Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Frage an die Frauen, hattet Ihr schon einmal einen

Seid Ihr damit klar gekommen? Mit den Reaktionen der Umwelt, mit Eurem inneren Zwiespalt? Ich hoffe auf Antworten von Frauen, die es durchgezogen haben - also mit diesem Mann zumindest länger zusammen waren.
 
G

Gast

  • #2
Hallo FS,
ich hatte mal einen richtig hässlichen Freund. Er war einfach wiederlich und hässlich wie die Nacht. ;-) Ich wusste selbst nicht, wieso ich mit ihm gerne Zeit verbringen wollte, ich war damals ein sehr schönes junges Mädchen und hatte genug Auswahl.
Ich glaube er hatte einfach ein gutes Herz und war eigentlich ein sehr lieber Mensch. Ich glaube ich habe das gespürt und deshalb mochte ich ihn.
Allerdings hatte er richtige Probleme mit sich selbst. Er war auf dem "Selbstzersörungs-Trip" wie er selbst gesagt hat. Und weil er sich selbst nicht mochte, konnte er nicht damit umgehen, dass ich ihn mochte. Er hat immer versucht mich mit Worten zu verletzen und schließlich war er es, der die Beziehung beendet hat.
Tja, was soll man machen. So ist die Jugend. :)
Warum fragst Du überhaupt?

Alles Gute!
 
G

Gast

  • #3
Was heißt häßlich?
Meinst du wirklich Freundschaft - ohne intime Kontakte?

Ich denke eher du meinst Beziehung bzw. Partner ...
Nicht umsonst heißt es ja, die Schönheit eines Menschen läge im Auge des Betrachters.

Ich hatte schon eine längere Beziehung mit einem Mann, der meinem Schönheitsideal nicht entsprach. Im Laufe eines ausgedehnten Kennenlernens habe ich ihn aber menschlich so schätzen gelernt, dass mir dies irgendwann nicht mehr auffiel - es wurde Liebe.

Mit den Äußerlichkeiten hatte ich dann kein Problem mehr und in dem Moment, wo man zu einem Menschen steht, können auch abfällige Bemerkungen von Außen nichts ausrichten.
(Unsere Beziehung ist Jahre später wegen anderer Dinge, als Äußerlichkeiten auseinander gegangen)
 
G

Gast

  • #4
Für mich ist der Gesamteindruck wichtig. Die Ästhetik, also das Äußere eines Mannes, muss zu seiner Persönlichkeit passen. Es geht mir nicht um weder Haarfarbe, Augenfarbe oder Kleidung. Aber der Mann darf weder, dick, hässlich oder ungepflegt wirken. Er soll Harmonie und Selbstbewusstsein ausstrahlen, und das Äußere soll mit seiner Persönlichkeit harmonieren. Ich könnte nicht mit einem hässlichen Freund liiert sein, und es wäre mir peinlich, wenn die Umwelt mir sagen würde, mein Freund sei hässlich. Es geht einfach nicht. Männer schauen ja auch auf das Äußere einer Frau! Und dann kann man noch so häufig von den sogenannten inneren Werten reden, das Äußere ist ein wesentlicher Faktor. Man sagt ja auch, dass intelligente, harmonische Menschen auch häufig - also statistisch gesehen - schöner sind oder wirken.
Es ist ungerecht, ich weiß, aber ich will einen Mann, der auch - also neben vielen anderen Faktoren - gut aussieht. Ich denke, ich habe ihn vor ein paar Tagen gefunden; ich bin verliebt in einen tollen Mann !!!
 
G

Gast

  • #5
Gegenfrage: Was ist denn "hässlich"...?

Wenn es funkt, dann achte ich nicht darauf, wie eine/r aussieht und was andere sagen könnten. Wenn! es funkt...
 
G

Gast

  • #6
Ich hatte tatsächlich mal etwas mit einem, in meinen Augen, nicht so ganz hübschen Mann. Was mich aber am meisten an ihm störte war sein "altmodischer" Kleidungsstil und z.T. "spießiges" Verhalten. Die Unterhaltungen waren hervorragen, wir haben uns auch auf Anhieb super verstanden und haben ansonsten auch einige andere interessante Gemeinsamkeiten entdeckt. Der Sex war auch klasse.

Trotzdem hatte ich die ganze Zeit immer das Gefühl, dass ich nicht wirklich zu ihm stehen konnte. Mir war es dann auch mehr und mehr "peinlich" mit ihm zusammen gesehen zu werden. Mehr und mehr haben sich dann außerdem die o.g. Faktoren eingeschlichen, bis es für mich unerträglich wurde und ich das ganze dann beendete.

Ich denke, wenn Du diesen Mann aber wirklich in allem toll findest und Du ihn liebst, wirst Du ihn auch irgendwie wiederum "schön" finden. Horche in Dich hinein und denke daran, was Du an ihm schätzt und ob Du mit seinen negativen Seiten auf die Dauer leben könntest. Ansonsten "probiere" ihn einfach mal eine Zeit lang aus, gib Euch eine Chance und entscheide dann...

Viel Glück mit Deiner Entscheidung!
 
G

Gast

  • #7
Zu diesem Thema fällt mir (m 59) immer ein Wort von dem griechischen Philosophen Platon ein:
"Will sich Geist und Seele laben, will das Auge auch was haben!" - Noch Fragen?
 
G

Gast

  • #8
@#6
Ja, wie sieht es hiermit aus?

"Will sich Geist und Seele laben, soll man nicht auch noch klagen!"
 
G

Gast

  • #9
Ja, aber es war mühsam. Es ist keineswegs einfacher, wie man annehmen könnte. Von Dankbarkeit und Zuwendung keine Spur. Wie #1 es beschreibt, er findet sich selbst so unmöglich, dass er es die ganze Zeit beweisen muss. Das treibt einen weg. Erstaunt war er allerdings, als ich mich trennte, dabei hatte er sich nicht mehr gemeldet. Hä?
 
G

Gast

  • #10
Wenn der Mann ein richtig gutes Herz hat, dann ist mir sein Äusseres egal. Sollte dieses aber nicht der Fall sein, was soll ich dann mit einem nicht so schönen Mann?
 
G

Gast

  • #11
Für mich würde auch kein hässlicher Mann in Frage kommen. Aber hässlich ist ja immer relativ. Das ist für jeden Menschen anders.

Ich habe das gleiche Problem mit meinem neuen Freund gehabt. Er trug echt Sachen, das haben sich mir die Fußnägel hochgerollt. Wenn man selbst ein modebewusster Mensch ist und auch im Allgemeinen auf sein Äußeres achtet stört es einen wenn man jemanden an seiner Seite hat bei dem es anders ist.
Dazu will ich aber ganz klar sagen, dass wir Frauen es mit unserem Charme doch oft sehr leicht haben den Mann unauffällig ein kleine wenig in eine andere Richtung zu "schubsen".

Liebe FS, verusch doch einfach mal deinen Freund mit einer Shoppingtour oder einem Besuch eim Friseur zu überraschen. Lass deinen weiblichen Charme spielen aber setz ihn nicht unter Druck. Er sollte eher nicht merken wie du in kleinen Schritten sein Aussehen veränderst.
Aber es kann funktioneren und es kann sich eine Situation einstellen mit der irgendwann beide leben können (du musst eben auch Kompromisse machen wenn du ihn liebst).

Mein freund kriegt übrigens immer schöne Pullover oder Hemden von mir geschenkt zu allen möglichen Anlässen die sich so bieten. ;o)))

Viel Glück!
 
G

Gast

  • #12
Es gibt genug Männer mit "guten Herzen" die toll aussehen.
Ich hatte noch nie einen hässlichen Mann als Partner, noch nicht mal eine hässliche Freundin!
 
  • #13
Ich hatte zwei Jahre eine Beziehung zu einem Mann, der deutlich weniger attraktiv war, als ich.
Es hat zunächst etwas gedauert, bis ich mich auf ihn einlassen konnte, was bestimmt auch mit den Äußerlichkeiten zu tun hatte. Er war jedoch in seiner Art so wunderbar, dass er mich schließlich doch "verzaubert" hat.
Er hatte anfangs ebenfalls ein Problem damit und argumentierte ähnlich wie in #1 beschrieben: Warum ich ausgerechnet mit ihm zusammen sein wollte, ich könnte schließlich jeden haben.
Mein Gegenargument war dann stets das gleich: Ich will aber Dich!
Irgendwann konnte er es akzeptieren und wir hatten eine sehr schöne Zeit.

Meine Umwelt habe ich dazu nicht befragt, da es mir egal war was die anderen dachten. Und es hat auch niemand "gewagt" eine entsprechende Bemerkung zu machen.
 
G

Gast

  • #14
Ich kenne das auch: Zu seinem Partner nicht richtig stehen zu wollen, wenn er mal wieder grottenhaft-schlecht angezogen ist. Comicsocken, schlechte Farbwahl, uralt Klamotten etc. gehen gar nicht. Klaro, habe ich auch versucht, diesen Menschen anzustupsen. Er hat meine modischen Veränderungen auch bereitwillig und sogar begierig aufgenommen. Aber im Ganzen war es letztendlich zu viel, was mich gestört hat. Es kam immer noch eine Geschmacklosigkeit mehr dazu. Zum Schluss habe ich mich regelrecht geekelt vor ihm.

Einen äußerlich hässlichen Menschen hatte ich nur mal als Affaire. Das war okay. Da niemand davon wusste, konnte ich mich voll ausleben.

@Nr. 6: Habe mir den Spruch gleich mal abgeschrieben. Trifft es voll ins Schwarze!
 
G

Gast

  • #15
die FS
Es geht um keinen Kleidungsstil, die Grundvoraussetzung ist häßlich.

Zu dick, und auch mit 15 kg weniger erwarte ich keine Grundverschönerung. Gesicht, Haare etc. sind leider kein Geschenk Gottes.

Die Außenwirkung ist schlicht nicht schön, sondern .....

Meine beste Freundin war geschockt....
 
G

Gast

  • #16
Ganz schön oberflächlich, diese Elite ...

Ich hatte schon einige Partner, die absolut nicht gut aussehend waren. War mir aber jedes Mal völlig egal, weil ich in sie verliebt war. Wenn man verliebt ist, sieht man über sehr vieles hinweg. Lächerlich, jemanden nicht in Erwägung zu ziehen, nur weil irgendeine optische Komponente nicht perfekt ist. Wenn man am Abend müde und k.o. von der Arbeit heimkommt, wenn man Trost und Hilfe braucht, wenn man kuschelt, wenn man gute Gespräche führt - wo ist da bitte die Äußerlichkeit wichtig???
 
G

Gast

  • #17
#4@#14 (FS): Ich verstehe immer noch nicht, was genau "hässlich" meint...?
Und warum hat Deine Freundin bei Deiner Partnerwahl mitzureden...?
Oder umgekehrt: Lässt Du Dich so von Deinen Freunden bei der Partnerwahl beeinflussen, dass Du es von deren Meinung abhängig machst, wen Du als Partner wählst...?

Ich glaube dass ich den Gedankengang, den ich momentan im Ansatz habe, nicht weiterverfolgen möchte. Zu Deinen Gunsten. Trotzdem viel Glück.
 
G

Gast

  • #18
Ich fand mal einen Mann total unansehlich und habe ihm das auch zu verstehen gegeben, aber er war so verknallt in mich, dass ich das gerne 'mitgenommen' habe, zumal ich damals gerade länger alleine war. Er war einfach überhaupt nicht mein Typ. Irgendwann wurde ihm meine überhebliche Art dann aber zu dumm, und er verabschiedete sich Knall auf Fall. Ich kam nach Hause, und weg war er mitsamt allen seinen Sachen!

Auf einmal habe ich Rotz und Wasser geheult und wollte nur, dass er zurück käme. Leider war er ausgerechnet während meiner Heul-Attacken auf seinem Band verreist und hatte das Handy ausgestellt. Als er zurück kam, stand er am nächsten Tag wieder vor meiner Tür, war sehr überrascht von meinen Gefühlen und versprach mir sofort, wieder zu mir zurück zu kommen.

Danach standen wir gemeinsam auf meinem Balkon und haben in die Ferne geschaut, und ich habe ihn von der Seite heimlich angesehen und gedacht, das ist ja der schönste Mann auf Erden! Wieso, verdammt noch mal, habe ich das vorher nicht gesehen?!
w57
 
G

Gast

  • #19
Es tut mir wirklich leid für alle Menschen, die NUR auf die Äußerlichkeiten achten und sich darüber Gedanken machen! Sie merken nicht einmal, wie armselig ihr Leben eigentlich ist!
Die Schönheit vergeht - Die Menschlichkeit, die Liebe, die Warmherzlichkeit und und und - bleibt.

Es gibt auch in meiner Heimat einen Spruch, der freiübersetzt heißt: " Aus einer schönen Schüssel werde ich nich satt".

Was ich damit sagen möchte: Es kommt darauf an, ob der Mensch mir gut tut, ob ich mich in seiner Gegenwart wohl fühle, ob er mich liebt und mich das auch spüren läßt...

Genauso ist es bei meinem jetzigen Freund, der ganz und gar nicht meinen Vorstellungen (äußerlich) entspricht. Na und? Ich liebe ihn, er liebt mich und die Meinung meiner Freunde oder Bekannten interessiert mich nicht!

w/42
 
G

Gast

  • #20
Ernsthaft hässlich... hmmmm... schwierig....

Ich selbst bin keine Schönheit, hatte jedoch seltsamer Weise immer ziemlich viele Verehrer- ich denke, das lag eher an viel Weiblichkeit und einer fröhlichen, quirligen und sehr eigenwilligen Ausstrahlung. Ich habe dann immer verkündet, wenn ich schon nicht schön sei, dann solle es wenigstens mein Begleiter sein- das war so halb ein Witz, aber eben nur so halb.

Inzwischen hatte ich eine längere Beziehung mit einem klassischen Schönling, der sehr uneitel ist- dabei stellte ich fest, dass es mir fast unangenehm war, wie gut er aussah, nicht, weil ich ihn an eine andere Frau verlieren könnte (bin unfähig zur Eifersucht), sondern es war, bis auf sein wirklich unglaubliches Lächeln, wenn er glücklich war, einfach zu viel, zu ideale Schönheit. Wir haben noch Kontakt, es gibt viele Schwierigkeiten- aber, ganz ehrlich, ein (unter) durchschnittlich aussehender Mann wäre mir wohl lieber- ein bisschen verrückt, nicht wahr?
 
G

Gast

  • #21
Hallo FS,
was meinst du mit häßlich? Stehen die Augen nur zwei Millimeter auseinander, sind die Augenbrauen wie bei einem Neandertaler und auch noch zusammengewachsen, hat e eine verdrehte Hüfte, ist seine Haut von Aknenarben entstellt? Bis jetzt hast Du nur ein Adjektiv hier in die Diskussion geworfen, aber keine Information geliefert. Und ist deine Freundin dein Vormund, dass sie bei deiner Partnerwahl mitentscheiden oder allein entscheiden darf? Gegen Häßlichkeit läßt sich viel tun- gegen Dummheit nicht.
 
  • #22
Eine hässliche Freundin kann ich mir nicht vorstellen, schliesslich möchte ich auch mit ihr intim werden und überhaupt erst einmal Lust haben diese zu küssen. Wenn das nicht gegeben ist, dann wäre es eine Bruder Schwester Beziehung .. wozu soll das gut sein?
Ich kenne einige Frauen die mir gut tun, mit denen ich gern Zeit verbringe, aber was bringt mir das, wenn mein Schwanz nein sagt, wenn sich da kein Gefühl nach mehr einstellt?!
Liebe und Verliebtheit kann man(n) nicht steuern.

Für Frauen gelten halt andere Aspekte, als für Männer.
Ein Mann muss doch nur größer, breitschultriger und gepflegt sein, damit sind für viele die äußeren Grundeigenschaften schon erfüllt.

Für mich als Mann muss mich das Gesicht ansprechen und das tun die wenigsten. Da kann die Frau noch so toll sein. Ohne Knutsch Lust wird das nichts!

Das schöne ist ja immer wieder, wenn Frauen sich auf einen "hässlichen" einlassen und sich dann trennen, kommt der Spruch " Ich verstehe auch nicht, warum ich mit so einer Kröte zusammen sein konnte". Ja ja.. und den hübschen(toller Charakter nicht ausgeschlossen!!) trauern se Jahrelang nach, weil die eben doch mehr berühren.
 
  • #23
Für Frauen gelten halt andere Aspekte, als für Männer.
Ein Mann muss doch nur größer, breitschultriger und gepflegt sein, damit sind für viele die äußeren Grundeigenschaften schon erfüllt.
Ganz so einfach ist es dann doch nicht. Und "gepflegt" ist ein Begriff, der sehr unterschiedlich ausgelegt werden kann, wie diverse Threads hier zeigen.

Aber ich könnte mir auch nicht vorstellen, mit jemandem zusammen zu sein, den ich hässlich finde.
Dabei ist "hässlich" für mich kein absoluter Begriff, sondern liegt (von wirklich wenigen Ausnahmefällen abgesehen) im Auge des Betrachters. In den Medien verbreitete Schönheitsideale (Schauspieler etc.) sind da kein Maßstab - zumindest sind sie es für mich nicht.
So gibt es eben einige Äußerlichkeiten, die einen Mann für mich so unattraktiv machen, dass ich ihn niemals küssen oder Sex mit ihm haben könnte. Da käme nie eine Beziehung zustande. Es gibt aber sehr wohl Männer, die in verschiedenen Punkten erkennbar vom gängigen Schönheitsideal abweichen, die ich persönlich aber nicht als hässlich empfinde. Meine Prioritäten sind eben andere als die der Medien. Insofern kann ich den von der FS genannten "inneren Zwiespalt" (ich mag/liebe ihn aber finde ihn hässlich) gar nicht nachvollziehen.

Was mein Umfeld zur Optik meines Partners sagt, ist mir herzlich egal. Meine Familie und Freunde wollen, dass es mir gut geht. Und wenn sie merken, dass mir jemand gut tut, dann mögen sie ihn dafür. So gehe auch ich mit den Partnern meiner Freunde/Verwandten um und so erwarte ich es auch von erwachsenen, reflektierten Menschen. Wenn sich da jemand in negativer Weise anders verhält, gäbe es eben Gesprächsbedarf mit dieser Person und ich bin mir sicher, dass das sehr schnell zu klären wäre. Die Meinungen entfernter Bekannter interessieren mich überhaupt nicht und ich bezweifle auch, dass meine Partnerwahl für diese überhaupt von Interesse wäre.
Wegen möglicher komischer Reaktionen aus meinem Umfeld hätte ich also keine Bedenken.
 
G

Gast

  • #24
Nein, aber auch jemand wie George Clooney kann häßlich sein.

Wenn ich mit jemandem zusammen bin, dann liebe ich ihn auch und dann ist er für mich nicht häßlich, also wäre ich nie mit jemandem häßlichen zusammen. Ob er für andere schön ist, ist mir egal, ich bin kein junges Ding mehr und brauche keinen Mann zum Vorzeigen. Vorzeigen im Sinne von "hier guckt her, ich habe Adonis gebändigt und er ist mir hörig." Ich bin allerdings schon stolz, wenn mein Freund andere intellektuell beeindruckt oder die Gruppe zum lachen bringt.

Das Probleme vieler nicht so gut aussehender Menschen ist, dass sie auf Grund ihres Aussehens wenig Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein haben und auch damit eine negative Ausstrahlung und damit auch nicht attraktiv wirken können. Das ist natürlich ein blöder Teufelskreis.

So abgedroschen es klingt, aber die Einstellung, die inneren Werte und die Ausstrahlung können einiges wett machen. (Natürlich nicht bei jedem) Meine Schwester ist pumelig und hat eine krumme Nase, mit ihrer Energie reißt sie aber jeden mit und viele Männer verfallen ihr regelrecht, obwohl sie nicht die klassische Schönheit ist und da macht sie auch keinen Hehl draus.
 
G

Gast

  • #25
Ja, ich hatte schon mal einen weniger gutaussehenden Mann - also einer, der im Nachhinein gesehen, gar nicht mein Typ war. Er war sehr groß, dünn und hatte eine sehr lange Nase und ein ausgeprägtes Kinn. Zunächst waren wir nur Freunde, aber ich hatte damals Liebeskummer und er holte mich da ein wenig raus, eine Beziehung wollte ich mit ihm eigentlich nicht, aber irgendwie bin ich da so reingerutscht, weil er ganz lustig war und mich ablenkte. Als meine Gefühle nachließen (er war ein Macho, der sich auch noch extrem gutaussehend fand) merkte ich wieder, dass er optisch so gar nicht mein Typ war, ich fand ihn sogar richtig abstoßend und trennte mich kurzer Hand. Danach schwor ich mir, dass ich mich nie wieder auf einen Mann einlasse, der mir optisch nicht zusagt.

w
 
G

Gast

  • #26
Ich hatte mal einen häßlichen Freund. Also, nicht alles an ihm war häßlich. Nur das Gesicht. Aber immerhin waren wir 4 Jahre zusammen. Was andere gedacht haben könnten war und ist mir egal. Ich fand den eben zu der Zeit toll. Er konnte zum Beispiel toll singen und hatte einen tollen Humor und anderes....das hat alles andere überwogen. Da war mir auch das Gesicht egal.
 
G

Gast

  • #27
... trotzdem hatte ich die ganze Zeit immer das Gefühl, dass ich nicht wirklich zu ihm stehen konnte. Mir war es dann auch mehr und mehr "peinlich" mit ihm zusammen gesehen zu werden...
Ich denke, das ist das Entscheidende. Wenn man das Gefühl hat, den anderen Menschen zwar PRIVAT sehr zu schätzten, aber ÖFFENTLICH nicht zu ihm stehen kann - aus welchen Gründen auch immer -, dann sind die Probleme vorprogrammiert. Wobei "hässlich" eine sehr relative Charakterisierung ist, denn auch im landläufigen Sinn gutaussehende Menschen können hässlich wirken, wenn ihre Erscheinung absolut unstimmig ist.
 
G

Gast

  • #28
Wenn man jemanden hässlich findet kann man diese Person nicht lieben. Zumindest ist es dann keine wahre Liebe.
 
G

Gast

  • #29
Wer weiß ?

Ich habe es nie so empfunden. Mit einem häßlichen Mann, das heißt, einem der in meinen Augen häßlich ist, könnte ich nie zusammensein. Freundschaftlich schon. Aber nicht sexuell.

Meine Freunde waren alle hübsch. Jedenfalls sehe ich es so. Ob andere Menschen sie ebenso gutaussehend fanden, weiß ich nicht.

Ich finde es komisch,wenn jemand über seinen eigenen Freund sagt, er sei häßlich. Wenn ich hören würde, dass mein Partner so von mir denkt, wäre ich schockiert und sehr verletzt.

Wenn mich jemand liebt und begehrt, gehe ich ganz selbstverständlich davon aus, dass ich ihm (auch körperlich) gefalle. Alles andere wäre abstoßend.

Auch wenn ich nicht wie ein Model aussehe, so gehe ich doch davon aus, dass mein Partner mich schön findet. Schönheit ist doch relativ. Und wenn man jemanden liebt, dann findet man ihn auch schön.
 
G

Gast

  • #30
ich glaube mein, nein ich weiß, dass mein ex-mann kein gutaussehender typ ist. viele würden ihn sicherlich als häßlich bezeichnen.

mir ist das nie so richtig aufgefallen. ich fand ihn toll. er war nämlich schön im herzen. hört sich doof an? weiß ich, aber ich stehe dazu.

ich weiß das viele männer sich gewundert haben, wieso er denn so ne tolle frau abbekommen hat und umgekehrt viele denken: was will die denn mit so einem.

wir waren sehr viele jahre glücklich. er hat herz und humor. wir haben 3 tolle kinder (die alle nac h mir kommen...zwinker).

für mich war er schön weil ich ihn geliebt habe, 15 jahre lang

w53
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.