G

Gast

Gast
  • #1

Er liebt mich aber da ist nicht mehr (Zukunftsmässig)

Die Beziehung dauerte fast ein Jahr. Wir (Ich 24, Er 25) hatten unsere Höhen und Tiefen. Bis heute hatten wir ein gutes Verhältnis als plötzlich unerwartet sich ein Streit entfachte, bei dem er mir gestand, dass er mir nicht das geben könnte was ich wollte. Er liebt mich aber das ist schon alles. Er hat das gewisse Gefühl nicht, dass er sich eine Zukunft mit mir vorstellen könnte. Ich schon und das merkt er, was ihn anscheinend fertig macht, weil er es mir nicht zurückgeben kann. Ich weiss nicht ob eine Trennung die richtige Entscheidung war. Vielleicht war es aber vorausschauend oder zu frühzeitig und unüberlegt. Was denkt ihr?

Liebe Grüsse

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #2
Ihr seid beide noch sehr jung. Als Mann hat man da noch Pläne, in denen Familie und Kinder keinen Platz haben. Möglicherweise hatte der junge Mann noch nie eine eigene Wohnung, konnte sich noch nie nach seinen eigenen Vorstellungen einrichten: zuerst hat man die Mutter ständig um sich herum, dann die Frau, und so bleibt’s dann bis ins hohe Alter? Nicht jedermanns Fall.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Das ist eine angekündigte Trennung! Vielleicht nicht morgen oder in einem Monat, aber ganz sicher in naher Zukunft. Du bist seine Lebensabschnittsgefährtin, nicht mehr und nicht weniger, und der nächste Lebensabschnitt kommt bestimmt und zwar ohne dich, vielmehr mit einer anderen Frau, mit der er sich eine Zukunft vorstellen kann.
Lass dich nicht vollsäuseln, "ich liebe dich - blabla - aber..."
Wer ehrlich liebt, kennt kein Aber.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #4
Vielen Dank für eure ehrlichen Antworten. Ich hoffe ich werde irgendwann einmal jemanden finden der mich liebt und ich ihn genauso. Das ganze macht mich unendlich traurig.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Liebe FS,

ich bin aktuell in fast einer identischen Situation wie du: Mein Freund hat sich vor ca. 2 Wochen nach fast 1 Jahr Beziehung auch ganz plötzlich von mir getrennt: Seine Aussagen: Er liebt mich, aber er weiß nicht, ob das auch noch in 1 oder 2 Jahren so wäre und er denkt, es reicht nicht aus für den Rest seines Lebens.
Es spielen da zwar noch andere Faktoren mit rein (Unzufriedenheit in seiner Arbeit etc), aber im Grunde ist es fast die gleiche Situation.
Ich bin genauso schockiert und unendlich traurig darüber und vermisse ihn schmerzlichst, weil meine Gefühle für ihn noch voll da sind.
Ich kann dich sehr gut verstehen... wir müssen trotzdem versuchen, nach vorn zu schauen und uns vor allem bewusst zu machen, das trotz vorhandener Liebe eine gemeinsame Zukunft (wie wir sie uns vielleicht vorgestellt haben mit allem drum und dran) mit IHM nicht möglich gewesen wäre und wir vielleicht früher oder später selbst zu dieser Überzeugung gekommen wären.
Das ist momentan auch mein einziger Trost, dass es eben für "mehr" nicht reicht und er deswegen schlussendlich nicht der passende Partner für die Zukunft ist, so schmerzlich das auch ist. Wir müssen das akzeptieren...

Alles Gute für dich!

w24
 
G

Gast

Gast
  • #6
Bitte lasse Dich nicht einlullen von seinem "Ich liebe Dich", das ist so leicht und schnell gesagt. Er ist auf dem Absprung, hat es vorsorglich bereits einmal angekündigt und möchte Dir, wie verständlicherweise die meisten Menschen, keinen unnötigen Schmerz zubereiten. Was er dabei übersieht, ist, dass Dir das Abnabeln vom ihm durch sein "Ich liebe Dich" schwerer fällt als wenn er klipp und klar sagen würde, dass er Dich nicht liebt und sich keine Zukunft mit Dir vorstellen kann. Aber wie gesagt, das ist verständlich, denn üblicherweise möchte niemand einem anderen Menschen bewusst Schmerz zufügen und die meisten von uns schummeln sich mit solchen Halbwahrheiten heraus.

Meine persönliche Meinung ist auch: Ihr seid beide noch viel zu jung, um bereits eine Lebenspartnerschaft anzustreben bzw. einzugehen.

w/51
 
Top