• #1

Ex ist wieder nett - Hat sie ein schlechtes Gewissen oder ist das eine Warmhaltetaktik?

Hallo,
Kurz zu meiner Geschichte:

ein Jahr nach der Trennung musste ich beruflich umziehen und da arbeiten wo meine Ex arbeitet. Also, wir sind nur 4 Etagen entfernt von einander. Wir habe auch gemeinsame Arbeitskollegen, die sie ab und an besucht und mit ihnen Kaffee trinken geht (schon bevor ich umgezogen bin). Ich meistens nicht mitgegangen und sie hat nicht hinterher gefragt.
In den ersten 5 Monaten war sie auch ganz kalt und zurückhaltend, so dass sie mit mir kaum mehr als 2-3 min reden konnte, obwohl sie die Beziehung beenden wollte (Fernbeziehung). Seitdem sie offiziell einen neuen Freund hat, ist sie auf einmal wieder nett zu mir. Sie fragt mich, ob ich Kaffee trinken gehen möchte und wenn ich Nein sage, weil ich gerade was zu tun habe, will sie dann wissen, was ich gerade mache und wie lange ich brauche und dass sie warten kann. Sie sagt dann zu mir " aber morgen kommst du auf jeden mal mit"

Ist das nur ihr schlechtes Gewissen, oder will sie mich warm halten?
Mich wundert nur, wieso sie in den ersten 5 Monaten nicht in der Lage war, mit mir normal zu reden, aber jetzt auf einmal.

P.S. schon im Vorraus: Ich will mit ihr nicht wieder zusammen sein und sie auch nicht. Das ist abgeschlossen. Ich habe sogar ihren neuen Freund zufällig kennengelernt und ich war ich gar nicht wütend, eifersüchtig oder traurig.
 
  • #2
Wahrscheinlich ist sie jetzt einfach entspannter, weil durch ihre neue Beziehung die Fronten endgültig klar sind. Frag sie einfach!
 
  • #3
Weder schlechtes Gewissen noch Taktik. Ihr geht es einfach gut und dadurch fällt ihr auch der Umgang mit Dir leichter.
 
W

wahlmünchner

Gast
  • #4
sie ist neu verliebt und will eine freundschaftliche Basis mit dir.
Ob du das kannst und willst musst du wissen.
 
G

Gast

Gast
  • #5
ganz einfach, sie muss keine Angst mehr haben, dass Du denken könntest, wenn sie nett und freundlich ist, gibt es einen Weg zurück. Du machst Dir also keine falschen Hoffnungen mehr.
 
  • #6
Ich will mit ihr nicht wieder zusammen sein und sie auch nicht. Das ist abgeschlossen.

Wenn dem wirklich so ist, dann frage ich mich warum Du Dir derart Gedanken darüber machst, so daß Du die Mühe und Zeit aufwendest ein Forum zu befragen?

Stimme den Einschätzungen der übrigen Posts zu, würde Dir aber zu Deiner eigenen emotionalen Sicherheit empfehlen, es bei der "kalten und zurückhaltenden Kommunikation" zu belassen um jeglichen Missverständnissen aus dem Weg zu gehen.
 
  • #7
Weil ich gerne was daraus lernen will.
Wenn sie mit mir normal reden kann, warum hat sie das nicht vorher getan.
Jetzt ist sie auch aufdringlich...Ich fühl mich irgendwie verarscht
 
G

Gast

Gast
  • #8
Dann wende dich sinnvolleren Beschäftigungen zu, als dir darüber Gedanken zu machen. Wär ein guter Lerneffekt!!
 
  • #9
Sie hat mir gestern erzählt, dass Ihr neuer Partner sich getrennt hat. Sie kam zu mir direkt einen Tag nach der Trennung und hat mir das erzählt..
 
E

EarlyWinter

Gast
  • #10
Sie hat mir gestern erzählt, dass Ihr neuer Partner sich getrennt hat. Sie kam zu mir direkt einen Tag nach der Trennung und hat mir das erzählt..

Wenn Du für Dich genau weißt, dass Du nichts mehr von ihr willst und auch nicht ihr "Kummerkasten" werden möchtest, dann müsste es aufgrund Eurer gemeinsamen Vorgeschichte möglich sein, sie direkt und unmissverständlich auf das anzusprechen, was Dich beschäftigt. Dann kürzt man das Ganze ja ab, sollte sie wirklich Interesse an einer Wiederbelebung der Beziehung haben.
 
  • #11
Ich habe ihr eindeutig gesagt, dass ich NUR an einer Freundschaft interessiert bin. Wir haben auch unterschiedliche zukünftige Pläne. Ich habe sie auch drauf angesprochen, wieso sie die ganze Zeit kalt war. Sie meinte, sie wollte sich distanzieren. Sie hat aber nicht erwähnt warum?....Mich wundert dass sie früh morgen mir eine SMS schreibt und mich sehen wollte, damit sie mir sagt, dass die neue Beziehung nicht funktioniert hat (er hat Schluss gemacht).
 
G

Gast

Gast
  • #12
Sie braucht jetzt einen guten Freund, der sie in-und auswendig kennt, weil sie verunsichert ist.
Erst wollte sie einfach nur weg von Dir und sicher sein, daß sie das auch ist.
Jetzt ist sie auch durchgeschüttelt worden und hat Ängste.
Da ist etwas Bekanntes so wie ein Dach bei Gewitter.
Ein Ex ist eine gute Möglichkeit, Feedback zu bekommen, weil er einen sehr gut kennt. Ein Rest Vertrautheit ist da.
Ich, w, hab immer gern Ex-e befragt, wie ich eigentlich rüberkomme, denn die wissen das am besten. "Wie hat es gewirkt, als ich xyz gemacht habe?" Niemand gibt bessere Antworten als ein Ex, zumindest bildet frau sich das ein.

Bist Du bereit dazu?
Oder nervt Dich diese Rolle?
Deine Entscheidung.
 
  • #13
zum ausheulen ist die beste Freundin da.

Da würde ich nicht den Seelentampon spielen wollen.

Ich würde sie klipp und klar erstmal ignorieren.

Wahrscheinlich sollst du wieder mit ihr anbandeln. Kaum ist der Ex weg
wirst du "zuuufällig" wieder zur Erstwahl erkoren.

Den Ex hat sie nicht halten können, dich schon.
 
Top