G

Gast

Gast
  • #1

Fremdgeknutscht - hirnloser, sinnloser Ausrutscher?

Liebe Community!

- Ich(w,22); seit 3 Jahren einen Freund
- sicher, dass es "der Richtige" ist
- zuvor: Beziehungen, die nicht so gut liefen -> kann sagen, dass in jetziger Beziehg. alles stimmt
- bin mir sicher: so einen finde ich so schnell nicht wieder
- DEN Partner verhältnismäßig jung finden u.dann lange Partnerschaft führen entspricht meinen "Idealvorstellungen"

Problem:
- in letzten Wochen mit meinem Leben unzufrieden geworden
- nichts verändert sich/es "bleibt stehen"
- ich studiere (seit 4 J.);wohne noch bei Eltern -> seit Jahren gewohntes Umfeld-keine Veränderg.
- will langsam meine eigene Sache machen/"richtig" erwachsen sein
- Kommilitonen z.B.schon mit 18 ausgezogen, haben WG-Erfahrung od. waren im Ausland
- ist bei mir nicht d. Fall -> dahingehend "noch nichts erlebt"
- möchte "berufstechnisch" noch Erfahrg. sammeln: längeres Praktikum (weiter weg von zuhause, um "raus" zu kommen), vllt. noch Ausland
-> was anderes erleben/sehen, auf eigenen Füßen stehen, mein Ding machen

- beziehungstechnisch plötzl. Zweifel an Idealvorstellung
-> "War es das jetzt?", "Ist es normal, sich nach 3 Jahren mal "so" zu fühlen?" (gibt immer gut u. schlechte Phasen)
- dennoch: keine Gründe, Beziehg. zu beenden od. wegzuwerfen
- immer noch davon überzeugt: ER ist es,ABER es fehlte der "frische Wind"

Wahrscheinlich aufgrund dieser Unzufriedenheit u.dem "ich muss raus",habe ich wohl das dümmste getan,was man tun konnte.
-mich mit Kumpel einfach mal so getroffen - kennen uns seit paar Monaten u. verstehen uns gut
-hatte NICHTS in dieses Treffen gelegt/keine Hintergedanken
-kamen uns später am Abend näher u. küssten uns
-muss ehrlich gestehen: habe nicht geblockt, sondern mitgemacht

Weiß nicht, ob ihr euch vorstellen könnt, wie sehr ich mich dafür verachte. "Ich habe ein schlechtes Gewissen" drückt nicht mal im Ansatz aus, wie es mir geht. Selbst es als "Ausrutscher" od. "schwacher Moment" zu bezeichnen, wäre noch zu nett, denn es war einfach eine riesengroße sinnlose Scheiße!
Habe also fremdgeknutscht (u.nur das!). Das einzige, was mir dann klar geworden ist: ich gehöre zu meinem Partner u. zu niemand anderem. ER ist es wirklich. Aber es musste erst so ne scheiße passieren, damit mir das auch definitiv bewusst wurde.
Das Küssen mit dem anderen war nicht(!) mal so, dass ich sage "wow - das war aber toll!" NEIN!!! Da war nichts, kein kribbeln, kein "wow"...
Muss man erst scheiße bauen, um die Dinge zu schätzen, die man hat?

-werde es meinem Freund nicht sagen
-könnte nicht mal im Ansatz genug erklären, wie sinnlos,hirnlos u. überhaupt schwachsinnig es war
-Beziehg. würde (irgendwann) einen Knacks bekommen - völlig sinnloserweiser

Meine Frage:
Hat jemand von euch so etwas auch schon mal erlebt? So ein "richtiger" (sinnloser) Ausrutscher, wo es sozusagen ein Fehltritt war, der keine Bedeutung hat?
Wie seid ihr damit umgegangen?
Konntet ihr es irgendwann wirklich abhaken/vergessen, weil es keine Bedeutung hatte?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Na überleg' mal, du schreibst hier deinen halben Lebenslauf - als mal ganz ehrlich, sooo wenig scheint dir die Fremdküsserei nun nicht zu bedeuten.
Sonst würdest nicht so viel darüber reden....
Du verstehst, wie ich das meine? ;-)
Falls nicht, schieb' ich das mal auf dein noch sehr jugendliches Alter!
 
G

Gast

Gast
  • #3

Ich bete er kriegt es irgendwie hinten rum raus. Sei ehrlich zu ihm, daß wird weniger kaputt machen wie wenn er es über Dritte erfährt. Und grundsätzlich behaupte ich , daß diese "War es das jetzt schon?"-Frauen nicht für längere Partnerschaften gemacht sind. Ich habe mit einigen davon das Bett geteilt, weil der eigentliche Partner ja so langweilig/zukunftslos war. Für mich selbst sind Frauen wie du zu unstetig für eine Beziehung, auch wenn ich schon häufiger daraus einen Vorteil gezogen habe.

m27
 
  • #4
Ui, das scheint Dir ja richtig nahe zu gehen. Andere könnten das als Kleinigkeit abtun. Aber es beschäftigt dich, und das ist wohl eher das Problem. Vor allem, wenn Du es verschweigen willst.
Ähnliches Thema hatte ich bei meiner damaligen, sehr langjährigen Beziehung (also: sie wars): sie hat es mir etwas verstört und kleinlaut gebeichtet (auch hier: nur knutschen, mit nem guten Kumpel). Ich wollte nur die Bestätigung, dass nicht mehr dahinter steckt, was ich auch sofort glauben konnte. Dann hab ich gelacht und es war ernsthaft alles gut.

halbernster Tip: schick ihm den Link zu diesem Post...
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hallo FS

Du hast sehr gut erkannt was Du falsch gemacht hast und man spürt an deinen Zeilen das Du reue zeigst..

Damit ist aber dann aber auch gut..Du musst dich selber deswegen nicht bis zum Ekzess demütigen. Du hast fremdgeknutscht aber niemand umgebracht..

Ich seh schon die Inqusiteuere hier über dich herfallen.

Man kann Dinge wirklich Thematisieren die keine sind.

Zieh einen Schlussstrich, vergib dir und mach es nicht wieder..

Damit ist dann aber auch gut..

M
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ist mir auch passiert. Habe es meinem Partner nicht erzählt, aus denselben Gründen wie Du es schreibst.
Weisst Du, was mir damals eine gute Freundin gesagt hat?
"Was hatte der (andere), was Du vielleicht an Deinem jetzigen Partner vermisst?"
Fällt Dir dazu was ein? Irgendeine Eigenschaft, kann auch nur äusserlich sein, oder ein Lachen, irgendwas.

Aber ich rate Dir von Herzen: Schieb Dir nicht allzu große Schuldzuweisungen zu. Du scheinst ja fürchterlich darunter zu leiden. Akzeptiere es einfach für Dich, was Du getan hast. Lass die Zeit vergehen, es wird immer weniger, daran zu denken.
Wenn es für Dich wirklich Dein Partner ist, dann seid ihr auch noch in vielen Jahren ein Paar und Du wirst sehen: die Erinnerung an das, was Du getan hast, wird weniger.
Die Freude, mit Deinem Partner zusammenzusein wird überwiegen und Du wirst vielleicht nie wieder so eine DUmmheit machen

alles gute!
w/43
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ja hab ich. Abhaken, vergessen, weitermachen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Nein, kann man nicht vergessen, ist ein deutliches Zeichen das es vorbei ist und das du keine Lust mehr hast. Du hast ja auch alles ganz genau erklärt. Auch wenn du deinem Freund nichts sagst, bleibt es wie es ist. Kommt ja auch drauf an mit wem und wo, ob nicht was getratscht wird, das es eh rauskommt. Du bist im Grunde wenn du mal ehrlich bist auf dem Weg zur Warmwechslerin. In deinem Alter ist es aber auch normal das man noch nicht den endgültigen Partner gefunden hat. Wir leben ja nicht ein den 50ern wo man dann in dem Alter langsam mal heiraten musste.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Für mich klingst du, mit Verlaub, ein wenig nach Drama Queen.


Mal der Reihe nach:

Du hast Fremd geküsst. Das ist vielleicht nicht die feine Art, aber, wenn es nicht öfter vorkommt auch kein Weltuntergang, das ist weit von Fremdgehen entfernt. Gefallen hat es dir auch nicht.

Vorallem, wie du ja schreibst, weißt du seitdem, dass du definitiv bei Ihm bleiben willst. So gesehen hatte das Fremdküssen doch durchaus einen Sinn, nämlich den, dich zum Nachdenken zu bewegen, was du eigentlich willst. Ich halte es für legitim, es ihm nicht zu sagen (im Gegensatz zum Fremdgehen). Hefte es unter Ausrutscher ab und fertig, es rechtfertigt kein andauerndes, schlechtes Gewissen. Nutze es, um Ihm zu zeigen, dass du ihn willst (dezent natürlich).


Mal ganz davon abgesehen würde ich dir aber raten, wirklich langsam bei den Eltern auszuziehen, du merkst ja selber, dass es mal Zeit wäre. Du wirst es nicht bereuen, es geht dabei ja um mehr als einfach nur ums Geld für Miete etc. Es geht um das Gefühl, jetzt erwachsen zu sein, flügge sozusagen. Es wird höchste Zeit!


Viel Glück
 
G

Gast

Gast
  • #10
Genau diese Erfahrungen mit Frauen (ich bin der Affärenmann) sind es, die mich von einer festen Partnerschaft abhalten.
Der lange Lebenslauf im ersten Beitrag tut nichts zur Sache. Ich finde es furchtbar, wenn Frauen immer versuchen, die Verantwortung reflexartig abzuwälzen.
M30
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich bete er kriegt es irgendwie hinten rum raus. Sei ehrlich zu ihm, daß wird weniger kaputt machen wie wenn er es über Dritte erfährt. Und grundsätzlich behaupte ich , daß diese "War es das jetzt schon?"-Frauen nicht für längere Partnerschaften gemacht sind. Ich habe mit einigen davon das Bett geteilt, weil der eigentliche Partner ja so langweilig/zukunftslos war. Für mich selbst sind Frauen wie du zu unstetig für eine Beziehung, auch wenn ich schon häufiger daraus einen Vorteil gezogen habe.

m27

Moment mal - du hoffst, die FS fällt tüchtig auf die Nase. Du verachtest sie für ihren Ausrutscher. Du verachtest Frauen sowieso, denen sowas passiert.
Was dich nicht daran hindert, mit ihnen ins Bett zu gehen, mit Frauen, von denen du wusstest, dass sie eine Partnerschaft haben.

Merkst du eigentlich nicht selber, wie krank das ist?

Der FS ist ein Ausrutscher passiert. Bedauerlich, hätte nicht sein sollen. Sie macht sich deswegen die allerschlimmsten Vorwürfe.
Du machst dir keine, wenn du mit vergebenen Frauen Sex hast.

Geht's noch?

Die Haltung der FS, die das schlechte Gewissen ohne Ende plagt, ist unendlich viel respektabler als dein Verhalten.
Du hoffst, dass ihr Freund rauskriegt, was passiert ist. Hoffst du auch, dass die Partner der Frauen, mit denen du ohne Probleme ins Bett steigst, auch rauskriegen, was gelaufen ist?
Das du - ja, auch DU - mal richtig einen draufkriegst von einem Mann, an dessen Partnerin du dich vergriffen hast? Aber du bist ja nicht Schuld, sie hat sich dir angeboten und aufgedrängt. Aber vergewaltigt hat sie dich nicht, oder?
 
G

Gast

Gast
  • #12
Liebe FSin,

wenn du ihn wegen solcher Kleinigkeiten bereits belügst, dann wird das nichts mit der großen Liebe. Mach dir klar, warum du emotional fremdgegangen bist, sprich offen darüber mit deinem Partner, und alles wird gut. Verheimliche es ihm, und er wird es sowieso irgendwann mitbekommen - mit sehr unschönen Folgen.

Meine Güte, du hast ja keinen ungeschützten ONS hingelegt. Also sei eine starke Frau und sprich mit deinem Partner.

M
 
G

Gast

Gast
  • #13
Hak es einfach ab. Du bist sehr jung, für mich ein halber Teenager, der seine ersten Liebeserfahrungen sammelt und daher noch um jeden kleinen Wind einen großen Trubel macht. Besser du lebst dich heute aus, als später. Und ein Kuss ist wirklich keine große Sache.

Mir hat auf ner Party auch mal jemand unverhofft die Zunge in den Rachen gesteckt, während ich in einer guten Beziehung war. In meiner langjährigen Beziehung gab es sicher 9 andere Personen, dir mir mal nen Feuchten aufgedrückt haben, ebenso wie meinem Partner, was ich sogar gesehen habe. Nicht der Rede wert und es hat ja nichts zu bedeuten. Du wirst im Laufe deines Lebens permenant von anderen Menschen angegraben oder verführt.

Besser wäre allerdings, du sprichst mit deinem Partner darüber, denn scheinbar macht dich diese kleine Sache ziemlich fertig. Ich bin immer für Ehrlichkeit. Warum sollte man etwas verheimlichen? Wer Mumm in der Hose hat, macht den Schnabel auf. Und das ist gleich mal ein Test wie verständnisvoll der Partner reagiert oder ob er sofort schluss macht. Willst du wirklich eine lebenslange Beziehung, dann kannst du dich auf einige Verehrer und auch Verehrereinnen seitens deines Partners gefasst machen und einige Liebestragödien!
 
G

Gast

Gast
  • #14
Du schreibst wirklich wie eine 18-jährige FS, warum so ein unfassbar langer Text für einen kurzen Sachverhalt?! Auf mich machst du einen sehr naiven Eindruck, wenn du fremd küsst und freiwillig (!) mitmachst hast du dich wohl noch nicht richtig ausgelebt. Sag es ihm einfach, Lügen bringen nichts und gehören in keine gesunde Beziehung.

PS: Ich finde es auch heftig mit 22 schon zu sagen das man den richtigen Partner auf Lebenszeit gefunden hat. Insbesondere dann wenn man wie du ja selbst schreibst offensichtlich noch nichts von der Welt gesehen hast.
 
  • #15
Ich würde ein bisschen strategisch vorgehen, aber ihm schon alles zeigen. Erst Deine ganze Liebe, sinnlich aber durchaus auch verbal: Beschreibe ihm, was ihn für Dich so unverzichtbar macht, und dann durchatmen und erklären, dass Du Mist gebaut hast, es Dir selbst nicht wirklich erklären kannst, es zutiefst bereust, aber auch nicht möchtest, dass er bei Dir bleibt, nur weil Du ihm Deinen Fehltritt verschweigst. Manipulation ist unvereinbar mit Liebe.

Dein einmaliges Fremdknutschen ist verzeihlich, und es ehrt Dich, dass Du es momentan anders empfindest, aber ich würde mir in jedem Fall einen Partner wünschen, der mich ganz kennt und gerade deshalb trotzdem liebt. Fehler gehören dazu. Wenn er das trotz Deiner massiven Reue nicht verzeihen kann, ist das Band zwischen Euch eh nicht so belastbar.
 
G

Gast

Gast
  • #16
> -werde es meinem Freund nicht sagen

Exakt die falsche Einstellung. Sag's ihm! Meine Freundin hat das auch gemacht und ich habe es durch Zufall aber doch herausgefunden.

Warum ist dein Beitrag eigentlich so unfassbar lang, FS? Dein Lebenslauf ist absolut irrelevant genau wie 90 % der Infos die du gepostet hast.

m 24
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #17

Sehe ich nicht so. Schließlich geht es beim Fremdgehen um den Vertrauensbruch gegenüber dem Partner. Inwieweit das Vertrauen missbraucht wurde, ist dann relativ nebensächlich. Aber das mag jeder Betrogene anders bewerten.

Gehen wir mal von dem unwahrscheinlichen Fall aus, dass dein Freund nicht von Dritten über den Fehltritt informiert wird. Wie möchtest du es denn verheimlichen, wenn dich dein Gewissen so sehr quält? Kannst du wirklich so gut schauspielern?

Ich denke du hast hier, auch wenn du dir darüber nicht im Klaren sein magst, bereits den ersten Schritt in Richtung Trennung getan. Ist aber letztlich auch egal, denn ihr seid Anfang 20 und bereits seit 3 Jahren zusammen. Selbst ohne das Knutschen würde ich eurer Beziehung maximal noch 3 weitere Jahre zugestehen. Danach ist der Käse so oder so gegessen.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ich würde es ihm auch sagen, dass ist nur fair! Ich denke er versteht das schon, war ja wirklich nur ein Kuss oder? Da dein Posting ein bisschen lang ist gehe ich mal davon aus das du auch ein sehr schlechtes Gewissen hast und er dir das auch u. U. auf Dauer irgendwann anmerkt.

w, 18
 
G

Gast

Gast
  • #19
Klar, für dich Abhaken und Vergessen, die einfachste Variante die du doch hören willst, aber welches Verhalten rätst du deinem Gegenüber, sollte das je rauskommen? Warum ich frage? Weil ich weiß, wie sich das anfühlt, der Ar... der Woche zu sein und nein, so sehr ich darüber nachdenke ob es im Vorfeld einen Zeitpunkt gab, wo ich es hätte merken können, dass etwas nicht stimmt, es gab diesen Zeitpunkt nicht. Aber vielleicht musst du die Erfahrung auch irgendwann machen, denn wer weiß, vielleicht sieht dein Partner eure Beziehung ja als genauso öde an wie du und schaut sich schon mal nach Kurzweil um....
 
G

Gast

Gast
  • #20
Drama Queen trifft es. Du tust so als ob Du Dich gleich vor den Zug wirfst und erhoffst Dir dadurch Absolution. "So schlimm war es doch nicht". Schlimm ist, wie Du Dein Leben führst. Alles total spießig und bequem. Auf die selbständigen Kommilitonen eifersüchtig sein, aber selber Geld und Versorgung bei den Eltern genießen. Du willst alles, aber Du strengst Dich nicht an.
Du solltest jetzt auf jeden Fall ins Ausland gehen um Abstand von dieser Beziehung und Deinen Eltern zu gewinnen. Du wirst sonst im nächsten und im übernächsten und in jedem Jahr eine solche Phase kriegen, in der Du unzufrieden den einfachen Ausweg suchst. Jetzt beiß Dich mal durch. Frau, 48
 
  • #21
Hach ja, da hat Frau,48, schon wieder mal Recht.
Deine eigene Unzufriedenheit, das schrieb ja auch M aus#11, musst Du hinterfragen und ändern.
Aber ich wäre spießig genug um eine Beziehung zu einem Mann, der es für mich ist, nicht durch den Auslandsaufenthalt auf' s Spiel zu setzen. Wege zu mehr Eigenständigkeit und Erfolg musst Du Dir selbst überlegen, alles abwägen.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Du hast also EINMAL fremdgeküsst?

Ich weiß nicht, ob man da jetzt so ein Drama von machen sollte. Zumal der Kuss dir ja noch nicht mal etwas bedeutet hat.

Versuche, das zu vergessen. Und wenn dieser Kuss im Grunde sogar bewirkt hat, dass nun meinst, erst recht zu deinem Partner zu gehören, hat es ja fast schon etwas Positives.

Mach das eben nicht wieder.

Wenn du es deinem Freund hingegen beichten wolltest: Du kannst nicht wissen, wie er da reagiert. Möglich, dass er dir dann nicht mehr so recht vertrauen will/kann/wird, weil er denkt: Wenn sie schon andere Männer küsst, dann wird sie vielleicht auch noch weiter gehen.

Aber du bist nicht fremdgegangen, und du willst das offensichtlich auch nicht.

Mach nicht aus einer Mücke einen Elefanten.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Ich finde die Unterscheidung zwischen "Fremdknutschen" und "Fremdgehen" nebensächlich.
Wäre die Fremdknutscherei und die Stimmung besser gewesen, wäre mehr gelaufen.

Ich finde eher den Konnex von frustierender persönlicher Situation zu Fremdknutschen problematisch: Leben läuft blöd, hole ich mir Bestätigung von einem Kumpel.

Ist m.E. eine Frage des Alters und der Reife und im Alter der FSin eher normal.

m
 
G

Gast

Gast
  • #24
Moment mal - du hoffst, die FS fällt tüchtig auf die Nase. Du verachtest sie für ihren Ausrutscher. Du verachtest Frauen sowieso, denen sowas passiert.
Was dich nicht daran hindert, mit ihnen ins Bett zu gehen, mit Frauen, von denen du wusstest, dass sie eine Partnerschaft haben. Merkst du eigentlich nicht selber, wie krank das ist?

Man(n) nennt es gelengtlich auch einfach schlicht Sexualtrieb.

Der FS ist ein Ausrutscher passiert. Bedauerlich, hätte nicht sein sollen. Sie macht sich deswegen die allerschlimmsten Vorwürfe.
Du machst dir keine, wenn du mit vergebenen Frauen Sex hast.

Stimmt, da ich ja in dem Moment Single war und niemanden betrogen habe, dem ich Treue geschworen hätte. Wobei ich mich auch nie wirklich aktiv in eine gut laufende Partnerschaft eingemischt hätte, die Mädels sind eher von sich aus gekommen und haben sich beschwert wie langweilig es doch ist oder wie schlecht der aktuelle Partner sie behandelt.

Du hoffst, dass ihr Freund rauskriegt, was passiert ist. Hoffst du auch, dass die Partner der Frauen, mit denen du ohne Probleme ins Bett steigst, auch rauskriegen, was gelaufen ist?
Das du - ja, auch DU - mal richtig einen draufkriegst von einem Mann, an dessen Partnerin du dich vergriffen hast?

Ich bin einer der wenigen Akademiker, der einer zünftigen Schlägerei nicht abgeneigt ist daher habe ich vor dem Szenario keinerlei Angst. Ich würde mich mit dem Typen dann aber eher mal hinsetzen mit ihm ein paar Bier trinken und über Frauen reden. :)

Aber du bist ja nicht Schuld, sie hat sich dir angeboten und aufgedrängt.

Wenn ich weiß eine Frau ist in einer Beziehung, dann versuche ich nicht sie ins Bett zu ziehen. Gut ich frage auch nicht explizit danach. Mit der Beziehung rücken sie für gewöhnlich dann raus, wenn man unmittelbar vor dem Beischlaf ist. Evtl. soll das nochmal kurz eine Teilschuld auf mich übertragen, bzw ihr Gewissen erleichtern. Und ja auch wenn dus vermutlich nicht glaubst, die meisten vergebenen Damen haben mir den Weg geebnet, da musste ich selbst nur mitziehen und nicht vorauseilen. Eine, die ich zu dem Zeitpunkt ca 1h kannte, hat mir von ihrem Freund erzählt und mich noch im gleichen Satz zu einer Übernachtung bei sich eingeladen... Aber da wirst du sicher auch mir die Schuld geben. Der weiblichen Treue stehe ich jedenfalls durchaus skeptisch gegenüber. Treu sind sie eben nur solange, bis was besseres um die Ecke kommt.

m27
 
G

Gast

Gast
  • #25
Liebe FS,
Du scheinst mir gerade, wie viele Mitmenschen in unserem Alter, an einem Scheidepunkt zu sein. Du verspührst den Wunsch, eigenständig zu werden und somit einen Schritt in Richtung "erwachsen werden" zu gehen. Das ist aber nicht zu verwechseln mit "sesshaft werden". So leid es mir tut...aber Du bist schlichtweg noch nicht so weit, dieses "gemeinsam alt werden" realisieren zu können, auch wenn es Dir scheinbar anerzogen wurde. Ich lese bei Dir ein riesiges Freiheitsbedürfnis heraus. Vielleicht auch eine leichte Verspieltheit.

Ich möchte mich aber von der Pauschalisierung einiger hier distanzieren. Mit 22 muss man nicht mehr so verspielt und nach Freiheit strebend sein, wenngleich Studenten erfahrungsgemäß verstärkt dazu neigen!

Zum "Verschweigen": Auch ich verurteile Fremdknutschen nicht geringer als Fremdgehen. Beides ist ein massiver Vertrauensmissbrauch. Kannst Du damit leben, dass er mit der Wahrheit vielleicht gar nicht mehr Dein Freund wäre? Eure Partnerschaft inkl. Austausch von Zärtlichkeiten also auf falschen Annahmen beruht?

M, 23, bereits im Berufsleben verankert und leidgeprüft vom unverbindlichen Partnerschaftsverständnis ohne Kontinuität vieler Gleichaltriger
 
  • #26
Knutschen ist die Vorstufe zum Sex. Ein sehr intimer Moment. Viele Prostituierte küssen nicht, weil das viel intimer ist und mehr Gefühle auslösen kann als die bloße Penetration. Und viele Männer könnten, ginge es um Leben und Tod, sich eher einen Handjob bei einem anderen Mann vorstellen als einen Zungenkuss.

Ich kann dir keine Absolution geben. Da müsstet ihr euch schon gegenseitig die Freiheit gegeben haben.
 
  • #27
Ich finde es gut, dass du so ausführlich deine Situation umschreibst.... Ich möchte mich nicht als Hobbypsychologe aufspielen. Daher nur 2 knappe Tipps:

1. Das Beichten des Fremdknutschens erleichtert dein Gewissen und belastet deine Beziehung. Behalte es für dich und versuche es für dich zu akzeptieren, dass du mal schwach werden kannst.

2. Was dein Leben angeht bist du in Aufbruchstimmung. Das ist normal in dem Alter und sehr gut....
Binde deinen Partner umfassend mit ein. Rede mit ihm darüber, ermuntere ihn dazu, dass er dich unterstützt. Sag ihm und ermögliche ihm, dass er Schritt halten kann... Lass dich Baer nicht bremsen...

So werden Jahre folgen, die Euch zusammen schweißen und ich so viel weiter bringen!
 
G

Gast

Gast
  • #28
Viele Prostituierte küssen nicht, weil das viel intimer ist und mehr Gefühle auslösen kann als die bloße Penetration. Und viele Männer könnten, ginge es um Leben und Tod, sich eher einen Handjob bei einem anderen Mann vorstellen als einen Zungenkuss.

Ich kann dir keine Absolution geben. Da müsstet ihr euch schon gegenseitig die Freiheit gegeben haben.

Was für ein schrecklicher Kommentar! Küssen ist intimer als Penetration? Im Prostitutionsgewerbe vielleicht, ansonsten eher nicht. Der Kuss ist ein gesellschaftlich bedeutungsvolles Kommunikationsmittel mit langer Historie. In nicht wenigen Kulturen ist sogar ein Kuss unter Männern völlig normal.

Liebe FS, mit 22 Jahren bist du noch sehr jung. Es ist verständlich das man in dem Alter etwas erleben will und manchmal garnicht so genau weiß, was man denn nun will. Ich an deiner Stelle würde es meinem Partner beichten. Es ist nicht so schlimm, wie du es selbst empfindest. Wenn ihr zwei euch liebt und füreinander bestimmt seid, so wird diese Lappalie keinen Bruch eurer gemeinsamen Zukunft bedeuten.

w
 
G

Gast

Gast
  • #29
Wenn ihr zwei euch liebt und füreinander bestimmt seid, so wird diese Lappalie keinen Bruch eurer gemeinsamen Zukunft bedeuten.

Ob es tatsächlich nur eine Lappalie war, entscheidet alleine der Freund. Schließlich ist er derjenige, dessen Vertrauen missbraucht wurde.

Ich habe Beziehungen schon deshalb beendet (trotz Liebe). Dennoch ist es natürlich ratsam, ehrlich zu sein.
 
G

Gast

Gast
  • #30
@FS:
Ich finde es nicht gut, dass du auf Grund deiner derzeitigen Selbstzweifel am Leben und überhaupt, deiner Langeweile und Unsicherheit solche Aktionen setzt. Herumknutschen mit einem X-beliebigen Mann, den du nicht mal erotisch anziehend fandest wird da wenig helfen, außer dass du diesen Menschen als Kumpel verspielt hast und dich erpressbar machst.
Was passiert beim nächstenmal wenn es dir so geht?
Klaust du dann irgendwas oder gehst fremd, weil dir langweilig ist oder du mit deinem Leben unzufrieden bist? Das kann ja keine Lösung sein und geht am eigentlichen Problem vorbei. Außerdem macht es dich zu einem leichten Spielball für Menschen, die dich für ihre Zwecke ausnützen wollen.

Ich halte dir deine Jugend und Unerfahenheit zugute.
 
Top