G

Gast

  • #1

Erstes Mal

Liebes Forum,
ich bin w, 25, in einer festen glücklichen Partnerschaft und habe Angst vor meinem ersten Mal (ich bin noch Jungfrau).
Würdet ihr im Notfall (bei zu großen Schmerzen) eine operative Entfernung des Jungfernhäutchens empfohlenen? Könnt ihr mir Tipps gehen, wie ich meine Anspannung besser in den Griff bekommen kann?
 
G

Gast

  • #2
Wenn es dich belastet, lass es machen. Es ist ein winziger Eingriff.
Trotzdem kann der Sex in der Anfangsphase etwas unangenehm sein, da hilft ein einfühlsamer Partner, viel Vorspiel, Gleitgel und vor allem Spaß, das entspannt.
 
G

Gast

  • #3
Liebe FS

Ich kann dich beruhigen.

1.) ist es nur schmerzhaft, wenn du nicht bereit für deinen Partner bist oder dieser überstürzt oder grob vorgeht, was ja hoffentlich nicht der Fall sein wird.

2.) falls du regelmässig Tampons benutzt oder Sport treibst, vielleicht sogar schon regelmässig geritten bist, ist die Chance, dass dein Jungfernhäutchen noch intakt ist, sehr klein.

Mach dir nicht so viele Sorgen. Vertraue ihm und es kommt gut. Und erwarte vom ersten Mal nicht zu viel. Es ist nicht Schmerzhaft, wird aber wohl auch nicht das "schönste" Mal deines Lebens. Es wird mit der Zeit sicher besser werden.

Und wenn du wirklich so viel Angst hast, nehmt Gleitcreme, damit ist sichergestellt, dass du genug feucht bist (kann ja sein, dass du vor lauter Angst und Nervosität nicht richtig in Stimmung kommst)
Damit sollt auf jeden fall vorgesorgt sein.
Allenfalls gibt es auch Kondome, die bereits etwas Gleitcreme drauf haben.
 
G

Gast

  • #4
Klar, mach das ruhig mit dem Jungfernhäutchen, wenn es wichtig für dich ist. Das kann sinnvoll sein, falls es besonders dick ist. Das kann vorkommen. Aber muss es nicht. Ich kann nur sagen, dass ich bis Ende zwanzig Jungfrau war und bei mir tat dann nix weh. Es war sogar sehr schön.
Machst du petting mit deinem Freund? Steckt er Finger in dich zum Beispiel? Benutzt du Tampons? Und hast du schon einmal einen Vibrator/Dildo verwendet?
 
G

Gast

  • #5
Das Jungfernhäutchen selbst tut eigentlich nicht weh. Wenn es beim Sex weh tut, dann eher im im inneren Scheidengang, wenn du innerlich verkrampft bist und das Glied nicht rein kommt. Das Jungfernhäutchen ist sehr dehnbar und muss beim Sex nicht mal einreißen und ist je nach Frau manchmal auch gar nicht vorhanden... Durch die Benutzung von Tampons kann es auch unbemerkt reißen. Auch das Märchen mit dem bluten stimmt eigentlich nicht. Man wird, falls ein Tropfen Blut fließt, gar nichts erkennen, sehen oder riechen.

Schmerzen oder ein leichtes ziehen kann die Frau bei jedem Sex haben, wenn man kein Vorspiel macht, wenn sich der ganze Scheidengang verkrampft. Dafür ist ja das Vorspiel da. Dein Partner soll dich erst ausreichend mit dem Mund befriedigen und danach mit dem Finger vortasten/dehnen.

Ich schätze mittlerweile sogar das leichte Ziehen beim Eindringen, da es sehr erotisierend wirkt.
Hast du dich denn bisher noch nicht selbst befriedigt? Mit eigenen Fingern und Dildos hättest du das ja schon mal testen können, wie es so ist.
 
G

Gast

  • #6
Wie ganz oft im Leben, ist es wohl auch da recht unterschiedlich. Ich hatte auch erst recht spät mein erstes Mal und war vorher sehr lange sehr beunruhigt, genau wie Du. Also bei mir war das Jungfernhäutchen recht stabil ausgebildet und ein Vibrator ging nicht hinein, trotz vorheriger Tamponbenutzung, ohne sofort ziemliche Schmerzen zu verursachen. Irgendwann habe ich mir dann den Mut genommen und mit Vibrator und Gleitgel das Problem in der Dusche behoben... und es hat auch geblutet... ja.
So hätte ich mir schon früher eine unbeschwertere Zeit bescheren können, ohne diese Angst. Jetzt gibts keine Beschwerden irgendwelcher Art, außer dass der passende Lebenspartner fehlt ;-)
Also insofern finde ich die Idee mit dem operativen Schnitt voll ok.
w40
 
G

Gast

  • #7
Wenn du so große Zweifel hast, dann lass abchecken, ob du noch ein Jungfernhäutchen hast oder nicht. Ich glaube zwar nicht, dass das in Zeiten von Tampons noch eine Rolle spielt, aber für deine eigene innere Ruhe und damit du entspannt an die Sach rangehen kannst, kannst du dir diese Sorge ja nehmen lassen.
Ich hatte meinen ersten Sex mit 16 und da tat NICHTS weh, NICHTS hat geblutet, es war einfach nur schön. Ich weiß nicht, ob ich jemals ein Jungfernhäutchen hatte. Falls ja, dann habe ich es vielleicht mit Tampons zerstört, ohne es je zu merken.
Unabhängig davon sollte dein Freund natürlich sehr einfühlsam sein. Dann wird es ein super Erlebnis. Alles Gute für euch!

w/30
 
G

Gast

  • #8
Hey,

Wieso operativ?

Wenn du die Schmerzen nicht direkt beim Sex haben möchtest, dann durchstoße es doch selbst vorher (ich kenne Mädchen die haben das genau aus diesem Grund gemacht: Sie wollten schöne Erinnerungen vom ersten Mal, keine Schmerzen wegen ein Stück Haut!)...sicher, auch das tut weh, aber so wirst du das Problem los und musst auch nicht einen Arzt bezahlen!

mfg

m, 28
 
G

Gast

  • #9
Liebe FS,
wie kommst du denn mit Tampons zurecht, kannst du die ohne Probleme benutzen? Ich hatte wohl ein recht stabiles Jungfernhäutchen und habe Tampons als Jugendliche nur ungern benutzt (beim Schwimmen und beim Sport), weil ich Schwierigkeiten damit hatte, sie am Jungfernhäutchen vorbei zu schieben und wieder rauszuziehen (hatte sowieso nur Mini-Tampons genommen, alle anderen wären gar nicht gegangen).

Mein erstes Mal hatte ich auch in einer festen Beziehung, ich war 19, er 22, und auch für ihn war es das erste Mal. Er war sehr vorsichtig, trotzdem hat es geblutet und auch weh getan, aber nur einen kurzen Moment. Auch beim zweiten Mal einige Tage später hatte es nochmal ein wenig geblutet und war anfangs unangenehm, danach wurde es dann immer besser.

Aber auf jeden Fall war es ein ganz besonderes Erlebnis, von meinem Freund entjungfert zu werden, ich war glücklich, dass ER mich "zur Frau" gemacht hat, und ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen und hätte mich das auch nicht getraut, mich selbst mit Hilfe eines Dildos z.B. zu entjungfern. Und auch für ihn war es etwas besonderes, wir hatten vorher schon Freundschaftsringe getragen und in die hat er dann selbst das Datum von unserem ersten Mal eingraviert. :)

Würdet ihr im Notfall (bei zu großen Schmerzen) eine operative Entfernung des Jungfernhäutchens empfohlenen? Könnt ihr mir Tipps gehen, wie ich meine Anspannung besser in den Griff bekommen kann?
Ich würde es an deiner Stelle unbedingt mit deinem Freund zusammen probieren, einen Eingriff würde ich wirklich nur im Notfall machen lassen, also wenn es nach mehreren Versuchen immer noch gar nicht geht, weil entweder dein Jungfernhäuchen sehr stabil ist oder die Erektion deines Freundes im entscheidenden Moment nicht hart genug ist, um dich zu entjungfern.

Kennst du denn Übungen zum Entspannen, z.B. tiefes, langsames ein- und ausatmen? Normalerweise finde ich es schöner, Sex ohne Alkohol zu geniessen, aber wenn du so doll angespannt und aufgeregt bist, könnten dir ausnahmsweise auch ein oder zwei Gläschen Sekt vor dem ersten Mal helfen (aber nicht mehr!).

w 50
 
G

Gast

  • #10
Ich selbst hatte mein erstes Mal auch sehr spät, sogar noch einiges später als du. Auch ich hatte Angst das es schmerzhaft werden würde und hab es meinem Partner auch nicht erzählt, da es mir ein wenig peinlich war aufgrund meines Alters.
Aber was soll ich sagen, als es dann soweit war, war es toll. Kein Schmerz, kein Blut. Mein Partner war sehr zärtlich und wir haben ein ausgiebiges Vorspiel gehabt, sodass ich auch mehr als feucht genug war. Er hat es nicht mal gemerkt.
Meine Unerfahrenheit habe ich einfach damit begründet, dass ich viele Jahre keinen Sex gehabt hätte und das letzte Mal in meiner Jugend passiert wäre.
Heute muss ich sagen, dass es völliger Blödsinn war sich da so einen Kopf drüber zu machen.

Lass es langsam angehen, das haben wir auch gemacht und hatten somit unser erstes "richtiges" Mal erst als wir bereits knapp 2,5 Monate zusammen waren. Tastet euch ran mit Handbetrieb und vielleicht, wenn es dein Ding ist, auch oral.
Irgendwann war bei mir dann der Knoten geplatzt und ich habe zum Nachtisch gegriffen und ihm ein Kondom in die Hand gedrückt.

Wenn du entspannt bist und es willst, dann wird es auch nicht wehtun.
Niemals wäre ich auf die Idee gekommen, mir da vom Arzt in irgendeiner Weise nachhelfen zu lassen.

Geniess es, dann wird es auch gut werden!

w,38
 
G

Gast

  • #11
Liebe Fragestellerin,
ich befinde mich in einer ähnlichen Situation wie du.
Hat irgendjemand von euch Forumslesern es schon mal mit Xylocain-Gel (2 %) aus der Apotheke versucht? Der Wirkstoff ist Lidocain und wirkt als örtliche Betäubung von Schleimhäuten.
Im Internet steht, dass Männer dieses Gel manchmal verwenden, wenn sie unter einer vorzeitigen Ejakulation leiden (das Gel wirkt dann durch Reduktion der Empfindlichkeit der Eichel).
Für eine Frau beim ersten Mal könnte es aber unter Umständen auch hilfreich sein.
Hat jemand Erfahrungen damit?
 
G

Gast

  • #12
Warst du schon mal beim Frauenarzt?
Falls nicht, solltest du das sowieso vorher machen, auch wegen der Verhütung!
Sag dem Arzt, dass du noch keinen GV hattest, er wird die Untersuchung entsprechend anpassen.
Schämen brauchst du dich nicht - er hat 1. sowieso Schweigepflicht und 2. ist das mit Mitte zwanzig nicht so selten, er sollte das verstehen.
Das Jungfernhäutchen ist von Frau zu Frau verschieden, mal stärker und mal weniger stark ausgebildet. In manchen Fällen überdeckt es den Eingang zur Scheide komplett, so dass es wirklich nicht klappt und der Arzt es einschneiden muss. (Falls das bei dir der Fall ist, könntest du allerdings auch keine Tampons verwenden)

Hast du dich schon mal mit einem Handspiegel betrachtet? Nimm dir einen ruhigen Moment, in dem du alleine und ungestört bist, und schau dir alles an, deine Klitoris, deine Schamlippen, und eben auch dein Jungfernhäutchen. Quasi eine Selbstuntersuchung.
Gewöhne dich daran, probiere, wie sich Berührungen an den jeweiligen Stellen anfühlen - du wirst dann weniger Angst haben!