• #1

fremdgehen beim Kennenlernen

Hallo Zusammen,

Ich habe einen Mann im Januar kennengelernt. Erstmal völlig unverbindlich wohin das laufen soll. Vor allem von meiner Seite aus. Im Lauf des Monats haben wir unter Alkoholeinfluss miteinander geschlafen und er meinte, dass er sich nicht nur Freundschaft vorstellen kann. Ich sagte direkt, dass ich nicht wüsste ob es die Richtung ist, in die ich gehen möchte.
Anfang Februar hatte ich was mit einem Mann, den ich schon länger kannte. Ich habe mich weiter mit dem neuen getroffen um herauszufinden, ob nicht doch Gefühle entstehen können. (Kontakt via WhatsApp war zu dem anderen Mann da, zwar nicht proaktiv aber auch nicht abblockend eher neutral.)
im April sind wir offiziell ein Paar gewesen, wo wir uns beide zu der Beziehung bekannt haben.
Den anderen habe ich im März ein letztes Mal gesehen und habe da eindeutig bemerkt, dass ich diesen Menschen nicht mehr im Leben haben möchte.
War es Betrug, da der neue bereits vorher schon geäußert hat, dass er Interesse an mir hat?
 
  • #3
Hallo Freanzi,
warum denkst Du nach einen halben Jahr fester Beziehung darüber nach, ob es in der Unverbindlichen-Kennenlernphase bevor Ihr richtig zusammen ward "fremdgehen" war?
Was ist der Anlass, das Du dir jetzt darüber Gedanken machst?
 
  • #5
Ist doch egal, du bist jetzt mit deinem Partner zusammen und alles ist gut (oder?), also was spielt das für eine Rolle? Du musst es ihm ja nicht en detail erzählen. Solange für dich alles okay ist, lass es doch einfach, wie es ist, und sei zufrieden.
w27
 
  • #6
im April sind wir offiziell ein Paar gewesen, wo wir uns beide zu der Beziehung bekannt haben.
Den anderen habe ich im März ein letztes Mal gesehen und habe da eindeutig bemerkt, dass ich diesen Menschen nicht mehr im Leben haben möchte.
War es Betrug, da der neue bereits vorher schon geäußert hat, dass er Interesse an mir hat?
Hier vermischen sich zwei Ebenen. Ein Fremdgehen, wie ich es verstehe, war es nicht. Ihr wart ja noch kein Paar. Zwei eisen im Feuer zu halten scheint nicht ungewöhnlich. Die Moralische Komponente musst du hier für dich selber klären. Da hat ein jeder wohl einen anderen Kompass.
ABER, wäre mir das passiert würde ich mich fragen, warum ich der alten Bekanntschaft Raum geben konnte, obwohl ich eigentlich damit beschäftigt war mich auf einen anderen Mann einzulassen.
Ich wäre zu dem Schluss gekommen, das es beide wohl nicht für mich sind. Wenn ich mich verliebe, passt da kein anderes Blatt mehr zwischen. Mir wird durch deine Frage nicht klar ob du mittlerweile wirklich aufrichtig verliebt bist oder ob es eher eine Kopfentscheidung ist? Ich rate dir das für dich mal aufzudröseln.
Solltest du heute Glücklich sein, solltest du dich mit dieser Frage nicht belasten und dein Glück genießen.
 
  • #8
Fremdgehen war es nicht. Du hattest zwei Verehrer, wo alles offen war.
ABER, wäre mir das passiert würde ich mich fragen, warum ich der alten Bekanntschaft Raum geben konnte, obwohl ich eigentlich damit beschäftigt war mich auf einen anderen Mann einzulassen.
Ich wäre zu dem Schluss gekommen, das es beide wohl nicht für mich sind. Wenn ich mich verliebe, passt da kein anderes Blatt mehr zwischen. Mir wird durch deine Frage nicht klar ob du mittlerweile wirklich aufrichtig verliebt bist oder ob es eher eine Kopfentscheidung ist? Ich rate dir das für dich mal aufzudröseln.
Genau das Gleiche empfinde ich auch. Der erste Mann ist erst keine Ahnung, ob man Beziehung möchte, auch nach dem Sex unter Alkoholeinfluss weiß man es nicht, ob man Kontakt will. Da man nicht wirklich überzeugt ist, testet man noch einen anderen, ob nicht hier Gefühle sich entwickeln, passiert aber auch nicht und dann enttäuscht einer Dich mehr als der andere und schon ist dieser Raus aus deinem Leben gekickt und der andere, der Dich noch nicht enttäuschte, ist jetzt dein Freund, aber liebst du ihn jetzt oder bist du nur aus Mangel an Freunden, erfüllenden Hobbys und Gelegenheiten weitere Männer kennenzulernen, mit ihm zusammen und weil nach 3 Monaten eine Entscheidung für und wider den Kontakt fortzuführen bei Euch anstand?
 
  • #9
wäre mir das passiert würde ich mich fragen, warum ich der alten Bekanntschaft Raum geben konnte, obwohl ich eigentlich damit beschäftigt war mich auf einen anderen Mann einzulassen
Wenn das ihr heutiger Freund heraus finden würde, wäre genau dieser Punkt das Problem für ihn. Es geht ja nicht darum, dass die Fragestellerin noch heraus finden wollte, ob der andere über die sexuelle Anziehung hinaus noch in Frage käme. Es geht um das Gefühl, dass ihr Freund sie am Anfang nicht umgehauen hat. Denn ansonsten, wäre der andere Kerl wirklich völlig reizlos gewesen.
(Aber vielleicht ist das auch nur eine Ansicht von @Dingens und mir)
 
  • #10
War es Betrug, da der neue bereits vorher schon geäußert hat, dass er Interesse an mir hat?
Du hast keine Beziehung in Aussicht gestellt, vielmehr den Ausgang offen gelassen und hast offensichtlich auch keine Exklusivität mit ihm vereinbart. Man kann in diesem Zeitraum der möglichen Beziehungsbahnung nicht wie selbstverständlich Monogamie erwarten. Wenn man das anstrebt muss man das so kommunizieren und vereinbaren.
 
  • #12
War es Betrug, da der neue bereits vorher schon geäußert hat, dass er Interesse an mir hat?
Stelle Dir doch einfach mal den umgekehrten Fall vor, ob Du es dann als Betrug empfinden würdest?

Also den Fall, dass Du Dich um einen Mann bemühst, mit ihm Sex hast und Du ihm mitteilst, dass Du eine richtige Beziehung möchtest. Er antwortet dann, dass er sich noch nicht sicher ist, wo das alles hinführt. Ihr trefft Euch aber weiter und er kennt dabei dann auch Deine Wünsche nach richtiger Beziehung. Ein paar Monate später erklärt ihr dann beide, dass ihr Euch beide als Paar betrachtet und beide eine feste Beziehung wünscht. Dann erfährst Du, dass er nach Eurem ersten Sex und Deinem Wunsch nach fester Beziehung noch mit anderen Sex hatte.

Würdest Du das dann als Betrug empfinden?

Was hättest Du in diesem Fall getan, wenn er Dir nach Eurem Sex und Deinem Wunsch nach richtiger Beziehung ein paar Wochen später offen mitgeteilt hätte, dass er mit einer anderen Sex hat. Hättest Du dann Dich noch weiter mit ihm getroffen und weiterhin eine richtige Beziehung mit ihm gewünscht?
 
  • #13
Für mich war es kein Betrug, du warst auf der Suche nach Klärung deiner Gefühle. Betrug wäre es ab April gewesen, als ihr beschlossen habt, ein Paar zu werden. Genau aus diesem Grund erklärt man sich ja gegenseitig, daß man sich jetzt in einer Beziehung fühlt.
 
  • #14
Ich würde auch sagen kein Betrug aber aus meiner Sicht warst du an deinem jetzigen Partner nicht wirklich interessiert, da du je doch lieber den anderen "ausprobieren" wolltest.
Wie kam dann das Interesse an dem zunächst verschmähten Partner? Was ist jetzt anders als zu dem Zeitpunkt als du den ersten Anlauf mit ihm hattest?
Für mich hat es einen seltsamen Beigeschmack wenn man jemanden erst ablehnt (man hat ja dafür in der Regel Gründe), dann versucht man es mit jemand anderem und wenn derjenige dann nicht die Erwartungen erfüllt dann besinnt man sich auf den ersten...
Ich würde mich auf keinen Mann einlassen, der erst meint, eine andere wäre besser und wenn die dann nix ist bin ich plötzlich ganz toll. Nein danke. Ich möchte jemanden, der genau weiß, was er an mir hat.
 
  • #15
War es Betrug, da der neue bereits vorher schon geäußert hat, dass er Interesse an mir hat?
Dafür gibt es keine allgemeingültige Definition. Die entscheidende Frage ist wohl eher: Wie würde das dein Freund empfinden?

Für manche ist paralleles Daten (Vögeln) ein NoGo, ein Zeichen von Charakterschwäche, für andere Unehrlichkeit und für wieder andere völlig legitim, solange nicht beide es als Beziehung definieren. Wie dein Freund das sieht, kann dir hier keiner sagen.

So wie du das schilderst hört sich das für mich nach "mal sehen, wer der bessere ist" an. Höre mal in dich hinein, ob du deinen Freund wirklich liebst.
 
  • #16
Danke zusammen für den vielen Input, hätte ich so nicht mit gerechnet.
Im Endeffekt ist es so wie Heini und einige andere meinten. Es ist egal was andere dazu meinen, sondern wie er es schlussendlich sieht und das ist jetzt auch ziemlich klar geworden.

ich bin mir sehr sicher, was ich für diesen Menschen fühle, wie es sich anfühlt bei ihm zu sein. wir hatten bereits Gespräche, wie wir diese Beziehung zukünftig gestalten wollen und waren uns da einig.

Am Ende kann ich an seiner Sicht nichts ändern, was okay ist. Ich kann’s zukünftig besser machen.
 
  • #17
War es Betrug, da der neue bereits vorher schon geäußert hat, dass er Interesse an mir hat?
Nein, Du hattest doch vorher klar geäußert, dass Du nicht weißt was es werden kann mit euch (Unverbindlichkeitsphase) und ihr wart beide direkt zu Anfang betrunken miteinander im Bett. Das sollte man nicht überbewerten und genau das hast Du nicht getan, sondern Dir noch 2 Monate genommmen um zu entscheiden welcher von beiden Männern es nun für Dich werden soll.

Warum machst Du Dir nun ein Problem daraus, dass Du transparent agiert hast? Liegen Deine Gedanken an seinem Umgang damit - Konflikt zwischen euch?

Es ist egal was andere dazu meinen, sondern wie er es schlussendlich sieht und das ist jetzt auch ziemlich klar geworden..... Am Ende kann ich an seiner Sicht nichts ändern, was okay ist.
Also Klartext: er ist irgendwie dahinter gekommen und ist nicht begeistert, stellt die Beziehung infrage oder hat sie bereits beendet.
Da kannnst Du nichts machen, es geht um grundlegende, nicht miteinnander kompatible Werte.

Was willst Du denn besser machen? Bleib besser bei Dir und Deinen Bedürfnissen, statt Dich für einen Mann zu verbiegen/ihm alles Recht zu machen, den Du noch garnicht kennst und bei dem Du zu dem frühen Kennenlernzeitpunkt garnicht wissen kannst, ob es passt.

Du bist leichtfüßig unterwegs. Sex ist für dich eine Spassangelegenheit, parallel und betrunken mit nahezu Unbekannten geht für Dich gut.

Du brauchst einen Partner der das genauso sieht und für sich handhabt (denn nur dann versteht er es und macht kein Drama drum), statt einen auf Nonne zu machen, Dir bereits Zwänge gegen Dein Naturell für einen Menschen aufzuerlegen, den Du noch garnicht kennst und von dem Du auch nach ein paar Monaten garnicht wissen kannst, ob es dauerhaft was wird - eher nicht bei solchen unterschieden im Wertesystem.

Du liebst ihn jetzt und er macht ein Drama um die für Dich längst vergangene Nebensächlichkeit.
Du liest Dich nicht sonderlich glücklich und genau so läuft es, wenn man sich mit einen nicht passenden Menschen in Partnerschaft versucht.
 
  • #18
Das sollte kein Problem sein, ausplaudern würde ich es dennoch nicht. Den Kontrollverlust unter Alkoholeinfluss würde ich überdenken…
 
  • #19
Das sollte kein Problem sein, ausplaudern würde ich es dennoch nicht. Den Kontrollverlust unter Alkoholeinfluss würde ich überdenken…
Am Ende kann ich an seiner Sicht nichts ändern, was okay ist.
Scheinbar hat er es ja erfahren.
Für mich ist es kein Betrug, aber wäre ich der Mann, fände ich es auch nicht so geil. Wenn er ja von Anfang an von dir begeistert war, dann hätte er sich das sicher auch von dir gewünscht. Dass du in der Phase Sex mit jemand anderem hattest, unterstreicht deine Unsicherheit in Bezug auf ihn. Ich hätte an seiner Stelle Bedenken, dass ich nur der Notnagel war.
Wenn die Beziehung jetzt sehr gut läuft, wird er aber sicher darüber hinwegkommen.
 
  • #20
Also ich war mal in der Situation, dass der Mann den ich gedatet habe Sex mit einer anderen Frau hatte. Für mich hat es sich durchaus wie Betrug angefühlt. Es war einfach verletzend, denn ich war ja schon verliebt in diesen Mann. Gut, er hatte auch nicht erwähnt ( wie du es getan hast) dass er sich nicht sicher ist oder ähnliches. Es ging Richtung Beziehung.
Ich finde es gibt da schon nochmal einen Unterschied beim Paralleldating. Nach dem 3 Date sollte ( meiner Meinung nach) doch entschieden werden ob ich eine Kennenlernphase starten möchte und mich erstmal darauf konzentriere oder nicht. Alles andere hat für mich auch einen faden Beigeschmack!
 
  • #21
Am Ende kann ich an seiner Sicht nichts ändern, was okay ist. Ich kann’s zukünftig besser machen.
Ja, es wäre für mich auch Betrug, wenn ich mit einer Frau Sex habe und sie parallel noch mit einem anderen, ohne dass ich das weiß und somit frei über diese Situation nachdenken und meine Entscheidung informiert treffen kann.
Ganz einfache Fakten, ganz unabhängig von Alkohol und Beziehungsgesprächen.

Wenn das die Frau anders handhabt und nicht mal auf die Idee kommt, dass ich das so betrachten könnte, sind unsere Standards einfach zu unterschiedlich.
 
  • #22
Ja, es wäre für mich auch Betrug, wenn ich mit einer Frau Sex habe und sie parallel noch mit einem anderen, ohne dass ich das weiß und somit frei über diese Situation nachdenken und meine Entscheidung informiert treffen kann.
Ganz einfache Fakten, ganz unabhängig von Alkohol und Beziehungsgesprächen.

Wenn das die Frau anders handhabt und nicht mal auf die Idee kommt, dass ich das so betrachten könnte, sind unsere Standards einfach zu unterschiedlich.
Ach ich hatte es erst so verstanden, dass sie das eine komplett eingestellt hatte während das andere lief. Jetzt habe ich nochmal nachgelesen und das hört sich danach an, als hätte sie beides parallel am Laufen gehabt. Wenn das so ist gebe ich dir völlig recht.
 
  • #23
Im Lauf des Monats haben wir unter Alkoholeinfluss miteinander geschlafen und er meinte, dass er sich nicht nur Freundschaft vorstellen kann. Ich sagte direkt, dass ich nicht wüsste ob es die Richtung ist, in die ich gehen möchte.
Keine Leidenschaft für den Mann hast du empfunden.
Anfang Februar hatte ich was mit einem Mann, den ich schon länger kannte.
Also für den hast du eher was empfunden, aber der will dich wohl nicht so wirklich?
Ich habe mich weiter mit dem neuen getroffen um herauszufinden, ob nicht doch Gefühle entstehen können.
Quatsch.
(Kontakt via WhatsApp war zu dem anderen Mann da, zwar nicht proaktiv aber auch nicht abblockend eher neutral.)
Hattest du die Hoffnung, ob es was werden könnte?
im April sind wir offiziell ein Paar gewesen, wo wir uns beide zu der Beziehung bekannt haben.
Gratuliere!
Den anderen habe ich im März ein letztes Mal gesehen und habe da eindeutig bemerkt, dass ich diesen Menschen nicht mehr im Leben haben möchte.
Warum wohl?
War es Betrug, da der neue bereits vorher schon geäußert hat, dass er Interesse an mir hat?
Es hängt von der Definition von Betrug ab. Für mich ist eindeutig: du hast keine richtigen Gefühle für den Mann, mit dem du gerade zusammen bist. Punkt.
Gruß
W Ü35
 
Top