in solche Bars geht und sich hinterher nicht meldet!
Never ever!

Was ist los mit dir? Komm aus deiner Abhängigkeit und lass das Handy extra zuhause.
Du bist mal nicht erreichbar!

Er meldet sich nicht, also du auch nicht!

Bitte bitte lauf ihm nicht nach.

Und jetzt geh einkaufen und lass dein Handy zuhause.
 
  • #26
Leider bist du emotional vom ihm abhängig, schon obsessiv würde ich meinen. Es ist wie eine Sucht und du hast Entzugserscheinungen wenn er fort ist. Ich hatte das auch einmal mit jemandem der genau war wie dein Freund. Ich war nicht mehr ich selbst, alles drehte um ihn. Sobald er fort war, wusste ich nicht wann ich ihn wiedersehe, das hat extremen Stress verursacht und ich war fahrig und konnte mich kaum mit jmd treffen, da meine Gedanken immer bei ihm waren.
Er kam allerdings eines Tages einfach nicht zurück... Dann hieß es kalter Entzug...
Leider weiss ich keinen Rat, außer du versuchst den Entzug...
Er wird sich NIE ändern...
 
  • #27
Auf dem Weg von der Arbeit wollte ich einkaufen, aber hab es sein lassen, weil ich dort kein Netz habe und falls er angerufen hätte und ich erst nach dem Einkaufen zurückgerufen hätte, wäre er nicht mehr rangegangen.... ich weiß, das ist schrecklich. Dabei fühle ich mich selbst so unfrei.....:(
Hey ganz ehrlich, das klingt grade ziemlich ungesund. In einen solchen Zustand zu geraten, das kann ich vielleicht gerade noch so nachvollziehen. Aber ich würde mir selber an deiner Stelle nach spätestens 4 Wochen so auf den Keks gehen, dass ich seine Nummer selbst löschen würde und nie wieder auf seine Anrufe warten würde. Das ist ja unglaublich, wie sehr du dich erniedrigst und dein Leben so um ihn herum lebst.
Wenn du da jetzt echt nicht selbst rauskommst, solltest du eventuell wirklich mal über Hilfe vom Profi nachdenken.
 
  • #28
ehrlich gesagt nicht....
es ist mittlerweile gar ziemlich schlimm geworden. Ich frage mich dauernd, was er macht, wo er ist.... warte sehnsüchtig auf seine Anrufe...
Das klingt nicht gesund, da mache ich mir Sorgen um dich. Es ist nicht gut für dich, wenn du dich so in Abhängigkeit begibst und ihm so viel Macht über dich, dein Leben und dein Denken einräumst. Und gleichzeitig ihm gegenüber tust, als sei alles locker und easy. Diese Diskrepanz muss er spüren.
Du bist dabei, dich selbst zu verlieren! Das ist doch kein Mann wert. Von ihm wirst du nicht kriegen, wonach du dich sehnst (und genau deshalb willst du es so sehr. Man begehrt am Meisten, was man nicht haben kann).

Versuche dich zu befreien. Geh aus, triff dich mit Freunden, schalte dein Handy aus, hör auf 24/7 für ihn verfügbar und erreichbar zu sein. Du bist wichtiger. Er ist nicht für dein Glück zuständig, und er schert sich auch nicht darum. Zuständig bist du selbst.
 
  • #29
Oh @Schwarza, das hört sich so schlimm an.
Du gehst nicht einkaufen weil du mal eine halbe Stunde oder eine Stunde mal kein Netz hast???
Was ist los mit dir? Du bist abhängig von dem Mann!

Es wäre sehr, sehr gut wenn der Mann dich mal NICHT erreicht. Egal ob du kein Netz hast oder keine Lust oder in der Disco bist!
Dann macht er sich vielleicht mal Gedanken!

Wenn du immer und überall für ihn zu erreichen bist hat er dich sicher in der Tasche!

Mensch Mädchen sei selbstbewusst und pfeife auf diese Lusche.
Wenn er in das Berghain geht mit den barbusigen Häschen dann bleib nicht zuhause sondern geh ebenfalls tanzen.
Das ist jetzt bald wieder möglich!

Ich werde so richtig sauer auf deinen Typen. Und würde dich am liebsten schütteln. Lass ihn los und suche dir bitte jemand anders!
DER IST ES NICHT.

Niemals würde ich einen Partner akzeptieren, der alleine in solche Bars geht und sich hinterher nicht meldet!
Never ever!

Was ist los mit dir? Komm aus deiner Abhängigkeit und lass das Handy extra zuhause.
Du bist mal nicht erreichbar!

Er meldet sich nicht, also du auch nicht!

Bitte bitte lauf ihm nicht nach.

Und jetzt geh einkaufen und lass dein Handy zuhause.
danke für Deine Worte. Ich glaube, es ist wie Leonardie schrieb :( ich gehe meiner Arbeit nach und gebe mir dort nach wie vor Mühe, alles andere vernachlässige ich bzw. lasse ich ganz sein, weil ich eh in Gedanken bei ihm bin. Schafft man alleine da rauszukommen? Braucht man eine Therapie? Jemand Erfahrungen, Tipps? Es ist aber nicht so, dass ich solche Verhaltensmuster an sich, oder in früheren Beziehungen hatte. Das hat sich durch sein Verhalten so ergeben.....
 
  • #30
Das klingt nicht gesund, da mache ich mir Sorgen um dich. Es ist nicht gut für dich, wenn du dich so in Abhängigkeit begibst und ihm so viel Macht über dich, dein Leben und dein Denken einräumst. Und gleichzeitig ihm gegenüber tust, als sei alles locker und easy. Diese Diskrepanz muss er spüren.
Du bist dabei, dich selbst zu verlieren! Das ist doch kein Mann wert. Von ihm wirst du nicht kriegen, wonach du dich sehnst (und genau deshalb willst du es so sehr. Man begehrt am Meisten, was man nicht haben kann).

Versuche dich zu befreien. Geh aus, triff dich mit Freunden, schalte dein Handy aus, hör auf 24/7 für ihn verfügbar und erreichbar zu sein. Du bist wichtiger. Er ist nicht für dein Glück zuständig, und er schert sich auch nicht darum. Zuständig bist du selbst.
Ich mache mir ehrlich gesagt auch Sorgen, weil ich mir manchmal so viele Gedanken mache, dass ich kaum noch schlafen kann.... ich mache mir nicht nur Gedanken wenn er sich nicht meldet, sondern eben auch viele über die Zukunft, weil ich Angst habe, eine falsche Entscheidung zu treffen.

Als er jetzt da war, haben wir schon konkret über das Thema Kind gesprochen. Dass wir ab dem Januar daran "aktiv arbeiten" werden, also die Verhütung absetzen.... das ist zwar positiv, aber ich möchte nicht alleine das Kind erziehen, während er nach wie vor so lebt, wie er das momentan tut.... also Wochen ganz weg ist, oder eben Clubs usw... ich habe Angst, dass es auch ein Kind nicht ändern würde....
 
Top