• #1

Erster Kontakt und wie geht es weiter?

Servus an alle Mitglieder!

Ich wüsste gerne von euch wie ihr es generell schafft, an Dates/Verabredungen zu kommen und was eure Erfahrungen diesbezüglich ist, wenn man diejenige Person erstmals kontaktiert.

Wie ich hier schon oft genug mitbekommen habe, scheint das den meisten Leuten ziemlich einfach zu fallen was den ersten Kontakt angeht - und mich ziemlich verwundert...

Mittlerweile sind es bei mir acht Jahre die ich als Single verbringe und lerne so gut wie keine Frau kennen, mit der ich länger als einen gewissen Zeitraum (1-3 Monate) auskomme. Und selbst da geht es selten über das Schreiben oder dem ersten Treffen hinaus.

Da ich bei diversen Online-Plattformen so gut wie keinen Erfolg habe und auch im Real-Life das letzte richtige Date vor 3-4 Jahren stattfand würde mich eure Erfahrung dazu interessieren!

Kurz zu mir: Mein langjähriges Hobby als Groundhopper (Fußballstadien sammeln) dürfte sicherlich eine gewisse Rolle spielen, wobei ich noch keine Frau sah, die dieses Grundinteresse an Reisen und neue Kulturen/Länder kennenlernen überhaupt interessierte - den aktuellen Stand mit Corona mal ausgenommen.

Danke vorab für die hoffentlich zahlreichen Antworten!

M/27 - El Desperado
 
  • #2
Ich denke da kann dir nur ein kompetenter Fachmann helfen, da gibt es einiges aufzuarbeiten, da du dich vermutlich in vielen Lebensbereichen, auch und gerade bezüglich der Kommunikation, des Auftretens. der Körpersprache, dich nicht so verhältst wie es positiv und persönlich erwachsen sein sollte! Ob dir hier jemand helfen kann, bezweifle ich!
 
  • #3
Ich bin seit 01/2020 bei EP und habe bisher - wi Du - zwei kurze Pratnerschaften von 2 Monaten gehabt. Nebenbei ein paar Dates.

Es ist einfach schwierig. Man trifft den Gegenüber zum ersten Mal. Hier fehlt einfach das langsame Kennenlernen aus dem Job, Schule, Uni etc.. Man wird ins kalte Wasser geworfen und hofft, dass es funktioniert. Dem ist leider nicht.

Dein Hobby dürfte jetzt mal kein Problem sein. Klar, ein wenig "crazy" aber das kann man ja mit dem Urlaub verbinden. ;)

Es hilft nur: Durchhalten und hoffen, dass die oder der Richtige irgendwann vor der Tür steht.
 
  • #4
Kurz zu mir: Mein langjähriges Hobby als Groundhopper (Fußballstadien sammeln) dürfte sicherlich eine gewisse Rolle spielen, wobei ich noch keine Frau sah, die dieses Grundinteresse an Reisen und neue Kulturen/Länder kennenlernen überhaupt interessierte
Weshalb glaubst du, dass das eine Rolle spielt?
Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich keine Frau findet, die nicht auch ein Grundinteresse am Reisen hätte.
Problematischer würde ich es mir vorstellen, wenn du grundsätzlich mit Trikot und Fanartikeln herumlaufen würdest. Das wirkt nicht so attraktiv.
Man kann ein solches Hobby auch stilvoller betreiben und muss nicht sein ganzes Leben danach ausrichten.
Problematisch fände ich auch, wenn sich der Andere in gewissen Kreisen bewegen würde. Nahe an der Hooligan-Szene z.B.
Damit können die Wenigsten etwas anfangen.
Wenn dabei Urlaube geplant werden, die in Gruppen stattfinden, kann es natürlich schon sein, dass das nicht jedermanns Geschmack trifft.
Vom Schreiben her, sehe ich eigentlich keine Problematiken bei dir. Dein Beitrag liest sich gut und auch fehlerfrei.
Wie sieht es denn innerhalb dieser Fussballszene aus? Da müssen doch auch ein paar Frauen dabei sein. Ich gehe davon aus, dass du nicht alleine ins Stadion gehst. Hat denn da noch niemand versucht, dich zu verkuppeln?
 
  • #5
Hattest du nicht ähnliche Fragen unter einem anderen Nick gestellt? Falls das du bist, dann sind die Antworten dieselben.
Dein Hobby ist selten aber ok wenn du es ab und zu machst. Falls du die meisten WEs in Stadien abhängst, wirst du es schwer haben.
Die wenigsten Frauen in deiner Altersklasse haben das Geld für die ganzen Reisen, selbst wenn sie Interesse hätten.
Was machst du denn ausser den Stadien, wie siehst du aus, wie trittst du auf?
Wenn es online nicht klappt, dann musst du halt ins echte Leben....
 
  • #6
Ich schließe mich @INSPIRATIONMASTER an. Das Grundproblem liegt bei Dir in Sachen, Lebenseinstellung, Auftreten, Kommunikationsfähigkeit.

Es gibt dazu viel Informationen im Netz. Guck Dir mal die Videos von zB von Peter Frahm (ein Psychologe) und DonJon (Pickup-Ratgeber) auf Youtube an. So bekommst Du einen Eindruck, in welche Richtung Du Dich entwickeln musst.
 
  • #7
Da ich bei diversen Online-Plattformen so gut wie keinen Erfolg habe und auch im Real-Life das letzte richtige Date vor 3-4 Jahren stattfand würde mich eure Erfahrung dazu interessieren!
Ich denke, wenn Du nicht gerade mit dem Bayern-Schal zum Date erscheinst und klar machst, dass eine Städtereise auch zu zweit stattfindet, sollte das weniger ein Problem sein.

Also liegt das Problem wohl eher in Deiner Person insgesamt bzw. an einer anderen Stelle. Dazu schreibst Du aber nichts. Wenn Du auf mehreren Plattformen aktiv bist und das jahrelang ohne Erfolg, dann ist das bei einem 27jährigen Mann eher seltsam.
 
  • #8
Beim 1. Kontakt wäre ich ein wenig vorsichtiger und oft sind dann die Daten nicht so korrekt. Ich hatte von 3 Kontakten, wo die Frauen in Russland lebten und hätten dann einen Ort in Deutschland angeben. Sie wollten einen Partner aus D und haben ihren Wohnort falsch genannt, weil sie sonst kaum anfragen erhalten hätten.

Sie könnten alle perfekt Deutsch, weil sie Deutsch studiert haben.

Das Einzige, was ich dann lernen konnte, wäre Russisch.

Höchstwahrscheinlich sind die Frauen immer noch auf der Suche nach einem deutschen Mann oder sie hatten Glück, dass sich einer auch Interesse an einer Russin hatte.

Was mich so wundert, das EP die Angaben nicht so überprüft.
 
  • #9
Die Frage mit dem Groundhopping gab es hier doch schon mal. Es dürfte immer noch schwer sein, dafür eine Partnerin zu finden. Ich reise gerne, aber die Besichtigung von Fußballstadien oder beim Fußball spielen zugucken wäre jetzt überhaupt nicht meins. Mein Rat: gezielt unter weiblichen Fußballfans suchen. Dann klappt es vielleicht.
 
  • #10
Es gibt dazu viel Informationen im Netz. Guck Dir mal die Videos von zB von Peter Frahm (ein Psychologe) und DonJon (Pickup-Ratgeber) auf Youtube an. So bekommst Du einen Eindruck, in welche Richtung Du Dich entwickeln musst.
Also ich stimme zu, dass es am Hobby alleine nicht liegen kann. Obwohl ich selbst Fußball unendlich langweilig finde, vor allem das passive Fußballschauen (dafür bin ich leidenschaftlicher Triathlon-Fan, allerdings ist es in unserer Community im Gegensatz zu vielen anderen Sportarten üblich, dass man den Sport, den man konsumiert, auch selbst aktiv betreibt!), ist es per se durchaus attraktiv, wenn Menschen für etwas brennen und viel über ein bestimmtes Thema wissen.
Es liegt also eher am Umgang damit, am Charakter und Auftreten.

Aber bitte empfiehl dem Mann doch jetzt keine billigen Pick-up-Profis wie DonJon. Ja, seine YouTube-Videos mögen ja einen gewissen Unterhaltungswert haben, aber er bedrängt unsichere junge Frauen, die nicht Nein sagen können und wahrscheinlich ein geringes Selbstwertgefühl haben; außerdem ist er ein schmieriger, in meinen Augen völlig unattraktiver, machohafter, eingebildeter Typ -- es ist mir wirklich unbegreiflich, wie Frauen sich von ihm aufreißen lassen können, schon bei dem Gedanken wird mir schlecht. Es geht dabei um schnellen Sex mit möglichst vielen Frauen, nicht um liebevolle Beziehungen. Das ist so eine billige Konsumeinstellung, die man jungen Männern meiner Meinung nach nicht vermitteln sollte, da sie den Charakter verderben kann, wenn er ohnehin schwach und ungeformt ist. Die Kernbotschaften -- selbstbewusstes Auftreten, Schlagfertigkeit, Komplimente etc. -- sind ja in Ordnung, aber was soll dieses Eskalieren, um noch am selben Tag Sex mit der Unbekannten zu bekommen? Warum diese Eile? Angeblich, weil sie sonst abspringt. Es geht eben nur um schnellen Sex dabei und gar nicht darum, den anderen Menschen wirklich kennenzulernen. Ich würde jungen Männern eher beibringen, wie man einer Frau oder generell Menschen wirklich zuhört und offen für sie and die Welt ist, sich auf eine andere Person einlässt. ch finde diese ganzen Pick-up-Tricks amüsant, aber ehrlich gesagt auch ziemlich komisch und bescheuert. Aber gerne lasse ich mich eines besseren belehren.

w25
 
  • #11
Ich frage mich, ob das exzessive Betreiben von Hobbies nicht eher für was stellvertretendes steht. Ich kannte mal einen Mann (ü40), der jedes Spiel seines Vereins entweder im Fernsehen oder live erleben musste. Wenn an dem Tag nun ein wichtiger Termin anstand, war das Stress pur .Seinen Urlaub hat er immer so gebucht, dass dieser ja nicht mit den Spieltagen kollidierte. Auf mich wirkte das damals kindisch, aber es steckte sicher mehr dahinter.
Ich denke, mich würde das Hobby stören, wenn stattdessen regelmäßig keine gemeinsamen Wochenenden oder Urlaube drin wären. Oder dieses Hobby wichtiger wäre als die Beziehung. Einen Stadionbesuch zu verbinden wenn man gerade nen Städtetrip macht, fände ich super. Oder wenn der Partner mal was mit nem Kumpel in die Richtung macht. Alles exzessive schreckt die meisten ab.
 
  • #12
Aber bitte empfiehl dem Mann doch jetzt keine billigen Pick-up-Profis wie DonJon ...
Du bist mit gegenläufigen Interessen, wie aus Deinem Beitrag hervorgeht. Gleichaltrige Männer wollen was erleben und nicht tiefschürfende Beziehungen führen. Und mit Verlaub, die Persönlichkeit die es vorgeblich zu entdecken gelten soll, wie ausgeprägt bzw. wie entdeckungswürdig ist die denn? Eine Persönlichkeit zu sein, dafür bedarf mehr als sich für eine solche zu halten.

Als ich in dem Alter war, haben meine Kumpels und ich uns das alles durch Versuch und Irrtum erarbeitet. Rückblickend betrachtet kann ich sagen, DonJon ist für Männer Deiner Altersgruppe Gold wert.
 
  • #13
Gleichaltrige Männer wollen was erleben und nicht tiefschürfende Beziehungen führen. Und mit Verlaub, die Persönlichkeit die es vorgeblich zu entdecken gelten soll, wie ausgeprägt bzw. wie entdeckungswürdig ist die denn?
Nun ja, meinetwegen sollen Männer herumgehen und die Pick-up-Tricks anwenden, die sie im Internet lernen und die du für sinnvoll hältst -- wem's gefällt ... Eine Freundin würde ich als junger Mann aber aus vielen Gründen lieber bei einem gemeinsamen Hobby/bei der Arbeit/in der Uni/bei Freundes- und Nachbarschaftstreffen oder bei anderen regelmäßigen Aktivitäten suchen, wo man sich nach und nach kennenlernen kann. Das ist es auch, was ich dem FS dringend empfehlen würde. Wenn man irgendwo regelmäßig ist und gemeinsam den gleichen oder ähnlichen Interessen nachgeht, lernt man nach und nach die anderen Personen in der Gruppe besser kennen. Aus Sympathie können dann tiefere Zuneigung, Verliebtsein und irgendwann später Liebe erwachsen, aber man muss natürlich ein bisschen offen für die anderen Menschen sein, die einem für einen kurzen Augenblick Einblick in ihr Leben und ihre Weltsicht gewähren.

Ach so, und ich selbst bin übrigens glücklich in einer "tiefschürfenden" (aber auch leichten und heiteren) Beziehung und lese hier nur aus eben diesem Interesse an der Welt und den Menschen mit. Der pauschalen Aussage, dass gleichaltrige (=junge) Männer was erleben und keine tiefschürfenden Beziehungen führen möchten, kann ich so nicht zustimmen, Andreas. Man kann ja übrigens auch gemeinsam was erleben, sich gemeinsam ausprobieren und die Welt entdecken. Und jeder Mensch hat eine einzigartige Persönlichkeit, die es wert ist, gesehen und entdeckt zu werden!

Lieber FS, keinesfalls solltest du deine Leidenschaft aufgeben und dich somit "verstellen", um eine Freundin zu finden. Es gibt eine Frau, die dich so akzeptieren und lieben wird, wie du bist, und sich vielleicht sogar genau so für dein Hobby begeistert die du. Du musst sie nur finden. Denn wie gesagt, es kann unfassbar faszinierend und attraktiv sein, wenn ein Mensch etwas hat, wofür er brennt, was er liebt und das ihm ein Strahlen in die Augen zaubert, wenn er darüber redet. Die richtige Frau wird dein Hobby toll und sexy finden. Aber dieses Strahlen kann man online nicht so gut sehen, daher mein Rat, dort zu suchen, wo man regelmäßig die gleichen Menschen trifft. Du kannst eine Freundin finden, die sich von deiner Begeisterung anstecken lässt. In einer guten Beziehung lernen beide voneinander und entwickeln sich beide weiter. Es liegt definitiv nicht am Hobby! Also: Versuche es im "echten" Leben, sei nett und zeige Interesse am Leben der Frau. Wenn du jedoch ausschließlich über dich selbst und dein Hobby redest, kommt das vielleicht nicht so gut. Sei auch offen für das, was die Frau dir erzählen und zeigen kann. Im Idealfall ist die Beziehung (oder auch nur das Gespräch) dann eine Bereicherung für euch beide. Viel Erfolg!
 
  • #14
Servus an alle Mitglieder!
Kurz zu mir: Mein langjähriges Hobby als Groundhopper (Fußballstadien sammeln) dürfte sicherlich eine gewisse Rolle spielen, wobei ich noch keine Frau sah, die dieses Grundinteresse an Reisen und neue Kulturen/Länder kennenlernen überhaupt interessierte - d
Hallo, Dein Hobby sehe ich nicht als Problem, außer Du hättest da eine Frau, die nicht reisen bzw. fliegen möchte.
Ansonsten kann man das doch gut verbinden. Du gehst Stadion gucken, sie mal ihren Interessen nach, Rest gemeinsam.
Das muss an anderen Dingen liegen, was könnte es noch sein? Wie beschreibst Du Dich selbst?? Vielleicht gibt es da etwas, was Du ändern musst..../ solltest??? Was haben Deine Exfreundinnen denn gesagt?

Aber bitte empfiehl dem Mann doch jetzt keine billigen Pick-up-Profis wie DonJon. Ja, seine YouTube-Videos mögen ja einen gewissen Unterhaltungswert haben, aber er bedrängt unsichere junge Frauen, die nicht Nein sagen können und wahrscheinlich ein geringes Selbstwertgefühl haben; außerdem ist er ein schmieriger, in meinen Augen völlig unattraktiver, machohafter, eingebildeter Typ -- es ist mir wirklich unbegreiflich, wie Frauen sich von ihm aufreißen lassen können, schon bei dem Gedanken wird mir schlecht.
Bin absolut bei Dir @Inanna* ! Finde ich auch. Persönlich könnte ich DonJon gar nicht so viele Daumen runter! geben, wie ich möchte. Ich hab ja nur zwei!!!! 🤢
w45
 
  • #15
Hmmm... Ich bin ein sehr ehrlicher Mensch und wenn ich meinem Gegenüber schreibe/sage, dass das Date sehr schön war, dann war es das auch. Gleichzeitig ist dies kein Garant dafür, dass es ein zweites Date gibt. Würde dem anderen eine Freundschaft reichen, gerne. Aber da wir auf online unterwegs sind, ist klar, dass es um die Partnersuche geht. Und ein 1. Date kann auch dann ganz wunderbar sein, auch wenn es einfach null kribbelt und schnell klar ist, dass es nie kribbeln wird. Mein Gegenüber kann doch trotzdem ein ganz wundervoller Mensch sein. Umso schwerer ist für mich dann immer die Absage. Für genau diese nehme ich mir auch grundsätzlich eine Nacht zum drüber schlafen Zeit.
 
  • #16
Kurz zu mir: Mein langjähriges Hobby als Groundhopper (Fußballstadien sammeln) dürfte sicherlich eine gewisse Rolle spielen, wobei ich noch keine Frau sah, die dieses Grundinteresse an Reisen und neue Kulturen/Länder kennenlernen überhaupt interessierte
Na ich denke schon das es damit zu tun hat, dass du Reisen Hauptsächlich mit deinem Hobby, sammeln von Fussballstadien verbindest.
Manche Frauen und das werden sicher nicht wenige sein, verbinden gemeinsame Reisen eher mit einer Romantischeren Vorstellung, als in Fussballstadien zu sitzen.
Auch ich kenne keine einzige Frau, wo ich denken würde, dass ihr das gefällt.
Es ist halt sehr speziell und auch Zeitintensiv bei der ganzen Reiserei.
Wenn Du nicht gerade wie ein Mülleimer aussiehst und dich ansonsten auch noch optisch wie Verbal einigermassen vorzeigen lassen kannst, tippe ich es ist dein ungewöhnliches Hobby.
Und da es Dir sehr Wichtig zu sein scheint, beisst sich dann hier auch wieder die Katze in den Schwanz.
Entweder du stellst es ein, reduzierst es auf ein annehmbares Maß damit überhaupt Raum für eine Beziehung vorhanden ist.
Oder du bleibst alleine.
OderNr.2. Du findest die eine, die das mitmacht oder nur erträgt.

m49
 
  • #17
Du bist mit gegenläufigen Interessen, wie aus Deinem Beitrag hervorgeht. Gleichaltrige Männer wollen was erleben und nicht tiefschürfende Beziehungen führen.
Das würde ich eingrenzen. EINIGE Männer wollen was erleben und nicht tiefschürfende Beziehungen führen. Das stimmt. Und die kann Frau auch gut vermeiden, wenn sie möchte. Das habe ich immer getan. Meine männlichen Freunde wollten auch mit 20 eine Freundin, mit der sie sich unterhalten können, die sie lieben UND mit der sie Spaß und Sex haben. Wir hatten hier am Wochenende Besuch von den Geschwistern meines Freundes. Die Schwester ist in Dorfkreisen unterwegs mit eher prolligen Leuten. Da ist es wirklich so, dass die Beziehungen angefangen und hingeschmissen werden und die Männer eigentlich nur jemand zum "Spaß haben" suchen, ohne tiefere Bindung. Sie lässt sich deshalb gar nicht auf die Männer ein, ihre Freundinnen aber schon und die leiden darunter sehr.
DonJon finde ich persönlich furchtbar, diese scherenschnittartigen Vorgehensweisen und sein arrogantes Gehabe. Da ein Ex einer Freundin Flirtcoach war, hab ich mir das auch mal angeschaut. Der Ex war genauso ein Kaliber, ein absolut oberflächlicher furchtbarer Typ, der Frauen aufreißen konnte, aber überhaupt nicht fähig war, eine Beziehung zu führen. Kompromisse machen, Fehlanzeige. Für ihn war das so: Frau erobert, check. Fertig. Weiter muss ich keine Arbeit reinstecken, jetzt nervt die Olle nur noch. Daher kann ich dir, lieber FS, nur raten, diesem Rat bloß nicht zu folgen, wenn du eine wirkliche Beziehung suchst mit einer echten Partnerin. Ich bin bisher sofort allen aus dem Weg gegangen, die diese Pick-up-Tricks (Nagging, sofort Suchen von Körperkontakt, übertriebene Komplimente) anwenden. Mein eines Date mit so einem Typ, der dazu auch viele Bücher gelesen hatte, wie er dann zugab, war echt witzig, aber anders, als er dachte. Ich merkte von Anfang an, wo er sich belesen hatte und wollte mir nur mal anschauen, ob er das echt so durchzieht. Es war zum Fremdschämen. Am Ende hab ich ihn ausgelacht und bin gegangen, er war stinksauer. Er hatte sicher schon viele unerfahrene Frauen übel ausgenutzt mit dieser Masche und hielt sich für den King.
 
  • #18
Hmmm... Ich bin ein sehr ehrlicher Mensch und wenn ich meinem Gegenüber schreibe/sage, dass das Date sehr schön war, dann war es das auch. Gleichzeitig ist dies kein Garant dafür, dass es ein zweites Date gibt. Würde dem anderen eine Freundschaft reichen, gerne. Aber da wir auf online unterwegs sind, ist klar, dass es um die Partnersuche geht. Und ein 1. Date kann auch dann ganz wunderbar sein, auch wenn es einfach null kribbelt und schnell klar ist, dass es nie kribbeln wird. Mein Gegenüber kann doch trotzdem ein ganz wundervoller Mensch sein. Umso schwerer ist für mich dann immer die Absage. Für genau diese nehme ich mir auch grundsätzlich eine Nacht zum drüber schlafen Zeit.
Vio, genau auf den Punkt gebracht.

Ich bin sowieso ohne Erwartung zu Dates gegangen, einfach jemanden treffen, hoffentlich ein paar nette Stunden...
Ich hatte tolle Dates, aber bei manchen war es klar, Prickeln null.
Manche Absagen fallen dann schwer, und bei manch einem hätte ich mir durchaus eben Freundschaft vorstellen können.

W, 50
 
  • #19
Gleichaltrige Männer wollen was erleben und nicht tiefschürfende Beziehungen führen.
Also der FS hier möchte eine Beziehung führen, die länger andauert als 1-3 Monate. Deine mal wieder abfälligen Äusserungen über Frauen im Allgemeinen, zuzüglich deiner schlechten Empfehlungen, passen da nicht wirklich dazu.
Was der jeweilige Mann will, wirst du hier nicht von dir ausgehend festlegen können.
Eine Persönlichkeit zu sein, dafür bedarf mehr als sich für eine solche zu halten.
Allerdings, allerdings. Du wirst das am besten wissen.
Allerdings kann man das jetzt so pauschal eben auch nicht sagen, oder über sämtliche Frauen derart richten, nicht wahr?
DonJon ist für Männer Deiner Altersgruppe Gold wert
Klar, studieren an der Youtube-Akademie liegt voll im Trend.
Bisher musste ich feststellen, dass da meistens nichts Vernünftiges bei rumkommt.