• #1

Fremdverliebt - wie tickt dieser Mann?

Hallo ihr Lieben, ich (w33) bin seit 13 Jahren in einer sehr glücklichen Beziehung und wir haben ein kleines Mädchen 7 Mon alt.
Ich brauche hier mal eine ganz objektive Meinung.

Mein Mann(52) und ich lieben uns sehr, wir genießen körperliche Nähe, lachen viel zusammen, sind ein echtes Team, sind eine sehr glückliche Familie, der Sex ist wunderbar und sehr erfüllend, nach wie vor finde ich meinen Mann unglaublich attraktiv! Ich dachte, wenn man so glücklich ist, kann es einem nicht passieren, sich fremd zu verlieben. Aber es ist passiert.

Der Weg zu unserem Kind war nicht ganz easy, daher war ich viel beim Gynäkologen. Schnell habe ich mich mit ihm gut verstanden und bis heute ist mir nicht klar, wie ich sein damaliges Verhalten interpretieren soll. Ich beschreibe hier mal einige Aussagen / Beispiele:

Er hat immer viel mit mir gelacht, mir gesagt ich sei eine besondere Frau, mir ständig gesagt dass ich toll aussehe, Mich bei einer schmerzhaften Untersuchung liebevoll mit der Hand gestreichelt. Gesagt, dass wir uns schon echt soo gut kennen, und mir u. A. von seinem Sohn erzählt. Ich glaube er hat sich für seinen Job schon sehr weit aus dem Fenster gelehnt, war sehr mutig und er hatte immer vorher gut überlegt was er diesmal sagt. So ging das ca 1 Jahr.

Einmal musste ich seine Notfallnummer wählen & er hatte dann echt liebe SMS mit Emojis geschickt um zu helfen, da ich bezüglich der Medikamente nicht sicher war.

Dann wurde ich schwanger & er wurde kühler. Es kamen so gut wie keine Komplimente mehr, auch wenn er sehr herzlich war, er war dann plötzlich freundschaftlich (nicht mehr flirty) und hat nur das Beste gewünscht.

Ich denke seither ständig an Ihn, habe ihn aber dann nicht mehr gesehen da ich umgezogen bin, und nun habe ich durch Zufall gesehen, dass wir im gleichen Sport Studio sind & ich weiß welche Kurse er belegt. Ich erwische mich dabei, wie ich in den Kurs davor oder danach gehe um auf Ihn zu treffen. Ich träume von so viel mehr, auch wenn ich meinen Mann über alles liebe und ihn niemals verlassen würde. Ich weiß, es ist dumm, und ich sollte es vielleicht einfach für mich geistig genießen, diese Verliebtheit & es dabei belassen. Aber das Gefühl, dass ich wissen muss, wie es sich anfühlt, von diesem Mann berührt/geküsst zu werden, wird immer stärker. Er ist Mitte 50, geschieden, hat mind. ein Kind und eine neue Partnerin. Er ist kein Kind von Traurigkeit und sehr jung für sein Alter.

Hat es überhaupt Aussicht, wenn ich mich um ihn bemühen würde? Ich weiß nicht, was dieser Mann will, war sein Interesse ernst? Was ist die Intention mit Mitte 50 für so ein Verhalten? Ich hatte oft das Gefühl, dass er ein bisschen verliebt ist. Bin ich nun „raus“ weil ich ein Kind habe? Ich bin immer noch sehr attraktiv!

Ich weiß dass viele sagen werden dass ich es nicht machen sollte, das stelle ich aber hier nicht in Frage. Ich weiß es noch nicht.


Vielleicht hat der ein oder andere Mann hier ein Gefühl dafür wie dieser Typ tickt?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #2
Vielleicht hat der ein oder andere Mann hier ein Gefühl dafür wie dieser Typ tickt?
NIEMAND kann »ein Gefühl dafür haben«, wie dieser Mann tickt, nur er selbst. Also stell dich ihm (vor oder nach dem Sport) in den Weg und frage ihn offen. Vermutlich wird er dich nicht in seine Arme reißen, sondern erstaunt ansehen und stehen lassen.

Du träumst! Was ja erlaubt ist ... aber du träumst dich in eine nicht ungefährliche Richtung. Schon jetzt musst du dir ständig wiederholen, wie ach so gut deine Ehe ist, wie toll dein Mann, wie glücklich euer Leben. Ein bisschen verhältst du dich wie ein Teenie, nur solltest du schleunigst aufwachen.
Dein Gyn verhielt sich dir gegenüber zugewandt, als du das gebraucht hast. Wer will schon einen schroffen Arzt? Ich jedenfalls nicht. Zuwendung/Sympathie/Lächeln/Zuhören gehört in seinem Job dazu. »Kleine Mädchen« können das schnell auf sich persönlich beziehen, das ist für einen Arzt oft eine Gradwanderung. Er ist aufgewacht und zieht sich zurück. Du träumst noch immer.

Deshalb mein Vorschlag, ihn offen anzusprechen. Damit du in die Wirklichkeit zurück geworfen wirst.
NOCH BESSER wäre es allerdings, wenn du das auch alleine schaffst. Mit 33 bist du eigentlich alt genug dafür!
 
  • #3
Was ist die Intention mit Mitte 50 für so ein Verhalten?
Du solltest Dich fragen, was die Intention ist, sich mit Anfang 30 so zu verhalten, wie Du es tust.

Du hast nun offenbar Verliebtheitsgefühle mit zwei Männern, die ca. 20 Jahre älter sind als Du. Wenn die Differenz mehr als zehn Jahre beträgt, stimmt etwas nicht. Bei 20 Jahren Differenz ist das massiv. Solche Beziehungen beruhen auf gestörtem Gefühlshaushalt und/oder anderen Interessen wie dem sozio-ökonomischem Status à la Sugar Daddy und sein Cub.

Was Das Interesse der Männer ist, lässt sich leicht sagen. Sie genießen zum einen Deine körperliche Jugend. Eine 30-Jährige hat eben einen attraktiveren Körper als eine 50-Jährige. Zudem bringt es ihm das Gefühl zurück, selbst wieder in dieser Altersphase zu sein. Peter Pan.

Und, er ist von der Beziehung her in seiner Komfortzone. Den Kindskopf kann er von oben herab anleiten, anweisen, steuern und zurechtweisen, wo ihm eine Gleichaltrige den Kopf waschen würde.

Nun zu Dir. Du hast wahrscheinlich einen Vaterkomplex. Eventuell kommt noch Gold Digging dazu. Ich unterstelle Letzteres. Es steht nichts dazu im Ausgangsbeitrag. Eine Gold Digger schreibt sowas aber auch nicht. Ein etablierter Gynäkologe spielt auf jeden Fall von Einkommen her in einer anderen Liga, als eine 30-Jährige, die vermutlich noch nicht weit über den Berufseinstieg hinaus ist, wenn sie Akademikerin ist. Ist sie keine Akademikerin ist die Ärzteschaft bestimmt einige Gesellschaftsschichten über ihrer eigenen.

Das Fremdverlieben ist keine große Überraschung bei einer substanzlosen Beziehung. Das Problem ist, dass der andere Mann justament wieder viel zu alt ist. Du kannst Dich nicht auf Augenhöhe verlieben. Diese verqueren Konstellationen ziehen Dich immer wieder an und Du hältst die Gefühle, die Du dabei hast, auch noch für Liebe. Das ist das Grundproblem.
 
  • #4
Hat es überhaupt Aussicht, wenn ich mich um ihn bemühen würde?
Warum willst du dich denn um ihn bemühen? Ich hab bisschen das Gefühl, du vermisst einfach jemanden, der dir Komplimente gibt, dich schön nennt usw. Was vielleicht nach Geburt und mit kleinem Baby daheim irgendwie verständlich ist. Aber was würdest du ernsthaft mit ihm anfangen wollen? Er ist viel älter, "kein Kind von Traurigkeit" und du bist nach deiner Aussage sehr glücklich mit deinem Mann. Wenn du deine Ehe nicht aufs Spiel setzen willst, dann halte dich von dem Arzt fern. Ich denke auch, dass er sicher Interesse hatte (aber eher an einer Affäre) bevor du schwanger warst, aber dann bist du mit der Schwangerschaft eben uninteressant geworden, da er sicher auch weiß, dass du jetzt anderes zu tun hast, als mit ihm ins Bett zu springen. Wenn er eine Partnerin hat, hatte er wohl auch eher kein Interesse an einer Beziehung mit dir, sondern an was nebenher oder einem kleinen Flirt. Hättest du auch ohne seine ganzen Komplimente (für mich wäre das ein Graus, wenn mein Gynäkologie ständig so schmalziges Zeug von sich gibt, während ich ein Kind haben möchte - sehr unprofessionell) überhaupt jemals an ihm Interesse gehabt? Ich hab eher das Gefühl, du hast dich in seine Zuwendung und Komplimente verknallt. Er scheint ja zu wissen, wie er das anzustellen hat, dass ihm die Frauen verfallen. Jetzt hat er dir das entzogen und du fühlst da einen Mangel, dein Ego wird nicht mehr gestreichelt, und das hättest du gern zurück.

w, 36
 
  • #5
Was ist die Intention mit Mitte 50 für so ein Verhalten?
Liebe FS,
von was für einem Verhalten bei ihm phantasierst Du denn? Er verhält sich doch garnicht. Du verhältst Dich, indem Du ihm auflauerst und versuchst, mit ihm in Kontakt zu kommen:
ch weiß welche Kurse er belegt. Ich erwische mich dabei, wie ich in den Kurs davor oder danach gehe um auf Ihn zu treffen. Ich träume von so viel mehr..
Was damals war (und es war nichts, sondern war alles nur in Deinem Kopf):
Ich glaube ..... er hatte dann echt liebe SMS mit Emojis geschickt um zu helfen... Ich hatte oft das Gefühl, dass er ein bisschen verliebt ist.... Ich träume von so viel mehr....
zählt nicht mehr. Es zählt, was heute ist:
Dann wurde ich schwanger & er wurde kühler....
Es IST Nichts.

Bin ich nun „raus“ weil ich ein Kind habe? Ich bin immer noch sehr attraktiv!
Ja, Du bist bei ihm raus, weil Du ein Kind von einem anderen hast. Deine äußere Attraktivität spielt dabei keine Rolle. Gutaussehende Frauen gibt es viele.
Er will eine, deren Gefühle er nicht mit einem anderen Mann teilen muss - ist eine narzisstische Angelegenheit, die unter Ärzten überproportional verbreitet ist. Er sieht gut aus, hat einen annehmbaren Status, da finden sich ausreichend Frauen für ihn, für die er die Nr. 1 ist und offensichtlich hat er ja auch eine.

Hat es überhaupt Aussicht, wenn ich mich um ihn bemühen würde? Ich weiß nicht, was dieser Mann will, war sein Interesse ernst?
Dieser Mann will nichts von Dir, wie aus seiner Verhaltensänderung unschwer erkennbar ist. Du willst was von ihm.
Daher halte ich angesichts seines distanzierten Verhaltens Deine Bemühungen um ihn für aussichtslos.

Ich bin mit so einem Exemplar wie Du es anschwärmst verheiratet. Die Patientinnen und jungen Ärztinnen/Therapeutinnen unterstellen ihm, dass er kein "Kind von Traurigkeit" ist. Es hat mit der Wirklichkeit nichts zu tun, sind nur ihre Sehnsüchte sich von einem freundlichen, fürsorglichen Mann eine kleine Ecke abknabbern zu wollen. Chancen hatten sie nie, denn er lebt "never fuck the company" - gilt bei ihm auch für Patientinnen.
 
  • #6
Du würdest also deine so wunderbare glückliche Ehe, in der ihr euch sehr liebt, für deinen Gynäkologen, der eine neue Partnerin hat, aufs Spiel setzen?

Ich bin fassungslos. Mach doch, und deine wunderbare Ehe mit Baby wird in tausend Stücke zerspringen.
Ob es das wert ist, nur um mal mit seinem Gynäkologen zu vögeln???

Übrigens war mein Gynäkologe auch immer sehr lieb und aufmerksam zu mir, vor allem bei den drei Schwangerschaften. Das machte der aber bei jeder Frau, war ein toller liebenswerter Mann. Ich wäre aber nie auf die Idee gekommen dass der von einer Patientin was will.

Im übrigen würde ich jeden Menschen sanft streicheln der Schmerzen hat.
Was ist daran so besonders?
Ganz normal für einen mitfühlenden Arzt.
 
  • #7
Ich weiß nicht, was dieser Mann will, war sein Interesse ernst?
Liebe FSin, Du verrennst Dich hier ganz dolle.
Ich weiß nicht, wie oft Du in dem Jahr bei ihm als Gynäkologen warst und auch nicht, wie lange bereits davor, aber er hat Dich in erster Linie als Arzt behandelt und Dich nicht auf ein Date eingeladen oder zu sich privat nach Hause. Er hat Dich nicht nach deinem Status als Ehefrau ausgefragt und auch nicht ob Du deinen Mann mit ihm betrügen würdest.
Das letzte Mal hast Du ihn während deiner Schwangerschaft gesehen und bist dann weggezogen. Dein Kind ist jetzt 7 Monate, so dass Du deinen ehemaligen Gynäkologen bereits über 1 Jahr nicht gesehen, noch sonst wie mit ihm zu tun hattest.
Dieser Mann - dein Objekt der Begierde - hat in dieser Zeit überhaupt nicht versucht Kontakt mit Dir aufzunehmen oder zu halten, und hat Dich als Patientin sicherlich längst nach dem Jahr vergessen, und Du stalkst ihn und versuchst ihm wie zufällig über den Weg zu laufen?

Du schreibst es doch
Hat es überhaupt Aussicht, wenn ich mich um ihn bemühen würde?
Du allein bemühst Dich, um etwas "Scheintotes" und nicht vorhandenes Interesse von einem Mann zu bekommen, der einer Partnerschaft und Familie hat, und überhaupt gar nicht weiß, dass er sich um dich werben soll, nur damit du weißt, wie es sich anfühlt, wenn er Dich küssen und zärtlich berühren würde?

Das ist doch alles Theorie, nichts Handfestes, deine Begehren und Wollen eines unerreichbaren Mann, der Dich nicht will und für dich früher attraktiv, beruflich aufmerksam und mitfühlend.

Ich vermute, Du fühlst Dich nach deiner Schwangerschaft nicht mehr attraktiv für deinen Mann, oder Du selbst oder er lehnt dich ab. Deine sexuellen Wünsche und Sehnsüchte projizierst Du auf einen unerreichbare Person, die Dich und deine Ehe/Familie nicht aktiv gefährdet oder wo man aktuell eine Entscheidung dafür oder dagegen treffen müsste, alles nur Phantasie. Doch auch ein Zeichen für irgendeine Unzufriedenheit in deinem eigenen Leben, sonst gäbe es diese Phantasie nicht.
 
  • #8
Ganz schlechter Stil, sich mit Patientin einlassen zu wollen. Bei meinem Job könnten sich ähnliche Konstellationen ergeben. Ganz schlecht vom professionellen Gesichtspunkt.

Er ist geschieden und hat eine Partnerin. Ehrlich gesagt .... die berufliche Verknüpfung und diese Faktoren lassen bei mir alle Warnlampen angehen. Er weiß wie es geht, ist ein Charmeur, mag vielleicht sogar mal ernsthaftere Absichten gehabt haben ... aber wie ernsthaft die sind, wirst Du erst später erfahren.

Ich würde dafür nichts wegwerfen oder gefährden, wenn alles mit Deinem Partner so gut ist. Oder Du suchst halt nur das Abenteuer mit dem Arzt aber dann weiß Du auch nicht, was aus der Pandorabüchse gekrochen kommt.

Ich würde es nicht tun!
 
  • #9
Du schreibst, Du bist nicht leicht schwanger geworden und warst daher oft beim Arzt.

Für mich wirkt es so als hätte er eine Kundin hoffiert, was meinst Du was mir mein Friseur manchmal sagt. Vielleicht hat er noch Belegbetten in einer V-Klinik oder sowas ähnliches? Mit Deiner Schwangerschaft war dann keine Aussicht mehr auf weitere schöne Rechnungen da also konnte er auf Normalniveau runterfahren.

Du träumst echt von einem Gynekologen? Schräg.
 
  • #10
Das Fremdverlieben ist keine große Überraschung bei einer substanzlosen Beziehung. Das Problem ist, dass der andere Mann justament wieder viel zu alt ist. Du kannst Dich nicht auf Augenhöhe verlieben. Diese verqueren Konstellationen ziehen Dich immer wieder an und Du hältst die Gefühle, die Du dabei hast, auch noch für Liebe. Das ist das Grundproblem.
Dass der Ehemann auch so alt ist, hatte ich völlig überlesen. Da gebe ich Andreas sogar mal recht. 20 Jahre ist schon ein krasser Unterschied. Kann natürlich schon mal vorkommen. Aber: wenn man sich immer nur für 20 Jahre ältere Männer interessiert, dann steckt da doch mehr dahinter. Denn dass man bei so einem Altersunterschied auf Augenhöhe ist, glaube ich auch nicht so recht. Da sucht der eine die Jugend und Leichtigkeit, der er hinterherrennt, und der andere Halt und Stabilität oder einen "Vater", der einem den Weg zeigt. Dass da eventuell auf Dauer nicht die Charaktere und Lebensvorstellungen zusammenhalten, kann ich mir auch gut vorstellen, weil häufig eben (unterbewusst) oberflächlichere Motive die Beziehung zustande gebracht haben.
Ich habe einen Bekannten, der als Professor auch gut mit Frauen kann und ebenfalls von seiner gleichaltrigen Frau getrennt war für seine junge Sekretärin (auch >20 Jahre Unterschied). Es hat natürlich nicht dauerhaft gehalten, aber auch die Motive waren schnell klar, auch wenn er das sehr romantisch verklärt sieht (noch immer). Sie wollte jemanden, der ihr Entscheidungen im Leben abnimmt, sie umschwärmt und auch bisschen Luxus, denn ihr Mann war gleichalt und damit weder so übermäßig stolz und glücklich, so eine junge Frau zu haben, noch konnte er ihr so viel bieten. Den Professor zog ganz klar die Jugend an, die Unbeschwertheit ihrer Lebensphase. Jedenfalls kann ich das aus dem, was er immer erzählt hat, so entnehmen. Das hätte denke ich auch fast jede andere x-beliebige 20-Jahre-jüngere Frau sein können, es ging nicht um ihren Charakter, ihre Eigenarten usw. Es ging um sein Ego und eine Art Nostalgie, mit der er merkte, er wird langsam alt.
 
  • #11
Vermutlich ist der Gynäkologe einfach ein sehr netter Arzt. Ob das Verhalten mehr als nur normale berufliche Fürsorge war, kann niemand wissen, Sie doch auch nicht. Sie könnenihn ja mal zufallig beim Sport treffen und einfach nur netten Smalltalk machen, aber bitte nicht flirten. Ich würde mich mut einem netten gelegentlichen Kontakt beim Sport begnügen, aber sonst nichts weiter tun. Träumen darf man auch. Aber in Ihrer momentanen Situation wäre es völlig unmoglich, etwa eine Affäre anzufangen. Nein, das geht gar nicht. Und auch er waere nicht frei. Falls er überhaupt Interesse hätte. Seien Sie vorsichtig.
 
  • #12
Anfangs hat er eventuell Interesse gehabt, da er dich als Single gesehen hat. Vielleicht war er damals auch Single, dann Patientinnen anzugraben finde ich allerdings unprofessionell. Du warst da wahrscheinlich nicht die Einzige.
Spätestens als du schwanger warst, warst du tabu.
Er drängt sich nicht in bestehende Beziehungen und das solltest du auch nicht.
 
  • #13
Ganz schlechter Stil, sich mit Patientin einlassen zu wollen. Bei meinem Job könnten sich ähnliche Konstellationen ergeben. Ganz schlecht vom professionellen Gesichtspunkt.
Du unterstellst, dass am Kopfkino der FS irgendwas dran ist. Das ist aber hochgradig unwahrscheinlich.
- Wieviele Ärzte kennst Du, die Affären mit Patientinnen haben - ich keinen und ich habe viele Ärzte in der Familie und im Freundeskreis.
- Wie viele Frauen kennst Du, die gern eine Affäre mit einem attraktiven, fürsorglichen Arzt hätten, weil sie emotional unterversorgt sind? - ich eine ganze Menge.

Deine sexuellen Wünsche und Sehnsüchte projizierst Du auf einen unerreichbare Person..... alles nur Phantasie. Doch auch ein Zeichen für irgendeine Unzufriedenheit in deinem eigenen Leben, sonst gäbe es diese Phantasie nicht.
Natürlich fehlt ihr viel im eigenen Leben und das befeuert die Phantasie.
Sie ist mit 20 mit einem Mittvierziger zusammengekommen, d.h. hat also niemals ein junges Erwachsenenleben geführt, sondern sich immer in das Leben einer viel späteren Lebensphase eingepasst.

Daher auch die Teenagerträume - wieder bezogen auf einen alten Mann. Sie kennt ja nichts anderes als vom Leben eines Teenagers zum Leben einer Frau in den mittleren Jahren zu springen.
Der Reifeprozess durch ein altersgrechtes Leben dazwischen fehlt ihr vollständig, daher auch das pubertäre Verhalten um ihren Ex-Gyn.
 
  • #14
Mein Mann(52) und ich lieben uns sehr, wir genießen körperliche Nähe, lachen viel zusammen, sind ein echtes Team, sind eine sehr glückliche Familie, der Sex ist wunderbar und sehr erfüllend, nach wie vor finde ich meinen Mann unglaublich attraktiv!
Versteht hier jeder. So beginnt jeder Thread, der weitergeht mit:

So ging das ca 1 Jahr.
Dann wurde ich schwanger & er wurde kühler. Es kamen so gut wie keine Komplimente mehr, auch wenn er sehr herzlich war, er war dann plötzlich freundschaftlich (nicht mehr flirty) und hat nur das Beste gewünscht.
Ein Jahr Zeit, Dir zu überlegen, was Du willst.
Emojis in SMS sind ein klares Zeichen von starker Verliebtheit. Er hätte unbedingt mit Dir Kinder gewollt und ist jetzt enttäuscht. Sprich ihn im nächsten Kurs an und sage ihm, dass Du noch drei weitere Kinder mit ihm möchtest. Er wird begeistert sein.

Ich kann da nur verständnislos den Kopf schütteln....
 
  • #15
Bin ich nun „raus“ weil ich ein Kind habe?
Ich vermute, schon. Vorher sah es für ihn vielleicht nicht so aus, als meintest Du es ernst mit Deiner Bez..
Kann natürlich auch sein, dass er seine Partnerin gerade kennengelernt hat, als Du schwanger wurdest. Aber ich kann mir doch vorstellen, dass es an der Schwangerschaft liegt.

Aber das Gefühl, dass ich wissen muss, wie es sich anfühlt, von diesem Mann berührt/geküsst zu werden, wird immer stärker.
Das wird sowieso noch zunehmen, denke ich, weil Du vielleicht auch gar nicht viel anderes als Deinen Partner kennst. Das liegt nicht mal an seinem Alter. Das geht auch Frauen so, die mit gleichaltrigen Männern Anfang 20 zusammengekommen sind, irgendwann feststellen, dass sie was verpasst haben und über Sex mit anderen nachdenken. ABER: Du hast Dich ja verliebt. Es ist nicht nur Sex, es ist das Umworbenwerden und das Umsorgen von dem Mann, das Dein Gefühl berührt hat. Nicht einfach nur sein Körper.

Ich träume von so viel mehr, auch wenn ich meinen Mann über alles liebe und ihn niemals verlassen würde.
Ich wollte erst sagen: Dann bitte ihn, dass ihr die Beziehung öffnet. Jeder kann seinen Sexualtrieben woanders nachgehen. Aber es geht ja ums Verlieben.

Betrug und Lüge würde ich nicht in meine Beziehung einziehen lassen, damit machst Du alles kaputt, selbst wenn es nicht rauskommt. Denn Du wirst immer wissen, dass Du in diese wundervolle Beziehungsidylle
Mein Mann(52) und ich lieben uns sehr, wir genießen körperliche Nähe, lachen viel zusammen, sind ein echtes Team, sind eine sehr glückliche Familie, der Sex ist wunderbar und sehr erfüllend, nach wie vor finde ich meinen Mann unglaublich attraktiv!
eine Sache gebracht hast, die einen Graben in euer Vertrauen gezogen hat, und diesen wundervollen Ehepartner so dermaßen angelogen und hintergangen hast. Ich könnte mir aber eher vorstellen, dass Dein Partner sich nicht so viel um Dich kümmert, Dich ganz anders anfasst als der Arzt, Dir keine emotionalen Smilies schickt?

Ich würde mal vergleichen, was der Arzt hat, was Dein Partner nicht hat.

Er ist Mitte 50, geschieden, hat mind. ein Kind und eine neue Partnerin.
Du willst ihn dazu bringen, dass er sie betrügt, aber als Partner willst Du ihn nicht. Bisschen mehr Verantwortung würde ich gut finden, es geht ja hier nicht nur darum, Dein Leben vielleicht kaputt zu machen. Klar ist er selbst verantwortlich, falls er auf Dich reinfällt und denkt, Du würdest Dich trennen, aber diese Denke ist trotzdem nicht sehr empathisch. Wenn man jemanden sehr mag, verliebt ist, ihn vielleicht sogar liebt, will man ihm doch nicht sein Leben für einen kurzen Abstecher möglicherweise ruinieren.
 
  • #16
Das ist ein Hirngespinst, dem Du da nach jagst. Aus eigener Erfahrung kann ich dir eins sagen: Eine Frau, die der Welt mitteilt wie glücklich sie ist, ist in Wahrheit gar nicht glücklich. Ich habe mir das Jahrelang auch eingeredet. Da würde ich mal ansetzen.
Was hast Du davon, den Gynäkologen rum zu kriegen? Nehmen wir mal an, Du gehst mit ihm ins Bett. Und dann? Große Liebe? Bestimmt nicht! Er befriedigt nur sein Ego. Steht darauf mit einer jüngeren ins Bett zu gehen und das wars dann. Das hat @Andreas1965 schon gut beschrieben.
Und Du hängst dann da, hast vielleicht Gefühle entwickelt und gefährdest 'deine glückliche Ehe'. Isses das Wert?
 
  • #17
Noch was zu anderen Themen.
Allgemein fänd ich es unangenehm, von einem Arzt Komplimente zu bekommen. Also dass er das bei Dir gemacht hat und ihr euch gut verstanden habt, wäre für mich ein Zeichen, dass zumindest mal die Grundchemie zwischen euch stimmt und ihr euch attraktiv findet.

Menschen, die eine Scheidung hinter sich haben, können sich dazu entschließen, alles weitere Partnerschaftliche locker angehen zu lassen. Sie haben das Programm "Frau/Mann fürs Leben" einmal durch, es hat nicht funktioniert und sie müssen einen neuen Zugang finden zu "Beziehungen". Erstmal alles nachholen, das man sich nicht traute in der Ehe, um sie nicht zu gefährden z.B..
Dein Mann ist ja nun auch schon älter gewesen, als ihr zusammenkamt. Vielleicht hatte er nie eine Ehe, keine Kinder, wollte mal eine richtige feste Beziehung. Oder seine Ehe ging zu Bruch und er wollte nie wieder eine "unsichere" Frau, daher eine junge Frau, der er sich überlegen fühlt. Was hast Du die ganze Jahre beruflich gemacht? Gab es da irgendwas, das nach Wegen bei Dir aussah, die Dein Mann nicht mitgehen würde wie Studium, Auslandsaufenthalte usw.?

Dein Arzt hat auch viele Frauen auf seinem Tisch und kann entsprechend mehr gucken, wo er landen kann. Also wenn er kein Kind von Traurigkeit ist, wird er noch woanders geflirtet haben.

Noch was zu 20 Jahren Altersunterschied. Die Frau ist jung und der Mann hat Lebenssicherheit. Jugend wird oft mit Schönheit gleichgesetzt. Er umwirbt die Frau damit. Sie fühlt sich geschmeichelt, denn die männliche gleiche Altersklasse wie sie redet nicht so mit ihr. Da sind vielleicht auch andere Frauen die "schönen Stars", die die Komplimente bekommen.

Natürlich wird eine Frau in einer Bez. irgendwann selbstverständlich. Sie bekommt keine Komplimente mehr, es zeigen sich Differenzen, und wenn es bei der Partnerwahl darum ging, dass der ältere Mann so selbstsicher und souverän das Leben meistern kann und schon so etabliert ist in der Gesellschaft, ist ein Gefälle da: Die Frau ordnet sich unter, weil der Mann viel lebenskompetenter ist, aber was, wenn sie entdeckt, dass er auch Dinge falsch macht, Schwächen zeigt oder sie einfach andere Wege einschlagen will, als er richtig findet?
Vielleicht kam das bei euch noch nicht vor, Du sitzt ja nun abhängig mit Baby bei ihm. Würdest Du studieren oder irgendwo beruflich Karriere machen wollen, gäbe das vielleicht Diskussionen?

Midlifecrisis ist mE mit nichts vorher zu vergleichen. Klar hat man auch z.B. mit Ende 20 mal das Gefühl, etwas müsste auf den Prüfstand, ob alles in die Richtung läuft, die man haben will. Aber mit 40, 50 fühlt sich das anders an. Das Denken geht eher in die Richtung: Es kommt nicht mehr viel, wenn man sich jetzt nicht drum kümmert.
Natürlich muss das nicht bei jedem so laufen. Aber ich habe zu meiner Überraschung einige mit Mitte 40 sagen hören "ich hab mir mein Leben ganz anders vorgestellt". Manche haben es geändert, andere haben Angst davor und leiden immer noch am selben.
 
  • #18
Mich bei einer schmerzhaften Untersuchung liebevoll mit der Hand gestreichelt.
Ich würde da nie wieder hingehen.
Bist du dir sicher, dass dieser Arzt nicht auch die Hände anderer Frauen streichelt, während er diese im Unterleib untersucht?
Freundliche Komplimente macht, damit sie sich wohl fühlen und wieder kommen?
er hat sich für seinen Job schon sehr weit aus dem Fenster gelehnt
Mhm ja finde ich auch....
er hatte dann echt liebe SMS mit Emojis geschickt um zu helfen
Ach naja, ist vielleicht so seine Art. Du wirst nicht die einzige Patientin bei ihm sein.
Es kamen so gut wie keine Komplimente mehr, auch wenn er sehr herzlich war
Bist du dir sicher, dass das an deiner Schwangerschaft lag?
Vielleicht hatte er dann nur was Anderes am laufen? Eine Freundin.
Wie gesagt, du bist dort nicht die einzige Patientin.

auch wenn ich meinen Mann über alles liebe und ihn niemals verlassen würde.
Meine Güte....
Wieviele Fragenstellerinnen waren hier schon, die von der absolut glücklichen und perfekten Beziehung reden, ABER......
Dann kommt immer das ABER. Natürlich würden sie den Mann nie nie nieeeeeee verlassen, verknallt sind sie aber schon in jemand anderen und stellen dem im Fitnessstudio nach.

Ich sag dir was los ist. Ihr seid 13 Jahre zusammen. Jetzt ist ein Kind da. Der Fortpflanzungsauftrag ist nach sehr langer Zeit abgeschlossen.
Jetzt ist die Luft raus. Wahrscheinlich war die Schwangerschaft schon ein Versuch diese Beziehung noch zu beleben.

er war dann plötzlich freundschaftlich (nicht mehr flirty) und hat nur das Beste gewünscht.
Naja weißt du, der wird eben auch gedacht haben DU wärst flirty gewesen.
Wirst schon deinen Beitrag geleistet haben zur Flirterei.
Dann wirst du schwanger und der Mann denkt sich, was das sollte. Schließlich bist du ja soooooo glücklich mit jemand Anderem.

Bin ich hier bei Desperate Housewives?
 
  • #19
Liebe Etta,
Du warst 20 als Du mit Deinem Mann zusammen gekommen bist, seit 13 J. vergeben, also wenig Beziehungserfahrung in verschiedenen Verliebtheitssituationen und nun noch eine kleine 7-monatige Schnullermaus am Halsi. Auch, wenn Du sicher Deine Tochter super liebst, ich denke, diese Endgültigkeit, dass ein asoluter Teil Deiner Jugend vorbei ist, mit wenig diverser Beziehung, für immer vorbei, der ist die Triebfeder für Deine wilden Phantasien. Ich schreibe Dir das nicht abwertend, sonder überlege, ob das für Dich eine plausible Erklärung ist, für Deine diffus gefühlte Torschlusspanik. Quasi Panik in die "andere Richtung". Es gab vor einiger Zeit einem Film, in dem ging es um eine Woche "Auszeit von der Ehe". Paare, die sehr lange zusammen waren, und vorher wenig Erfahrungen hatten. Vielleicht ist es das, was Dich umtreibt..... Könnte sein??
Du hast nun offenbar Verliebtheitsgefühle mit zwei Männern, die ca. 20 Jahre älter sind als Du. Wenn die Differenz mehr als zehn Jahre beträgt, stimmt etwas nicht. Bei 20 Jahren Differenz ist das massiv. Solche Beziehungen beruhen auf gestörtem Gefühlshaushalt und/oder anderen Interessen wie dem sozio-ökonomischem Status à la Sugar Daddy und sein Cub.
Also wenn das der IM liest, :eek:, "Sugardaddy", uiuiui, er hat doch nach seiner Aussage, eine 20 Jahre jüngere Partnerin. Der müsste hier jetzt aber wohl mal ganz authentisch und selbst liebend protestieren!!!
w46
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #20
Natürlich fehlt ihr viel im eigenen Leben und das befeuert die Phantasie.
Ich denke, es hat weniger mit pubertär zu tun, eher mit erreichten Lebenszielen. Aber es spielt bei der FSin sicherlich stark mit rein.
Sie war damals 20 Jahre als sie die Beziehung zu ihrem damaligen 39-jährigen Ehemann einging. Mag jetzt eine Vermutung sein, dass ER ihr ein sorgenfreies Leben 12-23 Jahre lang ermöglicht hat und auch weiterhin. Zur Beziehungsentwicklung und ihrem Lebensweg schreibt die FSIn nichts, ausser nur das Liebe, körperliche Nähe, Sex und Attraktion in ihrer Ehe/Beziehung vorhanden ist oder sie meint, dass sie noch da wäre.

Die FSin schreibt, der Weg zu dem Wunschkind war nicht einfach und ihr Gynäkologe hat sie darin unterstützt, so dass sie häufig bei ihm in der Praxis oder Kinderwunsch-Klinik war. Dies ist Privatleistung und nicht billig, er wusste also um ihrem Beziehungsstatus, hat sicherlich auch ihren Mann kennengelernt, als man dort das erste Mal vorstellig wurde und natürlich bekommt er seine Freundlichkeit honoriert, weil er wohl auch mehr Zeit zur Verfügung hat und kein überfülltes Wartezimmer lauter Patienten, die auch noch behandelt werden wollen. Sowie auch, was soll man als Arzt auch anders tun, außer Mut machen, trösten und Zuspruch gerade dann, wenn er persönlich von der FSin mit ihrem Kinderwunsch ausgewählt und beauftragt wurde.

Da ist also der Ritter und Held, der Gott im weißen Kittel und sie bekommt durch seine Unterstützung ihr Wunschkind, und nun ist ein weiterer Punkt auf ihrem Lebensplan (Liste) abgehakt: Kirche - Küche (Haus-/bau) - Kind sind mit Anfang 33 Jahren erfüllt. Ihr gewohntes Leben ist zurück mit ihrem Mann an ihrer Seite von schon mittlerweile 13 Jahren. Die meisten Beziehungen enden nach 10-15 Jahren und wenn alles in Harmonie laufen könnte, weil die eigenen Herausforderungen fehlen, und man unzufrieden ist.

Es kann sein, dass der Mann der FSin nur solange gut genug als Partner ist/war, als Erzeuger und künftiger Versorger; nicht absichtlich, aber ihre Ehe scheint banal und sie schaut sich nach neuen Herausforderungen/Erfahrungen um, auch wenn nur erstmal als Phantasie.

Der Arzt wusste von ihrem Mann und ihrem Kinderwunsch mit diesem, warum sollte er also mit der FSin flirten und dabei aber den Kinderwunsch der FSin erfolgreich durchführen, um sich dann nach gelungener Arbeit, schmollend zurückzuziehen, weil seine Patientin doch schwanger geworden ist, was aber das Ziel seiner Behandlung war. Ist für mich nicht logisch. Er wollte nichts von der FSin als Patientin und nachdem sie schwanger ist/war, gab es für ihn nichts mehr zu tun und er zog sich deshalb zurück.
 
  • #21
Liebe FS,

was ich nicht ganz verstehe ist, warum Du fremdgehen willst, wo doch Deine Beziehung so gut ist plus noch "der Sex ist wunderbar".

Ist fremdgehen für Dich ok? Hättest Du auch kein Problem, wenn Dein Mann das macht? Dann sprich es an und kläre das offen mit Deinem Mann.

Ich könnte es eher nachvollziehen, wenn ihr keinen Sex mehr in der Beziehung hättet, da fehlt einem als Frau ja auch etwas..., aber das ist ja nicht der Fall.

Sich um einen Mann "bemühen" wie Du schreibst, bringt auch in den wenigsten Fällen etwas Gutes hervor, da muss schon etwas vom Gegenüber kommen, was ich hier nicht erkennen kann.

Wenn Du fremdf... willst, versuche es doch, aber sei Dir der Konsequenzen bewusst. Mein Mann würde mich hochkant herauswerfen und ich wäre für ihn gestorben, wenn ich so etwas machen würde.

Also: Gib entweder Gas für Sex mit dem Arzt (der evtl. nur nett zu Dir war) und lebe mit den Konsequenzen Deinen Mann zu betrügen; oder lass es sein und genieße Deine tolle Beziehung, die sich viele wünschen würden; oder frage Deinen Mann ob Ihr die Beziehung öffnet.

Ich verurteile keinen für seine Gedanken, aber für geplante Handlungen zum Fremdgehen schon. Das ist für mich unterirdisch schlecht/unmoralisch und da fällt mir bei Dir auch kein Rechtfertigungsgrund ein, da ja angeblich alles in Deiner Beziehung stimmt....

Lg w 43