• #1

Ex-Partner hat nach Trennung keine gute Partnerschaft mehr

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich möchte gerne heute mal ein Thema ansprechen, was ich aber auch Freunde von mir schon erlebt haben und zwar, dass nach der Trennung mit dem Ex, derjenige keine richtige oder erfüllte Partnerschaft mehr gelebt hat.

Klar, wenn man sich trennt, passen beide nicht mehr zusammen aber das Phänomen, dass der Ex nach einem nie wieder eine gelungene Partnerschaft geführt hat, interessiert mich schon.

Teilweise ist es mir im Freundeskreis auch schon aufgefallen, dass der Ex sich nach einer 10/10 für eine 3/10 zBsp. entscheidet - auch was das Äußere und den gesellschaftlichen Status angeht.

Wieso "verschlechtern" sich die Exen nach einer Beziehung meistens? Ist es das Phänomen, einfach die Nächstbeste zu nehmen oder weil sie sich da vielleicht nicht mehr so anstrengen müssen?

Wie sind eure Erfahrungen dazu?
 
  • #2
Teilweise ist es mir im Freundeskreis auch schon aufgefallen, dass der Ex sich nach einer 10/10 für eine 3/10 zBsp. entscheidet - auch was das Äußere und den gesellschaftlichen Status angeht.
Weil derjenige vielleicht erwachsen geworden ist und gemerkt hat, dass es in einer Beziehung nicht auf das äußerliche und den gesellschaftlichen Status ankommt, sondern darauf ob jemand zu emotionaler Bindung fähig ist und diese auch mit der Person mit der man "Beziehung" lebt eingehen will und kann!
Nennt sich Liebe.
 
  • #3
Wieso "verschlechtern" sich die Exen nach einer Beziehung meistens? Ist es das Phänomen, einfach die Nächstbeste zu nehmen oder weil sie sich da vielleicht nicht mehr so anstrengen müssen?

Der Fehler in deiner Überlegung ist, dass die neue für den Ex ebenfalls eine verschlechterung wäre.
Wahrscheinlich hat er einfach keinen Bock mehr auf die ganzen Allüren gehabt, die eine vermeintliche 10/10 vor sich herträgt und möchte nun lieber eine normale, friedliche Beziehung. In meinem Fall übrigens das selbe, ich gebe kein bisschen mehr auf irgendwelche gesellschaftliche Klassifizierungen und habe meine eigene. Und mein jetziger Mann ist meine 10/10.
 
  • #4
Die Ansicht ist ja nun relativ, du bist ja auch ein(e) EX, wie sieht´s bei dir denn so aus? Auch nur 3/10 erwischt? Du hast das eine völlig verschobene und selektive Wahrnehmung, die obendrein bar jeder Logik ist.
 
  • #5
Viele Frauen hören es nicht gerne, aber Job/ gesellschaftliches Ansehen ist den meisten Männern völlig egal. Da wird dann lieber die nette genügsame Bürokauffrau genommen, als die dominante fordernde Betriebswirtin. Und was die Optik angeht, das bleibt Geschmackssache. Was für dich eine 3 ist, ist für den Mann vielleicht eine 10.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #6
Der Fehler in deiner Überlegung ist, dass die neue für den Ex ebenfalls eine verschlechterung wäre.
Ja das kann für den Ex natürlich stimmen, er sieht die neue Freundin sicherlich anders. Aber was ist dann mit Ex-Freunden, die der Ex "nachtrauern" und immer wieder schreiben, sie wäre so toll gewesen, trotz dass sie eine neue Beziehung haben?
Viele Frauen hören es nicht gerne, aber Job/ gesellschaftliches Ansehen ist den meisten Männern völlig egal.
Manchen Männern scheint auch das Aussehen egal zu sein, denn viele suchen nach einer Beziehung eher eine neue Frau, die ihn anhimmelt.
Die Ansicht ist ja nun relativ, du bist ja auch ein(e) EX, wie sieht´s bei dir denn so aus? Auch nur 3/10 erwischt?
Ich habe mich tatsächlich nach meiner Ex-Beziehung verbessert, ich habe für mich den besten Mann sowohl äußerlich als auch charakterlich.
 
  • #7
Um das mal als Beispiel aus meinem Umkreis zu erklären.

Eine Freundin von mir sieht ihren jetzigen Ex mit seiner neuen Freundin als "Verschlechterung". Er hatte sich zBsp. getrennt, weil sie um einiges jünger ist und Kinder wollte - das Thema hatte er aber für sich abgehakt.

Sie ist sehr hübsch, attraktiv und auch sehr intelligent; hat also nicht nur das Aussehen sondern auch die Persönlichkeit. Nach der Trennung hatte er sehr schnell eine neue Frau und diese scheint, in ihren Augen, eine "Verschlechterung" zu sein. Sie kann ihm aber nicht mehr gefährlich werden was Kinderwunsch angeht.

Die neue Freundin ist das totale Gegenteil von ihr: sieht für Mitte 40 "vorgealtert" aus, ist nicht sehr sportlich, isst viel Süßes (das mag er gar nicht), scheint nicht sehr intelligent zu sein und auch seine Mutter findet sie als neue Freundin unsympathisch. Die Mutter hat meine Freundin als Partnerin an seiner Seite geliebt und die haben immer noch Kontakt.

Da fragt man sich ja schon, warum man sich als Mann eine neue Freundin aussucht, die entgegen aller Prinzipien steht, die man aufgestellt hat - oder man kann diese einfach wechseln wie man lustig ist; wahrscheinlich weil sie ihn anhimmelt und früher sehr promiskuitiv unterwegs war und froh ist, endlich mal einen Mann zu haben, der bei ihr bleibt.

Das sind alles die Hypothesen der Freundin, ich habe ihr gesagt, sie soll ihren Ex vergessen, egal ob neue Freundin mit "Verschlechterung" oder besserer Beziehung. Aber wir sinnieren immer wieder mal darüber, warum sich Männer nach einer Trennung in eine total gegensätzliche Frau verlieben - eventuell ticken Männer da etwas anders.
 
  • #8
Also dieses ständige Niedermachen der neuen Freundinnen diverser Männer, sei es ein guter Freund oder ein Ex einer Freundin, ich kann es nicht mehr hören.
1) Wenn die Männer verliebt sind und glücklicher als vorher, dann ist es für sie eine Verbesserung.
2) bei näherer Betrachtung sind dies auch keine Traummänner.

Wieso dieses Rumhacken auf den neuen Partnerinnen? Es sei doch jedem sein Glück gegönnt.

W37
 
  • #9
Klar, wenn man sich trennt, passen beide nicht mehr zusammen aber das Phänomen, dass der Ex nach einem nie wieder eine gelungene Partnerschaft geführt hat, interessiert mich schon.
Was interessiert dich das? Woher weißt du das, bei mir wäre das nicht möglich, da ich konsequent keine Exkontakte unterhalte!
Teilweise ist es mir im Freundeskreis auch schon aufgefallen, dass der Ex sich nach einer 10/10 für eine 3/10 zBsp. entscheidet - auch was das Äußere und den gesellschaftlichen Status angeht.
Solche Leute fühlen sich aus dem Beziehungs - Gefängnis entlassen!
Wieso "verschlechtern" sich die Exen nach einer Beziehung meistens? Ist es das Phänomen, einfach die Nächstbeste zu nehmen oder weil sie sich da vielleicht nicht mehr so anstrengen müssen?
Unsinnige Aussage! Manche wollen keine Beziehung mehr, haben die Nase voll, manche wollen nur noch Affären, ONS, On/Off und so weiter, was interessiert dich das noch, Ex ist Ex, Trennung ist Trennung! Der Blick sollte nach vorne gerichtet sein und nicht nach hinten!
 
  • #10
Um das mal als Beispiel aus meinem Umkreis zu erklären.

Eine Freundin von mir sieht ihren jetzigen Ex mit seiner neuen Freundin als "Verschlechterung". Er hatte sich zBsp. getrennt, weil sie um einiges jünger ist und Kinder wollte - das Thema hatte er aber für sich abgehakt.

Sie ist sehr hübsch, attraktiv und auch sehr intelligent; hat also nicht nur das Aussehen sondern auch die Persönlichkeit. Nach der Trennung hatte er sehr schnell eine neue Frau und diese scheint, in ihren Augen, eine "Verschlechterung" zu sein. Sie kann ihm aber nicht mehr gefährlich werden was Kinderwunsch angeht.

Die neue Freundin ist das totale Gegenteil von ihr: sieht für Mitte 40 "vorgealtert" aus, ist nicht sehr sportlich, isst viel Süßes (das mag er gar nicht), scheint nicht sehr intelligent zu sein und auch seine Mutter findet sie als neue Freundin unsympathisch. Die Mutter hat meine Freundin als Partnerin an seiner Seite geliebt und die haben immer noch Kontakt.

Da fragt man sich ja schon, warum man sich als Mann eine neue Freundin aussucht, die entgegen aller Prinzipien steht, die man aufgestellt hat - oder man kann diese einfach wechseln wie man lustig ist; wahrscheinlich weil sie ihn anhimmelt und früher sehr promiskuitiv unterwegs war und froh ist, endlich mal einen Mann zu haben, der bei ihr bleibt.

Das sind alles die Hypothesen der Freundin, ich habe ihr gesagt, sie soll ihren Ex vergessen, egal ob neue Freundin mit "Verschlechterung" oder besserer Beziehung. Aber wir sinnieren immer wieder mal darüber, warum sich Männer nach einer Trennung in eine total gegensätzliche Frau verlieben - eventuell ticken Männer da etwas anders.

Eventuell sollte deine Freundin ihren Frust und den Neid loslassen- um nix anderes geht es hier!

Unterste Schiene, natürlich ist deine Freundin ne Göttin und da hat sich dieser böse Mann gewagt nicht ihren Vorstellungen zu entsprechen!

Wen ich schon lese: die "Neue" ist natürlich Gesichtsalt (typische Giftspritze frustrierter Frauen), Bodyshaming hinten dran, dumm ist se auch und stopft natürlich unkontrolliert Süsskram in sich rein und erdreistet sich dann auch noch kein Fitnessinfluenzer zu sein.

Sorry das ist doch erbärmlich, es steht weder der neidischen Ex noch sonst wem zu neue Partner vom Ex zu bewerten, Stichwort: Befangenheit!
 
  • #11
1) Wenn die Männer verliebt sind und glücklicher als vorher, dann ist es für sie eine Verbesserung.
2) bei näherer Betrachtung sind dies auch keine Traummänner.
Richtig und bei einer 3/10 müssen sie sich auch nicht so anstrengen wie bei einer 10/10 Partnerin, in einer Beziehung geht es ja auch um Verantwortung.

Ich habe selbst auch schon mit einem Mann in der intensiveren Kennenlernphase den Kontakt abgebrochen, als ich merkte, dass er keine Verantwortung übernehmen möchte für eine mögliche Beziehung und erfahren habe, dass er mit jemand anderem bereits heimlich Kontakt hatte. Bei so etwas bin ich rigoros und achte auf meinen Selbstwert.

Die Dame für die er sich wenige Tage nach meinem Kontakabbruch entschied konnte ihm nichts bieten - sie durfte aber gleich bei ihm einziehen; das ganze hielt zwischen den beiden 6 Wochen.

Monate später textete er mich zu, wie sehr er bereue mich als tolle mögliche Partnerin nicht wertgeschätzt zu haben und sich für "die falsche" entschieden zu haben, er hätte sich mit ihr "verschlechtert", das wäre ihm jetzt klar geworden.

Ich habe darauf nicht mehr reagiert und habe seitdem auch Ruhe von ihm. Ich denke, es ist ein tieferes Muster der Männer, sich eine Verbindung nicht richtig anzuschauen oder auf die Fakten zu achten sondern sich eine Beziehung "schönzureden".

Bei vielen Männern gilt auch der Gedanke "Single sein bedeutet Versagen" - deshalb ja nicht alleine sein, um möglichst eine Beziehung und den Status "vergeben" vorweisen zu können.
 
  • #12
Unterste Schiene, natürlich ist deine Freundin ne Göttin und da hat sich dieser böse Mann gewagt nicht ihren Vorstellungen zu entsprechen!

Wen ich schon lese: die "Neue" ist natürlich Gesichtsalt (typische Giftspritze frustrierter Frauen), Bodyshaming hinten dran, dumm ist se auch und stopft natürlich unkontrolliert Süsskram in sich rein und erdreistet sich dann auch noch kein Fitnessinfluenzer zu sein.
Ich musste bei deinem Beitrag schmunzeln.

Ja, sie hält sich für die "bessere" Partnerin - der Ex scheint aber bis jetzt bei jeder Freundin, die er hatte, beim Thema "Kinderwunsch" die Flucht ergriffen zu haben.

Fotos von der Neuen habe ich gesehen, sie zeigte sie mir - von meinem persönlichen Empfinden ist meine Freundin schon hübscher. Sie geht tatsächlich von ihrem Flair her in Richtung "Influencerin", die Neue ist mehr so der Typ "Bikerfrau" die man in Kneipen am Tresen trifft.

Wir haben uns halt gefragt, wie der Ex als studierter Mann mit hoher Position in einer Klinik die neue Dame gut findet - angeblich legte er immer Wert auf eine selbst akademisch geprägte Frau mit jungem, sportlichem Aussehen, mit der man in der Gesellschaft auch "repräsentieren" kann.
 
  • #13
Eine Frau die sich selbst als eine 10 sieht und die Nachfolgerin nur als 3 und dafür noch beifallheischend durch die Gegend rennt, ist höchstens eine 1,5, sorry.
Der Freund kann froh sein dass er gewechselt hat.......
 
  • #14
Das berühmteste Beispiel für ein "downgrade" ist unser berühmter Goethe. Nachdem er in sog. Guten Kreisen verkehrt ist und mit Frau von Stein seitenlange hochgeistige Korrespondenz geführt hatte, ist er
zunächst einmal nach Italien geflohen. Danach hat er die einfache kleine Bürgerin Christiane Vulpius zu sich ins Haus genommen und war viele Jahre glücklich mit ihr. Die gesamte Weimarer Gesellschaft war empört. Christine hat ihm 5 Kinder geboren, von denen, wenn ich mich richtig erinnere, keines überlebt hat.

Ich sehe oft folgendes im Bekanntenkreis: Der Mann war mit einer Frau seiner Augenhöhe verheiratet. Die Ehe ging schief, da ständiger Streit. Der Mann geht schnell in eine neue Beziehung mit einer einfacheren Frau, die ihn weniger anstrengt und ist zufrieden. Ex-Ehefrau zieht über die Neue her, findet aber selbst keinen adäquaten Mann.
 
  • #15
Ich musste bei deinem Beitrag schmunzeln.

Ja, sie hält sich für die "bessere" Partnerin - der Ex scheint aber bis jetzt bei jeder Freundin, die er hatte, beim Thema "Kinderwunsch" die Flucht ergriffen zu haben.

Fotos von der Neuen habe ich gesehen, sie zeigte sie mir - von meinem persönlichen Empfinden ist meine Freundin schon hübscher. Sie geht tatsächlich von ihrem Flair her in Richtung "Influencerin", die Neue ist mehr so der Typ "Bikerfrau" die man in Kneipen am Tresen trifft.

Wir haben uns halt gefragt, wie der Ex als studierter Mann mit hoher Position in einer Klinik die neue Dame gut findet - angeblich legte er immer Wert auf eine selbst akademisch geprägte Frau mit jungem, sportlichem Aussehen, mit der man in der Gesellschaft auch "repräsentieren" kann.

Und wer entscheidet jetzt das der Typ Bikerfrau NICHT attraktiv sein kann?

Sorry aber das ist doch Blödsinn, mal abgesehen von dem Begriff Schönheit welche immer im Auge des Betrachters liegt, hat selbige rein gar nix mit Ausstrahlung zu schaffen.

Und woher kommt die Vorstellung nur akademisch geprägte Frauen hätten was auf dem Kasten?
Ein Trugschluss, ich kann dir sagen ich hab ne Menge Ärzte kennengelernt die mitunter brilliant in ihrer Fachrichtung waren, menschlich, sozial und/oder Charakterlich eher Fluchttendenzen bei mir ausgelöst haben.

Aber wir schweifen ab- der Ex scheint wohl begriffen zu haben das es mehr braucht zum Glück wie Jugend und ein Studium- ist doch völlig okay, die Frau scheint trotzdem zu Punkten.
 
  • #16
Ich hab das auch schon miterlebt, war anfangs sauer und geschockt, mein Ex hatte mich über Jahre immer wieder runtergemacht wenn ich noch mehr zunehmen würde langt er mich nicht mehr an, hatte ich mal ein Eis in der Hand ging das Gemecker los.......seine neue dann brachte vom Aussehen her locker das doppelte als ich auf die Waage. Der Sohn war nach dem ersten Treffen restlos geschockt, pausenlos hatte sie gebabbelt, ihn unterbrochen, dazwischen geredet, als er sich mit seinem Sohn über studienbedingte Themen unterhielt. Sowas hätte ich mir nie und nimmer erlauben dürfen. DIe Kinder der neuen total unerzogen, haben sich auf einem Fest derart daneben benommen und sie war nur damit beschäftigt ihnen hinterherzulaufen und zu schimpfen, der Komentar zu seinem Sohn war dann tu einfach so als ob die nicht zu uns gehören.
Auch von der Erziehung und Bildung der Kinder her von 10/10 auf 1/10 gefallen, Sohn trinkt mit 11 RedBull den seine Mutter ihm kauft, PC und Playstation Spiele liegen dort für ab 16 Jahren rum die die beiden mit 10 und 11 auch spielen.
Unsere Tochter wurde damals Anfang Januar 16 der Sohn war schon 18 zu Weihnachten war in so einem Playstation-Set ein Spiel ab 16 drin, das Geschrei der Tochter war groß weil er sie dieses nicht spielen ließ und der Sohn es auch nicht spielen durfte wenn seine Schwester dabei war.
Facebook das gleiche unsere kIdner durften erst ab einem bestimmten Alter, ihr großer hat 3 Facebook Accounts, 7 Instagramm Account zofft und beleidigt da auch öfters sich mit anderen gegenseitig und seine Mutter folgt ihm auf 5 der Acounts.
Ja und ich könnte da noch soviel weiter erzählen..........sorry ich musste mich gerade auskotzen

Ich denke solche verschlechterten Beziehungen sind nur Momentaufnahmen und halten nicht lange, solange man nicht richtig zusammen lebt und Alltag lebt.
Die Neue meines Ex hat ihm halt genügend Honig ums Maul geschmiert sich immer schön verstellt usw. die dachte sie hat einen fetten Fisch an der Angel, als sie dann angefangen hat ein Haus zu suchen, hat er wohl angefangen seine Augen zu öffnen, die Beziehung hielt knapp nichtmal ein Jahr.

Die Frauen die er danach hatte die an 10/10 evtl. rangekommen wären haben nach ein paar wochen/Monaten selbst die Füße in die Hände genommen und waren ganz schnell weg.

Renate
 
  • #17
Ja, sie hält sich für die "bessere" Partnerin - der Ex scheint aber bis jetzt bei jeder Freundin, die er hatte, beim Thema "Kinderwunsch" die Flucht ergriffen zu haben.
Deine Freundin scheint ziemlich gefrustet darüber zu sein, dass sie den Mann hinsichtlich Kinder nicht umstimmen konnte. Frauen denken ja gerne „Bei mir wird er sich ändern/seine Meinung ändern“. Und arbeiten darauf hin. Funktioniert in den allermeisten Fällen nicht.

Wenn er partout keine Kinder möchte, ist es doch total nachvollziehbar eine Mitte 40jährige zu nehmen. Da muss er wenigstens keine Angst haben, ungewollt Vater zu werden.
von meinem persönlichen Empfinden ist meine Freundin schon hübscher. Sie geht tatsächlich von ihrem Flair her in Richtung "Influencerin", die Neue ist mehr so der Typ "Bikerfrau" die man in Kneipen am Tresen trifft.
Unter Typ Influencerin stelle ich mir eine Frau vor, die sich gerne präsentiert, schminkt, shoppen geht und teuer verreist. War ihm vielleicht zu sehr Tussi, zu anspruchsvoll, zu anstrengend.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #18
Über andere Frauen abzulästern macht aus einer '10' in Windeseile eine 0,5 .Egal wie gut sie aussieht und was für eine tolle Bildung sie hat. Ich schreibe absichtlich Bildung und nicht Intelligenz, denn lästernde Menschen sind nicht intelligent.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #19
Eine Frau die sich selbst als eine 10 sieht und die Nachfolgerin nur als 3 und dafür noch beifallheischend durch die Gegend rennt, ist höchstens eine 1,5, sorry.
Der Freund kann froh sein dass er gewechselt hat.......
Ich bin absolut deiner Meinung, hier geht es doch nur darum wie toll die FS im Gegensatz zu den Nachfolgerinnen zu sein glaubt. Offensichtlich sind die betreffenden Ex komplett anderer Meinung und froh, die Katastrophe los zu sein. Kommt davon wenn man glaubt, man sei eine Göttin. Und ist es nicht.
 
  • #20
Also meine Nachfolgerin bei meinem Ex ist ne echt dufte Frau. Nett, auf Zack, fleißig, kreativ, gebildet und so weiter. Selbstverständlich hat sie auch ihre Macken, aber die hab ich ja auch,

Ob sie besser oder schlechter aussieht als ich, ob ihre Beziehung zu meinem Ex besser oder schlechter ist, als seine zu mir, ist mir eigentlich ziemlich egal. IHM muss sie doch gefallen und er muss mit ihr zusammenleben.

Ich muss mal sagen, dass ich mir noch niemals in den letzten 25 Jahren Gefanken über meine Vorgängerinnen oder Nachfolgerinnen Gedanken gemacht habe. Ich halte das für Energieverschwendung.

Ich wünsche allen meinen Expartnern, dass sie glücklich ohne mich mit ihren neuen Partnerinnen und mittlerweile Kindern werden und dass sie hoffentlich besser zueinander passen, als wir es damals taten. Ich wünsche denen nur das Beste, denn meine Expartner sind auch allesamt tolle Männer, die nichts anderes als nur das Beste verdient haben. 🤷‍♀️
 
  • #22
Über andere Frauen abzulästern macht aus einer '10' in Windeseile eine 0,5 .Egal wie gut sie aussieht und was für eine tolle Bildung sie hat. Ich schreibe absichtlich Bildung und nicht Intelligenz, denn lästernde Mensch

Das sehe ich auch so, Ich erkenne 3 negative Kräfte, :Neid, Missgunst und Eifersucht!
Ich war auf die Neue meines Ex auch eifersüchtig und ich war neidisch und missgünstig. Hab auch gelästert, meinen Freundinnen Fotos von ihr geschickt, mich gefreut, als sie mir versichert haben, dass ich viel hübscher sei... Na und?? Ich war damals nach unserer Trennung lange Zeit sehr gekränkt, enttäuscht, wütend und depressiv. Da darf ich doch Lästern als Blitzableiter verwenden, wenn es mir danach besser geht. Was das mit mangelnder Intelligenz zu tun haben soll, versteh ich auch nicht.
Ein Bekannter von mir ist Therapeut, er sagt, Lästern ist Psychohygiene und somit sehr gesund.
 
  • #23
Teilweise ist es mir im Freundeskreis auch schon aufgefallen, dass der Ex sich nach einer 10/10 für eine 3/10 zBsp. entscheidet - auch was das Äußere und den gesellschaftlichen Status angeht.
Ich frage mich, was bei dir kaputt ist, dass du einen Thread nach dem anderen aufmachst, in dem du über andere Menschen und deren Beziehung ablästerst.
Langweilst du dich so sehr?

Es ist widerlich, wie du Menschen in irgendwelche Zahlenreihen einteilst und manche für besser hältst als andere, ohne dass es dafür irgendeinen Anhaltspunkt als deine eigene Einschätzung gibt.
 
  • #24
Ich war auf die Neue meines Ex auch eifersüchtig und ich war neidisch und missgünstig. Hab auch gelästert, meinen Freundinnen Fotos von ihr geschickt, mich gefreut, als sie mir versichert haben, dass ich viel hübscher sei... Na und?? Ich war damals nach unserer Trennung lange Zeit sehr gekränkt, enttäuscht, wütend und depressiv. Da darf ich doch Lästern als Blitzableiter verwenden, wenn es mir danach besser geht.
Es liegt in der Psyche des Menschen solche Entlastungsmechanismen zu schaffen, allerdings muss man dann die Situation auch nach einer gewissen Zeit loslassen können und kann sich dann differenzierter damit auseinandersetzen.

Mich interessiert bei diesen Themen meistens der sozialpsychologische Hintergrund, denn die Themen wiederholen oder gleichen sich ja in Beziehungen von Menschen.
 
  • #25
Er hatte sich zBsp. getrennt, weil sie um einiges jünger ist und Kinder wollte - das Thema hatte er aber für sich abgehakt.
Naja, das ist doch offensichtlich. Er war genervt vom immer wiederkehrenden Kinderthema und hat sich eine Frau gesucht, die keinen Kinderwunsch hat. Für ihn sicher eine Verbesserung.

Hast du echt nichts anderes zu tun, als dir über die Beziehungen anderer Menschen Gedanken zu machen? Und dazu noch das kleinliche Geläster. Die Neue isst also gern Süßes und die Mami vom Ex hat auch nichts Besseres zu tun, als mit deiner Freundin über die Neue herzuziehen.

Armselig.
 
  • #26
Mich interessieren die neuen Partnerinnen meiner Exen wahrlich nicht. Klar krieg ich das am Rande manchmal mit, aber ich denk da nicht drüber nach. Viel wichtiger ist mir eigentlich mein Leben. Da gibt es irgendwie auch immer was aufzuräumen, die anderen Leben sind da eher Ablenkung vom eigentlich wichtigeren Eigenleben, meine Meinung.
 
  • #27
Mir sind die Neuen meiner ex Partner egal. Ich lästere über niemanden . Der Vater meines ältesten Sohnes ist mit einer netten Frau zusammen , ich kann mit ihr besser reden als mit ihm . Mir ist egal ob sie hübsch oder klug ist , es geht mich einfach überhaupt nichts an. Der Vater meines jüngeren Sohnes hat seit unserer Trennung vor 7 Jahren niemanden mehr und würde mich gerne zurück haben , was mir aber im Traum nicht einfällt. Einen fordernden , verwöhnten, unreifen und uncharmanten und dazu noch armen Mann will halt keine , noch nicht einmal in einem Entwicklungsland .
 
  • #28
Sie geht tatsächlich von ihrem Flair her in Richtung "Influencerin", die Neue ist mehr so der Typ "Bikerfrau" die man in Kneipen am Tresen trifft.
Ja und? - Vielleicht ist die Bikerfrau bodenständiger, nimmt ihn wie er ist oder was weiss ich.
Und wenn die Neue nun schöner, klüger und was weiss ich nicht wäre- wäre es dann besser? Glaub ich nicht.
Dann würde sie sich runtermachen, weil die andere schöner ist..
Typ Influencer fände ich übrigens anstrengend, aber ist doch egal wie ich das finde. Es muss halt passen, und es gibt auch Männer, die auf die Influencer Damen stehen.
Vergleiche sind doch sinnlos.
 
  • #29
Ich kann generell nicht viel mit diesem Geschwätz über Elite, Alpha, Beta, Gamma oder erste Liga, zweite Liga anfangen, aber 3/10 oder 10/10 ist nun nochmal eine Steigerung.

Ich frage mich, was bei dir kaputt ist, dass du einen Thread nach dem anderen aufmachst, in dem du über andere Menschen und deren Beziehung ablästerst
Das wäre mal eine interessantere Frage, besonders unter diesem Gesichtspunkt:

Mich interessiert bei diesen Themen meistens der sozialpsychologische Hintergrund
Was hat die FS für ein sozialpsychologisches Problem? Aber dann wären wir wieder beim Lästern und das wollen wir ja nicht.

Wie war die Frage? Ach, die Nachfolgerinnen der Exen. Ich kenne die nicht, nur vom letzten Ex, und die interessieren mich nur insofern, dass sie sich möglichst gut mit unserer Tochter verstehen. Ob die 1/10 oder 10/10 sind, ist sein Problem.
W,56
 
  • #30
Über andere Frauen abzulästern macht aus einer '10' in Windeseile eine 0,5 .Egal wie gut sie aussieht und was für eine tolle Bildung sie hat. Ich schreibe absichtlich Bildung und nicht Intelligenz, denn lästernde Menschen sind nicht intelligent.
Bin voll deiner Meinung.

Werte TE, kann es sein, dass du "deine Freundin" bist, von der du dauernd schreibst, nachdem du emotional gar so sehr involviert bist? Hake es ab. Der Mann ist frei, er hat eine Neue. Sie scheint (zumindest momentan) die Richtige für ihn zu sein. Lerne zu gönnen, denn auch Missgunst macht aus einer 10 in Windeseile eine 0,5.
 
Top