G

Gast

  • #1

Erst wollte er mich und jetzt will er doch keine Beziehung?

Hallo ihr Lieben,

ich habe vor kurzem einen tollen Mann kennengelernt. Eigentlich kannte ich ihn über Freunde schon länger. Diese haben mir auch in regelmäßigen Abständen berichtet, wie toll er mich fände und dass er Interesse an mir deutlich gemacht hat. Aus irgendeinem Grund habe ich ihn zu dieser Zeit allerdings nie als möglichen Partner in Betracht gezogen. Das änderte sich aber vor einigen Wochen. Er sprach mich, nachdem wir uns öfter in der gleichen Bar über den Weg gelaufen waren, dann auch an und lud mich für den darauffolgenden Donnerstag zum Essen ein. Ich gab ihm meine Handynummer und er meldete sich und wir trafen uns. Wir hatten wirklich Spaß und haben uns wirklich gut verstanden. Darauf folgten noch weitere Treffen, die auch immer sehr schön waren. Näher kamen wir uns auch.
Es ging fast jedes Treffen von ihm aus und er machte mir ständig Komplimente und sagte Sachen, die eigentlich wirkten, als wolle er mich wirklich.
Dann habe ich an einem Freitag bei ihm übernachtet und meine Zahnbürste dort gelassen. Er meldete sich nicht direkt, da er an dem Samstag viel zu tun hatte. Also habe ich ihm abends geschrieben, dass ichs sehr schön mit ihm fand... ab dem Wochenende schlief der Kontakt ein.
Da ich nun doch Gefühle zugelassen hatte (es kam ja genug von ihm, was mich überzeugt hatte...ICH war anfangs nämlich die Skeptische) habe ich ihm noch ein paar Mal geschrieben.
Ich schätze mal, dass ich ihn eingeengt habe...
Er meldete sich nach anderthalb Wochen, besuchte mich dann und sagte mir, er habe in der Woche nachgedacht und wolle einfach keine Beziehung. Es habe nichts mit mir zu tun, es sei seine Sache. Wahrscheinlich sei er deshalb auch schon so lange Single (Ich weiß nur, dass er seit 6 Jahren in seiner Wohnung wohnt und vorher mit seiner Ex zusammengewohnt habe...Ich weiß nicht ob er auch seitdem Single ist).
Ich war so geplättet, weil ich damit zwar ganz leise gerechnet habe (hatte in letzter Zeit leider oft so ein Pech), aber es doch nicht für mögloch gehalten habe...also habe ich auch nicht nach einem "Warum?" gefragt. Die Frage habe ich mittlerweile aber doch. Eine Antwort von ihm habe ich darauf noch nicht (Ich habe ihm nochmal geschrieben), ich wollte aber mal hören, was ihr so meint?! Habe ich ihn wirklich nur zu sehr eingeengt nach so kurzer Zeit?
 
G

Gast

  • #2
Das was du schreibst klingt eindeutig: er wollte Sex mit dir und den hat er bekommen - und das mehrfach. Als du deine Zahnbürste dagelassen hast, hat er angefangen darüber nachzudenken, ob du dir vielleicht mehr erwartest, was sich ja auch (für ihn) bestätigt hat. Da er aber von Anfang an nur auf unverbindlichen Sex aus war, hat er die Sache mit dir beendet - in seiner Welt nur konsequent!
 
G

Gast

  • #3
Er hat dich ins Bett gekriegt und will jetzt keine Verpflichtungen...und sein Single-Leben weiterführen...und womöglich die Nächste anbaggern.
Leider tun viele Männer so einiges um eine Frau rum zu kriegen, was sich hinterher oft als heiße Luft erweist.
Vergiss den Typen!
 
  • #4
bei ihm übernachtet und meine Zahnbürste dort gelassen ... ab dem Wochenende schlief der Kontakt ein ... Ich schätze mal, dass ich ihn eingeengt habe...
Ich schätze mal, daß er die Zahnbrüste nicht bemerkt hat, und sie deshalb in die Hände einer anderen Frau geraten ist, die dort auch ab und zu mal übernachtet. Hier eine Frau mit Ansprüchen, dort eine Frau mit gegenteiligen Ansprüchen, da kann man sich als Single mit Gelegenheitssex schon mal eingeengt fühlen und eine der betreffenden Damen von der Liste streichen.
 
G

Gast

  • #5
Liebe FS,

ich kann nachvollziehen wie Du Dich fühlst.
Auf der anderen Seite braucht jeder Mensch - ob Frau oder Mann - Zeit, um herauszufinden, ob der Mensch, mit dem man sich gerade trifft auch für eine längere Beziehung geeignet ist. Vielleicht gab es Dinge, die ihm bei Dir nicht gefallen haben und das merkt man erst nach mehrere Treffen. Manche Menschen trennen sich nach 6 Monaten, andere nach 1 Jahr - wo ist der unterschied?
Es hat leider nicht geklappt, der Richtige wird schon kommen.

Viel Glück!

w40
 
G

Gast

  • #6
Das bestätigt leider meine Erfahrung, dass man Männern auf keinen Fall mehrmals ohne Rückantwort schreiben sollte. Ich an deiner Stelle hätte es genauso gemacht und wäre demnach genauso enttäuscht wie du jetzt gewesen. Und übrigens, für die die jetzt meinen Sex vor der Beziehung geht nicht: Beim nächsten Mann, der für eine Beziehung infrage käme, werde ich Sex vor der Beziehung haben wollen, da meine letzte Beziehung (wo ich den 1.Sex in der Beziehung hatte) wegen dem Sex den Bach runter ging. Und wenn der Mann damit nicht klar kommt, ist das sein Pech.
w22
 
G

Gast

  • #7
Du hast einen entscheidenden Fehler gemacht: Du hast verdeutlicht, dass Du Dich schon in einer Beziehung mit ihm siehst. Dadurch, dass Du Deine Zahnbürste dagelassen und auch noch ständig SMS geschickt hast, bist Du einfach zu weit gegangen.

Damit ein Mann sich endgültig für eine Beziehung entscheidet, braucht er Luft zum Atmen und das Gefühl, dass seine Entscheidung auf Freiwilligkeit beruht. Du aber hast ihn vor vollendete Tatsachen gestellt, und deswegen hat er wohl den Rückzug angetreten. Das sieht es jetzt natürlich so aus, als hätte er es die ganze Zeit nur auf Sex abgesehen.

Du sagst, dass Dir so etwas schon öfter passiert ist. Dafür gibt es zwei mögliche Erklärungen: Entweder hast Du ein Händchen für Aufreißer, oder Du bist jedes Mal so voreilig (wie in diesem Fall), dass die Männer sich dann doch gegen eine Beziehung mit Dir entscheiden.

Bitte sei in Zukunft entspannter. Wer eine Beziehung mit Dir möchte, will selbst entscheiden, ab wann Deine Zahnbürste neben seiner stehen darf.
 
G

Gast

  • #8
Liebe Fs,

nur weil man mal Sex hatte und in der Wohnung eines Mannes übernachtete muss das nicht bedeuten, dass Mann dann eine Beziehung will.

Großer Fehler:

Die Zahnbürste bei ihm zu lassen und ihm ständig hinterher zu laufen, zu Fragen usw.

Er wollte dich schon, aber vielleicht war der Sex für ihn nicht schön und dann hat er es sich anders überlegt. Geht Frauen doch auch so, mir jedenfalls, dass ich Männern dann absage, weil es für mich sexuell nicht passte.

w
 
G

Gast

  • #9
Also wenn bei mir ein Mann übernachtet den ich noch nicht lange kenne und der lässt seine Zahnbürste bei mir, bekomme ich die Krise.

Warum? Ganz einfach, weil ich mich dadurch gedrängt fühle und es nicht so locker mehr laufen lassen kann. Am Anfang hat man ja noch die kennenlern Phase und so eine Zahnbürste die bei mir bleibt, drängt mich persönlich ins Eck.

Ich glaube nicht, das es ihm nur um Sex gegangen ist!!! Ich hatte auch schon mal Sex mit Männer und in laufer der nächsten Wochen, wollten die gleich Nägel mit Köpfen machen, mich am besten jeden Tag sehen und am besten zig,mal am Tag telefonieren, da hab ich echt keine Luft mehr bekommen und habe es beendet, weil auch reden nichts an dem Verhalten geändert hat. Mir ging es dabei nicht nur um Sex habe aber den Schlussstrich gezogen.

In Zunkunft, immer seine Sachen wieder mitnehmen und nichts bei dem anderen lassen!!

W46
 
G

Gast

  • #10
Der Mann ist sehr human geblieben, hat ein schlechtes Gewissen bekommen, dass er dir nicht gleich ein "Nein" per SMS gesagt hat (weil das ist schwer) und hat sich noch mal mit dir getroffen, um dir einen persönlichen Korb zu geben. Weißt du, nicht alle Männer sind so! Die meisten verschwinden kommentarlos auf Nimmerwiedersehen und das ist hart!

Du brauchst nicht nach einem Warum zu fragen, Liebe kann man nicht erzwingen! Das bekundete Interesse war wohl nur sexuell. Mehr kann es auch nicht sein, weil man sich ja nicht kennt. Auch gleich die Zahnbürste bei jemand Fremden zu lassen nach paar Mal Sex, ist für mich genauso strange, wie gleich nach dem ersten Sex das beste Rinderfilet zu kaufen (wie in einem anderen Thread). Für mich sind das nicht nachvollziehbare Höhenflüge. Mit dieser Methode läuft man heute knallhart ins offene Messer und zwar so gut wie immer.

Heute checken die Leute einfach dreimal länger, ob sie sich feste binden und mit wem. Genauso ist es nicht mehr verwerflich, vor Beziehungsanbahnung ausreichend zu testen, ob man sexuell zusammen passt (meistens nicht). Diesen Zeitgeist muss man nicht gut finden, aber zumindest wissen, dass es heute so abläuft, um nicht ständig mit blankem Körper ins Haifischbecken zu fallen.
 
G

Gast

  • #12
Es liest sich so, als hätte ihm das Werben um Dich Spaß gemacht und er hätte es auch genossen, kommt ja Ego pushen gleich, wenn man eine besonders "harte Nuss" (Du wolltest erst nicht und warst skeptisch) knacken kann... nun hat er die Nuss geknackt, seinen Spaß gehabt (Du hoffentlich auch!) und die Trophy (Deine Zahnbürste) liegt in seinem Badezimmer... Aktion erfolgreich durchgeführt und abgehakt! Nächste bitte! Ich denke, so wird's sein... Tut mir sehr leid für Dich, liebe FS.Die Welt ist leider voller Psycho's...
 
G

Gast

  • #13
Liebe FS,

leider macht dieses Verhalten vor keinem Alter halt. Ich selbst wurde nicht selten Wochen angegrabben um am Ende dann wieder alleine da zu stehen. Spätestens wenn das Ziel (Sex) erreicht war flaute das überbordende Interesse massiv ab.
Dann gab es keine Nachrichten mehr und die Anrufe wurden komplett eingestellt. Wenn man Sensibel ist kann einen das schon sehr fertig machen.
Gespräche warum und wieso habe ich mir mittlerweile schon abgeschminkt. Das bringt mir nichts mehr ... und meist sind die Typen dann auch nicht mehr so interessant - denn Kontakt auf Augenhöhe schaut nun mal auch anders aus.

W41
 
G

Gast

  • #14
wenn ich die story der FS so lese, frage ich mich, wie eine Frau in einer solchen Situation erkennen kann, dass der Mann nur Sex will, BEVOR sie sich drauf einlässt? Das klingt doch alles nach einem normalen kennen lernen, aus dem auch eine Beziehung hätte werden können
 
G

Gast

  • #15
Ich glaube dass es wohl körperlich nicht passt, zumindest nicht von seiner Seite und so etwas weiß man leider halt immer frühestens nach der ersten gemeinsamen Nacht.
Ich hoffe ihr, besser gesagt er, habt es wenigstens mehrmals "versucht". Sex ist ja letztlich auch immer eine Übungssache.
Dass er zur Zeit keine Beziehung sucht, halte ich für unglaubwürdig.
 
G

Gast

  • #16
Das war eine Dummheit mit der Zahnbürste, ich denke es hat ihn wirklich eingeengt. Und mich hätte das bei einen Mann anderes herum auch und wäre davon gelaufen. Sorry für Dich
 
G

Gast

  • #17
Es ist immer dasselbe
Drama. Du solltest in Zukunft direkt zur Sache gehen und fragen, was der Mann für Vorstellungen hat. Es nützt nichts, über eine Zahnbürste zu philosophieren.
 
  • #18
Interessant, dass mal wieder alles auf Sex reduziet wird. Möglicherweise hatte die TE gar keinen, sie schrieb von einer Übernachtung. Die könnte auch ohne...

Liebe TE,

es passt nicht immer. Was auch immer es gewesen sein mag, das ihn bewogen hat, jetzt den Rückzug anzutreten, mach Dir nicht so viele Gedanken, was Du falsch gemacht haben könntest. Die Zahnbürste zu vergessen ist doch nun wirklich keine große Sache, er kann sie entsorgen und gut ist. Es kann sein, dass ihn dieses Detail außer Rand und Band brachte, doch das ist dann allein sein Probelm. Er ist seit vielen Jahren Single, da steckt mit Sicherheit etwas dahinter, was mit Dir nichts zu tun hat.

Leider hast Du nun Gefühle zugelassen. Mit denen musst Du zurecht kommen. Ich hoffe, Du wirst Dich nicht verleiten lassen, Dich in der Form zu hinterfragen, dass Du es nicht wert bist. Bist Du bestimmt. Denn: es muss halt passen und Du hattest nun leider wieder Pech. Das kann sich ganz schnell ändern, wenn Du jemandem begegnest, der die Dinge so sieht wie Du.

LG
 
G

Gast

  • #19
Gerade in diesem Fall glaube ich nicht, dass dieser Mann nur Sex wollte. Ich glaube, dass da durchaus die Chance auf eine Beziehung bestand, wenn Du, liebe FS, diesen Mann nicht derart unter Druck gesetzt hättest.

Erst die Zahnbürste im Bad deponieren (geht's noch?) und dann eine Nachricht nach der anderen schreiben - da hat er die Flucht ergriffen. Gerade Männer, die sich wohlfühlen in ihrem Singleleben, überlegen sich ganz genau, mit welcher Frau sie eine Beziehung eingehen. Eine Frau, die - übertrieben ausgedrückt - gleich ihren Haushalt mitbringt, hat da schlechte Karten.
 
G

Gast

  • #20
Es könnte tatsächlich an der Zahnbürste liegen, die Du beim ihm deponiert hast und er hat sich dadurch bedrängt gefühlt, das war wohl Dein entscheidender Fälle. Anfangs niemals irgendwelche persönlichen Gegenstände bei Männern lassen - Die Werbephase endete für Ihn hiermit.

Gut, jetzt ist das Kind in den Brunnen gefallen und das Ruder kannst Du leider nicht mehr herum reissen. Sei froh, dass es sich schnell herauskristallisiert hat, dass der Typ keine Lust auf eine Beziehung mit Dir hat, ggf. haben ihn noch andere Sachen gestört, heraus bekommen wirst Du es womöglich nie.

w
 
G

Gast

  • #21
Der Mann ist ein ganz normaler Mann. Er will seine Freiheit und er will auch erobern.
Dabei bleibt schon mal jemand auf der Strecke. So ist das Leben,mal bist Du oben,
mal unten. Kein Grund, liebe FS, sich schlecht zufühlen. Wir gewinnen und wir verlieren
im Lebensroulette. Sicher hast du auch schon Körbe verteilt, die musste dann auch einer
einstecken. Alles Gute,neues Spiel,neues Glück........
w
 
G

Gast

  • #22
Ich habe mal eine ähnliche Geschiche erlebt, da war ich ca. 30 Jahre alt. Dieser Mann fand mich so toll, und das wohl schon ca. ein Jahr, was ich nie mit bekommen habe, er ist mir sogar noch nicht einmal aufgefallen, obwohl das ein sehr gutaussehender Mann war. Viele erzählten mir, wie toll er mich findet, aber sich nicht traut mich anzusprechen und mich so gerne kennenlerne wollte. Ich wusste noch nicht mal von wem sie sprachen, da dieser Mann mir nie auffiel, bis ich ihm in einem Club versehentlich voll auf die Füße getreten bin! Da wusste ich endlich, wen sie meinten.
Tja, der Mann bekam es aber nicht gebacken mich irgendwie anzusprechen!
Er rief damals eine Freundin von mir an und erzählte ihr, wie lange er mich schon so toll findet, aber keinen Mut hätte mich anzusprechen. Da es eine gute Freundin war und sie mich auch gut kannte, kam es dann auch zu nem Date.
Ich muss dazu sagen, ich fand das irgendwie süß, aber auch komisch das er über ein Jahr so einen Hype daraus machte und keine Eier in der Hose hatte um mich im Club, Disco oder im Café anzusprechen. Da er mich ja so oft sah. Nun gut.
Es kam zu einem oder zwei Dates, weiß das gar nicht mehr so genau.
Tja, das wars dann aber auch. Wir verabredeten uns wieder und er sagte ab per SMS.
Ich hörte nie wieder etwas von ihm ( wir hatten keinen Sex, nichts intimes), ich sprach ihm damals nur auf seinen Anrufbeantworter, dass ich sein Verhalten überhaupt nicht nachvollziehen könnte.

Das war dann auch.
Einige Jahre später sah man sich in der Stadt und er bekam wieder Interesse, aber ich hatte nach der Action keine Lust mehr auf ihn. Wir tranken kurz nen Kaffee Und ich fragte ihn:
Sag mal, was sollte das damals, warum hast du dich nicht mehr gemeldet, erst machst du alle verrückt, um mich kennen zu lernen, schwärmst in höchsten Tönen von mir.....
Er: Ja das war nicht so in Ordnung von mir, ich hatte zu dem Zeitpunkt noch eine andere Frau kennengelernt;-)

Tja, dachte ich mir du, mega A......., selbst schuld.
Das war wirklich ein guter Typ, aber das ganze Verhalten ging gar nicht. Der sag zwar Hammer aus, war auch gebildet, aber null Selbstbewusstsein.

Das war meine Geschichte, die mir dazu einfiel. Die mir grad hochkam als ich deine Geschichte las.

W43
 
G

Gast

  • #23
Also, da bekomm ich auch die Krise, wenn ich mit jemandem schlafe und er sofort seine Zahnbürste in meinem Badezimmer deponiert. Ich hatte nach meiner Scheidung mal so einen. Ich habe ihm erklärt, dass ich das nicht will. Als er beim nächsten Mal dennoch seine Hausschlappen mitbrachte, habe ich einen Schlussteich gezogen. Lern dazu: Kleben ist das Letzte. w, 47
 
G

Gast

  • #24
Hallo FS! Zahnbürste hin oder her... Er wollte nicht und plötzlich ist ihm das bewusst geworden- oder ggf auch schon viel früher und er hat eben was sexuelles gesucht.
Die Zahnbürste hat ihm das evtl vor Augen geführt- es hätte ja aber auch sein können, dass du sie vergessen hast. Wie dem auch sei- wäre er zu mehr bereit gewesen, so wäre das sicher nicht der Auslöser gewesen.

Ich bin auch vor einiger Zeit an so jmd geraten. Er war im übrigen auch sechs Jahre Single und hat vorher mit einer Frau zusammen gewohnt. Die Situation war wie deine- und dann hat er sich verdrückt- ohne ein Wort und ohne mir jemals auch nur den Versuch einer Erklärung zu geben. Ich meine, nicht dass ich seine Entscheidung nicht respektiert hätte. Aber nach über einem Monat regelmässigen Treffen hätte ich schon erwartet, dass er einfach klar Stellung bezieht und mich nicht im Regen stehen lässt.
Ich hab übrigens nicht gedrängt oder ne Zahnbürste liegen lassen oder sonstwas. Es ging im Gegenteil fast alles von ihm aus.

Wollte dir das nur erzählen, damit du dir über die blöde Zahnbürste oder ein, zwei SMS zu viel nicht einen zu großen Kopf machst. Alles Gute!
 
G

Gast

  • #25
Das er garkeine Beziehung will, glaube ich nicht. Er will nur keine mit dir.
Er hatte sich anfangs Mühe gegeben, weil er dachte, vielleicht könnte es ja etwas werden. Nachdem du bei ihm übernachtet hast, hat er gesehen, das es doch nicht das ist was er will.
Ich vermute mal, du hast ihn sofort vereinnahmt.
 
G

Gast

  • #26
Er wollte dich ins Bett kriegen, das hat geklappt.
Die Sache mit der Zahnbürste und dein mehrfaches Schreiben hat sein ohnehin geringes Interesse im Keim erstickt. Wahrscheinlich wollte er sowieso nichts anderes als Sex, aber die Zahnbürste in seinem Bad und dein Ihm-Nachlaufen durch mehrere Nachrichten haben in seinen Augen endgültig gegen dich gesprochen.

Für die Zukunft, wenn du solche Verletzungen vermeiden willst:
1. lass dich auf keinen Sex ein, bevor ihr nicht BEIDE ineinander verliebt seid und eine Partnerschaft sich zumindest anbahnt, und
2. schaff keine einseititen Verbindlichkeitserklärungen oder -absichten durch das Dalassen einer Zahnbürste oder anderer persönlicher Gegenstände, und vor allem:
3. lauf einem Mann nicht hinterher durch SMS, what's-app, Anrufe, Emails etc.

Was dir passiert ist, tut mir sehr leid. Ich kenne das aus eigener leidvoller Erfahrung, und ich hab daraus gelernt. Tu du das auch!
Alles Gute für den nächsten Mann.
 
G

Gast

  • #27
Liebe FS,

such' den Fehler nicht bei Dir, Du hast alles richtig gemacht. Wahrscheinlich gibt es noch nicht mal einen Fehler, es hat einfach nicht gepasst, sonst wäre es unproblematisch weiter gegangen.

Es ist doch der normale Lauf der Dinge, dass man beim Kennenlernen oftmals, auch trotz anfänglich hoher Begeisterung, doch feststellt, dass es nicht harmoniert. Das Risiko besteht leider immer und auf beiden Seiten. Nur sollte man erwarten können, dass dies achtsam kommuniziert wird, damit der Andere rechtzeitig Bescheid weiß, bevor weitere Gefühle aufkeimen. Sein Verhalten lässt also nicht auf einen tollen Charakter schließen.

Dass Du Deine Zahnbürste liegen gelassen hast, ist dabei sowas von unwichtig. Daran scheitert eine ernsthafte Beziehungsanbahnung doch nun wirklich nicht! Und wenn doch an so einer Banalität, dann kann man denjenigen doch gleich abhaken. Auch würde ich nicht davon ausgehen, dass er von Beginn an lediglich daran interessiert war, Dich nur in's Bett zu bekommen. Längst nicht alle Männer sind so abgebrüht, zum Glück!

Wenn Du demnächst auf den Richtigen triffst, wirst Du keine Zahnbürste dabei haben müssen, denn er wird Dir eine anbieten, die er vorsorglich extra für Dich besorgt hat. Und sich sogar freuen, wenn etwas von Dir bei ihm liegen bleibt ;)

Viel Glück dabei, diesen einen, besonderen Mann zu finden!

w
 
G

Gast

  • #28
Es könnte tatsächlich an der Zahnbürste liegen, die Du beim ihm deponiert hast und er hat sich dadurch bedrängt gefühlt, das war wohl Dein entscheidender Fälle. Anfangs niemals irgendwelche persönlichen Gegenstände bei Männern lassen - Die Werbephase endete für Ihn hiermit.
w
Der Mann muss eine Frau, ich übertreibe es mal, auf den Knien anflehen, dass sie doch bitte ihre Sachen (Zahnbürste, Tampons) bei ihm stehen lassen kann. Das ist der richtige Zeitpunkt für die Frau.

Männer kommen gerne..., in vielerlei Hinsicht, man muss sie nur kommen lassen, es ist für sie Jagd, Spiel, Bestätigung, wenn Frau ihm da zu früh sein Spiel beendet, ist Mann ganz schnell weg.

Als Lösung muss Frau in sich stabiler werden, sich selbst mehr lieben, die Spiele, wenn sie will, auf gesunder Distanz mitspielen, ihn dabei in Ruhe kennenlernen und den Mann nach seinem Handeln beurteilen, ihm den Raum geben, sein wahres Gesicht zu zeigen.

Ein "guter" Mann bleibt dran, ein "Nutzer für was auch immer" wird relativ schnell abspringen.

w Ü50
 
G

Gast

  • #29
Diese Art Männer halten Frauen die Mohrrübe vor die Nase wie einem idiotischen Esel (in diesem Falle ich) . Sie lassen sie solange traben bis sie haben was sie wollen und lassen sie dann wie eine heisse Kartoffel fallen. Ich hatte so eine Situation für über 1 Jahr - er beteuerte ständig wie gut wir uns verstehen und zueinander passen würden (war tatsächlich so) - bis ihm dann einfiel, dass er ja eigentlich gar keine Beziehung wolle (mit mir...und überhaupt, und ach, und weh). Und schwupps, war er wieder bei seiner EX, mit der er dann eine Beziehung (zum 130. mal) eingehen konnte. Totalversager nennen sich diese Männer.
 
G

Gast

  • #30
Die Aktion mit der Zahnbürste war ein Eingriff in seine Privatsphäre, das solltest du dir in Zukunft bei anderen Männern verkneifen. Ansonsten würde ich es nicht unbedingt auf den frühen Sex schieben. Weißt du, ich wurde mal eine ganze Weile sehr intensiv von einem Mann umworben und fand die Zeit wunderschön. Ich habe allerdings weder bei ihm übernachtet noch an einem anderen Ort Sex mit ihm gehabt. Eines Tages fragte er mich online, ob ich mir eine Beziehung mit ihm vorstellen konnte. Natürlich konnte ich das, aber meiner Ansicht nach bespricht man solche privaten Themen unter vier Augen und nicht online. Also schrieb ich ihm, dass ich mich gerne mit ihm darüber beim nächsten Date unterhalten wollte. Das Date stand ja schon drei Tage später auf dem Programm.

Als ich ihm eine positive Antwort gab, ließ er mich jedoch abblitzen. Damit hatte ich absolut nicht gerechnet. Wir hatten zwei wunderschöne Monate zusammen mit mehreren tollen Treffen, stundenlangen Telefonaten und Chat-Sessions, und auf einmal war ihm das alles egal. Ich verstand die Welt nicht mehr. Es gab parallel keine andere Frau, weil er jeden Tag ohne Date mehrere Stunden mit mir telefonierte oder chattete und immer für mich erreichbar war.

Ein paar Jahre später kam er mit einer anderen Frau zusammen. Mittlerweile ist diese Beziehung beendet. Von der Frau und ihrem Umfeld habe ich erfahren, wie er wirklich tickt und was ihn damals zu dieser überraschenden Entscheidung gegen mich bewogen hatte. Der Mann möchte ganz alleine bestimmen, ob und wann er sich auf eine Frau einlässt. Wenn ich online zugestimmt hätte, wären wir ein Paar geworden. So war er dann auch in der Beziehung mit der anderen Frau. Er wollte alles bestimmen, sie sollte nur brav mitziehen und konnte ihre eigenen Ideen in der Partnerschaft mit ihm nicht durchsetzen. Deshalb hat sie ihn eines Tages verlassen.

Inzwischen ist mir aufgefallen, dass nicht wenige Männer so ticken. Solange du brav all ihre Wünsche erfüllst, bist du die tollste Frau auf der Welt, und alles ist in Ordnung. Aber wehe du durchkreuzt ihre Pläne, teilst ihre Ansichten nicht und äußerst eigene Bedürfnisse, dann wirst du gnadenlos abgeschossen.